Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


"Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  SM-Stories
(Moderatoren: Billyboy, Roger_Rabbit)
  "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin.
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
SteveNVolljährigkeit geprüft
KG-Träger

Köln-Porz


Latex ist cool

Beiträge: 3612

Geschlecht:
User ist offline
latex_steven  
  RE: "Der Job" Eine Story in vielen Teilen. Datum:23.05.07 09:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo MIrador !

Jetzt ist sie in ihrem neuen Reich aufgewacht.
Kein Wunder das Lady Pain so streng war. Sie hat
alle Verdachtsmomente ausgeräumt.
Jetzt wird es wieder Interessant, was auf dem
Arbeitstreffen "besprochen" wird.

Viele Grüße SteveN
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sir_Charles_Henry
Sklavenhalter

nie wieder Thailand


Heute ist das Leben, denn gestern ist vorbei und morgen noch nicht da

Beiträge: 24

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:23.05.07 10:15 IP: gespeichert Moderator melden


Oh Mann, ich darf gar nicht daran denken, das ich ab Sonntag für vier Wochen wegen Urlaub abstinent vom Internet bin und damit auch von Miradors Superstorry. Ich bekomm' die Krise.

Mirador, lass dich nicht vom Schreiben abhalten, nur weil temporär ein Leser weniger ist. Ich zähl auf Dich.

Sir Charles Henry,
Kalle
Gehe nicht dahin, wohin ein Weg führt. Gehe dahin, wohin kein Weg führt und hinterlasse eine Spur.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin_nadineVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:23.05.07 13:15 IP: gespeichert Moderator melden


beginnt mit der arbeitsbesprechung ihre ausbildung zur herrin.

wird sie daraufhingewiesen, daß sie das sklavenhalsband abnehmen soll?

wünsche ihr viel gück und hoffe daß sie sehr viel mitnehmen kann.

wird durch die ausbildung ihre dominante seite erweckt?


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik
_______________________________________________
--------
sucht vergeblich die verschwundenen 3100 beiträge auf dem Beitragszähler
--------

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rainman
Stamm-Gast

Großraum Köln-Bonn


Das Leben ist sch...., aber die Graphik ist geil!

Beiträge: 437

Geschlecht:
User ist offline
98526225  98526225  
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:23.05.07 19:07 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo MIrador!


Echt tolle Fortsetzung!! Aber du hast uns leider immer noch nicht erzählt ob Sie nun bestanden hat oder nicht!

Mann, du spannst uns aber ganz schön auf die Folter! ! ! ! ! ! !



Mfg Rainman.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ZwergleinVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

Baden - Württemberg


alles kann - nichts muss

Beiträge: 2319

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:23.05.07 19:52 IP: gespeichert Moderator melden


Wie es aussieht ist ihre Ausbildung zur Herrin bereits im vollen gang.

Wie wird sie sich verhalten? Muss sie ihr Halsband abnehmen?

Wie immer spannend geschrieben.
-----

Ich werde mich mit den Kommentaren jetzt zurückhalten.
Nein keine böse Absicht, mein rechter Arm ist für Ca. 4 Wochen im Gips.
Mit der linken Hand Taste für Taste anschlagen ist ein wenig Mühsam.
Ich werde jedoch immer wieder reinlesen.
-----

Gruß vom Zwerglein.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rubber-Duck
Sklave

Bremen


Als Gott die Frau erschuf , soll er gelächelt haben ! Curt Goetz

Beiträge: 221

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:25.05.07 23:19 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo MIrador !

Wie ich gestern schon an anderer Stelle sagte , gibt es nicht sehr viele Geschichten , die sich über einen so langen Zeitraum verfolgen und lesen lassen wie DER JOB .

HOCHACHTUNG vor dieser Leistung !!!

Ich hoffe das unsere Hauptdarstellerin noch viel erlebt und es für Ihre Fangemeinde noch eine reichliche Anzahl an Folgen geben wird die es in sich haben .
Viele Grüße aus dem Norden
Rubberdug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
MIrador
Story-Writer

Deutschland


Es gibt nichts gutes, außer man tut es. http://mirador.de.to/

Beiträge: 671

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:27.05.07 22:59 IP: gespeichert Moderator melden


Teil 181

Die Pagode war leer, und nur der Duft von frisch gebrühtem Darjeeling Tee verströmte den Eindruck von menschlicher Nähe. Zwei Vögel flatterten aufgeregt umher, und ein Sittichpärchen stritt sich in der großen Voliere´ wie ein altes Ehepaar.
Rund um ein Feuerbecken standen die großen Korbstühle bereit, und auf einem entdeckte ich einen Morgenmantel. Ich war also doch nicht die erste.
Draußen war es kalt und die Luft war so feucht, das nur wenig fehlte damit es richtig regnete.
Jemand in einem rosa Sportanzug lief vorbei. Joggte da jemand? Etwa eine der Herrinnen? Verschwitzt zu einer Besprechung zu erscheinen war doch undenkbar.
Endlich erschien jemand. Lady Wong. Sie trug einen Regenmantel der einen wenig aufreizenden dunkelbraunen Nicky-anzug verhüllte, der obendrein Spuren von Essensresten zeigte. Na ja sie hatte Kinder. Also entschuldigt.
>Guten Morgen. Ist der Tee schon soweit? Gott. Ich friere wie ein Schneider!<
Begrüßte sie mich, und schenkte sich eine Tasse ein.
Hölle. Und wofür hatte ich mich so aufgedonnert? Als nächstes erschien Lady Gold, und sah mit Lockenwicklern, und ihrem Patchwork- Bademantel der aus den späten Fünfziger Jahren zu stammen schien, auch nicht eben erotisch aus. Verlegen nahm ich mir eine Tasse Tee, und zog mich hinter einen Gummibaum zurück. Ich kam mir vor wie ein Fremdkörper.
Was war denn das? War hier der „ Montag-Morgen 6:00 Uhr Schlampen-Look“ angesagt? Dorothy betrat die Pagode, und wirkte für mich wie ausgewechselt. Die strenge Art war wie verflogen. Stattdessen schnatterte sie wie ein Teenager, und machte Scherze über Lady Golds Lockenwickler. Dominas stellte man sich wirklich anders vor.
Zwei weitere Frauen erschienen und wurden fröhlich von den anderen begrüßt. Eine war kaum größer als anderthalbmeter, und wirkte trotz ihrer properen Formen ziemlich kindlich. War das Lady Lolita? Die andere wog sicher mehr als zwei Zentner, und erinnerte in dem blauen Hauskleid an einen aufrecht gehenden Finnwal. Das war also die Spezialistin für die Fleischliebhaber. Mistress Joanna. Ob die andere Lady Raven war?
Endlich tauchte Lady Pain mit Sir Stephen im Schlepptau auf. Die Hausherrin war in ihrem grauen Kostüm wenigstens akzeptabel gekleidet, was man von dem Hausdomus nicht behaupten konnte.
Wahnsinn. Trug er tatsächlich einen alten Plastiksportanzug aus Bundeswehrbeständen wie Peter auch einen besessen hatte? Ding stank sogar noch nach dem waschen, und seinerzeit hasste ich das Teil wie die Pest. Das war ja wie ein Treffen der Adamsfamilie. Verwundert kam ich hinter dem Baum vor, und gesellte ich mich zu der Gruppe.
>Ah, Sabine. Schön komm zu mir ich möchte dich vorstellen!<
Hatte sie mich zum ersten mal mit meinem Namen vor anderen angesprochen? Nicht das es mich gestört hätte, aber in den letzten Monaten war ich sensibeler für das Thema geworden.
Sie stellte mich den Anwesenden als Schülerin vor, und stellte klar das ich den Anordnungen der Herren und Herrinnen klaglos zu folgen hätte
>Jeden Donnerstag und treffen wir uns zu einer Besprechung. Wir legen fest welche Termine anstehen, und treffen Entscheidungen für das Haus. Es ist gewissermaßen unser Parlament.
Du darfst zuhören und Vorschläge machen. Ein Stimmrecht hast du allerdings nicht. Wir haben alle unsere Stammkunden, und der Terminplan lässt nicht viele Änderungen zu. Es gilt einen Zeitplan abzuarbeiten, und du wirst eingesetzt wo du gebraucht wirst. Da ich weis das du gewisse Vorkenntnisse hast, können wir uns die Grundlagen sparen, und dich auch mit in den Außendienst schicken. Schau zu und lerne. Nimm das auf was du für dich umsetzen kannst, und merke dir den Rest. Um deinem Herrn erfolgreich zu dienen wird es in jedem Fall ausreichen!<
Mit frischem Tee nahm jeder auf einem Korbstuhl Platz

>Miss Joyce kommt um sechzehn Uhr. Ihr Mann sollte spätestens eine Stunde vorher fertig sein!< Eröffnete Lady Wong die Besprechung.
>Geht in Ordnung. Ich habe die Schwestern für fünfzehn Uhr bestellt. Also ausreichend Zeit!< Meinte Dorothy, und ich verstand nur Bahnhof. Vielleicht eine Krankenschwestern Nummer.
>Ich habe heute Abend Theaterkarten. Die beiden Sänger habe ich für siebzehn Uhr bestellt. Sie kriegen das normale Programm, aber möchten hinterher noch eine gemeinsame Fixierung. Könnte eine von euch sie befreien? Die Theaterpause ist sicher zu kurz dafür!<
>Was gibt’s es denn?< Wollte Lady Red wissen
> Macbeth. Eine Inszenierung von Gregor Mirelli. Die Karten waren ein echter Glücksfall!<
>Ich werde mich darum kümmern. Hinterlass am Empfang eine Nachricht wo du sie untergebracht hast!< Meinte Lady Gold
>Ich fahre um dreizehn Uhr zu einem Außentermin. Sabine wird mich begleiten. Wir kommen erst spät zurück. Mein Termin um 21:00 Uhr wird von Raven absprachegemäß vorbereitet. Geht das so klar?<
Die zu kurz geratene Frau nickte, und meinte:
> Wie immer. Aber wir sollten unsere Kleidung noch abstimmen. Ich dachte an das Eaton Kostüm für mich?<
>Einverstanden. Ich komme so wie gehabt!<
Still saß ich in meinem Sessel und versuchte den Gesprächen vergeblich zu folgen. Es folgten noch weitere Absprachen zu Kunden die das Haus heute und im laufe der Nacht besuchen würden. Aber außer einigen Orten die sie erwähnten, verstand ich kein Wort. Auf meinen Lippen brannten tausend Fragen, aber hier sah es so aus als würde ich kaum zu Wort kommen, geschweige denn eine Antwort zu bekommen.
>Der Kolumbianer hat sich gemeldet. Wir hatten überlegt ihn nicht mehr zu bedienen. Wie wollen wir vorgehen?< Merkte Lady Pembroke an die eben hereinkam.
>Zwei Verletzte Frauen reichen, auch wenn er sie selbst mitgebracht hat. Diese Südamerikanerinnen hatten zwar ein dickes Fell, aber das was dieser Farmer mit ihnen abgezogen hat war mir persönlich zuviel!< Sagte Joanna, und rührte sich lautstark Zucker in den Tee.
>Er hat gegen keine Regeln verstoßen. Alles was er mit ihnen gemacht hat war mit uns abgesprochen, und wurde ständig überwacht. Es mag uns nicht immer gefallen was sie tun und wollen, aber das ist das Geschäft!< Resümierte Lady Pain, und lächelte mir zu.
>Sie wollen das Holo-Kino benutzen, und insgesamt drei Tage bleiben. Die Summe die wir dafür berechnet haben, ist bestätigt worden. Also was sollen wir ihm antworten?<
>Gibt es einen besonderen Grund das Geschäft zu machen?<
Wollte Lady Pembroke wissen.
>Im Prinzip Nein. Es stehen Straßenbauarbeiten vor dem Haus an, und der Gebührenanteilsbescheid der Stadt ist akzeptabel. Wir haben in Aktiengeschäften einen leichten Rückgang, dafür war die Versteigerung in Little Ascot überaus ertragreich. Nein. Wir müssen nicht wirklich wenn wir nicht wollen!<
>Dann sollten wir es lassen!< Sagte Lady Joanna.
> Du kannst ihn nicht leiden nicht war?< Gluckste Lady Wong
>Ja tue ich. Diese Nummer mit dem Aztekenpriester der seine Opfer vor der quält bevor er ihnen die Herzen aus der Brust reißt. Also ich weis nicht? Holographie oder nicht. Ich fand es
insgesamt zu Grausam!<
>Sagt das die Spezialistin für organische Amputation mit dem Fallbeil. Deine Französischen Foltern sind auch nicht jedermanns Sache!< Warf Lady Raven ein.
>Also reden wir hier über Geschmack, und das ist jedermanns eigene Sache. Sagt den Termin zu und Schluss. Wir haben schließlich auch noch einen Ruf zu verlieren!<
Entschied Lady Pain das Gespräch.
>Um 22:00 Uhr kommt ein neuer Kunde. Ich könnte eine helfende Hand bei einer
Bondage-Sezzion gebrauchen. Warf Lady Joanna ein, und alle schauten auch mich.
http://mirador.de.to/
www.epubli.de/shop/buch/DerJob-2-Mirador-Mirador/14677
www.epubli.de/shop/buch/peinliche-Geschichten-zwei-Mirador-Mirador/13418

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin_nadineVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:27.05.07 23:19 IP: gespeichert Moderator melden


jetzt wird sie als herrin ausgebildet. hat aber nicht die gleiche rechte wie die anderen herrinnen.


wird sie in dieser zeit auch als sklavin ran müssen?

was wird sie alles jetzt lernen und darf sie auch selber mal einen subbie bearbeiten?


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik
_______________________________________________
--------
sucht vergeblich die verschwundenen 3100 beiträge auf dem Beitragszähler
--------

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Harun al-Rashid
Story-Writer





Beiträge: 547

User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:28.05.07 11:57 IP: gespeichert Moderator melden


>> Bondage-Sezzion

Gib's zu, Du willst die Leute, die wo machen Sessionen mit Seilen und Tauen und so, nur ärgern!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
MIrador
Story-Writer

Deutschland


Es gibt nichts gutes, außer man tut es. http://mirador.de.to/

Beiträge: 671

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:28.05.07 17:09 IP: gespeichert Moderator melden


harun!
ich verstehe nur bahnhof..
rauchst du irgendein verbotenes kraut wenn du am pc sitzt?

MIrador
http://mirador.de.to/
www.epubli.de/shop/buch/DerJob-2-Mirador-Mirador/14677
www.epubli.de/shop/buch/peinliche-Geschichten-zwei-Mirador-Mirador/13418

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
CharlyVolljährigkeit geprüft
Gast
Allgäu


Der Punkt an dem der Regenbogen die Erde berührt, ist dort, wo das Herz eines besonderen Menschen strahlt

Beiträge: 1733

User ist offline 0
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:28.05.07 22:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo MIrador,

lass dich nicht beirren. Deine Story ist gut und was du geschrieben
hast, hat seinen Sinn. Die Fesselungen passen rein und gehören
auch dazu.

Sie ist jetzt in eine neue Phase gekommen, nun heist es von Grund
auf Neues lernen - und sich behaupten. Jetzt beginnt die Ausbildung
zur Herrin, die aber trotzdem eine Sklavin bleiben wird.

Ich bin gespannt, wie dieser Spagat gelingen soll.

Viele Grüße - Charly
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Harun al-Rashid
Story-Writer





Beiträge: 547

User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:28.05.07 23:23 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Charly,

lass Dich nicht beirren, wenn ich ein wenig Spaß mache.

Aber Du solltest vielleicht (?) bedenken, was Johny irgendwo geflötet hat: Bitte keine reinen Bestätigungsmails, in denen nur wiederholt wird, was schon in der Story steht, und keine Wunschmails, wie es weitergehen sollte. (oder so ähnlich)


Zur Sache: Session ist eines der bekanntesten englischen Wörter der BDSM-Szene. Mutig von MIrador, dieses Wort bewusst deutsch oder schwyzerisch oder plattdeutsch dem vertrauten Idiom anzugleichen! Alles klar?

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Harun al-Rashid am 29.05.07 um 21:23 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
FEVolljährigkeit geprüft
Keyholder





Beiträge: 117

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:29.05.07 16:01 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat


lass Dich nicht beirren, wenn ich ein wenig Spaß mache.




...unter "Spaß" verstehe ich etwas anderes.... Du
nervst ganz einfach.....

FE
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Harun al-Rashid
Story-Writer





Beiträge: 547

User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:29.05.07 21:23 IP: gespeichert Moderator melden


Ich weiß, "Spaß" und "Spass" sind zweierlei.

Aber bleib doch mal sachlich!

Ich beziehe mich immerhin auf ein Detail in der Geschichte - und Du?

Der Dich Nervende
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
CharlyVolljährigkeit geprüft
Gast
Allgäu


Der Punkt an dem der Regenbogen die Erde berührt, ist dort, wo das Herz eines besonderen Menschen strahlt

Beiträge: 1733

User ist offline 0
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:29.05.07 22:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Harun,

ich denke mal, ich habe das geschrieben, was man auf eine
Fortsetzung ohne Weiteres schreiben kann. In diesem Tenor
sind schon viele Antworten erfolgt und bis jetzt hat sich noch
niemand darüber beschwert. Ach so - ja - du jetzt.

Was eine Session ist, war mir schon bekannt, als ich noch nichts
vom Forum wußte. So ganz dumm bin ich ja auch nicht. Was MIradors
Ausführungen in seiner Story aber mit Mut zu tun haben soll, übersteigt
offensichtlich nicht nur meine Vorstellungskraft.

Und das FE so reagiert hat, hängt vielleicht auch damit zusammen,
dass er deinen letzten Beitrag gelesen hatte, bevor du ihn geändert
hast.

Zum Thema Spaß: Wenn du einen Spaß machst, ihn aber zu sehr
verklausulierst, dann versteht ihn keiner mehr. Du könntest ja
wenigstens ein entspr. Smiley einsetzen. Hilft auch manchmal.

Auch alles klar?

Gruß - Charly
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
folssomVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Lieber durch Wahrheit unbeliebt, als durch Schleimerei beliebt

Beiträge: 1921

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:30.05.07 00:24 IP: gespeichert Moderator melden


Moin Charly,

"Zum Thema Spaß: Wenn du einen Spaß machst, ihn aber zu sehr
verklausulierst, dann versteht ihn keiner mehr. Du könntest ja
wenigstens ein entspr. Smiley einsetzen. Hilft auch manchmal.

Auch alles klar?"

Vielleicht finden auch einige User/innen an einer anderen Art von Humor Gefallen, deren Erklärung es nicht durch Simleys bedarf, sondern sich einfach vom Stammtischniveau abheben wollen.
Sarah
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
FEVolljährigkeit geprüft
Keyholder





Beiträge: 117

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:30.05.07 09:50 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Vielleicht finden auch einige User/innen an einer anderen Art von Humor Gefallen, deren Erklärung es nicht durch Simleys bedarf, sondern sich einfach vom Stammtischniveau abheben wollen.


Liebe Sarah,

...ich bin beschämt, dass ich zumindest humormässig diesen intellektuellen Zenith und
dessen Finesse leider nie erreichen werde und weiterhin auf Stammtischniveau dahin vegetieren muss....

FE

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von FE am 30.05.07 um 10:44 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Fraser
Einsteiger

NBG-RGB


das leben ist ein scheiss spiel aber die grafik ist geil

Beiträge: 3

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:30.05.07 10:24 IP: gespeichert Moderator melden


@Mirador
echt superklasse story ;)
ich schau schon mehrmals täglich wie es weitergeht
wann schreibst du weiter
bitte bitte bitte

@alle
nehmt das leben doch ein bischen lockerer
was man mit humor oder ohne auffasst bleibt einem doch selber überlassen :(
die geschichte zu lesen is auf jedenfall schöner
(und evtl. Lob an den Schriftsteller)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
MIrador
Story-Writer

Deutschland


Es gibt nichts gutes, außer man tut es. http://mirador.de.to/

Beiträge: 671

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:31.05.07 19:12 IP: gespeichert Moderator melden


Zur Sache: Session ist eines der bekanntesten englischen Wörter der BDSM-Szene. Mutig von MIrador, dieses Wort bewusst deutsch oder schwyzerisch oder plattdeutsch dem vertrauten Idiom anzugleichen! Alles klar?


Klar. Du hast ja soooooooo recht.
Und ich frage mich langsam ob ich mir diese Erbsenzählerei hier weiter antun muß????

MIrador
http://mirador.de.to/
www.epubli.de/shop/buch/DerJob-2-Mirador-Mirador/14677
www.epubli.de/shop/buch/peinliche-Geschichten-zwei-Mirador-Mirador/13418

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
wmmsVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

Kloten




Beiträge: 38

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Der Job" Eins Story in vielen teilen und für jeden etwas drin. Datum:31.05.07 20:11 IP: gespeichert Moderator melden


Langsam aber sicher habe ich das Gefühl, dass ein paar "Dummschwätzer" (Dummschreiber), die es selbst nicht besser können, uns das Lesen einer sehr schönen und spannenden Geschichte vermiesen oder gar verunmöglichen wollen, indem sie den Autor vergrämen und er aufgiebt.
Mirador ich hoffe doch sehr, dass Du weiter machst und Deine treue Leserschaft nicht im Stich lässt.
Ich freue mich jedesmal und kann es kaum erwarten, bis Deine herrliche Geschichte weiter geht.
Bis Bald mit aufmunternden Grüssen wmms
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(70) «38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 47 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.08 sec davon SQL: 0.03 sec.