Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Was man seinem Sklaven so antun kann :-)
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
chastized_tiger
Freak





Beiträge: 108

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:19.08.06 13:44 IP: gespeichert Moderator melden


wow deine Ideen sind furchterregend und sehr erregend zugleich
ich denke das sind ganz schön harte Bestrafungen für einen echt devoten Sklaven mit KG und Oralsex Fetisch

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
minuette
Erfahrener





Beiträge: 24

User ist offline
0  0  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:20.08.06 02:09 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo, bin ganz neu hier, wobei ich schon lange mitgelesen habe und mich jetzt endlich angemeldet habe.

Alles hier sind tolle Ideen, mich würden aber mal Bestrafungen und Maßnahmen für weibliche Sklaven interessieren, vieles hier ist doch speziell für Männer.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:30.08.06 18:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Euch die Anregungen gefallen und dass wieder neue Gemeinheiten zusammenkommen.

@devoter keuscher bengel

Über Finalgon ist hier schon einiges geschrieben worden. Es ist eine Rheumasalbe auf Bienengiftbasis, die sehr vielseitig einsetzbar ist. Da man die Wirkung nicht (oder mit Babyöl und NIVEA nur ganz wenig) auf Wunsch abstellen kann, gehört das SpielenmitFinalgon zu den Tunnelspielen, die wenn sie begonnen wurden (von Beiden) bis zum Ende durchgestanden werden müssen.

Ich wende F. gern am Gesäß zur Unterstützung der Wirkung meiner Gerte an. Als schwere Strafe wende ich es an den Hoden, wenn sehr drastische Maßnahme erforderlich sind auch an dem Penisschaft und der Eichel an.

Wichtig ist: sehr sparsam dosieren, ausprobieren und rantasten.

Ich hoffe, Dir mit der Auskunft geholfen zu haben.
Wir kommen gerade aus dem Urlaub, weshalb ich erst mit Verzögerung antworte.

Hier noch eine kleine Anregung:

Bestimmt habt Ihr alle Tischdeckenbeschwerer, das sind kleine Gewichte, meist in Form von Früchten, befestigt an recht starken Klammern.

Diese lege ich meinem Schatz gern an den Brustwarzen an und lasse ihn sich sportlich betätigen: auf der Stelle hüpfen, oder (mein Favorit) den Hampelmann machen, pp.

Ihr werdet feststellen, dass Euer Sklave nur sehr zaghaft turnt und beim Springen kaum die Füße vom Boden bekommt. Hier sollte mit der Gerte nachgeholfen werden, was den persönlichen Einsatz sofort verdoppelt.

So werden Strafe und körperliche Ertüchtigung sinnvoll vereint





Wir suchen immer noch weitere Paare zum persönlichen Erfahrungsaustausch, Klönen und Ausgehen im Raum Hannover +/-100 km. Näheres ist auch in der Kontaktecke nachzulesen.

Viele Grüße,

Steffi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
4-your-pleasure
Einsteiger





Beiträge: 2

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:03.09.06 21:14 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ich bin neu hier und die bisherigen Vorschläge haben mein Kopfkino schon recht schön zum laufen gebracht. Ich möchte auch gleich noch eine weitere Idee zum Thema beisteuern und hoffe ich mache, was das Technische angeht alles richtig.
Wir haben (fragt mich nicht woher man so etwas bekommen kann) in unserem Haushalt so eine Klingel, wie sie noch in manchen kleineren Hotels oder Läden auf dem Tresen stehen. Einmal darauf getitscht und schon ertönt ein helles freundliches "Pling". An sich ja dazu gedacht auf sich aufmerksam zu machen und den Service des Hauses anzufordern. Nun, so eine Klingel kann in einem Haushalt mit, ich sag jetzt mal Machtgefälle, recht praktisch sein. Hier nun meine Anregung:
Sub muß sich auf den Boden knien, Hintern sitzt auf den Versen, und einen Bestimmten Satz ständig wiederholen wie ein Mantra. Etwa, nach einer Verfehlung in Sachen Keuschheit, diesen:
"Ich bin ein geiles Ferkel und muß lernen mich zu beherrschen." Nach jedem Satz beugt sub sich vor und stipst mit der Nase auf die Klingel. Mit der Stirn funzt erfahrungsgemäß nicht, weil zu schwer und zu langsam. Ausserdem finde ich das Benutzen der Nase noch zusätzlich demütigender. Ob ihr die Klingel auf ein kleines Podest stellt und sub mit auf den Rücken gefeselten Händen "klingelt" oder sich auf den Händen abstützen darf und sich dafür jedesmal tief zum Boden beugen muß bleibt dem Geschmack überlassen.
Ich finde es jedenfalls äusserst entspannend, die Zeitung zu lesen, zu chatten oder mich anders zu entspannen und dabei im Hintergrund das regelmäßige "Pling" zu hören. Gibt es mir doch die Sicherheit, dass sub keine Dummheiten nebenher macht und seine Aufgabe erfüllt. Wenn die Aufgabe im Nebenzimmer oder auf der Toilette erbracht wird ist es auch nicht zu laut und wohlmöglich störend. Falls man Zeit und Lust hat, das Ganze zu beaufsichtigen könnte man auch noch zusätzliche Erschwernisse einbauen. Z.B. sub muß die Worte und das Ping immer innerhalb von 30 Sekunden hören lassen. Das heißt nicht mehrmals schnell hintereinander und dann eine Weile gar nicht sondern wirklich jedes Mal innerhalb von 30 Sekunden. Kommt subbielein aus dem Rythmus, im Gegensatz zu dir hat sie ja keine Uhr zur Verfügung, setzt es was auf den so schön exponierten Hintern. Auf jeden Fall eine schöne Methode damit sub sich bestimmte Regeln und Sätze besser einprägen kann.
Gruß pleasure
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
unterwürfig
Stamm-Gast





Beiträge: 325

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:03.09.06 22:08 IP: gespeichert Moderator melden


Restriktive Kleidung tragen.

Nebst KG ist da auch Miederwahre (Langbeinhosenkorselet) wie schon gennant ganz geignet in Verbindung mit einer Stützstrumpfhose (140 - 280 dentex) besser noch Kompressionsstrumpfhose des festeren Drucks und längerer Haltbarkeit zu "Liebe".
Ausbaustufen sind natürlich Windel/Gummihose, Gradehalter und auch sonn Orthopädisches Kunstoffkorset drunter.
Sollte die Demut im Alltag schön fördern und unterstützen, da der Wille von Außen (Herrin) diktiert wird.

Hausarbeit und Allgemeine Lebensdinge dadurch erschweren das die Kleidung Restritkiv gehalten wird bsp. volle Gummi Montur (Catsuit, Maske, Korset, High Heels) und bei Wiederstand Ausbau auf Halskorsett, Ballet Heels, Korsetmaske, Doppelwandig aufpumparen Anzug ect.

Gibt auch die Möglichkeit nach außen hin normal scheinende Schuhe innen mit High Heels zu versehn.

http://mitglied.lycos.de/stoeckel_freundin/benson/pict/boots.gif


Intresant könnte es auch sein die Wohnung und den Sklaven dadrin über einen schnellen DSL Anschluß Videozuüberwachen wo genug Upload dafür vorhanden ist.
Dann kann man Zeitvorgaben machen für Aufgaben, auch wenn man entfernt ist und überprüfen ob diese eingehalten werden.
Ob der Sklave tatsächlich die 1h in der Ecke kniet ect.
BigBrother grüst :)

Verhaltensregeln auch für den Alltag (Beine nicht überschlagen, grad nebeneinander Füße abstellen, Blick leicht demütigt gesenkt halten, Sprechen nur auf Erlaubnis ebenso wie Nahrungszunahme ect.)
Tür öffnen, Taschen tragen ect. sollte ebenso wie die Funktion des Sklaven als Möbelstück oder Toilete selbstverständlich sein.
Wieso sollte die Herrin mit Unhygenischen Öffentlichen Toileten genötigt werden wo sich Gesindel rumtreibt während die Beste Toilete (der Sklave) Griffbereit verwendbar ist ??
Wieso sollte die Herrin warten und Rücksicht nehmen das der Sklave auf Toilete geht wenn es Windeln gibt ??

Züchtigung auch auf Unkonventionele Stellen wie Füße (Bastonade), Hände (Tatzen) ist zu empfehlen.

Elektroschocks und Atemreduzierung währen weitere Optionen.

Aus einem Kelleraum kann man ein Einzelhaft/Isolationsverließ machen.
Entweder Gleißendes/Helles Licht und stetig Monotone Melodien zum Schlaffentzug oder Dunkelhaft in Geräuschisolation.

Nachts gehört der Sklave natürlich auch in ein S-Fix fixiert oder Vakum Bett so das Er regungslos keinen Unfug mehr treiben kann und nur noch genug Luft kriegt.


Mit High Heels trampeln.

Ein Höschen mit Anal Dildo anziehn und sich auf seine Oberschnele setzen und ihn stimulieren während er bsp. auf dem Stuhl sitzen muß.
So das sich der Dildo schön reinbohrt.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von unterwürfig am 03.09.06 um 22:38 geändert
Suche das Matriarchat.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:07.09.06 20:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo 4-your-pleasure
und unterwürfig.

Sehr schöne Ideen sind das.

Mein Schatz trägt ebenfalls seit einigen Tagen eine orthopädische Stützstrumpfhose, die er gepaart mit einem schicken String auch zur Arbeit anzuziehen hat. Er muss dafür etwas früher aufstehen, da es doch einige Zeit braucht, bis er drin ist.

Die kleinen subtilen Vorschläge wie Türöffnen, Beine nicht überschlagen, Blick senken, etc. möchte ich um "ich bestelle im Restaurant für ihn (auch Speisen, die er nicht gern mag)" erweitern.

Diese Spielchen hatten wir noch nicht im Programm. Sie reizen mich unheimlich und ich werde sie demnächst (in der nächsten Stufe) ausprobieren.

Viele Grüße,
Steffi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Freche Heely
Freak

Münster NRW


Im KG wird man(n) auf Dauer ganz artig *FG* >>Bin TV<<

Beiträge: 142

Geschlecht:
User ist offline
Sklaven-Zentral-Nr.: 380577  Sklaven-Zentral-Nr.: 380577  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:07.09.06 23:11 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Mein Schatz trägt ebenfalls seit einigen Tagen eine orthopädische Stützstrumpfhose, die er gepaart mit einem schicken String auch zur Arbeit anzuziehen hat. Er muss dafür etwas früher aufstehen, da es doch einige Zeit braucht, bis er drin ist.

Wieso muß er früher aufstehen? Trägt er die denn nicht auch Nachts? Duschen kann er auch Abends.

*FG*
Ein Tensgerät und der \"Curve\" sind eine prima Kombination
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:08.09.06 12:05 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ChastitybeltFan,

das ist eine gute Idee. Mal sehen ob die Strumphose zusätzlich den Erziehungseffekt positiv beeinflusst :-).

Viele Grüße

Steffi

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Steffi am 26.05.08 um 18:02 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
sunnyslaveVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Kiel




Beiträge: 48

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:08.09.06 15:53 IP: gespeichert Moderator melden


Ich finde diese Beiträge fast alle klasse. Allein die Vorstellung, meine Herrin bedient sich bei mir aus diesen Vorschlägen verschlägt mir den Atem!!!

Ich habe mich auch schon auf die suche nach Xylocain gemacht, es gibt aber so viele verschiedene sorten, dass ich nicht weiss, welches die richtige ist!
Reicht ein 2% Spray, soll es lieber eine 4% Lösung sein, allerdings nicht als Spray, oder ist ein Gel besser? Was ist mit dem Beisatz dental? Hab gelesen, dass man dabei nicht die nötige Wirkung hätte! Hat jemand Erfahrung damit und kann eventuell eine genaue Produktbeschreibung oder einen Link einer deutschen Internetapotheke mit einem Produkt, was bei Ihm wirkte, posten?
Möchte meine Herrin gerne komplett befriedigen, so dass ich dabei nichts oder nur wenig spüre!
Hab leider noch keinen Beitrag gefunden, in dem diese Fragen beantwortet wurden!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Freche Heely
Freak

Münster NRW


Im KG wird man(n) auf Dauer ganz artig *FG* >>Bin TV<<

Beiträge: 142

Geschlecht:
User ist offline
Sklaven-Zentral-Nr.: 380577  Sklaven-Zentral-Nr.: 380577  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:08.09.06 18:59 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo ChastitybeltFan,

das ist eine gute Idee. Wir hatten heute Nacht die Windel-Gummibärchen-S-Fix Variante, wegen immer wiederkehrendem Ungehorsam. Hat aber noch keine wesentliche Besserung gebracht. Mal sehen ob die Strumphose zusätzlich den Erziehungseffekt positiv beeinflusst :-).

Viele Grüße

Steffi


Hi Steffi!

Wie wär es mit dieser Variante, auf dem Bild hab zwar keine Stützstrumpfhose an, aber so in der Art bekommste ihn schon brav.

http://hometown.aol.de/chastitybeltfan/images/simg1134.jpg

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von ChastitybeltFan am 08.09.06 um 19:10 geändert
Ein Tensgerät und der \"Curve\" sind eine prima Kombination
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:13.09.06 14:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo sunnyslave,

wir benutzen Xylocain Pumpspray. Weiterhin steht auf der Packung: 1 Sprühstoß ca. 100 mg. enthält 10,0 mg Lidocain sowie: Oberflächenanästhetikum zum Aufsprühen auf Haut und Schleimhäute. Wir haben die Größe 50 ml gewählt, weil wir das nicht so oft benutzen. Mein Schatz fühlt sich nach dem Einsatz des Mittels (wird allerdings auch reichlich aufgetragen) am nächsten Morgen verkatert.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Viele Grüße

Steffi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:17.09.06 20:56 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

animiert von einem anderen hiesigen Diskussionsfaden haben wir einen Einkauf bei einem chinesischen ebay-händler gemacht. Sehr schönes SM-Spielzeug zu unglaublichen Preisen. Es ist da einiges zusammengekommen, so dass der Händler empfohlen hatte, eine Zoll-Deklaration beizufügen, was er für uns übernehmen wollte.

Mein Schatz hat darauf verzichtet und prompt kam 6 Tage später ein Schreiben vom Zoll, dass man dort ein Päckchen für uns aus China hätte und gern etwas über den Inhalt erführe.

Mein Schatz hat dort angerufen, die Artikelnummern per mail übersandt und in der mail auf seine Anwesenheit bei der Öffnung verzichtet.

So kam nach 3 weiteren Tagen eine Rechnung (Einfuhr/Abgabenerklärung) über 25 Euro und nach weiteren 4 Tagen das Päckchen hier an.

Ich hätte meinen Schatz zu gern zu der Öffnung des Päckchens geschickt. Ich glaube, er wäre im Boden versunken, wenn die Zollbeamtin mit der er telefoniert hatte, der Reihe nach die Utensilien aus dem Päckchen genommen hätte.

Leider habe ich da eine schöne Chance verpasst.
Schade.

Viele Grüße,
Steffi

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Steffi am 17.09.06 um 20:57 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
unterwürfig
Stamm-Gast





Beiträge: 325

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:18.09.06 00:20 IP: gespeichert Moderator melden


Was sicher auch Gut zieht ist wenn die Stütz oder Kompressionsstrumpfhose nicht im Versand bestellt wird sondern Er Sie sich im Sanitätsfachgeschäft oder in der Apotheke kaufen muß.
Farblich dürfte auch "Oma Braun" und Hautfarbe erzieherischer wirken als Schwarz, Grau ect.
Muß Er die nun täglich tragen und wie ist die Resonanz grad bei dem wärmeren Wetter letze Woche ??
mfg

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von unterwürfig am 18.09.06 um 00:21 geändert
Suche das Matriarchat.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
nycha
Freak





Beiträge: 173

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:19.09.06 20:06 IP: gespeichert Moderator melden


Miss Mimi tells you
Text
Nach dem mein kleiner sein viermonatiges Internetverbot ganz gut überstanden hat darf er ab heute anfangen ein paar Geschichten hier zu posten.
Ich hab halt so lang gebraucht, um mich genüsslich einzulesen.
Er durfte das letzte mal am 10.sep. -zwischen meinen Fussohlen- haha und wird entsprechend aufgeregt sein. Da werde ich ihn mal lieber
festketten nicht das er mir aus versehen die Tastatur besudelt, während ich unterwegs bin.
In zehn Minuten kommt er vom Sport zum Duschen nach Hause -weiss auch nicht warum-
Er glaubt er dürfte dann noch mit den jungs schöppeln. weit gefehlt... auf Knien wird er mich um strengen Hausarrest anflehn kein wunder bei den Sachen, die für ihn zum Anziehen bereitliegen. Wenn dann meine Freundin klingelt um mich abzuholen, wird er sehr erleichtert sein wenn ich sage "Ich komme runter" seine einzig Erleichterung für heute-versprochen!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:22.09.06 15:13 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

ich hatte Euch ja von unserem Päckchen aus China berichtet. Mit dabei war auch ein CB-3000 mit Stachelringen (Points of intrigue).

Wir hatten zwar einen ganz brauchbaren KG, der CB-3000 hat uns aber- nachdem wir früher mit CB-2000 und Curve nicht so zufrieden waren - zum Ausprobieren gereizt, da er aussah wie eine gelungene Fortentwicklung der erstgenannten KGs.

Mich haben insbesondere die Stachelringe gereizt, denn die Vorstellung, dass mein Schatz in dem Moment in dem ich ihn reize schmerzlich versucht, nicht erregt zu werden, regt mich doch sehr an.

Für 25 Euro kann man seinen Vorstellungen ja auch mal nachgeben. Nun ist er da und mein Schatz trägt ihn seit 5 Tagen. Eine spezielle Eingewöhnungszeit ist aufgrund reichhaltiger vorangegangener Tragezeiten verschiedenster Modelle nicht mehr erforderlich.

Die Qualität ist - wie mein Schatz sagt - gegenüber unseren Vormodellen nicht auffällig schlechter.

Ich muss Euch sagen, es macht noch viel mehr Spass, als ich mir vorgestellt habe. Es scheinen tatsächlich recht ansehnliche Schmerzen zu sein, wenn ER sich erregt.

Da die Beherrschung für ihn täglich schwieriger wird, steht ihm da noch einiges bevor. Er wird sich zu Beherrschen lernen, oder einiges aushalten müssen. Und das ist erst der kleinste von 3 Stachelringen.

Jedenfalls bin ich sehr zufrieden und denke, dass diese Version der Keuschhaltung ab jetzt bei uns zum Standard wird.

Seine Erziehung wird dadurch jedenfalls einfacher und spassiger.

Jetzt fahre ich erst einmal mit Freundinnen ins Wochenende. Er bleibt natürlich verschlossen zu Hause und ich bin sicher, dass er meine Rückkehr sehnsüchtig erwartet.

Viele Grüße,
Steffi

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Steffi am 22.09.06 um 15:15 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
nycha
Freak





Beiträge: 173

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:24.09.06 01:33 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Steffi

Würde mich interessieren wo genau du den chinesischen cb-3000 bestellt hast.

Grüsse nycha
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Freche Heely
Freak

Münster NRW


Im KG wird man(n) auf Dauer ganz artig *FG* >>Bin TV<<

Beiträge: 142

Geschlecht:
User ist offline
Sklaven-Zentral-Nr.: 380577  Sklaven-Zentral-Nr.: 380577  
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:24.09.06 02:09 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Steffi!

Du bist ja ne ganz böse KH....
Zitat

Da die Beherrschung für ihn täglich schwieriger wird, steht ihm da noch einiges bevor. Er wird sich zu Beherrschen lernen, oder einiges aushalten müssen. Und das ist erst der kleinste von 3 Stachelringen.


FG CBfan
Ein Tensgerät und der \"Curve\" sind eine prima Kombination
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
nycha
Freak





Beiträge: 173

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:24.09.06 04:12 IP: gespeichert Moderator melden


Miss Mimi speaks
Hier nochmal ein paar Vorschläge zur verschärften Haltung


Wäschezwang Fesselung und sonstige Massnahmen

durch die spezielle einkleidung wird er immer und überall an seine Herrin erinnert. Dadurch erreicht Sie maximale Dienstbereitschaft. Wenn er z.B. Einkäufe erledigen soll schreibt Sie ein oder mehrere Dinge aus der Liste vor die ausser den Einkäufen zu tragen sind.

höschen strumpfhosen enge miederhose
nyloncatsuit kleiner postäpsel
genitalring penisringe keuschheitsriemen
hoden & penisschnürung wahlweise mit lederriemen nylonstrumpf rauher schnur
KG
chastity-toy- mit grossem-Dildo

kaum zuhause angekommen, befiehlt Sie ihm sich auszuziehen, nur die Strassenkleidung
gibt ihm vielleicht einige Hiebe (er ist zu spät, Hände an die Knächel) und ordnet
weitere Massnahmen an.

halsband mit handfessel(Arbeitsdienst) fussketten
zusätzliche Strumpfhosen
verschlossener Sicherheitsgürtel
beschämendes Rüschenschürzchen mieder mit strümpfen Stöckelschuhe
ledergeschirr japanische Fesselung
knebel sichteinschränkung korsett schwerer keuschheitsgürtel grosser Postäpsel
kommen in Betracht
wenn er zwischendurch zur Toilette muss, sind ihm für die Umstände einige Hiebe sicher

Verschärfungen
einreibung ww. kühlgel eukalyptusöl durchblutungsfördernde Salbe
assspikes
klammern
brennesselhosen

Nachtfesseln
verschliessbare Ledermanschetten für die keusche Nachtruhe

Tease and denial
Sie reizt ihn mehrfach bis ganz kurz davor, verbietet ihm aber zu kommen.
Vorzugsweise wenn er in Fesseln liegt.

Höhepunkte
stehen oft am Ende einer Session und entlassen ihn aus seiner Rolle. Manchmal kann
Sie ihm aber auch einen Höhepunkt gönnen, ohne das Spiel zu beenden.

Der Zwangsorgasmus

Die Zwangsorgasmen des Sklaven werden von ihnen ausgelöst, wann immer Sie es für nätig halten.
Sie können ihm natürlich einfach befehlen es sich selbst zu machen, besser ist es aber wenn Sie seinen Höhepunkt auslösen, denn Sie haben ihn ihm ja auch verweigert.
Sollten Sie beschliessen das er in Ihnen kommen darf fesseln Sie ihn bevor Sie auf ihm reiten. Anschliessend können Sie auf seinem Mund platznehmen und die Spuren seiner Lust restlos beseitigen lassen. Wenn Sie es ihm mit dem Mund machen wollen verbinden Sie ihm zusätzlich die Augen, damit er sich nicht an Ihrem Anblick erregen kann.
In der Regel gibt es natürlich nur einen echten Sklavenorgasmus. Verschiedene Methoden bieten sich an.
Er darf auf Knien in Ihrer Hand kommen, wenn er Ihre Stiefel vollspritzt muss er Sie anschliessend säubern.
Sie legen ihn übers Knie und versohlen ihm den Hintern mit der Klatsche, bis er zwischen Ihren Schenkeln kommt.
Eine besonders beschämende Methode ist es, ihn zwischen Ihren Fussohlen zum Höhepunkt zu zwingen, die vielleicht in hauchdünnen Nylonstrümpfen stecken. Er darf Ihnen die Stiefel ausziehen und Ihre Füsse durch eine ausgiebige Massage in Stimmung bringen. Dann darf er seinen Schwanz zwischen Ihre aneinandergepressten Fussohlen schieben,immer wieder, bis zum Höhepunkt, sein Gesicht in ihrem Schoss vergraben. Manchmal darf er die Spuren seiner Lust mit Ihrem Höschen aufwischen. Dieses stecken Sie dann in einen Seidenstrumpf der für den Rest des Abends als Knebel dient. Befehlen Sie ihm noch seinen Saft aus dem, Höschen restlos auszusaugen, bevor Sie ihm eine tagsüber getragene Strumpfhose stramm um den Kopf schnüren. Bei allen beschriebenen Methoden bleibt er auch nach dem Höhepunkt in der Rolle des Sklaven.


Straffesselung wahlweise schmerzhafte haltung unbestimmte dauer

Autobound
auf telefonischen befehl muss er sich selbst fesseln (notfallschlüssel in versiegeltem
kuvert nicht vergessen) er weiss nicht wann Sie kommt. er weiss lediglich was ihn
erwartet wenn Sie ihn ungefesselt antrifft. z.B. 100 Stockhiebe mit anschliessender
straffesselung die erst gelöst wird wenn er um 14 tage strikte keuschhaltung bittet.
Autobound II
an einem eisblock werden die Schlüssel ausser Reichweite befestigt. je nach grösse
schwingen sie früher oder später an seine Hände. Jetzt kann er sich selbst befreien
und z.B. ihr Frühstück vorbereiten, ohne Sie vorher zu wecken.
Eine andere Möglichkeit zur Selbstbefreiung: mit einer Zeitschaltuhr wird eine
Glühbirne eingeschaltet an der die Schnur mit den Schlüsseln mit einem Wachstropfen
befestigt wurde . (Hallo Selbstfessler, Glühbirnen gehen gerne mal beim einschalten kaputt, mit Eiswürfeln verhungern weniger)

fortdauernde Befehle
z.B. - 6 stockschläge um die er jeden Morgen nach dem Kaffee bitten muss
- von Ihr zurechtgelegte Dinge müssen sofort angelegt werden
- er muss Ihr zur Begrüssung die Füsse oder den Hintern küssen

prügelstrafe
rohrstock (verschiedenene grössen sind stets bereitzuhalten)
reitpeitsche Lederklatsche acrylklatsche riemenpeitsche eierpeitsche
geflochtene lederpeitsche gummipeitsche (können und sollten regelmässig
eingesetzt werden)

schwere Züchtigung
der Sklave wird auf dem Strafbock (Sessel) fixiert, sein emporgereckter Hintern
wird eingefettet. Mit der klatsche wird die Haut ordentlich vorgerötet, dann erst
beginnt die bestrafung mit Stock und Peitsche, die hart und unerbittlich in mehreren
sich steigernden Runden verabreicht wird. Die Nachhaltigkeit dieser Massnahme ist
garantiert, wenn man ihn anschliessend noch für ein Stündchen
auf einen Stuhl bindet auf dessen Sitzfläche ein Fussabstreifer aus Kokosfassern
liegt. Einige Brennesselzweige erfüllen den gleichen Zweck
Gegebenenfalls wiederholen Sie danach die Prozedur noch einmal.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von nycha am 24.09.06 um 21:07 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SteffiVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Langsam tasten wir uns an 24/7 heran (2 Schritt vor, einer zurück ;-)

Beiträge: 66

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:24.09.06 13:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo nycha,

die Bestellung habe ich bei xxx aufegeben.
Einfach bei ebay in der erweiterten Suche nach "Verkäufer" suchen und den Namen eingeben.

Alles Weitere zu dem Verkäufer erfährst Du auch in dem Diskussionsfaden "CB-3000 aus China" im Bereich "Keuschheitsgeräte wie CB..." direkt auf der Startseite dieses Forums.

Deine Ideen und Anregungen sind recht vielseitig, einige s davon kannte ich so noch nicht. Muss noch mal in Ruhe durchstöbern. Vielleicht werde ich das Eine oder Andere mal probieren.

Viele Grüße,
Steffi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
unterwürfig
Stamm-Gast





Beiträge: 325

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Was man seinem Sklaven so antun kann :-) Datum:24.09.06 21:13 IP: gespeichert Moderator melden


http://www.blackstyle.de/lshop,showdetail,1159124893-23073,d,1159124925-23101,maenner.maenner_bodies_,26010050198,,10Tshowrub--maenner.maenner_bodies_,.htm

http://www.studiogum.com/Seite/KMa.htm

Drauf setzen und dann Rückenschwimmen üben.
Bei Ungehorsam auch Facesitting für stärkung der konditionelen Atmung :)
Suche das Matriarchat.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(21) «1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!

Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.01 sec.