Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht? Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel für Männer (Moderatoren: private_lock)
  Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
to27
Einsteiger





Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht? Datum:04.03.17 09:00 IP: gespeichert Moderator melden


Ich habe seit vielen Jahren so ein diffuses Interesse am Thema. Vor einigen Jahren habe ich mir mal einen CB-6000 gekauft. Damit habe ich mit meiner Freundin etwas experimentiert. So richtig gut sitzt das nicht, Nachts ist es auch sehr unangenehm. Allerdings war es immer ein sehr intensives Gefühl, wenn ich nach einem Tag wieder aufgeschlossen wurde und die Hände meiner Freundin dort spüren konnte.

Immer wieder lege ich das Teil tief in den Schrank und möchte nichts mehr damit zu tun haben. Manchmal beim Masturbieren alleine schaue ich "KG Porno", wo andere Leute verschlossen sind und von ihrer Schlüsselherrin damit aufgezogen werden und es ihnen schwer gemacht wird, nicht kommen zu dürfen. Manchmal hole ich die Schelle dann aus dem Schrank, lege sie an, und gebe meiner Freundin die Schlüssel, wenn sie Abends nach Hause kommt. Dann halte ich aber auch nicht lange durch, meist nehmen wir uns am gleichen Abend oder nächsten Morgen Zeit.

Durch Zufall habe ich bemerkt, dass ich mit meinem normalen A-Ring ganz einfach rausziehen kann. Dann probierte ich kleinere Ringe, das bekomme ich schnell ein unangenehmes Gefühl. Bei Erektionen zieht es sehr an den Hoden, das ist auch unangenehm. Irgendwie spukt in meinem Kopf der Gedanke herum, dass ich einen CS-100 haben möchte und das alle diese Probleme mit der Schelle lösen würde.

Meine Freundin hat vorgeschlagen, dass ich erstmal ohne Gürtel eine Woche aushalten muss, dann dürfte ich mir das Teil bestellen. Da bin ich momentan dran. Letztlich habe ich so genau das, was ich mir davon verspreche: Meine Freundin neckt mich damit und vertröstet mich ganz bewusst auf später. Ich verbringe wieder mehr Zeit damit, sie zu küssen und zu streicheln. Normalerweise masturbiere ich jeden Abend, sie unterstützt mich dabei. Oder wir schlafen miteinander, wenn ihr danach ist.

Nun sehe ich etliche Nachteile, die so ein KG mit sich bringt:



  • Preis: Davon kann ich mir auch viele andere Dinge kaufen, auch ihr noch einige schöne Kleidungsstücke aus Leder.

  • Hygiene: Man muss regelmäßig Aufschließen und reinigen. Das wird für meine Freundin dann zusätzliche Arbeit, von der sie eigentlich wenig hat.

  • Verhältnis in der Beziehung: Wir führen eine Beziehung auf Augenhöhe. Ich habe das Gefühl, dass ein KG eine interessante Dynamik in der Sexualität erzeugen kann. Jedoch möchte ich nicht, dass ich mich nicht mehr mit ihr streiten kann, wenn das nötig ist.

  • Gesundheit: Das Unterbinden der nächtlichen Erektionen ist dauerhaft vielleicht ungesund. Außerdem weiß ich nicht, ob die Fruchtbarkeit durch das Tragen irgendwie eingeschränkt wird. Riskieren möchte ich das eigentlich noch nicht, in zehn Jahren wäre das aber nicht mehr kritisch.

  • Fahrrad: Mit dem CB-6000 kann ich nur sehr schlecht auf dem Sattel sitzen. Der A-Ring war auch zu groß, vielleicht geht es mit einem kleineren Ring besser. Die Schelle wird nach oben gedrückt, dadurch zieht es an den Hoden. Am Ende kann ich nur auf der Sattelspitze sitzen, das ist auch nicht so sinnvoll.

  • Ungewollte Entdeckung: Beim Sport kann es durchaus sein, dass eine Bewegung korrigiert wird, hier wird man vom Trainer manchmal geführt. Eine Schelle fällt da nicht auf, bei einem Hüftband könnte das eventuell merkwürdig sein. Auch weiß ich nicht so recht, ob man das Hüftband schon sehen kann, wenn einem das T-Shirt hochrutscht. Sollte man spontan mal durch einen Metalldetektor gehen müssen, wird es ebenfalls schnell sehr peinlich.

  • Verletzungen: In der Schelle und im CS-100 sind die Hoden etwas eingeklemmt. Ich habe die Befürchtung, dass bei einem ungünstigen Sturz diese schneller verletzt werden, als wenn man keinen KG trägt. Beim CS-100 könnte sich das Metall auch irgendwie so verbiegen, dass dann etwas abgeklemmt wird. Ein My-Steel Gürtel hat das Problem wohl weniger, dafür alle anderen noch mehr.

  • Sicherheit: Am Ende kann ich selbst den CS-100 mit dem "Magic Wand" meiner Freundin überlisten. Dann würde es am Ende noch immer nur an meinem Willen hängen. Und dafür brauche ich dann alle anderen Nachteile nicht in Kauf zu nehmen.



Mein Kopf sagt letztlich immer "Nein", irgendwas von Erregung gesteuertes möchte es aber ausprobieren. Bei dem Preis (der natürlich berechtigt ist) wäre es aber auch schade, den nur für ein paar Stunden während einer "Session" (Stiefel Küssen z.B.) zu tragen oder nur für ein Wochenende zuhause. Für das erste reicht auch was aus Leder. Für das zweite wäre eine günstigere Kopie zum Testen wohl auch erstmal ausreichend. Wobei ich eigentlich nicht billig kaufen mag, dann kauft man zweimal. Und den CS-100 kann man ja für einen ähnlichen Preis testen.

Kurzum: Ich weiß nicht so recht, ob ich mir jetzt einen Gürtel kaufen soll. Denn eigentlich wünsche ich mir nur das "Tease & Denial" hin und wieder.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sanog
Einsteiger





Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht? Datum:04.03.17 09:56 IP: gespeichert Moderator melden


Ich bin in dem Thema ganz sicher kein Experte, hab schließlich erst seit ein paar Tagen einen KG und diesen natürlich noch nicht in die Partnerschaft integriert. Kann dich deshalb auch nicht zu den Nachteilen beraten.

Aber ich habe ein sehr ähnliches Interesse an einem KG. Da stellt sich für mich halt die Frage wie weit du dieses Tease & Denial Spielchen gehen lassen willst. Für ein paar Tage geht das auch locker ohne KG und selbst zwei drei Wochen wird man das mit viel gutem Willen hinbekommen (theoretisch natürlich open end). Der KG hätte somit fast nur einen symbolischen Reiz. Manche mögen es ohne KG sogar erotischer finden weil das 'Opfer' nicht zu kommen noch stärker von dir selbst gebracht wird.

Stehe in etwa auch vor der selben Frage, nur das ich noch ausprobiere ob ich mich denn an den KG gewöhnen kann.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ihr_joeVolljährigkeit geprüft
Sklave

BW


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 670

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht? Datum:04.03.17 16:04 IP: gespeichert Moderator melden


Du wirst nie zufrieden sein, bis du das Ding gekauft hast.
Meine Vermutung ist, dass Du es dann probieren wirst und es letztendlich einsiehst, dass Dein Kopf recht hatte.
Wer so schön Nachteile auflistet...

Auf Augenhöhe, wenn ich das richtig interpretiere, nicht beim Spiel (Sex). In der restlichen Zeit schon. (Mit KG eben weniger!)

Die Fruchtbarkeit wird nicht wirklich eingeschränkt, aber je älter Dein Samen ist, desto unfruchtbarer wird er.
In so fern, würde bei längerem Verschluss und einmaligem Beischlaf eine natürliche Verhütung stattfinden.
Je länger, desto sicherer, wird neues Sperma gebildet, entspricht das wieder Deiner normalen Zeugungsfähigkeit.

Alle anderen Dinge mögen so stimmen für Dich.
Nur wenn du nicht Keusch sein willst, irgend eine Art der Befriedigung findet sich immer.

Wenn Deine Freundin mitspielt, wirst Du ihn trotzdem kaufen, wie war das, dein ... will es ja so.
Irgendwann...


Liebe Grüße Ihr_joe
Toleranz beginnt dort wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

SM-Stories: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ChrisAusgburg
Stamm-Gast

Augsburg


Gefangen, nicht mehr zu haben.

Beiträge: 659

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht? Datum:04.03.17 16:22 IP: gespeichert Moderator melden


Süss... echt.

Ich lese da nur Argumente dagegen. Nicht ein wirklicher Ansatz aus deinem Willen oder deiner Überzeugung.

Hätte, könnte, wäre, unangenehm, Aufwand, Pflichten, Machtverhältniss...

Du wiedersprichst da im Prinzip ja schon ALLEM was auch nur den Grundsatz des verschlossen seins ausmacht.

Ich frage mich daher schon... was mach denn dann den Anreiz aus ?

Lass es, geh essen, kauf dir n Fahrrad ...

Sorry aber "Hallo ich würde gerne will aber eigentlich gar nicht weil es mir zu Umständlich ist" ...

Andere tragen 24/7/365 und leben mit all diesen "Unannehmlichkeiten" mehr als glücklich.. wohl gerade eben weil es diese "Unannehmlichkeiten" gibt.
Ein Kg ist eben nicht mal wie ein Ehering ... er ist SEHR VIEL MEHR. Und da gehören halt auch gewisse Dinge dazu.

Nicht jedermanns Sache.
Gefangen, und nicht mehr zu haben.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 542

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht? Datum:04.03.17 20:00 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Lass es, geh essen, kauf dir n Fahrrad ...

Andere tragen 24/7/365 und leben mit all diesen \"Unannehmlichkeiten\" mehr als glücklich.

Du tust ja so, als wär das eine Entscheidung zwischen Dauertragen oder gar nicht erst kaufen. Aber es gibt auch was dazwischen, nämlich zeitweise tragen, und genau das macht am meisten Spaß und tut auch den Beziehungen am besten. Dauertragen führt nicht immer, aber doch oft dazu, dass sich die Freundin anderen Männern zuwendet, und das ist sicher nicht das, was to27 erreichen will!

Wenn er beim Sport Schwierigkeiten mit dem KG hat, dann kann seine Freundin ihn ja rechtzeitig vorher aufschließen. Auch wenn man einen KG nur 3 Tage am Stück trägt, ist das mehr Erlebnis als ihn überhaupt nie zu tragen.

Zitat
Für das zweite wäre eine günstigere Kopie zum Testen wohl auch erstmal ausreichend. Wobei ich eigentlich nicht billig kaufen mag, dann kauft man zweimal.

Das muss nicht sein, denn die billigen Kopien sind nicht viel schlechter. Sie sind mitunter schlechter verarbeitet, vor allem wenn sie aus Metall sind. Aber viel mehr kommt es aufs Design an, und das ist bei den Originalen kaum besser, da es ja nachgemacht wurde. Mitunter sind die Kopien sogar im Design verbessert, also gar keine Kopien mehr. Beispielsweise haben viele chinesische Schellen schon flexible Plugs, so weit sind die europäischen Hersteller noch nicht.

Mit einem Kauf der billigen Kopie kann man eigentlich nur gewinnen, denn wenn das Design sich als schlecht erweist, hat man sich den Preis fürs Original erspart; wenn man mit der billigen Kopie schon zufrieden ist, ebenso. Wenn man mit dem Design, aber nicht der Ausführung zufrieden ist, weiß man immerhin, welche Details (z.B. Maße) man bei der Bestellung des Markenprodukts angeben muss. Viele teure KGs werden mehrmals zum Ändern zurückgeschickt, weil sie sogar nach der ersten Änderung noch nicht richtig passen.

Ich glaube also, dass dein Link eine gute Idee ist, und ein bisschen machst du mir Lust, jenen KG selber zu bestellen, denn dieses Design fehlt mir noch in meiner Sammlung. Ich glaube aber, dass der KG zu sehr aufträgt (Penisrohr steht fast rechtwinkelig ab) und auch dass ich den Penis trotz allem rausziehen könnte, da mir das bisher noch bei allen KGs gelungen ist, die über keinen Penisplug verfügen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 184

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht? Datum:05.03.17 19:34 IP: gespeichert Moderator melden


Zunächst einmal: Es IST unvernünftig, etwas so unpraktisches, unbequemes und restriktives wie einen Keuschheitsgürtel tragen zu wollen. Dein Kopf hat also eindeutig Recht.
Andererseits können Spiele in Richtung Tease & Denial sowie ein Keuschheitsgürtel Menschen mit einer (erotisch) devoten Veranlagung sehr viel geben und in einer Partnerschaft mit einer passend fühlenden Partnerin ein ausgesprochen reizvolles Element sein. Einen großen Teil der schönen Seiten dieser Spielart kann man durchaus ohne KG erleben, wenn die Selbstbeherrschung ausreicht, um auch ohne KG auf heimlichen Sex (egal ob solo, Bordell oder andere Frauen) zu verzichten. Keuschheit ist immer, selbst mit KG, primär Kopfsache - (fast?) kein KG ist absolut orgasmussicher.
Vernünftig wäre es also vielleicht, den Ansatz "eine Woche ohne KG keusch bleiben" erheblich auszuweiten und es deiner Partnerin zu überlassen, ob und wann sie Lust hat, dich zum Höhepunkt kommen zu lassen.
Nach vielen Berichten (u.a.) hier im Forum und eigenen Erfahrungen werden dir die KG-Phantasien sowieso erhalten bleiben. Es besteht beim KG-Kauf also kein Grund zur Eile; wenn die Zeit reif ist, hat der Kopf sowieso keine Chance mehr gegen seltsame Wünsche ;-)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
to27
Einsteiger





Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht? Datum:06.03.17 17:22 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für eure vielen Antworten, ich antworte mal der Reihe nach:

Ihr_joe: Ich fürchte, dass ich nach dem Kauf auch nicht zufriedener bin. Denn dann geht das "X wird alle Probleme lösen"-Spiel weiter und eventuelle Probleme glaube ich dann mit einem My-Steel Gürtel beheben zu können. Und danach dann die nächste Preisklasse. Von daher kann ich eigentlich auch vor dem CS-100 schon den Strich ziehen und den nicht kaufen.

ChrisAugsburg: In der Tat, ich sehe auch viele Argumente dagegen. Ich würde irgendwie gerne ein paar der guten Seiten (Tease & Denial Sessions, durch einen Kuss von ihr ganz wild werden) mitnehmen, ohne dass sich das so negativ auf meinen Alltag auswirkt.

Und einen Nachteil hatte ich sogar noch vergessen: Unterwegs das Urinal nutzen geht dann auch schlecht.

Single: So die Größenordnung drei bis sieben Tage erscheint mir momentan ganz sinnvoll. Andere Männer ist definitiv nicht das Ziel.

Die Kopie scheint mir auch deutlich mehr aufzutragen, als das Original. Beim Original kann man ja auch noch Abschrägen lassen, dann ist es noch etwas kompakter.

Wenn man auf der Seite noch was schaut, findet man noch ein Modell mit Käfig aus Ringen sowie ein weiteres geschlossenes Modell. Bei letzterem steht aber in den Bewertungen, dass das Produkt nicht so aussieht, wie auf den Fotos. Da ist sogar ein Katheter drin, das meinst du mit Penis Plug?

Ist so ein Penis Plug nicht eigentlich gesundheitlich ziemlich bedenklich?

Bei 50 EUR habe ich den Eindruck, dass ich das noch ausprobieren könnte. Die 400 EUR für das Original sind schon eine schwerere Entscheidung. Ich finde es aber auch echt doof, das Geld ins Ausland zu geben, wenn man hier auch das Original kaufen und unterstützen kann.

Mike Orca: Danke, ich hatte etwas den Eindruck, dass ich die Nachteile überbewerte. Dann ist es bei den meisten hier also so, dass sie die Nachteile auch sehen, aber sie als weniger schlimm bewerten. Das kann man natürlich nur durch Ausprobieren. Meine Erfahrungen mit dem CB-6000 sind halt so, dass es im Alltag wenig Spaß macht.

Meine Freundin ist durchaus für Dinge zu haben, die ich mir wünsche. Allerdings ist sie nicht von sich aus dominant, ihr wird es irgendwann zu viel. So hat sie auch Freude daran, mich mit ihrem Lederoutfit zu Schmelzen, jedoch bekomme ich nie mehr als drei zärtliche Klapse mit der Gerte. Das Spiel mit KG würde sie mitmachen, allerdings möchte sie auf Kuschelsex nicht verzichten. Insgesamt kann man wohl sagen, dass Fetisch kein Problem ist, BD manchmal und SM gar nicht. Damit fühle ich mich auch wohl.

Irgendwann waren wir einfach mal beim Thema KG so verblieben, dass ich mir das ja in 5 Jahren noch immer kaufen kann. Aber momentan habe wieder so einen Rappel und denke, dass ich den auch jetzt kaufen kann und fünf Jahre mehr Spaß an dem Spiel haben kann.

Erstmal werden jetzt die aktuellen sieben Tage ohne KG gemacht, dann schaue ich mal in Ruhe weiter. Die Idee, ihr zu überlassen, wann ich kommen darf, klingt nach einer guten Fortsetzung des Spiels. Keine Nachteile, aber potentiell auch für sie aufregend.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 542

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Will ich einen KG, oder eigentlich doch nicht? Datum:07.03.17 01:57 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Die Kopie scheint mir auch deutlich mehr aufzutragen, als das Original. Beim Original kann man ja auch noch Abschrägen lassen, dann ist es noch etwas kompakter.
In der Standardversion seh ich auf den Fotos keinen prinzipiellen Unterschied. Weiß nicht, wie das Abschrägen bewerkstelligt wird, aber die Kopien kann man verbiegen, und den Anpassungsmöglichkeiten sind sowieso physische Limits gegeben (Hoden, Rausziehsicherheit).

Zitat
Da ist sogar ein Katheter drin, das meinst du mit Penis Plug?

Ist so ein Penis Plug nicht eigentlich gesundheitlich ziemlich bedenklich?

Ja, mit Plug meine ich einen Penisplug, also etwas Stift- oder Schlauchförmiges, was in die Harnröhre eingeführt wird. Auch wenn das mitunter als Katheter bezeichnet wird, hat es mit einem Katheter im medizinischen Sinn nichts zu tun, denn ein Blasenkatheter geht bis in die Harnblase und das wär bei Sexspielen in der Tat gesundheitlich bedenklich wegen der Infektionsgefahr. Ich hab mir schon mit einem nur 7cm langen Penisplug einen Harnweginfekt geholt, als der Ausgang verstopft war und deshalb Urin in der Harnröhre stehen blieb, der dann beim Schlafen zur Prostata zurückfloss. Ansonsten sind Plugs eher ungefährlich, aber das Nachtropfen von Urin ist trotzdem lästig. Der Plug beim erwähnten Modell ist überhaupt ein Fehldesign, denn die Kugel auf der Außenseite trägt auf und es sammelt sich Urin darin. Außerdem ist der Preis zu hoch. Vergleiche mit diesem Angebot, da ist zusätzlich ein Schrittseil (mit abnehmbarem Buttplug) dabei, das gibt vielleicht zusätzliche Sicherheit. Interessant finde ich auch ein ganz anderes Design, hab aber wiederum die Befürchtung, den Penis seitlich rausziehen zu können. Bei diesem kann ich das jedenfalls, und die verbesserte Version davon ist schon erheblich teurer.

Zitat
Ich finde es aber auch echt doof, das Geld ins Ausland zu geben, wenn man hier auch das Original kaufen und unterstützen kann.

Zum Glück muss ich mich als Österreicher nicht mit solchen Gewissensbissen herumschlagen, da mein Geld sowieso ins Ausland geht. Mein Mitleid mit dem Originalhersteller hält sich bei einem Preisunterschied von einem Faktor 8 auch in Grenzen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.04 sec davon SQL: 0.00 sec.