Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: Ihr_joe)
  Piercen für A-Ring im Dominastudio ?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
-Joe-
Freak

Pfalz


Es ist wie eine Sucht

Beiträge: 116

Geschlecht:
User ist offline
  Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:23.07.21 16:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo an alle !

Seit Jahren überlege und tüfftle ich gelegentlich an einem optimalen KG.
Jetzt kam mir auch schon die Idee, den KG mittels Piercinglöchern zu befestigen. Diese (4 Stücke) sollten auf der Linie sein, wo bei einem KG der sogenannt A-Ring ist. Sollte dies alles so möglich sein, wie ich es mir vorstelle, dann muss der Ring nicht so eng sein und auch nicht die Hoden einklemmen, sondern einfach nur den eigentlichen Zweck erfüllen eine Abdeckung von Hodn und vor allem Penis zu fixieren. (Weitere Erklärungen meiner bisherigen Ideen sind sehr aufwendig. Daher spare ich diese hier.)
Dazu ein paar Fragen:
Kann ein Piercinglöch so groß sein, dass ein 3-5 mm starker Ring um die Hoden durchgeführt werden kann ?
Wie könnte man einen abschließbaren Ring machen ?
Wo könnte man einen solchen Ring herbekommen oder wie machen ?
Würde ein Stahlring, den man vergoldet hat hautverträglich sein ?
Kann man sich eingentlich in einem Dominastudio piercen lassen ?

Ich danke für brauchbare Hinweise und Ideen.


Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
piercedcock
Fachmann





Beiträge: 52

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:23.07.21 16:47 IP: gespeichert Moderator melden


Also, grundsätzlich kann man Piercinglöcher dehnen.
Gestochen wird mit typ. 2mm oder 2.4mm. Dann dauert es, bis die Abheilung durch ist und man kann aufdehen.

Das Gewebe neigt bei solchen Piercings zum ausleiern bzw. könnten die Piercings auch herauswachsen. Daher wäre statt Stahl das deutlich leichtere, aber auch teuere Titan zu empfehlen.

Wer das macht ... Ich denke grundsätzlich kann jedes Piercingstudio oder jede/r erfahrene/r Piercer/in das durchführen.

Schmuck in der Ausführung bekommt man sicher auch, es gibt da sicher entsprechende Schmuckschmiede ...

Preislich wird das nicht günstig sein.

Hast du mal eine Skizze angefertigt? Damit ist vermutlich leichter jemand gefunden, der dich da beraten kann.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexbrummbär
Freak

Deutschland




Beiträge: 122

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:23.07.21 19:30 IP: gespeichert Moderator melden


Naja, das ganze wäre keine ganz so neue Idee. Schau mal hier:

https://images.app.goo.gl/zyxqwtmiARDTh2Uj8


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
-Joe-
Freak

Pfalz


Es ist wie eine Sucht

Beiträge: 116

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:23.07.21 19:43 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo piercedcock

Danke für die schnelle fachmännische Antwort.
Beantwortet zwar nicht alle meine Fragen, aber immerhin ein großer Schritt weiter.

Ich habe mal versucht, eine Skitze zu machen. Da ich nicht weis, wie ich hier ein Bild einstellen kann, habe ich es mal als mein Avatar benutzt. Das müsste gut erkennbar sein, was ich meine.



Hallo Latexbrummbär

Dass die Idee neu kann ich mir gut vorstellen. Aber dies auf mein Bedarf zu realisieren ist eine andere Sache.
Zumindest geht aber das Bild schon mal in die Richtung


Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexbrummbär
Freak

Deutschland




Beiträge: 122

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:23.07.21 21:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Joe,
Master Zahlen hat darüber sogar ausführlich berichtet. Alleine der Heilungsprozess soll Recht lange gedauert haben. Aber mit Sicherheit ist das eine interessante Sache. Mich reizt da eher der Gedanke einen Knebel mit Piercings zu befestigen 🙈
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2643

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:24.07.21 21:14 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo -Joe-,

es ist vermutlich weniger einfach, als es aussieht, vorneweg, die Schelle auf dem Bild von SteelwerksExtreme, ist vermutlich mit Implantaten befestigt, also etwas gänzlich anders.

Bei Deinem Wunsch sind es nur Löcher die Du dazu benutzen willst. Das vorerst größte Problem ist die Heilung an der Stelle, Reibung, die Nähe zum Anus und vieles mehr beeinträchtigen sie. Die Feuchtigkeit, die schon bei den herkömmlichen Ringen für Wunden sorgt, verlängert auch den Heilprozess und wird vermutlich auch später für Irritationen sorgen.

Um Gewicht zu sparen bin ich auch der Ansicht, dass Titan geeigneter wäre sowohl für Käfig als auch für die Schelle.

Zu der Frage nach der Domina, warum, an den Stellen ist es nicht schmerzhaft, einige Dominas hätten sicher genügend Erfahrung, richtige Freude entsteht aber doch erst, wenn sie dabei Aua erzeugt.
Mit Fachmann oder Frau ist es günstiger und meist auch sicherer.

Zur Zeit die die Heilung benötigt, denke ich sind mindestens 3 Monate vor dem Weiten nötig. Und dann können mit Sicherheit immer wieder Verzögerungen durch eindringen von Schmutz etc. entstehen.
Der Ring dürfte das geringste Problem werden, allerdings dürfte der Spaß nicht ganz billig werden, passend muß ja auch ein Käfig dazu.

Ihr_joe





Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
NEU Vergewaltigt!
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
-Joe-
Freak

Pfalz


Es ist wie eine Sucht

Beiträge: 116

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:25.07.21 20:45 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr_Joe

Ich stehe ganz und garnicht auf Schmerzen. Aber ich dachte, einer Domina kann man das mit der Keuschhaltung besser erklären. Dann wird sie auch den Gefallen daran finden können.
Dass es so lange dauert, bis es verheilt ist hätte ich nicht gedacht. Das hängt also von der Feuchtigkeit ab ?

Titan wäre schon gut, aber ich gehe mal davon aus, dass ich erst mal einen Prototyp bauen muss, und Titan ist eben schlecht zu feilen oder zu bohren.
Mit dem sogenannten Käfig habe ich schon meine Vorstellungen, was man da machen kann.

Alles in allem scheint das mit dem Piercing das größte Problem zu sein. Erst wenn das lösbar ist, dann kann ich alles andere genauer planen.

Gruß und Dank
Joe


Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Michi7878
Einsteiger

Bremen




Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:26.07.21 00:30 IP: gespeichert Moderator melden


wenn ich dich richtig verstehe, willst du damit den A-Ring sichern.
bei deiner Idee würdest du längere Tunnel benötigen, um den Ring da durch zu bekommen, die Haut wirst du wohl kaum in so einen Kurzen abschnitt so hoch bekommen, um da den Ring durch ziehen zu können.
wie währe es dagegen mit Ring Piercing, die du wie Gürtelschlaufen nutzt, wenn man da die Richtige Größe wählt, mit Kugelenden, das die unaufgeschraubt den Ring noch durch lassen, könnte das genug Halt bieten, im Gegenzug aber genug Spiel bieten, um die Haut nicht zu stark zu belasten.
Bisschen Loctide drauf, und die bekommst du auch nicht mehr so leicht ab

Michi7878
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
-Joe-
Freak

Pfalz


Es ist wie eine Sucht

Beiträge: 116

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:26.07.21 14:15 IP: gespeichert Moderator melden


allo Michi

du hast es richtig erkannt. Der Ring sollte also durch KG und Genitalbereich geschoben werden.
Das mit den Piercingringen, welche man also unentfernbar machen müsste habe ich schnell wieder verworfen.
1. Sollte alles entfernbar sein
2. So wenig Teile wie möglich
So weis ich auch, dass es für diese Möglichkeit auch relativ gro0e und stabile Löcher sein sollten.

Gruß (auch an Mick Dundee)
Joe


Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
nathanek
Erfahrener

Berlin




Beiträge: 29

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:28.07.21 14:25 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
ich dachte, einer Domina kann man das mit der Keuschhaltung besser erklären.


Es wird sich ja wohl ein Piercer mit einer gewissen BDSM-Affinität finden, der da Verständnis für hat ... Ansonsten sind das doch Profis, die sich in die Anforderungen reindenken können, wenn man den Zweck schildert.
Vor langer Zeit mal als Nathanael in diesem Forum gewesen, aus verschiedenen Gründen gelöscht, jetzt mit neuem Profil.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 4459

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Piercen für A-Ring im Dominastudio ? Datum:29.07.21 00:02 IP: gespeichert Moderator melden


Einen A-Ring aus 3 bis 5 mm dickem Material soll es sein?

Die meisten A-Ringe bei Maßanfertigungen sind 8 mm dick.
Vor einiger Zeit habe ich mal von einer Maßanfertigung mit einem Ring aus 6 mm dickem Material gehört.

Aus China kommen die A-Ringe der Cobra- und Mamba-Serie mit einer Dicke von 0,300 Inch (~ 7,64mm).
Anscheinend waren sie zu schmal, denn inzwischen gibt's die "double arc" Ringe, die breiter sind.

Je schmaler der Draht, um so mehr Druck auf die Haut darunter. Es geht darum, dass die Blutzirkulation nicht unterbrochen wird. Je schmaler, destdo stärker schneidet der Ring ein.

Für mich ist es wichtig, dass der A-Ring auch mal nach oben oder weiter unten verschoben werden kann, genau so wie die Hodensackhaut mal mehr und mal weniger durch den Ring gezogen wird.

Nachts erlebt der Penis bis zu 5 Erektionen mit bis zu 40 Minuten Länge. Bei dünnen Ringen würde ich auf eine nässende Wunde nach zwei Nächten tippen.
Selbst beim breiten Ring muss ich mal "ungereizte" Haut unter den Ring ziehen, damit die Haut nicht so stark beschädigt wird, dass sie nässt.

Hinzu kommt, dass sich die Haut auch mal "ungünstig" legt. Dann kann der ganze Druck im Inneren des Rings auf eine Hautschlaufe drücken.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Ich glaube nicht, dass deine Idee lange funktioniert. Aber vielleicht irre ich mich.
Viele Grüße
bulli

Aus aktuellem Anlass: . - - - ; . . Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs | Elektrostimulation | KG in Museen/Museum mit KG
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.01 sec.