Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Göttin oder Partnerin...? Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Philosophie-Ecke (Moderatoren: private_lock)
  Göttin oder Partnerin...?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
TorquemadaVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

46045


Möge die Macht mit und bei euch sein!

Beiträge: 663

Geschlecht:
User ist offline
  Göttin oder Partnerin...? Datum:26.08.15 01:12 IP: gespeichert Moderator melden


Gestern abend gabs einen Bericht über eine Profi Domina.
Die beklagte sich mehr oder weniger,dass ihre Kunden sie als Göttin und perfekte Person hochstilisieren und den Menschen dahinter nicht war nehmen.
Nun gut, dies ist eine bezahlte Dienstleistung,da ist schon verständlich,dass es keine Zeit oder Interesse für irgendwas Privates gibt.
Mich beschäftigte das ein wenig und ich kam zu der Erkenntnis,dass ich meine Sub,während der Session auch mehr als eine Person in einem Rollenspiel ansehe um sie nach meinen Wünschen zu Perfektionieren,den Partner dahinter,nehme ich auch erst danach wieder war.
Mir ist dies bis zu dem Bericht eigentlich nie so klar geworden.
Wie seht ihr das und geht es euch ähnlich?

Das, was die Menschheit sich im Allgemeinen wünscht, daran glaubt sie auch....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
hink
Stamm-Gast

München




Beiträge: 258

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Göttin oder Partnerin...? Datum:26.08.15 16:50 IP: gespeichert Moderator melden


So etwas hatte ich mal. Eine "Göttin" und eine "Partnerin"

Ein paar "Merkwürdigkeiten" haben wir miteinander gemacht. Resp. sie hat sie mit mir gemacht.

Aber wir haben uns auch gegenseitig massiert und uns gegenseitig unser "Herzchen ausgeschüttet".
Ist schon sehr lange her, aber manchmal denke ich noch an sie, mit leiser Wehmut. Ein wenig fehlt sie mir doch.

Ich fürchte, so etwas ist wohl nicht mehr zu haben.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Machoman
Stamm-Gast





Beiträge: 335

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Göttin oder Partnerin...? Datum:24.12.15 22:46 IP: gespeichert Moderator melden


Ich sehe in meiner Sub absolut keine Göttin!
Sie ist meine Partnerin und meine geliebte Frau!
Egal, ob wir gerade Sex habe, oder nicht!

Gruß

Machoman
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Tom Lohmark
Fachmann





Beiträge: 80

User ist offline
  RE: Göttin oder Partnerin...? Datum:01.01.16 09:00 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

Geliebte
Ehefrau
Partnerin
Vertraute
Freundin

und, ja, manchmal schaue ich auf zu ihr wie zu einer Göttin. Aber das ist mir eben nur möglich, weil sie all das obige für mich ist. Aber das Allerwichtigste für uns, wir lieben uns. Ohne dieses Liebesdings gäbe es für uns nicht das, was wir miteinander füreinander tun.

Tom
"Wir suchen das Wissen, das wir durch Information verloren haben." T. S. Eliot


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Aneka
Story-Writer



Grenzen beginnen im Kopf überall auf der Welt

Beiträge: 65

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Göttin oder Partnerin...? Datum:08.10.16 14:45 IP: gespeichert Moderator melden


Nein, eine Göttin bin ich nicht und will es auch gar nicht sein. Ich bin Frau, Geliebte und Partnerin, wenn auch mit einem von beiden Seiten gewünschten Machtgefälle in vielen Bereichen.

Göttin, das impliziert für mich Perfektion, Unnahbarkeit und auf irgendeinem Thron hocken. – zumindest ist das in der Mythologie so. Also ich bin lieber Mensch mit Ecken, Kanten und Fehlern und voll im Leben. Doch wenn ich mir die mythologische Seite von Göttinnen ansehe, dann wäre ich am liebsten Diana bzw. das griechische Pendant Artemis.

Doch das hat nichts mit realem Leben zu tun. Hier bin ich Mensch und Frau, und das ist gut so.

Aneka


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Aneka am 08.10.16 um 14:46 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 2898

Geschlecht:
User ist online

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Göttin oder Partnerin...? Datum:08.10.16 15:39 IP: gespeichert Moderator melden


Meine Lieblings-Caption von ptathuk dazu:



LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ihr_joeVolljährigkeit geprüft
Sklave



Die Welt ist eine Bühne. Nur... Das Sück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 446

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Göttin oder Partnerin...? Datum:09.10.16 19:40 IP: gespeichert Moderator melden




Ja, manchmal ist sie

meine Geliebte
liebe Ehefrau
und Partnerin
eine vertraute Freundin
und auch meine Herrin
und manchmal ist SIE für mich auch meine Göttin,
nicht wie eine Göttin fern auf einem Thron,
nur für mich ist SIE es, ein klein wenig,
wen SIE für mich unnahbar ist, nur SIE bestimmt dann über mich, meinen Schmerz, meine Lust
vielleicht ist Göttin falsch
ich nenne SIE auch nicht so,
aber Herrin wäre zu wenig.

Ihr_joe

Toleranz beginnt dort wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

SM-Stories:
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
eclipse
Sklave/KG-Träger

Hamburg




Beiträge: 43

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Göttin oder Partnerin...? Datum:21.10.16 10:11 IP: gespeichert Moderator melden


Interessant. Gerade gestern Abend habe ich einen Brief verfasst, in unterschiedlich farbiger Tinte auf Vorder- bzw. Rückseite. Die Anrede auf der einen Seite lautet "Meine angebetete Göttin", die auf der anderen Seite "Liebe [Vorname], Frau meiner Träume!"

Ich glaube, es macht vieles einfacher, alle Menschen als Träger unterschiedlicher Rollen zu sehen. Ich selbst bin ja auch nicht "derselbe", je nachdem ob ich gerade mit Freunden feiere, auf der Arbeit mit meinem Chef rede, bei den Eltern zu Besuch bin oder eben gerade meiner Herrin zu Füßen liege. Und genauso wenig wie ich, sind es andere Menschen.

Ob es angemessen ist, einen anderen vertrauten Menschen schwerpunktmäßig auf eine Rolle zu reduzieren ("Göttin"), das hängt für mich maßgeblich davon ab, wie es beiden Partnern damit gerade geht. Die Annahme einer Rolle ist ja abhängig vom Kontext. Dass eine Profi-Domina von ihren Kunden als Göttin gespiegelt wird, ist wohl kaum zu verhindern, da diese Rollenaufteilung ja der einzige Grund ist, warum die beiden miteinander zu tun haben.
myblog
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ChrisAusgburg
Stamm-Gast

Augsburg


Gefangen, nicht mehr zu haben.

Beiträge: 639

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Göttin oder Partnerin...? Datum:23.10.16 12:55 IP: gespeichert Moderator melden


Gegenfrage:

Sklave, Mann, Subbi, Partner... ?

Was seid Ihr alles in einem.
Keiner kann eine "Rolle" so wirklich komplett einnehmen ohne auch andere wichtige und auch Intime Bedürfnisse eines Menschen zu leben.

Genauso geht es wohl einer Frau die irgendwo gaanz sicher auch durch Alltag und eben das Leben ihre Bedürfnisse mal hat etwas anderes zu sehen als nen Sub.

Die Mischung aus all diesen Facetten macht es interessant und nicht nur ein Aspekt. Und das gilt sicher für beide Seiten.
Gefangen, und nicht mehr zu haben.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ihr_joeVolljährigkeit geprüft
Sklave



Die Welt ist eine Bühne. Nur... Das Sück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 446

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Göttin oder Partnerin...? Datum:23.10.16 19:37 IP: gespeichert Moderator melden


Nie alles auf einmal, in erster Linie Partner, immer Geliebter, manchmal Sklave, nie Subbi (da ja Sklave das einschließt und ergänzt) und weil wir verheiratet sind auch immer Ehemann und noch viel mehr.

Wie oder was ich gerade bin bestimmt der Augenblick, vielleicht die Stunde oder der Tag.

Bin ich gerade Partner und Ich meine gleichwertiger Partner, kann ich eben ein paar andere Dinge nicht sein.

Bin ich jedoch Sklave, dann kann ich wohl Geliebter, Partner auf eine andere Art (Spielpartner wobei das Spiel real sein kann, villeicht sogar muss), für die Länge des Spiels.

Manchmal ist aber keine Zeit, kein Bedarf zum Spielen, es gibt oft Dinge die zusammen erledigt werden müssen, wo meine Stärken gefragt sind, dann kann es auch sein, dass ich wie man so schön sagt den Ton angebe. Allerdings nur dann.

Ich hoffe Deine Frage ist damit beantwortet Chris, ja es ist eine Mischung aus allem und vieles nicht zur selben Zeit.

Nie aber nur Eines allein...

... villeicht sind Worte wie Göttin einfach zu hochtrabend, aber wie oft war Sie eine perfekte Herrin, nicht weniger sondern eher mehr verehrenswert als eine Götzin, denn mehr kann eine Göttin ja nicht sein.

Ihr_joe


Toleranz beginnt dort wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

SM-Stories:
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!

Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.04 sec davon SQL: 0.00 sec.