Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  cockringbasierte KGs wie CB2K/3K/6K/TC (Moderatoren: dragonia)
  qualitätsunterschiede zwischen original und nachbau?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
chrisi-g
Einsteiger





Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  qualitätsunterschiede zwischen original und nachbau? Datum:18.06.21 21:29 IP: gespeichert Moderator melden


liebes forum.

in einem anderen thread, in welchem es um den bon4m kg ging, habe ich folgende frage in den raum gestellt.
Zitat

\"hab schon paar mal von scharfen kanten, die man abfeilen muß, gelesen bei china-teilen. ist es naiv anzunehmen, daß beim originalhersteller alles paßt?\"


mich persönlich interessiert am meisten der eben erwähnte kg, aber warum nicht viel allgemeiner nachfragen. vlt. können ja leute, die erst damit beginnen kg zu tragen, von der erfahrung anderer forenmitglieder was lernen. es gibt ja so viele unterschiedliche modelle und deren kopien und besonders bei kopien ist immer wieder die eine oder andere kritik zu lesen, welche auf qualitative mängel hinweist.

egal welcher kg, welche erfahrungen habt ihr im vergleich zwischen günstigen nachbauten und teuren originalprodukten gemacht?
gibt es eurer meinung nach gravierende qualitätsunterschiede und wo habt ihr diese entdeckt?


trage meinen erstem kg. ein günstiger nachbau vom cb6000. anfangs zum kennenlernen und passende ringgröße herausfinden. mittlerweile auch öfter paar stunden am stück zum üben und hoffentlich bald mal nachts tragen. dafür ist er echt ganz okay und macht uns spaß. aber das alte sprichwort "wer billig kauft, kauft zwei mal" trifft ja leider nur all zu häufig zu. da wir auch lange mit unserem zweiten kg spaß haben wollen, würde ich entsprechend lieber für qualität etwas mehr zahlen, wenn ich mir sicher sein kann.

stehen originalhersteller automatisch für qualität und hochwertig verarbeitete produkte?

schon klar. man kann da und dort glück oder pech haben.
freue mich trotzdem schon auf hoffentlich ein paar interessante beiträge.

liebe grüße, chrisi.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von private_lock am 18.06.21 um 23:28 geändert
liebe k, du bist die wunderbarste frau, die es gibt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Chastity24-7
Erfahrener

Maintal


Ich habe gar kein Schlüssel zum PK.

Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  RE: qualitätsunterschiede zwischen original und nachbau? Datum:19.06.21 08:32 IP: gespeichert Moderator melden


Mir stellt sich immer wieder die Frage, woher kommen eigentlich die Originale?
Es würde mich nicht wundern, wenn die, für mein Empfinden, überteuerten "Originale" letzendlich nich aus der gleichen Fabrik kommen wie die nachbauten. Nur mit dem Unterschied, dass der Fabrikant einige hundert Exemplare extra über die bestellte Menge hinaus produziert, bzw. dass es die B oder C Ware ist, die der ursprünglche Besteller nicht abnimmmt. Oder wenn die Spritzform um "Originale" herzustellen zu verschlissen ist, diese dann noch weiter benutzt werden für den Eigenvertrieb.
Da spart man sich dann auch die Arbeit mit Kanten abschleifen usw.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kleinschwanz2017
Erfahrener





Beiträge: 36

Geschlecht:
User ist offline
kleinschwanz27 (skype)  
  RE: qualitätsunterschiede zwischen original und nachbau? Datum:19.06.21 09:22 IP: gespeichert Moderator melden


Es ist ja mal so: auch in China können qualitativ hochwertige Produkte hergestellt werden. Sag dem Hersteller was er machen soll, zahl ihm einen vernünftigen Preis dafür und du hast eine entsprechende Qualität.

Bei KGs aus Metall hatte ich bisher keine Probleme, wenn sie aus China kamen, das waren aber keine Nachbauten.

Bei den Plastiknachbauten war es schon jedes Mal so, dass ich da mit Schleifpapier ran musste. Das ist natürlich nicht schön, aber wenn da dann weniger als 20€ einem x-fachen Preis gegenüberstehen ist das eben so. Meiner Meinung ist das dann eine Einschränkung, die man in Kauf nehmen muss. Damit kann ich auch leben.

Mein Problem ist vor allem, dass man erst nach einem Tragen merkt, ob man einen KG gut findet oder nicht. Nach diversen Reinfällen mit der CB Serie, die vor Jahren eigentlich das Einzige erschwingliche Mittel waren bin ich gar nicht mehr Bereit da so viel Geld für auszugeben.

Und wenn dann ein 15€ Fehlkauf dabei war, dann ist das sicher ärgerlich. Aber wenn das Original ein Fehlkauf sein sollte ist es wesentlich schlimmer.

Die Qualität ist zudem bei den Originalen auch nicht immer die Beste. Gerade bei der CB Serie gab es ja massig Berichte über Brüche etc. Die sind den Preis meiner Meinung nach auch gar nicht im Ansatz wert weil das Konzept und die Bauform allein schon schlecht ist. Würde Metall auch immer vorziehen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
TrudesTier
Einsteiger





Beiträge: 1

Geschlecht:
User ist offline
  RE: qualitätsunterschiede zwischen original und nachbau? Datum:26.06.21 01:23 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
liebes forum.

in einem anderen thread, in welchem es um den bon4m kg ging, habe ich folgende frage in den raum gestellt.
Zitat

\"hab schon paar mal von scharfen kanten, die man abfeilen muß, gelesen bei china-teilen. ist es naiv anzunehmen, daß beim originalhersteller alles paßt?\"


mich persönlich interessiert am meisten der eben erwähnte kg...


Hm,

mit denyingthumper.com gibt es einen recht interessanten, gut frequentierten Blog, in dem der Blog-Autor u.a. "Reviews" von KGs veröffentlicht. Den BON4M hatte er auch schon im Test. Zu finden unter:
https://denyingthumper.com/2015/04/20/bo...vice-er-review/

Demnach scheint es dem BON4M auch im Original nicht an scharfen Kanten zu fehlen...

Evtl. ist da der Plastik-Nachbau von Utimi sogar angenehmer zu tragen. Zu finden z.B. bei Amazon unter:
https://www.amazon.de/UTIMI-Keuschheitsg.../dp/B085RGMJHC/

Habe selbst bis jetzt aber auschließlich originale KGs gekauft. Mal abgesehen von ungenauer Passform der Teile, Kanten und Rost (bei Metall-KGs) ist für mich auch das verwendete Material bei Nachbauten fraglich. Kann man sich darauf verlassen, dass ein billig-KG aus China hypoallergen und schadstofffrei ist? Wahrscheinlich nicht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ted1405 Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast





Beiträge: 172

Geschlecht:
User ist offline
  RE: qualitätsunterschiede zwischen original und nachbau? Datum:26.06.21 03:12 IP: gespeichert Moderator melden


Neija ... wenn ein "The Nub"-Nachbau mit 4 Ringen ausgeliefert wird, von denen rein mechanisch betrachtet / ohne Inhalt überhaupt nur 3 mit dem Käfig zusammen gesteckt werden können, dann zweifle ich schon manchmal am Verstand der chinesischen Hersteller ... :-D

Aber das ist jammern auf hohem Niveau. Meine bisherigen Bestellungen waren alle durchaus akzeptabel. Wobei da natürlich nichts mit der Qualität von z.B. Steelworks mithalten kann.

Und wie hier bereits im Ansatz erwähnt wurde ... von den ganzen China-Dingern werden hierzulande auch etliche zum x-fachen Preis in den Shops angeboten. Das macht es dann zuweilen schwierig, ein in der EU produziertes Original zu identifizieren ... in so fern es so etwas in der Preisklasse bis 100€ überhaupt gibt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.