Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Was man seinem Sklaven so antun kann :-)
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Under HerVolljährigkeit geprüft
Sklave

München


Keusch gehalten von meiner Key Lady

Beiträge: 2047

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:06.03.07 21:03 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
und ihn trotz des Rings unter nun erträglichen Schmerzen im CB-3000 kommen ließ.



Bin ich froh, dass ich keinen CB 3000 trage


Weil wir schon dabei sind, möchte nicht jemand meinen Bausatz für den CB 6000 haben?
Lust kommt bei Frauen nur auf, wenn die Füsse warm sind
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SiroVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Nähe Zürich


Mache nie denselben Fehler zweimal.

Beiträge: 2962

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:06.03.07 21:08 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr zwei
Zitat

Ihr Schweizer seid doch kulinarische Tiefflieger


Klar wir brauchen Tabasco auch nur für Sklaven, die eine grosse Lippe riskieren.*grins*
Kann man dem Sklaven auch auf die Zunge träufeln.
Zitat

Die richtig fiesen Gemeinheiten wirst du hier nicht erfahren


Bist du dir da so sicher?
key-lady hat den Braten gerochen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SiroVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Nähe Zürich


Mache nie denselben Fehler zweimal.

Beiträge: 2962

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:06.03.07 21:22 IP: gespeichert Moderator melden


Under Her

Sie grübelt, woher sie jetzt noch Tabasco herkriegt.

Gruss siro
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Under HerVolljährigkeit geprüft
Sklave

München


Keusch gehalten von meiner Key Lady

Beiträge: 2047

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:06.03.07 21:25 IP: gespeichert Moderator melden


Nein Siro,

sie schaut sich gerade im Board "Erfahrungen von Männern" um.
Lust kommt bei Frauen nur auf, wenn die Füsse warm sind
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Under HerVolljährigkeit geprüft
Sklave

München


Keusch gehalten von meiner Key Lady

Beiträge: 2047

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:06.03.07 21:27 IP: gespeichert Moderator melden


Und jetzt schaut sie sich im Board "Keuschheitsgürtel für Männer" um.
Lust kommt bei Frauen nur auf, wenn die Füsse warm sind
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Under HerVolljährigkeit geprüft
Sklave

München


Keusch gehalten von meiner Key Lady

Beiträge: 2047

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:06.03.07 21:28 IP: gespeichert Moderator melden


Liest gerade einen Beitrag zum Thema Bild in Text einfügen im Board Technische Probleme durch.
Lust kommt bei Frauen nur auf, wenn die Füsse warm sind
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
felix247Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

NRW, PLZ 46


Keusch im Lancelot für meine Herrin; nicht immer, aber immer öfter

Beiträge: 189

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:07.03.07 09:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo UnderHer und alle anderen,
so schnell wie Ihr hier im Moment schreibt ist es ja schon schwierig noch Bezug auf ein bestimmtes Thema zu nehmen, aber ich versuch es mal.

Die Sache mit den Brennesseln ist meiner Meinung nach eine Erfahrung wert.
Die Wirkung ist von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich, natürlich ist die zu behandelnde Körperregion von großer Bedeutung, aber auch die Situation. Bin ich sehr stark erregt, kann ich ein paar "Streicheleinheit" damit an Brust, Bauch und evtl. auch an Schwanz und Hoden gut aushalten. Extrem wird es, wenn ich meinen Genitalbereich gerade frisch rasiert habe, gefesselt werde und ohne vorher groß erregt zu werden die Nesseln am Sack spüren muss. Das ist aber bisher nur 2x als Strafe vorgekommen.
Das Gefühl als solches ist aber schon interessant. Zuerst fühlt es sich an wie Stiche, dann schwillt der Schmerz kurzzeitig an, fällt bald wieder ab um dann noch auf einem gewissen Level (dann aber eher als brennen, später kribbeln) einige Minuten zu bleiben.
Gemein ist es, wenn Herrin die Behandlung alle paar Minuten wiederholt.


@ key-lady
Ich wünsche Dir viel Spaß, wenn die ersten Brennesseln rauskommen.
Ich kenn ja Deinen Erfahrungsschatz nicht: mit dem Tabasco wäre ich auf jeden Fall vorsichtig, das gehört in die Klasse von Finalgon extra stark. Beides ist um ein vielfaches stärker als Brennesseln.
Wir haben Finalgon extra stark einmal ausprobiert und ich muss sagen es wahr wirklich die Hölle. Sämtliche aufgestaute Geilgheit war schlagartig verschwunden und ich habe ernstahft weinen müssen, weil ich die Schmerzen nicht aushalten konnte. Ich habe ´ne Stunde im Bad gestanden und immer wieder versucht die Salbe mit Speiseöl abzuwaschen und zwischendurch mit kaltem Wasser und Eis zu kühlen.

So jetzt genug von meinen Erfahrungen.

Euch allen viel Vergnügen.

keusche Grüße,
felix247
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:07.03.07 19:14 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Felix,

vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen beigesteuert hast. Ernsthafte Beiträge, die Erfahrungen vermitteln, werden leider immer seltener.

Vielleicht läuft das Thema auch einfach schon zu lange.

Insgesamt würde ich mich freuen, wenn die chatählichen Textbeiträge nicht so ausuferten, da sie die ernsthafte Diskussion erschweren.

Nachdenkliche Grüße,
Steffi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Groner
Fachmann

Südniedersachsen


choose positive energy - reject negative energy

Beiträge: 47

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:07.03.07 20:07 IP: gespeichert Moderator melden


Wo ich gerade etwas über Brennnesseln lese: Hat vielleicht schon mal jemand die Erfahrung mit Insektenstichen gemacht? Also nicht generell, sondern natürlich mit gezielten Insektenstichen in den Schw...

Das ist jetzt übrigens wirklich Ernst gemeint. Falls man das irgendwie steuern kann, dass eine Biene, Wespe, Hornisse, Hummel oder zumindest eine Mücke genau in dem Bereich zusticht, wäre das doch auch eine hervorragende Strafe, oder?

Würde mich wirklich mal interessieren, ob da jemand was zu sagen kann.
Das Kommen sollte man(n) den Frauen überlassen...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
felix247Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

NRW, PLZ 46


Keusch im Lancelot für meine Herrin; nicht immer, aber immer öfter

Beiträge: 189

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:07.03.07 20:56 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Steffi,

alle anderen bitte auch lesen!!!

Du sprichst mir aus der Seele. Ich wusste nur nicht wie ich es ausdrücken soll. Jetzt weiß ich es.
Es hat hier in vielen Bereichen mittlerweile mehr den Charakter eines Chats, nicht mehr wie bei einem Forum. Ich will bestimmt keine Diskussionen unterbinden (ich wünsche mir ja selbst mehr Rückmeldung in meinem Thread Fastenzeit in Erfahrungen von Männern), aber manchmal ist Klasse doch besser als Masse! Und drei Postings in einem Thread von einer Person innnerhalb von drei Minuten mit jeweils einem Satz: das ist wirklich eher ein Chat denn eine sinnvolle Foren-Diskussion.

So, jetzt hab ich mir genug Frust von der Seele geschrieben.


@Groner: ich habe mal von einem gehört - keine Ahnung wie hoch der Wahrheitsanteil ist: die Herrin hat einige Mücken gefangen, in einem Gefäß, welches mit einem Nilonstrumpf abgedichtet war. In den Strumpf hat sie dann ein kleines Loch geschnitten, so daß sie ihm das Gefäß umgekehrt auf sein Gemächt stülpen konnte. Das der Sklave dabei gefesselt war ist wohl jedem klar. Nach einiger Zeit haben die Mücken dann auch angefangen zu stechen, was aber wohl mehr eine psychische, als eine körperliche Qual war. Gemein wurde es erst Stunden später, als er wieder im KG eingeschlossen war und die Mückenstiche anfingen zu jucken. Soll wohl die Hölle gewesen sein.

So, jetzt ist aber Schluss mit der Schreiberei.

keusche Grüße,
felix247
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Latex_MichelVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Ich liebe meine Lady und leide gerne für sie...im Saverball

Beiträge: 3941

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:08.03.07 10:01 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Das ist jetzt übrigens wirklich Ernst gemeint. Falls man das irgendwie steuern kann, dass eine Biene, Wespe, Hornisse, Hummel oder zumindest eine Mücke genau in dem Bereich zusticht, wäre das doch auch eine hervorragende Strafe, oder?

Würde mich wirklich mal interessieren, ob da jemand was zu sagen kann.


Das kann doch nicht dein Ernst sein ??? Großes AUA. Dachte bisher ja Steffi sei hier die große Sadistin, aber du als Masochist bist noch ne Nummer größer...

Ist schon interessant auf was ihr hier so alles kommt... Bin gespannt was ihr noch so alles auf Lager habt...

Gruß
Michel
Sklave und Diener meiner geliebten Lady
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Groner
Fachmann

Südniedersachsen


choose positive energy - reject negative energy

Beiträge: 47

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:08.03.07 13:28 IP: gespeichert Moderator melden


@ felix247: Danke für die Ausführungen! Ist sehr interessant, sowas zu lesen, wobei ich eigentlich schon eher an Stiche in den Schw... dachte.

@ Latex_Michel: Doch, das ist schon ernst gemeint - wie gesagt. Ich meine, ganz ehrlich würde ich mir nicht wünschen, dass mich eine Biene, Wespe, Hornisse oder Hummel da sticht. Aber es wäre ja nicht ausgeschlossen, dass eine dominante Sie auf den Gedanken schon mal gekommen ist, ihren Sklaven so zu bestrafen.
Und es wäre ja auch denkbar, dass man so ein Experiment erstmal "nur" mit einer Mücke probiert, das dürfte nicht ganz so krass sein. Und wer weiß...? Vielleicht gefällt das dem Bestraften ja sogar ein bisschen, wenn auf dem "Angeschwollenen" etwas anschwillt oder wenn "er" dadurch anschwillt, dass auf ihm etwas anschwillt ...

Würde mich echt mal interessieren, ob da jemand Erfahrung mit gemacht hat.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Groner am 08.03.07 um 13:29 geändert
Das Kommen sollte man(n) den Frauen überlassen...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:09.04.07 11:29 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

mein letzter Bericht ist schon eine Weile her. Wir hatten einen wunderschönen Urlaub, in dem wir uns neben der Entspannung und der Entdeckung einer uns fremden Kultur auch verstärkt dem Erziehen und erzogen werden widmen konnten.

Mein Schatz ist seit dem 23. März, also nun 18 Tage verschlossen. Er hat tagsüber permanent String und Strumpfhose zu tragen und absoluten Gehorsam zu zeigen. Ich befehle, er springt. So die Theorie.

Leider hat er immer noch Widerworte, leider erwische ich ihn immer wieder ohne String und Strumpfhose.

Er murrt auch z.T. noch wenn ich ihm befehle, sofort aufzustehen und Brötchen zu holen, mir mein Brötchen zu schmieren, mir meinen Kaffee an den Tisch zubringen, mir die Füße zu massieren...

Inzwischen fällt es mir aber immer leichter, die Verstöße zu registrieren und angemessene Bestrafungen (meist mit Rohrstock und Finalgon) auszuführen. Ich bin sicher, das er zum Abschluss dieser Spielphase so devot sein wird, wie nie zuvor. Andererseits bin ich nicht sicher, wann und ob überhaupt ich diese Spielphase beenden möchte. Es macht momentan einfach zu viel Spaß.

Highlights waren bisher:

Eine Bestrafung Morgens um 07:30 Uhr (an einem Sonnabend). Ich war einfach wach und es standen noch 40 Hiebe aus. Ich habe dabei festgestellt, dass mein Schatz frisch aufgeweckt viel schmerzempfindlicher ist als sonst.

Am letzten Freitag durfte er sich bei angelegtem CB-3000 (mit mittlerem ROI) die Prostata selbst mit dem Aneros massieren. Er hat das zum ersten Mal gemacht und es war sichtlich unangenehm. Es kamen leider auch nur ein paar Tröpfchen zum Vorschein. Wir werden das wohl noch trainieren müssen.

Am Samstag habe ich ihn dann auf dem Bett fixiert und den CB entfernt. Ich habe ihn mehrfach bis in dei Nähe eines Org**mus gebracht und abkühlen lassen. Sein Sp**ma ist dann einfach in das übergezogene Kondom ausgelaufen. Natürlich "durfte" er seine Erzeugnisse gleich wieder konsumieren. Er war darüber nicht sehr erfreut. Ich schon ;-)

Wir sind wieder einen Schritt weiter in Richtung 24/7 unterwegs. Ich würde mich über Anregungen und Erfahrungen von Allen, die Ähnliches erleben oder schon einen Schritt weiter sind, freuen.

Viele Grüße,
Steffi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
dream eyes
Einsteiger

wuppertal


der mann ist der frau untertan!!!

Beiträge: 2

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:10.04.07 16:34 IP: gespeichert Moderator melden


finde deinen beitrag einfach super.mein mann möchte auch zu einem sklaven erzogen werden.haben auch schon einiges gestartet. sind allerdings noch neu auf dem gebiet.und er macht nicht immer das was ich will.ich bestrafe ihn dann,aber es läuft nicht so,weil er schon mal vergißt,das er sklave ist.vielleicht könnte mir jemand tipps geben, wie wir das besser starten können,oder mir eine bestrafungsliste machen.fänd ich toll. lg dream eyes
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:10.04.07 21:16 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo dream eyes,

ich glaube nicht, dass man mit vorgefertigten Straflisten etwas gewinnt.

Ich denke, jede besondere Beziehung - wie Ihr sie auch anstrebt - ist etwas individuelles und muss eigenständig wachsen.

Sucht Euch das, was Euch anspricht aus den unzähligen Vorschlägen dieses Forums heraus und passt es nach Euren Wünschen und Möglichkeiten an.

Am wichtigsten ist, dass Du zunehmend lernst, konsequent zu sein. Nicht krampf- und zwanghaft, sondern so, wie es sich für Dich gut anfühlt.

Wichtig ist auch, dass es Euch Beiden gefällt.

Viele Grüße,
Steffi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:25.06.07 22:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

bei uns war es in letzter Zeit etwas ruhig, nach einer längeren Stressphase habe ich jetzt aber langsam wieder den Kopf frei, um eine neue Spielphase zu starten.

Mir liegt immer noch daran, in den Spielphasen auc im Alltag möglichst viel Kontrolle auszuüben und meinen Schatz zu absolutem Gehorsam zu erziehen.

Seit ein paar Tagen verfüge ich dazu über einen Ferntrainer. Ich habe mich für einen MT500 entschieden, den ich bei www.petsystems.de bestellt habe. Im Gegensatz zu den Geräten von Innotek pp. ist das das einzige wirklich kleine Gerät.

Es lässt sich hinter dem CB3000 anbringen und da der Befestigungsgurt durchgehend gelocht ist, auch mit einem kleinen Schloss abschließen.

So gerüstet, sind wir heute im Wald spazieren gegangen. Ich habe meinem Schatz Befehle erteilt: "Hüpf auf einem Bein, jetzt auf den Anderen, lauf voraus, hol das Stöckchen, zieh die Hose runter und setzt dich in die Brennnesseln..."

Wenn er meine Befehle nicht schnell genug ausgeführt hat, habe ich mit einem kleinen Stromstoß per Fernbedienung nachgeholfen. Ein toller Erfolg. Er kann das Gerät nicht ablegen, er ist mir bis auf 200 Meter ausgeliefert und ich kann unerwünschtes Verhalten endlich sofort sanktionieren. Ich glaube, der Ferntrainer wird mir im Alltag bei der Durchsetzung meiner Erziehungswünsche sehr helfen. Mir schwebt vor, dass mein Schatz den Trainer anlegt, wenn er von der Arbeit nach Hause kommt und ihn ablegt, bevor er morgens zur Arbeit fährt. Während der Arbeit trägt er nur seinen CB3000 mit ROI.

Fallen Euch noch ein paar Gemeinheiten ein, mit denen ich seine Erziehung mittels Ferntrainer weiter ausbauen kann? Ich möchte ihn immer wieder mit Aufgaben konfrontieren, die demütigend oder unangenehm für ihn sind und ihn deshalb zum Widerspruch reizen. Je häufiger ich diesen Widerstand dann breche, desto eher wird er auf absoluten Gehorsam trainiert sein.

Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen. Natürlich berichte ich von Zeit zu Zeit über die Anwendungstipps, die ich dann tatsächlich ausprobiert habe.

Viele Grüße,
Steffi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
felix247Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

NRW, PLZ 46


Keusch im Lancelot für meine Herrin; nicht immer, aber immer öfter

Beiträge: 189

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:26.06.07 12:30 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Steffi,
das hört sich ja wirklich schön gemein an, was Du da mit Deinem Sklaven machst. Das erregt ja schon beim Lesen.
Wir haben ein Tens-Gerät, welches aber leider nicht fernbedienbar ist. Wenn man ein professionelles fernbedienbares Reizstromgerät haben will muss man schnell 500,-€ und mehr (ohne Elektroden) hinlegen. Das ist mir eindeutig zu viel!
Kannst Du irgendwas zur Intensität (mit was ist es vergleichbar?) sagen? Wie stark/schwach kann man den MT500 einstellen? Kann man das Gerät auch zur Stimulation (angenehm) verwenden oder ist es ein reines Strafgerät? Hast Du ein 1.Wahl-Gerät oder 2.Wahl-Gerät gekauft? Wie ist die Reichweite im Haus (wir haben Betondecken)? Könnte meine Herrin mich damit bestrafen während ich oben gefesselt im Schlafzimmer liege und sie unten genüsslich vor dem Ferhnseher sitzt?

Liebe Steffi, ich hoffe ich habe Dich mit den ganzen Fragen nicht abgeschreckt!

keusche Grüße und Euch ganz viel Spaß mit Eurer neuen Errungenschaft (vor allem Dir, Steffi),

felix247
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:26.06.07 13:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Felix,

das Gerät scheint ein reines Strafgerät zu sein. Ich habe derzeit die Stufe 1 eingestellt. Wenn ich die Taste "Kurzimpuls" drücke zuckt mein Schatz ordentlich zusammen und berichtet von einem schmerzhaften Zucken von der P**niswurzel bis zur Schwa*zspitze. Betätige ich die Taste "Dauerimpuls" scheinen die Schmerzen erheblich stärker zu werden. Ich denke, er wird auf Stufe 1 noch eine Weile gut spuren, bevor ich die Stufe 2 (von 10) anwählen muss.

Die Reichweite ist riesig, bislang aber nur in freier Natur auprobiert. Ich habe ihn (im Wald) angewiesen einen Spurt hinzulegen. Erst als er "lange" über eine Kuppe verschwunden war, habe ich den Impuls ausgelöst was für ihn das Zeichen war, schnellstmöglich zu seiner Herrin zurückzukommen. Hat wunderbar funktioiniert.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das mit dem Fernsehen und nebenbei Bestafen gut klappt.

Ich habe das 2. Wahl-Gerät (kostet die Hälfte) gewählt, konnte aber noch nicht feststellen, was daran 2. Wahl sein soll.

Viele Grüße,
Steffi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:26.06.07 20:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo cream,

man kann den Empfänger zwar nicht vom Gurt abziehen, den Gurt durchzuschneiden ist aber natürlich möglich.

Ebenso möglich, wie den CB3000 zu zerbrechen. Allerdings hätte man dann summa summarum über 300 Euro in den Wind geschossen.

Wir haben keinen ausgeklügelten mehrseitigen Vertrag, sondern nur wenige generelle Verpflichtungen, die mein Schatz zu erfüllen hat:

1. Er muss sich jederzeit zur Abstrafung fixieren lassen.
2. jede (teure) Vorrichtung, die seiner Erziehung dient, darf von ihm nicht zerstört oder beschädigt werden.

Ein Verstoss gegen eine dieser Regeln hätte das Ende unseres Spiels (auf Dauer) zur Folge, weil ich dann nicht mehr gewinnen könnte. Wie soll ich ihn erziehen, wenn er sich weigert, fixiert zu werden (er ist körperlich stärker als ich)?

Wenn er kann, kann er den CB überlisten (ist ihm aber mit den ROI noch nicht gelungen). Er kann Widerworte haben und Befehle verweigern.

Hier setzt mein Part ein, ihn zu überwachen und zum Gehorsam zu erziehen. Das macht unser Spiel interessant. So macht es uns Beiden Spass.

So wie Du es beschreibst, ist das Gerät vielleicht tatsächlich nichts für Dich. Für uns funktioniert das.

Jetzt, wo du weißt, dass es auf der Grundlage unserer Regeln kein Entkommen für meinen Schatz gibt, fallen Dir ja vielleicht auch ein Paar Ideen zur Nutzung des Ferntrainers ein?

Viele Grüße,
Steffi

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Steffi am 27.06.07 um 07:57 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
DienachVolljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Mal dev. mal dom, so geh' ich rum

Beiträge: 261

Geschlecht:
User ist offline
dienach  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:27.06.07 05:35 IP: gespeichert Moderator melden


@Steffi
da träumt der Sklave.... Schön was ihr beide macht.
Suche nette Kontakte, gerne auch real.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(21) «4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!

Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.09 sec davon SQL: 0.01 sec.