Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Offtopic-Board (Moderatoren: Staff-Member, bluevelvet)
  Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5628

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:02.04.05 16:00 IP: gespeichert Moderator melden


Hi friends,

vor ungefähr 8 Monaten schrieb ich den letzten Beitrag in meinen alten Bücher-Thread. Ich fand es immer schade, dass es keinen Austausch mehr über unseren Lesestoff gibt. Also starte ich einen neuen, diesmal um Filme erweiterten Thread und hoffe auf ein gewisses Interesse zu stoßen ...

Schreibt also darüber,

- welche Bücher ihr gerade lest oder gelesen habt,
- welche Filme ihr gesehen habt,
- was davon ihr als lohnenswert erachtet, was nicht und warum!

Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht!

Bluevelvet


Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Petition gegen die Trinkwasserprivatisierung

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Penthesilea
Gast


0
User ist offline 0
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:02.04.05 19:36 IP: gespeichert Moderator melden


Ich lese gerade *Am Hang* von Markus Werner, ein relativ handlungsloser Roman, eigentlich nur der sich mehr und mehr steigernde philosophische Dialog zweier Männer, die sich zufällig treffen und bis in die Nacht debattieren. Das ist ein gewaltig schönes Buch!

Im Kino war ich zuletzt in *Die Tiefseetaucher* mit meinem Lieblingsschauspieler Bill Murray ... aber der Film hat mich nicht wirklich gepackt, obwohl ich die tableaumäßige, fast künstllich wirkende Inszenierung interessant fand.
Mir fehlte so ein bisschen ein liebevolles, verbindendes Element.

Schön, dass Du den Thread wieder aufleben lässt, Blue!

Gruß
Penthe
E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5628

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussione Datum:02.04.05 20:00 IP: gespeichert Moderator melden


Danke, Penthe, dass du den Anfang gemacht hast! Ich hab die Bücher-Abstinenz im Forum kaum noch aushalten können.

Da ich Philosophisches immer interessant finde, werde ich mir den von dir genannten Roman auf jeden Fall ansehen und vielleicht meine letzten Kröten zu Poertgen, unseren Münsteraner Buchtempel, tragen ...

Filme? Ich selbst hab mich am letzten Dienstag von einem Freund in "hostage - entführt" (der Titel ist sicher von Michael geklaut) mit Bruce Willis schleppen lassen; und obwohl ich mir eigentlich nichts aus Krimis mache, fand ich diesen Film furchtbar spannend und hab bis zur letzten Minute am Rand des Herzinfarkts mitgefiebert. Ein Film mit ständig steigender Spannung, überraschenden Wendungen und ... - mehr verrate ich hier besser nicht. Ich fand ihn absolut lohnenswert!

Viele Grüße
Bluevelvet


Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Petition gegen die Trinkwasserprivatisierung

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Penthesilea
Gast


0
User ist offline 0
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:09.04.05 13:15 IP: gespeichert Moderator melden


Blue,
Du hast mir mit Deiner Beschreibung Lust auf *Hostage* gemacht - und ich fand den Film klasse.
... Dieser Bruce Willis ... *schmachtundschmelz ....

Ein älteres geliebtes Buch habe ich gestern rausgekramt: *Lauras Schweigen* von Paula Fox.
Erzählt wird die Geschichte eines einzigen Familienabends, der freundlich beginnt und zum psychischen Desaster gerät.
Ein streng komponierter Roman, beklemmend, richtig gut!

Gruß
Penthe
E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
promisekeeper
Einsteiger



Nicht nur Eisen bindet

Beiträge: 20

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:14.04.05 08:08 IP: gespeichert Moderator melden


Anne Rice kennen sicher viele, aber wer weiß, dass diese Dame unter dem Namen Anne Roquelaure ein paar phantastisch gute SM Romane geschrieben hat Mein absoluter Favorit ist die "Sleeping Beauty Triologie". Es ist die alte Dornröschen Geschichte bis Seite 5 und ab da erlebt Beauty mit Ihrem Prinzen- und nicht nur mit dem- eine sehr aufregende Zeit. Ich glaube es gibt die Bücher nur in englischer Sprache, aber sie stellen meiner Meinung nach die beste SM Literatur - selbstverständlich nur außerhalb dieses Forums- dar, die ich je in den Fingern hatte.

Gibt es noch mehr Lieblingsbücher?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Felix
KG-Träger



Carpe noctem!

Beiträge: 90

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:14.04.05 20:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo allerseits!

Zitat
Ich glaube es gibt die Bücher nur in englischer Sprache, aber sie stellen meiner Meinung nach die beste SM Literatur - selbstverständlich nur außerhalb dieses Forums- dar, die ich je in den Fingern hatte.


Diese "Dornröschen-Trilogie" ist 1991 bei Goldmann als TB auf Deutsch erschienen, als "Dornröschens Erwachen", "Dornröschens Bestrafung" und "Dornröschens Erlösung"; ist in der Tat ziemlich klasse! Leider sind die Bücher umgehend auf dem Index gelandet und wurden nicht neu verlegt. Ab und zu findet man sie noch im Antiquariat, unter anderen ungehobenen Schätzen. Meine Exemplare beginnen jetzt langsam, sich aufzulösen - ein Taschenbuch ist eben nichts für die Ewigkeit ...

Meine aktuelle Buchempfehlung ist "Schotts Sammelsurium" von Ben Schott; ein ABSOLUT UNVERZICHTBARES Kompendium weitgehend unnützer, aber nichtsdestotrotz faszinierender Informationen. So findet man eine Übersicht über unzeitige Tode von Popstars mit Angabe der Todesursache genauso wie die Monate im Kalender der Maya, den Zeichensatz der Flugzeugeinwinker, eine Übersicht über alle James-Bond-Filme (mit Bond-Auto und Bond-Girl), Handschuh- und Konfektionsgrößen, Hinweise zur Klassifizierung von Eisbergen, Militärische Dienstgrade, Oscar-Gewinner und natürlich alle bisherigen Ehemänner von Liz Taylor. Nicht zu vergessen auch die Menüfolge des Ersten-Klasse-Dinners an Bord der Titanic am 14. April 1912! Und dem Satz "Ich liebe Dich!" in 44 verschiedenen Sprachen. Und die Stationen des Kreuzweges. Und die Ritter der Tafelrunde. Und, und, und ...

Viel Spaß damit wünscht

Felix

PS: Wusstet Ihr, dass das Pferd von Napoleon Marengo hieß, Napoleon um acht Jahre überlebte, sein Skelett noch heute in London im Museum steht und aus einem seiner Hufe eine Schnupftabakdose angefertigt wurde??

"Wenn man einmal erkannt hat, daß Lieben wichtiger ist als Geliebtwerden, ergibt sich das Geliebtwerden ganz von selbst!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5628

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussione Datum:24.04.05 19:06 IP: gespeichert Moderator melden


Mit meinen Schülern zusammen lese ich gerade

Ray Bradbury: Fahrenheit 451 (Heyne TB - 7,- €),

einen Roman, der mich, je mehr ich mich mit ihm befasse, immer mehr packt.

Guy Montag ist mit Leidenschaft Feuerwehrmann, nur dass er, anders als die Feuerwehrleute früher - der Roman spielt etwa im Jahr 2400 -, nicht die Aufgabe hat Brände zu löschen, sondern Bücher zu verbrennen. Die Gesellschaft hat sich entschieden, Bücher mit ihrer desorientierenden Vielfalt von Meinungen abzuschaffen; wer welche besitzt, wird mit der Verbrennung nicht nur seiner Bücher, sondern gleich der ganzen Wohnung bestraft. Das gesellschaftlich-kulturelle Leben ist extrem verflacht, Reflexion macht verdächtig, multimediale Berieselung ist allgegenwärtig ... Die Begegnung mit der knapp 17-jährigen Clarisse gibt Montag Anstöße zum Nachdenken über sein Leben und die Situation in der Gesellschaft. Bei einem Einsatz, der mit der Selbstverbrennung einer alten Frau inmitten ihrer kerosindurchtränkten Bibliothek einhergeht, entwendet er ein Buch, die Bibel, und macht sich auf der Feuerwache durch unvorsichtige Rückfragen verdächtig ...

Mehr verrate ich nicht! ;)

Bluevelvet

(Diese Nachricht wurde am 24.04.05 um 19:06 von bluevelvet geändert.)
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Petition gegen die Trinkwasserprivatisierung

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
oxymoronVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Lieber natürliche Intelligenz als künstliche

Beiträge: 1190

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:24.04.05 21:55 IP: gespeichert Moderator melden


Moin moin

Für die Lesefaulen gibt es auch eine Verfilmung von "Fahrenheit 451" aus dem Jahr 1966.

Zwei Filme, die ich immer wieder mal sehe, sind "Lautlos im Weltraum" und "Einer flog übers Kuckucksnest".

Der erste ist ein Science-Fiction. In einem Raumfrachter werden die letzten Pflanzen der Erde transportiert. Schließlich erhält die Besatzung den Befehl, das Projekt abzubrechen. Ein Botaniker dreht durch, tötet die restliche Besatzung und kümmert sich fortan zusammen mit zwei Robotern um die Pflanzen.
Die Musik stammt von Joan Baez.

Im zweiten Film gibt sich der Draufgänger McMurphy (Jack Nicholson) als unzurechnungsfähig aus und wird in ein Irrenhaus eingeliefert. Dort ist er geschockt über die Zustände. Er versucht, das Regiment der boshaften Oberschwester zu durchbrechen, scheitert aber letztendlich.

oxymoron
Dreiviertel meiner ganzen literarischen Tätigkeit ist überhaupt Korrigieren und Feilen gewesen (Theodor Fontane)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5628

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussione Datum:29.04.05 15:14 IP: gespeichert Moderator melden


Und da wir hier gerade über Star Wars diskutiert haben, möchte ich folgendes Buch über die "alte Trilogie" empfehlen:


Mary Henderson: Star Wars. Magie und Mythos. Die phantastischen Welten des George Lucas und ihre Ursprünge. Köln: vgs. 1998 (= 1. Auflage)


Das Buch enthält eine wunderbar bebilderte brillante Interpretation der "alten Trilogie"; jeder, der Star Wars tiefer verstehen will, wird begeistert sein! Das Buch gliedert sich in drei Teile:

1.) Star Wars und die Mythologie des Altertums: Die Fahrt des Heros und der Konflikt zwischen Gut und Böse

2.) Die Entstehung moderner Mythen: Kulturelle und historische Einflüsse

3.) Die Bilderwelt der Mythen: Der Star Wars-Look


Vor allem den ersten Teil empfand ich als eine geradezu exzellente Verstehenshilfe!

Bluevelvet

(Verlinkung funktioniert nicht richtig!)
(Diese Nachricht wurde am 29.04.05 um 15:14 von bluevelvet geändert.)
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Petition gegen die Trinkwasserprivatisierung

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ninette
Erfahrener





Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
ninas_dreams  
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:25.05.05 15:52 IP: gespeichert Moderator melden


Ich lese gerade Linda Howard s: Open Season. Ein netter Frauen-Roman mit Krimieinschlag, aber leider zu vorhersehbar. Trotzdem ist es nette Unterhaltung und genau das Richtige für einen sonnigen Morgen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Kroete
Keyholder





Beiträge: 33

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussione Datum:27.05.05 19:28 IP: gespeichert Moderator melden


Die Dornröschen Trilogie gibts übrigens grad bei Ebay....
Und nein, ist nicht meine Auktion ;)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Agricola
Sklavenhalter

wien


mal sehen, was passiert, wenn ich diesen knopf drücke ...

Beiträge: 73

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussione Datum:28.05.05 09:58 IP: gespeichert Moderator melden


C.J.Cherryh ..

"foreigner" Zyklus ("fremdling") auf deutsch ..

die Dame ist einer der wenigen Autoren, dene es gelingt Alienkulturen glaubwürdig darzustellen

füe Einsteiger würde ich von diesem Autor "Das Schiff der Chanur" empfehlen .. die Besatzung eines Raumfrachters aus katzenartige Wesen kommt in große (politische) Schwierigkeiten, als sie auf einer Station ein unbekanntes Alien aufsammeln .. aus der Sicht der Besatzung geschrieben ..

servus

markus


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ninette
Erfahrener





Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
ninas_dreams  
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:02.06.05 22:15 IP: gespeichert Moderator melden


Ich hab gerade von Kazuo Ishiguro: "Never let me go" begonnen. In dem Roman geht s um geklonte Menschen, die zu Organspendern herangezogen werden und ein weiblicher Klon - Kathy H. - erzaehlt ihre Geschichte. Obwohl ich erst am Anfang des Buches bin, nimmt mich die Geschichte schon gefangen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5628

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussione Datum:03.07.05 10:34 IP: gespeichert Moderator melden


Darf ich ja eigentlich gar nicht so laut in die Welt hinausschreien, aber erst gestern bin ich in die Lage gekommen, mir einmal

Tomb Raider. Die Wiege des Lebens

anzusehen.

Ich erinnere mich, dass dieser 2. Lara-Croft-Film, als er in den Kinos lief, im wesentlichen negative Kritiken bekam, was ich kaum nachvollziehen kann. Gut, es ist ein Unterhaltungsfilm, eine Mischung aus Indiana Jones und James Bond, gewürzt mit etwas Mystery und Mythos und natürlich einer attraktiven Hauptdarstellerin: Angelina Jolie in der Rolle der Lara Croft. Mir hat der Film gefallen und ich bedauere, dass es keinen weiteren Film um Lara Croft geben wird. Aber, wer weiß: Vielleicht besinnt man sich in der Filmbranche ja noch einmal ...

Bluevelvet


Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Petition gegen die Trinkwasserprivatisierung

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5628

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussione Datum:11.08.05 18:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hab mich heute nachmittag von einem Freund, dem, der mir schon "hostage - entführt" eingebrockt hat, wieder ins Kino mitschleppen lassen: in "Mr. und Mrs. Smith" mit Angelina Jolie - schon wieder die, wenn das so weitergeht, heirate ich sie noch ;) - also Angelina Jolie und einem, der Bräd, ja Bräd - äh - oder so ähnlich hieß - ist ja egal - o.k. Penthe, fang schon mal an zu schmachten und zu schmelzen ;)

Angelina und Brad, der Film beginnt und endet beim Psychiater/Eheberater, hat also ein Happy End - schließlich ist das Leben ja ohnehin tragisch genug - also Angelina und Brat spielen ein schnell verliebtes und verheiratetes Killer-Paar, das sich gegenseitig den eigenen Job verheimlicht, sich bei einem Auftrag in die Quere kommt - inzwischen hat mein Freund schon gequengelt und wollte die 8 Euro Logengebühr wiederhaben - und natürlich den Auftrag vermasselt, dann von ihren Auftraggebern unter Druck gesetzt wird, den jeweils Anderen zu liquidieren ...; und das Ganze, so stellt sich heraus ... mehr erstmal nicht von der Geschichte! Auf jeden Fall wird man für die sensibleren Anfangspassagen des Films dann mit Autojagden, Explosionen und herrlichen Ballereien entschädigt. - Und gar Autojagden, verbunden mit Ballereien und Explosionen - wer bekommt das schon besser hin als unsere amerikanischen Freunde in Hollywood. Da gut choreographierte Ballereien für mich ohnehin ein wesentliches Qualitätskriterium für einen guten Film ist ;), empfehle ich euch diesen einfach.

"Mr. und Mrs. Smith" lohnt sich!

Bluevelvet

(Diese Nachricht wurde am 11.08.05 um 18:36 von bluevelvet geändert.)
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Petition gegen die Trinkwasserprivatisierung

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
heartVolljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

nähe Offenbach am Main




Beiträge: 262

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:12.08.05 01:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Bluevelvet,

dem Rat kann ich mich nur anschließen.
Eine kleine Info für die, die es noch nicht wissen sollten, seit den Dreharbeiten sieht man Angelina und Brad sehr oft zusammen. In Hollywood munkelt man, dass es vielleicht demnächst einen Mr. und eine Mrs. Pitt geben könnte.

Gruß heart
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
oxymoronVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Lieber natürliche Intelligenz als künstliche

Beiträge: 1190

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:12.08.05 09:17 IP: gespeichert Moderator melden


Moin moin

Ergänzung zu "Mr. & Mrs. Smith":
Wenn man von wackeligen Kameraaufnahmen (nicht nur bei den Autojagden) und der üblichen Unverwundbarkeit der Hauptdarsteller absieht, ist es ein netter Unterhaltungsfilm. Einige coole Sprüche runden das Ganze ab.

@Bluevelvet
Nicht Brad Pitt, sondern Bruce Willis :-) ...

oxymoron
Dreiviertel meiner ganzen literarischen Tätigkeit ist überhaupt Korrigieren und Feilen gewesen (Theodor Fontane)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5628

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  Re: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussione Datum:12.08.05 10:00 IP: gespeichert Moderator melden


Auf jeden Fall komm ich `mal wieder zu spät! ;) Hab aber auch gehört, dass es nicht sonderlich bekömmlich sei, derartige Inkarnationen aphroditischer Archetypen zu ehelichen ...

Bluevelvet


Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Petition gegen die Trinkwasserprivatisierung

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
oxymoronVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Lieber natürliche Intelligenz als künstliche

Beiträge: 1190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:16.10.05 11:48 IP: gespeichert Moderator melden


Moin moin

Zwischendurch hatte ich ja ein wenig mehr Zeit zum Lesen. Ein Bekannter hat mir Frank Schätzings "Der Schwarm" gegeben. In der Story geht es um einzellige Lebewesen im Meer, die mit Mutationen anderer Meeresbewohner für Katastrophen an verschiedenen Stellen der Welt sorgen. Es dauert einige Zeit, bis Wissenschaftler den Zusammenhang sehen und nach Ursachen suchen. Unter der Leitung des amerikanischen Militärs wird fieberhaft nach einer Lösung gesucht. Dabei kocht die Weltpolizei ihr eigenes Süppchen. Kurz vor dem Showdown gelingt es den Wissenschaftlern, die *bösen Jungs* an der Ausführung ihres Vernichtungsfeldzugs zu hindern und mit den Einzellern, die sich bei Bedarf zu einer großen Masse zusammenfügen können, einen friedlichen Weg auszuhandeln.
Auf den 1.000 Seiten werden eine Menge Fakten über Tsunamis, Ölgewinnung auf See, Meeresströmungen, verschiedene Meeresbewohner und viele andere Dinge beschrieben. Der Autor hat bei vielen Leuten recherchiert und das Ganze zu einem interessanten Buch gemacht. Das einzige Manko aus meiner Sicht: es ist viel zu lang. Man hätte die Story auf die Hälfte kürzen können, ohne daß die Geschichte darunter gelitten hätte.

oxymoron
Dreiviertel meiner ganzen literarischen Tätigkeit ist überhaupt Korrigieren und Feilen gewesen (Theodor Fontane)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5628

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:23.10.05 06:49 IP: gespeichert Moderator melden


Mir war "Der Schwarm" mit seinen über 1000 Seiten einfach zu umfangreich, als dass ich eine Chance gehabt hätte, ihn "durchzukriegen". Mehr als ein wenig Spiegel-Lektüre ist z. Zt. selten drin.

Hat übrigens jemand ´mal Andreas Pflügers Krimi "Operation Rubikan" gelesen? Soll gut geschrieben und spannend sein und der Autor soll bei seinen Recherchen u. a. Gespräche mit Ex-BKA-Chef Zachert geführt haben ...

Wie dem auch sei, gestern abend hab ich mir den Film Elektra mit Jennifer Garner in der Hauptrolle angesehen. Eine tolle Ästhetik, Östliches, Magisches, Meister-Schüler-Geschichten, elaborierte Kloppereien und eine attraktive Titelheldin, was will man(n) mehr? Auf jeden Fall ein Film, der, als er im Kino lief, zu Unrecht vom Publikum übergangen wurde!

Inhalt? Auf dem Hintergrund des ewigen Kampfes zwischen Gut und Böse spielt Jennifer G. die Auftragskillerin "Elektra" - diese Sorte Mensch scheint momentan "in" zu sein, siehe "Mr. & Mrs. Smith" -, die, als sie ein kleines Mächen und deren Vater töten soll, dieses nicht fertigbringt, was den Auftraggebern natürlich überhaupt nicht gefällt ...

Bluevelvet

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 29.10.05 um 19:47 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Petition gegen die Trinkwasserprivatisierung

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(17) «[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.07 sec davon SQL: 0.01 sec.