Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Stories zu Medizinischen Fesseln (Moderatoren: LordGrey, HarryTasker, DieFledermaus)
  Nicht schon wieder
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
hamersch80 Volljährigkeit geprüft
Freak



nahe der Landeshauptstadt Kiel

Beiträge: 102

Geschlecht:
User ist offline

253685077  253685077  desireless1986  desireless1986  desireless1986  
  RE: Nicht schon wieder Datum:27.02.16 17:13 IP: gespeichert Moderator melden


Super Story sehr schön zu lesen.

Was jetzt wohl kommt, Physiotherapie oder so?
Sehr spannend ich hoffe es geht bald weiter.


S-Fix ist klasse
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
RicoSubVonLadyS
Story-Writer

NRW, Ruhrgebiet


Bin Baby, Hund, Sklave und Freund, Habe Mama, Frauchen, Herrin und Freundin!

Beiträge: 857

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:27.02.16 18:41 IP: gespeichert Moderator melden


Ahhhhhhh hier machst du den Strich?? Unfassbar wirklich gemein uns so hängen zu lassen.

Hm was könnte ihr da Passieren?? Ich habe keine Ahnung, nen Schwimmbecken wird wohl nicht da sein.

Schöne Fortsetzung.

Bitte lass uns nicht zu lange warten.

Gruß Der RicoSubVonRico
Meine Geschichten:
Die Gedankenwelt -/- Rico der Hofhund -/-Neue Welt Ordnung(EINGESTELLT) -/- Ein Baby ist Geboren -/- Lady´s Life -/- Genetik Failed Experiense -/-Vermächtniss-/-Das Passiert so(despacito) Lyric: Gedanken

24/7 in Diapers, seit 18.03.2015

Windel Count Up
My Chat Name im KG Chat:Rico|Diapered
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
windel28 Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Duisburg,NRW




Beiträge: 125

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:27.02.16 21:00 IP: gespeichert Moderator melden


Das ist gemein an so einer Stelle aufzuhören. Ich habe eine Vorstellung was passieren wird. Ich schreibe sie aber nicht.
Lass uns diesmal aber bitte nicht solange auf die Fortsetzung warten.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Jaye Schuessler
Erfahrener

Süd-West Deutschland


Die Hälfte des Lebens ist schlicht bizarr...

Beiträge: 39

User ist offline
0  0  
  RE: Nicht schon wieder Datum:27.02.16 21:13 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Fledermaus,

Deine Story macht nach wie vor viel Freude, doch uns an der Stelle mit einer Werbepause zu beglücken ist echt gemeeeeiiiiiiiin. Wie hattest Du weiter oben noch so schön geschrieben? "Die Leute zuerst heiß machen und dann....." Strike!

Freue mich echt auf die Fortsetzung, lass´ uns bitte nicht so lange schmoren.....

Glg.
Jaye
...und die andere Hälfte so daneben dass sie nichtmals als Drehbuch für einen schlechten Film glaubhaft wäre.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DieFledermaus
Story-Writer

Bayern


Freunde findet man wie Sand am Meer, gute und wahre Freunde so selten wie Muscheln mit einer großen Perle darin

Beiträge: 314

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:28.02.16 07:00 IP: gespeichert Moderator melden


*Hände vors gesicht nehm*

Oh Gott was hab ich nur getan?
Jetzt wollte Sandy natürlich die ganze Geschichte lesen und sie ist begeistert. Das heißt ich hab jetzt noch eine die mir in den Allerwertesten tritt das es weiter geht. Somit keine sorge ich hab schon Gestern etwas weiter geschrieben.

*frech grins* aber wies scheint muss ich Kapitel öfter mal ab und zu so enden lassen damit ich auch seh wer wirklich alles Mitliest XD.

Nein aber keine Angst nicht alle enden so. Eigentlich wollt ich in dem Kapitel noch mehr schreiben, doch es wurde dann einfach zu lang. Daher dachte ich ich lasse es spannend enden damit man merkt die zwei kapitel gehören zusammen und das es auch im gedächtniss bleibt bis das nächste fertig ist.

Aber auf jeden fall schon mal danke für das viele feedback, hat mich sehr gut aufgebaut nach Gestern weil eben das mit dem schwimmen wieder hochkam beim schreiben/veröffentlichen und auch noch ein paar andere dinge.

Aber freut mich auch das es euch gefallen hat, auch wenn viel Gemüse dabei war und nicht so viel Nachtisch wie in manch anderen Kapiteln *schmunzel*

mit lieben Grüßen von der Fledermaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexdolljaci Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Aachen




Beiträge: 259

User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:29.02.16 19:48 IP: gespeichert Moderator melden


Schöne Geschichte wieder und Sandy ist wirklich sehr nett.
Könnte mir auch so gefallen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
sandy mattison
Einsteiger

norđ deutschland


böse schmetterlinge im bauch

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:01.03.16 19:08 IP: gespeichert Moderator melden


Wow ich bin total begeistert ^^
Du schreibst das so wundervoll
Ich kann da richtig mit fühlen **fast zu sehr**
Es ist aber echt schön die geschichte zu lesen :p
Bin sehr gespannt auf die Fortsetzung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
avroras
Einsteiger





Beiträge: 1

Geschlecht:
User ist offline
192511511  192511511  
  RE: Nicht schon wieder Datum:01.03.16 19:52 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Fledermaus,
(und Sandy )

die Geschichte hat mich nun doch dazu bewogen, dass anonyme Gastlesen aufzugeben und einen Kommentar zu hinterlassen. Klasse Geschichte, spannd und super zu lesen. Wenn auch, wie schon geschrieben, mit klassischem Tease and Denial zwischen den Teilen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Jaye Schuessler
Erfahrener

Süd-West Deutschland


Die Hälfte des Lebens ist schlicht bizarr...

Beiträge: 39

User ist offline
0  0  
  RE: Nicht schon wieder Datum:03.03.16 18:23 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Sandy,

so findet sich langsam alles zusammen... Es dürfte wahrscheinlich (wenn überhaupt) noch nicht allzu oft vorgekommen sein, daß sich die Protagonisten einer Story anfangen hier zusammenzufinden. Ich möchte Dich daher an dieser Stelle ganz herzlich (und stellvertretend für alle) im Forum willkommen heißen.

Avoras, dieses Willkommen gilt selbstverständlich auch für Dich, ich denke Deine Anmeldung hier ist echt so ziemlich das größte Lob, daß Du der Fledermaus für ihre Story hast aussprechen können.

Viel Spaß Euch beiden hier und

liebe Grüße
Jaye
...und die andere Hälfte so daneben dass sie nichtmals als Drehbuch für einen schlechten Film glaubhaft wäre.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
sandy mattison
Einsteiger

norđ deutschland


böse schmetterlinge im bauch

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:03.03.16 21:02 IP: gespeichert Moderator melden


Danke

Ich find die geschichte einfach super
Und so kann ich sie besser verfolgen
Meist bekomm ich sonst nur ausschnitte

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
private_lock Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3822

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Nicht schon wieder Datum:04.03.16 01:14 IP: gespeichert Moderator melden


@Fledermaus

Wie schnell ist es daher gesagt: Dann holen Dich die Männer mit den weißen Kitteln ... aber was passiert dann eigentlich? Und vor allem sind es scheinbar doch eher normale Polizisten, die jemanden einliefern. Mir war auch nicht klar, dass eine "Geschlossene" gar nicht so hermetisch geschlossen ist (Handys und begleitete Ausflüge). Einzig die Fenster sind wohl dauer-verschlossen.

Etwas verwundert war ich, zu lesen, dass trotz gemischter Belegung mit Männlein und Weiblein sich die Patienten über Nacht besuchen können, während andere evtl. fixiert sind ... dass das nicht häufiger zu sexuellen Kontakten führt?!? Aber na gut ... so locker wie die Pillen und Spritzen sitzen, könnten die auch gleich was ins pürierte Essen rühren, dass die Lust vergeht, oder nicht?

Spannend finde ich die Situation, als Sandy Ihre Herrin verwöhnt hat ... das war ein astreiner Switch.

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
sandy mattison
Einsteiger

norđ deutschland


böse schmetterlinge im bauch

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:04.03.16 06:15 IP: gespeichert Moderator melden


Mich brachten ein paar mal "normale" Polizisten dort rein auch mal ein krankenwagen weil die Polizei nicht wollte
Da darf man auch alleine raus wenn man stabile genug ist oder gut so tun kann als ob ich durfte auch am we nach hause
Auf den Station waren alle möglichen menschen
Offt hatte ich angst ins bett zu gehen das da der typ kommt der wegen mir fixiert wurde und immer schrie er würde mir das zurück geben ....
Und anfangs hatte ich auch angst das die was ins essen tun....
Aber zum schluss hatte ich viel spas in der geschlossenen wollte nicht mehr nach hause aus angst vor meinem damaligen Freund
Jetzt bin ich froh das ich die fledermaus kenne <3
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DieFledermaus
Story-Writer

Bayern


Freunde findet man wie Sand am Meer, gute und wahre Freunde so selten wie Muscheln mit einer großen Perle darin

Beiträge: 314

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:05.03.16 16:12 IP: gespeichert Moderator melden


So da sich jetzt Sandy (und avroras) auch hier her getraut hat, dachte ich mir muss ich mich beeilen mit dem neuen Kapitel. Jaye hat recht, das ist mit das größte Lob das ich mir wünschen kann.

Als ich meinen ersten Bericht hier veröffentlicht habe, hätte ich nicht im Traum daran gedacht das ich damit so viel ins rollen bringe.

3 Neuanmeldungen, 1 inspiration auch etwas zu schreiben hier im Board, eine neue Freundschaft und sogar einen Urlaub um zu mir zu finden und mal abschalten zu können. Da soll nochmal einer Behaupten hier bekommt man nichts zurück wenn man schreibt XD.

@lock Das Sandy und ich so intim werden konnten lag nur daran das wir Zimmergenossinnen sind. Sonst gibt´s da ganz schön auf die Finger wenn man in anderen Zimmern ist.

Ja es sind da viele Verschiedene Menschen. Hab mir schon überlegt so manch andere wie unseren Freund den "Streichler" mit aufzunehmen. Wobei man von dem normal gar nicht groß was mitbekommt wenn man immer Brav in seinem Zimmer schläft *zu Sandy seh*

Wie dem auch sei, jetzt erstmal zu Kapitel 17
Ich hoffe es gefällt euch

Kapitel 17

Mein Bett wurde durch die zweite schiebetür geschoben Die Handmanschetten wurden einzelnd vom Bett gelöst und über mir eingehängt. Über meinen Schultern wurde auch etwas hochgezogen und befestigt. Ich hörte ein surren und wurde plötzlich aus dem Bett gehoben.
Bei der Vorstellung, welchen hilflosen anblick ich gerade bot trieb es mir fast schon wieder die Tränen in die Augen.

Ich wurde wieder bewegt was von dem typischen klackern begleitet wurde das die Deckenschienen eines solchen Lifters von sich gaben. Anschließend zog mir Lisa noch etwas über die Hände und duschte mich ab und so sehr ich auch versuchte dem Wasserstrahl zu entgehen, nach zwei Minuten hatte das Wasser Jeden teil meines Körpers erwischt.

Dann stellte sie urplötzlich das Wasser auf kalt und nach einer weiteren Minute hing ich leicht zitternd in dem Liftertuch. Wie gerne hätte ich Lisa in dem Moment eine gewischt als sie mich vom Duschraum zum Becken schob, doch mir war einfach nur noch kalt.

Nachdem sich dann meine Augen endlich wieder an das Licht gewöhnt hatten sah ich das Lisa mir Schwimmhäute Verpasst hatte. Es waren Handschuhe aus Neopren, zwischen den Fingern war auch eine Schicht Neopren, welche wenn man die Finger spreizte gespannt wurde und wie bei amphibischen Tierarten das vorankommen im Wasser erheblich beschleunigen wenn man damit umgehen kann.

Lisa zog die Schwarzen Knöpfe der Handmanschetten ab, doch mit den Handschuhen dauerte es einige zeit bis ich meine Handgelenke gänzlich von den Manschetten erlösen konnte. Unterdessen Hatte mich Lisa mittels der Führungsleine für den Lifter über die Mitte des Beckens gezogen. Ich wunderte mich grade über die beschwerenden Gewichte an den vier Schlaufen des Liftertuchs als das summen begann und ich in Richtung Wasseroberfläche abgesenkt wurde.

Wieder rechnete mein Kopf alles durch von meinen Erfahrungswerten ohne Beine zu schwimmen und sogar die sexuellen Fantasien die ich hatte mal Gefesselt im Wasser zu sein, doch das war was ganz anderes. Wenn hier meine Arme versagen saufe ich gnadenlos ab. Angst un Panik stiegen in mir auf. Ich klammerte mich so gut es ging mit meinen Armen an dem Tuch fest.

Doch kaum Berührte es das Wasser hörte ich ein lautes Klacken, die Haken wurden über die Fernbedienung gelöst und ich klatschte ins Wasser. Panisch versuchte ich von dem Liftertuch loszukommen welches mich jetzt an meinen Beinen mit nach unten zog. Ich versuchte so schnell ich konnte zum Beckenrand zu kommen, doch ich Kam nicht aus dem Wasser. Das nasse Neopren war Aal glatt und so rutschte ich immer wieder ins Becken zurück.

Nicht mal in der Ablaufrinne konnte ich mich mit den Fingern festkrallen weil sie mit den Handschuhen einfach zu dick waren für die kleinen Schlitze waren. So zog ich die Handschuhe mit dem Mund aus und klatschte sie auf den Beckenrand. Ich hangelte mich zu einer Leiter und umklammerte das Geländer.

Man konnte nicht mehr unterscheiden ob die nässe auf meiner Haut mein Angstschweiß war oder das Wasser. Somit war es nicht verwunderlich das ich Lisa erst bemerkte als sie vor mir in die Knie ging. Sie begann zu sprechen was mich aus meiner Starre löste „Und wer holt jetzt das Liftertuch wieder aus dem Wasser? Der Arzt sagt ich soll noch ein paar Monate nicht tauchen wegen einer Mittelohr Entzündung vor kurzem“ Mit diesen Worten wedelte sie mit den Handschuhen vor meinem Gesicht herum.

Zähneknirschend hielt ich ihr meine Hände hin und sie zog mir die Handschuhe wieder an. Ich tauchte Richtung Tuch, doch ich bekam es nicht vom Boden weg. Als ich wieder auftauchte schrie ich mit einer leichten Verzweiflung in meiner Stimme zu Lisa „Sehr witzig wie viel wiegt denn das mist ding? Das bekomm ich ja nie aus dem Wasser ohne meine Beine.“ - „Doch klar du musst nur die vier Gewichte einzeln abmachen und mir bringen“

Ich klatschte mit meinen Flachen Händen auf die Wasseroberfläche „Ach leck mich doch“ - „vielleicht später“ rief Lisa zurück „aber jetzt hol erstmal das zeug wieder hoch.“ Nach einem wütenden grummeln tauchte ich wieder ab, löste einzeln die Gewichte von dem Tuch und brachte sie zu Lisa an den Beckenrand.

Nachdem Lisa mir das letzte teil abgenommen hatte verformten sich ihre Lippen zu einem extrem breiten Grinsen und mir ging ein Licht auf. Ich schwang meinen Arm über die Wasseroberfläche so das Lisa wenige Sekunden später klatsch nass am Beckenrand stand. „Du hinterhältige Bitch das war Absicht“ fauchte ich ihr entgegen. „Na aber aber sicher doch, auch schon aufgefallen“ lachte Lisa „so aber jetzt wird geschwommen“ fügte Lisa an und zog ihre nassen Klamotten aus und enthüllte ihren knallig roten Badeanzug.

„Du darfst dir jetzt erst mal dei Watschen abholn“ sagte ich mit einem leicht wütend-trotzigem Unterton. Lisa sprang ins Wasser und schwamm davon. Ich blieb grimmig am Beckenrand bis Lisa dann meinte „Foxi was denn los? Willst du etwa zulassen das ich dich doch mal schlage was die menge der Bahnen angeht?“

Jetzt hatte sie mich soweit. „Niemals!“ schrie ich und schwamm los. Ich gab alles obwohl meine Gefühllosen Beine eher hinderlich waren ging es immer besser, bald hatte ich Lisa eingeholt und machte mich daran sie zu überrunden. Bei jeder Bahn die ich geschafft hatte wurde meine Wut mehr gedämpft und durch ein zufriedenes Glücksgefühl ersetzt.

Mein Grimmiges Gesicht wandelte sich zu einem dauer grinsen und ich fühlte seit langem wieder dieses Gefühl wie ein Fisch im Wasser zu sein. Ich vergas alles um mich herum, es gab nur noch das Wasser und mich. Bis ich irgendwann dann ganz außer Atem am Beckenrand hing. Da vernahm ich ein kurzes klatschen und sah zu meiner Überraschung Franzi in der Ecke des Hallenbades stehen.

„Wow Melanie ich hatte ja keine Ahnung das du derart verrückt nach Wasser bist, so gestrahlt hast du ja noch nie seit wir uns kennen.“ - „Jap wenn man Foxi ins Wasser schmeißt ist das so als wenn man einer Marihuana Liebhaberin ein flat Gutschein für einen Coffeeshop schenken würde, nur da bekommt man noch ein derart zufriedenes Grinsen zu sehen.“ kicherte Lisa.

Die beiden bogen sich vor lachen und ich lief knall rot an und zischte zu Lisa „Halt die Klappe und bring Franzi nicht noch auf dumme Gedanken,“ Franzi die sich noch immer nicht so ganz wieder gefangen hatte seit dem vergleich von Lisa gluckste „zu spät ich werde gleich nacher mal noch fragen ob das nicht trotz deiner Inkontinenz bei uns auch ginge, sowas lass ich mir doch nicht entgehen“

Die rote Farbe wich aus meinem Gesicht, ich hatte Angst vor dem Schwimmbad in der Psychiatrie. Mir kam da immer das bild aus einem Film in den Kopf. Von einer Badewanne über die ein weißes Tuch aus reißfestem Stoff gespannt war in welchem nur eine Aussparung für den Kopf war. Für mich bedeutete diese Vereinigung meiner beiden Entspannungsquellen absolute Hilflosigkeit.

Innerhalb kürzester Zeit hätte ich keine Chance mehr mich gegen das was auch immer kommen mag zu wehren. „...Erde an Shuttle Foxi, könnt ihr uns empfangen?“ - „hm?“ gab ich halblaut von mir ohne Lisa dabei anzusehen „nun was hältst du von der Idee?“ - „m hm“ murmelte ich immer noch gefangen in meinen beängstigenden Gedanken. „Was!?“ fragte ich als ich wieder aus dem Gedanken Strudel kam, doch ich bekam nur ein schmunzeln von den beiden als Antwort.

„Na und jetzt, Magst mal wieder raus aus dem Wasser?“ hörte ich Lisa und nickte. „Will sie aus dem wasser. Na dann wolln wir mal sehen ob wir das gemeinsam schaffen, nicht war Frau Fuchs?“ Sagte Lisa mit dieser möchte gern fürsorglich stimme die mich schon früher immer auf die Palme brachte. „Nö so nicht“ fauchte ich und zog mir wieder die Handschuhe aus und versuchte mich am Beckenrand hochzudrücken.

Doch ich vergas das ich ja meine Beine nicht heben kann und so brauchte ich noch einen Anlauf. Ich kroch über den Boden. „Gut macht sie das“ kommentierte Lisa meine versuche Richtung Dusche zu kommen und ich hatte wieder meinen „ach leck mich ich brauch keine hilfe“ trotz Gesichtsausdruck. Doch in der Dusche angekommen musste ich dann feststellen das die Armaturen nicht für am Boden liegende gemacht war. Nach ein paar versuchen vielleicht Doch an den Haltegriff zu kommen gab ich auf und bat Lisa um Hilfe, welche bis dahin mit verschränkten Armen zusah wie ich mich abmühte.

Sie half mir dann aus dem Neoprenanzug und der Windel. Dann duschte sie mich kurz ab und Seifte mich ein. Natürlich nicht ohne mir eine Strafpredigt zu halten das es doch in meiner Lage keine schande ist um Hilfe zu bitten und sie auch anzunehmen. Und obwohl sie wirklich zärtlich war und mich ja beide nackt kannten, war die Situation derart erniedrigend und unwirklich das ich leise anfing zu weinen.

Nachdem Lisa mir dann auch das Duschgel wieder runter gewaschen hatte zog sie mich mit Franzis Hilfe auf eine der Liegen, schaltete die Wärmelampen an und trocknete mich liebevoll ab. Während sie sich auch fertig machte unterhielt sie sich mit Franzi ob ich denn bei ihr auch so wäre das ich keine Hilfe annehme. „Joa anfangs hatten wir da ein paar Schwierigkeiten aber jetzt hab ich den dreh schon recht gut raus … gelle Meli ich sag ja nur Pudding“ lächelte Franzi und kniff mir wie bei einem Kind in die Wange, woraufhin ich versuchte mein vor scham knallrotes Gesicht Richtung Liege zu drehen um es zu verbergen.

Als Lisa dann wieder zivilisiert gekleidet war zogen mich die Beiden wieder auf mein Bett und schlossen die Gurte nachdem ich noch ein Flügelhemdchen bekommen hatte, was mir wieder deutlich machte wo ich war. Ich schloss meine Augen und genoss die Entspannung noch etwas, nachdem ich Lisa ein dankenden Blick zuwarf.

Ende Kapitel 17

Nachwort:

Da ihr so auf die Folter gespannt wurdet möchte ich euch bei diesem Kapitel mal als Entschädigung alles erzählen was da aus meinem realen Leben ist und auch Outtakes und alternative Szenen. Da das diesmal zu lange für hier wäre habe ich auch den Rest des Nachworts in die Diskussionen über Storries geschrieben
http://kgforum.org/display_5_2414_93632.html
mit lieben Grüßen von der Fledermaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
RicoSubVonLadyS
Story-Writer

NRW, Ruhrgebiet


Bin Baby, Hund, Sklave und Freund, Habe Mama, Frauchen, Herrin und Freundin!

Beiträge: 857

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:05.03.16 18:09 IP: gespeichert Moderator melden


Erster *smile*

Super Fortsetzung, ich finde es immer noch Geschrieben und Beschrieben. Diese Nekereien und Spitzen die du mit eingebaut einfach herrlich. Das Schwimmen war doch eine gute Idee um die Foxi mal auf andere Gedanken zu bringen. Ich warte schon auf die Fortsetzung.

Bei deinem Outtake?? Hm Outtakes sind doch eigentlich Visuell oder?? *überleg* Outskripts *grins* Musste ich Schmunzeln, die Idee finde ich gar nicht so schlecht. Achte nur darauf das man als Leser nicht durcheinander kommt.

Bitte lass uns nicht zu lange warten.

@ Sandy, willkommen bei uns im Forum, schön das eine der Protagonistinnen aus dme Echtem Leben hier her Gefunden hat.

Gruß Der RicoSubVonLadyS
Meine Geschichten:
Die Gedankenwelt -/- Rico der Hofhund -/-Neue Welt Ordnung(EINGESTELLT) -/- Ein Baby ist Geboren -/- Lady´s Life -/- Genetik Failed Experiense -/-Vermächtniss-/-Das Passiert so(despacito) Lyric: Gedanken

24/7 in Diapers, seit 18.03.2015

Windel Count Up
My Chat Name im KG Chat:Rico|Diapered
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
sandy mattison
Einsteiger

norđ deutschland


böse schmetterlinge im bauch

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:05.03.16 22:16 IP: gespeichert Moderator melden


Tolles Kapitel
Schön das du schwimmen konntest, sehr nette überraschung
Ich stell mir das schrecklich vor nicht die beine nutzen zu können und über denn Boden kriechen zu müssen :/
Aber Ablenkung ist sehr wichtig in solch Situation, so eingesperrt zu sein ist auch nicht schön :/

@RicoSubVonLadyS danke fürs willkommen heißen

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von DieFledermaus am 06.03.16 um 11:08 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DieFledermaus
Story-Writer

Bayern


Freunde findet man wie Sand am Meer, gute und wahre Freunde so selten wie Muscheln mit einer großen Perle darin

Beiträge: 314

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:17.03.16 01:29 IP: gespeichert Moderator melden


**********ACHTUNG WICHTIGE MITTEILUNG********

An alle Leser(innen) und Fans meiner Frau Der Fledermaus:
Ich muss euch leider mitteilen das meine Frau gestern ins Krankenhaus (BKH) eingewiesen wurde, näheres zu den Hintergründen nenne ich an dieser Stelle erstmal nicht.
Ich wollte euch nur darüber in Kenntnis setzen, damit ihr wisst warum meine Frau die nächste Zeit hier nicht aktiv sein kann, respektive erstmal keine weiteren Kapitel folgen werden!
Meine Frau hat momentan ihr Handy nicht bei sich im BKH, daher kann sie nicht online kommen, in folge dessen kann sie auch keine PNs lesen o. darauf Antworten!
Aber macht euch keine Sorgen, meiner Frau geht es den Umständen entsprechend soweit gut.

Liebe Grüße von der Ehe Fledermaus bzw. ihrer Gebieterin

PS: Ich habe euch diese Mitteilung via dem Zugang meiner Frau geschrieben da ich selbst kein Mitglied bin, ich hoffe dies war in Ordnung!
mit lieben Grüßen von der Fledermaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SmartMan Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Hamburger Randgebiet




Beiträge: 2545

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Nicht schon wieder Datum:17.03.16 03:39 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für´s Benachrichtigen.

Richte Ihr bitte unsere besten Genesungswünsche aus, auf dass sie baldmöglichst wieder lebhaft herumflattert!

Du kannst uns bitte auch über >dieses interne Board< auf dem Laufenden halten.

LG

SmartMan


___



Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
RicoSubVonLadyS
Story-Writer

NRW, Ruhrgebiet


Bin Baby, Hund, Sklave und Freund, Habe Mama, Frauchen, Herrin und Freundin!

Beiträge: 857

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:17.03.16 03:46 IP: gespeichert Moderator melden


Oh je ich hoffe es wird wieder und Sie kann schnell wieder nach Hause. Richte Ihr bitte alles gute und gute Besserung von mir aus.

Gruß Der RicoSubVonLadyS
Meine Geschichten:
Die Gedankenwelt -/- Rico der Hofhund -/-Neue Welt Ordnung(EINGESTELLT) -/- Ein Baby ist Geboren -/- Lady´s Life -/- Genetik Failed Experiense -/-Vermächtniss-/-Das Passiert so(despacito) Lyric: Gedanken

24/7 in Diapers, seit 18.03.2015

Windel Count Up
My Chat Name im KG Chat:Rico|Diapered
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gumi
Freak

zwischen Ffm und Wü




Beiträge: 123

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:17.03.16 06:20 IP: gespeichert Moderator melden


Alles Gute Deiner Frau!!
Suche Erzieherin
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Jochen1979
Einsteiger





Beiträge: 20

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nicht schon wieder Datum:17.03.16 18:38 IP: gespeichert Moderator melden


Auch von mir Gute Besserung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(5) «1 2 3 [4] 5 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.05 sec davon SQL: 0.03 sec.