Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


freiwilliger Selbstversuch Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Frauen (Moderatoren: Petra-H)
  freiwilliger Selbstversuch
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
danijelle
Forumsjuristin

Roma


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:25.07.07 08:17 IP: gespeichert Moderator melden


test1




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau



zu meiner HP und zu meinem neuen Forum

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
CharlyVolljährigkeit geprüft
Gast
Allgäu


Der Punkt an dem der Regenbogen die Erde berührt, ist dort, wo das Herz eines besonderen Menschen strahlt

Beiträge: 1733

User ist offline 0
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:25.07.07 12:16 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
test1


Für Frau Daimler?

Für das Andere ein Dankeschön.

Grüße - Charly
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelle
Forumsjuristin

Roma


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:01.08.07 08:34 IP: gespeichert Moderator melden


......im Wagen vor mir fährt ein hübscher Knabe, er fährt allein und er schein hübsch zu sein, ratarataratra, ratratararatra.......

solche und ähnliche Lieder, singe ich, schöpfe mein ganzes Reportoire aus, bis ich endlich das heutige Etappenziel Ancona erreiche. Was bin ich froh als endlich das Ortsschild von Ancona vor mir auftaucht und ich mich holpernd und bereits wieder mit leicht storrndem Motor in die Innenstadt auf Hotelsuche und vorallem auf Werkstattsuche begeben kann.

Denn so ca. 1 Stunde vor dem Erreichen von Ancona ging es wieder los bei Frau Daimler, die Blinker gingen nicht mehr, die Klimanlage schaltete ab, an Abblendlicht gar nicht zu denken, sowie das der Motot zwischendurch immer mal wieder aussetzte.

Aber wir fahren ja Daimler Benz und das kann ich wohl mit fug und Recht behaupten, dass dies im Ausland schon ein Vorteil ist. Es gibt praktisch immer und überall eine Mercedes Vertretung, eine Werkstatt oder wie in Gries am Brenner, einen Mercedesexperten: "Ich glaub der is am Oarsch".

Was die Jungs mir dort nach einer mir unglaublich langen Wartezeit (ca. 2Std.) dann allerdings sagten, fand ich jetzt gar nicht so toll. Elektronicschaden und das einen Gewaltigen, meinte ein mindestens so breiter wie hoher, vollbärtiger Mercedesmonteur im rundrum ölverschmierten Blaumann. Noch schlimmer war dann allerdings die vorraussichtliche Dauer der Reparatur, bzw. das beschaffen des Ersatzteils (3 Tage).

Solche Aussagen sind nun auch für trinkfeste Tirolerinen ein Problem sollte selbige nämlich eigentlich längst in Lazzio/Roma auftauchen und dort eigentlich auch nur kurz (zum Aufschluss des KG`s) verweilen, schlichtweg aus den Latschen.

Was tun sprach Zeus, die Götter sind besoffen, denn trotz schöner Augen machen, aufgesetzten rundrum Lächeln und superschönliebsein, war dieser naja (im vorrigen Leben sicher) Affe nicht zu einer kürzeren Reparaturzeit zu bewegen.

Es half nichts: Gepäck aus dem Wagen, via Handy ein Taxi geordert, ab in eine Pension und wenns nur zum Nachdenken ist. Daniela war just in diesem Moment etwas arg angefressen und wollte eigentlich nur noch weg von diesem "handwerklichen Betrieb". Ich brauchte meine Ruhe, ich brauchte einen Plan.

Pension war diesmal kein Problem, war gleich gefunden. Taxler haben da einfach beinah immer was im Peto, sicher machen sie es auch nicht umsonst, wird schon seine Provison kassieren. In meinem Fall fasselte er allerdings irgendwas von Schwager oder so und "moltobene casa" hab allerdings nicht richtig zugehört, befand mich in Gedanken bereits beim Planmachen, dem Plan zur schnellstmöglichen Ankunft in Roma, sprich Beograd.

War auch eigentlich ein ganze nettes kleines Hotel, dass sogar über ein kleines Schwimmbad und ein Restaurant verfügte und nachdem ich mein stark reduziertes Sturmgepäck (5 Koffer und zwei Sportaschen), wenigstens das Restaurant nutzte, denn schwimmen war ja leider nicht, zumindest nicht in der Öffentlichkeit, kommt nicht gut wenn man sich mit dem Vögelverhinderungsgürtel in die Fluten stürzt. Das muss ich sagen hat mich schon sehr gewurmt, wo ich doch so gerne schwimme.

Aber gut ist eben nicht, hab mir dafür im Restaurant die Speisekarte einmal rauf und runter bestellt nur so zur Nervenberuhigung und zum Nachspülen dann noch einen kleinen Grappa oder waren es Zwei!

Mit vollem Magen jedenfalls klappte es auch wieder mit dem Nachdenken, mit der Logistik für den weiteren Reiseplan usw.

Ich würde Frau Daimler einfach hierlassen und den Rest der Strecke mit dem Zug zurücklegen, zumindest bis Lazzio und dann das Auto von Gianni nehmen (hat sicher eine Riesenfreude wenn ich sein Auto mit nach Beograd nehme) weiterfahren. Nur mein bisschen Gepäck war das Problem, wie soll ich mit 5 Koffern und 2 Sportaschen verreisen?

Aber auch das löste ich ganz arg helle wie ich just in diesem Moment war, fiel mir irgendwas von Gepäckaufgabe am Bahnhof ein und direkthinschicken usw. Ich muss sagen ich bin kein Bahnprofi, verreise nur selten mit der Eisenbahn und kenne mich somit auch nicht besondes mit den Serviceleistungen aus. Aber es funktionierte tatsächlich: Gepäck ins Taxi, der Taxler durfte es dann sogar noch bis zur Gepäckaufgabe bringen, Zugkarte gekauft und ab nach Roma ind einem Rutsch......


So, Pause

Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau



zu meiner HP und zu meinem neuen Forum

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin_nadineVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:01.08.07 13:10 IP: gespeichert Moderator melden


hallo danjiela,


jetzt ist deine frau daimler schwer erkrankt und muß in die "klinik" für daimler.

du läßt sie alleine und fährst mit der bahn weiter nach rom. kommst du dir nicht komisch vor, ohne deine heißgeliebte frau daimler unterwegs zusein.

ist die frau daimler nach 2 tagen wieder gesund? bist du wieder mit gepäck und bahn zurückgefahren?

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Herrin_nadine am 01.08.07 um 13:12 geändert


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5623

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:01.08.07 14:45 IP: gespeichert Moderator melden


Eine lauthals singende Dani im klapprigen Daimler, am besten noch einen mit abgesägtem Dach - Cabrio nennt man das angeblich ... *gg*

Und du glaubst, dass dein Gianni dir so einfach sein heiliges Auto gibt? Was meinst du, was für ein Verhältnis Männer zu ihren Autos, und seien es nur Klapperkisten oder Nuckelpinnen, haben! Eher rücken die einen KG-Schlüssel raus als einen Autoschlüssel! - Warten wir mal ab, wie es weitergeht. Wahrscheinlich muss der arme Gianni beides rausrücken, *gg*

Blue Daniae salutem!
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
MuwatalisVolljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3410

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:01.08.07 19:03 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Dani!

Dani fährt ans Mittelmeer und vergißt den Badeanzug?
Wie war das mit der Frau im Kalifornienurlaub, die von der Hotelleitung gebeten wurde, über ihren KG doch einen Badeanzug zu ziehen, nachdem sie ihre ersten Runden im Hotelpool gedreht hatte?
Also, Dani war das bestimmt nicht!
Tja, Dani "gschamert is" ( hoffe das heißt "schamhaft" )!

Ein Römer soll einer Frau seinen Streitwagen überlassen?
Na, eher wird der Vesuv zum neuen Nordpol!

Tja, Dani schon zu Hause in den Zug steigen?
Kein Gedanke!
Arme Frau Daimler!

Gianni seine Dani ohne abgeschlossenen KG nach Beograd lassen?

Na, da bin ich ja mal mächtig gespannt!


Herzlichst!


Harald

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Muwatalis am 01.08.07 um 19:04 geändert
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelle
Forumsjuristin

Roma


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:02.08.07 08:31 IP: gespeichert Moderator melden


......nun ja, die Zugfahrt nach Roma/Lazzio war eigentlich ganz schön, fragte mich während der Fahrt warum ich eigentlich nicht öfter mit der Lokomotion unterwegs bin. Passt doch auch gut KG und (Eisen)bahn, hihi beide Motoren von einem Stahlmanterl umhüllt.

Ich genoß dann trotz der langen Stehzeiten, in Italien ist Zugfahren etwas anders, sitzen dürfen nur Privilegierte oder Profibahnreisende, denn die Züge sind einfach immer und ausnahmslos alle rappelvoll, die herrliche Aussicht. Man sieht Dinge, die bekommt man im Auto alle nicht mit, geht ja auch nicht man sollte ja schon ab und an mal nach vorne gucken oder?

Der KG wurde allerdings langsam schon ein Problem, denn die Schmerzen am Tailenband kehrten zurück, was hätte ich dieses Teil doch gerne losgehabt. Obendrein meldete sich mein Zyklus bereits an, also der Vorbote (Daniela ist vorher im 3 Tage leicht stinkig und gereizt). Es wurde einfach höchse Zeit zum "Abschnallen" Zudem steckte ich und das hab ich während der Fahrzeit geschwind nachgerechnet bereits wieder seit 21 Tagen in meinem Metalgewand.

Ankunft: Bahnhof Roma/Termini

Ich muss schon sagen ein toller neu umgebauter Bahnhof ist wirklich auf dem modernsten Stand und für das was ich unterwegs so an italienischen Bahnhöfen gesehen habe ein absolutes Novum.

Auch mein Gepäck traf nach ca. 1 Stunde Wartezeit in der Gepäckausgabe ein. Nur hätte ich diesmal so ganz gerne etwas länger gewartet, denn es goss bei meiner Ankunft in Roma wie aus Kübeln.
Unglaublich!, denn ich kann mich an so einen Regenguss in Roma und ich lebte dort immerhin über 1 1/2 Jahre nicht ein einzgesmal erinnern. Es ist dort eher trocken, stickig und heiss.

Aber gut, ich verkürzte meine Wartezeit dann in der Bahnhofscafeteria mit etliche Espressi (natürlich mit Maria Hilf/Grappa drin) und wartete und telefonierte und guckte ungläubig zum Fenster raus, der Regen prasselte nur so runter (hab ich hier wirklich noch nie gesehen).

Gut, Gianni konnte mich nicht abholen, war am Arbeiten und wenn er das tut, kann man nicht mal anständig mit ihm ein kurzes Telefonat (1 Std) führen, er hört mir dann einfach nicht richtig zu! Frechheit eigentlich, aber so sind Männer eben.

Also war mal wieder Danische Improvisation gefragt. Wie gehts weiter! Am besten eine kleine Bestandsaufnahme:

Schlüssel für Wohnung in Lazzio hab ich, Friesennerz in Koffer 4 (hab wirklich noch so ein Teil, mag einfach nicht nass werden), Geld hab ich keines mehr (Bankomat suchen), Taxi gibt es nicht (es regnet), Tram oder U-Bahn und was mach ich dann aber mit dem Gepäck, kann unmöglich mit 7 Taschen in die Metropolitana (U-Bahn) einsteigen.

Also nur Koffer 4 von der Gepäckausgabe geholt, geschwind auf der Toilette mich regenfest verpackt, nochmal kurz mit Gianni telefoniert, dass wir heute abend nach Feierabend das Gepäckholen, merkte schon am Telefon, dass ihn selbiges riesig freute, im Feierabendverkehr durch Roma fahren, war mir aber wurscht

Koffer 4 und die beiden Sportaschen nahm ich aber mit auf meine vorläufig letzte Etappe bis Lazzio, was auch schon ein Wahnsinn war, aber gut sturrköpfig wie ich bin, ertrug ich mein Leid klaglos (fast zumindest, ein paar kreuzkruzitürken sind mir sicher rausgerutscht).

Der nächste Schock traff mich dann in meiner noch immer von mir angemieteten Wohnung in Lazzio, in der zwar mittlerweile Gianni wohnt, naja besser gesagt haust.

Dort sah es aus, ihr glaubt es nicht! Ich glaub er hat in meiner zweimonatigen Abwesenheit höchstens zweimal gesaugt, maximal einmal gelüftet (es stank wie im Puff), Blumen gießen absolute Fehlanzeige, Aschenbecher leeren ebenfalls (allein drei quollen schon über) und das man den Geschirrspüler auch einschalten kann, weiß er auch noch nicht.

Oh, Gott Oh, Gott Oh Gott, jetzt konnte ich nach beinahe 11stündiger Reisezeit auch noch meine Wohnung rundrum erneuern. Just in diesem Moment entfuhr mir dann und ich erinnere mich noch sehr genau ein einfaches: "Leckt`s mi doch oam Oarsch, alle mitanant"

Telefonierte dann ein drittesmal an diesem Tag mit meinem römischen Schlamper und stellte ihn zur Rede: "I nixe denke du komme nach Roma, denke erst auf Rückereise"

Haa, so ein Arsch, hab mindestens zwanzigmal gesagt, dass ich nach Roma komme, dass er mich aufschliessen muss bevor ich nach Beograd bzw. in den Kosovo weiterreise. Typisch Männer hören einfach nicht zu, oder machen die das alle generell nur bei mir, weiss nun wieder warum ich lieber ein Les bin.

Irgendwie hatte ich heute scheinbar meinen Gummitag oder Rubberday. Erst zog sich der Tag wie ein Spanngummi ewig in die Länge, dann musste ich noch meinen Gummimantel und Stiefel aus dem Koffer kramen und jetzt als ich endlich zu Hause ankomme, darf ich mit Gummihandschuhen bewaffnet einen großen Wohnungsputztanz aufführen. Ein Klassetag ehrlich!

So, Pause
Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau



zu meiner HP und zu meinem neuen Forum

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin_nadineVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:02.08.07 12:56 IP: gespeichert Moderator melden


hallo danni,


du kannst einem leid tun. erst mußt du dich wasserdicht machen, dann der marsch mit gebäck in die wohnung und dann einen saustall vorfinden.

wie lange hast du dann für die raumkosmetik gebraucht?


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelle
Forumsjuristin

Roma


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:09.08.07 09:40 IP: gespeichert Moderator melden


...... nach 3 Stunden Wohnungsputz hatte ich, dann zumindest einiges wieder so hingebogen, dass man sich wieder in der Wohnung aufhalten konnte.

Gegen 19 Uhr kam er dann auch endlich von der Arbeit, wir holten gleich noch flugs die restlichen Koffer (durch Roma in knapp 1,5Std für 2 km) in der Gepäckausgabe am Bahnhof.

Und konnte es nach der Rückkehr kaum erwarten, bis er mich aufschloss. Oh, ich kann euch sagen, dass tat mir richtig gut, nach so langer Zeit endlich wieder ohne den leidigen Florentiner-Gürtel um die Hüfte zu sein. Das hat schon auch was so ganz nackig zu sein!

Jetzt hielt weder ihn noch mich irgendwas, es musste auf der Stelle vollzogen werden, noch im Hausgang. Ich kann wirklich mit verlaub sagen, Gianni vögelte mich vom Flur bis ins Schlafzimmer und wieder zurück. Gott was war ich scharf nach bald 3 Wochen Verschluß!

Also das muss ich sagen, ist schon super am KG tragen, man erlebt den Sex nach einer gewissen keuschen Zeit schon wesentlich intensiver. Das sind schon andere Orgasmen, die mich dann überkommen. Wäre ja auch alles o.k. wenn nicht die blöde KG-tragerei davor kommen würde.

Ja und so ganz am Schluss, ich glaub, ich kam im 15 Sekunden Rythmus an die 10x hintereinander, konnte es dieser italienische Döddel nicht mehr halten und ejakuliert in meine Vag, aber schon auch noch volle Pulle, was er dann mit der labrigen Entschuldigung Worten kommentierte: "Oh scussi, Bambina, kanne nixe mache, isse passiert"

Ich sofort wie von der Tarantel gestochen ins Bad und mit dem Duschkopf/Schlauch eine Totalspülung vollziehend und doch irgendwie wissend: "Zu spät!, mein Liebes".

Natürlich muss er mich in der Phase meines Eisprungs erwischen, natürlich kurz vor der Periode, natürlich verhüte ich in dieser Zeit nicht. Ja Scheisse, ich hab es gespürt just in dem Moment als er sich in mir entleerte: "jetzt bist schwanger, du Dumpfbacke"

Also irgendwie spürt Frau das, also mir ging es zumindest so. Auf jedenfall war ich wiedermal tierisch sauer auf meinen doofen Italiener und schimpfe wie ein Rohrspatz und beleidigte ihn aufs Gröbste (alles wie immer halt) bis er mir dann ganz am Schluss wieder mal eine knallte (auch wie immer). Nur damit ich mich wieder beruhige und wieder runterkomme, wie er das immer so schön sagt. Was für ein Pädagoge er doch ist, der Gianni!

Auf jedenfall hatte ich ein sehr ungutes Gefühl, aber mehr als warten was passiert konnte ich just im Moment auch noch nicht.

Am nächsten Morgen, musste ich auch fast schon wieder los und da habt ihr auch Recht mit dem Auto. Er bot mir zwar an mich zum Bahnhof zu bringen, ja sogar eine Fahrkarte zu kaufen, später mit der Arbeit zu beginnen, mit mir zu warten bis der Zug fährt, aber sein Auto, Nein, nein, nein sein Auto könne er mir nicht geben, lieber liese er sich entmannen oder ein Bein abhacken oder ähnliches, als das er mir sein Auto gäbe oder mich gar zu diesen Verbrechern und Kriegshetzern nach Belgrad fahren lasse. Ich kann euch sagen er wurde richtig stinkig, wenn ich an diesem Morgen nur das Wort Auto in den Mund nahm, so kenn ich ihn gar nicht.

Ich denk mir auch egal, fahr ich eben wieder Zug, hat mir eh gut gefallen, ich wusste gar nicht wie schön das Zugfahren ist.

Das er dann aber nach dem Frühstück wieder mit diesem Vögelverhinderungsblech ankam und ich selbiges Teil gefälligst wieder anzuziehen hätte, brachte nun mich auf die Palme.

Ich könne doch niemals mit diesem Ding in den Kosovo reisen, lamentierte ich heftigst. Bei den hygienischen Verhältnissen, vorallem wenn ich auch nicht weiss was mich sonst noch alles erwartet usw. Ich erspar euch jetzt mal mein Theater, was ich alles vom Stappel lies, wie ich mich echauffierte. Wie es endete ist auch klar, natürlich mit einer Ohrfeige und natürlich mit dem Anlegen des KG´s.

So ein Mist aber auch, er lies mich wirklich nicht mehr ohne dieses Teil aus dem Haus, hatte er den gar kein Vertrauen mehr in mich, aber wie sollte er eines haben, wenn ich nicht mal selbst eines in mich habe und Recht hat er ja auch irgendwie, denn was Treu und Sex angeht bin ich eben schon sehr labil und wohl auch etwas ungenau oder nehm selbiges nicht so genau....

Nur war es diesmal irgenwie anders, zum erstenmal verlangte er es richtig eindringlich von mir das ich KG trage und gab auch nicht nach, wie sonst bei anderen Dingen. Ich musste den KG anziehen!
Ich heulte diesmal wirklich ein wenig, als es wieder zweimal klack gemacht hatte und ich sicher verpackt war. War es doch bisher immer irgendwie freiwillig, dass Tragen, war es diesmal eine Bestrafung!

Die Fahrt nach Belgrad mit dem Zug verlief dann auch irgendwie recht reibungslos, es gab HURRA keine besonderen Vorkomnisse, ich kam sogar einigermaßen pünktlich zum vereinbarten Treffpunkt nach Beograd.

Was mir dann im Kosovo passierte, ob es mich wirklich erwischt hat, ich tatsächlich schwanger bin, wie es mir mit meinem KG erging, erfahrt ihr in der nächsten Folge.............

So, Pause
Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau



zu meiner HP und zu meinem neuen Forum

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Girgl
Stamm-Gast

München




Beiträge: 751

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:09.08.07 10:20 IP: gespeichert Moderator melden


Immer wieder schön zu lesen ;)

LG

Girgl
Von allen sexuellen Verirrungen ist die Keuschheit die abwegigste

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin_nadineVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:09.08.07 13:00 IP: gespeichert Moderator melden


hallo danni,

ich glaube dein lover ist eifersüchtig und will sicherstellen daß nur er deine grotte benützt.

au backe. schwanger? wäre das ein drama für dich danni?


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sir Marc
Einsteiger

süddeutschland




Beiträge: 17

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:09.08.07 14:35 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo danni,

tja- was den kg betrifft, so hast du offensichtlich etwas zu locker mit dem stählernen höschen kokettiert;-)... . Jetzt wird's dann also auch bei dir "ernst" damit! Du packst das schon;-))

liebe dominante grüße
Sir Marc
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dreammaster
Erfahrener





Beiträge: 32

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:09.08.07 17:02 IP: gespeichert Moderator melden


Moahhhh Danni,

der letzte Teil ist spannender als jeder Krimmi !!!

LG
DM

PS: zu deiner Frau Daimler CDI 320 sagt nur etwas über die Motorisierung nicht über den Typ.
Den Motor gibt es in der C, E, ML, GL, CLS, CLK, G und in der S-Klasse

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Dreammaster am 09.08.07 um 17:27 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Cyrth
Keyholder



Was ist schon normal....

Beiträge: 411

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:10.08.07 08:03 IP: gespeichert Moderator melden


ist ja auch aus dem realen Leben...

Cyrth
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SmartManVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Hamburger Randgebiet




Beiträge: 2128

Geschlecht:
User ist online
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:11.08.07 10:41 IP: gespeichert Moderator melden


Beeindruckend, die italienische Pädagogik! Da sie offensichtlich effektiv ist, könnte man/n da wirklich mal näher drüber nachdenken...

Weiter so Dani (Na ja; außer dem evtl. ein bischen schwanger zu sein natürlich). Es ist immer wieder informativ und unterhaltend, an Deinem "Alltag" teilhaben zu können.

Weiterhin eine erlebnisreiche Zeit wünscht Dir und uns allen

SmartMan
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelle
Forumsjuristin

Roma


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:13.08.07 09:35 IP: gespeichert Moderator melden


Frau Daimler ist eine geborene "E"
so stehts zumindest im Fahrzeugbrief!

Gruss
Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau



zu meiner HP und zu meinem neuen Forum

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelle
Forumsjuristin

Roma


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:13.08.07 10:21 IP: gespeichert Moderator melden


......nachdem Gianni und ich endlich die passende Zugverbindung nach Beograd eroiert hatten und ich nach einer diesmal doch recht unterkühlten Verabschiedung meinerseits endlich im richtigen Zug saß, nervte mich mein KG schon gewaltig.

Nicht das er mir irgendwelche körperlichen Schmerzen zugefügt hätte, oder das ich mit dem Stuhlgang nicht klarkommen würde. Nein, dass hab ich alles längst gelernt. Es ist sicher schöner ohne Sieb zu pinkeln und nicht durch einen Spalt von 4,2cm länge und 0,82cm breite zu kacken, aber an das gewöhnt man sich, dass kann man wirklich lernen.

Meine Vorfreude auf das Wiedersehen mit Vera war doch sehr eingeschränkt, ehrlich gesagt ich hätte kotzen, heulen und vor Wut zerplatzen können, so mieß wie ich drauf war während der Zugfahrt.

Ja, Vera ist meine heimliche Flamme! Wir hatten noch nie was miteinander gehabt und ich kenne sie auch noch nicht lange, sie ist erst sei kurzem in unserer Gruppe, ist erst seit kurzem bei Eurojust.

Für mich war es so eine Art Liebe auf den ersten Blick, ihre für eine Frau überdimensionale Größe (ca. 180cm geschätzt), ihr dominanter Auftritt vom ersten Tag an, ihr superschlanker Körper und ihre kleinen Brüstchen, all das hat mich sofort angesprochen. Ebenso das sie obwohl sie doch recht wenig lächelte und wahrscheinlich keine Frohnatur ist, mich immer anlachte und meine Blicke erwiderte. Es stimmte mich auf jedenfall hoffnungsfroh, war da eine neue Liebe im Anmarsch? Ich musste, ich wollte es wissen, auch deshalb hab ich mich bereit erklärt in den Kosovo zu reisen, denn so konnte ich Vera wiedersehen.

Das ich dies nun mit Florentiner-Gürtel um die Hüfte tun sollte, fand ich also sowas von dermaßen ätzend, noch dazu nicht wissend ob ich nun schwanger bin oder nicht, all das ist nicht besonders förderlich für eine, meine gute Laune.

Trotzdem beschäftigte ich mich während der Zugfahrt diesmal nicht mit meinen Unterlagen für die Arbeit, ich beschäftigte meine Gedanken mit Vera und wie ich dieses blöde Liebestöterblech kurzfristig irgendwie ablegen könnte. Ich musste da raus und das am besten noch vor dem Eintreffen im Kosovo in Brcko.

Klar war dabei, dass ich so raus kommen mußte, dass ich den KG nicht kaputt machte oder gar beschädigte, denn wenn Gianni was merkte ist der Teufel los, dass war mir klar. Das hatte er mir bei unserem letzten Frühstück in Roma sogar angedroht! Er würde zum erstenmal die Hundepeitsche "richtig" benützen sagte er, nicht wie bisher nur ein wenig tätscheln, wie bei unseren Softsexspielchen. Und aus Erfahrung von meiner Ex-Domse weiss ich nunmal, dass selbiges Peitschchen höllische Schmerzen verursacht und ebenso aus Erfahrung weiss ich das Gianni seine Drohung immer wahr macht. Also war hierbei absolute Vorsicht geboten und trotzdem ich musste ihn knacken, ich musste raus.

Ich musste Vera "flachlegen" unbedingt und am besten ohne zu fragen, wollte ich ihr in meiner Phantasia die Kleider vom Leib reißen, ich hätte sie am liebsten vergewaltigt. Denk euch nichts, Lesben sind im Bezug auf Sex etwas anders gepolt, von Hause aus heftiger.

So ging ich mehrmals während der Fahrt nach Beograd auf die Abteiltoilette und prüft nach Möglichkeiten um aus dem KG zu kommen. Es musste einen Trick geben. Nun muss ich leider dazu sagen, dass mir die mediterane Küche sehr gut schmeckt und ich auch Pizzen und Lasagnen verdammt gut leiden kann und ich seit Innsbruck nicht etwa weniger Gewicht auf die Waage bringe sondern mehr. Beim letzten Wiegen in Roma hatte ich schon sage und schreibe 59 kg Lebendgewicht und das bei einer Größe von 1,53cm sprich 3kg mehr Gewicht. Da bei mir mehr Gewicht sich auch nicht am Kopf ablagert sondern um die Hüften und an den Oberschenkel machte dies einen schnellen und bequemen, ja einfachen Ausstieg aus diesem Mistding nahezu unmöglich.

"Daniela du bist einfach zu fett", sagte ich still zu mir und verordnete mir noch im Zug eine strikte Diät.

Meinen Ausstieg aus dem KG war auf diese Weise zwar sicher nicht zu machen, aber vielleicht so dachte ich mir, könnte ich durch etwas Gewichtsverlust irgendwie besser unter das Blech gelangen, so dass ich wenigstens ein wenig an meine Perle komme, denn im Moment war gleich gar nichts zu machen, Nullkommanullnix. Im Moment hatte ich echte Rollschenkel.

Ich weiss ja nicht ob ihr wißt wie das ist wenn man mit KG eine Liebesnacht verbringt, verbringen muss?

Aber ich kann euch sagen es ist in etwas so, wie wenn man sich badet mit Socken an den Füßen. Auch die Phantasieen sind die Hölle! Ich denke zum Beispiel an Vera, werde rattig und kann mich nicht mal selbst berubbeln an meiner Perle, weil ein Blechschutz alles verhindert.

Egal ich holte mich wieder einigermaßen runter als ich mir im Bistrowagen geschwind 8 bis 3 Fernet Branca mit Zitronensaft genehmigte und wir kurz danach dann auch im Bahnhof Beograd einfuhren.

Ihr werdet es nicht glauben, wenn mein Chef zum Abholen von mir am Bahnhof abgestellt hatte?
Ja richtig! Vera stand mitten im Getümmel von Wartenden und aufgrund ihrer Körpergröße denoch leicht zu erkennen.

Vera, Vera, Vera sprach meine innere Stimme, mir wurde heiß ganz arg heiß, nein noch heißer! Wie würde sie reagieren, wie würde sie mich empfangen?


All das und vieles mehr im nächsten Teil!


So, Pause
Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau



zu meiner HP und zu meinem neuen Forum

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
m_MPVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

CH / Aargau


Avatar-Bild © meister_p@hotmail.com ZSR 49102100 - Manche Menschen sind wie ein Spiegel, der uns hilft, in die verborgenen Winkel unserer Seele zu schauen.

Beiträge: 1438

Geschlecht:
User ist offline
0  0  m_MP_98  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:13.08.07 11:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Daniela,

ich muss den ganzen Morgen an Dich denken, denn Dein neues Kapitel erzeugt dauernd ein so breites Grinsen bei mir, dass ich dauernd gefragt werde, was los sei.

Aber *ernstguck* ... wenn ich demnächst auch nur ansatzweise in der Nähe von Innsbruck bin und Du dort, dann zeige ich Dir mal wie man selbst bei Elefantenstamperln an die Perle kommt. (Hast dann allerdings eher die Stellung einer auf dem Rücken liegenden Schildkröte ...hi hi ...

Liebe Grüsse, eine gute Woche für Dich!

miriam_MP
Es gehört zu einem der am besten gehüteten Geheimnisse, dass in jedem sadomasochistischen Verhältnis der \"Sklave\" stets der offensivere der beiden ist: Er verlangt seine Versklavung mit weitaus größerer Insistenz als der \"Herr\" seine Herrscherrolle. (E. Bornemann)

Infos zum Forum: \"Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z\"

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin_nadineVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:13.08.07 13:12 IP: gespeichert Moderator melden


hallo danjielle,

ich denke die nächste fortsetzung wird sehr interessant werden.

du hast schon einige hinweise darauf verstreut. bitte laß uns nicht so lange warten. danke dir.


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelle
Forumsjuristin

Roma


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:13.08.07 14:13 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Miriam,

die Schildkrötenstellung kenn ich schon, da komm sogar ich an die Perle, stimmt!

Nur bei einer neuen Liebe, naja ich weiss ja jetzt nicht ob das so gut rüberkommt, mit KG zur ersten Liebesnacht!

Find ich aber toll, dass ich euch/dich ein wenig zum Schmunzeln bringe, wobei ich schon anmerken darf, dass es mir just in selbigem Moment eher zum Heulen war!

Auch wenn ich vielleicht ein wenig vorweg nehm, aber auch sonst war das KG tragen im Kosovo die reinste Hölle: wir hatten selten unter 42 Grad Celsius (habt ihr schon mal erlebt wenn unter deinen Klamotten, der KG richtig heiss wird?), wir hatten eigentlich nur jeden dritten Tag für 2 Stunden fließend Kaltwasser (naja fließend), könnt ihr euch auch nur annährend vorstellen, wie Daniela geschwitzt hat unter diesem Scheissteil? Ich sags euch ich bin beinah gestorben vor lauter Frust!

Und dann rumort es dauernd in meinem Kopf: Vera, Vera, Vera, oh Vera lass dich verammeln auf der Veranda oder so ähnlich!


So, Pause
Daniela

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von danijelle am 13.08.07 um 14:16 geändert




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau



zu meiner HP und zu meinem neuen Forum

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(34) «13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!

Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.02 sec.