Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Was man seinem Sklaven so antun kann :-)
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Merlin_UtherVolljährigkeit geprüft
Switcher

Augsburg


Suche devotes Girli

Beiträge: 49

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Re: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:14.06.08 19:47 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo,

Spiele mit Außenstehenden sind zwar immer wieder sehr reizvoll, aber absolut mit Vorsicht anzugehen.

Der/die Freund/in kann evtl. gar nicht so darauf und ist so vollkommen entsetzt über solche \"Perversitäten\", daß da Freundschaften auf der Strecke bleiben.


Stimmt - ich kann Angel nur beiplichten. Außerdem finde ich dass BDSM was sehr privates ist und geanuso wie normaler Sex nicht in die Öffentlichkeit gehört.
Suche devotes Girli - oder Switche!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
schnick-schnackVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 93

User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:20.06.08 01:15 IP: gespeichert Moderator melden


wie ein sklave darf fern sehen... ein hörspiel hätte doch gereicht. blind stumm und bewegungslos
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Halodri
Erfahrener

Frankfurt


Lieber barfuß im Winter als Stiefel im Sommer

Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:25.06.08 21:35 IP: gespeichert Moderator melden


Heute geht es mir genauso mit dem Spiel D-Türkei. Ich kam voller Erwartung nach Hause und durfte mich dann erst mal als Mädchen anziehen. Das gefällt meiner Herrin besonders, wenn ich dieses "männliche" Ritual des Fußballschauens als perfektes Mädchen erleben muss. Das Schlimme war, dass ich nicht eher schauen sollte, bis ich nicht alle Aufgaben zur völligen Zufriedenheit meiner Herrin erledigt hätte. Ich war schon knapp, aber dann sollte ich noch das Enthaarungsprogramm durchführen und die Nägel lackieren. Der Fernseher blieb aus. Ein Blick auf die Uhr zeigte mir, dass das Spiel schon begonnen hatte. Als ich fertig war, kam sie zu mir und legte mir meine Kleidung raus: Offene Zehensandalen, kurzer Ledermini und "oben ohne". "So sehen doch die geilen Fußballuder aus", meinte sie süffisant ... Dann setzte sie mir den Nasenring ein und sagte: "Und außerdem musst du unbedingt noch die Korrespondenz erledigen und die Foren checken." Den Nasenring befestigte sie am PC-Arbeitsplatz. "Ich komme wieder und schaue, ob du alles erledigt hast." Ich hörte, wie sie es sich im Wohnzimmer bequem machte und auf PRO7 Cold Case einschaltete. "Ach und wenn sie verlieren, werde ich Dir eine Glatze scheren ...", rief sie noch herüber. Na, das Spiel läuft noch. 1:1
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
chrissie16
KG-Träger

Bern Schweiz


lieber natürlich als normal

Beiträge: 98

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:25.06.08 21:57 IP: gespeichert Moderator melden


Na dann viel Glück
LG
chrissie
ich schau auch das Spiel und bin schon langen verschlossen
1:1
2.Halbzeit
KG Träger
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Erzsebeth
Keyholderin

Süddeutschland, Nähe Basel


Nur ruhig Blut! ;-)

Beiträge: 267

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:26.06.08 17:29 IP: gespeichert Moderator melden


Da hast du ja noch mal Glück gehabt Halodri ... hmmm ... oder meinte sie die Türken?
Glückliche Eheherrin von J.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
schnick-schnackVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 93

User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:26.06.08 22:57 IP: gespeichert Moderator melden


ach glatze ist doof, aber wie in einem anderen Treat schon beschrieben mit bikini oder markannten Dessous ins sonnenstudio zum bräunen schicken, das wäre Strafe :-) Aber ich will nicht in jedem Threat die selben Fantasien aufwärmen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Halodri
Erfahrener

Frankfurt


Lieber barfuß im Winter als Stiefel im Sommer

Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:01.07.08 22:16 IP: gespeichert Moderator melden


Sie meinte die Deutschen, meine Nerven! Ja, ich finde das wirkklich doof mit einer Glatze herumlaufen zu müssen. Für mich ist das schon eine Strafe. Zum Glück hat sie beim Endspiel auf eine solche "Wette" verzichtet. :-)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
schnick-schnackVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 93

User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:03.07.08 23:43 IP: gespeichert Moderator melden


wie Du durftest das Endspiel sehen???? *kopfschüttel*
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Heiko
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 106

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:04.07.08 02:21 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
wie Du durftest das Endspiel sehen???? *kopfschüttel*


sorry, das war genauso geistreich wie:
"was, du bist noch nicht kastriert ??", kopfschüttel
Neo HerrenhüftKG vorher Force und CB 2000&&
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
shameonme
Einsteiger



lebe lieber ungewöhnlich

Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:30.08.08 16:02 IP: gespeichert Moderator melden


Gestern bekam ich ein Halsband und einen Brustgurt umgelegt und meine Hände kamen in Gummifäustlinge und wurden am Brustgurt festgeschnallt.
Am Halsband wurde ein Seil festgemacht
Dann erzählte sie mir das Sie so mit mir in den Garten gehen wolle.
Bei meinen erschrockenen Blick meinte Sie dann zu mir "gut wennst so Angst hast das Dich wer sieht dann zieh ich dir halt was an."
Vorher verband Sie mir noch die Augen .
Ich musste meine Füsse heben und schon rutschte ein enges Stoffteil zu seinem angestammten Platz
hinauf.
Als sie mir die Augenbinde löste stellte ich beschämt fest das ich eine Brusthohe fleischfarbene Miederhose anhatte.
Mit Gelächter Ihrerseits zog Sie mich dann in unseren Garten,wo si mich an einen Baum festband.
"Ich komme dann in einer halben Stunde wieder Schatz und sei schön leise damit dich die Nachbarn nicht hören"flüsterte sie mir ins Ohr und ging hinein.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim




Beiträge: 481

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:31.08.08 18:38 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo shameonme

Gratuliere Dir zu dieser Lady

Zitat
Gestern bekam ich ein Halsband und einen Brustgurt umgelegt und meine Hände kamen in Gummifäustlinge und wurden am Brustgurt festgeschnallt.
Am Halsband wurde ein Seil festgemacht
Dann erzählte sie mir das Sie so mit mir in den Garten gehen wolle.
Bei meinen erschrockenen Blick meinte Sie dann zu mir \"gut wennst so Angst hast das Dich wer sieht dann zieh ich dir halt was an.\"
Vorher verband Sie mir noch die Augen .
Ich musste meine Füsse heben und schon rutschte ein enges Stoffteil zu seinem angestammten Platz
hinauf.
Als sie mir die Augenbinde löste stellte ich beschämt fest das ich eine Brusthohe fleischfarbene Miederhose anhatte.
Mit Gelächter Ihrerseits zog Sie mich dann in unseren Garten,wo si mich an einen Baum festband.
\"Ich komme dann in einer halben Stunde wieder Schatz und sei schön leise damit dich die Nachbarn nicht hören\"flüsterte sie mir ins Ohr und ging hinein.


Und, wie lange hat sie Dich stehen lassen?

Grüßle vom Rotbart

P.s. ich musste mal bei meiner Ex Gebieterin in ihrem Garten der von Nachbarn von 2 Seiten gut einsehbar ist gekleidet in Rock, Kittelschürze und Kopftuch frischgewaschene Tücher, Strumpfhosen, Damenslips und Miederhosen die ich damals tragen musste auf den Wäscheständer hängen und das mitten am Sonntag, ebenso musste ich schon in selbiger Kleidung aber das Kopftuch unterm Kinn geknotet ihre Terasse putzen und die ist von einer Straße wo viele Leute spazieren gehen sehr gut einsehbar!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rotbart am 31.08.08 um 18:42 geändert
47 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
DunkelMond
Erfahrener





Beiträge: 28

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:03.09.08 19:49 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Forumsgemeinde!

Hier wurden wirklich ganz tolle Sessionideen gesammelt und ich möchte auch eine beisteuern:

Der Sklave wird gefesselt und das Spiel beginnt zunächst mit einem klassischen Spanking. Sobald der Hintern ausreichend aufgewärmt wurde, muß Subbie sich umdrehen, damit sich die Herrin der Vorderseite widmen kann.
Um den Penis kommt eine Reizstrom-Manschette und die Herrin beginnt damit, den Sklaven mit zärtlichen Streicheleinheiten zu verwöhnen. Doch jedes Mal bevor er kommen kann, wird er mit unangenehmen Stromstößen auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
Ist die Herrin der Ansicht, daß der Sklave genug frustriert wurde, erhält er noch ein Strafklistier mit heißer Seifenlauge, -NIX DA! SIEHE ERLÄUTERUNG IM NÄCHSTEN POSTING! MODERATOR- bekommt dicke Windeln und stramm sitzende Plastikhosen angezogen
und muß nun seinerseits seine Herrin mit der Zunge verwöhnen.
Erst wenn sie zufrieden gestellt ist, darf er das Klistier in die Windel ablassen. Selbst bleibt er natürlich unbefriedigt.


Viele Grüße
DunkelMond

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von SmartMan am 03.09.08 um 20:33 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SmartManVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Hamburger Randgebiet




Beiträge: 2128

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:03.09.08 20:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo DunkelMond!

>ein Strafklistier mit heißer Seifenlauge<

Nö! Ein Einlauf darf nur Körpertemperatur haben; nur diese verträgt der Darm. Auf jede andere Temperatur kann er mit Entzündungen reagieren.

Die Empfehlung des Seifenlaugen-Einlauf ist ein weit verbreitetes Gerücht. Jedoch können hierdurch Darmkrämpfe provoziert werden. Also auch hiervon die Finger (und alles andere) lassen!

Also DunkelMond. Nicht einfach arglos drauflosposten weil es ja so toll klingt, sondern Empfehlungen bitteschön erst einmal auf die Aspekte Sicherheit und Durchführbarkeit hin abklopfen.

SmartMan

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von SmartMan am 03.09.08 um 21:34 geändert
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
DunkelMond
Erfahrener





Beiträge: 28

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:04.09.08 08:18 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo SmartMan,

danke für Deine Belehrung. Natürlich sollte das Seifenklistier nur moderat erwärmt werden.

Du hast aber vergessen zu erwähnen, daß sämtliches Klistierzubehör stets sauber angewendet werden sollte; daß Schläge nur mit Einwilligung des Sklaven und ohne bleibende Verletzung erfolgen sollten; daß Fesselungen kein Blut abschnüren dürfen; daß der vorgeschlagene Reizstrom nicht zu Verbrennungen führen darf;... ;-)

Deine Kritik ist sicherlich gut gemeint, aber selbstverständlich ist SSC bei allen genannten Praktiken das oberste Gebot.

Gruß
DunkelMond

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SmartManVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Hamburger Randgebiet




Beiträge: 2128

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:04.09.08 12:44 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo DunkelMond,

vielleicht habe ich im Laufe der Jahre zu häufig mitbekommen, daß es leider nicht wenige SMler gibt, die entweder aus Unkenntnis oder aus Gleichmut der/dem Sub gegenüber Schaden anrichten und der Sorgenfalten wurden es allmählich zu viele...

...eben die Sorge, daß Schilderungen zu unkritisch übernommen werden. Das für Dich selbstverständliche SSC wird von einigen mißachtet; teilweise eben auch von Lesern der hiesigen Texte. Und denen gilt meine Vorsorge.

Tja; auch ne´ Art zu merken, daß man alt und zugleich immer vorsichtiger wird... Also nichts für ungut, aber den einen oder anderen vorsorglichen Fingerzeig werde ich mir wohl auch in Zukunft nicht so ganz verkneifen können.

Weiterhin viel Spaß beim Diskutieren wünscht

SmartMan
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Black Panter
Switcher



Wenn alle wüßten sie wollen,gäbe es keinen mehr der ihnen etwas beibringen könnte

Beiträge: 2834

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:04.09.08 13:33 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Smartman,liebe Threadleser!

Dazu kurz mal was grundsätzliches: Deine Art der Moderation ist wirlich vorzüglich.

Moderat aber dennoch deutlich.Wie du geschrieben hast,aus Unkenntnis oder falsch verstandenem Ehrgeiz ist schon so viel Schaden entstanden.

Erst gestern haben wir uns wieder über "die Ampel" unterhalten. Wie oft mußte ich schon miterleben,

daß der/die sub "gelb" gestöhnt hat,obwohl die Ampel längst auf dunkelrot stand.

Es ist also nur gut,wenn du weiterhin "...den einen oder anderen Fingerzeig..." einstreust.

Einen sonnigen Tag wünscht allen,

Black Panter
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
shameonme
Einsteiger



lebe lieber ungewöhnlich

Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:05.09.08 07:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Rotbart,
natürlich gings weiter,und wie!!
Hatte leider nur keine Zeit zum weiterschreiben.
Sie liess mich dann die halbe Stunde draussen hängen und kam dann vorbei und fragte ob eh alles ok sei.
Da sich bei mir schon ein gewisser Druck in meiner Blase bemerkbar machte sagte ich ihr halt das ich dringend auf die Toilette müsste.
Das war ein Fehler.
Mit lachendem Gesicht sagte sie"Tja da wirst du dein
kleines Geschäft wohl hier verrichten wollen,ihr Jungs pi....lt ja eh alle so gern im freien Schatz."
Kam zu mir und zupfte bei meiner Niederhose wobei ich dachte das sie mir diese auszieht.
Falsch gedacht... sie zog sie noch ein Stück rauf
und klopfte dabei mir lachend auf den Hintern und ging wieder rein.

So nichts für ungut ich muss arbeiten gehen-
Gruss shameonme

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
whipped scream
Switcher

Ösiland




Beiträge: 873

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:05.09.08 23:22 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo DunkelMond!

>ein Strafklistier mit heißer Seifenlauge<

Nö! Ein Einlauf darf nur Körpertemperatur haben; nur diese verträgt der Darm. Auf jede andere Temperatur kann er mit Entzündungen reagieren.

Die Empfehlung des Seifenlaugen-Einlauf ist ein weit verbreitetes Gerücht. Jedoch können hierdurch Darmkrämpfe provoziert werden. Also auch hiervon die Finger (und alles andere) lassen!

Also DunkelMond. Nicht einfach arglos drauflosposten weil es ja so toll klingt, sondern Empfehlungen bitteschön erst einmal auf die Aspekte Sicherheit und Durchführbarkeit hin abklopfen.

SmartMan


Mit Seifenlaugen habe ich keine Erfahrung, mit Einläufen - aus hausmedizinischen Gründen - sehr wohl reichlich.

Nach meiner Erfahung braucht ein Einlauf keine Zusätze, es sei denn durchgeseihten türkischen (oder zur Not einen anderen) Kaffee, der - in Notfällen - eine extrem starke entgiftende Wirkung hat. Alles andere, was in Spitälern da an "verstärkenden" Mitteln reingegeben wird, ist wenig gesunde Chemie und hat nur das Ziel der Zeitersparnis.

Hingegen kann ein Temperaturwechsel zwischen warmen und kalten Einläufen ganz allein die Wirkung verstärken. Mit dieser Methode werden auch maschinelle Darmwäschen durchgeführt, um den ganzen, zum Teil seit vielen Jahren abgelagerten Kot, der die Darmwände des Gas-Kot-Bauches verlegt und verklebt und in ihrer Wirkung behindert, zu lösen.

Daher sollten wir uns vielleicht über den Terminus "heiß" unterhalten. Was ist heiß? Wie heiß ist heiß?

Dazu eine Fangfrage:

Annahme, Ihr liegt in der Badewanne und laßt warmes Wasser ein. Dann habt Ihr Euch an diese Wärme gut gewöhnt und könnt noch wärmeres Wasser einlassen, solange, bis das Wasser subjektiv als heiß empfunden wird. Es ist auch heiß. Jedenfalls so heiß, daß kein Mensch in so eine heiße Badewanne ohne Vorbereitung hineinsteigen könnte. Diese Hitze kann man nur - eine Zeitlang, dann kann man Kreislaufstörungen bekommen - ertragen, wenn man sich sozusagen schrittweise und bereits im Wasser liegend an diese Temperatur gewöhnt hat. Nun meine Frage: wie heiß ist das Wasser, das man irgendwie auf diese Weise gerade noch ertragen kann, bzw. eben gerade nicht mehr aushält? Bei welcher Wassertemperatur gibt auch der "härteste Hund" auf? Wie gesagt, drin liegend, geht es ja noch irgendwie, aber kein Mensch könnte in dieses so angeheizte Wasser steigen. Es kommt einem, der ohne "Anwärmung" hinein will, wirklich sauheiß vor, das könnt Ihr ja gerne mal probieren. Also wie heiß ist in so einem Fall das Wasser?

70 Grad?

55 Grad?

50 Grad?

Alles falsch. Was von uns als unerträglich empfunden wird, ist maximal 44 bis 45 Grad heiß! Oft nicht mal das. Also grad ein paar Grade über der Körperinnentemperatur. Unsere temperaturempfindlichen Nervenenden warnen uns trotzden zu Recht, denn zulange in so einem heißen Bad zu liegen, ist gefährlich (und tut der Zeugungsfähigkeit nicht gut), denn das Blut darf nicht heißer als max. 42 Grad werden, sonst zerfällt es.

So gesehen relativiert sich die zutreffende Regel mit der "Körpertemperatur", auch schon deshalb, weil diese an der Hautoberfläche, also dort, wo die Hitze des Wassers Reize auslöst, wesentlich niedriger ist als die "vorgeschriebenen" 36 bis 37 Grad.

Damit will ich nur sagen, daß diese normale Körpertemperatur subjektiv, eben mit den Nervenzellenenden der Haut gemessen, mit Sicherheit als "heiß" oder sehr warm empfunden wird. Und mit dieser, subjektiv als heiß empfundenen, Temperatur, mit dieser Hitze, kann man auch bei einem Einlauf "leben". Alles darüber ist nicht gut. Aber in diese wirklich zu heißen Regionen kommt man nur, wenn man Mitglied eines irakischen oder syrischen oder US-amerikanischen oder sonst eines Staates Folterkommandos ist. Sonst wird es von einem normalen Menschen schon weit vorher als "heiß" empfunden.
Love hurts, if it's done right.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
shameonme
Einsteiger



lebe lieber ungewöhnlich

Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:11.11.08 00:14 IP: gespeichert Moderator melden


Meine Herrin und Ehefrau hielt mich jetzt für längere
Zeit keusch obwohl ich eigentlich eh immer zu früh komme.
Gestern wars dann soweit die Erlösung nahte.
Ich musste mir eine Gesichtsoffene schwarze Gummimaske anziehen , einen Ringknebel der meinen Mund schön offen hielt und ein Halskorsett damit ich meinen Kopf nicht bewegen konnte.
So wurde ich dann nackt im x ans Bett gebunden.
Dann sagte Sie zur mir :\"Ich werde dich jetzt reiten und wehe du kommst zu früh in mir dann kannst du
mein vollgeschleimtes Fötzchen fertiglecken.
Ich habe auch extra für dich die haltenlosen Strümpfe angezogen und mein liebstes rasiert also wehe dir Schatz du kommst zu früh\" sagte sie lachend.
Das war schon fast zuviel und ich war rasend vor lauter Geilheit.
Dann durfte ich mit der Zunge ihre M..... feucht lecken und schon setzte sie sich auf meinen ....
der auch gleich alles von sich gab.
Lachend erhob sie sich und sagte:\"Da hast du aber schön losgespritzt hoffentlich ertrinkst du mir jetzt nicht wenn du mich leckst und schon verschwand
mein gesicht in ihrer vollgespritzten Grotte\".
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Latex_MichelVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Ich liebe meine Lady und leide gerne für sie...im Saverball

Beiträge: 3941

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:11.11.08 11:23 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
:\ dann kannst du
mein vollgeschleimtes Fötzchen fertiglecken.


Was ja eigentlich Standart sein sollte. Die Herrin ist immer zu säubern !!!!

Für was sind wir denn sonst da ???
Sklave und Diener meiner geliebten Lady
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(21) «8 9 10 11 [12] 13 14 15 16 17 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!

Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.05 sec davon SQL: 0.01 sec.