Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  cockringbasierte KGs wie CB2K/3K/6K/TC (Moderatoren: dragonia)
  LockTheCock KG
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
carlo33
Erfahrener



Schreiben, was ich lesen möchte

Beiträge: 30

Geschlecht:
User ist offline
  LockTheCock KG Datum:01.11.19 16:50 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

falls es jemanden interessiert, hier kommen ein paar erste Erfahrungen mit dem KG mit dem lächerlichen Namen "Good things (don't) come in small packages" von lockthecock.eu.

Es hat etwa zwei Wochen gedauert, bis er da war. Für Sachen aus China wohl normal.

Das Ding kommt mit vier verschiedenen Ringen; bei mir scheint der zweitkleinste genau richtig zu sein.
Das Anlegen ist ein wenig wie ein Puzzlespiel, bis man kapiert, wie es geht. Ist aber eigentlich wirklich ein durchdachter Mechanismus. Die beiden großen Teile werden an der Spitze so verbunden, dass sie sich zwei Hälften um das Glied schließen. Auf der unteren liegt er auf, die obere bildet einen Käfig.

Dadurch kann man das Ding gut ohne Gleitcreme oder Ähnliches anlegen und abschließen, ohne dass sich die Vorhaut zurückschiebt, was ich bei anderen KGs nie hinbekommen habe. Das ist für mich der Hauptvorteil dieser Konstruktion und hat mich auch motiviert, das Teil zu bestellen. Ein weiterer Vorteil besteht für mich darin, dass es mit einem Einsteckschloss abgeschlossen wird und nicht mit einem Vorhängeschloss, das eventuell klappert oder an der Unterhose wetzt.

Zwei Haltekrallen, die man vorher (das ist etwas speziell) in den unteren Teil einhängen muss, verbinden dann die beiden Teile miteinander und mit dem Ring und werden vorne mit einem kleinen Einsteckschloss gesichert. Das wirkt zwar zunächst fragil, ist aber schön kompakt und sitzt in verschlossenem Zustand bombenfest.

Der Käfig ist (wie der Name wohl andeuten soll) wirklich klein, aber für meinen Penis, zumindet in entspanntem Zustand, genau richtig. Versucht er sich aufzurichten, zieht natürlich der Ring nach vorne, aber nicht schlimmer als bei anderen Käfigen. Pinkeln kann man damit sehr bequem; die Öffnung vorne ist dafür recht groß. Das hat aber den Nachteil, dass die Penisspitze etwas offenliegt und leicht irgendwo wetzen kann.
Deshalb bin ich auf die Idee gekommen, eine kurze Baumwollsocke über das ganze Ding einschließlich Hoden bis hinten über den Ring zu ziehen. Das schützt die Penisspitze, dämpft Stöße (z.B. beim Radfahren) und verhindert auch das unangenehme Haften oder Reiben der Hoden an den Oberschenkeln. Klar, dass man die Socke zum Pinkeln abziehen muss...
Die Enge des Käfigs erschwert das Herausziehen, macht es aber natürlich nicht unmöglich.

Landzeit-Tragerfahrungen hab ich noch keine, aber nach 24 Stunden passt das Ding noch bequem und es gibt keine Druckstellen.
Das Einsteckschloss ist wirklich klein, läßt sich aber bisher ganz vernünftig öffnen und schließen.

Fazit: Nach ersten Erfahrung bekommt man damit für relativ wenig Geld (40 Euro + Versand) einen praxistauglichen KG, der sich zumindest gut anlegen und (bisher) angenehm tragen läßt.

carlo



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Loci Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Nürnberg




Beiträge: 318

Geschlecht:
User ist offline
  RE: LockTheCock KG Datum:01.11.19 17:05 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo carlo,

danke für den Bericht. Ich bin gespannt auf den Langzeitbericht.

Der Käfig sieht verdächtig nach einem Knock-Off vom Evotion Wearables Cage Seven aus. https://www.evotionwearables.com

Loci
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
carlo33
Erfahrener



Schreiben, was ich lesen möchte

Beiträge: 30

Geschlecht:
User ist offline
  RE: LockTheCock KG Datum:02.11.19 20:52 IP: gespeichert Moderator melden


Mit Langzeit kann ich (noch) nicht dienen, aber jetzt sind es immerhin schon 50 Stunden und es haben sich noch keine Druckstellen gebildet. Das Ding ist einerseits stabil und andererseits gut zu tragen. Die Innenseite des Käfigs scheint ohne Grate oder sowas zu sein.

Auch den Trick mit dem Socken kann ich weiterempfehlen...


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.