Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren: Unsere Chaträume bei Bösewicht und Tinas Herrin
  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel für Männer (Moderatoren: private_lock)
  Ist das alles normal?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Bananajoe
Einsteiger

Köln




Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  Ist das alles normal? Datum:31.03.22 09:58 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen!

Ich bin neu hier im Forum und hätte da Mal direkt die ein oder andere Frage

Kurz zur Vorgeschichte. Wir, meine Partnerin und ich, machen die Kg Geschichte jetzt so fast 1 Jahr und experimentieren ein wenig mit den Modellen. Es ist kein Dauerverschluss, aber schon 80% Tragen, 20% nicht. Und wenn ich trage, hat auch nur sie die Schlüssel dann und findet die Phasen wo ich ihn nicht trage auch eher doof. Sie sagt ich funktioniere besser im Alltag mit KG :-D

Nun zu meinen Fragen:
1. Mir ist aufgefallen, dass ich zwischenzeitlich immer mehr befrustet bin. Gerade in Phasen wo sie sich nicht für mich interessiert. Dann finde ich das Ding eher störend als dass es mich heiß macht. Ist das normal? Vergeht das wieder? Wird das schlimmer?

2. Hängen geblieben sind wir bei den Holytrainer Modellen. Super angenehm zu tragen! Besonders der A-Ring vom V4 ist super! Jetzt kommen wir zum Problem. Ich habe leider einen Blutpenis der sehr dynamisch ist Schlaff liege ich bei 5-7 cm, mit Erektion bei 18 cm. Beim small Model wo der schlaff genau reinpasst ist es nachts mega unangenehm und zieht an den Eiern. Beim nub Modell passiert das nachts nicht. Weil die Rohre zu klein ist und der Penis von Anfang an nach innen gedrückt wird. Jetzt die Frage: Ist es gesundheitlich bedenklich wenn er schlaff schon von Anfang an nach innen gedrückt wird? Wo gehen die anderen zusätzlichen 10 cm denn hin wenn er sich aufbaut? Oder sollte ich den nub mit meiner Größe lieber nicht tragen?

3. Wird mein Penis kleiner auf Dauer? Und bleibt die Funktion auf Erektion bestehen?

Wäre super lieb wenn jemand was dazu sagen kann. Schonmal vielen Dank


Lieben Gruß



Frauen an die Macht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Wens Vervulling
Stamm-Gast

Ostwestfalen


Leiden schafft Leidenschaft!

Beiträge: 278

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:31.03.22 16:14 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Frage zur Vorgeschichte:
Wer Hat denn das Thema KG Geschichte in die Beziehung gebracht bzw wie kam es dazu? Und was habt ihr für Ziele bzw Abmachungen?


Zu 1:
Nach meinem Empfinden ist das so normal. Dabei gehe ich einfach davon aus, dass du das Thema KG "gewünscht hast und die Kontrolle abgeben wolltest.
Dann muss man halt auch damit leben, das SIE damit anders umgeht, als DU es dir gedacht hast.
Das war bei uns auch so ähnlich. Bei mir ist das auch wieder vergangen. Aber gefrustet sein gehört ja auch irgendwie zum Spiel dazu....

Zu 2+3
Viele empfehlen zwar einen Käfig, der so klein wie möglich ist, ich bin da etwas anderer Meinung. Bei so kleinen Käfigen passiert die Erektion mehr innen. Durch den Versuch des Körpers, die Erektion nach außen zu führen, kommt es ja zu dem Zug am Hoden.
Wir haben das "Problem" durch einen anderen Käfig(CS700) gelöst. Dieser hat auch einen Gürtel und hält somit alles am Körper und es gibt keinen Zug am Hoden.
Der Käfig selbst ist flexibel und lässt eine halbe Erektion zu. Dadurch bleibt ihr Spielzeug immer etwas im Training.

Bei genügend und nicht zu seltenem bespielen oder benutzen des guten Stückes sollte es zu keiner Verkleinerung oder Erektionsstörung kommen. So ist es zumindest bei mir. Wir spielen seit fast 4 Jahren mit verschiedenen KG's.

Wenn du dein Teil natürlich dauerhaft in einen kleinen Käfig sperrst und es gar nicht mehr "trainierst" wird es wohl kleiner werden und auch nicht mehr so gut funktionieren.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter.
Falls du noch Fragen hast, frag....

Liebe Grüße
Wens

Das Leben ist wie zeichnen ohne Radiergummi.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bananajoe
Einsteiger

Köln




Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:31.03.22 16:28 IP: gespeichert Moderator melden


Zu deiner Frage wer das Spiel begonnen hat:

Der Gedanke, dass Mann von einer Frau kontrolliert wird und das Sagen hat, besteht seit der Jugend. Fand ich schon immer reizvoll. Habe es aber nie ausgesprochen.

Als ich sie kennengelernt habe, kam es irgendwie schnell zum Thema Vorlieben und da habe ich meine Gedankengänge einfach Mal ausgepackt

Sie fand es sehr interessant und dann wurde auch "schnell" der erste KG bestellt. Und sie war auch direkt begeistert und nahm den Schlüssel von Anfang an an sich.


Und vielen Dank schonmal für dein Feedback auf meinen Post!
Frauen an die Macht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 419

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:31.03.22 19:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Bananajoe,

zur ersten Frage würde ich sagen, ganz ohne Frustration werden nur die Wenigsten eine Keuschhaltung wahrnehmen. Wie schlimm sich das anfühlt, dürfte stark davon abhängen, wie devot die Person im KG ist und wie intensiv sich die / der KH um den Keuschling kümmert. Wenn deine Empfindungen in eine zu negative Richtung gehen, sollte deine Partnerin das allerdings schon wissen.
Ein KG ist aus meiner Sicht allerdings auch nicht unbedingt dazu da, den Träger immer "heiß zu machen". Wenn die Dame kein Interesse hat, ist Keuschheit angesagt. Es reicht normalerweise völlig, wenn er bei 100% Erregung ist, sobald SIE mit dem Schlüssel winkt oder andere erotische Signale aussendet.

Punkt 2: Ich habe vor allem mit Voll-KGs Erfahrungen. Grundsätzlich halte ich allerdings einen KG, der Schmerzen verursacht, für bedenklicher als ein Modell, das sich angenehmer tragen lässt - unabhängig von der Größe.

Punkt 3: Kurzfristig passiert garantiert nichts, wie es langfristig aussieht, weiß ich nicht.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bananajoe
Einsteiger

Köln




Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:31.03.22 20:05 IP: gespeichert Moderator melden


Ja gut Mike, da hast du natürlich schon Recht. Es macht ja keinen Sinn die Kontrolle abzugeben und sich dann daran zu stören, dass es nicht so läuft wie man es selber will

Ich muss zugeben, das KG tragen ist anstrengender als ich erwartet habe 🤣


Frauen an die Macht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DarkO
KG-Träger

Nürnberg




Beiträge: 79

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:31.03.22 22:15 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Bananajoe!

Willkommen im Forum. Als ich gelesen habe, deine Partnerin sei der Meinung, du würdest im Alltag besser funktionieren mit KG, musste ich schmunzeln. - Dasselbe durfte ich mir auch schon des Öfteren von meiner Frau anhören. Auch wenn ich mir den Latowski (gerade nach einer längeren Zwangspause) meistens unaufgefordert selbst anlege: Wann ich den Gurt wieder ablegen darf, entscheidet in der Regel SIE (außer, meine Haut legt erneut ein Veto ein).

Zu deinen Fragen:
Da ich, wie bereits gesagt, Voll-KG-Träger bin, kann ich über das längere Tragen einer Schelle keine Aussage treffen. Ich habe mich unter Anderem deshalb für den Lato entschieden, weil ich mit keiner Schelle, die ich ausprobiert habe, zurechtgekommen bin. Ich kann aber berichten, dass ich öfters mal zwischen 4:00 und 5:00 Uhr nachts wach werde, weil 'er' sich weiter ausdehnen möchte, als der KG dies zulässt. Dann hilft in der Regel nur eine kalte Dusche.

Ob das Gefühl, der KG würde eher stören als erregend wirkten, normal ist, wieder vergeht, oder gar schlimmer wird? - Das lässt sich wohl nicht verallgemeinern, weil subjektiv.

Am meisten macht mich der Gürtel heiß, wenn ich ihn längere Zeit nicht tragen konnte. Dann vermisse ich das Gefühl des Verschlossenseins. Aus diesem Grund lege ich ihn mir ja auch meistens selber an. Daraufhin breitet sich sofort dieses seltsame und doch angenehme "Verschlossenseingefühl" in mir aus. Außerdem steigert er meine Lust auf Sex. - Zugegeben, das klingt irgendwie paradox.

Wenn ich also den Gürtel dann trage, dann nervt er mich mit der Zeit, weil ich ja etwas will, was der Gürtel verhindert. Dieser Frust steigert sich bei mir von Tag zu Tag, sodass die Wirkung des Keuschheitsgürtels, mich besser funktionieren zu lassen, kontinuierlich abflaut. Leider weiß meine Frau, wie sie diesem Phänomen begegnen muss: Ich darf dann nämlich den ganzen Tag mit dem dazugehörigen Analpl*g herumlaufen. Am Abend empfinde ich das Tragen des Gurts (ohne Pl*g) als gar nicht mehr so unangenehm. Das heißt, die Lust und der Frust am/im KG wechseln sich quasi ständig ab.

Aber zum Einen gefällt es meiner Frau, wenn ich den Gürtel trage, und zum Anderen gefällt es mir, dass SIE diejenige ist, die entscheidet, wann ich wieder raus darf. Also bin ich frustriert und glücklich zugleich.

DarkO


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von DarkO am 31.03.22 um 22:20 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 419

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:31.03.22 22:46 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Es macht ja keinen Sinn die Kontrolle abzugeben und sich dann daran zu stören, dass es nicht so läuft wie man es selber will

Zu der Einsicht kommen wahrscheinlich die meisten KG-Träger früher oder später - allerdings fast immer zu spät, um mit gewissen Wünschen vorsichtig zu sein.

Zitat
Ich muss zugeben, das KG tragen ist anstrengender als ich erwartet habe 🤣

Vielleicht beruhigt es ein wenig, aber man gewöhnt sich ja doch mit der Zeit immer besser an einen KG. Das gilt natürlich besonders, wenn der KG (fast) durchgehend getragen wird und die Pausen auf das Notwendige (bei mir: Sport, Hygiene, sehr selten Arzttermine) beschränkt werden.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bananajoe
Einsteiger

Köln




Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:01.04.22 11:00 IP: gespeichert Moderator melden


Ja das ist bei uns bisher auch so. Er kommt nur zu bestimmten Anlässen ab oder es muss einfach einen guten Grund dafür geben.

Es ist ja wie gesagt erst fast ein Jahr vergangen. Ich denke ich werde noch viele Phasen durchleben 👍 Gute und Schlechte.
Glaube es überwältigt einen am Anfang doch schon wenn es dann in der Realität wirklich Mal so weit ist. In meinem Kopf war es vorher auf jeden Fall einfacher 😁
Frauen an die Macht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bananajoe
Einsteiger

Köln




Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:01.04.22 16:26 IP: gespeichert Moderator melden


So, Mal ein kleiner Zwischenstand 😁

Haben jetzt das erste Mal den Holytrainer Nub ausgezogen. Tragezeit war jetzt eine Woche an Stück.

Er ist eigentlich direkt nach dem Ablegen auferstanden 🤣 Und was soll ich sagen. Er war knüppelhart aber gute 2 cm kürzer als vorher. Da waren wir beide doch erstmal geschockt! Es war wie gesagt nur 1 Woche!

Jetzt die Frage vom Newbie: Bleibt das so?? Regeneriert sich das wieder?
Und vor allem, wird das noch schlimmer wenn ich den weiter trage?
Frauen an die Macht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
EXTREM-shop
KG-Träger



Extrem-shop

Beiträge: 1035

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ist das alles normal? Datum:01.04.22 17:58 IP: gespeichert Moderator melden


Gute VOLLdurchblutung erreichst Du, wenn Du Deinen Penis mit einer Penispumpe wieder "aufrichtest".
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bananajoe
Einsteiger

Köln




Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:01.04.22 18:41 IP: gespeichert Moderator melden


Müsste ich das dann jedes Mal machen um die vollständige Größe wieder zu erreichen?
Frauen an die Macht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2894

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ist das alles normal? Datum:02.04.22 00:40 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

gute 2 cm kürzer als vorher.


Hm, das passt nicht zu einer Woche!

Prinzipiell baut sich die Erektion dann innerhalb des Körpers auf, so weit als möglich.
Das erektile Gewebe geht da weiter, sonst würde der Kleine äh, Große bei der Arbeit abknicken.

Messfehler? Oder Fettschichten oder?

Ihr_joe
Etwas unglaublich ä gläubig.

Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
Vergewaltigt! beendet
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bananajoe
Einsteiger

Köln




Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:02.04.22 04:01 IP: gespeichert Moderator melden


Das mag natürlich sein. Will ich nicht meine Hand für ins Feuer legen. Vielleicht war er doch noch nicht ganz so steif wie ich dachte. Vielleicht auch einfach ein bisschen panisch geworden in der Situation und dadurch doch ein bisschen an Standfestigkeit verloren. Muss es beim nächsten Mal nochmal genau beobachten.
Frauen an die Macht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
pleasureDonator
Einsteiger





Beiträge: 10

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist das alles normal? Datum:02.04.22 22:14 IP: gespeichert Moderator melden


Mit dem Zug an den Hoden hatte ich in den ersten Nächten auch so meine Probleme. Inzwischen habe ich mit zwei Schnürsenkel eine gute Lösung gefunden, mit der ich ohne Probleme schlafen kann. Im wesentlichen geht es darum, dass sich der Käfig nicht zu sehr bewegen kann - insbesondere, dass er sich nicht Richtung Bauch hoch schiebt:

Das erste Schnürsenkel trage ich 'klassisch' als Hüftband. Vorab, ich bin in einen "Joy Jammer" verschlossen. Dieser hat beim integrierten Schloss links und rechts jeweils einen Arretierungsstift zwischen A-Ring und Käfigteil. An den beiden Enden des Schnürsenkels habe ich jeweils eine Schlaufe gebunden (der Knoten nennt sich „Sackstich“, als Schlaufe geknüpft). Die Schlaufen sind an den Arretierungsstiften zwischen A-Ring und Käfig dauerhaft miteingeschlossen, der Schnürsenkel läuft dabei einmal um meine Hüfte herum. Soweit nicht viel besonderes - an entsprechender Stelle im Netz sieht man das recht häufig.
Damit hatte ich nachts als Seitenschläfer jedoch immer wieder das Problem, dass sich der Käfig Richtung Bauch geschoben hat - das hat dann wiederum Zug an den Hoden verursacht.

Interessanter wird es möglicherweise mit dem zweiten Schnürsenkel: Dieses fädle ich zunächst durch die geknüpften Schlaufen des ersten Schnürbands. Die Mitte dieses Schnürsenkels sollte in etwa beim Schloss sein. Die beiden freien Enden führe ich links und rechts jeweils zwischen Hoden und Oberschenkel nach hinten und einmal um die Oberschenkel herum. Vorne angekommen, fädle ich eines der freien Enden nochmals durch die Schlaufen des ersten Bands hindurch. Abschließen verbinde ich die beiden freien Enden mit einem Kreuzknoten; im Idealfall liegt dieser leicht seitlich auf einem Oberschenkel. Insgesamt beschreibt damit das zweite Schnürsenkel die Form einer Acht, wobei die Oberschenkel in den beiden Kringel drinstehen.
Wird dieses zweite Band ausreichend stramm gezogen, so verhindert es die Bewegung des Käfigs in Richtung Bauch. Wenn es dann im Käfig eng wird, so das sich dieser irgendwohin bewegen würde, halten die Schnürsenkel gut dagegen. Angenehm ist, dass mich der zweite Schnürsenkel in meiner Bewegungsfreiheit der Oberschenkel nicht wesentlich einschränkt. Dennoch lege ich das zweite Band nur nachts zum Schlafen an. Vielleicht hilft diese Erfahrung und Beschreibung dem ein oder anderen.

Den Eindruck, dass nach zwei Wochen Käfig die Erektion gleich nach Aufschluss pi-mal-daumen ein wenig kürzer ausfällt, hatte ich auch schon. Nach einer Edging-Session von ca. 15 bis 30 Minuten war die ursprüngliche Länge jedoch wieder vorhanden. Wie Ihr_joe schon geschrieben hat, kann auch ich bei mir einen möglichen Messfehler direkt nach dem Aufschluss nicht ausschließen. Was ich hiermit eigentlich sagen wollte: Richtig messen erst, wenn einige Zeit bespielt wurde - hab sowas ähnliches irgendwo anders auch schon mal gelesen.

Viele Grüße! pleasureDonator
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2022

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.15 sec davon SQL: 0.01 sec.