Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Was man seinem Sklaven so antun kann :-)
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Madame-M
Keyholderin



Schluck es runter!

Beiträge: 51

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:06.05.12 18:40 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Jens!
Klar muss er mir berichten und das sehr ausführlich!
Die für ihn peinlichste Situation war am Flughafen, da hat doch mein Cocky bei der Kontrolle heftigst geläutet und wurde darauf hin von dem Securitybeamten perlustriert. Der entdeckte dass er was am Bein hatte (es war sein Beinbeutel der sehr voll mit seinem Urin war.) Der Beamte bat ihn in eine Art Kabine dort musste er die Hose hinunterlassen; da stand er nun in Srumpfhose ohne Slip mit Kathederschlauch aus dem Kg. Dieser Beamte meinte zu meinem Cocky er müsse vor Flugantritt den Beinbeutel entleeren und begleiete ihn zur nächsten Toilette, von dieser kam dann mein Cocky mit hochrotem Kopf zurück.
Dom. Cockoldherrin !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SmartManVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Hamburger Randgebiet




Beiträge: 2128

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Parallelthread Datum:07.05.12 20:56 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

...ich möchte mit diesem Thema versuchen, ein Sammelsurium von kleinen Spielchen zusmmenzutragen, die der Demütigung und Bestrafung von Sklaven dienen.
...war der ursprüngliche Anspruch an diesen Thread.

Inzwischen sorgte eine Grundsatzdiskussion dafür, dass die Sammlung von Anregungen in den Hintergrund gedrängt wurde.

Gerne kann natürlich abweichend über Einzelaspekte dieses Thread diskutiert werden, jedoch paßt es nicht so recht unmittelbar in den Thread hinein, wenn dieser damit von seinem eigentlichen Anspruch abweicht.

Aus diesem Grund habe ich diese Nebendiskussion in einen >Parallelthread< ausgelagert, wo sie angeregt fortgesetzt werden kann, ohne den ursprünglichen Thread zu unterbrechen.

Gerne könnt Ihr auch selbst solche Parallelthreads eröffnen und mittels eines Link darauf verweisen.

In beiden Diskussion wünscht weiterhin viel Spaß

SmartMan

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von SmartMan am 07.05.12 um 21:19 geändert
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
fussboy80
Gast
Saarland


0
User ist offline 0
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:16.08.12 15:44 IP: gespeichert Moderator melden


Die Lady könnte sich mit dem sklaven bei schönem Wetter in einer gut belebten Fußgängerzone in die Eisdiele setzen. Er bekommt so ein elektrisches erziehungshalsband um den Oberschenkel wo die Lady eine Fernbedienung für Elektroschocks hat. Die Lady sucht dem Sklaven junge hübsche oder auch ältere Damen aus die er ansprechen muss ob er entweder ihre Schuhe lecken, an den Schuhen riechen, Füße küssen, Füße massieren oder ihre Strümpfe kaufen darf. Was gefragt wird entscheidet die Lady. Bei einem nein gibt es sofort im Beisein der Dame zwei Schocks. Ob er sich die anmerken lässt??????????
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
dragoniaVolljährigkeit geprüft
KG-Träger



meine neugier bestraft mich!

Beiträge: 686

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:27.01.13 22:56 IP: gespeichert Moderator melden


der sklave darf natürlich mit seinen freunden ausgehen.
natürlich muß er sich davor nur ein paar lutschbonbons auf der zunge zergehen lassen *dg*
cu dragonia, sub von kh lady_max
ich brauch keinen sex, mich fi**t das leben jeden tag. :)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
peter7447Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Berlin, Deutschland


Für die Freude!

Beiträge: 230

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:28.01.13 13:01 IP: gespeichert Moderator melden


Das sind ja tolle Bonbons ... haste mal den Text gelesen? Ich zitiere:


Aber genau hier kommen wir auch zu einem Haken für uns Menschen: Geraniol ist nämlich eines der Top-Allergene unter den Duftstoffen. Aus diesem Grund muss Geraniol auch mit den GHS- und EU-Gefahrstoffkennzeichen für reizend gekennzeichnet sein und in der Kosmetik deutlich deklariert werden.

Das Zeug würde ich keinem Menschen geben, jetzt mal echt ...
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
dragoniaVolljährigkeit geprüft
KG-Träger



meine neugier bestraft mich!

Beiträge: 686

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:04.06.13 23:29 IP: gespeichert Moderator melden


Ich bin vorige woche bei der küchenarbeit mit 3 babytomaten "geknebelt" worden.
und durfte diese auf keinen fall zerstören.
nach ein paar minutenn wars dann schon kein spaß mehr.
und bis ich das essen servieren konnte, hats gedauert. *gnpf*
cu dragonia, sub von kh lady_max
ich brauch keinen sex, mich fi**t das leben jeden tag. :)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
dragoniaVolljährigkeit geprüft
KG-Träger



meine neugier bestraft mich!

Beiträge: 686

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:23.06.13 23:24 IP: gespeichert Moderator melden


tomaten, die zweite. es ist erdbeeren zeit. grund genug zum erdbeerland zu fahren.
nur mit dem essen während des pflückens wurde heute nichts, da ich eine tomate im mund hatte.
zwischendurch durfte ich sie rausnehmen und ein paar süße früchte essen, aber bald kam sie wieder rein.
und da ich jetzt auf den geschmak gekommen war, wars noch schlimmer.
cu dragonia, sub von kh lady_max
ich brauch keinen sex, mich fi**t das leben jeden tag. :)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin Tine
Keyholderin

Baden-Württemberg


Ein KG-Schlüssel kann der Schlüssel zum Glück sein...

Beiträge: 488

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:25.06.13 08:49 IP: gespeichert Moderator melden


Hm, das müsste ja eigentlich auch mit Erdbeeren im Mund gehen, die man eben nicht zerstören darf. Find ich fast noch schlimmer, Erdbeeren sind doch soooo lecker.

Tine
(die jetzt mal wieder Erdbeermarmelade kochen wird, ich habe nämlich verdammt viele von den roten Früchen im Garten, da könnte man das halbe Forum damit knebeln :-)
Herrin von mike_T
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim




Beiträge: 481

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:26.06.13 09:38 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hm, das müsste ja eigentlich auch mit Erdbeeren im Mund gehen, die man eben nicht zerstören darf. Find ich fast noch schlimmer, Erdbeeren sind doch soooo lecker.

Tine
(die jetzt mal wieder Erdbeermarmelade kochen wird, ich habe nämlich verdammt viele von den roten Früchen im Garten, da könnte man das halbe Forum damit knebeln :-)



Bööööse, gaaaaanz bööööööse!



Grüßle nach Baden, Rotbart
47 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
michi123
Fachmann

Tirol




Beiträge: 75

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:27.06.13 08:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hey, nachdem ich hier jetzt schon eine ganze Weile mitlese, ist mir letzthin doch auch mal was eingefallen...
Und zwar gibt es ab sofort 2 Klorollen im Bad, eine normale für den Top und eine spezielle für den Sub.
Dieses Klopapier muss nur vorher bearbeitet werden...z.B. mit Tabasco, Pfeffer etc.
Die Frage ist blos, wie lange sich die Substanzen darauf halten, aber bei Ölhaltigen dürfte das ja wohl gehen?
Oder was meint Ihr dazu?

Viele Grüße
michi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
tandem
Einsteiger

Köln




Beiträge: 16

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:22.09.13 04:14 IP: gespeichert Moderator melden


Aufgrund eines kleinen, aber nicht ganz glücklichen Umstandes war eine proktologischen Untersuchung fällig, die aber aus medizinischer Notwendigkeit eine Fortsetzung erforderte. Zunächst war es nur der Umstand mit schwarzen halterlosen, bis zur Leiste reichenden Kompressionsstrümpfen(Zwang) sich zeigen zu müssen, dem String entsprechend teirasiert; auf dem Gyn.-Stuhl Platz zu nehmen und auf Weisung die Beine weit gespreizt in die Schale zu legen. Der kalte, eindringende Stahl der Spekula das Aufweiten... das war ebenso, aber dann kam die Frage - weil auffällig - ob ich einen Einlauf bekommen hätte.

Dann kam meine Holde bei nächster Gelegenheit auf die Idee, das ich zur nächsten Untersuchung an jedem Fußgelenk silberne Fusskettchen unter den Strümpfen tragen mußte. Das fiel aber überhaupt nicht auf und ich blickte "unschuldigst" zur Decke.

Beim dritten Anlauf kamen die Fußkettchen obendrauf! mit Doubletten/einmal ihr Monogramm und auf der andern Seite das Sternzeichen von Ihr. Die Krankenschwester fragte mich interessiert, ob ich den Sternzeichen Löwe sei, das verneint wurde, weil auf weiblichen Wunsch. Nach der Untersuchung in der Kabine zurück, folgte das Ankleideritual. Die Schwester hatte aber ein Gespür in der Nase und dann stand Sie im Türrahmen, als ich die glänzende 15den Feinstrumpfhose mit weißen Baumwollhandschuhen(Laufmaschen sind strengstens verboten) gerade übergestreift hatte und in Begriff war, die Ragomiederhose anzuziehen..., wobei dann nicht unangenehm von ihr nachgefragt wurde.

Und dann kam der dicke Hund, die Nacht vor dem vierten Besuch hatte ich im Bett fixiert verbracht, als ich zu liebevoll geweckt wurde. Bereits an einer neuen Kette eingehakt, hieß es um 90Grad gedreht an der Bettkante Stellung zu beziehen um im wahrsten Sinne des Wortes festgeschnürrt zu werden. Es wurde ein Waschlappen geholt und der Intimbereich gründlich gereinigt. Eine Schublade wurde geöffnet und mir ein transparenter Katheter unter die Nase gehalten. Es blieb nichts anderes übrig, als widerwillig das Schicksal zu erdulden. Mit größtem Vergnügen erfolgte die Aufklärung über das bevorstehend Prozedere. Der Rest ging zügig vonstatten und als die Katheterspitze den Widerstand des Schließmuskel überwand und die goldgelbe Flüssigkeit in die Nierenschale floß, wurde mir bewußt, das ich die ureigenste Kontrolle über mich verloren hatte. Aber nicht genug, als der geblockte Katheter wieder ein Stück zurück- aber nicht heraus glitt, das Katheterventil erklärt und angesetzt war, wurde ich mir der Erniedrigung wie auch der absoluten Hilflosigkeit bewußt. Als insbesondere die Hände wieder frei waren, durfte ich die neue Errungenschaft ertasten. Zeitgleich aufgeklärt, das Ejakulieren aus medizinischer Sicht bei der Größe von CH18 nicht anzuraten sei. Anderthalbstunden später saß ich dann in der besagten Praxis wieder auf dem Gyn.-Stuhl, nachdem sämtliche Blicke sich auf meinem Schritt gerichtet hatten und die Frage warum, wieso, weswegen folgte... . Zum krönenden Abschluß rollte der Herr Dr. eine Analvorlage auf, da er wohl wie er sagte, feuchte Spuren entdeckt hatte und führte diese dann in die Rosette ein, wobei ein kleines Stück herausschaute und mir dann das Ergebnis in einem Spiegel zeigte. Wieder Zuhause überlegte ich mir sehr wohl, was denn wie zu sagen sei, um kein Mißgefallen zu erwecken. Eine Woche hatte ich das Vergnügen und danach gab es die erste Windel.

VG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
latexmaskeVolljährigkeit geprüft
Story-Writer

in der Sonne


Nur in der Unterwerfung lernt man sich selbst kennen

Beiträge: 344

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:05.10.13 14:24 IP: gespeichert Moderator melden


Nettes Spiel für einen verregneten Sonntag

Direkt nach dem Frühstück hat sich der Sklave auszuziehen.
Seine Hände werden ihm auf den Rücken gefesselt und sind somit bis zum Ende des Spiels unbrauchbar. Dann nimmt ihm die Herrin den KG ab und erklärt ihm die Spielregel.

Sie bestimmt einen Zeitraum in dem er im Anschluss an das Spiel wieder verschlossen sein wird. Zum Beispiel 30 Tage. 5 Tage normal wie gewohnt, und 25 Tage verschärft. Was sie unter verschärft versteht weiß sie am Besten, weil sie ihren Sklaven kennt und weiß was er nicht mag.
Aber sie gibt ihm eine Chance den Zeitraum zu verkürzen. Sie wird heute mit ihm spielen, immer und immer wieder, und jeder Orgasmus den er bekommt verkürzt um einen Tag.
Es ist hilfreich ihm zu erzählen welche gemeinen Dinge mit verschärft gemeint sind. So wird er sich bemühen so lange wie möglich durchzuhalten, denn er kann das Spiel abbrechen indem er um Verschluss bettelt und die restlichen Tage zu erdulden hat.

Wie viele Orgasmen wird er schaffen unter Androhung der gemeinen Dinge die ihn erwarten? Trotzdem wird er irgendwann um Verschluss betteln, das kann ich versprechen.
Viel Spaß.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Doj
Einsteiger





Beiträge: 1

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:20.10.13 20:58 IP: gespeichert Moderator melden


Wer von uns Sklaven liebt es als Strafe oder Belohnung an den Füßen der höchsten Herrin zu lutschen und SIE zu verwöhnen?
Was für eine Überraschung wäre es, wenn die Herrin vorher ihre (wunderbaren) Fußnägel mit eine Mittel gegen Nägelkauen aus der Apotheke präpariert hätte?
Aber bitte demütig weiterlecken, bis SIE genug davon hat!
Welche Herrin möchte beschreiben wie unbeschreiblich erregend die Behandlung für Euch beide war?

Dein Sextoy Doj

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
princejohn7
Einsteiger

Niedersachsen




Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:13.01.14 13:38 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ladys und Gentlemans :)

Hier mal ein paar Aufgaben die ich erlebt habe als ich noch Sklave war meiner alten Herrin:

1. Musste schon Kondom mit Tabasco füllen, und dann wixxen, das war eine sehr schmerzhafte Angelegenheit und auch damals eine Strafe.

2. XXXXXXXX *** Etwas zu plastisch geschildert für den öffentlichen Bereich. ==> Jugendschutz. SmartMan ***

3. Musste ein Tag lang mit weiblicher Unterwäsche arbeiten gehen und dann Fotos davon machen, und zudem in Leggins schlafen und das war auch erniedrigend.

4. Musste Dildo blasen, und dabei mir ein wixxen und schwulenporno angucken, in einer gewissen zeit was schwer war da ich nicht schul war.

Das sind so die Sachen die ich erlebt habe Lady.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von SmartMan am 14.01.14 um 16:26 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
kedo
Sklave



sklave von Yaguar

Beiträge: 1409

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:13.01.14 21:22 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
3. ... und zudem in Leggins schlafen und das war auch erniedrigend.
waren die wenigstens rosa oder hatten große blumenmuster? ich verstehe nicht so ganz, was daran erniedrigend sein soll? schließlich hat sie dich nicht so nach draußen geschickt. und ich nehme an, du hast deine nächte in leggins allein verbracht?

nichts gegen die anderen beispiele. da kann ich mir vorstellen, dass man daran schon zu arbeiten hat. ;)

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von kedo am 13.01.14 um 21:25 geändert
beste grüße, kedo

________________________________________

"der kopf ist rund, damit das denken die richtung ändern kann" francis picabia
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Florida Girl
Einsteiger

Hamburg




Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:28.01.14 12:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr Lieben,
ich bin vor Kurzem auf dieses Forum gestoßen, weil ich nach neuen Anregungen für meinen Freund gesucht hab.. Wir sind seit drei Jahren ein Paar und seit ein paar Monaten leben wir (meistens) unsere dominante, bzw devote Seite aus.

Mein kleiner Sklave liebt Füße. Irgendwann rückte er damit raus, dass er besonders auf Birkenstocks steht. Ich finde das inzwischen super, weil es die bequemsten Schuhe sind und er davon richtig scharf wird. Die erste Zeit waren die Schuhe dann Bestandteil beim Sex, er durfte mir die Füße lecken, während ich die Schuhe anhatte. Ich hatte sie natürlich den ganzen Sommer an, es war ne schöne Zeit :)

Mit der Zeit hab ich dann erst gemerkt, wie viel Spaß mir Dominanz macht und dann wollte ich es ihm nicht mehr so leicht machen. Hab die Schuhe also seltener getragen, weil es für ihn schon selbstverständlich wurde und hab mir, wenn ich sie getragen hab, Gemeinheiten ausgedacht, ein bisschen von diesem Thread inspiriert.. hier ein paar Ideen:

1. *** Gelöscht. - Da wird´s mit den Schilderungen doch etwas zu plastisch für den öffentlichen Bereich. ==> NUB#6. - SmartMan ***

2. ich LIEBE Fußmassagen. Ich trage bei der Arbeit meistens hohe Schuhe, sodass mir die Füße abends öfters wehtun. Wenn ich nach Hause komme, setze ich mich immer in den Sessel und lasse mir von ihm die Füße eine halbe Stunde massieren und ablecken. Und je nachdem wie gut er es macht, helfe ich ihm dann beim Kochen..

3. es macht mich total an, wenn er mir unterlegen ist. Und das Gefühl krieg ich schon, wenn er mir Essen macht und dabei nur einen knappen String Tanga trägt. Am Anfang hat ihn das noch beschämt, inzwischen trägt er den glaube ich gerne..

4. nachdem wir Sex haben, wird er meistens total müde. Ich eigentlich auch, aber manchmal will ich ihn dann nicht schlafen lassen. Dann lass ich ihn aufstehen und vors Bett stellen und sich den grade schlaff gewordenen Penis wieder steif machen. Wenn ich zufrieden bin, darf er sich wieder hinlegen und wir schlafen. Naja zumindest ich :)


Ich hoffe ich hab jetzt nicht zu viel wiederholt, was es schon gibt, oder euch gelangweilt.. ich suche nach Erweiterungen, weil ich ihn mehr bestrafen will! Vielleicht habt Ihr Ideen? Ich will ihm keine Schmerzen zufügen (naja, ein bisschen schon), Demütigung gibt mir viel mehr.. aber an vieles sind wir beide jetzt schon gewöhnt, sodass mal neue Sachen toll wären..

Liebe Grüße Mello

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von SmartMan am 28.01.14 um 16:07 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Florida Girl
Einsteiger

Hamburg




Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:28.01.14 12:44 IP: gespeichert Moderator melden


Melli! Nicht Mello :)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Florida Girl
Einsteiger

Hamburg




Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:09.02.14 00:23 IP: gespeichert Moderator melden


Na richtig viel los ist hier ja nicht mehr.. ich mach noch einen Versuch, mal sehen, ob noch von anderen Ideen kommen.

Gestern musste ich vor meinem Kleinen aufstehen, er hatte den Tag frei, ich musste um halb 7 raus. Und um richtig wach zu werden, hilft ja kaltes Duschen. Nur mach ich das nicht gern, also musste mein kleiner ran und so lange drunter bleiben, wie ich mir die Zähne geputzt habe. Das hat natürlich ein bisschen gedauert.. die Zähne sollen ja schließlich gepflegt sein :)

Als er dann raus durfte war "er" ganz schön klein :) als er trocken war, wollte er sich nochmal ins warme Bett kuscheln. Ist aber natürlich nicht drin, schließlich sind wir seit gestern früh wieder in der Spielphase, nur wusste mein Kleiner das nicht bis er in der Dusche stand.

Das Schlafzimmer hab ich dann abgeschlossen, damit er nicht auf dumme Gedanken kommt. Anziehen durfte er vorher noch eine schwarze Leggins von mir und nylon Söckchen darunter. Hab ein Paket erwartet, was aber leider erst heute kam. Das Treffen mit dem Boten wäre sicher schön geworden..

Bevor ich los musste durfte mir der Kleine noch die Zehen dutch die Riemchen meiner Floridas verwöhnen. An der Leggins waren schon Auswirkungen zu sehen... dann durfte er mir meine Stiefeletten anziehen und ich bin los zur Arbeit.

Als ich wieder kam, hatte mein Kleiner Abendessen gekocht. Und weil er so fleißig war, wollte ich ihn belohnen. Dass er seine Belohnung kurz danach als Zusatzbeilage auf dem Teller hatte, machte ihm gar nicht so viel aus wie ich dachte.. scheinbar klappt das mit der Erziehung so langsam..

Nach dem Abwaschen durfte mir der Kleine noch den Nacken massieren. Zur Belohnung durfte er sich den Rest des Krimis mit dem rücken zum Fernsehen auf den Knien "ansehen", während er mir die innensohle meiner Birkis gepflegt hat. Hände hat er dazu keine gebraucht :)

Ich würde meinen kleinen gerne weiter ausbilden, vielleicht gibts ja Anregungen von Euch.

Liebe Grüße Melli (mit grade sehr sauberen Füßen:)




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
sklave r.
Sklave/KG-Träger



Schweiz

Beiträge: 13

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:13.02.14 08:35 IP: gespeichert Moderator melden


Meine Lady hat sich wieder einmal etwas gemeines ausgedacht. Sie hat mir eine Windel angelegt in welche sie zuerst vier Drähte eingestochen hatte, schön rund um meinen kleinen. Diese verband sie mit dem Tensgerät, dann die Gummihose darüber. Nun musste ich einen Liter harntreibenden Tee trinken und wurde weitgespreizt auf dem Bett fixiert. Solange die Windel trocken blieb passierte nichts, aber dann.....!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Gummisus
Einsteiger

Wien




Beiträge: 30

User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:17.02.14 13:20 IP: gespeichert Moderator melden


Ich besitze seit Jahren keine männlichenKleidungsstücke mehr. Für diverse Arztbesuche wie Zahnarzt oder Urologe tun es auch Pagenslip und Damenjean, dazu Ballerinas.
Ansonsten trage ich Korselett und Stützstrümpfe, wobei alle meine Mieder eine Grösse kleiner gekauft werden. Dazu T-Shirts, Blusen und Pullover für Damen, Kleider, Röcke und Mäntel.
Mäntel haben für mich Kapuze und sind wasserdicht.
Schuhe und Stiefel haben eine Mindesthöhe bei den Absätzen von 3cm.
Klepperträgerin versperrt im cb3000
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(21) «14 15 16 17 [18] 19 20 21 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!

Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.07 sec davon SQL: 0.01 sec.