Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  TV - Geschlechterwechsel (Moderatoren: DieFledermaus)
  Abgrenzung TV/CD
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag





User ist offline
  Abgrenzung TV/CD Datum:09.11.03 19:54 IP: gespeichert Moderator melden


Bei einem Gespräch, das ich heute geführt habe, konnte nicht geklärt werden, was eigentlich der Unterschied zwischen einem Transvestiten und einem Crossdresser ist.
Ich denke, nirgendwo werde ich mit dieser Frage kompetenter aufgehoben sein als hier und würde mich freuen, wenn sie mir jemand beantwortet.
Gruß
ChariSMa
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ArtiCd
___†___
Nordhorn


Jedem Tierchen sein Plesierchen

Beiträge: 299

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:09.11.03 22:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
ist das wirklich wichtig?
Also ich bezeichne mich deshalb lieber als Crossdresser und nicht als Transvestit, weil ich den Eindruck gewonnen habe, dass dieser Begriff noch nicht so mit Vorurteilen besetzt ist.
Liebe Grüße
ArtiCd
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen





User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:09.11.03 23:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ArtiCd
Wenn das nicht wichtig ist oder es gar keinen Unterschied gibt, ist das für mich auch eine Antwort.
Gruß
ChariSMa
(Diese Nachricht wurde am 09.11.03 um 23:34 von ChariSMa geändert.)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
living_and_laughing
Story-Writer



nimm das Leben nicht zu ernst, denn Du überlebst es doch nicht

Beiträge: 1137

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:10.11.03 13:42 IP: gespeichert Moderator melden


....ja mich würde diese Frage auch brennend interessieren.
ich dachte eigentlich ein CD ist ein Mann der sich in Frauenkleidern wohl fühlt, ohne selbst direkt weiblich zu fühlen, während ein TV sich auch auf der Gefühlsebene ins Weibliche eintaucht.

Gerne würde ich mich über etwaige Fehlinterpretation meinerseits aufklären lassen.

Erstaunlicherweise brodelte genau diese Frage schon länger in meinem Gehirn, aber aus irgendwelchen rätselhaften Gründen, wagte ich nicht, sie selbst zu stellen.

Ich freue mich immer noch über Klarstellungen, auch wenn ChariSMa anscheinend zufriedengestellt ist.
Anscheinend kann Sie besser zwischen den Zeilen lesen als ich.

Schöne Zeiten
stephan
Wir haben zwar alle die gleichen Augen, aber das, was wir sehen, ruft sehr verschiedene Gedanken hervor. (Ernst R. Hauschka)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ArtiCd
___†___
Nordhorn


Jedem Tierchen sein Plesierchen

Beiträge: 299

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:10.11.03 21:03 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo living_and_laughing,
alos deiner Interpretation könnte ich mich anschließen. Wie gesagt, ich bezeichne mich lieber als Crossdresser. Ich fühle nicht wie eine Frau sondern bleibe auch in Frauenkleidung ein Mann. Allerdings habe ich an mir beobachtet, dass ich, wenn ich mal längere Zeit Frauenkleidung trage, doch weibliche empfinde. Meine Partnerin meint jedenfalls beobachtet zu haben, dass ich in Frauenkleidung "weicher" werde.
Liebe Grüße
ArtiCd
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
living_and_laughing
Story-Writer



nimm das Leben nicht zu ernst, denn Du überlebst es doch nicht

Beiträge: 1137

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:10.11.03 21:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ArtiCD
Schön, daß Du Dich nochmal zu einer Antwort aufraffen konntest und wolltest.

Ich habe in meiner Jugend einige Transsexuelle und Transvestiten gekannt.
Cd, war damals weder als Silberscheibe, noch in diesem Bereich ein Begriff, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt.Nur als Seife gab es sie im Supermarkt. *g*

Wir führten damals sehr intensive Gespräche und es waren sehr interessante Zeiten.

Insofern ist für mich der Begriff TV absolut nicht negativ behaftet, außer man meint das Fernsehprogramm. *g*

Auch ich erfreue mich an seidigen Stoffen und sexy Kleidung, allerdings lieber am weiblichen Gegenüber.

Trotzdem will ich hier niemanden Be- oder Verurteilen, sofern niemand gegen seinen Willen zu irgendetwas gezwungen wird.

In Travestieshow s, in denen ich gelegentlich bis selten mal einen Abend genieße, gibt es schon Talente, wo man auch ohne homophilen Neigungen ins Grübeln oder Begehren kommen kann, und nicht mehr so recht weis, ist s Männlein oder Weiblein.

Eine Kunst die ich bewundere.

Liebe Grüße
stephan
Wir haben zwar alle die gleichen Augen, aber das, was wir sehen, ruft sehr verschiedene Gedanken hervor. (Ernst R. Hauschka)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Zofe-ria
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 976

Geschlecht:
User ist offline
Zofe ria  Zofe ria  
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:10.11.03 22:06 IP: gespeichert Moderator melden


Verehrte Lady ChriSMa, hallo Arti und alle

Gibt es zwischen diesen beiden Begriffen überhaupt eine wirkliche Differenz ?
Crossdresser kommt einfach aus dem Englischen und Transvestit wird eher in
Kontinentaleuropa verwendet. Weil Crossdresser ein neudeutscherer Begriff ist,
wissen viele noch nicht allzuviel damit anzufangen, weshalb, wie Arti schreibt,
sich da noch keine, oder noch weniger Vorurteile gebildet haben.

Verschlossene Grüsse

Zofe ria

Dienerin der Herrin C, keusch verschlossen im Twister
Durfte bisher folgende Geschichten schreiben:
Ein etwas anderer Urlaub
Einfach ganz Frau sein?
Flüchtige Begegnung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Torquemada Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

46045


Möge die Macht mit und bei euch sein!

Beiträge: 797

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:11.11.03 00:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hm,
könnte man das vielleicht an den sex. Vorlieben unterscheiden?
Ich kenne einen CD, der trotzdem nicht schwul ist.
Bei TV schwingt das für mich immer mit.
Is reines Empfinden und Schwulen gegenüber nicht abwertend gemeint....
Das, was die Menschheit sich im Allgemeinen wünscht, daran glaubt sie auch....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
gira
Einsteiger



leben und leben lassen

Beiträge: 19

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:11.11.03 09:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,
ich kann ja schon verstehen,
es Männer geben soll, die gerne Frauenkleidung tragen..
aber was ist der Grund?
ist es das Material der Wäsche,
weil für den Mann ein erotischer Reiz ausgeht
oder ist es, weil man(n) glaubt dadurch weiblicher empfinden zu können?
dann vielleicht noch die Frage:
was will, oder erreiche ich mit dem Fummel tragen ?
als die Frage zu klären
welche Bezeichnung dafür geeignet ist
es ist doch egal ob er Crossdresser oder als Transvestit bezeichnet wird
oder sucht ihr in der Bezeichnung eine Entschuldigung für eure Neigung?
Den Anschein hat es für mich.
Welche Bezeichnung
nun positiv oder einen negativ Tatch bei den lieben Mitmenschen hervor ruft, ist doch vollig egal...
denn ungewöhnlich,
bleibt Mann in Frauenkleidern nun mal in unserer westlichen Welt.
Wichtig ist doch wie man persönlich,
und wenn eine Partnerin vorhanden damit umgeht
auch interessiert es mich
was empfinden eure Partnerinnen, wenn
ihr den Tag/Abend in Kleidern verbringt.
Auch darüber sollte man mal nachdenken.

liebe Grüße
Gira

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ArtiCd
___†___
Nordhorn


Jedem Tierchen sein Plesierchen

Beiträge: 299

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:11.11.03 14:32 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gira!
"ich kann ja schon verstehen,
es Männer geben soll, die gerne Frauenkleidung tragen.. "
Solche Männer "soll" es nicht nur geben, es GIBT sie! Und das weißt du auch ganz genau!
"auch interessiert es mich
was empfinden eure Partnerinnen, wenn
ihr den Tag/Abend in Kleidern verbringt.
Auch darüber sollte man mal nachdenken."
Tun wir ja auch! Aber wäre es nicht viel einfacher, wenn du als Frau berichten würdest, was DU dabei empfindest.
Liebe Grüße
ArtiCd
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
gira
Einsteiger



leben und leben lassen

Beiträge: 19

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:11.11.03 16:46 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Arti,

Solche Männer "soll" es nicht nur geben, es GIBT sie! Und das weißt du auch ganz genau!
Tzzzz...Natürlich weiß ich es genau,
denn es vergeht doch kaum ein Tag, dass man nicht darüber lesen kann, oder auch im Fernsehen darüber berichtet wird.
Arti, was soll also diese Provokation ?
Ich denke wenn du jetzt im Fummel, Gira dir tief in die Augen blickt
(Real natürlich!)
und Verhör-ähnlich, sie dir zu diesem Thema fragen stellt, würdest du ganz schnell sehr ruhig werden!!!
Mal eine kleine virtuelle Probe:
Arti Cd du behauptest du machst dir also Gedanken über deine Partnerin,
und welche z.B. machst du dir?
Was denkt deine Partnerin über deine Neigung?
Was macht deine Partnerin während deiner Fummeltragezeit?
Duldet, sie es einfach nur?
Lieber Arti Cd , ich warte auf deine Antwort!

Ich stelle es mir nicht besonders prickelnd vor,
wenn mein Partner im Fummel neben mir sitzt, und ich mich fragen muss, warum nur macht er das?
Vielleicht kann es ja mal einen Abend eine nette Abwechslung sein,
wenn Frau bei der Verkleidung behilflich ist
doch wen es öfter ist, gar jeden Tag ein paar Stunden
dann wird doch sicher, Frau, auf eine harte Probe gestellt.
vor allen Dingen, wenn sie deine Neigung aus Liebe toleriert,
aber im Endeffekt nichts damit anzufangen weiß

(Aber wäre es nicht viel einfacher, wenn du als Frau berichten würdest, was DU dabei empfindest).
Auch dazu noch ein paar Worte,
leider habe ich keinen Partner, der die Neigung hat.
daher kann ich auch nicht berichten, was ich dabei empfinde.
bevor jetzt noch die Frage kommt,
was wäre wenn:
ja dann würden /müssten wir viele Stunden darüber sprechen.
auch würde der Partner nach meinen Geschmack gekleidet sein,
dazu das Schminken, selbstverständlich wäre.
Auch die Kleidung nur getragen werden darf, wenn ich es will!
und nicht wenn man(n) dazu in Stimmung ist
Und dann was sehr wichtig,
wenn es so sein sollte
die Fummel für meinen Partner einen erotischen Reiz haben
ja dann, hätte ich sicher schnell einen KG zur Hand.
soviel dazu, aber vergesst bitte nicht,
mich interessiert wie eure Partnerinnen dazu stehen?

Liebe Grüße
Gira




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nachtigall
Stamm-Gast



fatal error in reality.sys - reboot universe (Y/N)?

Beiträge: 3281

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:11.11.03 19:06 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gira,

Deine ersten Fragen überlasse ich mal den betreffenden Männern... aber zum Rest kann ich wohl beitragen.

Zitat

es ist doch egal ob er Crossdresser oder  als Transvestit bezeichnet wird
oder sucht ihr in der Bezeichnung eine Entschuldigung für eure Neigung?
Den Anschein hat es für mich.

Naja, mir (uns? glaub schon...) ist die Bezeichnung auch nicht so wichtig. Wenn es einen Unterschied gäbe, sollte man ihn aber kennen, sofern man sich darüber unterhalten möchte.

Eine Ent-Schuldigung braucht man meines Wissens nur, wenn man "Schuld" auf sich geladen hat - kommt es Dir vor, als sei es so, wenn ein Mann sich gern in "Fummel" packt? Oder wie sonst kommt der Anschein für Dich zustande?

Zitat

Wichtig ist doch wie man persönlich, und wenn eine Partnerin vorhanden damit umgeht

Wie ein TV oder CD persönlich damit umgeht, ist zunächst auch nur für ihn persönlich wichtig.

Interessant wird es, wenn er eine Beziehung anstrebt und sich evtl. sogar wünscht, dass seine Partnerin ihn gerne im weiblichen Outfit sieht bzw. ihm das sogar vorschreibt. Hat er Pech und es missfällt ihr, dann muss er sich im Extremfall zwischen ihr und seinem Fetisch entscheiden; das stelle ich mir sehr hart vor, für beide Seiten. Vielleicht hat er ja im ersten Verliebtsein gedacht, er könne locker auf die "Fummel" verzichten - und erst später festgestellt, dass das ein Irrtum war? Gefällt ihr seine Neigung allerdings, dann ergeben sich für beide ungeahnte Möglichkeiten, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Zitat

auch interessiert es mich
was empfinden eure Partnerinnen, wenn
ihr den Tag/Abend  in Kleidern  verbringt.
Auch darüber sollte man mal nachdenken.

Selbstverständlich sollte man darüber nachdenken, ebenso wie über jeden anderen Aspekt des Zusammenlebens (bzw. gemeinsam verbrachte Zeit) auch. Es gibt Unmengen von Möglichkeiten, sich über Gewohnheiten oder Vorlieben seines Partners aufzuregen, warum sollte gerade diese Neigung eine Ausnahme darstellen?

Du fragst nach den Empfindungen der Partnerinnen von TVs oder CDs, dann will ich meine mal (wieder) beschreiben. Mir gefällt es sehr, wenn "Monika" sich weiblich kleidet. Ich mag die Optik, die restriktiven Aspekte (Hilflosigkeit durch hohe Pumps, Strapse, Korsett), Monikas Verhalten in dieser ganz speziellen Kleidung, das mir z.B. nicht so gefiele, wenn mein MANN (in Hosen) vor mir steht. Ich freue mich an gemeinsamen Einkaufsbummeln, an Monikas zunehmender Stilsicherheit und an unseren Gesprächen über Frauenkleidung ebenso wie an meinem Schatz in (weiblicher) Reizwäsche - in Kombination mit diesem netten Baumstamm zwischen den Beinen...

Zitat

Ich stelle es mir nicht besonders prickelnd vor, wenn mein Partner im Fummel neben mir sitzt, und ich mich fragen muss, warum nur macht er das?

Stimmt, das stelle ich mir auch nicht prickelnd vor. Stattdessen würde ich auf jeden Fall ihn fragen - und, wenn ich auch nach langen Gesprächen nichts damit anfangen kann, die Konsequenzen ziehen, sofern klar erkennbar sein Herzblut daran hängt.

Zitat

Vielleicht kann es ja mal einen Abend eine nette Abwechslung sein, wenn Frau bei der Verkleidung behilflich ist doch wen es öfter ist, gar jeden Tag ein paar Stunden dann wird doch sicher, Frau, auf eine harte Probe gestellt. vor allen Dingen, wenn sie deine Neigung aus Liebe toleriert, aber im Endeffekt nichts damit anzufangen weiß

Nun, wenn man einander wirklich liebt und noch viele andere Aspekte für diese Liebe sprechen, findet man sicher einen Kompromiss. Der Idealfall ist aber m.E., dass da nichts "toleriert" werden muss, da man gemeinsam genießt...!

Wenn übrigens der TV/CD "jeden Abend ein paar Stunden" im Kleid (oder so) verbringen möchte, ist das sicher nicht nur eine Laune, die er ihr zuliebe mal einfach so vergessen kann, aber das nur nebenbei bemerkt. Er kann es dann bestenfalls unterdrücken, es fragt sich nur, wie glücklich er auf diese Weise leben kann.

Zitat

leider habe ich keinen Partner, der die Neigung hat.
daher kann ich auch nicht berichten, was ich dabei empfinde.

Schon klar. Allerdings, wie Manche hier wissen, hattest Du einen; wenn Du schon dabei bist, wäre es vielleicht nicht verkehrt, sich da ein wenig zu erinnern (und vielleicht sogar diese Erinnerung mitzuteilen).

Zitat

auch würde der Partner nach meinen Geschmack gekleidet sein, dazu das Schminken, selbstverständlich wäre.
Auch die Kleidung nur getragen werden darf, wenn ich es will! und nicht wenn man(n) dazu in Stimmung ist

*fg* Hier sind wir uns absolut einig. Wobei mir zusätzlich (meistens ) wichtig ist, dass Monika sich in den Klamotten auch gefällt. Aber Dinge, die mir nicht gefallen (wie z.B. Monikas geliebte Puffärmelchen *schüttel*) werden nur in seltenen Fällen geduldet. Das Schminken bereitet uns gerader in letzter Zeit ebenfalls einige Freude...

Eines hast Du allerdings noch nicht angesprochen, das Bestandteil zumindest aller mir näher bekannten TVs/CDs ist: Männer mit dieser Neigung haben noch weitere (sonst typisch weibliche) Eigenschaften, die ich an den meisten anderen Männern vermisse. Dazu gehören Teamfähigkeit, Kompromissbereitschaft sowie eine ganz spezielle Freude an Kommunikation, einer irgendwie "weiblichen" Form der Kommunikation. Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber es gibt noch andere Komponenten. Diese für mich erfreulichen Eigenschaften gehören genau so zum "Gesamtbild" der entsprechenden Person wie die Freude an "Fummeln"; was natürlich keinesfalls das Unbehagen einer Frau wettmachen kann, die durch seinen Anblick im kurzen Röckchen oder auf Pumps eher abgeturnt wird. Aber zu dieser Frage, siehe oben...

Lieben Gruß
Anja
... sehr glückliche Besitzerin und KH des süßen CD Monika (Gugl-Gugl)

***
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ArtiCd
___†___
Nordhorn


Jedem Tierchen sein Plesierchen

Beiträge: 299

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:12.11.03 13:55 IP: gespeichert Moderator melden


Sehr verehrte Anja,
mit Ihrem Beitrag haben Sie mir aus dem Herzen gesprochen, ich kann Ihnen weitgehend zustimmen.
Eine Entschuldigung für meinen Neigungen suche ich nicht mehr. Es hat aber lange gedauert, bis ich zu diesen Neigungen stehen konnte und mir klar war, dass ich ohne sie nicht leben kann und will.
Müßte ich mich im "Extremfall" zwischen meinen Neigungen und einer Partnerin entscheiden, würde ich inzwischen ganz eindeutig meine Neigungen wählen.
Meine jetzige Partnerin toleriert meine Neigungen, von den gemeinsamen "ungeahnte Möglichkeiten für BEIDE" sind wir aber leider noch weit entfernt.
Das liegt sicher auch mir, denn ich habe doch immer noch Hemmungen, im Beisein meiner Partnerin ganz deutlich zu meinen Neigungen zu stehen.
Langfristig habe ich aber die Hoffnung "dass da nichts "toleriert" werden muss, da man gemeinsam genießt...! " Dann wird es vielleicht ja auch meine Partnerin gefallen, wenn ich mich "weiblich kleide" und sie wird "die Optik, die restriktiven Aspekte (Hilflosigkeit durch hohe Pumps, Strapse, Korsett), mein Verhalten in dieser ganz speziellen Kleidung, das ihr z.B. nicht so gefiele, wenn ihr MANN (in Hosen) vor ihr steht. Sie freut sich dann an gemeinsamen Einkaufsbummeln, an meiner zunehmender Stilsicherheit und an unseren Gesprächen über Frauenkleidung ebenso wie an ihrem Schatz in (weiblicher) Reizwäsche" (Zitat entsprechend anpaßt).
Den letzten Punkt deines Beitrags hat übrigens auch meine Partnerin schon an mir beobachtet: Auch sie findet, "Männer mit dieser Neigung haben noch weitere (sonst typisch weibliche) Eigenschaften, die sie an den meisten anderen Männern vermißt. Dazu gehören Teamfähigkeit, Kompromissbereitschaft sowie eine ganz spezielle Freude an Kommunikation, einer irgendwie "weiblichen" Form der Kommunikation." (Zitat entsprechend angepaßt)
Liebe Grüße
ArtiCd

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Zofe-ria
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 976

Geschlecht:
User ist offline
Zofe ria  Zofe ria  
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:12.11.03 20:27 IP: gespeichert Moderator melden


Verehrte Lady Gira

Lady Anjas Erläuterungen gibt es nicht sehr viel beizufügen. Genauso wie
Keuschhaltung ist es auch hier, nur wenn beide davon profitieren macht es
auch Sinn. Aber dann muss es ja nicht immer gleich ein "Fummel" sein,
da gibt es auch die "normale" Damenjeans für draussen, oder eine Bluse,
oder ...

Uebrigens, wie oft wird diese Seite des "harten Kerls" eher durch Zufall im
Spiel eines Paares entdeckt, weil Sie es wünscht, dass er einmal etwas
anzieht ?

Verschlossene Grüsse

Zofe ria

Dienerin der Herrin C, keusch verschlossen im Twister
Durfte bisher folgende Geschichten schreiben:
Ein etwas anderer Urlaub
Einfach ganz Frau sein?
Flüchtige Begegnung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
juli-sub
Freak





Beiträge: 87

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:13.11.03 21:29 IP: gespeichert Moderator melden


ich schrieb eine lange Antwort, aber warum zerheckselt das Forum
Zitat
so dermaßen in 10 Ebenen?
Damit hat schreiben keinen Sinn
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ArtiCd
___†___
Nordhorn


Jedem Tierchen sein Plesierchen

Beiträge: 299

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:14.11.03 13:03 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Julia,
schade dass du deinen "langen Beitrag" offensichtlich gelöscht hast. Gegen die "Konstruktion" dieses doch eigentlich tollen Forums solltest du so nicht protestieren.
Ich hatte deinen Beitrag per Mailbenachrichtigung erhalten und ich würde mich freuen, wenn du deinen Beitrag auch den Forumslesern wieder zugänglich machen würdest, die an diesem Service nicht teilnehmen können.
Liebe Grüße
ArtiCd
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
juli-sub
Freak





Beiträge: 87

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:14.11.03 17:36 IP: gespeichert Moderator melden


ich hatte ihn gelöscht, da man ihn nicht lesen konnte
Und was keiner lesen kann weil alles so verwurschtelt ist, macht keinen Sinn *grummel*.

Aber dann schreib ich ihn nochmal - fällt dann aber etwas anders aus - also keine 1:1 Kopie
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
juli-sub
Freak





Beiträge: 87

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Abgrenzung TV/CD Datum:14.11.03 18:04 IP: gespeichert Moderator melden


Damit es anschaulich bleibt, kennzeichne ich zitierten Text mit
-quote- und -/quote-

-quote gira-
-quote-
Solche Männer "soll" es nicht nur geben, es GIBT sie! Und das weißt du auch ganz genau!
-/quote-
Tzzzz...Natürlich weiß ich es genau,
denn es vergeht doch kaum ein Tag, dass man nicht darüber lesen kann, oder auch im Fernsehen darüber berichtet wird.
-/quote-

das ist (leider?) stark übertrieben

-quote-
Ich denke wenn du jetzt im Fummel, Gira dir tief in die Augen blickt (Real natürlich!) und Verhör-ähnlich, sie dir zu diesem Thema fragen stellt, würdest du ganz schnell sehr ruhig werden!!!
-/quote-

Zwei Zeilen vorher bemängelst du, das du provoziert wirst. Warum provozierst du nun selbst?

-quote-
Duldet, sie es einfach nur?
-/quote-

ich denke, eine Duldung wäre nicht im Interesse beider Seiten.
Entweder die Partnerin mag es, oder sie mag es nicht. Wenn sie es nicht mag, muss man überlegen, ob man die Beziehung auflöst oder der Mann seine Neigung selbst in der Partnerschaft verstecken muss.
Dann ist es für mich allerdings keine Partnerschaft mehr - denn dort will ich mich fallenlassen können.

-quote-
Lieber Arti Cd , ich warte auf deine Antwort!
-/quote-

du brauchst nicht aggressiv zu werden, das ist nicht nötig, bringt niemandem etwas.

-quote-
Ich stelle es mir nicht besonders prickelnd vor, wenn mein Partner im Fummel neben mir sitzt, und ich mich fragen muss, warum nur macht er das?
-/quote-

Du solltest ihn fragen, warum er gerne in Frauenkleidung (Fummel finde ich abwertend oder laufen für dich alle Frauen nur in Fummeln rum?) gekleidet ist.
Was es *ihm* bedeutet, sie zu tragen, was er damit verbindet, was ihn daran anmacht und - wenn du es verstehen und teilen kannst, was alles dabei möglich ist

-quote-
Vielleicht kann es ja mal einen Abend eine nette Abwechslung sein, wenn Frau bei der Verkleidung behilflich ist doch wen es öfter ist, gar jeden Tag ein paar Stunden dann wird doch sicher, Frau, auf eine harte Probe gestellt.
-/quote-

Siehe oben, es bringt nichts, wenn die Partnerin es nicht akzeptiert.
Falls sie es akzeptiert findet sie Spaß daran und dann ist es imho keine Arbeit. Außerdem wird denke ich der Mann dazu beitragen, dass er lernt, sich anzuziehen (das sollte jeder schaffen *g*) und, falls gewünscht, das er sich selber schminkt.
Wenn ich da für mich spreche, will ich es lernen mich zu schminken, mich zu bewegen und was noch alles dazugehört (auch das einkaufen).
Ich wünschte mir, ich könnte das alles, leider kann ich es nicht und ich habe niemanden, der mir dies beibringen könnte (die Utensilien könnte man sich mit Partnerin auch sehr einfach besorgen).

-quote-
vor allen Dingen, wenn sie deine Neigung aus Liebe toleriert, aber im Endeffekt nichts damit anzufangen weiß
-/quote-

Dann sollte man entscheiden, ob die Beziehung einen Sinn ergibt oder nicht.
Aber ich würde mir eine Partnerin wünschen (bzw. träume davon, solch eine zu finden) die es nicht toleriert, sondern die Spaß daran findet, mit mir dies zu erleben.

-quote-
Auch dazu noch ein paar Worte, leider habe ich keinen Partner, der die Neigung hat.
-/quote-

Du klingst auch nicht sehr aufgeschlossen für diese Neigung, sorry.
Das ist nicht böse gemeint, ich kann mich selbst auch nur schwer vorstellen und manchmal, wenn ich daran denke, muss ich doch ein wenig grinsen *g*, aber du beschreibst die Neigung doch eher als einen Makel, als eine Krankheit

-quote-
bevor jetzt noch die Frage kommt, was wäre wenn:
ja dann würden /müssten wir viele Stunden darüber sprechen.
-/quote-

Was willst du denn *Stunden* darüber sprechen?
Willst du ihn über seine Neigung ausquetschen wie eine Zitrone? Aus meiner Position sage ich dir gleich, das das nicht funktioniert.
Oder kannst du einfach so beim Kaffee deine sexuellen Vorlieben ausbreiten - vor allem, wenn sie _nicht_ auf Vanilla basieren.
Die meisten haben bei Vanilla ja schon Probleme, auch vor der Partnerin, aber bei einem (was wohl imho jeder zugeben wird) noch heikleren Thema bespricht man das nicht einfach so.
Das erfordert eine Riesenmenge Mut, Entschlossenheit und, auch in dieser jetzigen Gesellschaft, jede Menge Vertrauen, welches über die Beziehung hinausgeht.
Viele Teile der Gesellschaft akzeptieren diese Arten der Neigung (sei es Crossdressing, SM usw.) nicht und stoßen dich aus, vergiß das nicht.
ICh für meinen Teil weiß auch nicht, ob ich es einer Partnerin überhaupt anvertrauen könnte, da ich generell eher sehr schüchtern bin.

-quote-
auch würde der Partner nach meinen Geschmack gekleidet sein,
dazu das Schminken, selbstverständlich wäre.
Auch die Kleidung nur getragen werden darf, wenn ich es will!
-/quote-

Das muss imho ein Konsens zwischen den Partnern sein und dabei muss es feste Regeln geben.
Sicherlich würde ich mich nicht in jede Kleidung stecken lassen, aber vieles wäre möglich und schminken, das wäre (und ist zur Zeit) mein größter Wunsch es zu können.
Denn ohne ist die Verwandlung nicht möglich. (und nur in der Wohnung rumlaufen wird auf Dauer langweilig, das weiß ich bereits )

-quote-
wenn es so sein sollte die Fummel für meinen Partner einen erotischen Reiz haben
ja dann, hätte ich sicher schnell einen KG zur Hand.
-/quote-

Ähm, wenn sie keinen erotischen Reiz für ihn hätten, hätte er sie sicher nicht an.
Wobei ich sagen muss, ich könnte (wenn ich die Freiheit hätte) auch die Kleidung tragen, wenn ich nicht erregt bin, teils ist es schon gewohnte Kleidung, die ich nur leider darum nicht trage, weil es mit der Umwelt nicht in Einklang zu bringen ist )

Julia

ps. entshculdigung das es soooo lang geworden ist
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.01 sec.