Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Windel-Fetisch (Moderatoren: Johni)
  Prostataentzündung
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Diaper&CB-Slave
Fachmann



Strenge Erziehung in Windeln & KG, wer kann mir diesen Traum erfüllen?

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
  Prostataentzündung Datum:31.05.19 20:18 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo liebe Forumgemeinde,

Ich möchte mich mal mit einem Problem an Euch wenden, was mich leider seit dem letzten Jahr sehr beschäftigt hat.

Und zwar trage ich schon seit Jahren hin und wieder für längere Zeit Windeln ohne Probleme. Dann habe ich auch ab und an einen Metall-KG darunter getragen. Dabei habe ich noch etwas mit verschiedenen Modellen und Größen ausprobiert.

Irgendwann im letzten Jahr April, habe ich dann eine bakterielle Prostataentzündung bekommen. Diese ist leider in eine chronische abakterielle Entzündung übergegangen, was bei 20% der Leute scheinbar der Fall ist. Jetzt ist es soweit wieder besser als und der Arzt kann nichts mehr negatives feststellen.

Jetzt habe ich leider etwas Angst wieder mit dem Tragen von Windeln und KG zu beginnen, da ich nicht weiß von was ich die Entzündung bekommen habe.

Der Arzt hat mir empfohlen zum Bsp. die nasse Badehose im Sommer schnell auszuziehen, da man davon eben sowas bekommen kann. Ist das dann der gleiche Effekt wie bei einer nassen Windel ? Kann man vom Windel tragen eine Prostataentzündung bekommen

Oder ist es vielleicht doch vom KG und hier konnte der Urin ggf. nicht vollständig abfließen und dass hat dann die Probleme verursacht. Aber auch hier, wie kann ich am besten wieder anfangen ohne wieder das Risiko einzugehen das ich einen Rückfall bekomme

Eventuell ist ja hier im Forum jemand Urologe oder Arzt und kann mir einen Rat geben, aber auch über jede Erfahrung und Hinweise von Euch würde ich mich sehr freuen.

Vg Tom
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
RicoSubVonLadyS
Story-Writer

NRW, Ruhrgebiet


Bin Baby, Hund, Sklave und Freund, Habe Mama, Frauchen, Herrin und Freundin!

Beiträge: 858

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Prostataentzündung Datum:01.06.19 09:57 IP: gespeichert Moderator melden


Hm also diese fragen solltest du eher deinen Arzt fragen weil wir hier nicht dazu Qualifiziert sind dir aussage Kräftige "Diagnosen" mit zu Teilen. So eine Entzündung kann muss aber nicht davon kommen. Normalerweise bei Windeln wohl eher nicht, bei dir scheint der Arzt den Rat wegen der Vorerkrankung zu geben. Windeln sind aber keine Badehosen, wobei die Feuchtigkeit eh dieselbe ist, ob das einen Unterschied macht gesundheitlich keine Ahnung. Windel absorbieren den Urin in der Regel. Badehosen nicht.

Hm in Verbindung mit einem KG und Windeln hätte ich dahingehend keine Bedenken, so lange es keinen Plug im KG gibt. Durch einen Plug bleibt der Weg in die Harnröhre bis zur Blase offen. Da könnten durch aus Erreger und Bakterien bis zu Blase kommen ja das wäre denkbar. Aber ohne KG und nur mit Windeln denke ich eher nicht, da ja sonst viel mehr Männer die gerne Windeln und KG tragen so ein Problem haben müssten.

Was den Urin abfluß angeht, ich trage keinen KG aber eben 24/7 Windeln und ich lege die Eichel immer nach unten von daher glaube ich eher weniger das es daran liegen könnte.

Aber ein Arzt kann das viel besser beurteilen und auch besser Diagnostizieren wie es dazu gekommen ist.

Da muss man dann halt mal Mut haben und sie dem Arzt gegenüber Outen und ehrlich sein. Und glaub mir Ärzte sehen vieles und bekommen schon einiges mit was das angeht denke ich und ich glaube inzwischen kennt fast jeder Arzt zumindest die KG Sache dürfte einem Urologen nicht wirklich Fremd sein, genauso wie die Windeln.

Letzte Gewissheit kann dir wirklich nur dein Arzt geben nicht wir im Forum.

Ich bin auch bei meiner Hausärztin geoutet habe von vornherein gesagt das ich inzwischen Inko bin und freiwillig Windeln trage. Sie fragte nur nach warum ich denn Freiwillig Windeln trage, nach dem ich nur "Das ist ein Fetisch." Geantwortet habe meinte sie nur ganz locker "Ah was Sexuelles." Und weitere Worte dahingehend wurden nicht gesagt, mir wurde nichts aufgedrängt um den Fetisch weg zu machen oder die Inko zu behandeln, nur eines sagte sie noch. "Das sie es lieber hat wenn ihre Patienten Ehrlich sind und auch so was erwähnen so muss ich mich nämlich nicht damit befassen oder gar eine Behandlung ins Auge fassen. Da sie dann sofort wüsste woran sie ist." Fand ich Klasse so diese Einstellung hatte eigentlich so ein "Der Fetisch muss weg gemacht werden" Ding erwartet aber nein sie geht ganz Souverän damit um.

Also du Liest das es wirklich besser das it einem Arzt zu Erörtern.

gute Besserung
Gruß Der RicoSubVonLadyS
Meine Geschichten:
Die Gedankenwelt -/- Rico der Hofhund -/-Neue Welt Ordnung(EINGESTELLT) -/- Ein Baby ist Geboren -/- Lady´s Life -/- Genetik Failed Experiense -/-Vermächtniss-/-Das Passiert so(despacito) Lyric: Gedanken

24/7 in Diapers, seit 18.03.2015

Windel Count Up
My Chat Name im KG Chat:Rico|Diapered
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
EXTREM-shop
KG-Träger





Beiträge: 944

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Prostataentzündung Datum:01.06.19 12:54 IP: gespeichert Moderator melden


Etwas OT....

Meine Erfahrungen mit Ärzten ist sehr geteilt. Einen wirklich guten Arzt zu finden, der ernsthaft versucht Dein gesundheitliches Problem zu erkennen und zu behandeln, ist wie die Nadel im Heuhaufen. Daher hole Dir bei mehreren Ärzten eine Meinung ein. Wie bist Du krankenversichert.

Sprich mit Deiner Krankenkasse , dass Du eine Zweitmeinung brauchst. Die BEK hat mir sogar kurzfristig einen Termin verschafft. ( hat zwar dann auch nichts geholfen....) .

Du darfst halt nicht aufgeben, denn bei den urologischen Problemen kann schnell etwas kronisch werden( Nieren )!!

Gute Besserung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Diaper&CB-Slave
Fachmann



Strenge Erziehung in Windeln & KG, wer kann mir diesen Traum erfüllen?

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Prostataentzündung Datum:01.06.19 19:39 IP: gespeichert Moderator melden


Vielen Dank für Eure ersten Meinungen. Eine Diagnose hatte ich vom Facharzt ja bekommen. Wenn man sich mit dem Thema beschäftigen muss, weil es einen trifft, findet man heraus, dass die Gründe für solch eine Erkrankung nicht so klar sind. Das mit der Badehose ist ein allgemeiner Rat, den man überall finden kann. Wie zum Bsp.:

Wird der Unterleib eine zu lange Zeit zu kühlen Temperaturen ausgesetzt, sinkt die körperliche Abwehrkraft und Keime können leichter in den Urogenitaltrakt (Harn-Geschlechts-Trakt) eindringen. Daher sollte zum Beispiel nach dem Schwimmen nicht über längere Zeit die nasse Badehose anbehalten werden.
Nach dem Sport sollte verschwitzte Kleidung möglichst schnell gewechselt werden, damit es nicht zu einer Unterkühlung kommt.

Ich habe damit selbst die Analogie zur Windel hergestellt, allerdings bisher auch keine Berichte dazu gefunden, das Windel tragen zu einer Prostatitis führen können.

Nach vielen Monaten und einigen Arztbesuchen geht es mit ja auch wieder gut. Dabei habe ich auch gemerkt, wie komisch diese Erkrankung ist, da aus medizinischer Sicht, alles relativ schnell wieder OK war, mir es aber trotzdem nicht gut ging.

Aus diesem Grund und auch aus dem Grund meines Vorredners, sehe ich wenig Sinn ausgiebig mit meinem Arzt zu darüber zu diskutieren. Vielmehr denke ich das die Leute hier im Forum viel mehr Erfahrung mit dem Thema KG und Windeln gemacht haben, daher würde ich mich freuen, wenn ihr zum Bps Eure Erfahrungen teilen könntet.

Vg Tom
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SmartMan Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Hamburger Randgebiet




Beiträge: 2546

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Prostataentzündung Datum:01.06.19 20:35 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Aus diesem Grund und auch aus dem Grund meines Vorredners, sehe ich wenig Sinn ausgiebig mit meinem Arzt zu darüber zu diskutieren. Vielmehr denke ich das die Leute hier im Forum viel mehr Erfahrung mit dem Thema KG und Windeln gemacht haben, daher würde ich mich freuen, wenn ihr zum Bps Eure Erfahrungen teilen könntet.
Nach m. E. der falsche Ansatz. Wie auch bereits in älteren Diskussionen klammerst Du Dich wiederholt an die Hoffnung, statt Dich gegenüber einem Facharzt zu outen, hier vom Halb- bis Achtel-Wissen von Laien zu profitieren. Dein Lesen im RF-Kaffeesatz ist kein Ersatz für fachlichen Rat.

Außerdem neigen User, die das Glück hatten, keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen erfahren zu haben, ihr Einzel-Vorgehen zu verallgemeinern und sich und anderen Praktiken unkritisch schönzureden. Was allein schon im Gesundheitswesen, wie in Krankenhäusern, an Problemen mit Infektionen gegeben ist, wird dabei gerne ignoriert - und da sind die "Profis" am Werk, statt geile Laien.

Ich kann nur o. g. Aussage von Rico unterstützen und dazu raten, hiesigem Schönreden einiger User mit gesunder Skepsis, statt mit Euphorie zu begegnen.

Wenn Du weiter auf fachlich Ergiebiges aus den Forendiskussionen hoffst, bitte sehr; jedoch rate ich den Lesern davon ab, das als Ersatz für eine professionelle Beratung zu nehmen!

LG

SmartMan
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Christian63
Stamm-Gast

Billerbeck


geht nich gibts nich

Beiträge: 159

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Prostataentzündung Datum:01.06.19 21:08 IP: gespeichert Moderator melden


Eine nasse Badehose erzeugt Verdunstungskälte und entzieht dem Unterleib Wärme.
Eine nasse Windel in einer Gummihose macht nichts dergleichen. Jeder Mensch reagiert anders auf kalte Füße kalten Rücken oder kalter Unterleib.Viel wichtiger ist es die Blase immer komplett zu entleeren um ein Keimwachstum zu minimieren.
Ich hatte das auch mal und der Urologe hat mir den Rat gegeben es beim duschen immer "laufen zu lassen, und keine unnötige Kälte an die Beckenregion zu lassen.
Seitdem ist alles OK.

Auf der Suche nach dem volkommenen KG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2111

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Prostataentzündung Datum:01.06.19 21:15 IP: gespeichert Moderator melden


Eigentlich hätte ich das gleich markiert wie der smarte Mann vor mir, jedoch mit der gleich wenn auch anders hergeleiteten Bitte.
So aber:

Zitat

Ich habe damit selbst die Analogie zur Windel hergestellt, allerdings bisher auch keine Berichte dazu gefunden, das Windel tragen zu einer Prostatitis führen können.


Ja und genau dass weiß ein entsprechender Arzt wohl, was meinst Du wie viele ältere Menschen eine Windel tragen müssen. Weil sie Inkontinent sind, da müssen genügend Erfahrungen vorhanden sein.
Zu Deiner Situation muss eben auch der entsprechende KG dazu, die Erfahrungen dürften schnell zu einem brauchbaren ärztlichen Rat führen.

Ein Arzt nebst Personal hat Schweigepflicht, also traue Dich.

Ihr_joe
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla
BDSM Kurzgeschichten
Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bondage munich Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast





Beiträge: 620

User ist offline
  RE: Prostataentzündung Datum:01.06.19 22:34 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat


Meine Erfahrungen mit Ärzten ist sehr geteilt. Einen wirklich guten Arzt zu finden, der ernsthaft versucht Dein gesundheitliches Problem zu erkennen und zu behandeln, ist wie die Nadel im Heuhaufen.


Geht mir auch so. Ich habe schon viele tausend Euro für (hinterher weiß man es dann) nutzlose Untersuchungen ausgegeben.
ich habe selbst eine immer wiederkehrende Entzündung. Das einzige was wirklich hilft, ist Aufenthalt in den Tropen, aber ich werde wohl erst als Rentner auswandern können.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
EXTREM-shop
KG-Träger





Beiträge: 944

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Prostataentzündung Datum:02.06.19 15:46 IP: gespeichert Moderator melden


Ich erinnere mich an meine Prostataentzündung vor ca 30 Jahren. Im Sperma befand sich BLUT.!

Mit Antibiotika behandelt, und es war wieder OK.

Ursache des Blutes: Ich hatte manchmal meinen Sohn 2—3 Jahre alt in der Badewanne gewaschen. Dazu saß ich mit meinem Po auf der Umrandung der Wanne. Also den Rand richtig in der Poritze. Und der Wannenrand war kalt, diese Kälte dann in Richtung Prostata..... Ergebnis : Entzündung.

Allgemeine Erfahrung: Bei Beschwerden aller Art Möglichkeiten einer Ursache schriftlich festhalten. Nur so kann man selbst den Grund ( mit oder ohne Hilfe eines Arztes ) finden.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.