Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  cockringbasierte KGs wie CB2K/3K/6K/TC (Moderatoren: dragonia)
  Auch eine Frage zu Steckschlössern
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Nadi
Einsteiger





Beiträge: 7

User ist offline
  Auch eine Frage zu Steckschlössern Datum:08.10.20 08:10 IP: gespeichert Moderator melden


Ein Hallo an die Runde!

Nachdem ich durch meinen CB6000 Nachbau, in dem ich gerade verschlossen bin, auf den Geschmack gekommen bin, habe ich mir über DHGate noch zwei KG bestellt: Einen China Nachbau von The Nub von HT und einen super small stainless stell cock cage. Bin ja sehr klein bestückt und möchte ihn als TV-Girl noch unsichtbarer machen.

Wie Ihr sehen könnt, haben beide KG´s ein Einsteckschloss, das ja manchmal etwas haken soll, wie ich immer wieder einmal lese.
Meine Bedenken ist weniger ein Haken beim Verschließen, als die Angst, ob sich das Schloss auch verlässlich wieder öffnen kann? Wie sind da Eure Erfahrungen?

Vielen Dank für Euren Input und einen schönen Tag noch!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 4228

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Auch eine Frage zu Steckschlössern Datum:08.10.20 17:56 IP: gespeichert Moderator melden


Wenn ein Schloss hakt, kommt's drauf an was vorher war.

Zu Beginn können Schlösser haken, weil sie nicht richtig produziert wurden. Das heißt es können Kanten gegeneinander stoßen, die eigentlich aneinander vorbei gleiten sollen. Die Schloss-Pflegeöle WD40, Caramba oder ein Waffenöl helfen dabei.
Hakt es trotzdem noch so wie vorher, ist die Frage wie risikobereit man ist.
Warten, bis die Ecken in der Mechanik abgerundet sind oder austauschen.

Wenn das Schloss lange gut gearbeitet hat und dann anfängt zu haken, weist das auf eine gebrochene Feder hin und sollte mit diesem Augenblick nicht mehr verwendet werden.

Allgemein ... kann ich die Schlüssellochsperrer von BurgWächter empfehlen.

< klugscheiß an >
Die Teile heißen Schlüssellochsperrer.
Die Version mit 7 mm Durchmesser ist für Einsteckschlösser. Einsteckschlösser sind die Falle-Schloss-Kombination, die in den Zimmertüren (nicht Wohnungstüren) verwendet werden.
Die 6 mm Schlüssellochsperrer sind für Kastenschlösser, wie sie in Schränken oder Schubladen verwendet werden.
Die Verwechselung ist üblich, weil BurgWächter die Teile lange Zeit eher stiefmütterlich beschrieben hat. Das haben Händler übernommen.
< klugscheiß aus >
Viele Grüße
bulli

Aus aktuellem Anlass: . - - - ; . . Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs | Elektrostimulation | KG in Museen/Museum mit KG
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nadi
Einsteiger





Beiträge: 7

User ist offline
  RE: Auch eine Frage zu Steckschlössern Datum:09.10.20 10:37 IP: gespeichert Moderator melden


Vielen Dank für Deine konstruktive Antwort, lieber Bulli!

Sobald die beiden KG´s kommen (die angeblich schon 10 Tage unterwegs sind), werde ich mir die Schlösser genau ansehen und "im Trockenen" ausprobieren, bevor ich mein Ding in einem der Dinger verschließe

Die Idee mit den Burgwächter-Schlössern ist super. Ich werde mir jedenfalls so ein Schloss besorgen. Wenn ich es richtig verstanden habe, werde ich die 7 mm Version benötigen?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
MarioImLooker Volljährigkeit geprüft
Freak

Schweiz




Beiträge: 82

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Auch eine Frage zu Steckschlössern Datum:09.10.20 11:48 IP: gespeichert Moderator melden


Steckschloss von Burg Wächter ist ME/2 das richtige. Die mitgelieferten Steckschlösser bei China-Ware sind kaum brauchbar. Alle haben den gleichen Schliesszylinder und können somit mit tonnenweise identischen Schlüsseln geöffnet werden. Austausch macht also von Anfang an Sinn.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nadi
Einsteiger





Beiträge: 7

User ist offline
  RE: Auch eine Frage zu Steckschlössern Datum:09.10.20 12:57 IP: gespeichert Moderator melden


Vielen Dank! Das heißt, ich werde schon einmal vorab ein Burg Wächter ME/2 Schloss besorgen. Das hat 6 mm Durchmesser.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nadi
Einsteiger





Beiträge: 7

User ist offline
  RE: Auch eine Frage zu Steckschlössern Datum:16.10.20 11:14 IP: gespeichert Moderator melden


Ich hätte noch eine Frage:

Ich habe mir nun ein Burg Wächter ME/2 Schloss besorgt (bevor noch die bestellten KG´s da sind).

Sieht gut aus, mir fällt nur auf, dass beim Schließen ein leichter Widerstand da ist. Ist das normal bzw. soll das so sein?


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Chastity24-7
Einsteiger





Beiträge: 6

User ist offline
  RE: Auch eine Frage zu Steckschlössern Datum:26.10.20 11:00 IP: gespeichert Moderator melden


Einige KGs mit Steckschloss bieten eine zusätzliche Möglichkeit zu überprüfen ob dieser geöffnet wurde oder nicht.
Sowohl der KG und das Schloss muss dazu geeignet sein. Einige Schlösser haben auch auf der gegenüberliegende Seite ein Loch, so dass man ein dünner Draht durch das ganz Schloss gesteckt werden kann. Auch haben einige KGs auf der gegenüberliegende Seite bei dem das Schloss eingesteckt wird ebenfalls ein kleines Loch.
Sind diese Voraussetzungen erfüllt, lässt sich das Schloss vor unerlaubten Öffnung mit Drittschlüssel überwachen.
Dazu wird ein Plombendraht durch das im KG befindlichen Schloss gesteckt, so dass dieser einmal durch das Schloss und somit auch durch den KG geht. Die Enden werden zusammengedreht oder verknotet und mit einer Plombe gesichert.
Wird eine Bleiplombe genommen dann der Keyholder oder Holderin diese mit Plombenzange verschließen. Einige Hersteller bieten die Möglichkeit an, dass eine Seite der Zange graviert wird, so ist die Plombe markiert.
Alternativ geht es auch mit durchnummerierten Ferroclips. Einfach die pers. Suchmaschine bemühen.
Das Schloss lässt sich nur durch vorheriges entfernen des Plombendrahtes öffnen, das hat auch den Vorteil, dass der Keuschling stehts einen Notfallschlüssel bei sich haben kann ohne dass dieser gesondert gesichert sein muss und auch alle anderen Schlüssel die irgendwo existieren ohne Entfernung der Plombe nicht genutzt werden kann.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2020

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.