Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren in unseren KGforum-Chatraum(Rocketchat)
  Restriktive Foren
  Ich bin neu hier (Moderatoren: bluevelvet, Staff-Member, Petra-H)
  Guten Tag, ich wollte mich mal vorstellen.
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Hasenzwerg
Einsteiger



Für meine Häsin ,tue ich alles

Beiträge: 119

Geschlecht:
User ist offline
  Guten Tag, ich wollte mich mal vorstellen. Datum:14.08.23 12:34 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Tag Ihr Lieben
Nachdem meine Eheherrin zu mir sagte „ dann melde dich doch dort an“ möchte ich mich mal vorstellen.
Wir sind beide 57 Jahre alt und über 40 Jahre zusammen.
Seit ca.25 Jahre darf ich nicht mehr in Sie eindringen und bin sehr devot. Ich habe immer das Bestreben alles für sie zu tun, und wo ich nur kann ,ihr das Leben leichter zu machen.
Ich werde seit frühster Jugend vom Windeln tragen, Gummikleidung,Die Füße meiner Herrin, sowie gefesselt sein ,und nicht zu vergessen das riechen ihres Körpergeruchs ,sexuell sehr erregt. Ich durfte sie seit ca. 30 Jahren manchmal Herrin nennen. Und muß seit ca.15 Jahren ,bei bestimmten Ritualen, immer Herrin zu ihr sagen.
Ich bin seit 15 Jahren komplett inkontinent und trage ständig Windeln.Durch meinen Gesundheitszustand ,starkes Übergewicht und Medikamente regte sich in der Windeln über ein Jahrzehnt nichts.Was nicht bedeutete ,das ich keinen Orgasmus haben konnte.
Ich durfte wann immer ich wollte ,mich mit Hilfe Ihrer Schuhe oder einer Gasmaske mit dem Geruch ihres Slips, in der Windel alleine entsorgen.Was ich oft Maßlos und ohne Respekt im Bett liegend praktizierte.
Durch eine starke Gewichtsabnahme und eine Umstellung der Medikamente vor drei Jahren ,regte sich auf einmal wieder etwas in meiner Windel.
Um keine Begehrlichkeiten auf kommen zu lassen, fingen wir vor ein Jahr an ,meinen Penis mit einem CB 6000 aus Edelstahl verschlossenen zu halten. Eine lange Testphase mit vielen Versuchen dauerhaft Keusch zu sein folgten.
In zwischen ist es mir nicht einmal mehr erlaubt den Schlüssel zu berühren ,nach dem ich diesen ,in meiner Selbstverwaltung oft zum masturbieren missbraucht habe .
Seit 4. Wochen bin ich nun wieder ohne Orgasmus verschlossen und werde nur morgens kurz zum waschen aufgeschlossen.Das soll ab jetzt auch für immer so bleiben, und ich soll nur noch selten die Chance bekommen ,um einen Orgasmus würfeln zu dürfen.Dem CB6000 bin ich über die Monate entwachsen (Eingeschrumpft)
Seit Samstag den 12.8 wurde ich nun auf einen CB6000 s aus Edelstahl umgestellt. Ich trage ihn seit Zwei Tagen, und bin sehr zufrieden.Er passt mir prima und stellt die wahre Größe (Schrumpfung)meines Penis exakt dar.
Das war schon mal eine Menge aus unserer Vergangenheit und hoffe auf eine Keusche Zukunft.
Das ist ja schon mal eine ganze Menge zum lesen.
Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt.


Liebe Grüße ,gut verschlossenen von Hasenzwerg
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2024

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.