Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: Staff-Member)
  Spanking und Weinen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
ahnungslos Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 828

User ist offline
0  0  
  Spanking und Weinen Datum:09.07.21 12:25 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

immer wieder lese ich von Spankees (meistens männlich), dass sie Haue bekommen wollen, bis sie Rotz und Wasser heulen. Und die Stories sind natürlich voll von Sklaven, die man per Spanking zum Heulen bringt. In der Praxis, mit konsensualem BDSM, passiert das aber dann doch nie.

Ich habe nun schon einige Männer verhauen. Die angeblich Toughen, die vorab sagten "aber ohne Stoppwort", bei denen man aber nach einigen gut durchgezogenen Hieben mit dem Rohstock schon merkt, dass man doch besser aufhört, die wirklich Toughen, die zwar ein Stoppwort vereinbart haben, es aber nicht benutzen, und wo ich aufhöre, um keine bleibenden Schäden zu verursachen, und die Weicheier, die sich vor Angst fast in die Hose machen, wenn man sie auch nur übers Knie legt... Einige sind dabei weit über ihre bisherigen Grenzen gegangen, haben sich also Schmerzen zufügen lassen, die sie sich so nicht haben vorstellen können. Geweint hat keiner.

Wie sind Eure Erfahrungen? Habt Ihr (männliche, weibliche) Sklaven per Spanking zum Heulen gebracht? Und "nur so ein Tränchen", oder auch richtig mit Schluchzen und allem drum und dran?

Ich freue mich über Eure Erfahrungsberichte.

Liebe Grüße
ahnungslos

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von ahnungslos am 09.07.21 um 12:27 geändert
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Hotty
Stamm-Gast

Bonn


Nur ein keuscher Sklave ist ein guter Sklave

Beiträge: 342

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Spanking und Weinen Datum:09.07.21 13:10 IP: gespeichert Moderator melden


vielleicht bei weiblichen Subs eher. Liegt womöglich an der gesellschaftlichen Akzeptanz bzw. Erziehung, dass Männer nicht weinen (können). Männer weinen eher bei psychischem Schmerz (Trauer etc.). Bei rein körperlichen Schmerzen wird eher ein Schrei als Reaktion erfolgen. Und es kommt auch auf die innere Einstellung an, wie sehr sich der Sub fallen lässt. Das Weinen symbolisiert eine Hilflosigkeit, eine Verletzlichkeit, die Männer in der Regel nicht präsentieren möchten/können.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ahnungslos Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 828

User ist offline
0  0  
  RE: Spanking und Weinen Datum:09.07.21 14:56 IP: gespeichert Moderator melden


@Hotty: Besten Dank. In der Tat, ich wollte das im Eingangsthread nicht gleich so "gender-klischeehaft" formulieren, aber ich denke mir, dass Weinen bei Frauen häufiger auftritt als bei Männern, und dass das auch mit den "Anforderungen" an männliche / weibliche Rollen zusammenhängt.

Was ich mich frage: gerade weil Männer in Spanking-Webseiten ihre Erwartung formulieren, Haue bis zum Heulen zu bekommen, aber weil ich andererseits um diese "Rollenerwartung" weiß: Gibt es denn tatsächlich Sessions, wo Männer durch Schmerzen zum Weinen gebracht wurden?
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ahnungslos Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 828

User ist offline
0  0  
  RE: Spanking und Weinen Datum:09.07.21 14:57 IP: gespeichert Moderator melden


PS: Ich bin aber auch dankbar um Antworten der Art "ist mir auch noch nie gelungen"... eben einfach mal ein Stimmungsbild: gibt es den verprügelten, weinenden Mann?
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2665

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Spanking und Weinen Datum:09.07.21 18:32 IP: gespeichert Moderator melden


@ ahnungslos
Zitat

Hallo zusammen, immer wieder lese ich von Spankees (meistens männlich), dass sie Haue bekommen wollen, bis sie Rotz und Wasser heulen.


Puh, zwischen wollen und es tatsächlich erleben ist ein kleiner Unterschied.
Aber das als unmännlich abtun ist einfach auch nicht zutreffend und geht am Kern der Sache vorbei.

Wobei damit ja nicht Rotz gemeint ist sondern ein starkes Weinen!

Ob das Weinen als Form der Kommunikation und der Interaktion gemeint und empfunden wird,oder als Schutzreaktion des Körpers und der Psyche, also der besseren Verarbeitung besonders emotionaler Eindrücke dient scheint sehr unterschiedlich empfunden zu werden.

Ich heule teilweise vor Schmerz, kann dagegen aber nichts unternehmen allerdings ist es nicht das reine Spanken wenn man es im klassischen Sinne mit Popo klopfen (auch mit einem Cane) bezeichnet.

Eventuell aber in einer Kombination (unterschiedlicher) Aktionen die mein Schmerzempfinden überfordern. Ich kann mich auf eine Art von Aua einstellen, aber zwei, drei oder gar vier machen es mir unmöglich.

Dennoch, das von Dir erwartete Schluchzen passt nicht dazu, die Tränen fließen aber für das Schluchzen ist keine Zeit. (Ich muss doch brüllen oder werde gehindert.)

@ Hotty

Zitat

Und es kommt auch auf die innere Einstellung an, wie sehr sich der Sub fallen lässt. Das Weinen symbolisiert eine Hilflosigkeit, eine Verletzlichkeit, die Männer in der Regel nicht präsentieren möchten/können.


Natürlich kommt es darauf an wie die innere Einstellung ist, wenn man den Punkt nie erreichen kann in dem so etwas geschieht, sollte man es sich auch nicht wünschen.
Ansonsten möchte die Jungs eben als "echte" Männer gelten. Da ist das Problem eher würden sie es seelisch verkraften, wenn man sie dazu zwingen würde obwohl sie es verbal gewollt haben.

@ ahnungslos

Zitat

Ich bin aber auch dankbar um Antworten der Art \"ist mir auch noch nie gelungen\"... eben einfach mal ein Stimmungsbild: gibt es den verprügelten, weinenden Mann?


Ich habe es auch nie gefordert, nicht einmal (bewusst) gewollt, sondern einfach erlebt und letztendlich wie so vieles gemocht. Vielleicht gehört aber dazu auch das unbeschränkte Vertrauen das ich meiner Herrin entgegen bringe dazu.

Zitat

Was ich mich frage: gerade weil Männer in Spanking-Webseiten ihre Erwartung formulieren, Haue bis zum Heulen zu bekommen, aber weil ich andererseits um diese \"Rollenerwartung\" weiß: Gibt es denn tatsächlich Sessions, wo Männer durch Schmerzen zum Weinen gebracht wurden?


Sicher gibt es die, jedoch jeder ist unterschiedlich und ich weiß nicht woher die Fordernden ihre Weisheit beziehen, es gehört vom Gebenden unheimlich viel Verantwortung dazu zu Wissen was sein Gegenüber ertragen kann oder möchte.

Hat man nicht das Gefühl dafür, kann aus einer Session schnell ein Desaster werden.

Und nicht heulen danach, sondern während! (Selbst damit kann man wieder Spielen. mit dem Finger die Tränen aufnehmen und...)!

Danke fürs Lesen

Ihr_joe
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
NEU Vergewaltigt!
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Torquemada Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

46045


Möge die Macht mit und bei euch sein!

Beiträge: 797

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Spanking und Weinen Datum:09.07.21 23:07 IP: gespeichert Moderator melden


Meine Sub ist Maso und hat auch nie vor
Schmerzen geweint.
Ich glaube,das dass Weinen etwas mit
der Unterwürfigkeit zu tun hat.
Es geht weniger um den Schmerz, als
um das Empfinden einer Strafe als
Demütigung.



Das, was die Menschheit sich im Allgemeinen wünscht, daran glaubt sie auch....
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kedo
Sklave



sklave von Gillian (aka Yaguar)

Beiträge: 1573

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Spanking und Weinen Datum:10.07.21 11:34 IP: gespeichert Moderator melden


ich denke, es macht schon einen unterschied wie vertraut man miteinander ist. im ursprungspost geht es um menschen, die sich gar nicht oder wenig kennen, wenn ich das richtig verstanden habe.
wenn Gillian mich schlägt, kommt es schon vor, dass ich weine - von leicht bis bitterlich. wir sind uns halt sehr vertraut, da gibt es keine scheu den unmittelbaren gemütszustand zu zeigen.
beste grüße, kedo

________________________________________

"der kopf ist rund, damit das denken die richtung ändern kann" francis picabia
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim


Gefesselt fühle ich mich frei

Beiträge: 778

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Spanking und Weinen Datum:10.07.21 17:49 IP: gespeichert Moderator melden


Meine erste, richtug sadistische Herrin, war diesbezüglich genial, sie brachte mich nicht nur einmal zum weinen und fing mich aber auch jedesmal auf, nahm mich in die Arme während ich noch angekettet war.

Das war so genial, sie war aber bisher die einzigste die mich zum weinen brachte, weil sie mich bestens einschätzen konnte

Rotbart
54 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Moderebell, Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
CuckoldSklave-nwd
Einsteiger

Nordhorn


Am Ende wird alles gut; ist es noch nicht gut, ist es auch noch nicht am Ende.

Beiträge: 6

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Spanking und Weinen Datum:10.07.21 18:16 IP: gespeichert Moderator melden


Das eine ist der Wunsch, das andere die Realität. An Schläge kann man gewöhnt werden. Anfangs meint man, das man locker 50 Hiebe mit dem Rohrstock verträgt, dann kommen die ersten drei Hiebe und man verzweifelt fast, wie man das durchstehen soll.
Das kenne ich, ich brauche immer eine Zeit zum Gewöhnen. Mein Körper muss das erst wieder lernen zu ertragen, es auszuhalten. Ich bin in keinster Weise maso, von daher hat es auch nichts mit Geilheit zu tun. Strafe muss aber nun mal weh tun und das soll sie auch.
Aber oftmals ist der Wunsch und die Geilheit größer, als das tatsächliche Vermögen, es auszuhalten.
Tränen kommen bei mir sehr spät, es ist aus Schmerz und Demut/Scham heraus.


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Blitz
KG-Träger

31***




Beiträge: 152

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Spanking und Weinen Datum:10.07.21 23:03 IP: gespeichert Moderator melden


Ich kann mir gut vorstellen das bei einer Session es sehr selten vorkommt das Sub weint. Erwartet doch Sub den Schmerz, ist geil und möchte fliegen.
Ganz anders sieht es aus wenn aus einer Alltagssituation heraus eine Strafe verabreicht wird. Das tut anders weh und der Kopf bekommt es eigentlich nicht auf die Reihe.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Torquemada Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

46045


Möge die Macht mit und bei euch sein!

Beiträge: 797

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Spanking und Weinen Datum:10.07.21 23:08 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

... auch nie vor Schmerzen geweint
Bist Du sicher, frag sie doch einmal?

Ja da bin ich mir sicher,ich hätte es ja mitbekommen.
Und ich glaube,sogar,wenn ich es darauf ankommen
lassen,wäre sie eher gebrochen als zu weinen.
Aber wozu,ich brauche dieses Gefühl nicht.
So gebe ich mich lieber mit mehr oder weniger
harten Session zufrieden,und ergötze mich an
ihrem Kampf,ihrem Stolz,
Allerdings können die Tränen fliessen,wenn die
Session vorbei ist,sie ihren Orgi hatte,und sich
entspannen kann,dann will und möchte ich sie
auch auffangen.

Das, was die Menschheit sich im Allgemeinen wünscht, daran glaubt sie auch....
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Madame-M
Keyholderin



Schluck es runter!

Beiträge: 93

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Spanking und Weinen Datum:11.07.21 04:45 IP: gespeichert Moderator melden


Nach meinen bisherigen Erfahrungen weinen Frauen eher.
Ich hatte bisher noch keinen Mann soweit gebracht dass er weinte und da waren schon ganz schön heftige Sessions dabei.
Ich denke dass sich das über Jahrtausende in den männlichen Gehirnen manifestiert hat das sie das starke Geschlecht sind. Also Jäger die die Familie ernähren müssen. Da gibt es auch noch das alte Sprichwort; ein Indianer kennt keinen Schmerz.
Das sind meiner Meinung nach warum Frauen weinen und Männer es nicht bei einer SM Session.
Dom. Cockoldherrin !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Unpenetrated80
Fachmann



Mein Name ist Programm. Das Programm meiner Eheherrin.

Beiträge: 73

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Spanking und Weinen Datum:11.07.21 14:49 IP: gespeichert Moderator melden


Hi,

also das Thema berührt mich emotional, wühlt mich auf, aber nur während Phasen in denen ich mir keine Erleichterung schaffen darf.

Wenn Herrin mit meiner Geilheit spielt und meine Hoffnung auf Erleichterung schwindet, dann überfällt mich plötzlich eine dramatische Hoffnungslosigkeit, wo ich dann mein Gesicht wie ferngesteuert nach unten verziehe, spontan zum Weinen beginne und weinerlich Herrin um Erlösung bitte und die Welt nicht verstehe. Herrin tröstet mich dann zwar immer, aber an Erlösung ist keineswegs zu denken und mir ist mein Verhalten immer so extrem peinlich, kann es aber unmöglich unterdrücken.

Das Weinen stärkt aber meine Unterwürfigkeit, ich geniere mich dafür, bin aber gleichzeitig auch stolz, es ertragen zu können und es ist wie eine klärende Erlösung. Und es macht es mir einfacher den Druck länger auszuhalten. Keine Ahnung, ob es jemand ähnlich geht. Ich habe auch schon mit einer Expertin darüber gesprochen, die mir davon abrät über Monate ohne Erlösung zu leben, aber es macht mir unheimlich Spaß dieses Verlangen immer mehr zu spüren,

Euer hoffentlich bald nicht mehr Unpenetrated
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
dtspam
Einsteiger





Beiträge: 18

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Spanking und Weinen Datum:15.10.21 00:09 IP: gespeichert Moderator melden


Ich denke, nicht jeder reagiert auf Schmerz mit Tränen. Auch auf Schmerz außerhalb des SM-Bereichs nicht. Da kommt eher schreien oder zittern. Ich habe noch nie vor Schmerz geheult und das nicht, weil ich es versucht hätte, zu unterdrücken. Aus Trauer oder Mitgefühl habe ich aber durchaus schon geweint.
Vermutlich hat das nicht einfach mit Prägung zu tun, sondern schlicht auf anderen Reaktionen auf Gefühle, und vielleicht auch auf die Gefühle, die Schmerz bei Manchen auslöst. Also etwa Demütigung oder Bedürfnis nach Zuwendung. Persönlich ist es für mich aber auch kein Ziel in einer Session zu weinen und SM keine Form der Emotionsverarbeitung.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Filou
Fachmann

Kanada




Beiträge: 50

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Spanking und Weinen Datum:21.11.21 15:00 IP: gespeichert Moderator melden


Sehr schönes Thema und besonderen Dank an Ihr_Joe für seine Beiträge. Klasse !

Ich selbst denke es kommt hier sehr stark auf die Person an sich sowie vor allem auf das Vertrauen zum Partner an.

Eine gute Freundin ist beispielsweise so Maso, dass das Schmerzlimit an sich kein Sicherhaisfaktor ist und hier der / die Aktive stärker als normal darauf achten muss bleibende Verletzungen zu vermeiden.

Ich selbst habe hingegen im Vergleich nur eine eher mäßige Schmerztoleranz in den meisten bereichen so, dass mir hier weit früher die Tränen kommen würden.

Redet hier jedoch von richtigem weinen denke ich, dass es hier in erster Linie um das Vertrauen zwischen den beteiligten Personen geht.

Ich stehe dazu, dass ich je nach Situation bei meiner Frau auch weine. Aber auch nur, weil ich ihr absolut vertraue was es ihr überhaupt erst ermöglicht meine körperlichen und emotionalen Limits derart zu pushen. Und wisst ihr was ? Das kann wirklich befreiend sein !

Aber es braucht absolutes Vertrauen in den Partner, dass er zu 100% weiß wie weit er gehen kann und dass er einen danach ggf. auffängt.
Hätte sie kurz nach den wir uns kennen lernten auch nur ansatzweise versucht so weit zu gehen - ich wäre gar nicht in der Lage gewesen es zuzulassen, wäre vielmehr verkrampft und hätte sie vermutlich achtkant aus dem Haus geworfen, da ich nach meiner ersten Freundin einige üble Erfahrungen gemacht habe.


Zitat

Persönlich ist es für mich aber auch kein Ziel in einer Session zu weinen und SM keine Form der Emotionsverarbeitung.

Stimmt für mich zum Teil. Würde jemand mit dem Ziel in eine 'Session' gehen den anderen zum weinen zu bringen fände ich das gelinde gesagt befremdlich. BDSM zur Emotionsbewältigung wäre ebenfalls fragwürdig, aber darum geht es hier auch nicht - sondern wenn schon eher um Weinen als eine Form der Emotionsverarbeitung im BDSM- Kontext. Und das ist für lich durchaus ein Unterschied, wobei ich letzteres vielleich auch etwa damit vergleichen würde, wenn eine Frau nach einem Orgasmus weint...

"Ich bin gekommen, die Schönheit hervorzubringen, von der du niemals dachtest, dass du sie hast, und dich wie ein Gebet zum Himmel zu erheben!"
Dschalal ad-Din ar-Rumi - persischer Mystiker

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.01 sec.