Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Das Forum (Moderatoren: LordGrey, HarryTasker)
  "Hardware-Verleih"
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
alltight
Fachmann

München




Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  "Hardware-Verleih" Datum:14.11.07 16:34 IP: gespeichert Moderator melden


Mal so aus einer Überlegung heraus ein paar Fragen an Euch:

- Hat schon mal jemand (Harry? *g*) darüber nachgedacht, einen Hardware-Verleih (natürlich gegen entsprechendes Geld) anzubieten?
- Wer glaubt, daß er so ein Angebot gelegentlich wahrnehmen würde?
- Was wäre so Eure Vorstellung, wieviel Prozent vom Neupreis dürfte die Miete für 1 Woche betragen?

Das Ganze ist erstmal wie gesagt nur eine Idee und ich würd gerne mal ein paar Kommentare dazu hören.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Kurt Wagner
Erfahrener

Stockholm


Helm...!?

Beiträge: 32

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Hardware-Verleih" Datum:14.11.07 22:09 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Mal so aus einer Überlegung heraus ein paar Fragen an Euch:

- Hat schon mal jemand (Harry? *g*) darüber nachgedacht, einen Hardware-Verleih (natürlich gegen entsprechendes Geld) anzubieten?
- Wer glaubt, daß er so ein Angebot gelegentlich wahrnehmen würde?
- Was wäre so Eure Vorstellung, wieviel Prozent vom Neupreis dürfte die Miete für 1 Woche betragen?

Das Ganze ist erstmal wie gesagt nur eine Idee und ich würd gerne mal ein paar Kommentare dazu hören.


Die Frage ist ob sich das - für den der ausleiht- lohnt. Überlege mal, wieviele von *uns* gibt es denn? Wieviele von uns können sich die Hardware nicht leisten? Alternativ kann man die Ware auch neu kaufen und nach "Spielende" wieder in der Bucht wieder gut verkaufen.

~ Kurt
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Michael
Stamm-Gast



fesseln und fesseln lassen

Beiträge: 840

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Hardware-Verleih" Datum:15.11.07 09:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo, da kann ich genau sagen.

a. der aufwand

b. der preis !!!

Immerhinn muß es verschickt werden, auf vollständigkeit überprüft werden und im falle eines schadens geht das problem der haftung los ....

Das führt zu einen preis von ca 20% des neupreises +2 x Porto und versand.

Hier wahr mal einer, der meine Jacke leihen wollte und da kamm , mit allem drum und drann , etwa 33% des neupreises (muß ja auch gereinigt werden !! )+ kaution raus.

Und so ernst ist es den leuten denn doch nicht, die meisten wollen etwa 5% ausgeben.

gruß michael

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Michael am 15.11.07 um 11:57 geändert
offene Worte für offene Menschen in einer offenen Welt

./\_/\. Meow
(='.'=) I am Kitty. Please Copy and paste me
(")_(") to your signature to help me dominate the world.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HarryTasker Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

30k sw von Hannover


You can please some of the people all of the time, or all of the people some of the time, but you can NEVER please ALL of the people ALL of the time.

Beiträge: 1426

Geschlecht:
User ist offline

15434598  15434598  HrryTasker  HrryTasker  ha_tasker  
  RE: "Hardware-Verleih" Datum:15.11.07 11:43 IP: gespeichert Moderator melden


Hmm...also...wo ich dann schonmal angesprochen werde...da muss ich auch mal meinen Senf dazugeben.
Michael...du gestattest...ich nehme mal dein Beispiel auf.
Eine Zwangsjacke...sagen wir mal "nur" eine Posey oder eine von Humane Restraint. Ein gutes "Alltagsmodell", keine auf Maß gearbeitete von Max Cita oder ein Modell von Mr.S.
Würde man die vermieten wollen dann müsste man als Kaufmann die Sache vermutlich so angehen :
Kunde fragt an
Angebot wird erstellt
Kunde zahlt Kaution und Mietpreis
Ware wird verschickt
"Nutzung"
Ware wird zurückverschickt
Ware wird gereinigt und für den nächsten Mieter bereitgehalten

Die Kosten würde ich dabei mal mit 2 x 6 Euro für den Versand ansetzen. Reinigung...hmm...na etwas Arbeit, Zeit und Maschinennutzung...sagen wir mal einen 5er. Gewinn muss auch dabei sein, Abnutzung ebenfalls. Mehrwertsteuer darf bei einem gewerblichen Angebot auch nicht fehlen.
Rechnet man das alles zusammen...na...ohne jetzt großartig über jeden Cent nachzudenken würde ich sagen das eine Miete sicherlich im Bereich von mindestens 30 Euro sein müsste. Das ist eher noch sehr freundlich gerechnet, 40 oder 50 Euro erscheinen mir nicht unrealistisch.
Und auch das ist wohl noch recht günstig, ohne Anspruch darauf die "richtigen" Zahlen gefunden zu haben fand ich im Internet eben mal :
150, - Euro für Sakko und Hose, inkl. Reinigung
75, - Euro für einen Smoking
40, - Euro für einen Kilt

Insofern...nein...ich werde in das Geschäft nicht einsteigen. Etwas anderes ist es wenn jemand eine Posey kaufen will und nicht weis welche Größe es sein soll. In dem Fall kann ich aus eigenen Beständen zwei Größen senden, der Kunde kann probieren welche besser passt...behält dann die Originalverpackte Posey und schickt die Muster und die falsche Größe wieder zurück.
Aber das ist kein Verleih in dem Sinne wie alltight ihn gemeint hat.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Michael
Stamm-Gast



fesseln und fesseln lassen

Beiträge: 840

Geschlecht:
User ist offline
  RE: "Hardware-Verleih" Datum:15.11.07 12:08 IP: gespeichert Moderator melden


genau da liegt dann das problem Du bist auf etwa das selbe gekommen.

Der einzige fall, wo so etwas sinnvoll ist ,is bei studioproduktionen, oder wenn jemand eine Photoserie machen will.

Geringer geht einfach nicht ...

das beispiel mit dem kilt ist gut , da ich auch einen habe. Und auch hier wird es zwischen 20 - 40 % werden müßen

Meiner kostet etwa 250 Euro.

Die sache aber neu kaufen und versuchen bei e-xxx abzustoßen, geht nicht immer gut. Die haben etwas merkwürdige vorstellungen von moral.

Ich hatte eine Jacke 3x anlaufen lassen müssen !!! Ausgerechnet bei der höchsten summe, haben die sie abgeschossen ...


Das idealste ist immernoch: Sich gegenseitig auszutauschen. Einer eine Jacke, der andere etwas anderes.

Gruß Michael
offene Worte für offene Menschen in einer offenen Welt

./\_/\. Meow
(='.'=) I am Kitty. Please Copy and paste me
(")_(") to your signature to help me dominate the world.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
alltight
Fachmann

München




Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: "Hardware-Verleih" Datum:15.11.07 16:50 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für Eure Kommentare!

Im Prinzip sehe ich zwei Probleme bzw. Risiken darin:
1. Gibt es überhaupt Leute, die einen solchen Service zu einem für den Verleiher sinnvollen Preisen annehmen würden? Offenbar eher nicht... Ich wäre jetzt auch mal ohne groß zu rechnen von ca. 20% NP (+ Porto!) ausgegangen.

2. Die Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit der Ausleiher... (Also Beschädigungen, Verschmutzungen, nicht-zurück-senden)

> wo so etwas sinnvoll ist ,is bei studioproduktionen, oder wenn jemand eine Photoserie machen will.

Lustig daß Du das erwähnst!
1. Mein Hintergrund dieser Idee war weniger, damit richtig viel Geld zu verdienen. Sondern eher mal einen Teil des Kaufpreises wieder zu kriegen, da ich gerne diverse Sachen a) zum Kennenlernen und b) für eventuelle Fotoproduktionen bestellen möchte.
2. Aus diversen Gründen hätte ich die Sachen natürlich rein formal "nur für Foto- und Filmproduktionen" angeboten. )

> Die sache aber neu kaufen und versuchen bei e-xxx abzustoßen, geht nicht immer gut.

Stimmt, zum einen wegen der Gefahr daß die Auktionen rausfliegen. Und dann versuch mal, zum Beispiel einen Bettgurt von Heetkamp (nur um ein Beispiel zu erwähnen) dort gut loszuwerden. Dürfte schwierig werden, weil nur wenige das Produkt überhaupt erst finden werden. (Die meisten Interessenten suchen halt nur nach S******.)

Gruß
Manfred
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HarryTasker Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

30k sw von Hannover


You can please some of the people all of the time, or all of the people some of the time, but you can NEVER please ALL of the people ALL of the time.

Beiträge: 1426

Geschlecht:
User ist offline

15434598  15434598  HrryTasker  HrryTasker  ha_tasker  
  RE: "Hardware-Verleih" Datum:15.11.07 18:17 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
1. Mein Hintergrund dieser Idee war weniger, damit richtig viel Geld zu verdienen. Sondern eher mal einen Teil des Kaufpreises wieder zu kriegen, da ich gerne diverse Sachen a) zum Kennenlernen und b) für eventuelle Fotoproduktionen bestellen möchte.
2. Aus diversen Gründen hätte ich die Sachen natürlich rein formal \"nur für Foto- und Filmproduktionen\" angeboten. )


....das ist dann ja schonmal ein ganz anderer Ansatz.
Geht es eher um das eigene Interesse a la "mal ansehen wollen, mal anfassen wollen" dann empfiehlt sich meiner Meinung nach ein Treffen mit Bekannten. Ich kenne da aus einem anderen Forum die Treffen, dort bringt quasi jeder mal ein paar Sachen von daheim mit. Vieles wird herumgereicht und die grundsätzliche Nutzung zum Beispiel eines aufblasbaren Schlafsackes oder eines Vakuumbettes ist nicht ausgeschlossen.
Klar ist das bei der Nutzung ein...sagen wir mal...sexueller Kontext etwas im Hintergrund liegt. Hauptzweck der Treffen ist meiner Meinung nach die Leute mal (wieder) zu sehen mit denen man im Internet immer wieder Nachrichten austauscht. Die Treffen so wie ich sie kenne sind kein...öhm...Rudelbumsen. Und wären sie es dann wäre ich nicht da.

Der Ansatz "Nur für Fotos" ist insofern auch ein anderer weil man in dem Falle ggf. auch einen anderen Kostenansatz machen könnte. Die Abnutzung dürfte bei einem Shooting eher gering sein, Models neigen dazu eher statisch in der Botanik herumzustehen. Und probieren eher weniger die Grenzen irgendwelcher Fesseln aus. Daraus ergibt sich auch das eine anschliessende Reinigung ggf. entfallen kann...man kann ja eine optische und Geruchsprobe vornehmen.
Die Bezahlung könnte man sich in einem solchen Falle ggf. auch anders als in Geld vorstellen. Handelt es sich um kein privates Shooting so könnte vereinbart werden das der Verleiher einen Zugang zur Webseite erhät...die Bilder und Filme auf DVD...oder etwas in der Art. Ist halt Verhandlungssache zwischen Verleiher und Ausleiher.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.