Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Fixierung der Oberarme Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Das Forum (Moderatoren: LordGrey, HarryTasker)
  Fixierung der Oberarme
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
meander
Erfahrener



Love it or leave it

Beiträge: 21

Geschlecht:
User ist offline
  Fixierung der Oberarme Datum:19.09.16 15:57 IP: gespeichert Moderator melden


Eine Frage an die S-fix Experten: Kann man die normale Fußhalterung auch zur seitlichen Fixierung der Oberarme verwenden? Also die Fussgurte oberhalb der Ellbogen anlegen, durch die aufgenähten Schlaufen des Verbindungsgurts führen, verschließen und dann die Gurtenden so straff wie geht bzw. wie (gerade noch) angenehm mit den beiden seitlichen Schlösser fixieren.

Ist das bequem auszuhalten über eine ganze Nacht und vor allem sicher (Nervenbahnen etc.)? Ich kann das im Selbstversuch leider nicht testen, da man die Gurte so nicht selbst angelegt bekommt. Daher würde ich gerne wissen, ob da jemand Erfahrungen hat.

Zusätzlich zur klassischen 5-Punkt-Fixierung, Oberschenkelhalterung mit Beinbügelgurt und Schuterhalterung mit Schuterzusatzgurt stelle ich mir dass angenehm restriktiv vor...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
s4b
Freak



Alles Gurte, alles sicher?

Beiträge: 96

User ist offline
  RE: Fixierung der Oberarme Datum:20.09.16 06:44 IP: gespeichert Moderator melden


Wenn man die Manschetten groß genug wählt und nicht zu eng anlegt, kann man dadurch die Bewegung erheblich weiter einschränken und dies durchaus ein paar Stunden aushalten. Bevor es eine ganze Nacht wird, muss man üben und ausprobieren, denn die Akzeptanz dürfte sehr unterschiedlich sein.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Wolfsgesicht
Sklave/KG-Träger



Willst Du ein Schiff bauen, rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu schmieden, die Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen e

Beiträge: 209

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Fixierung der Oberarme Datum:20.09.16 10:54 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Eine Frage an die S-fix Experten: Kann man die normale Fußhalterung auch zur seitlichen Fixierung der Oberarme verwenden? Also die Fussgurte oberhalb der Ellbogen anlegen, durch die aufgenähten Schlaufen des Verbindungsgurts führen, verschließen und dann die Gurtenden so straff wie geht bzw. wie (gerade noch) angenehm mit den beiden seitlichen Schlösser fixieren.

Ist das bequem auszuhalten über eine ganze Nacht und vor allem sicher (Nervenbahnen etc.)? Ich kann das im Selbstversuch leider nicht testen, da man die Gurte so nicht selbst angelegt bekommt. Daher würde ich gerne wissen, ob da jemand Erfahrungen hat.

Zusätzlich zur klassischen 5-Punkt-Fixierung, Oberschenkelhalterung mit Beinbügelgurt und Schuterhalterung mit Schuterzusatzgurt stelle ich mir dass angenehm restriktiv vor...


Du könntest einen Gurt jeweils um einen Oberarm schlaufen und schräg unter dem Rücken hindurch zur anderen Bettseite bringen und dort im Bereich des Aktionsradius der Hände feststecken. Das ginge auch, wenn die Hände schon regelrecht verpackt sind. Danach kann man die Hände nocht besser sichern, zB an der Oberschenkelhalterung.

sollte ich die Summe der Stunden ziehen, die in meinem Leben zählen, so finde ich gewiß nur solche, die mir kein Vermögen der Welt je verschafft hätte.. "Antoine de Saint~Exupéry"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
meander
Erfahrener



Love it or leave it

Beiträge: 21

Geschlecht:
User ist offline
  Selbstfixierung Datum:20.09.16 12:27 IP: gespeichert Moderator melden


"Du könntest einen Gurt jeweils um einen Oberarm schlaufen und schräg unter dem Rücken hindurch zur anderen Bettseite bringen und dort im Bereich des Aktionsradius der Hände feststecken. Das ginge auch, wenn die Hände schon regelrecht verpackt sind. Danach kann man die Hände nocht besser sichern, zB an der Oberschenkelhalterung."

Hmm - ich hätte die Oberarme gerne seitlich fixiert. Wenn man aber einen Gurt von den Oberarmen jeweils erst seitlich zum Bettrahmen und dann unter dem Rücken zurück zur anderen Hand führen wollte, müsste dieser ziemlich lang sein.

Du bringst mich aber auf etwas anderes, das ich berichten kann, nämlich die Fixierung der Hände:

Das Problem bei der Selsbtfixierung ist ja das letzte Schloss. Hier nehme ich einen kurzen Zusatzgurt mit Metallschlaufe, die ich in die Handmanschette mit einschlaufe und verschließe die Handmanschette.

Den Zusatzgurt führe ich von Innen nach Außen durch die Schlaufe am Bauchgurt. Dann nehme ich einen Metallsockel und stecke ihn durch die der Handmanschette am nächsten gelegene Öse des Zusatzgurtes. Dieser liegt flach darüber, so dass der Metallsockel nicht herausfällt. Nun führe ich das Ende des Zusatz-Gurtes seitlich um einen Holm des Bettgestells und schaffe es gerade mit den Fingerspitzen, das Gurtende wieder zu angeln und zu mir zurück zu ziehen. Damit kann ich die Handmanschette nun straff fixieren. Am Schluss muss nur noch der Zusatzgurt über den nach oben zeigenden Pin des Sockels gelegt ein parat liegender Verschlussknopf daraufgefummelt werden. Et voila - rien ne va plus!

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!

Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.