Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren in unseren KGforum-Chatraum(Rocketchat)
  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel für Männer (Moderatoren: private_lock)
  Problem im Carrara Heavy KG
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
BDSM_Damien
Einsteiger

Sachsen-Anhalt




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  Problem im Carrara Heavy KG Datum:02.02.24 10:46 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

ich habe ein Problem beim Tragen meines Carrara KG und hoffe, dass mir jemand von euch helfen kann.

Aber fangen wir von vorne an: Ich habe vor meinem ersten Gürtel einen Steelworkxx Revenge getragen.
Nicht dauerhaft, aber eine Tragedauer vom ca. einem Monat war nie ein Problem. Dann haben wir auf der BoundCon in München den Stand von Carrara entdeckt und uns die Schmuckstücke etwas genauer angesehen. Keine 10 Minuten später steckte ich auch schon im ersten Gürtel, den ich an dem Tag auf der Messe probetragen durfte. Einige Stunden und Gespräche später, habe wir uns dann dafür entschieden, den Steelworxx zukünftig gegen einen Carrara KG zu tauschen. Der Hauptgrund war die deutlich höhere Sicherheit des Gürtels im Vergleich zur Schelle und natürlich auch, dass man den Gürtel auch mal problemlos über eine längere Zeit tragen kann (was waren wir naiv…). Also wurde das Maßband gezückt und ich wurde am Stand ausführlich vermessen. Knapp 2 Monate später kam dann das Angebot und ca. ein halbes Jahr später haben wir den Gürtel in Belgien abgeholt. Die persönliche Abholung kann ich jedem nur empfehlen, da noch eine ganze Menge zurechtgebogen werden musste, das wäre beim Postversand problematisch gewesen.

Da wir ein paar Tage in Belgien blieben, habe ich den Gürtel gleich angelegt gelassen und für die nächsten beiden Tage getragen. Dann beim Abnehmen ein kleiner Schock: Unterhalb vom Penis, am Übergang zum Hoden war eine ziemlich fiese Wunde. Erst war sie super rot und angeschwollen, in den nächsten Tagen bildete sich darauf Schorf und die Wunde öffnete sich. Schmerzen hatte ich beim Tragen keine. Glücklicherweise waren wir am nächsten Tag auf dem Darklands Festival und konnten gleich beim Stand von Carrara vorbei schauen. Walter hat das Schrittband etwas gekürzt und die Stelle, wo der Ring auf die Tube trifft, in seiner Werkstatt etwas glatt geschliffen. Das sollte das Problem beheben.

Zurück in Deutschland hat es nochmal fast 2 Wochen gedauert, bis die Wunde komplett verheilt war und ich mit dem Eintragen beginnen konnte. Ich habe den Gürtel anfangs nur für 2 Stunden am Tag getragen und mich ganz langsam immer mehr gesteigert. Bis 8 Stunden am Tag war das kein Problem, aber wenn es darüber hinaus ging, kam ungefähr an der gleichen Stelle eine neue Wunde. Auch längere Pausen und noch langsamere Eingewöhnung brachten nichts. Mails an Carrara wurden (ihr kennt es) nicht beantwortet. Dann kam die nächste BoundCon Messe und ich konnte den Jungs von dem Problem berichten. Clemens hat den Gürtel mit nach Österreich genommen und hat den Spalt, wo der Ring auf die Tube geschweißt ist, mit Silber aufgefüllt. Kurzum: Es wurde etwas besser, aber das Problem war nicht gelöst. Auf der nächsten Messe (FOLSOM) hat mir Walter noch ein kürzeres Schrittband gegeben, damit der Cage etwas tiefer sitzt. Auch das hat etwas geholfen, aber das Problem nicht gelöst. Das war die letzte Modifikation bis heute.

Soviel zu Vorgeschichte. Mein Problem, welches ich bis heute habe, noch einmal kurz zusammengefasst:
Ich trage den Carrara Heavy KG (das Model wo der Hoden nicht mit eingesperrt ist) mit kurzer Röhre. Ich kann den Gürtel aktuell ca. 12 Stunden am Stück tragen, ohne große Probleme. Bei Einschlusszeiten über 24 Stunden, bekomme ich regelmäßig eine wunde Stelle unterhalb vom Penis am Übergang zum Hoden, also genau dort, wo der Penis auf der Innenseite des Rings aufliegt. Die Haut ist dort stark gerötet und schwillt dann etwas an. Im schlimmsten Fall bildet sich eine offenen Wunde, die dann mit Schorf bedeckt ist.

Mein Ziel ist es, den Gürtel für mehrere Wochen am Stück zu tragen (Aufschluss/Reinigung aller 2 Tage), ohne dass ich davon wunde Stellen bekomme. Das Tragen selbst fühlt sich im übrigen sehr gut an, ich habe keine Schmerzen an der Stelle und bemerkte es immer erst beim Reinigungsaufschluss. Ich nutze zum Schutz der Haut eine Creme auf Zink-Basis (Sudocrem) am Penis und trage vor dem Anlegen etwas Kokosöl auf die Innenseite der Tube auf, damit der Penis ordentlich hineingleiten kann. Vermutlich entsteht das Problem dadurch, dass der Ring der Penisröhre (gerade beim Sitzen) immer gegen die Unterseite vom Penis gedrückt wird, was auf Dauer nicht gut geht.

Ich habe gefühlt alles versucht und bin leider etwas ratlos. Vom Hersteller kam bisher auch nicht die passende Lösung, daher meine Fragen an euch, liebe Communitiy:

- Besitzt jemand von euch den Carrara Heavy-KG (ohne Hodenkammer) und kann diesen problemlos auf Dauer tragen? Wie lange habt ihr gebraucht, um den Gürtel länger zu tragen?
- Kennt jemand das Problem mit der wunden Stelle unterhalb vom Penis und konnte das Problem irgendwie lösen?

Vielen Dank schon einmal fürs lesen, ich bin für jeden Tipp äußerst dankbar.


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bjoern70
Fachmann



Seid nett zu den Normalos - es hätte auch uns treffen können...

Beiträge: 64

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:02.02.24 14:07 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo BDSM_Damien,
hast Du es schon mal mit Sport-Tape bzw. Kinesiologie-Tape versucht? Das gibt es für schmales Geld im Drogeriemarkt & es sollte 48 Std durchhalten können:
Eine Bahn von 10-12cm x 4cm abtrennen. Penis auf den Bauch legen & die Bahn auf Penisunterseite bis über die Mitte der Hoden kleben. Das sollte die kritische Stelle abdecken.
Noch'n Tipp: Ohne Haare bekommt man es deutlich besser ab...

Gruß
Björn
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BDSM_Damien
Einsteiger

Sachsen-Anhalt




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:02.02.24 14:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Björn,
danke für den Tipp. Werde ich mal testen, wobei ich eher denke, dass der Druck auf die Stelle das Problem ist und nicht die Reibung. Da wird das Tape nicht so viel nutzen. Aber einen Versuch ist es wert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
window
Stamm-Gast





Beiträge: 182

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:04.02.24 15:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Damien,

ich habe zwischenzeitlich mehrere Carraras KGS sowohl mir als auch ohne Käfig und trage diese regelmäßig schon seit Jahrzehnten ohne Probleme. Im Moment bin ich den 50 ten Tag in einem 2.0 mit Käfig und verkürzter Röhre.
Von solchen Problemen wie Du Sie beschreibst habe ich bisher noch nie gehört. Auch ist es nicht gut, wenn nicht mal Clemens oder Walter dafür eine Lösung hat. Die sind ja in den vielen Jahren auf so einiges gestoßen.
Was mich interessieren würde ist, ob Du während des Tragens an der betreffenden Stelle etwas merkst. Normalerweise kündigen sich solche Verletzungen ja an.

Einzige Ideen die mir dazu noch einfallen wäre den Ring an der Tube abzuändern. Entweder ganz weglassen (glaube das führt eher nicht zum Erfolg) oder den Ring austauschen lassen gegen einen mit einem größeren Durchmesser, wodurch sich der Druck auf eine größere Fläche verteilt. Zu guter Letzt mal mit Walter reden, ob er Dir nicht ein alternatives Rohrteil ev. im Austausch zur Verfügung stellen kann denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass hin und wieder Millimeter dafür entscheidend sind, ob am Schluss alles passt oder nicht.

Ich habe meine Gürtel ebenfalls immer bei Walter direkt oder auf Messen abgeholt und vor Ort anpassen lasse. Somit haben sie immer perfekt gepasst und es gab keine Probleme während der Eingewöhnungsphasen

Ich hab zwischenzeitlich meinen perfekt passenden Carrara gefunden und bin mehr als zufrieden damit.

Grüße Win

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von window am 04.02.24 um 15:36 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mac99 Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Rhein-Ruhr-Gebiet




Beiträge: 197

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:04.02.24 16:29 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo window,

erstens bin ich gerade mega beruhigt, dass du im Carrara2.0 keine Probleme hast.

Da sich die Kommunikation wirklich immer etwas als schwierig erweist… ich soll meinen KG auch auf einer Messe abholen. Ist auf der Messe auch eine Anpassung möglich?

Mac99
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BDSM_Damien
Einsteiger

Sachsen-Anhalt




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:04.02.24 16:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Win,

besten Dank für deine Antwort, das macht Mut
Ein Problem könnte sein, dass Walter auf Messen immer etwas in Stress ist, und da geht so eine Antwort wie "probier mal den kürzeren String" sicher etwas schneller über die Lippen als "komm, ich schweiße dir mal ne komplett neue Röhre zusammen". Nur eine Vermutung. Zum Glück fahren wir in 3 Wochen wieder zum Darklands nach Belgien, da werden wir vorher mal bei Walter in der Werkstatt vorbeifahren.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dieses Problem soooo selten ist, weil sich die Röhre ja bei jedem Sitzen gegen den Penis drückt und diesen etwas einklemmt. Ist das denn beim Carrara 2.0 auch so, oder verteilt sich da der Druck durch die Hodenkammer ein wenig?

Meine Gedanken gingen auch schon in die Richtung, dass entweder die Röhre+Ring etwas größer sein muss oder halt generell der 2.0 besser für mich geeignet wäre. Vom Aufwand wäre Variante 1 natürlich besser

Zu deiner Frage: Also natürlich ist langes Sitzen in dem KG auf Dauer nicht unbedingt angenehm und man merkt auch den Druck auf die betroffene Stelle, da sich der Käfig immer etwas anhebt. Aber richtige Schmerzen habe ich nie und es ist auch echt immer eine Überraschung, wenn ich den Cage abnehme. Ich merke vorher keinen Unterschied ob sich eine Wunde gebildet hat oder nicht. Mein Körper warnt mich also nicht vor.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
window
Stamm-Gast





Beiträge: 182

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:04.02.24 17:23 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Damien,

ob Carrara oder Carrara 2.0 sollte nicht den großen Unterschied ausmachen, da lediglich das obere Schloßteil unterschiedlich ist. Die Idee vor dem Event bei Walter vorbei zu schauen ist gut.
Er hat ja viele Teile vorgefertigt, da Baukastensystem und er sollte somit eine alternative Röhre parat haben.

Die könntest Du dann eventuell mehrere Tage lang testen. Selbst auf der Messe sollte er aber auch genügend Zeit haben, sich Deines Problems anzunehmen.

Aber wer Ihn kennt, weiß Kundenservice ist leider nicht seine Stärke.

Wie weit wohnst Du eigentlich von Ihm weg?

Viel Glück noch bei der Bewältigung Deines Problems. Vielleicht kannst Du weiter hier davon berichten.

Grüße Win


Da
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
modex Volljährigkeit geprüft
KG-Träger



Mit KG ist besser als ohne Phantasie

Beiträge: 1000

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:04.02.24 21:17 IP: gespeichert Moderator melden


Bin weder vom Fach noch trage ich einen Voll-KG - der 2.0 wäre aber mein Wunsch - doch hatte gerade eine ganz andere Idee: Was, wenn es kein mechanisches Problem ist, sondern ein allergisches? Irgendwas in der Legierung (Nickel oder so), was wie beim berühmten Jeansknopf gerade bei Feuchtigkeit an der Stelle in die Haut kommt? Wie gesagt, nur eine Idee. Oder eine Mischung aus beidem: Die mechanische Reizung erleichtert dem Allergen den Übertritt ins Gewebe, dank Feuchtigkeit und so sowieso. Könnte zumindest den fehlenden Schmerz erklären, die Rötung und die Schwellung. Falls Du Dich auf den Gedanken einlassen magst, "Gegenprobe" mit stärkerer antiallergischer Creme (irgendwas mit Cortison) machen.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
window
Stamm-Gast





Beiträge: 182

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:05.02.24 06:51 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo modex,

daran hatte ich auch schon gedacht. Kann durchaus in Betracht kommen, obwohl Walter bei seinen Produkten hochwertigen Stahl verwendet. Ob der Ring aus dem selben Material besteht müsste man erfragen.

Grüße win
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BDSM_Damien
Einsteiger

Sachsen-Anhalt




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:05.02.24 09:03 IP: gespeichert Moderator melden


Hey Win,

die Idee klingt gut, das werde ich so machen. Ich habe Walter eben geschrieben und uns angekündigt.

Ich dachte, dass der Carrara Heavy von der Belastung etwas anders sein könnte, da er ja nur an diesem einen Ring gegen die Haut drückt. Die Modelle mit den Hodenkäfig umschließen ja zusätzlich den Bereich um den Penis drumherum. War nur eine Idee, dass das einen Unterschied machen könnte.

Bis nach Zoersel sind es von uns aus knapp 600 km, also nicht gerade der schnellste Weg. Wir verbinden es mit dem Besuch vom Darklands in Belgien, da liegt die Werkstatt auf dem Weg. Extra dafür 1200 km zu schrubben wäre schon heftig.

Vielen Dank für deine Tipps, ich halte euch hier auf dem laufenden.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BDSM_Damien
Einsteiger

Sachsen-Anhalt




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:05.02.24 09:10 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo modex,

danke für die Idee. Ich hatte auch schon darüber nachgedacht, aber ich finde es eher unwahrscheinlich mit der Allergie. Der Ring berührt ja nicht nur diese eine Stelle, sondern einen ganzen Kreis, ich denke da wäre die Rötung auch woanders entstanden. Die Schweißnaht ist auch noch einmal oben am Ring, da habe ich nie Probleme. Generell hatte ich in Verbindung mit Edelstahl noch nie derartige Probleme, den Steelworkxx Revenge habe ich auch sehr lange ohne Probleme getragen.

Ich nutze an der Stelle schon eine dicke Schicht von der Zink-Creme. Diese sollte auch Anti-Allergisch wirken, leider bringe auch dies keinen Erfolg.

Vielleicht findet sich ja noch jemand, der ein ähnliches Problem hat
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Hasenzwerg
Sklave/KG-Träger

Brandenburg


Für meine Häsin ,tue ich alles

Beiträge: 171

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:05.02.24 10:28 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo BDSM_Damien

Ich trage einen CB 6000s aus Edelstahl,und hatte am Anfang auch ein sehr ähnliches Problem ,an ziemlich derselben Stelle am Penis.(Ich habe da heute noch eine Narbe)
Es wird sich wahrscheinlich bei deinem Problem ,um ein sogenanntes Druckgeschwür handeln .

An der Stelle wo es entsteht ,wird ständig punktuell auf eine bestimmte Hautregion gedrückt und diese wird dadurch schlecht oder oft garnicht mehr richtig durchblutet.(zu sehen ist dann eine Lochartige Wunde)

Bei einer Allergischen Reaktion auf das Material wären alle mit der Haut in Kontakt getreten Stellen betroffen.(Diese würden dann rote nässende,juckende Pusteln bilden)

Ich konnte dieses Problem erst lösen ,als ich am Penisrohr an der Stelle, wo meine Wunde war , dass Material großzügig weg geschliffen hatte.(zu erst mit der Flex dann mit Feile und Sandpapier zum Schluss poliert mit einem Polierschwamm)

Dazu waren mehrere Versuche nötig, aber um so mehr Platz ich an dieser Stelle zur Verfügung bekam ,umso besser wurden die Trageeigenschaften meiner Schelle.

Wenn du dich dazu entschlossen hast ,die Schelle selber bearbeiten zu wollen, sollten alle Teile nach der Bearbeitung ,danach wieder gut poliert werden, und in einem Bad mit zwei Löffel Zitronensäure auf eine Tasse Wasser ,eine halbe Stunde darin gebadet werden.(das nennt man passivieren)

Danach gut mit Wasser spülen, und erst dann erneut wieder anprobieren.

Das macht den Edelstahl für unsere Haut noch besser verträglich.

Ich habe bei meinem Penisrohr ,an der Unterseite fast 5mm entfernt, es sollte sich dann nun ,alles glatt und organisch anfühlen.

Nun trage ich diese Schelle seit ,einem halben Jahr ohne Probleme.

Vielleicht konnte ich dir ,damit etwas weiterhelfen.

Es fällt nicht leicht an der Stelle etwas zu ändern, aber wenn man sich traut, kann man vielleicht die Trageeigenschaften so verbessern , daß sich keine Wunden mehr bilden.


Liebe Grüße verschlossener Hasenzwerg

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Hasenzwerg am 05.02.24 um 11:46 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BDSM_Damien
Einsteiger

Sachsen-Anhalt




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:05.02.24 11:44 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Hasenzwerg, danke für deine Antwort.
Die Theorie mit dem Druckgeschwür würde bei mir absolut Sinn machen. Deine Beschreibungen treffen so ziemlich genau auf das zu, was mit meiner Haut passiert.

Ich glaube da selbst handwerklich Hand anzulegen traue ich mir nicht zu, aber vielleicht hilft der Hinweis weiter, wenn ich bei Carrara in der Werkstatt bin. Die Idee mit dem größeren Ring/der größeren Röhre könnte hier ja auch helfen.

Vom Gefühl würde ich jedenfalls auch sagen, dass der Druck von dem Ring auf die Haut unterm Penis (gerade beim Sitzen) recht hoch ist. Könnte also passen.

Lg

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Hasenzwerg
Sklave/KG-Träger

Brandenburg


Für meine Häsin ,tue ich alles

Beiträge: 171

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:05.02.24 12:05 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo BDSM_Damien

Ja ,das mit dem bearbeiten der Schelle sollte man dann ,einen Fachmann oder einen geübten Handwerker überlassen.(Es ist auch schnell alles verhunzt, wenn man ungeübt ist)

Aber ich denke auch ,du hast gute Chancen ,dass dir bei der Anpassung deiner Schelle ,beim Hersteller sehr wohl geholfen werden kann .

Dafür wünsche ich dir natürlich , viel Erfolg und gutes Gelingen.


Liebe Grüße verschlossener Hasenzwerg
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bt3
Einsteiger

ein kaputter Planet am Rande der Milchstraße




Beiträge: 8

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:07.02.24 08:58 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ich habe meine Gürtel ebenfalls immer bei Walter direkt oder auf Messen abgeholt und vor Ort anpassen lasse. Somit haben sie immer perfekt gepasst und es gab keine Probleme während der Eingewöhnungsphasen


Gibt es irgendwo eine Liste mit Messen, auf denen Carrara-Designs vertreten ist?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BDSM_Damien
Einsteiger

Sachsen-Anhalt




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:07.02.24 12:52 IP: gespeichert Moderator melden


Laut dem FL Profil von Clemens sind dieses Jahr folgende Termine geplant:

March 2024: Darklands, Antwerp (BE)
March 2024: BoFeWo, Hofheim (D)
May 2024: BoundCon, Munich (D)
July 2024: London Fetish Week, London (GB)
July 2024: Sheffield / Pegham (GB)
August 2023: Amsterdam Pride, Amsterdam (NL)
September 2024: Folsom Europe, Berlin (GER)
September 2024: BoFeWo, Hofheim (GER)
November 2024: Passion Messe, Hamburg Schnelsen (GER)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BDSM_Damien
Einsteiger

Sachsen-Anhalt




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:12.02.24 11:12 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Kurz zum aktuellen Zwischenstand:

Ich habe die von Bjoern70 vorgeschlagene Idee mit dem Kinesiologie-Tape ausprobiert. Das ging sogar erstaunlich gut und das Tape hat auch beim Duschen problemlos gehalten. Nach 48 Stunden Tragezeit sah die Haut darunter erst einmal ganz gut aus. Am nächsten Tag entwickelte sich dann aber wieder eine kleine Wunde, so wie auch bei den letzten Malen.

Somit können wir die Theorie mit der Allergie wenigstens komplett ausschließen, denn durch das Tape hatte die Haut keine Kontakt zum Material.

Ich denke als Ursache für mein Problem kann man ziemlich sicher sagen, dass Hasenzwerg das ganz richtig erkannt hat. Der ständige Druck auf diese Stelle lässt immer wieder ein kleines Druckgeschwür entstehen, welchen dann wieder abheilen muss.

Interessant wäre, ob meine Haut dort einfach so empfindlich ist und andere diesen Druck problemlos wegstecken oder ob der Druck an dieser Stelle eigentlich gar nicht entstehen dürfte und der Cage nicht zu 100% zu meinem Körper passt. Vielleicht hat hierzu noch jemand eine Idee.

Ansonsten werde ich Ende Februar Walter von Carrara von dem Problem berichten und darauf hoffen, dass er eine Lösung parat hat.

Falls sich bis dahin noch jemand findet, der ein ähnliches Problem hat und vielleicht sogar eine Lösung für den Carrara, würde ich mich sehr über ein paar Zeilen dazu freuen.



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BDSM_Damien
Einsteiger

Sachsen-Anhalt




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Problem im Carrara Heavy KG Datum:18.03.24 12:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

wie versprochen möchte ich euch noch von dem Ergebnis nach dem Besuch bei Carrara berichten.

Wir waren auf dem Hinweg zum Darklands Festival kurz bei Walter in der Werkstatt und er hat sich das Problem genau angeschaut. Er hatte für die Lösung zwei Vorschläge: Erst wollte er es damit versuchen, den Gürtel anders zu biegen, damit der Cage tiefer sitzt. Das sollte ich dann ein paar Tage testen und ihm Bescheid geben. Zweite Variante wäre ein größerer Ring gewesen, der auf den Cage angeschweißt wird. Da ich nun schon seit über einem Jahr versuche eine Lösung zu finden und Walter und Clemens schon mehrfach auf Messen an dem Gürtel gebogen haben, habe ich den ersten Vorschlag gleich verworfen und ihn darum gebeten, gleich die Variante zwei anzugehen. Gesagt, getan. 3 Tage später sind wir auf dem Rückweg wieder in der Werkstatt vorbeigefahren um den fertigen Gürtel abzuholen.

Was wurde nun genau gemacht?
Walter hat den runden Ring, der am Eingang zur Röhre sitzt abgetrennt. Dann hat er das Rohr am Eingang schräg nach unten abgeschliffen. Als letztes wurde dann ein deutlich größerer Ring wieder auf die Röhre aufgeschweißt. Dieser ist nun nicht mehr rund, sondern oval. Der Durchmesser ist in der Höhe also deutlich größer als vorher. Ich hoffe ihr könnt mir visuell folgen

Ok, zurück in Deutschland wurde das gute Stück dann getestet. Erste Erkenntnis: Sitzen ist nun deutlich angenehmer, da der Druck auf den Penis nur noch minimal ist. Ich wollte es dann wissen und habe den Cage für 5 Tage am Stück getragen, inkl. 3x Reinigungsaufschluss. Ergebnis: Perfekt! Keine Probleme mehr an der Stelle, die immer entzündet war. Ich bin happy! Den Gürtel habe ich jetzt seit März 2023 und nun bin ich auch endlich in der Lage ihn mehr als einen Tag am Stück zu tragen.

Walter meinte übrigens, dass dieses Problem eher bei dem Carrara Heavy KGs (ohne Hodenkammer) auftritt. Der Grund hierfür ist die Druckverteilung bei Sitzen. Bei den großen Carrara Gürteln hat man viele Berührungspunkte zwischen dem Cage und der Haut. Der Hodenkäfig nimmt hier viel Druck weg, wenn man auf ihm sitzt. Bei dem Heavy ist das nicht so, hier gibt es nur zwei Punkte auf denen man sitzt: Den Ring an der Röhre und die kleine Platte mit der Schrittbandbefestigung, die unter den Hoden sitzt. Hier ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass man solche Probleme haben kann, auch wenn sie wohl eher selten auftreten.

Wer also in Zukunft ein ähnliches Problem hat, sollte keine große Zeit mit Cremes, Tapes, Gürtel biegen oder sonst etwas vergeuden. Euer Gürtel muss noch einmal kurz in die Werkstatt für diese kleine Änderung und ihr habt danach deutlich mehr Spaß mit dem Gürtel als vorher.

Danke an alle, die zur Lösungsfindung beigetragen haben
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2024

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.01 sec.