Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren: Unsere Chaträume bei Bösewicht und Tinas Herrin
  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel für Männer (Moderatoren: private_lock)
  Wer hat Erfahrungen mit Carrara-KG?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
SlaveDragon
Sklave/KG-Träger



Was Du nicht willst, das Dir man tu, das füg auch keinem Andern zu

Beiträge: 264

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wer hat Erfahrungen mit Carrara-KG? Datum:17.05.20 15:25 IP: gespeichert Moderator melden


Vielen Dank @private_lock und @noonebut

Die Seite mit den Bildern kannte ich tatsächlich noch nicht und einige der Bilder zeigen auch die Unterseite und helfen mir, danke auch dafür

MfG
slaveDragon
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SlaveDragon
Sklave/KG-Träger



Was Du nicht willst, das Dir man tu, das füg auch keinem Andern zu

Beiträge: 264

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wer hat Erfahrungen mit Carrara-KG? Datum:13.10.21 19:19 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo nochmal,

meine Frau und ich sind letzten Sonntag mal fix rüber gefahren zur BoFeWo, ist ja wie erwähnt gleich um die Ecke.

(kleiner Einschub: Der Messeeindruck war insgesamt interessant. Einige Leute in Zivil, einige in unterschiedlichen Outfits, die Stimmung wundervoll entspannt, da ist nichts anormal und das war prima. Zeitweise etwas zu laut, besonders während der Shows, die Halle ist ja nicht so graoß, dass da ruhige Ecken bleben würden.

Wir jedenfalls den Carrara-Stand gesucht und rasch gefunden, war gerade frei. Kurz und sehr nett mit Walter gesprochen, der mich dann zwecks Probetragen seinem Mitstreiter Clemens übergeben hat, auch der supernett
Der kleine Verschlag mit Blickschutz durch Planen wurde ja bereits beschrieben. Unten rum frei machen, Gürtel anlegen, das war alles sehr entspannt und die Beiden sind wunderbar locker und entspannt, so dass zumindest ich kein Problem hatte und auch nicht vor Scham im Boden versunken oder geflohen wäre
Der Probegürtel war zu klein, aber für den Trageeindruck allemale ausreichend: die Röhre etwas zu kurz, der Käfig etwas zu knapp bemessen und die "Träger" saßen nicht über den Hüftknochen, sondern lagen außen auf.
Clemens hat noch hier und da etwas gebogen, so dass der Gürtel insgesamt dennoch tragbar war.
Habe dann noch meine Frau hineingewinkt, damit wenigsten sie einen optischen Eindruck kriegt, ohne großen Spiegel sieht man selbst nur die Vorderseite und auch die nur von oben. Schien ihr nicht zu missfallen *g*
Jeans wieder angezogen und zwei gemächliche Runden in der Halle gedreht.

Dann war der Stand eine Weile belegt und ich habe gleich noch das Sitzen auf den harten Stühlen ausprobiert. Der Probegürtel hatte die lange Röhre, so dass man vorn quasi auf dem Buckel der Röhre sitzt. Gewöhnungsbedürftig ist der Käfig, man kriegt im Sitzen die Beine nicht so einfach zusammen - aber wie gesagt war der Gürtel ohnehin etwas zu klein und beim gut passenden Maßgürtel kann das ganz anders werden. Mal sehen.
Alles in allem habe ich die ganze Zeit im Schritt den Käfig gespürt und in der Röhre deren Ende, wo mein "gutes Stück" unten auflag.

Also Probegürtel abgelegt (vorn ein kleines klares Tröpfen, was wohl bereits der peinlichste Augenblick war) und das Angebot angenommen, mich gleich noch vermessen zu lassen. Auch das sehr entspannt, so dass da keine Scham aufkommt.
Ein paar Details besprochen (kurze Röhre, Oberfläche gebürstet, fertig) und schließlich Name, Telefonnummr und Mailadresse angegeben ..... und heute (Donnerstag) kam die ungeduldig erwartete Mail mit dem Angebot.

Bestellung ist schon raus

Clemens sagte am Sonntag, dass man bei der Lieferfrist derzeit im Januar wäre, im Angebot steht der 30.12. als frühester Termin - da ich hier im Forum seit vielen Jahren ab und zu reinschaue und von den variierenden Lieferzeiten gelesen habe, rechne ich also eh erst im Januar mit dem Paket.

Und nun bin ich also für grob geschätzt zwölf Wochen in Vorfreude
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bondage munich Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Dominanz ist der Unterschied zwischen "führen können" und "bestimmen wollen" ;-)

Beiträge: 794

User ist offline
  RE: Wer hat Erfahrungen mit Carrara-KG? Datum:14.10.21 15:43 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
(vorn ein kleines klares Tröpfen, was wohl bereits der peinlichste Augenblick war)


Wieso peinlich? Das war das beste was der Verkäufer sich wünschen kann
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Skodan
Einsteiger





Beiträge: 8

User ist offline
  RE: Wer hat Erfahrungen mit Carrara-KG? Datum:14.10.21 20:17 IP: gespeichert Moderator melden


Waren am Wochenende auch Vorort, auf der Messe.
Weil Ich schon einen KG Bestitze hab ich meiner Frau die Option gebenlassen auch mal einen Probe tragen zu lassen. Und was soll Ich sagen 1 Stunde Probe getragen ohne Zwicken oder sonst was (war schon sehr eng angelegen ) und gleich einen Bestellt.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
private_lock Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 4313

Geschlecht:
User ist offline
private_lock  
  RE: Wer hat Erfahrungen mit Carrara-KG? Datum:10.11.21 00:52 IP: gespeichert Moderator melden


Es waren noch mehr Leute auf der Messe ...

SlaveDragon schreibt z.B.:
Zitat

Gleich eine Frage an die erfahrenen Träger: besser das Modell mit den Polstern ringsum oder ratet ihr besser gleich zu Supersteel? Mir ist unklar, wie haltbar so eine aufgeklebte (?) Polsterung ist und wie sie zu pflegen ist.
Was spricht jeweils dafür oder dagegen, wenn man eh gerade neu direkt beim Hersteller bestellen will? Oder kann man später einfach umrüsten?


Den Supersteel (also ohne Polster) gab es damals noch nicht als Carrara 2.0, also mit dem neuartigen Schloss und dem halbrunden Schlüssel, drum hab ich die Version mit Neopren-Profilen genommen. Der Vorteil von Neopren ist, dass es sich nicht mit Wasser vollsaugt und auch nicht auf der Haut klebt im Gegensatz zu Silikon. Trotzdem ist es nicht atmungsaktiv, d.h. das Wasser kann auch nicht als Dampf in das Material eindringen und es so vom Kleber lösen. Die Trocknung nach dem Schwitzen / Duschen läuft eher darüber, dass der KG sich bei Bewegung immer mal wieder von der Haut abhebt was bei Silikon nicht so gut funktioniert, weil die Haut regelrecht daran klebt. Es kann allerdings auch daran liegen, dass meine Erfahrungen zum Silikon mit dem MySteel waren, der ein ausnehmend dürres Blech verwendete, welches anders als die Arme des Carrara nicht formstabil waren.

Pflege bekommt der KG eigentlich nichts besonderes außer Wasser und Seife, die ich für den Inhalt benötige. Wichtig ist, dass man das Schloss möglichst trocknet - drinnen gibt es wohl rostanfällige Teile. Bleibt der KG am Mann ist das kein Ding, weil die Körperwärme eventuelles Restwasser schnell verdunstet in unseren Breiten. Wird der KG jedoch gereinigt in den Schrank gelegt sollte er möglichst trocken sein.

Mit den Jahren haben die Neopren-Profile doch etwas gelitten. Die gute Nachricht soweit: Der Kleber hält. Aber zum einen sind sie in Form gedrückt worden und sehen daher etwas unansehnlich aus. Und zum anderen lässt die polsternde Wirkung nach, so dass sie den Knochen nicht mehr so gut vom Stahl abschirmen, wie es zu Anfang der Fall war. Ich denke, dass ist auch der Grund, warum die KG beim Probetragen auf der Messe so super funktionieren - nur leider nicht auf Dauer.

Da die Länge des Strings über ein Schräubchen verstellt werden kann, müsste es theoretisch möglich sein, das Band um den Körper getrennt nachzubestellen bzw. einzuschicken, um das Neopren erneuern zu lassen. Ich weiß allerdings nicht, ob Goethals diesen Service anbietet, weil ich es auf der Homepage nicht finden konnte. Aber fragen kostet bekanntlich nix. Wenn die Supersteel Variante jedoch 4mm Materialstärke bietet, frage ich mich, ob die Aufnahme im Schloss auch passend dazu dicker gefertigt wird. Dann würde das Supersteel-Band nicht ins Schloss von dem Neopren-Protector passen bzw. andererseits das Neopren-Band im Supersteel-Schloss hoffnungslos schlackern. Und die Idee einfach nur das Neopren abnehmen, würde die Kanten des Bandes vermutlich zu dünn machen, so dass sie in die Haut einschneiden.

LG
private_lock
private_lock - Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SlaveDragon
Sklave/KG-Träger



Was Du nicht willst, das Dir man tu, das füg auch keinem Andern zu

Beiträge: 264

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wer hat Erfahrungen mit Carrara-KG? Datum:10.11.21 20:30 IP: gespeichert Moderator melden


Vielen Dank. Voraussichtlich hole ich mir den Gürtel beim Hersteller direkt ab und kann ihn dann mal fragen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SlaveDragon
Sklave/KG-Träger



Was Du nicht willst, das Dir man tu, das füg auch keinem Andern zu

Beiträge: 264

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wer hat Erfahrungen mit Carrara-KG? Datum:30.01.22 13:47 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Clemens sagte am Sonntag, dass man bei der Lieferfrist derzeit im Januar wäre ...


Kurzes Update: Clemens lag goldrichtig mit Ende Januar. Mail ist da, Restbetrag überwiesen.
Sind nun halt 16 statt der erhofften 12 Wochen (hätte ja klappen können bis Weihnachten ), aber auch die liegen im avisierten Rahmen.

Zitat
Voraussichtlich hole ich mir den Gürtel beim Hersteller direkt ab

Gestrichen wg. Covid-19. Belgien ist momentan Hochrisikogebiet, Holland (nur kurze Durchfahrt) könnte es schon morgen werden. Und unsere eigene Region ist inzwischen ebenfalls Hochrisikogebiet. Da ist es wirklich nicht ratsam, jetzt eine kleine Europareise zu machen.

Update Freitagabend: 21 Uhr durch, heute kommt das Paket also nicht mehr
Aber morgen - ganz sicher
Ansonsten halt nächste Woche, aber bald :-D

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von SlaveDragon am 04.02.22 um 21:08 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SlaveDragon
Sklave/KG-Träger



Was Du nicht willst, das Dir man tu, das füg auch keinem Andern zu

Beiträge: 264

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wer hat Erfahrungen mit Carrara-KG? Datum:17.02.22 21:55 IP: gespeichert Moderator melden


Wunderbare Neuigkeit: das Paket kam Mitte letzter Woche an.

Andächtig und langsam ausgepackt: ehrfürchtiges Staunen, eine wunderbare Arbeit

Gleich den ersten Anlegeversucht gewagt, große Ernüchterung! Obwohl ich etwas weniger Gewicht habe als beim Vermessen, haben wir es zu zweit (!) nicht geschafft, den Gürtel zu schließen.
Sitzend, liegend, tiefstmöglich ausgeatmet, ich seitlich die Bügel um die Taille ziehend und vorn nach unten drückend, meine Frau von vorn/unten (ich lag auf dem Bett auf dem Rücken) das Frontteil "Richtung Hals" schiebend .... die Endstücke der Bügel haben wir abwechselnd an die Frontplatte HERANbekommen, aber Antippen ungleich Einschieben und beide Seiten zugleich schonmal überhaupt nicht.
Kein Reinkommen bzw. Schließen, no way!

Außerdem ist es nicht die bestellte kurze Röhre, die früher im Thread beschrieben wurde, sondern das fast schon "klassische", massiver wirkende Frontstück mit der abgewinkelten Röhre. Dennoch ein super-Teil!

Nachts hatte ich eine Idee, damit ging es dann morgens: stabiler Ledergürtel genau über die Bügel geführt, straff zugezogen, das drückte die Enden der Bügel Richtung vorn zusammen und ich konnte in locker zwanzigminütiger, regelrechter Arbeit tatsächlich beide Enden einführen und das gute Stück verriegeln. Auch nur gerade so, jeweils in der äußeren "Kerbe", aber tatsächlich sogar auf beiden Seiten
(Auch zum Öffnen musste ich den Ledergürtel nutzen, war sonst so straff, dass sich die Bügel nicht aus dem Schloss lösen ließen)

Nunja, Abendessen ausgelassen und nichts genascht, weitere ca. 1,5 Kilo weniger und nach zwei weiteren Tagen und mehr Übung bekam ich den wunderbaren Edelstahlgürtel schon ohne Zuhilfenahme des Ledergürtels zu und auch wieder auf.

Damit Schlafen ist möglich, wenn auch viel unruhiger wegen des ungewohnten Drucks und hier oder da geklemmter Haut.

Dann habe ich pausiert, die Haut war doch arg strapaziert unter dem Druck. Leichte Hautcreme drauf, tut gut. Eine Stelle brauchte über 36 Stunden, bevor nichts mehr zu sehen war!
Weiterhin Abendbrot kleiner ausfallen lassen. Ich liege noch immer leicht über "Idealgewicht", also kein Bulimie-Risoko. Und neues Ziel für den täglichen Gang auf die Waage gesetzt, sonst hat das alles keinen Wert.

Das Ziel war Dienstag früh erreicht, also gleich morgens mit wieder einiger Fummelei eingeschlossen und wieder auf Arbeit mit angelegtem KG.
Dienstag Abend habe ich vorsichtig damit begonnen, hier und da ein wenig zu biegen. An sich sitzt der KG schon gut, aber z.B. seitlich an der Taille war der Bogen recht weit. Merkt man aber erst nach einer Weile, wenn die anfängliche Sensation abklingt und man allmählich den Blick und das Gefühl bekommt, wo der KG doch noch etwas mehr oder eben auch doch geringfügig weniger anliegt.

Mit jeweils morgens und abends kurzem Ablegen für jeweils wieder kleine, sehr vorsichte Biegegerei habe ich den KG seitdem Tag und Nacht an.
Die Haut ist nur noch leicht gerötet, klingt nach dem Ablegen jeweils binnen ca. 20 Minuten ab.

Durch die bessere Form "passierte" etwas Unerwartetes: Je nach Körperhaltung hatten die Bügel heute Mittag seitlich sogar etwas Luft!
Alles nochmal kontrolliert und dann .... beide Bügel sind seit heute Nachmittag eine Kerbe weiter im Verschluss! Überraschenderweise ist der KG aber dadurch nicht etwa einfach nur enger, sondern sitzt einfach besser am Körper, hat weniger Spiel beim Rütteln oder Schieben. Mal schauen, ob ich damit auch ein- und durchschlafen kann.

Hier und da muss ich noch minimal biegen, aber dafür muss ich genauer schauen, wo genau und wieviel noch. Ich entwickele nach und nach ein besseres Gespür dafür.

Walter hatte ich schon angeschrieben, da ist echt was schief gelaufen beim Käfig bzw. der Röhre. Das wird noch korrigiert. Und ich bat ihn, dann den Käfig minimal größer zu machen, denn irgendwo drückt immer was raus. Bei Hautfalten durch die "Lamellen" vorn/ seitlich unangenehm, noch etwas ärger aber unten im Schritt. Da wird Laufen oder Sitzen unangenehm. Es gibt ja nun überall die Lockerungen (Covid), ich werde also doch noch nach Belgien fahren ...

Noch kurz zur Optik. Der KG trägt auf! Die zuvor lockere Jeans sitzt straff und vorn im Schritt gibt es eine Beule. Eher eine "gut bestückt"-Beule und definitiv keine "Fremdkörper!"-Beule, aber eine Beule.
Hinten steht das Mittelstück der Kontruktion vom Körper ab, wenn man sich bückt. Also lieber nicht "figurbetont" anziehen (kein enges T-Shirt! ) - und auch nicht zu kurz, sonst rutscht es aus der Jeans und hinten sieht man Metall mit Gelenken und über die Hüftknochen drüber auf beiden Seiten auch einen geschwungenen Stahlstreifen mit schwarzer Polsterung
Das Abstehen hinten konnte ich bereits reduzieren.

Büroarbeit mit KG ist kein Problem, mit dem Auto zur Arbeit und zurück, ggf. samt Einkauf, ist auch geradezu normal. Beim Sitzen muss man eine Position finden, sowohl auf weichen wie auf harten Sitzen. Einfach in/auf einen Sitz fallen lassen wie ohne KG geht nicht! Bisher hab ich mir dabei noch nichts ernstlich geklemmt und heute hatte ich den Eindruck, dass dies sogar besser wird, wenn der KG passgenauer ist und sich enger an den Körper schmiegt.
Duschen auch kein Problem, taugt deswegen nicht als Ausrede, sich aufschließen zu lassen

Ich LIEBE den KG schon jetzt und würde ihn am liebsten ständig anbehalten. An den Gürtelteilen kann man noch hier und da für NOCH mehr Komfort und besseren Sitz sorgen und das Frontteil mit der Röhre wird noch gewechselt. Am Ende könnte es "bequem" wie ein alter Handschuh werden und möglicherweise werden sich recht lange Tragezeiten ergeben. Die Abgabe beider Schlüssel wird voraussichtlich viel schneller gehen als gedacht.


PS: Die ersten drei Kilo abzu"specken" war leicht, das vierte Kilo dauerte zwei Tage, jedes weitere Kilo wird wohl eine Woche dauern. Rein optisch habe ich nicht den Eindruck, als seien die kleinen Hüftröllchen und das Bäuchlein weniger geworden. Aber die Waage sagt klar an, dass es doch hier und da diverse Grämmchen weniger geworden sind.
Momentan liege ich noch geringfügig über dem sog. "Idealgewicht" (Körpergröße im Zentimeter minus 100). Ich peile nun Idealgewicht _inkl. KG!_ an, das wären noch ungefähr 2,5 kg.
Und in zwei bis drei Wochen kann ich den fantastischen Carrara Concept Belt möglicherweise noch eine Kerbe enger stellen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(3) «1 2 [3] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2022

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.05 sec davon SQL: 0.03 sec.