Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  weitere Fetische (Moderatoren: DieFledermaus)
  Armband aus verzinkter Baumarktkette
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
ahnungslos Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 824

User ist offline
0  0  
  Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:27.07.09 00:38 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

ich hab mir ums linke Handgelenk ein Armband aus einer normalen verzinkten Baumarktkette gemacht: ein Glied aufgesägt, aufgebogen, Kette angelegt, Glied zugebogen. (Wenn mir das nun ein Schmied noch an der Hand wieder verschweißt, bin ich total happy... ich weiß nicht, ob das geht.) Könnte vielleicht als Punkerschmuck durchgehen (keine Ahnung, wie Lifestyle-Experten das einordnen würden). Mir kommen dazu natürlich andere Assoziationen: daran kann man ganz gut fixiert werden, die Kette hält garantierte 40 kg, die hat man nicht in jeder Position (Hände hinter dem Rücken) zur Verfügung. Aber meine Assoziationen sieht ja keiner, Gott sei Dank.

Nun ist noch ein Rest Kette übrig. Wenn ich mir nun rechts auch noch so ein Armband mache... ist das dann schon gar zu offensichtlich S/M? Oder nur ein symmetrieverliebter Punker?

Beste Grüße,
ahnungslos
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
steely dong
Gast
under her


0
User ist offline 0
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:27.07.09 00:59 IP: gespeichert Moderator melden


kommt drauf an, was Du sonst so anhast.

Zuschweißen geht nach Unterlegen von dickem Leder mit einem WIG-Schweißgerät. Musst Dich nur trauen, einen metallverarbeitenden Betrieb darauf anzusprechen.

Nachtrag: Den Tip hab ich Dir schonmal gegeben. Damals gings um ein Halsband.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von steely dong am 27.07.09 um 01:03 geändert
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ahnungslos Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 824

User ist offline
0  0  
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:27.07.09 08:02 IP: gespeichert Moderator melden


Danke, klar, weiß ich noch, ist ja nicht allzu lange her Ist vielleicht etwas dichter dran an der Haut als die Schnalle, aber wie Du sagst: man muß halt was unterschieben. Jemand darum bitten, das zu tun: kein Problem, beim Armband. Wenn ich es nachher trage, sehen es alle, und dabei auch die Verwandtschaft. Den Schweißer sehe ich nachher nie wieder. Beim Halsband wäre das schon eher ein Problem, aber wohl auch eher das Tragen als das Verschweißen. Aber das war ja auch eine eher theoretische Frage, während das Armband realistischer ist. Ich könnte halt auf Punkerschmuck stehen.

Was ich sonst so anhabe? Ich würde sagen: unverdächtig. Eher sportliche Klamotten. Jedenfalls keine hautenge Lederjeans, und auch kein Latex-Shirt, wenn Du das meinst. Wie das dann wohl rüberkommt?
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Sklave67 Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Berlin


quatsch nicht, tu es

Beiträge: 219

Geschlecht:
User ist offline
sklaveheiko  sklaveheiko  
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:27.07.09 08:39 IP: gespeichert Moderator melden


Also zuschweißen ist weder an den Armen noch am Hals ein wirkliches Problem und solle gut funktionieren. Ich würde mir aber viel mehr um die verzinkte Kette Gedanken machen und diese gegen eine Nirostakette aus Edelstahl austauschen. Die Zinkbestandteile sind pures Gift für den Körper.

LG

Sklave 67
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ahnungslos Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 824

User ist offline
0  0  
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:27.07.09 12:26 IP: gespeichert Moderator melden


@Sklave67: Weißt Du Genaueres? Ich habe im Netz recherchiert und nur äußerst wenig Information zur Verträglichkeit von verzinktem Eisen auf der Haut gefunden. Meist so auf dem Niveau "ich habe gehört". Aber zuverlässige Information von einer seriösen Quelle gab´s nicht. Als Allergieauslöser ist Nickel bekannt, Zink hingegen wird in einigen Schmuckmetallen (Messing) eingesetzt, ohne daß jemand von Allergiegefahr spricht. Wenn es nicht um Allergie geht, sondern um Gifteintrag, spielt die Dosis eine Rolle. Da bringt ein Armband natürlich nicht so viel. Es gibt Kettenhemden aus verzinkten Gliedern, werden im LARP-Bereich eingesetzt, das wäre dann (auf der nackten Haut getragen) schon eine höhere Dosis... aber andererseits trägt man die ja nicht Tag und Nacht. Ich wollte nicht in Panik verfallen... Aber klar, Edelstahl wäre auch schöner anzusehen auf Dauer. Mal sehen, ob die im Baumarkt schöne Edelstahlketten haben.

Und was würdest _Du_ denken, wenn Du einen Typ siehst, der an beiden Handgelenken Armbänder aus Ketten hat? OK, hängt sicher von der Größe der Kettenglieder ab, hier sinds so 16 mm, macht 12 Glieder, um einmal ums Handgelenk zu kommen.

Herzliche Grüße,
ahnungslos
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimike Volljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:27.07.09 22:55 IP: gespeichert Moderator melden


Ich würde auch zu VA raten denn bei der Verzinkten Kette hast du ein Rostproblem an der Schweißstelle.So gut hält die Zinkfarbe nicht an Teilen die mit Haut und Wasser in Berührung kommen.
Don´t Dream it! BE IT!!!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ahnungslos Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 824

User ist offline
0  0  
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:28.07.09 00:09 IP: gespeichert Moderator melden


ja, daß die Schweißstelle dann nicht geschützt ist, das hat der Schmied auch gesagt... Nun, ich will trotzdem morgen (heute) früh mal hin. Wenn es keine Unsumme kostet, dann laß ich´s machen. Geht ja jederzeit auch wieder ab. Ich hab zwar VA Kette auch kaufen können, aber mit doch um einiges größeren Gliedern, 2,7 statt 1,6 cm. Ist mir ein bißchen zu grob. Und: Ist denn da die Schweißstelle besser gegen Rost geschützt? Wird ja auch nicht mit "Edelstahl" verschweißt, oder?

- ahnungslos
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimike Volljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:28.07.09 00:35 IP: gespeichert Moderator melden


Kommt darauf an wie groß der Spalt ist.
Wenn es geht kann man das Material einfach Verlaufen lassen.
Ansonsten wird ein Schweißdraht aus VA genommen.
Man muß die Schweißstelle natürlich nachbearbeiten am besten mit Schleifpapier damit die wieder schön blank ist.Abbeizen dürfte zu Gefährlich sein.
Auf jeden Fall mit einem WIG Gerät Verschweißen lassen.
Don´t Dream it! BE IT!!!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
steely dong
Gast
under her


0
User ist offline 0
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:28.07.09 02:21 IP: gespeichert Moderator melden


@ahnungslos

2 Tipps:

1) Bei Neosteel kann man Edelstahl-Panzerkette meterweise kaufen . Sieht edel aus.

2) Frag mal beim Charon-Verlag (Schlagzeilen) nach dem "Eisen-Jörg", der macht schöne Sachen und ist sehr wahrscheinlich der Richtige, wenn`s um`s Verschweißen von solchen Dinge geht.

Zink: soweit mir bekannt unschädlich.
Chrom: je nach Beschaffenheit zeigt die Chromschicht (zB bei Baumarktketten) nach längeren Hautkontakt Auflösungserscheinungen. Eher nicht gut.
Edelstahl: nicht immer Nickelfrei, je nach Legierung.
Edelstahl würde ich aus optischen Gründen dennoch vorziehen. Aber Zink ist auch ok.
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ahnungslos Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 824

User ist offline
0  0  
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:28.07.09 09:16 IP: gespeichert Moderator melden


Besten Dank für Eure Tipps, insbesondere auch die Ermutigung, es mit Zink zu probieren. Denn diese Kette paßt einfach sehr viel besser als die anderen. Die Maße stimmen besser.

Heute früh war ich dann in der Werkstatt. Ein richtig schön dickes Lederstück als Unterlage hatte ich nicht mit, nur einen alten Gürtel. Klar, der Mechaniker hat etwas belustigt geschaut, und sich doch recht viel Sorge gemacht, ob ich mir nicht die Hand verbrenne. Ich hab ihm gesagt, wir könnten ja jederzeit aufhören, wenn es mir zu heiß würde. Dann hat er mich zusätzlich mit Decken verpackt, damit auch Hand, Unterarm und Kleidung nichts abbekommen, und das war auch nötig, denn der Funkflug ist doch beachtlich. Das kann dann schon mal um die Decke rum fliegen und den Unterarm von unten treffen. Tut aber nicht weh und macht keine Verbrennungen. Dann hat er losgelegt. Natürlich hatte er keinen ultrafeinen Schweißdraht, und die Lücke, die so eine Eisensäge hinterläßt, ist nicht sehr dick. Also kommt er nicht rein, sondern muß so gut es geht außen drum rum schweißen. Alles gut erreichbar außer von innen, dort ist auf der einen Seite ein ganz guter Spalt geblieben. OK, ich will ja keinen Schönheitswettbewerb mit der Schweißstelle gewinnen. Wenn ich mich schon für "rustikale" verzinkte Ketten entscheide, dann darf die Schweißstelle auch etwas nach KFZ-Werkstatt ausschauen. Die Wärmeentwicklung war als angenehme Wärme am Handgelenk spürbar, mehr war da nicht.

Dann hat er es noch beschliffen, aber eben auch nicht von innen, das muß ich zu Hause nachholen, sobald ich mit einen Satz Schlüsselfeilen gekauft habe (steht eh an). Für den ersten Arm hat er 15 Minuten gebraucht, für den zweiten dann nur noch 5. Er wollte dann gar nichts haben, wohl weil es ihn so amüsiert hat ("Nun habe ich das erste Mal direkt am Menschen geschweißt"), ich hab ihm aber 10 Euro für die Kaffeekasse gegeben.

Jetzt muß ich mal beobachten, wie schnell diese Schweißstelle anfängt, zu rosten. Vielleicht reicht es, sie alle Weile mit der Feile zu bearbeiten. Oder gibt es etwas, was man gegen das Rosten vorbeugend tun könnte? Und was einigermaßen gut aussieht, also nicht roten Primer draufstreichen?

Gruß,
ahnungslos
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
cream
KG-Träger



Das Glück geniessen

Beiträge: 978

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:28.07.09 18:39 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ahnungslos,

also, gegen Rost gibt es WD-40, der Geruch passt auch ganz gut zur verzinkten Baumarktkette, das neuzeitliche Parfum des verschweißten und zum Rosten neigenden Mannes.

Ich denke aber, dass Edel-Sklaven besser vermittelbar sind. Sie wirken dann reiner, sie wirken wie ein Sklave aus gutem Hause. Gerade reiche Damen mittleren bis reifen Alters, oder Damen der Haute-Volee, die einem Sklaven das Leben angekettet auf einer Jacht in Acapulco versüßen, wollen einen Sklaven mit Stil.

Als Grundausstattung eines Edel-Sklaven für eine Bewerbung sollte mindestens schwerer Chirurgen Edelstahl und 750 Gold der herrischen Dame als Armband präsentiert werden.







Die Damen des Jet-Set wollen maskuline, bockige Sklaven, zumindest im Outfit.

Ein Juwelier in Davos zum nichtrostenden, sicheren Verschluss wird sich dann sicherlich finden.

2 Stck. gibt es übrigens bei e-bay, für 34,60 € je Stck.

Das sollte einem Acapulco wert sein.



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von cream am 28.07.09 um 20:34 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Siro Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Nähe Zürich


Mache nie denselben Fehler zweimal.

Beiträge: 3078

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:28.07.09 18:54 IP: gespeichert Moderator melden


Wusste gar nicht, das du uns solche Dinger verhöckern willst.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 4351

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:28.07.09 21:39 IP: gespeichert Moderator melden


Für die Schweißstelle kannst du z. B. Hammerite o. ä. nehmen. Die haben ein "glänzendes silber" im Programm, was zwar nicht so glänzt, wie es der Deckel zeigt, aber ich glaube zu einer verzinkten Kette könnte es passen. Irgendwie muss man normalerweise noch irgendeinen Decklack auftragen, den ich bisher nicht verwendet habe. Mag sein, dass es dann besser aussieht. Der Grundlack sieht auf jeden Fall wie ein bläuliches silber-metallic aus. An den ersten paar Tagen ließ er sich noch abkratzen, aber nach ein paar Monaten, hält er jetzt bombig.
Allerdings kann ich nichts zur Hautverträglichkeit sagen.

Von WD-40 kenne ich nur die Schmierstoffe. Die werden IMHO schnell weggewischt. Oder gibt es da irgendwas bleibenderes?


Edelstahlketten gibt es im Bootszubehör oder bei z. B. AxSMar.com . Letztere haben auch recht dünne Edelstahlketten als Meterware.
Beim Verschweißen von Edelstahlketten sollte das Material des Schweißstabes zu dem verwendeten Edelstahl passen. Darum, wenn möglich, die Werkstoffnummer erfragen. Das ist aber nur die hohe Kür.
Am wichtigsten ist, dass vom Schweißer überhaupt ein Schweißstab aus Edelstahl verwendet wird.


Viele Grüße
bulli

Aus aktuellem Anlass: . Neue Fehler seit 19.08.2017 melden
Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs | KG in Museen/Museum mit KG
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ahnungslos Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 824

User ist offline
0  0  
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:29.07.09 07:32 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Cream,
Zitat
Das sollte einem Acapulco wert sein.
danke für die netten Bilder. Aber ich dachte da mehr an Alcatraz. Da käme der teure Edelschmuck nicht so gut. WD-40 (Schmierstoff) hingegen schon...

Hallo Bulli31,

besten Dank für Deine Tipps. In Hammerite ist als Wirkstoff Zinkphosphat. War erst skeptisch, aber dann sah ich, daß Zinkphosphatzement in der Zahnmedizin eingesetzt wird, dann kann es ja so gesundheitsschädlich nicht sein. Ein anderer Leser empfahl Silberbronze. Das sind Aluminiumpigmente, das sollte ebenfalls gut hautverträglich sein. Mal sehen, was der Baumarkt so bietet.

Beste Grüße an alle,
ahnungslos
Keusch ist nicht geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
pyramide
KG-Träger

MKK




Beiträge: 80

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Armband aus verzinkter Baumarktkette Datum:14.08.09 08:06 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ahnungslos,
aus medizinisch - toxikologischer Sicht kann ich Dir empfehlen, nur Metalle wie (Kupfer), Silber,Gold, Platin, Rhodium, hochlegierte Stähle (V2A und höher) an deine Haut zu lassen.

gruß

pyramide
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.01 sec.