Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Lederhose strammziehen Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Lederhose strammziehen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
ahnungslosVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 677

User ist offline
0  0  
  Lederhose strammziehen Datum:11.12.16 18:06 IP: gespeichert Moderator melden


Als begeisterter Lederhosenträger, der sich immer schon mal ein Spanking wünscht, stellt sich mir eine Frage: Ich lese im Netz (meistens allerdings Kopfkino, erfundene Geschichten, die wie wahre Erlebnisberichte rüberkommen sollen) von Züchtigungen aus vergangenen Tagen, wo den Deliquenten "die Lederhose strammgezogen" wird. Macht es wirklich einen spürbaren Unterschied, ob man auf die "lose" oder "stramme" Lederhose geschlagen wird? Ich kann mir noch nicht so recht vorstellen, dass ein paar Millimeter Luft zwischen Hose und Po wesentlich zur Abmilderung des Schlags beitragen sollen. Physikalisch gesehen müsste Schlagenergie "verbraucht" werden, zum Beispiel zur (rein mechanischen) Erwärmung der Hose durch das vielleicht ein klein wenig stärker ausgeprägte "Durchwalken" der Hose, wenn sie sich erst unter dem Schlag in engen Hautkontakt begibt... und das soll viel ausmachen?

Gleichfalls interessant: Immer wieder wird berichtet von dem Versuch, durch das Unterziehen von zwei, drei warmen Unterhosen die Schläge abzumildern. Das könnte allenfalls für eine gleichmäßigere Verteilung der Energie sorgen: aus einer dünnen Gerte wird dann vielleicht eher etwas wie ein stärkerer Stab. Kann jemand mit eigener Spankingerfahrung bestätigen oder entkräften, dass diese Taktik die Schläge wirklich spürbar abmildert? Oder ist das (seitens der Delinquenten) mehr wishfull thinking?

- ahnungslos
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Christian63
Freak

Billerbeck


geht nich gibts nich

Beiträge: 118

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Lederhose strammziehen Datum:12.12.16 18:40 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
Ja das ist so eine Sache mit der strammgezogenen!
DAs läst sich kaum erklären aber es ist was dram, das eine sehr stramme Lederhose den Schmerz nicht mildert sondern eher verstärkt.
Eine weite Hose bewirkt das Gegenteil.
Ich habe schon oft den Po versohlt bekommen mit ganz enger Lederhose und noch engerer Latexhose und jeder Hieb ist mindestens genauso Schmerzhaft wie auf den nackten.
Dazu kommt noch das kaum Spuren zu sehen sind und der Erzieher dann noch fester und länger zuhaut.
Aber spass mach es auf jeden fall.

Auf der Suche nach dem volkommenen KG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ahnungslosVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 677

User ist offline
0  0  
  RE: Lederhose strammziehen Datum:17.12.16 15:18 IP: gespeichert Moderator melden


es könnte natürlich sein, dass es gar nicht darum geht, ob die Lederhose eng oder lose am Po anliegt... sondern um die Vorspannung des Pos, die man mit nichts so gut hinkriegt wie mit einer stramm gezogenen Lederhose. Bei Latex muss man nicht strammziehen: die sitzt eh eng und "strammt" den Po.

Nun bräuchte ich nur noch jemand, der mir das vorführt... Po und Hose hätte ich
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ihr_joeVolljährigkeit geprüft
Sklave



Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 576

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Lederhose strammziehen Datum:17.12.16 19:31 IP: gespeichert Moderator melden


Also, strammgezogen bedeutet, dass die Hiebe weit besser übertragen werden als wenn das Ding locker sitzt, aus der Zeit in der der Begriff entstand, gab es keine Latexhosen, er bezieht sich auf die klassische Lederhose und auf Jungens, damals eher Knaben, eine Erziehung mit Hieben war damals Usus, und die Hose wurde eben stramm gezogen, damit das dicke Leder nicht zu viel abhielt.

Aber ich teile nicht die Meinung, dass Hiebe auf eine Hose genau so oder gar mehr schmerzhaft sind, auf den entblößten Hintern machen Sie mehr aua aber auch mehr, viel mehr Striemen, bei den entsprechenden Werkzeugen, selbst mit der bloßen Hand, wie es meist üblich war, ist die Wirkung größer.

Nicht der Po wird gestrammt, sondern die Hose dazu gebracht, dass sie direkt auf der Haut, oder eben damals Unterhose liegt.

Liebe Grüße,
Ihr_joe

PS: Auch ich befürworte gewaltfreie Erziehung bei Kindern und Jugendlichen.
Bei mir war das nicht ganz so, ich bereue zwar ganz und gar nicht, was aus mir geworden ist, ob ich ohne Hiebe andersrum ticken würde? Vanilla wäre...

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 17.12.16 um 19:37 geändert
Toleranz beginnt dort wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

SM-Stories:
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ahnungslosVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 677

User ist offline
0  0  
  RE: Lederhose strammziehen Datum:18.12.16 09:23 IP: gespeichert Moderator melden


ja, das habe ich auch schon gehört: Hiebe auf die strammgezogene Lederhose hinterlassen weniger Striemen als Hiebe auf den nackten Po. Das kann dann natürlich im Gegenzug dazu führen, dass die Hiebe kräftiger ausfallen, weil man ja nichts sieht. Auf jeden Fall scheint es einen Unterschied zu machen, ob der Po "lose" oder "stramm" ist, ob das Gewebe unter dem Schlag leicht ausweichen kann oder nicht. In Bezug auf die Striemen, und in Bezug die Schmerzen.

Ich hatte als Kind leider nie Lederhose an (hätte ich gerne gehabt, und als Erwachsener habe ich nun oft welche an). Ich wurde oft verprügelt, meistens mit dem Kochlöffel. Nie auf den nackten Hintern, aber Stoffhosen halten nichts ab. Ich kann mich nicht mehr recht dran erinnern, aber ich glaube nicht, dass mir der Hosenboden strammgezogen wurde. Somit kann ich aus eigener Erfahrung nichts über den Effekt des Strammziehens berichten...

(Und ja, das würde mich auch interessieren, ob ich Vanilla wäre, wenn ich gewaltfrei erzogen worden wäre... aber es wird wohl keinen Weg geben, das rauszufinden.)
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.