Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Offtopic-Board (Moderatoren: Staff-Member, bluevelvet)
  Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:26.08.11 17:00 IP: gespeichert Moderator melden


Gestern abend hatte ich Gelegenheit, den Film Centurion auf DVD zu sehen. In dem Film geht es um den Untergang der neunten Legion in dem von den Römern besetzten Britannien. Sieben Überlebende versuchen sich, verfolgt von den gegenerischen Pikten, zu den eigenen Linien durchzuschlagen. Der Film schildert die Kriegsgräuel der damaligen Zeit relativ realistisch, weshalb auf dem Cover auch das "FSK ab 18" steht. Interessant finde ich, dass in relativ kurzer Zeit drei Filme gedreht wurden, in denen es um die 9. Legion geht:

- Die letzte Legion (2007)
- Centurion (2010)
- Der Adler der neunten Legion (2011)

Ich habe mich da natürlich gefragt, ob die neunte Legion für die Römer das war, was die in Stalingrad untergegangene 6. Armee für die Deutschen, nämlich Symbol von Durchhaltewillen, sinnlosem Verheiztwerden und Untergang. Aber dafür wären die im Teutoburger Wald von den Germanen vernichteten drei Legionen des Varus sicher passender gewählt. Interessanter ist die Frage, weshalb sich in so kurzer Zeit drei Filme dieses Themas angenommen haben. Ich vermute fast, dass es damit zusammenhängt, dass auch unsere eigenen Soldaten mittlerweile in aller Herren Länder ohne sinnvolle Aufgabe stehen und die unerwünschten Befreier und Fortschrittsbringer spielen sollen. In Ländern, die mentalitätsmäßig noch voll im Tribalismus stecken, Demokratie und Zivilgesellschaft aufbauen und sichern zu sollen, ist nun mal eine ziemlich sinn- und perspektivlose Aufgabe. Vielleicht sind die genannten Filme ein Reflex dieser Tatbestände.

Mir haben alle drei Filme gefallen, am stärksten fand ich allerdings "Centurion".

VG Blue


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 26.08.11 um 17:02 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ich bin`sVolljährigkeit geprüft
Story-Writer

Zuhause


Hasta la vista, Baby!

Beiträge: 28

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:07.09.11 14:06 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo, allerseits.

Einer der letzten Filme, die ich im Kino gesehen habe, war "Transformers 3" in 3D. Leider muß ich sagen, daß es diesem Film genau so geht, wie den meistens Fortsetzungsfilmen. Zwar sind die Special Effects wieder sagenhaft, aber von der ganzen Handlung ist für mich der dritte Teil auch der schlechteste von allen. Aufgrund der Kinovorschau habe ich mir gedacht: "Den Film mußt Du unbedingt sehen, natürlich in 3D, allerdings war ich dann doch sehr enttäuscht.

Im Gegensatz zum ersten Teil (das war der Beste) ist der dritte Teil, was das Gesamtpaket angeht, nur ein laues Lüftchen. Und die 3D - Optik kann man sich ruhig sparen. Es sind nur wenige Szenen, wo die 3D - Effekte wirklich zum Tragen kommen.

Wer den Film im Kino verpasst hat, braucht sich nicht zu ärgern. Es reicht meiner Meinung nach völlig aus, sich den Film in der 2D - Fassung auf BD oder DVD anzusehen.
Es gibt nur zwei Kategorien von Menschen: Die einen haben einen geladenen Colt, und die anderen ... buddeln! (aus "Zwei glorreiche Halunken")
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ich bin`sVolljährigkeit geprüft
Story-Writer

Zuhause


Hasta la vista, Baby!

Beiträge: 28

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:07.09.11 14:31 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
falls das Buch, das ich vorstellen möchte, schon mal Erwähnung fand, tut es mir leid, daß ich es nochmal vorstelle. Es ist schon länger im Handel, aber wirklich gut und sehr spannend.

Es handelt sich um das Buch Cupido von Jilliane Hoffman und ist erschienen im "rororo - Verlag".

Die ISBN - Nr. lautet: 3-499-23966-3

Genre: Thriller

Hier ist der Link zum Buch:

http://www.rowohlt.de/buch/Jilliane_Hoff...pido.22599.html

Lieben Gruß,
Charlie
Es gibt nur zwei Kategorien von Menschen: Die einen haben einen geladenen Colt, und die anderen ... buddeln! (aus "Zwei glorreiche Halunken")
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ich bin`sVolljährigkeit geprüft
Story-Writer

Zuhause


Hasta la vista, Baby!

Beiträge: 28

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:07.09.11 14:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo, Ihr Lieben.

Ich hatte im vorangegangenen Beitrag das Buch Cupido vorgestellt. Dazu gibt es auch eine Fortsetzung.

Das Buch heißt Morpheus, die Autorin ist wiederum Jilliane Hoffman, und das Buch ist ebenfalls aus dem "rororo - Verlag".

Die ISBN - Nr. lautet: 3-499-23691-4
Genre: Thriller

Der Link zum Buch:

http://www.rowohlt.de/buch/Jilliane_Hoff...eus.614870.html

Gruß,
Charlie.


Es gibt nur zwei Kategorien von Menschen: Die einen haben einen geladenen Colt, und die anderen ... buddeln! (aus "Zwei glorreiche Halunken")
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ich bin`sVolljährigkeit geprüft
Story-Writer

Zuhause


Hasta la vista, Baby!

Beiträge: 28

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:17.09.11 00:46 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

vor kurzem habe ich mir den Film "Skyline" auf BluRay angesehen.

Genre: Science Fiction
FSK: 16
Laufzeit 93 Minuten


Ich möchte nicht zu viel über die Handlung verraten, das nimmt die Spannung.

Im Film geht es um die Invasion der Erde durch Aliens. Ich habe zwar schon ein paar negative Kritiken gelesen, aber wie jeder weiß, sind die Geschmäcker verschieden.
Mir hat der Film sehr gut gefallen, die Spannung wurde eigentlich die ganze Zeit über aufrecht erhalten. Tricktechnisch kann man nicht meckern und die Bilder sind wirklich klasse. Es sind auch einige "fiese" Szenen drin, die für zart besaitete Gemüter wohl nichts sind.

Auch wenn der Film ohne Hollywood - Größen auskommen muß, fand ich ihn dennoch gut besetzt.

Wenn man "Transformers" oder "Krieg der Welten" mag, wird einem dieser Film wohl auch zusagen.

Aber am besten ist es, man bildet sich seine eigene Meinung.


Gruß,
Charlie
Es gibt nur zwei Kategorien von Menschen: Die einen haben einen geladenen Colt, und die anderen ... buddeln! (aus "Zwei glorreiche Halunken")
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:25.09.11 16:40 IP: gespeichert Moderator melden


Die französische Schriftstellerin Christiane Singer (1943 - 2007) war mir bis vor wenigen Wochen völlig unbekannt. Durch Zufall bin ich in der Buchhandlung auf sie aufmerksam geworden und habe dann zwei ihrer wenigen ins Deutsche übersetzten Bücher gelesen. Zuerst

Zeiten des Lebens. Von der Lust, sich zu wandeln. frz.1983/ dt. 2. Aufl. 1992.

In diesem Buch geht es um die verschiedenen Lebensalter, und zwar vom Leben im Mutterleib bis zum Alter. Die Autorin weiß dazu viel genau Beobachtetes und Tiefsinniges zu sagen, und das in einer auch in der Übersetzung schönen und dichterischen Sprache. In mancher Hinsicht hat mich das Buch an Romano Guardinis kleines, aber sehr lesenswertes Werk "Die Lebensalter" von 1953 erinnert. Das alles hat mich motiviert, zu Christiane Singers letztem Buch zu greifen, nämlich zu

Alles ist Leben. Letzte Fragmente einer langen Reise. frz. 2007/ dt. 2011.

Die schwer an Krebs erkrankte Autorin beschreibt in einem Tagebuch ihre letzten sechs, vor allem im Krankenhaus verbrachten Monate. Dabei beschreibt sie ihre Auseinandersetzung mit ihrer Lebenssituation, ihre Abschiede und vor allem ihre inneren Vorgänge. Das Tagebuch zeigt eine menschlich sehr reife, ja weise und sehr spirituelle Frau, die sich ihre Liebe zum Leben und ihr Vertrauen ins Sein nicht nehmen ließ. Erstaunlich ist auch, dass die Autorin in ihrer elenden Lage noch zu einer beeindruckend dichterischen Sprache fand.

VG Blue


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 25.09.11 um 16:49 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:16.01.12 20:28 IP: gespeichert Moderator melden


Der Tod des vor knapp einem Monat gestorbenen tschechischen Schriftstellers, Dissidenten (Charta 77) und früheren Präsidenten Tschechiens, Vaclav Havel, hat mich auf die Idee gebracht, noch einmal dessen

Briefe an Olga. Betrachtungen aus dem Gefängnis (1983/1989)

zu lesen. Noch einmal, denn meine erste, nicht ganz vollständige Lektüre liegt nunmehr über zwanzig Jahre zurück. Und ich finde das Buch immer noch klasse. Die Briefe Havels an seine Frau Olga umfassen inhaltlich ein weites Spektrum, von persönlichen Reflexionen über seinen Gefangenenstatus bis hin zu philosophisch tiefschürfenden Erörterungen, von Listen über benötigte Gegenstände bis zu Plänen für neue Theaterstücke. Einige der durchnummerierten Briefe wurden allerdings von der Zensur unterschlagen. Schade, dass sich die Verlage bisher nicht bemüßigt sahen, eine Neuauflage der wirklich lesenswerten "Briefe an Olga" herauszubringen, so dass man entweder auf Leihbüchereien oder Online-Antiquariate angewiesen ist.

Blue


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 16.01.12 um 20:34 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:29.01.12 21:21 IP: gespeichert Moderator melden


Habe mir heute zusammen mit einem Freund den hochgelobten Film Faust von Alexander Sokurow von 2011 angesehen. Ich muss gestehen, dass ich mit dem Film rein gar nichts anfangen kann. Und wenn er von der Bildlichkeit her nicht stellenweise phantastisch wäre, wäre ich schon nach einer halben Stunde rausgegangen. Der Film wird im Vorspann als "frei nach Goethe" angekündigt, was mich an die früheren Winnetou-Verfilmungen, die auch "frei nach Karl May" waren, erinnerte. Und genau so frei wurde mit dem Goethe Text umgegangen: Lose aneinandergereihte Faust I-Motive und -Zitate ohne jede Tiefe. Schon die Leichensezierungen zu Beginn waren derart widerlich, dass ich mir die Augen zuhalten musste. So einen Sch**ß brauch ich wirklich nicht. Aber vielleicht habe ich ja das Geniale des Films völlig übersehen. In diesem Falle bitte ich demütig um Belehrung.

VG Blue


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 29.01.12 um 21:40 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dark MarvinVolljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:02.02.12 07:17 IP: gespeichert Moderator melden


Habe mir gestern abend Underworld awakening angesehen. So wie in den ersten beiden Teilen der Reihe wieder mit Selene in ihrem hautengen Latexkostüm.
IMDB
Auch wenn viele Kritiker den Film verreißen, ich fand ihn gut und auch die Handlung schlüssig.
Selene ist diesmal in noch mehr Actionszenen zu sehen. Und endlich kann man sie auch bei der Nahrungsaufnahme sehen. Auch die eine Nacktszene war für die Handlung notwendig. Die Fans von Scott Speedman muss ich aber enttäuschen: er spielt nicht mit. Aber wer weiß schon was Teil 5 bringt. Hoffe, auch India Eisley darf im 5. Teil mitspielen. Und darf dann erwachsen sein.(Findet noch jemand außer mir, dass Eve ein bisschen wie Dawn, die kleine Schwester von Buffy aussieht?)

Dadurch, dass der Film mehr Actionszenen hat, sterben deutlich mehr Personen als in den anderen Teilen. Selene erscheint mir diesmal noch kompromissloser als früher. Wenn sie ein Mann wäre, könnte man sie als brutal bezeichnen. Aber so wie sie aussieht und gekleidet ist, vergibt man ihr die Todesopfer.

Die 3D-Effekte waren nicht unbedingt notwendig, haben aber auch nicht gestört. Wer keinen 3D-Kinosaal findet wird die Handlung auch in 2D verstehen. (Nicht wie bei Avatar, wo es um 3D geht)

Positiv wie bei allen Underworld Filmen: Selene trägt zwar Latex, aber in keinem Moment scheint irgendwer im Film die sexuelle Ausstrahlung zu bemerken. Der einzige Moment, wo Selene ihre Kleidung bewusst zu scheinen ist, ist der Moment, wo sie sich als Mensch tarnen will und einen Stoffmantel dem üblichen aus Leder vorzieht. Auch witzig: Selene versucht Emotionen(Zuneigung) zu zeigen und scheitert.

Trivia: der Film "Whiteout" kann durchaus als Traumsequenz von Selene interpretiert werden.

Fazit: wer Actionfilme mag, sollte diesen sehen. Wer starke Frauen in Latex mag, muss ihn sehen. Wer Selene liebt (so wie ich) wird ihn eher mehrmals sehen und die Blu-Ray kaufen.




Übrigens: in meiner Fan-Fic Geschichte habe ich einige Handlungsdetails korrekt vorhergesagt:
-Michael stört nur
-die nächsten Gegner sind menschlich
-Kinder sind die logische Folge von Sex. Und sinnigerweise weiblich.
-Vampire haben telepatische Fähigkeiten
-Selene wird eingesperrt.

aber ich habe auch vieles falsch vorhergesagt:
-es gibt noch andere Vampire
-die Werwölfe sterben nicht aus
-Selene bekommt keine Flügel
-Selene legt sich keine Freundin zu, mit der sie Sex hat.
-Selene ist nicht allmächtig
Meine Geschichten:
Zusammenfassung Vampirimperium
Das Vampirimperium

Einzelgeschichten von das Vampirimperium:
01 : Selenes neue Partnerin 2010

01a : Selenes neue Partnerin - alte Version
02 - Tau Ceti
03 - Runde Geburtstage

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:04.03.12 18:25 IP: gespeichert Moderator melden


Schon seit längerem habe ich als Defizit empfunden, dass ich nur sehr wenig über Systemtheorie im allgemeinen und die soziologische Systemtheorie von Niklas Luhmann im besonderen weiß. Jetzt habe ich ein gutes Buch gefunden, dass kompetent und verständlich in letztere einführt, und zwar einführt, ohne oberflächlich zu bleiben:

Frank Becker / Elke Reinhardt-Becker: Systemtheorie. Eine Einführung für die Geschichts- und Kulturwissenschaften. Frankfurt/M.: Campus 2001. 15,90 €

In einem ersten Teil werden ausgehend von Alltagsituationen das Begriffsgerüst der Systemtheorie Luhmanns dargestellt und grundlegende Konzepte wie Autopoiesis, Evolution, Differenz, Sinn, Kommunikation, doppelte Kontingenz, strukturelle Koppelung etc. erläutert. In einem zweiten Teil werden auf dieser Basis wesentliche gesellschaftliche Subsysteme unserer modernen funktional differenzierten Gesellschaft beschrieben, und zwar Politik, Wirtschaft, Recht, Wissenschaft, Religion, Erziehung, Kunst und Liebe. Dabei wird auch auf ungenügend ausgearbeitete Theoriebereiche Luhmanns kritisch hingewiesen. In einem dritten und zugleich letzten Teil wenden die Autoren das System Luhmanns beispielhaft auf die Universitätsreform Wilhelm von Humboldts und die Geschichte und Bedeutung des romantischen Liebesmodells an, um die Fruchtbarkeit des systemtheoretischen Ansatzes für die Forschung zu demonstrieren.

Für mich ist es eine sehr gute und perspektivreiche Lektüre gewesen, zumal ich mich gesellschaftlichen Fragen bisher vor allem mit Hilfe der Theoreme von Marx (Historischer Materialismus, Politökonomie) und der Bewusstseingeschichte (Neumann, Gebser, Wilber, Zwilgmeyer) genähert und theoretisch zu bewältigen versucht habe. Niklas Luhmann (1927-1998) liefert mir da eine spannungsreiche und willkommene Erweiterung. Sein Ansatz wirkt in vielem zunächst einmal kontraintuitiv, erweist sich aber gerade dadurch als einsichtsgenerierend.

Also eine klare Empfehlung für das oben genannte Buch.

Blue


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 04.03.12 um 18:29 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Wolfsgesicht
Sklave/KG-Träger



Willst Du ein Schiff bauen, rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu schmieden, die Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen e

Beiträge: 209

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:05.03.12 21:48 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
S

Frank Becker / Elke Reinhardt-Becker: Systemtheorie. Eine Einführung für die Geschichts- und Kulturwissenschaften. Frankfurt/M.: Campus 2001. 15,90 €



ich bin ja notorischer Philosophie-Skeptiker...
Als Ingenieur baue ich lieber Stein auf Stein. In dem Sinne angefangen bei Hirnforschung (z.B. Pöppel, Eccles (altmodisch, mit Hang zum Eso, aber anatomisch brauchbar) und meinem "all-time-favorite" Eibl-Eibesfeldt " Biologie des menschlichen Verhaltens." Da bleiben eigentlich keine Fragen ;-)
Gruß,
WG
sollte ich die Summe der Stunden ziehen, die in meinem Leben zählen, so finde ich gewiß nur solche, die mir kein Vermögen der Welt je verschafft hätte.. "Antoine de Saint~Exupéry"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:09.03.12 18:26 IP: gespeichert Moderator melden


Naja, ich denke, es gibt noch mehr als nur Materie und Leben, oder anders ausgedrückt: Die Wirklichkeit erschöpft sich nicht in dem, was Physik und Biologie zu beschreiben vermögen. Es gibt neben der Physiosphäre und der Biosphäre zumindest noch die Noosphäre und die Theosphäre mit ihren je eigenen intersubjektiv nachvollziehbaren Zugangsweisen.

VG Blue


Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:12.03.12 06:01 IP: gespeichert Moderator melden


Die Fortsetzung der Story der ballernden Latex-Vampirin Selene, Underworld Awakening, hab ich leider verpasst, d. h. bei uns in Monensis läuft er z. Zt. nur um 23:00 Uhr, und das tu ich mir bei meinem aufreibenden Job nicht an. Muss also wohl auf die DVD warten.

Gestern abend war ich aber wieder im Kino und habe mir den Film Haywire von Steven Soderbergh angesehen. Die attraktive Mixed Martial Arts-Klopperei-Expertin Gina Carano spielt die Rolle der Agentin Mallory Kane, die von ihren früheren Auftraggebern nach einem fehlgeschlagenen Auftrag fallen gelassen und gejagt wird. Die eher mäßig durchsichtige Story ist gut gefilmt und und die Kampfszenen sind erheblich realistischer als das übliche Hollywood-Geprügel. Vor allem: Man merkt, dass Gina Carano ihr Handwerk versteht und nicht nur so tut, als ob. Mir hat der Film so gut gefallen, dass ich mir im Sommer auch die DVD kaufen werde.

VG Blue


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 12.03.12 um 21:53 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Wolfsgesicht
Sklave/KG-Träger



Willst Du ein Schiff bauen, rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu schmieden, die Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen e

Beiträge: 209

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:19.03.12 12:10 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat


die Kampfszenen sind erheblich realistischer als das übliche Hollywood-Geprügel. Vor allem: Man merkt, dass Gina Carano ihr Handwerk versteht und nicht nur so tut, als ob. Mir hat der Film so gut gefallen, dass ich mir im Sommer auch die DVD kaufen werde.

VG Blue



Gestern abend war ich aber wieder im Kino und habe mir den Film Haywire von Steven Soderbergh angesehen. Die attraktive Mixed Martial Arts-Klopperei-Expertin Gina Carano spielt die Rolle der Agentin Mallory Kane, die von ihren früheren Auftraggebern nach einem fehlgeschlagenen Auftrag fallen gelassen und gejagt wird. Die eher mäßig durchsichtige Story ist gut gefilmt und und die Kampfszenen sind erheblich realistischer als das übliche Hollywood-Geprügel. Vor allem: Man merkt, dass Gina Carano ihr Handwerk versteht und nicht nur so tut, als ob. Mir hat der Film so gut gefallen, dass ich mir im Sommer auch die DVD kaufen werde.

VG Blue
Lieber Bluevelvet,

Danke für die Rezension. Wieder ein interessantes Beispiel, wie sehr der Film die Wirklichkeit überhöhen kann. ;-) Ich hab ein paar echte Kämpfe der Carano auf Yutube angeguckt, und fand sie nicht ungeschickt, ja zäh, aber die Kämpfe als ganze eher langweiliges Ringen auf der Suche nach einer Würgegriff-Schwachstelle.

Zu deinen Bemerkung zur eingeschränkten Wirklichkeitsbeschreibung durch Naturwissenschaften meine ich, das diese die Basis bilden müssen, aber nicht die letzten Erklärungen. Der Fehler, den der Nobelpreisträger Eccles machte, war der, dass er der Entstehung eines Gedankens eine ürsprüngliche, göttliche Ursache zuschrieb, was natürlich mit den Hauptsätzen der Thermodynamik unvereinbar ist. Letzere wurden bis dato noch nie ernsthaft in Frage gestellt und selbst Einstein behauptet ihren Unwiderlegbarkeitsstatus.
Somit sind alle Gedanken, auch philosophische, m.E. zunächst individuelle Verarbeitungsprozesse und Projektionen, deren Mitteilbarkeit nicht per se postuliert werden kann. Ich würde gerne Zeit haben, bei den von dir genannten Autoren zu schnuppern (wenn sie denn in gewissen Grenzen anfängertauglich sind.
Man bemerkt ja immer wieder bei unseren amerikanischen Freunden, wie divergent Konzepte von Sozialismus, Marxismus, Kommunismus auf beiden Seiten sind.... Denke zB an die Anhörung Charlie Chaplins vor dem Ausschuß für unamerikanische Umtriebe (weil er bei einem Kongress anwesende Russen mit "liebe Genossen" begrüßt hatte...
beste Grüße aus dem Norden,
WG
sollte ich die Summe der Stunden ziehen, die in meinem Leben zählen, so finde ich gewiß nur solche, die mir kein Vermögen der Welt je verschafft hätte.. "Antoine de Saint~Exupéry"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:04.04.12 20:39 IP: gespeichert Moderator melden


Am letzten Montag hab ich mir den Film Die Tribute von Panem (im Original: The Hunger Games) angesehen. Die Story im Kürze: Im totalitär regierten Amerika der Zukunft werden zur abschreckenden Erinnerung an einen fehlgeschlagenen Aufstand der unterdrückten 12 Distrikte gegen das herrschende Kapitol alljährlich die sog. Hungerspiele veranstaltet. Jeder Distrikt muss dazu zwei Jugendliche (männl. und weibl.) auslosen, die dann in einer riesigen Waldarena gegeneinander kämpfen müssen, bis nur einer von ihnen überlebt. Als ihre junge Schwester ausgelost wird, meldet sich die Jugendliche Katniss Everdeen, hervorragend gespielt von Jennifer Lawrence, um ihre kleine Schwester vor dem sicheren Tod zu bewahren. Katniss und ein Junge namens Peeta werden in die Hauptstadt gebracht, dort u. a. durch Training auf die Kämpfe vorbereitet und dann in einer riesigen verlogenen Show der johlenden Menge präsentiert, u. a. um Sponsoren für Waffen, Nahrungsmittel etc. zu gewinnen. Anschließend werden sie zum Startplatz gebracht, beginnen den Run um Waffen und andere Utensilien - schon dabei gibt es die ersten Toten -, um in den Wald zu verschwinden und den Kampf aller gegen alle aufzunehmen. Dabei geht es wirklich nicht zimperlich zu. Katniss und Peeta schaffen es, sich der Logik dieses Krieges zu entziehen und Regeländerungen zu erzwingen, die ein Überleben beider ermöglichen.

Der Film ist mehr als nur Unterhaltung, er ist zugleich auch Zeitkritik und eine anthropologische Studie über Verblödungs- und Gehorsamsbereitschaft und Möglichkeiten und Bedingungen von Widerstand. Ich kann den Film nur uneingeschränkt empfehlen.

Der Film basiert auf dem ersten Teil der Romantrilogie "Die Tribute von Panem" von Suzanne Collins. Ich habe irgendwo gelesen, dass geplant sei, auch die anderen Teile des Romans zu verfilmen. Wenn dies auf dem bisherigen Niveau geschieht, dann können wir uns auf zwei weitere gute Filme freuen.

Blue


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 04.04.12 um 20:45 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Titanic500Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Lemwerder


Heute beginnt der Rest meines Lebens

Beiträge: 513

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:28.04.12 00:31 IP: gespeichert Moderator melden


DVD

Im Thriller DIE HAUT, IN DER ICH WOHNE hält Schönheitschirurg Antonio Banderas eine wahre Traumfrau in seiner Villa gefangen. Schnell wird dem Zuschauer klar, dass das arme Ding ein dunkles Geheimnis hat. Wie dunkel und pervers jedoch, wird erst nach zahlreichen Rückblenden klar und selbst mich schockiert ...

Meisterwerk oder kranker Schund? Ich fand den Film supi, meine Freundin war einfach nur angewidert und entsetzt über die (überraschende!) Auflösung.

Auf jeden Fall werden in dem Film zahlreiche Fetische bedient (will nicht zuviel verraten, da er von der Spannung lebt). Ich denke, er wird für manchen Forenuser zu einem Alltime-Hit werden. Andere wiederum werden ihn einfach nur widerwärtig finden ...

(bei Kommentaren zu diesem Eintrag möchte ich euch bitten NICHT zu spoilern, da das filmmische Meisterwerk von seiner Spannung lebt!)
MICHI
(www.titanic500-home.com)
(www.michaelstrehlau.de)

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
tatjana396
Sklavin

Rhein-Main-Gebiet, Deutschland


Fetische: Chloroform-/Entführungsfantasien, BDSM, große Brüste

Beiträge: 99

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:03.05.12 16:48 IP: gespeichert Moderator melden


Ich bin totaler Popkorn-Filmfan, von daher habe ich zuletzt "The Avengers" gesehen (natürlich in der englischen Originalversion; wird in FFM in einem großen Mulitplex auch gezeigt).

Story: Die Geheimorganisation "Shield", der Nick Fury (Samuel L. Jackson) vorsteht, muß einige Superhelden des Marvel-Universums versammeln, um einer mysteriösen Alien-Invasion Herr zu werden. Hierbei werden die Helden vergangener Marvel-Filme zusammengeführt: Captain America, Iron Man, Thor, Hawkeye, Black Widow und The Hulk!

Insgesamt ein klasse und unterhaltsamer Film mit tollen Actionszenen und viel ironisch dargestelltem Humor. Echt empfehlenswert. Wer den ersten Iron Man-Film, den Thor- und Captain America-Film gesehen und gemocht hat, wird nicht enttäuscht werden.
Liebe Grüße, Tanja (tatjana396)

Ich bin nicht die ganze Zeit und/oder jeden Tag online, also seid mir bitte nicht böse, wenn ich nicht sofort auf neue Beiträge und/oder Nachrichten reagiere.
Mein Profil im "Ich bin neu hier"-Board: http://kgforum.org/display_5_2395_86854.html.
Meine Story "Die Erlebnisse der vollbusigen Zofe Tatjana": http://kgforum.org/display_5_2407_86855.html.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
tatjana396
Sklavin

Rhein-Main-Gebiet, Deutschland


Fetische: Chloroform-/Entführungsfantasien, BDSM, große Brüste

Beiträge: 99

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:03.05.12 16:56 IP: gespeichert Moderator melden


Hi, wer vorhat in "Battleship" zu gehen, sollte vorher seine kritische Grundeinstellung gegenüber dem Militär an der Kinokasse abgeben. Der Film ist zwar klasse gemacht, was die Technik und Actionszenen angeht, hält sich bzgl. Story so im Mittelmaß (eine Alienvorhut landet mit 5 Raumschiffen auf der Erde im Ozean, wo gerade ein Flottenmanöver abgehalten wird, woraus sich eine "lustige" Seeschlacht entwickelt) ist aber eigentlich ein über 2 Stunden dauernder Werbefilm der US-Army/-Navy. Da müßte auf dem Kinoscreen echt der Hinweis "Dauerrekrutierungswerbefilm der USA" eingeblendet werden. Total patriotisch, die dreckigen Seiten des Krieges werden überhaupt nicht gezeigt, sondern selbst der Tod wird glorifiziert. Naja, wie gesagt, Gehirn aus- und Augen einschalten...
Liebe Grüße, Tanja (tatjana396)

Ich bin nicht die ganze Zeit und/oder jeden Tag online, also seid mir bitte nicht böse, wenn ich nicht sofort auf neue Beiträge und/oder Nachrichten reagiere.
Mein Profil im "Ich bin neu hier"-Board: http://kgforum.org/display_5_2395_86854.html.
Meine Story "Die Erlebnisse der vollbusigen Zofe Tatjana": http://kgforum.org/display_5_2407_86855.html.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:05.05.12 06:52 IP: gespeichert Moderator melden


Dieses amerikanische "Join the Army!" in gegenwärtig fast allen Filmen und Serien kann gelegentlich schon nerven, denn Krieg ist eben kein Abenteuer, sondern die Hölle. Trotzdem sehe ich als bekennender Star-Wars-Fan der ersten Stunde auch die "Clone Wars" mit Begeisterung.

May the (air) force be with you!

Blue


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 05.05.12 um 08:08 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5629

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Bücher und Filme - Rezensionen und Diskussionen Datum:15.05.12 22:38 IP: gespeichert Moderator melden


Es gibt Bücher, auf die greift man immer wieder mal zurück, weil sie von einer rätselhaften und zugleich ansprechenden Tiefe sind. Für mich gehört das Tao-te-king des Lao-tse dazu, ein kleines, aus 81 Sprüchen bestehendes Buch, von dem es inzwischen mehr als 100 deutsche und 300 englische Übersetzungen gibt. Von den deutschen ist "meine" die von Günther Debon aus dem Reclam-Verlag, die als sehr genau gilt und über einen Anmerkungsapparat verfügt. Kürzlich habe ich eine englische Ausgabe entdeckt, die mich sehr angesprochen hat, nämlich

Lao Tzu: Tao Te Ching. Translated by Jonathan Star (2001/2008)

Diese Übersetzung scheint mir stärker interpretierend als andere zu sein, aber gerade dadurch den Geist des Textes sehr gut zu treffen.

Wer einen guten Zugang zum Taoismus des Lao-tse sucht, mag es mit folgenden beiden Büchern versuchen, die mir ebenfalls sehr gefallen haben:

John Blofeld: Das Geheime und Erhabene (Kap. 4 + 5)
Alan Watts: Der Lauf des Wassers

So long
Blue


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 15.05.12 um 22:43 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(17) «10 11 12 13 [14] 15 16 17 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.07 sec davon SQL: 0.01 sec.