Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
 
                       

Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Genieren und Bloßstellung in der Öffentlichkeit
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
schutzanzugsklave
Fachmann

Darmstadt


Alles kann, nichts muss!

Beiträge: 40

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Genieren und Bloßstellung in der Öffentlichkeit Datum:29.12.17 19:22 IP: gespeichert Moderator melden


Als noch vor 2 Jahren meine Frau gesund war, hat sie gern mal mit mir in der Sommerzeit kleine Spiele gespielt. In den Abendstunden kurz vor dem dunkel werden, machten wir gern ganz spontan, was meiner Frau gerade eingefallen war.
Wir fuhren vom Kaufland zurück zur Wohnung. Unsere Fetisch Kleidung war immer in einer großen Tasche im Kofferraum. Parkten kurz am Waldesrand und zogen uns unsere Gummi Garderobe an. Als ich wieder einsteigen wollte, überlegte meine Frau, ich könnte nur in der schwarzen Latexschürze am Waldesrand nach Hause laufen. Das Eingekaufte in die Wohnung und würde mich dann auf der halben Strecke wieder abholen. Da es so etwa + 25°C waren, lief ich nur in der Latexschürze und in gelben Haushaltgummihandschuhen nach Hause. Es waren ja etwa 4 km. Als ich mich unserem Stadtteil näherte und meine Frau kam nicht, dachte, ist etwa nichts passiert?! Die Straßenbeleuchtung war gut und hell. Vereinzelte Personen liefen zum Bahnhof und ich so 200 m entfernt. Hinter kleinen Gebüschen immer wieder versteckt um nicht gesehen zu werden. Hatte ja nur die Latexschhürze und die gelben Gummihandschuhe an, das war ja bestimmt zu sehen. Bis zum Wohnhaus waren es nur 7 Strassen. Mein Herz raste und die Angst stieg immer höher. Hinter jedem parkendem Auto immer wieder versteckt. Bis nach Hause ist es nicht weit, aber ich denke, gute 2 Stunden sind da vergangen. Zum Glück war die Haustür nur angelehnt. Auf den letzen Metern wurde ich von meiner Nachbarin überrascht, sie fragte ob die Haustür verschlossen ist. Sie hatte das Licht im Treppenhaus eingeschaltet. Was ich nicht tat. Sie sah dann zum Schluss, dass ich nur in der Gummischürze war. Meine Frau hörte, dass ich mich mit jemand unterhalten habe und öffnete schnell die Wohnungstür. An den nächsten Tagen schämte ich mich immer, wenn die Nachbarin mir begegnete.
Muss täglich nackt in der Latexschürze sein.
Gehorsam durch meine griffbereite Hausordnung!
Tagsüber in Gummihandschuhen sein!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
guslave Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Gummisklave, wichs dich ab, vor meinen Augen !

Beiträge: 85

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Genieren und Bloßstellung in der Öffentlichkeit Datum:30.12.17 00:10 IP: gespeichert Moderator melden


Sehr schön beschrieben - auch mir wäre das sehr peinlich gewesen und ich wüsste nicht, wie ich der Nachbarin am nächsten Tag hätte in die Augen schauen können, ohne rot zu werden...

Aber das ist die richtige Bestrafung von Subs...!
Ein devoter Gummisklave seiner Gummiherrin
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
schutzanzugsklave
Fachmann

Darmstadt


Alles kann, nichts muss!

Beiträge: 40

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Genieren und Bloßstellung in der Öffentlichkeit Datum:23.03.18 14:14 IP: gespeichert Moderator melden


Eine weitere Bloßstellung folgte diese Woche. So nach 19 Uhr mußte ich die Wäsche in den Kellerraum, wo die Waschmaschienen stehen, in die Waschmaschine hinein tun und die Wäsche waschen lassen. In den Abendstunden, trage ich fast immer die Gummischürze und Gummihandschuhe. So wollte sie, dass ich nur so bekleidet die Wäsche runter bringe und die Waschmaschine fülle. Von 2. Obergeschoss in den Keller mit dem Aufzug war zwar geil, aber gefährlich, es könnte es wer noch zusteigen. Es kam keiner. Im Waschmaschinenraum war ich allein. Nach drei Stunden musste ich die Wäsche wieder in der Anzugsordnung wieder hoch holen. Alles ging gut. Unter dem Dachvorsprung auf dem Balkon hängte ich die Wäsche auf den Wäschetrockner auf. Von der Straßenbeleuchtung ist unser Balkon gut ausgeleuchtet. Auch bei der Wäsche aufhängen hatte ich nur die Gummischürze und Gummihandschuhe an. Von der Strasse konnte mich keiner sehen. Da es nach 22 Uhr war, konnte ich auch nicht laut sein. Will nur hoffen, dass mich da kein Nachbar, die auf unser Balkon Einblick haben, in dem leichten Aufzug gesehen haben. Hell genug war es durch die Straßenbeleuchtung. In den letzten Tagen, hat mich oder meine Frau KEINER angesprochen. Was wird das nächste sein, was meine Herrin sich einfallen lassen wird? Oft ist es deg Kick wert,
so etwas gemacht zu haben.

Muss täglich nackt in der Latexschürze sein.
Gehorsam durch meine griffbereite Hausordnung!
Tagsüber in Gummihandschuhen sein!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummisus
Sklave/KG-Träger

Wien




Beiträge: 50

User ist offline
  RE: Genieren und Bloßstellung in der Öffentlichkeit Datum:15.05.18 06:36 IP: gespeichert Moderator melden


Jede zweite Woche gehen wir zum Schwimmen, im Winter ins Hallenbad, im Sommer zu einem Schottersee. Dabei habe ich einen Badeanzug mit integriertem Mieder zu tragen und eine Badehaube mit Kinnband. Im Hallenbad habe ich die Badehaube schon in der Umkleide aufzusetzen, darüber den mintfarbenen Flauschbademantel mit Kapuze.
Latex- und Gummiliebhaber, Klepper- und Capeträger, versperrt!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(2) «1 [2] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2018

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.04 sec davon SQL: 0.02 sec.