Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Philosophie-Ecke (Moderatoren: private_lock)
  Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester...
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
kamikazekifferinVolljährigkeit geprüft
Fachmann



Von nichts kommt nichts

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:17.01.16 19:03 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Leute.

Ich habe mal wieder ein kleines Problem. Bevor ich es schildern kann, zunächst etwas über mich oder besser gesagt uns:

Ich lebe noch Zuhause bei meiner Mutter und meiner Schwester, die nun 15 wurde. Ich wohne deshalb noch zuhause, weil meine Mum als Fotografin weltweit unterwegs ist und sie sich nicht so um meine Schwester kümmern kann, wie sie es gerne können würde.

Meine Schätze (ihr ahnt sicher, welche) lagere ich in meinen beiden Stahlschränken in meinem Ankleidezimmer.

Angefangen haben meine Leidenschaften damit, dass ich damals mit 13 oder 14 angefangen habe, mit meiner besten Freundin die Sexualität zu entdecken und sind dabei auch bei Fesselspielen gelandet später kam auch Latex dazu. Ich habe es damals für normal gehalten und mir nie etwas bei gedacht.
Nun habe ich vor ein paar Tagen meine Schwester mit einem Satz meiner Handschellen (Ja, ich weiss, man sollte seine Sachen besser wegräumen. Es war eine Nachlässigkeit von mir)erwischt. Ihr sind die Schlüssel runtergefallen und so konnte sie sich nicht mehr selber befreien. Durch Gespräche mit ihr habe ich festgestellt, dass sie dieselben Neigungen wie ich entwickelt.
Das wiederum stürzt mich in einen Gewissenskonflikt.

Auf der einen Seite freue ich mich über ihre Erfahrungen mit ihrer Freundin gemacht hat ( kommt mir bekannt vor…)
Aber auf der anderen Seite stelle ich mir die Frage, was ich nun machen soll? Nix? Soll ich sagen „böse böse“? Soll ich sie auf ihrem Weg mit meinem Wissen unterstützen?

Wie denkt ihr dazu? Iich bin echt überfragt

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
lot
Freak

Bayern


verschlossen ist meist schöner

Beiträge: 173

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:17.01.16 19:55 IP: gespeichert Moderator melden


sie doch warum sie das probieren wollte und ob es ihr / ihnen gefallen hat ;-)
Böse sein bringt eh nichts. Und gar nichts sagen, ne ich glaube das ist zu wenig.

Gibt mit Sicherheit zeitnah mal eine passende Gelegenheit, oder.

Tha aus Kindern werden eben Jugendliche und schlussendlich Erwachsene....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
kedo
Sklave



sklave von Yaguar

Beiträge: 1419

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:17.01.16 20:16 IP: gespeichert Moderator melden


„böse böse“ ganz bestimmt nicht.
was kann deiner kleinen schwester in dieser phase den besseres passieren, dass sie auf eine erfahrene(re) große schwester trifft?! die frage die du hier stellst, lässt mich vermuten, dass du verantwortungsbewusst mit der jugendlichen umgehen möchtest.

pushen solltest du ihre entwicklung auch nicht, schaue einfach, was von ihr kommt. sie weiß schließlich jetzt, dass du bescheid weist. es ist doch toll, wenn sie fragen haben sollte, kann sie auf dich zurückgreifen. wenn du den eindruck hast, sie begibt sich auf zu "gefährliches terrain", helfe ihr, mache ihr das klar.
tja, ein bisschen mehr verantwortung trägst du jetzt schon. ;)

ich hätte mir so etwas vor 30/35 jahren gewünscht. ;)=)

kennst du das hier?
beste grüße, kedo

________________________________________

"der kopf ist rund, damit das denken die richtung ändern kann" francis picabia
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ChrisAusgburg
Stamm-Gast

Augsburg


Gefangen, nicht mehr zu haben.

Beiträge: 683

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:17.01.16 20:21 IP: gespeichert Moderator melden



Nun ja.. dünnes Eis würde ich sagen.

Möchte Sie etwas wissen... nun dann solltest DU für SIE ein gutes Beispiel sein.

Sie kann ja quasi keinen besseren "Anker" haben als dich.. wenn Sie etwas bedrückt oder Sie fragen hat solltest du ehrlich darauf eingehen.
Das bewahrt Sie vielleicht davor Schaden zu nehmen oder dumme Sachen zu machen.

Dünnes Eis in dem Sinne.. SIE ist 15 !.. auch wenn manche sehr frühreif sind so hast du in dem Moment die Rolle des Erwachsenen. Sie steckt in der Entwicklung und dann solltest du ihr schon sagen das es eigentlich nicht ..die "norm" ist.

Wenn SIE von sich auch etwas wissen möchte, interessiert ist dann ist ja alles gut, lieber aufklären als ins Messer laufen lassen.

Böse sein bringt mal gar nix... wenn es ihre Welt ist wird sie auch ohne dich anfangen zu probieren und zu entdecken.

Aber evtl. solltet ihr beide denn dann schon auch mit "Mama" mal darüber reden, damit sie auch weis was da "läuft". Könnte sonst zu komischen Missverständnissen kommen.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Josephine_S
Einsteiger





Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:17.01.16 20:47 IP: gespeichert Moderator melden


Das ist wirklich ein etwas kleineres Problem. Wenn es dir und auch ihr hilft:
smjg.

Dort wird einiges erklärt, aber auch fragen beantwortet. Sowohl deine als auch die deiner Schwester. Und böse, böse ist das allerletzte. Entweder sie ist wirklich BDSM- interessiert, dann machst du einiges... Naja, ich habe so etwas hinter mir. Hat echt laange gedauert. Schweige einfach darüber, bis Fragen kommen, aner die beantworte einfach ehrlich. Ist der beste Weg.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 568

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:17.01.16 21:23 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Aber auf der anderen Seite stelle ich mir die Frage, was ich nun machen soll? Nix? Soll ich sagen „böse böse“? Soll ich sie auf ihrem Weg mit meinem Wissen unterstützen?

Schelten kannst du sie mit einem Augenzwinkern, aber nicht ernsthaft, denn letzlich hat sie sich ähnlich verhalten wie du: Du hast ihr die Sachen verheimlicht, und sie hat sie sich heimlich ausgeborgt. Außerdem war ihr die Angelegenheit sicher peinlich genug, da muss man nicht noch mehr Salz in die Wunde streuen.

Natürlich kannst du die Gelegenheit nutzen um weitere Vorlieben anzusprechen und um Erfahrungen auszutauschen. Auch wenn es anfangs vielleicht noch eine einseitige Sache ist, kann es leicht sein, dass sie sich bald besser damit auskennt als du.

Du hast ein Glück, dass ihr euch gegenseitig auf die Schliche gekommen seid. Die meisten Menschen halten ihre Fetische erfolgreich vor allen Blutsverwandten geheim, obwohl das Sprichwort doch sagt, dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
kamikazekifferinVolljährigkeit geprüft
Fachmann



Von nichts kommt nichts

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:17.01.16 21:45 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Böse sein bringt eh nichts. Und gar nichts sagen, ne ich glaube das ist zu wenig.


naja, bei genauem betrachten hab ich ja schon was gesagt und mich mit ihr unterhalten

Zitat


Dünnes Eis in dem Sinne.. SIE ist 15 !.. auch wenn manche sehr frühreif sind so hast du in dem Moment die Rolle des Erwachsenen. Sie steckt in der Entwicklung und dann solltest du ihr schon sagen das es eigentlich nicht ..die \"norm\" ist.



Genau das ist ja mein Dilemma.



Zitat

Das ist wirklich ein etwas kleineres Problem. Wenn es dir und auch ihr hilft:
smjg.



Danke für den tip, was es nicht alles gibt.

Zitat

da muss man nicht noch mehr Salz in die Wunde streuen.


Das habe ich natürlich nicht vor. Wir haben viele Sachen, die regeln wir unter uns Schwestern.

Danke Kami
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3025

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:17.01.16 23:00 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo KK!

Zunächst setzt der Gesetzgeber engste Grenzen. Vereinfacht könnte man es auf die Formel bringen: "Kein Sex mit Minderjährigen!" Du musst also alles vermeiden, was auch nur entfernt danach aussehen könnte. Schmink Dir langwierige Erklärungen oder gar ein "Zeigen" durch die große Schwester ab.

Prinzip 1: Schotte Dein Sexualleben nach Kräften vor Ihr ab.

Bitte keinerlei Handlungen, nichts vormachen und Gespräche nur als kurze Antwort auf konkrete Fragen Ihrerseits. Sie muss Ihren eigenen Weg gehen. Du willst das von Ihr nicht wissen und sie soll möglichst wenig von Dir wissen. Es gibt keine gemeinsame Session!

Teenager reagieren oft sehr launisch, weil sie in manchen Belangen bereits wie Erwachsene fühlen, sich dann aber nicht Ernst genommen fühlen und von einer Sekunde auf die andere wieder in kindliche Naivität zurückfallen können. Sie wollen sich ausprobieren, haben aber gleichzeitig noch kein Bewusstsein für die Gefahren.

Daraus folgt, dass sie im einen Moment Deine liebe brave Schwester ist, die sich mit Dir verschwören möchte gegen den Rest der Welt und im nächsten Moment hängt sie Dich hin, nur weil sie sich irgendwo verplaudert hat und Du dann plötzlich als Erwachsener den Kopf hinhalten musst.

Es braucht also eine glasklare Abgrenzung zwischen Euch beiden. Sie darf nicht den Eindruck gewinnen, dass es OK war Deine Spielsachen auszuborgen. Du musst Ihr vermitteln, dass das zutiefst in Dein Privatleben eindringt, auf eine Weise, die Du keineswegs tolerieren kannst. Selbst in Anbetracht der Tatsache, dass Du in Zukunft nicht schaffen wirst, Deine Spielsachen jedes Mal sorgfältig wegzuschließen, muss gesichert werden, dass sie diese Grenze zu respektieren lernt, genauso wie sie selbst vermutlich möchte, dass Du nicht in Ihren Sachen wühlst.

Prinzip 2: Das Zimmer der jeweiligen Schwester wird gegenseitig nur betreten nach Anklopfen und der Einladung: "Herein!"

Erkläre Ihr diese Spielregel und halte Dich selbst eisern daran. Wenn sie für sich spielen möchte, soll sie es in Ihrem Zimmer tun und Du garantierst Ihr, dass Du nicht reinplatzen wirst, wenn sie das nächste Mal an sich rummacht. Gleiches verlangst Du im Gegenzug auch von Ihr.

Außerdem musst Du in Nachsorge der konkreten Situation klarstellen, dass Du nicht als Ihr Not-Release aus der Bondage fungieren möchtest, denn dass schiebt Dir eine Verantwortung zu, die Du nicht möchtest und auch nicht tragen kannst. Es geht nicht darum, Ihr nicht helfen zu wollen, wenn sie um Hilfe ruft, sondern darum, dass Du sie nicht tot auffinden möchtest, weil sie sich darauf verlassen hat, dass Du pünktlich nach Hause kommst. Denn dann würdest Du Dir ein Leben lang Vorwürfe machen. Da sie den Beginn Ihrer Sessions nicht mit Dir abspricht, kannst Du das nicht leisten.

Prinzip 3: Nimm den Druck raus.

Erwischt zu werden war eine potentiell traumatische Erfahrung für Sie. Dass Du jetzt mit Rückzug reagierst oder auch nur reservierter Unsicherheit, kann Ihr den Eindruck vermitteln, dass sie etwas böses getan hat. Genau genommen ist das ja auch so, aber es ist nicht so dermaßen böse, dass Du sie jetzt verteufelst. Nicht die Bloßstellung Ihrer Neigung ist böse! Meine Mutter hat damals meine Spielsachen gefunden (allerdings nicht selbst ausgeborgt) und völlig unentspannt reagiert und mich ausgeschimpft und zur Sau gemacht. Dadurch hab ich lange gebraucht, meine Neigung als einen Teil von mir anzuerkennen. Ja es gab Phasen, in denen ich teuer erkauftes Spielzeug im Müll entsorgte, aus Angst, dass sie mir wieder hinterher schnüffelt und etwas findet.

Trenne also scharf zwischen der Verurteilung Ihres Deliktes, Deine Sachen zu durchwühlen und Deiner generellen geschwisterlichen Liebe bzw. Deinem wohlwollenden Verständnis für Ihre Situation und Ihre Neigungen. Sie hat eine Grenzverletzung begangen, die Du ahnden musst, aber gleichzeitig operierst Du am offenen Herzen und prägst damit, ob sie in Zukunft ein verkrampft-gezwungenes Sexualleben haben wird. Du musst sie quasi ein Stückchen weiter aufklären, ohne die Richtung vorzugeben und sie in eine Ecke zu drängen.

Tja, wie könnte das aussehen? Zuckerbrot und Peitsche ... auf der einen Seite schenkst Du Ihr das Paar Handschellen, die sie sich eh schon genommen hat (mit zwei Schlüsseln versteht sich). Auf der anderen brummst Du ihr nen Monat Küchendienst auf, dafür, dass sie lernt, nicht in Deinen Sachen zu wühlen. Das hat den schönen Nebeneffekt, dass sie fortan selbst ein Versteck für die Handschellen zu suchen hat und dabei reziprok die Schwierigkeiten kennenlernt, ein Geheimnis vor der neugierigen Schwester zu bewahren. Daher kannst Du diese Handschellen gleich noch mit einem augenzwinkernden Bann belegen: "Wenn ich die wiedersehe, machst Du noch einen Monat Küchendienst." Bei dem Preis wirst Du automatisch ein Auge darauf haben, dass sie lernt, Ihre Spielsachen gewissenhaft wegzuräumen. Gleichzeitig stellt es klar, dass Du ein Recht darauf hast, nicht von Ihrer Sexualität belästigt zu werden. Und obendrein setzt es gleich ein Kopfgeld, sollte sie wagen, Dich als Release-Mechanismus in Ihre Bondage einzubauen. Klar kann sie Dich dann rufen, aber das hat fortan einen Preis.

Abschließend könnte man sich fragen, ob es klug ist, voll funktionsfähige Handschellen in die Hände Minderjähriger abzugeben? Dabei spekuliere ich darauf, dass ihre erwachende Neigung die Handschellen auch weiterhin mit einem Schamgefühl belegen wird (es ist halt Sexspielzeug), so dass sie sie nicht mit in die Schule nimmt und dort den erstbesten Jungen an eine Laterne kettet, zumal das für ein Mädchen aufgrund körperlicher Kräfteverhältnisse auch furchtbar nach hinten losgehen kann. Andererseits weiß sie jetzt eh, wo sie danach suchen müsste und sich welche besorgen könnte, wenn sie soetwas vor hätte.

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
kamikazekifferinVolljährigkeit geprüft
Fachmann



Von nichts kommt nichts

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:17.01.16 23:31 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo KK!

Zunächst setzt der Gesetzgeber engste Grenzen. Vereinfacht könnte man es auf die Formel bringen: \"Kein Sex mit Minderjährigen!\" Du musst also alles vermeiden, was auch nur entfernt danach aussehen könnte. Schmink Dir langwierige Erklärungen oder gar ein \"Zeigen\" durch die große Schwester ab.

Prinzip 1: Schotte Dein Sexualleben nach Kräften vor Ihr ab.

Bitte keinerlei Handlungen, nichts vormachen und Gespräche nur als kurze Antwort auf konkrete Fragen Ihrerseits. Sie muss Ihren eigenen Weg gehen. Du willst das von Ihr nicht wissen und sie soll möglichst wenig von Dir wissen. Es gibt keine gemeinsame Session!

Teenager reagieren oft sehr launisch, weil sie in manchen Belangen bereits wie Erwachsene fühlen, sich dann aber nicht Ernst genommen fühlen und von einer Sekunde auf die andere wieder in kindliche Naivität zurückfallen können. Sie wollen sich ausprobieren, haben aber gleichzeitig noch kein Bewusstsein für die Gefahren.

Daraus folgt, dass sie im einen Moment Deine liebe brave Schwester ist, die sich mit Dir verschwören möchte gegen den Rest der Welt und im nächsten Moment hängt sie Dich hin, nur weil sie sich irgendwo verplaudert hat und Du dann plötzlich als Erwachsener den Kopf hinhalten musst.

Es braucht also eine glasklare Abgrenzung zwischen Euch beiden. Sie darf nicht den Eindruck gewinnen, dass es OK war Deine Spielsachen auszuborgen. Du musst Ihr vermitteln, dass das zutiefst in Dein Privatleben eindringt, auf eine Weise, die Du keineswegs tolerieren kannst. Selbst in Anbetracht der Tatsache, dass Du in Zukunft nicht schaffen wirst, Deine Spielsachen jedes Mal sorgfältig wegzuschließen, muss gesichert werden, dass sie diese Grenze zu respektieren lernt, genauso wie sie selbst vermutlich möchte, dass Du nicht in Ihren Sachen wühlst.

Prinzip 2: Das Zimmer der jeweiligen Schwester wird gegenseitig nur betreten nach Anklopfen und der Einladung: \"Herein!\"

Erkläre Ihr diese Spielregel und halte Dich selbst eisern daran. Wenn sie für sich spielen möchte, soll sie es in Ihrem Zimmer tun und Du garantierst Ihr, dass Du nicht reinplatzen wirst, wenn sie das nächste Mal an sich rummacht. Gleiches verlangst Du im Gegenzug auch von Ihr.

Außerdem musst Du in Nachsorge der konkreten Situation klarstellen, dass Du nicht als Ihr Not-Release aus der Bondage fungieren möchtest, denn dass schiebt Dir eine Verantwortung zu, die Du nicht möchtest und auch nicht tragen kannst. Es geht nicht darum, Ihr nicht helfen zu wollen, wenn sie um Hilfe ruft, sondern darum, dass Du sie nicht tot auffinden möchtest, weil sie sich darauf verlassen hat, dass Du pünktlich nach Hause kommst. Denn dann würdest Du Dir ein Leben lang Vorwürfe machen. Da sie den Beginn Ihrer Sessions nicht mit Dir abspricht, kannst Du das nicht leisten.

Prinzip 3: Nimm den Druck raus.

Erwischt zu werden war eine potentiell traumatische Erfahrung für Sie. Dass Du jetzt mit Rückzug reagierst oder auch nur reservierter Unsicherheit, kann Ihr den Eindruck vermitteln, dass sie etwas böses getan hat. Genau genommen ist das ja auch so, aber es ist nicht so dermaßen böse, dass Du sie jetzt verteufelst. Nicht die Bloßstellung Ihrer Neigung ist böse! Meine Mutter hat damals meine Spielsachen gefunden (allerdings nicht selbst ausgeborgt) und völlig unentspannt reagiert und mich ausgeschimpft und zur Sau gemacht. Dadurch hab ich lange gebraucht, meine Neigung als einen Teil von mir anzuerkennen. Ja es gab Phasen, in denen ich teuer erkauftes Spielzeug im Müll entsorgte, aus Angst, dass sie mir wieder hinterher schnüffelt und etwas findet.

Trenne also scharf zwischen der Verurteilung Ihres Deliktes, Deine Sachen zu durchwühlen und Deiner generellen geschwisterlichen Liebe bzw. Deinem wohlwollenden Verständnis für Ihre Situation und Ihre Neigungen. Sie hat eine Grenzverletzung begangen, die Du ahnden musst, aber gleichzeitig operierst Du am offenen Herzen und prägst damit, ob sie in Zukunft ein verkrampft-gezwungenes Sexualleben haben wird. Du musst sie quasi ein Stückchen weiter aufklären, ohne die Richtung vorzugeben und sie in eine Ecke zu drängen.

Tja, wie könnte das aussehen? Zuckerbrot und Peitsche ... auf der einen Seite schenkst Du Ihr das Paar Handschellen, die sie sich eh schon genommen hat (mit zwei Schlüsseln versteht sich). Auf der anderen brummst Du ihr nen Monat Küchendienst auf, dafür, dass sie lernt, nicht in Deinen Sachen zu wühlen. Das hat den schönen Nebeneffekt, dass sie fortan selbst ein Versteck für die Handschellen zu suchen hat und dabei reziprok die Schwierigkeiten kennenlernt, ein Geheimnis vor der neugierigen Schwester zu bewahren. Daher kannst Du diese Handschellen gleich noch mit einem augenzwinkernden Bann belegen: \"Wenn ich die wiedersehe, machst Du noch einen Monat Küchendienst.\" Bei dem Preis wirst Du automatisch ein Auge darauf haben, dass sie lernt, Ihre Spielsachen gewissenhaft wegzuräumen. Gleichzeitig stellt es klar, dass Du ein Recht darauf hast, nicht von Ihrer Sexualität belästigt zu werden. Und obendrein setzt es gleich ein Kopfgeld, sollte sie wagen, Dich als Release-Mechanismus in Ihre Bondage einzubauen. Klar kann sie Dich dann rufen, aber das hat fortan einen Preis.

Abschließend könnte man sich fragen, ob es klug ist, voll funktionsfähige Handschellen in die Hände Minderjähriger abzugeben? Dabei spekuliere ich darauf, dass ihre erwachende Neigung die Handschellen auch weiterhin mit einem Schamgefühl belegen wird (es ist halt Sexspielzeug), so dass sie sie nicht mit in die Schule nimmt und dort den erstbesten Jungen an eine Laterne kettet, zumal das für ein Mädchen aufgrund körperlicher Kräfteverhältnisse auch furchtbar nach hinten losgehen kann. Andererseits weiß sie jetzt eh, wo sie danach suchen müsste und sich welche besorgen könnte, wenn sie soetwas vor hätte.

LG
private_lock


Danke für deine ausführliche antwort. Ich schätze, wir haben beide unsere Lektion darin gelernt. Ich werde deine worte berücksichtigen. Sie hat ja nicht in meinen Sachen rumgewühlt. Sie lagen zu meiner Schande recht offen um.

Ich habe auch nicht vor, in ihr Liebesleben einzudringen. Das geht mich so wenig an wie sie meins.

Es ging mir einfach nur um eine zweite Meinung.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
folssomVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Lieber durch Wahrheit unbeliebt, als durch Schleimerei beliebt

Beiträge: 1921

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:18.01.16 00:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo private_lock,


Zitat

Zunächst setzt der Gesetzgeber engste Grenzen. Vereinfacht könnte man es auf die Formel bringen: \"Kein Sex mit Minderjährigen!\"

Übertreibst du es mit solch einer Warnung (gerade in solch einem Fall) nicht etwas.

Schau dir mal bitte die aktuelle Rechtsprechung an.
Freundl. Gruß
Sarah
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3025

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:18.01.16 00:48 IP: gespeichert Moderator melden


@Folssom

Ich wollte keine Zweifel aufkommen lassen, dass ich bei dem heiklen Thema keine Anbaggerversuche a la "Machen die tabulosen Schwestern auch Hausbesuche?" dulden werde. Folglich richtete sich die zitierte Zeile weniger an KK als an so manchen einhändigen Tastaturbediener, bevor die Empfehlungen so ein Geschmäckle entwickeln.

Guts Nächtle
private_lock

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von private_lock am 18.01.16 um 00:55 geändert
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
folssomVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Lieber durch Wahrheit unbeliebt, als durch Schleimerei beliebt

Beiträge: 1921

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:18.01.16 01:11 IP: gespeichert Moderator melden


Hey private_lock,

was hat sich doch dieses Forum zum Nachteil verändert.

Solche (verklausulierten) Warnungen wären vor einigen Jahren sicher nicht nötig gewesen.

Freundl. Gruß

PS.: Sorry KM für diesen kleinen Exkurs

Sarah
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3025

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:18.01.16 07:11 IP: gespeichert Moderator melden


@Folssom

Gerade Dir war es doch damals eine Herzensangelegenheit, die Geschichten von LordGrey unermüdlich immer wieder zu melden. Da hätte ich etwas mehr Verständnis erwartet, wenn wir unser Forum sauber halten wollen?!?

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
folssomVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Lieber durch Wahrheit unbeliebt, als durch Schleimerei beliebt

Beiträge: 1921

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:22.01.16 09:05 IP: gespeichert Moderator melden


@private_lock,

Zitat

Gerade Dir war es doch damals eine Herzensangelegenheit, die Geschichten von LordGrey unermüdlich immer wieder zu melden.

Ja, ich fand es damals schon schlimm genug, gerade einen Staff-Member mehrfach darauf hinweisen zu müssen, die Einhaltung der Forums-Regeln zu beachten.
Besonders da es damals um Jugendschutz ging und darum, dieses Forum sauber zu halten.
Schön?, das du solch eine alte Kamelle noch einmal ausgegraben hast.
Freundl. Gruß

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von folssom am 22.01.16 um 23:27 geändert
Sarah
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
kpb57
KG-Träger





Beiträge: 325

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:22.01.16 19:29 IP: gespeichert Moderator melden


Um den OP zu beantworten:

Schenk ihr die Handschellen, und gib ihr einen kleinen (oder größeren) Vortrag zum Thema Sicherheit, sowohl beim Spiel mit Partnern als auch beim Selfbondage. Informationen von der Schwester bekommen ist sicher kein Inzest.

-K
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
sub-u.
Stamm-Gast

NRW


think pink

Beiträge: 996

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:22.01.16 22:27 IP: gespeichert Moderator melden


TextMeine Schätze (ihr ahnt sicher, welche) lagere ich in meinen beiden Stahlschränken in meinem Ankleidezimmer.

Na, da musste die Kleine doch neugierig werden.........Stahlschränke im Ankleidezimmer......... :-)
sub-u.

In Demut und Dankbarkeit verschlossen im CS 3000 von meiner Königin. Ja, es muss sein.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
TorquemadaVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

46045


Möge die Macht mit und bei euch sein!

Beiträge: 677

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:22.01.16 23:36 IP: gespeichert Moderator melden


Wozu etwas sagen?
Am SM oder der Keuschheit ect.,ist ja nichts verwerfliches oder gefährdendes,solange alles einvernehmlich und freiwillig geschieht.
Einem 15 Jähgrigen schwulen oder lesbisch veranlagtem Teen,würde man ihre Neigungen ja auch nicht ausreden wollen,oder müssen...
Wen es erwischt,den erwischt es halt mit der Neigung,sie kann verflachen oder zum Lebensinhalt werden,das kann niemand beeinflussen,ausser der Person selbst,außerdem,was sollte man tun?Eine Therapie??...
Frage dich doch selbst,ob es dir geschadet hat oder du es hättest unterdrücken können,wie du ja schreibst,war dein Alter,damals,ähnlich...


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Torquemada am 22.01.16 um 23:37 geändert
Das, was die Menschheit sich im Allgemeinen wünscht, daran glaubt sie auch....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Josephine_S
Einsteiger





Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:23.01.16 20:16 IP: gespeichert Moderator melden


Also, Leute, ich habe meine ´BDSM´ kennenlernphase mit 13(!) gehabt... und kein Internet oder so etwas, keinen zm Fragen und konnte mit keinem darüber sprechen. Hat einige Psychosen bei mir ausgelöst, die zum Teil noch immer da sind.
Daher kann ich eines nicht verstehen, was hier Private_Lock von sich gibt. Gleich mit der staatlichen Gewalt anzukommen bei der Endeckung der Sexualität, auch wenn sie ausserhalb der Norm liegt.


Bin ja schon froh, das zumindest Homosexuelle und Lesben im Unterricht als ´halbwegs´ normal in Sexualkunde angesprochen werden. Aber Spielarten wie BDSM ist immer noch ein Thema, das taburisiert wird. Was, aus der Erfahrung, die ich gesammelt habe, ABSOLUTer Sch*** ist, denn wenn einer entdeckt, das er anders empfindet,also auf Submission oder Dominanz steht, dem muss es zumindest VERANTWORTLICH erklärt werden. Nicht a la ´mach es so und so, sondern nach dem Motto, probiere alles aus, und dann entscheide dich, was du haben willst oder brauchst.

Und dieses kann die große Schwester (ich weiss leider nicht, wie alt du bis, deshalb bin ich hier etwas vorsichtiger, KK) schon überfordern, Private. Und dort dann etwas zu sgen, was beide vorsichtiger werden läßt, finde ich schon etwas wie Kanonen und Spatzen.

Aber, kamikazekifferin (wenn du eine Sitzung machst, lass bitte das Zeug raus ) versuche, so normal wie möglich mit deiner Schwester umzughen, so wie es vorher war. Es is für deine Schwester schon schwer genug, schätze ich. Wenn die Möglichkeit besteht, sage ihr, das du es nicht gut fandest, das sie in deinen Sachen geschnüffelt hat, aber alles andere... 15 ist zu JUNG. Ausser sie kommt mit konkreten Fragen, die zeigen, das sie eben nicht Vanilla (Normalsex, Blümchensex) ist. Dann gehe damit offen um, als wenn du dich mit einem guten Freund unterhalten würdest, eben als Freund, nicht als Geliebte oder Geliebter. Also offen ud ehrlich, aber eben so allgemein wie möglich.

Ist ne dumme Situation, ich weiss, aber mit ein bischen Fingerspitzengeühl kannst du es bestimmt schaffen. Mach bloss nicht den Fehler, den Provate_Lock angesprochen hat, Handschellen zu verschenken. Ist ziemlich dumm, zumindest bei einer 15 jährigen, die villeicht nur einmal etwas ausprobieren wollte, was ja auch sein kann. Deshalb - sagen, das es nicht in Ordnung war, die Sachen einfach nehmen und ausprobieren - und den Rest auf dich zukommen lassen.

Für dich wird es auch einfacher, auf der anderen Seite. Du weisst jetzt, das deine Schwester weiss... Es ist kein Freifahrschein, aber in ein paar Jahren (wenn deine Schwester 18 ist), gibt es weniger Geheimnisse. Und das ist eine ganze Menge wert.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
WölchenVolljährigkeit geprüft
Stamm-Gast





Beiträge: 603

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:24.01.16 00:05 IP: gespeichert Moderator melden


Wenn ich auch mal was dazu sagen dürfte.
Josephine_S du hattest geschrieben Daher kann ich eines nicht verstehen, was hier Private_Lock von sich gibt. Gleich mit der staatlichen Gewalt anzukommen bei der Endeckung der Sexualität, auch wenn sie ausserhalb der Norm liegt.

Ich denke sieht had es nicht als Drohung geschrieben.Sondern einfach darauf hingewiesen das sie das Alter beachten sollte.Den glaubt mir es dürften sicher etliche hier Mitlesen die hoffen etwas zu finden um dieses Forum zu schießen weil es in ihren Augen unanständig ist.
Es lesen sicher auch einige minderjährige hier mit.Da ist ein solcher Hinweis sicher angebracht damit sie daran denken und auch wir anderen nicht übers Ziel schießen.

Ich hatte keinen mit den ich darüber reden konnte.Als ich mein Elternhaus verließ und Internet hatte hab ich alles möglich Konsumiert.Und mir auch einiges gekauft,weil ich dachte das paßt zu mir.Hab mein Zeug öfter dan auch weggeschmiesen weil ich auf einmal das Gefühl hatte etwas perverses zu tun.
Auch wenn ich jetz bereits etwas älter bin,bin ich immer noch Jungfrau.Ich könnte einfach nicht mit irgendeiner ins Bed gehen.Und etwas für etwas längerfristiges,fehlt mir der Mut genauso wie um überhaubt eine Frau an zu sprechen.Also lebe ich es wenn dan alleine in meiner Wohnung aus.

Achja meine Schwester ist durch Gespräche da hinter gekommen.Sie hatte bereits Erfahrung damit und had dan ein Teil meines Spielzeugs einkassiert weil sie es gebrauchen konnte.

Geh es langsam an.Mann kann viel Kaputt machen.Egal was man auch macht.



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
kamikazekifferinVolljährigkeit geprüft
Fachmann



Von nichts kommt nichts

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hilfe, ich bin überfragt. Meine Kleine schwester... Datum:24.01.16 12:10 IP: gespeichert Moderator melden


Wenn an dem Thread was illegal etc sein sollte, dann löscht ihn bitte.
Ich hab da vollstes Verständnis für, dass das ein heikles Thema ist. Ich hab eure Meinungen gehört und wenn ihr den Thread löschen wollt, dann macht es. Ich bin nicht böse deswegen

Gruß Kami
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(2) «[1] 2 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.08 sec davon SQL: 0.00 sec.