Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren: Unsere Chaträume bei Bösewicht und Tinas Herrin
  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: Ihr_joe)
  Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:16.11.22 11:03 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

Ich hab jetzt letztens eine Schelle hier über den Basar gekauft. Ohne Rausziehsicherung.

Anfang des Jahres habe ich mir ein Frenum-Piercing stechen lassen, um mit einem Penicap verschlossen werden zu können. Damit bin ich aber kläglich gescheitert, weil das bei meinem besten Stück einfach nicht klappt.

Aus einem Edelstahldraht (Fahrradspeiche) habe ich kurzerhand eine Rausziehsicherung für diese Schelle zurechtgebogen,…

Das erste mal ausbruchsicher verschlossen zu sein ist schon ein irres Gefühl.

Jetzt meine Frage:
Vielleicht hat der ein oder andere ja Interesse an Bildern.
Wie/wo kann ich Bilder hochladen, auf denen auch mein bestes Stück in seinem Gefängnis zu sehen ist? Insbesondere sieht man bei dem einen Bild auch, wie die Sicherung durchs Frenum geht.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tuskulum
Fachmann





Beiträge: 59

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:16.11.22 13:53 IP: gespeichert Moderator melden


Die für mich derzeit komfortabelste Seite zum Bilderupload ist https://postimages.org/.

Bin gespannt. Kennst du meine Idee der Sicherung mit einer Plombe durchs Frenumpiercing?
Meine weiterführende Idee war dann ja noch, eine Einhandplombe zusammen mit einem sehr flexiblen Draht zu verwenden, der auch etwas nachgibt, wenn sich die Größe in der Schelle endet.

Gruß Tuskulum

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Tuskulum am 16.11.22 um 14:04 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:16.11.22 17:15 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
Also das Ganze sieht dann so aus:










Dieser Haken wird durch das Frenumpiercing gesteckt und dann soweit durchgeschoben bis das Piercing in der Rundung ankommt.


Vorteil der Konstruktion:

Nur durch Öffnen des Schlosses ist ein Rausholen des besten Stücks möglich. Um Lockpicking zu verhindern könnt man noch ein Schloss nutzen, durch das man eine Plombe ziehen kann. Dazu müsste allerdings auch noch das nötige Loch durch den Gegenhalter durchgebohrt werden.

Aber da sei dann die Frage berechtigt: Wie weit will man es treiben mit der Sicherheit?

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HerMaster am 17.11.22 um 00:18 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
cleardrops
Erfahrener

Großraum München


Phantasie und Sensualität sind die Würze des Lebens

Beiträge: 30

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:16.11.22 17:43 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für das Teilen Deiner Idee und der Bilder. Das schaut schon sehr sicher aus. Besteht da die Gefahr, dass sich zwischen dem Käfig und dem Drahtbügel Haut einklemmen kann?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:16.11.22 17:50 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Danke für das Teilen Deiner Idee und der Bilder. Das schaut schon sehr sicher aus. Besteht da die Gefahr, dass sich zwischen dem Käfig und dem Drahtbügel Haut einklemmen kann?



Gerne,…

Wenn "ER" sich ganz klein macht, kann es sein, dass sich dadurch das Frenum am Bügel entlang zieht und es dann möglicherweise an die Stelle kommt, wo der Bügel an der Schelle anliegt und etwas zwickt,… war nur mal kurz so gewesen,… ich hab den Bügel etwas breiter gebogen, dass das Frenum gar nicht dazwischen geraten kann,…

Muss es jetzt ausprobieren.

Nur so nebenbei; Die Schelle ist effektiv. Die Eichel drückt sich zwar bei Erektion fest in den Käfig, aber die freien Flächen reichen bei mir derzeit nicht aus, dass ich mich genügend stimulieren kann.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HerMaster am 16.11.22 um 18:02 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2894

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:16.11.22 20:08 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für Deinen Beitrag,

würdest Du uns auch die längere Erfahrung mit deinem Selbstbau mitteilen.

Zur Zeit liest es sich bestens, ist selbsterklärend und die Lösung ist preisgünstig.

Es freut sich auf mehr
Ihr_joe
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
Vergewaltigt! beendet
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:16.11.22 23:53 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat


würdest Du uns auch die längere Erfahrung mit deinem Selbstbau mitteilen.

Es freut sich auf mehr
Ihr_joe


Ja, mal schauen, wie gewissenhaft ich den Berichtsthreat hier pflege. Anfangs wird es wohl häufig nen Beitrag geben,… später wird es dann wohl weniger werden.

Fangen wir mal an:

2022-11-15: Tag 0 / noch in der Vorbereitung.

  • Schelle kommt an.
  • Idee bzgl. Ausbruchsicherung gedeiht und wird umgesetzt.
  • Erste kurze Versuch beim Anprobieren sind erfolgversprechend.
  • Wir haben zwar schon allgemein davon gesprochen, aber ich traue mich noch nicht, meiner Freundin, die ich erst seit 9 Wochen kenne und am Abend besuche, intensiver und konkreter von meinen Fantasien zu erzählen.


2022-11-16 Tag 1 / Erste Trageversuche

  • Als ich von meiner Freundin heute morgen nach Hause komme lege ich die Schelle an und trage sie bis etwa zur Mittagszeit,… Ich arbeite im Homeoffice
  • Es ziept schon ein wenig und die Hoden sind manchmal recht kühl und auch leicht violett,… meistens aber gut durchblutet.
  • Ich lege die Schelle ab, um die oben gezeigten Bilder zu machen. Mit dem "Gefangenen" drin habe ich zwar auch Bilder, die verstoßen aber gegen die Richtlinien des Bilderhosts.
  • Nachmittags lege ich sie wieder an und als ich 2-3 h später zum Einkaufen und Familienbesuch aufbreche, will ich den Schlüssel zu Hause lassen.
  • Gott sei Dank besinne ich mich eines besseren und nehme ihn mit, denn während des Einkaufs fängt es langsam an, zu brennen.
  • So kann ich sie nach dem Einkauf ablegen und entspannt den Familienbesuch tätigen.
  • Jetzt gerade vor dem "Zu Bett gehen" versorge ich die Region mit Wundschutzcreme umd lege die Schelle wieder an,… bin gespannt auf die Nacht.
  • Tragezeit 6-8 h mit Unterbrechungen.


Erzählenswertes Telefonat mit Freundin:

  • Wir knüpfen an das allgemeine Gespräch von letztens an und kommen auf BDSM, Fixierungen auf dem Bett und Kontrollübergabe zu sprechen.
  • Ich fasse meinen Mut zusammen und oute mich: Ich erzähle, dass mich das Thema Kontrolltransfer schon seit Jahren mächtig an macht und insbesondere das Thema Keuschhaltung mich wahnsinnig erregt. Ich frage sie, ob sie es reizen würde und sie sich vorstellen könnte die Kontrolle über meine Sexualität zu übernehmen. Insbesondere zu kontrollieren, ob und wann ich Erleichterung bekomme.
  • Hab ganz schön Bammel vor der Reaktion,…
  • Sie antwortet, dass sie durchaus eine dominante Ader habe und sie das Thema auch interessiere.
  • Wow, mir fällt ein Stein vom Herzen.
  • Offensichtlich renne ich bei ihr offene Türen ein, denn es entspinnt sich ein anregendes Gespräch rund um Softbondage, Fixierung auf dem Bett, Keuschhaltung, Switchen von Dominanter und Devoter Rolle,… und nicht zu letzt dem Spielzeugkoffer, der bereits in ihrem Schlafzimmer steht.
  • Bin Morgen Abend wieder bei ihr dann werden wir in die Absprachen einsteigen.


Soweit erst mal
HerMaster, der momentan seinen Nick nicht so wirklich passend findet und derzeit noch(!) selbst Herr über den Schlüssel ist.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HerMaster am 17.11.22 um 00:17 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:18.11.22 10:44 IP: gespeichert Moderator melden


2022-11-17: Tag 2 / weitere Trageversuche



  • In der Nacht vom 2022-11-16 zum 2022-11-17 dann gut eingeschlafen. Wegen Schmerzen aber nach 2 h wieder aufgewacht. Hab die Schelle dann ausgezogen.
  • am nächsten Morgen um 8:40 wieder angezogen und bis zur Mittagszeit anbehalten. Wegen Schmerzen aber wieder ausgezogen. Die Hoden waren zwischen drin immer wieder sehr kühl und ein wenig dunkelrot.
  • Hab hier im Forum bzgl ölen gelesen und habe die Schelle wieder angezogen und mit Kokosöl vorgesorgt,… durch mehrmaliges Ölen war sie bis zum Abend hin zu tragen. Dann ausziehen, Schelle ablegen, rasieren, duschen, ölen, Schelle wieder anlegen, anziehen und zur "Vorführung" zur Freundin,… schon ein irres Gefühl.
  • Dann sind wir aber erst noch mit den Hunden ne Runde gegangen, während ich ihr das Thema Keuschhaltung näher gebracht habe. Und wir hatten direkt auch Fantasien,… Richtung Cuckolding,… die auch mich richtig angemacht haben.
  • Hab ihr erzählt, das die aktuelle Schelle aber wohl noch nicht so topp ist, wegen den manchmal kalten Hoden und der dunkelroten/violetten Farbe.
  • Wieder zu Hause angekommen, war es aber an der Zeit, das Gefängnis und den Gefangenen darin zu betrachten. Wir sind ins Schlafzimmer gegangen, ich habe ihr den Schlüssel gegeben, habe die Hose und Unterhose ausgezogen und mich aufs Bett gelegt.
  • Ein interessiert erregter Blick von ihr in meine Leistengegend signalisierte mir, dass das Interesse nicht nur gespielt war.
  • "Wow, stark" oder so ähnlich war ihr Ausdruck. Hat dann aber auch die sehr dunkle Farbe bemerkt und ich habe sie bei der Freilassung des Gefangenen angeleitet. Insbesondere die Rausziehsicherung berührt ja sehr empfindliche Bereiche.
  • Bis da hin schon echt erregend und ich freue mich, dass sie das Thema Keuschhaltung tatsächlich interessiert.
  • Wir haben dann bzgl. einer Schelle mit nem größeren A-Ring gesprochen und vereinbart, dass ich bis zur Ankunft dieser, keine Schelle tragen muss, ich mich aber zeitnah drum kümmere.
  • Der Sex am Abend war Klasse, das erste mal, dass wir mit Fixierungen experimentiert haben, wobei sie sich von mir an den Handgelenken hat fixieren lassen. Leider ohne den Schmuck, den ich sonst im Frenumpiercing trage,… den hatte ich zu Hause vergessen.


2022-11-18: Tag 3 / Ohne Schelle,… irgendwie naggisch


  • Das ist schon irgenwie irre,… bis vorgestern noch nie eine Schelle länger als zum kurzen Austesten getragen. Gestern dann das erste mal länger eingeschlossen, auch wenn ich selbst noch den Schlüssel zum Gefängnis habe und ich rausbekommen habe, dass die Schelle zu eng ist und schmerzt. Und heute da ich die Schelle nicht trage fühle ich mich irgendwie naggisch
  • Ich setze dann mal wenigstens den Piercingschmuck wieder ins Frenum ein und werde mich mal schnellstmöglich um eine Schelle mit einem größeren A-Ring kümmern. Momentan noch etwas von der Stange. Zu einer maßgeschneiderten Keuschhaltungsvorrichtung kommen wir dann wohl vielleicht später mal.


Bis zur Ankunft der neuen Schelle ist hier auch erst mal Berichtspause von meiner Seite.

Über Ratschläge und Hinweise von erfahrenen Schellenträgern oder sonstig erfahrenen Verschlossenen oder auch den Schlüsselherrinnen und Schlüsselherren freue ich mich sehr.

Meine Freundin wird vielleicht in Zukunft hier auch mitlesen.

Bis dann
Hermaster, der seinen Forums-Nick nun tatsächlich für falsch hält.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HerMaster am 18.11.22 um 10:57 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:18.11.22 23:28 IP: gespeichert Moderator melden


2022-11-18:Tag 3 / Fortsetzung,… oder: Nicht kleckern sondern klotzen,…


  • Uberall, wo Teile aufeinander reiben sagt man ja: "Mit dem Öl nicht sparsam sein." Ich bin auf den Threat "Salbe" gestoßen und hab dem gestern genutzten Tugendwächter noch mal ne Chance gegeben.
  • Weil ich mir vor nicht all zu langer Zeit mal nen Wolf gelaufen hatte, habe ich noch eine fast volle Tube "Babylove Calendula Wundschutzcreme" im Schrank stehen. Eine andere Creme, als die vorgestrige, wovon ich auch nur eine kleine Menge genommen hatte.
  • Diesmal vor dem Anlegen den Hodensack, Schritt und Glied üppig eingecremt, und Schelle angelegt. Das war so gegen 15:30.
  • Jetzt so kurz vor 23:30, also ca. 8 h später ist es noch absolut ok,…
  • Ich werde gleich noch mal etwas nachschmieren und schauen, ob ich verschlossen durch die Nacht komme.
  • Wenn dem so ist, rückt der Tag, ab dem ich nicht mehr Herr über den Schlüssel zu meiner Sexualitat bin, doch schneller näher, als ich gestern vermutet habe, denn auch das Kältegefühl an den Hoden ist deutlich weniger gewesen als gestern.


Die 50er Schellen, die ich zwischenzeitlich bestellt hab, werden aber doch auch ausprobiert, zumal es verschiedene Rohrtypen und -längen sind.
Und auch die Ringe mit und ohne Seperator sind,…

Ich halte euch auf dem Laufenden,…

Soweit erst mal.
HerSlave (fka HerMaster )

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HerMaster am 18.11.22 um 23:35 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:22.11.22 08:52 IP: gespeichert Moderator melden


2022-11-19 Tag 4: Kleine Kinder spielen gerne, ... große noch viel lieber.

  • Durch das Lesen hier im Forum weiß ich nun die Schmerzen, weshalb ich nachts aufgewacht bin und nun auch wieder aufwache, zu interpretieren:
    Nackter Seitenschläfer mit Schelle, ... dumme Idee.
  • Warum? Schwerkraft zieht an Schelle, Schelle zieht an Hoden, bei "sehr enger" oder gar "zu enger" Schelle gibt es Stauungen, ... Aua, ...
    Hab etwas nachgeschmiert und nen gut sitzenden Slip angezogen und weiter geschlafen.
  • Am Morgen feiere ich: Hurra, die erste Nacht in der Schelle ist vollbracht.
  • Samstag Morgen, ... Anziehen, gemeinsame Hausarbeiten mit der Tochter und Freude auf die Freundin, die sich für mittags angekündigt hat.
  • Mittagessen, Einkaufen, alles mit angelegter Schelle, ... klappt momentan gut.
  • Nach dem Mittagessen hat sich die Tochter schon verabschiedet, will zu nem Fußballspiel, ... und wir, meine Freundin und ich, nutzen die Zeit für heiße Gespräche rund um Keuschhaltung. Ein echt heißer Nachmittag. Ich hätte mir ja noch gewünscht, dass sie es auch mal per Kontrollgriff kontrolliert, ob ich tatsächlich eingeschlossen bin. Hat sie dann leider nicht, war aber trotzdem alles super gut.
  • Irgendwie ist da noch eine Schwelle, über die wir uns genieren, drüber zu gehen, ...
  • Kurz nach 17:00 Uhr verabschiedet sie sich und die Tochter kommt ca. 17:30 Uhr wieder zurück. Jetzt aber hurtig, fertig machen für den Abschlussball ihres Tanzgrundkurses, ...
  • Da ich den Abend definitiv genießen will, durchaus ordentlich tanzen will und irgendwelche Zieper in der Leistengegend da nicht hingehören, öffne ich wie der Freundin angekündigt das Gefängnis und lasse den Gefangenen nach nun 27 h ununterbrochener Gefangenschaft frei, ..
  • Wow, mein neuer Rekord, ... für viele, die hier lesen garantiert ein absoluter Witz, für mich als Anfänger ein absoluter Rekord.
  • Beim Duschen bemerke ich ein paar Stellen, die trotz Babylove Wundschutz-Creme etwas wund sind. Und auch der Hodensack fühlt sich nach der "Cremekur" irgendwie komisch ledrig an. Ich vermute, dass es daran liegt, dass die Schelle doch recht eng ist und vielleicht der Dauerkontakt mit der Creme vielleicht doch nicht so ganz optimal ist.
  • Wir, meine Tochter und ich, genießen den Ball und bemerken, dass die Freundin, auf Grund fehlenden Ballkleids und vermuteter "Maskerade" nicht mitgegangen ist, wohl doch mit gekonnt hätte. Sind einige Damen in zwar schicker Kleidung aber keinem Ballkleid da. Würde sagen, Business Kleidung hätte ausgereicht.
  • Trotz des schönen Balls kreisen meine Gedanken immer wieder auch um das neue Erleben der Keuschhaltung und es entsteht Kopfkino, wie es denn wäre, wenn meine Freundin, Herrin über meine Sexualität ist und ich entwickle die Idee des Rollenspiels. Nicht, dass ich der erst wäre, der diese Idee hat, aber ich habe sie nun mal auch: Ein Rollenspiel würde vielleicht die Schwelle, über die wir jeweils gehen müssen, wenn wir über die Keuschhaltung sprechen wollen und entsprechend aktiv werden wollen, verschwinden lassen. Und Spiele mögen nicht nur die Kleinen, ...



2022-11-20 Tag 5: MyLady und Nivo werden geboren

  • Gegen 1:30 Uhr bin ich mit meiner Tochter vom Ball zurück. Schlagskaputt verschwindet sie in Ihrem Zimmer und ich ziehe mich in mein Schlafzimmer zurück.
  • Noch in der Nacht schreibe ich mein Kopfkino in einer langen Whatsapp-Message nieder. Gegen 2:30 sind die Figuren Schlüsselhalterin und Keuschling geboren.
  • Manche, die hier lesen, fragen sich vielleicht, was fürn Sch... schreibt der denn da? wofür ein Rollenspiel? Was für Figuren?
  • Erklärungsversuch: Wir selbst trauen uns manches nicht, weil wir glauben, dass es nicht zum "Normalen Leben" gehört, weil es einfach nicht passt, nicht ins Berufsleben, nicht ins Privatleben, nicht in die Beziehung, ... Was sollen denn blos die anderen sagen?... usw. usw.
  • In der Fantasie aber können sowohl die Helden, als auch die Schurken vieles, was im normalen Leben unschicklich, unmoralisch und verwerflich ist, nach "normalen" Vorstellungen
  • Über die Brücke des Rollenspiels verbinden wir das "normale reale Leben" mit der "Fantasie". In dem wir bewusst in die Rolle schlüpfen, können wir auch gegenüber dem Partner ungeniert unsere Fantasien äußern, da es ja die Rolle ist, die momentan spricht und agiert. Dabei ist dann natürlich klar, dass die Rolle natürlich in dem Moment mit der sie inne habenden Person identisch ist und somit tatsächlich die eigenen Wünsche und Ideen transportiert werden. Inwiefern später ähnlich bei einem Schauspieler reales Leben und Rolle langsam verschmelzen und der eine ohne den anderen unvollständig ist, lässt sich noch nicht abschätzen. Allerdings wäre man, wenn das Rollenspiel sich als doof erweist, lediglich um eine Erfahrung reicher und das reale Leben unbeschadet. Im anderen Falle, wenn man in der Rolle aufgeht, besteht die Chance, dass es ein wichtiger Teil des realen Lebens wird und man kann in der Rolle sein reales Leben noch intensiver genießen, ....
  • Am Morgen antwortet meine Freundin und ich sehe, dass sie die Idee gut findet und auch die Rolle annimmt. Sie gibt mir nämlich direkt die Anweisung, dass sie in der Rolle als MyLady angesprochen werden möchte und fragt mich ob Cucky für mich die richtige Ansprache ist. Da schreibe ich, dass ich lieber Nivo genannt werden möchte. Nivo als Kurzform für Nivolnik, dem russischen Wort für Sklave ...



Das fühlt sich momentan dermaßen gut an, ...

Fortsetzung folgt.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HerMaster am 22.11.22 um 10:04 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2894

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:22.11.22 17:26 IP: gespeichert Moderator melden


Dankeschön,

genaugenommen wollte ich nur mehr über die Schelle erfahren. So ist es aber noch viel besser, jeden interresiert, wie das bei anderen Paaren so funktioniert.

Zum Schmieren und Salben. Ich denke es ist einfach zu viel der Salbe, ich benutze, wenn ich Pflanzenöl, wenn überhaupt. Der Käfig soll ja nur rutschen nicht festkleben. Salbe bräuchtest Du nur bei Hautirritationen und nicht zur Vorbeugung.

Sicher ist es jedem klar, dass man Eingewöhnungszeit braucht und Erfahrung sammeln muss. Keine Sorge das geht allen so. Vielleicht hatte ich etwas mehr Glück, was aber nicht an mir, sondern meiner Herrin lag. Das passte recht gut.

Aber zurück zu Dir. Ich denke mal Rollenspiele sind nichts neues für die meisten von uns. Selbst als meine Frau noch meine Herrin war, gabs da einen gewaltigen Unterschied zwischen Alltag und Spielzeit, wobei ich immer ihr Sklave war.

Apropos Sklave?

Zitat

Nivo als Kurzform für Nivolnik, dem russischen Wort für Sklave ...


Невольник - Schwebt Dir mehr vor als reine Keuschhaltung?

Danke noch einmal für Deine Mühe
Ihr_joe


Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
Vergewaltigt! beendet
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:23.11.22 02:12 IP: gespeichert Moderator melden


2022-11-20: Tag 5: Fortsetzung

  • MyLady gewöhnt sich schnell an ihr Rolle, auf alle Fälle schneller als ich zu hoffen gewagt habe. Unser Spiel nimmt Fahrt auf. Nach den ersten Textmessages telefonieren wir miteinander und sie bekräftigt das selbst auferlegte Orgasmusverbot, damit, dass ich mich hüten solle, an mir rum zu spielen, mein Schw... würde jetzt ihr gehören und sie alleine würde bestimmen, ob und wann ich komme. Sie fordert zwar nicht, dass ich den Tugendwächter anlege, soll ihn aber, wenn ich gegen Mittag zu ihr komme auf alle Fälle mitbringen, um ihr später zu zeigen, wie ich ihn mir selbst anlege. Sie sagt, dass sie noch einiges mit mir vor hat und ich mich darauf gefasst machen solle, fixiert zu werden. Bis zum Verschluss erwartet sie, dass ich mein Piercing trage.
  • Als sie das sagte hat es mich absolut erregt und selbst jetzt, wo ich es nieder schreibe, erregt es mich keinen Deut weniger.
  • Als ich bei ihr ankomme, sagt MyLady mir dass sie nach dem Essen und dem Hundespaziergang zunächst eine Tantramassage von mir erwartet, mit allem drum und dran. Erst nach dieser Massage wird sie sich um mich und Ihren Schw... kümmern, der nur noch an mir hängen würde. Und ob ich dabei kommen dürfe, oder ich mich einfach wieder, heiß gemacht wie ich dann wäre, einschließen müsse, wüsste sie noch nicht.
  • MyLady scheint ihre Rolle zu genießen und auch für mich ist das sehr erregend.
  • Wir essen zunächst, gehen mit den Hunden raus, und haben dann erst einmal Themen des realen Lebens zu bewältigen. Nach dem diese erledigt sind, stimmen wir uns mit geilen Fantasien, langsam in den gemütlichen Teil ein. Manche von denen sind so konkret, dass wir schon Schritte zur Verwirklichung unternehmen. Dazu später mehr, wenn wir tatsächlich an die Umsetzung gehen.
  • Anschließend gehen wir in das mittlerweile auch für Massagerituale hergerichtete Zimmer und ich lasse MyLady eine Tantramassage angedeihen.
  • Hin und wieder tadelt sie mich dabei, doch scheine ich es ihr im Großen und Ganzen doch recht gemacht zu haben, denn ich höre, spüre und fühle durch ihr mehrfaches Beben und Zucken, dass sie es mit allen Sinnen genießt.
  • Wieder im Hier und Jetzt angekommen, drückt sie mich auf die Massagematte. und beugt sich über mich.
  • "Wehe, du kommst!", sagt sie mit absoluter Autorität zu mir, als sie anfängt mich zu liebkosen, zu küssen und zu massieren.
  • Das kann ich so eine ganze Weile am ganzen Körper genießen, bis sie sich auf mich legt. Die Spitze meines mittlerweile zur vollen Größe angewachsenen Zepters mit dem Piercing unmittelbar vor dem noch immer heißen feuchten, öligen Zentrum der weiblichen Lust.
  • MyLady gleitet an mir runter und setzt sich zwischen meine Beine. Dann bekräftigt sie noch einmal: "Wehe du kommst." Wohl wissend, was jetzt kommt, sage ich: "Ok, ich hebe die Hand, wenn ich unmittelbar vor dem 'Point of no Return' bin."
  • So wie ich MyLady zum Abschluss des Rituals eine ausgiebige Yoni-Massage habe angedeihen lassen, läßt sie mir nun ein Lingam-Massage angedeihen. Ich genieße es wie MyLady sich um, um es mit ihren Worten auszudrücken "ihr an mir hängenden Spielzeug" kümmert. Das Erregungsniveau bleibt lange auf einem ungefährlichen Niveau und ich kann es in vollen Zügen genießen.
  • Das ändert sich, als MyLady in rhythmischen Bewegungen an meinem besten Stück auf und ab streicht. Da ich mir nicht sicher bin, ob MyLady meine gehobene Hand sieht, sage ich "Stopp". MyLady hört auch sofort auf. Hätte sie auch nur einen Bruchteil einer Sekunde weiter gemacht, hätte ich es nicht mehr zurückhalten können.
  • Nachdem ich etwas herunter gekommen bin, wiederholt MyLady noch mal "Wehe!" und treibt mich wieder, ohne dass ich mich dagegen wehren kann, dem Unausweichlichen entgegen. Das wiederholt sich ein paar mal, und ich kann es kaum noch zurück halten.
  • Selbst hier beim Niederschreiben steigt mein Erregungslevel, das ich es kaum zurück halten kann. Ich habe aber Orgasmusverbot und zwar ohne Tugendwächter, ...
  • Ganz kritisch wird es als MyLady sich wieder auf mich legt, auch wieder die Zepterspitze in unmittelbarer Nähe ihres heißen feuchten und glitschigen Lustzentrums. Diesmal gleitet sie aber so an mir herunter, dass mein Zepter gar nicht anders kann, als in MyLady einzudringen.
  • Wow, Wahnsinn, denke ich nur. Kurz drauf reitet MyLady auf meinem Zepter und sagt nur nochmal "Wehe!!!" Auf mein lautes "Stopp" reagiert sie sofort. Ich weiß nicht, ob das möglich ist, aber ich glaube gerade auf dem "Point of No Return" stehen geblieben zu sein.
  • Da MyLady auch absolut bewegungslos verharrt, krabbelt der Erregungslevel ganz langsam etwas runter in einen etwas ungefährlicheren Bereich. Diesmal dauert die Pause fast eine Minute bis MyLady wieder weiter macht. Allerdings hat auch die Festigkeit des Zepters etwas nachgelassen und MyLady kümmert sich erst mal wieder mit den Händen um seine Festigkeit.
  • Als er wieder seine volle Festigkeit erlangt hat, setzt MyLady sich wieder auf ihn und ich sage schon "Stopp", weil ich sofort wieder an der Schwelle bin. MyLady ist diesmal aber so großzügig und gibt mir nun die Erlaubnis zu kommen und reitet weiter.
  • Nur Sekunden später ergieße ich mich unter lautem Stöhnen in einem noch nicht erlebten überwältigenden Orgasmus in MyLady. Es dauert gefühlt Minuten, bis ich wieder bei Sinnen bin. Der absolute Wahnsinn.


Das ganze liest sich jetzt vielleicht wie eine großteils erfundene Geschichte, ... Das geile an dieser Geschichte ist aber, dass ich das Geschilderte so wie es geschildert ist, erlebt habe. Der absolute Wahnsinn.

2022-11-21: Tag 6. Der Absturz nach dem Rausch

  • In der Nacht wird MyLady durch eine Nachricht, die auf meinem Handy ankommt geweckt.
  • Auch wenn die Nachricht völlig belanglos von irgend einem Nachrichtedienst ist, ist die Stimmung im Eimer.
  • Am nächsten Morgen bringt MyLady das Thema zur Sprache. Sie ist zwar eifersuchtsfrei doch angepisst wegen dem blöden Wecken. Die Nachricht hat nichts mit meinen Altlasten zu tun, doch kommen wir im Gesprächsverlauf darauf zu sprechen. Sie fühlt sich verarscht, als ich ihr sage, dass ich sie noch immer nicht vollkommen abgeschlossen habe.
  • Echt absolut heftige Bauchlandung nach diesem geilen Erleben.
  • Mit einem Scheißgefühl fahre ich nach Hause, ... bescheidener Wochenstart, ...
  • Wir telefonieren im Verlauf des Tages und ich sage ihr dass ich mich um die Altlasten kümmere, was ich dann auch tue. Auch wenn es nicht so ist, wie tags zu vor, schenkt MyLady wieder ihr Vertrauen. Auch wenn sich der Wind sehr schwer tut, treibt er langsam die dunklen Wolken wieder vom Himmel.
  • Als Bestrafung für mein Fehlverhalten habe ich bis auf Weiteres Orgasmusverbot auch ohne Tugendwächter, denn die bestellten Tugendwächter mit dem größeren A-Ring lassen noch auf sich warten. Des Weiteren habe den nächsten Clubbesuch zu finanzieren. Ich bin gespannt, ob ich als weitere Strafe dort verschlossen hin muss oder ob ich den Besuch auch genießen darf, wenn ich ihn schon finanziere.
  • Ansonsten passiert an dem Tag nicht viel hier Nennswertes.

2022-11-22: Tag 7. Neuer Mut, ...

  • Auch wenn die dunklen Wolken ihren Eindruck hinterlassen haben, geht es wieder weiter aufwärts.
  • Mittlerweile sind die Einmalschlösser/Plomben angekommen. Aus einem Stück Alurohr fertige ich das Schlüsselrohr, in dem der Schlüssel zum Tugendwächter mit den Plomben unbrauchbar fixiert wird. (Bei Bedarf kann ich Bilder hochladen) Damit kann es, wenn denn die neuen Tugendwächter kommen mit der Kontrolle auf den nächsten Level gehen.
  • Spontanität will gut geplant sein: Da es bei ihr gut passt wird MyLady morgen zu mir kommen und bei mir übernachten. Meine Tochter ist morgen die meiste Zeit außer Haus. Ich bin gespannt, was sie nach Feierabend so mit mir vor hat.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HerMaster am 23.11.22 um 02:13 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:23.11.22 08:32 IP: gespeichert Moderator melden


2022-11-23: Tag 8 / Die Kontrolle wird real.


  • Als ich kurz nach 7 aufwache, sehe ich ne Message von MyLady auf meinem Handy: Bitte leg den Tugendwächter an, ich kontrolliere das nachher
  • Ui, jetzt wird aus der Fantasie Realität. Mit der Babylove Wundschutzcreme ist ja wie belegt auch mit der kleinen Schelle eine etwas "längere" Verschlußzeit möglich.
  • Mit einem irren Gefühl verschließe ich mich, während ich das zum Beleg auf Video festhalte. Ich lasse MyLady das Video als Beleg zu kommen und habe ihr zum ersten mal tatsächlich die Kontrolle über meine Sexualität übergeben. Irres Gefühl.
  • Zum ersten Mal habe ich den Schlüssel nicht mehr zu meiner Verfügung:



Es erregt mich wahnsinnig, die Kontrolle abgegeben zu haben. Kommen kann ich im Moment nicht,… bin gespannt was nachher noch geschieht.

Da MyLady hier mitliest:

Hallo MyLady,
ich hätte vor einer Woche nicht im Traum daran gedacht, dass wir jetzt schon so weit sind. Ich danke dir auch auf diesem Weg dafür.

Dein
Nivo

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HerMaster am 23.11.22 um 08:41 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:24.11.22 15:02 IP: gespeichert Moderator melden


2022-11-23: Tag 8 / Fortsetzung / Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, ... dann mach Pläne


  • Aus dem Plan, dass MyLady zu mir kommt, wurde nichts, ... Bin schon seit zwei, drei Tagen etwas kränklich unterwegs. Halskratzen, und langsam steigende Temperatur. Der gestrige Schnelltest zu Hause war noch negativ, der von heute Mittag ist es nicht mehr. Und was nun?
  • Temperatur steigt weiter. Ich hab nen dicken Kopf, dass ich kaum glaube, durch die Tür zu passen.
  • Ich telefoniere mit MyLady, ...Da MyLady erst vor ein paar Monaten eine Corona-Infektion durchgemacht hat geht sie von einem genügenden Schutz aus und sagt dass sie auch keine Angst vor Corona hat. Sie würde mich bei ihr aufnehmen, so dass meine Tochter in unserer Wohnung sicher vor Ansteckungen durch mich sei. Sobald ich zu Hause alles geklärt hätte, solle ich zu ihr kommen.
  • Zu meinem Verschluss sagt sie: Da du in dem Zustand wohl kaum zu Errektionen fähig bist und daran denkst, an dir herum zu spielen, ... können wir dich ja auch ruhig verschlossen lassen. Mein Gedanke: Uuups, die meint es wirklich Ernst mit dem Verschluss. Sicherlich spüre ich den Verschluss momentan noch fast permanent, doch so wirklich störend ist er nur bei einer Errektion.
  • In der Tat habe ich momentan tatsächlich keine Energie in dieser Richtung. Krankmeldung organisieren, alles was auf der Arbeit anbrennen könnte soweit übergeben, verschieben oder abschließen, Sachen packen und ab zu MyLady.
  • Da ich mittlerweile tatsächlich fiebrig bin und auch die Puste etwas knapper wird, bin ich froh, dass ich mich nach der Ankunft bei MyLady recht zügig im Gästezimmer in die Horizontale begeben kann.
  • Fiebrig schlafe ich ein und beim Aufwachen denke ich, dass es schon sehr spät sein muss, doch ist es erst kurz um 19:00 Uhr. Vom Fieber etwas benommen, raffe ich mich auf und freue mich sehr, dass mich MyLady umsorgt. Ich esse noch etwas und bin zumindest so fit, dass wir am Tisch sitzen und uns unterhalten.
  • Wir entdecken momentan an uns noch Seiten, die wir faszinierend finden und mit unseren Bedürfnissen rennen wir beim Gegenüber offene Türen ein. Als ich am Vormittag noch halbwegs fit war, habe ich MyLady per WhatsApp gefragt, was sie momentan sonst noch für Themen hat, die gegebenenfalls auch für mich interessant sein könnten. Sie antwortet, dass unter anderem das Thema FLR bei ihr momentan sehr aktuell ist, auf die Rückfrage, was denn bei mir noch so aktuell ist, gebe ich zunächst keine Antwort. Die Gründe: 1. zu viel um langwierig in Schrift zu fassen 2. persönlich erzählt kann ich es weniger missverständlich mitteilen, da es nicht nur mit drei Buchstaben wie FLR zusammenfassbar ist.
  • Manche Frauen sollen ja ein Gedächtnis wie Elefanten haben. Auch wenn das von heute Vormittag bis heute Abend noch keine allzu große Gedächtnisleistung ist, ist MyLady eine von dieser Sorte. Sie kommt auf die Fragestellung zurück und sagt, dass sie mir die Frage beantwortet hat und nun auch gerne wissen wolle, was mich so interessiert, woran auch sie Interesse haben könnte.
  • Passend zu der Rolle von MyLady höre ich da weniger eine Frage als ein Befehl:

    Naja, jetzt mal Butter bei die Fische!!!

  • Schon ein interessantes Gefühl, so direkt und unmissverständlich auffordernd gefragt zu werden, insbesondere, wenn es keine kurze Antwort gibt und man sich schon auch dem Gegenüber offenbaren muss, will man ehrlich sein. Ich glaube aber, dass genau solche Fragen sehr wichtig für eine Beziehung sind. Wenn man dabei dann nicht zur Ehrlichkeit bereit ist, ist irgendwas Grundsätzliches in der Beziehung schief.
  • Ich offenbare mich also und antworte, dass FLR auch für mich ein sehr heißes Thema ist, weiter sage ich, dass ich einige meiner Fantasien und Interessen in meinen hier in diesem Forum geschriebenen Geschichten niedergeschrieben habe. Die Geschichten drehen sich fast ausnahmslos um Kontrolltransfer in verschiedenster Weise, ob freiwillig oder unfreiwillig. Gewiss sind die meisten Ideen, die in diesen Geschichten dargestellt sind, fern ab von jeglicher Realität. Sie bieten doch aber auch einen Einblick in meine Gedanken- und Interessenwelt.
  • Nicht, dass MyLady die Geschichten nich selber lesen könnte, ist es doch so, dass es wie bei einem Hörbuch, schöner ist, vorgelesen zu bekommen. Den Rest des Abends verbringen wir also damit, dass ich Teile aus den Geschichten vorlese und es freut mich, dass ihr die Geschichten gefallen. Durch die Geschichten aufgeheizt, sagt sie, dass es für sie jetzt schade sei, dass ich wegen Corona nicht mit in ihr Bett kommen und sie verwöhnen könne. Damit auch ich keine Dummheiten anstelle, bleibe ich auch weiterhin verschlossen und gehe so in die Nacht.


2022-11-24: Tag 9 / Die Geister, die ich rief, ...

  • Nur bei der im Moment noch üblichen Morgenlatte stört der Verschluss tatsächlich und ich wache dadurch auf. Auf dem Weg zur Toilette verschwindet sie wieder und ich kann mich nach dem Toilettenbesuch wieder zum Schlafen legen.
  • Nach dem Aufwachen gehe ich mit den Hunden raus. Bei der Rückkehr ist das Frühstück schon fast fertig. Wir frühstücken und nachdem alles in der Spülmaschine verstaut ist, geht es bei mir an die Morgentoilette.
  • Da die Babylove-Creme sehr an der Haut haftet, beschließen wir den Tugendwächter abzulegen, damit ich mich beim Duschen dort ordentlich sauber machen kann. Beim Duschen bleibt sie im Bad und macht sich selber frisch. Ich weiß nicht, ob es tatsächlich so war, doch meine ich zu spüren, dass sie mich immer wieder über den Spiegel beobachtet, dass ich keine Dummheiten mache, ... irgendwie ein irres Gefühl.
  • Direkt nach der Dusche, noch im Bad, beobachtet MyLady genau, wie ich mein bestes Stück mit den Kronjuwelen großzügig mit der Wundschutzcreme einschmiere. So langsam kommt Übung rein und der Verschluss ist schnell angelegt. Abschließend setzt sie das Schloss ein und blickt mir zufrieden in die Augen. Dann klingelt mein Handy.
  • Mein Handy liegt im Wohnzimmer auf dem Tisch. Bis auf den Tugendwächter nackt, wie ich bin gehe ich ins Wohnzimmer. Ich kniee mich auf einen stuhl beuge mich über den Tisch und nehme das Gespräch auf den Lautsprecher. Wie bei den meisten Telefonaten ist das Wichtigste nach den ersten Sekunden gesagt. Das merkt auch MyLady, die mittlerweile auch im Wohnzimmer ist. Als das Telefonat bei Belanglosigkeiten ankommt, fängt sie an, mich an meinem Hintern zu berühren, ... sie streicht mit ihren Fingern zwischen den Backen nach unten bis zu den eingeschlossenen Kronjuwelen, die sie liebkost. Von dem weiteren Telefonat habe ich nicht viel mitbekommen, da meine Aufmerksamkeit eindeutig an anderer Stelle fokusiert wird. Nach dem Abschluss des Telefonats bin ich so heiß, dass ich auf dem Weg ins Bad auslaufe.
  • MyLady verabschiedet sich zur Arbeit und ich führe die Morgentoilette weiter fort. Dabei merke ich, dass ich, wenn ich jetzt gekonnt hätte, ich mich gestreichelt hätte, ... wenn es denn dabei geblieben wäre, ... Da MyLady noch etwas zu Hause hat liegen lassen, kommt sie noch mal rein und schaut mich an. Da sage ichihr, dass nun der Tugendwächter seine Pflicht erfüllt.

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2894

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:24.11.22 23:26 IP: gespeichert Moderator melden


Dann bleibt mir nur Dir einen kurzen, milden Verlauf zu wünschen.

Spannend bleibt das Ganze aber auch so.

Ihr_joe
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
Vergewaltigt! beendet
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:25.11.22 11:15 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr_joe,

zunächst einmal recht herzlichen Dank für deine Wünsche.

Und dann noch eine Antwort auf deine weiter oben gestellte Frage

Zitat


Невольник - Schwebt Dir mehr vor als reine Keuschhaltung?



In der Tat ist die Keuschhaltung nur ein Teil der FLR-Beziehung die wir gerade am aufbauen sind. Wie weit es gehen wird, wissen wir im Moment selbst noch nicht.

Es fühlt sich momentan dermaßen gut an !!!

Aus den Larven die wir vor knapp drei Monaten in unser beider Bauch gesetzt haben, als wir uns das erste mal getroffen haben, sind ausgewachsene Schmetterlinge geworden und irgendwie werden es immer mehr, ...

Nivo
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:25.11.22 12:12 IP: gespeichert Moderator melden


2022-11-24: Tag 9 / Fortsetzung

  • Das Schreiben des Berichts für den gestrigen Tag hat mich weiter rattig auf MyLady gemacht und der Tugendwächter tut bedingungslos seinen Dienst.
  • Nachdem MyLady nach Hause kommt, machen wir uns etwas zu essen. MyLady sagt, dass insbesondere Eier Tinte auf den Füller geben, und grinst schelmisch dabei. Auch wenn ich gerade noch überlege, wie ich mit meinem dicken Kopp durch die Türe komme, bereiten wir zusammen für den Abend die Hühnerbrühe vor, die mir wieder ordentlich Kraft verleihen soll. Bis zum Abend hin, an dem MyLady auswärts verabredet ist, passiert ansonsten nicht mehr viel.
  • Und auch der Abend selbst ist relativ ereignislos, ich hüte die Hunde und gehe auch mit Ihnen Gassi, da die Quarantäne für Covid-Patienten aufgehoben ist. Zum Abend hin lässt die Tablette von gestern Abend nach und ich bin froh als MyLady nach Hause kommt. Sicher hätte ich mich auch schon vorher ins Bett legen können, doch fand ich das irgendwie doof. Wir sitzen noch eine Weile zusammen, reden ein wenig über unsere Wünsche und Ideen und gehen dann aber beide recht schnell jeder in sein Zimmer ins Bett.


2022-11-25: Tag 10 / nächtliche Philosophie


  • Man sagt, dass die Traumphase ja dann statt findet, wenn man sehr tief schläft, ... In dieser Nacht wache ich gegen kurz um halb zwei auf und bin noch in dem Traum, den ich gar nicht so genau beschreiben kann gefangen. Ich weiß nur, dass es um Zärtlichkeiten mit MyLady geht. Und wie sollte es anders sein, meldet sich natürlich auch physisch etwas bei mir, wobei der Tugendwächter seinen Dienst tut und etwas zwickt, weshalb ich aufwache.
  • So halbwegs wieder bei Sinnen, schaffe ich beim Toilettengang meine Errektion wieder in den Griff zu bekommen. Im Bett angekommen sinniere ich über das gerade erlebte nach.
  • Es ist einfach nur sehr toll, dass ich das, was ich mir schon seit sehr langem, ja sogar schon einer gefühlten Ewigkeit wünsche, mit MyLady in so kurzer Zeit in Erfüllung geht. Man betrachte nur, wie lange ich schon in diesem Forum hier angemeldet bin. Auf Grund der Keuschhaltung durch sie konzentriert sich tatsächlich meine sexuelle Fantasie allein auf sie. Es ist einfach großartig.
  • Und momentan passen wir auch in so vielen anderen Themen außerhalb dem Themenkomplex Sexualität so gut zusammen, dass es kaum zum Aushalten ist. So etwas habe ich bisher noch nicht gespürt und es scheint mir, als ob ich tatsächlich das erste Mal im Leben "Liebe" empfinde. Das schreibe ich ihr nachts.
  • Am Morgen freue ich mich dass ich ähnliches von ihr lese. Denn auch sie ist offensichtlich auch nachts aufgewacht und hat die Nachricht gesehen und hat mir die liebe Antwort geschrieben.
  • Bezüglich des Verschlusses hat sie mir vorweg noch ihre Sicht der Dinge geschrieben, die mich auf eine ganz bestimmte Weise anmacht, zeigt es doch, dass sie mich benutzen kann: Es reizt sie ungemein, mich jederzeit aus meinem Käfig rauslassen zu können und zu wissen, wie heiß ich auf sie bin, ... Wow, ein geiles Gefühl für mich.
  • Vor der Morgentoilette sage ich, dass ich glaube, dass ich recht wund dort unten bin und ich sie bitte, mich zu untersuchen, wenn ich denn geduscht habe. Sie schließt mich auf, ich dusche und liege kurz später mit weit gespreizten Beinen auf dem Bett.
  • MyLady untersucht mich und in der Tat sind wunde Stellen zu finden. sie cremt mich mit Wund und Heilsalbe ein und sagt, dass wir den Tugendwächter heute erst einmal weg lassen. Das würde aber nichts an dem O-Verbot ändern. Weiter sagt sie: "Spielen verboten", und grinst diabolisch.
  • Dabei liebkost sie mich ausgiebig und mein Zepter wächst nach nun mehr über 48 Stunden Gefangenschaft das erste mal wieder zur vollen Größe heran. "Ja, mach weiter!!!", denke ich, doch sieht sie, dass meine Zündschnur zum Kommen tatsächlich nur noch sehr kurz ist und hört auf.
  • In diesem Fall wäre es für mich einfacher gewesen, sie hätte mich danach verschlossen, denn so bin ich permanent in Versuchung geführt, ... Ich weiß nicht, wie lange mich MyLady auf die Probe stellt. Die neuen, größeren Käfige sind erst für Dienstag nächster Woche avisiert, ... und dann muss die Rausziehsicherung noch angepasst oder gar neu kontruiert werden, ... bevor ich dann wieder verschlossen werden kann. Ich bin gespannt, wie lange MyLady mich ihre Macht spüren lassen will, bevor ich wieder verschlossen werde, denn unverschlossen ist es für mich definitv schwieriger, das O-Verbot einzuhalten. Ich hoffe nur, dass die Wunden Stellen schnell verschwinden.


Soweit erst einmal
Nivo

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HerMaster am 25.11.22 um 12:19 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerMaster
Fachmann



Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis viel größer, als in der Theorie

Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zum ersten mal ausbruchsicher verschlossen Datum:27.11.22 15:24 IP: gespeichert Moderator melden


2022-11-25: Tag 10 / Fortsetzung



  • "Lieber Nivo, auch wenn das jetzt hart für dich werden wird, können wir mein Spielzeug, das an dir hängt momentan nicht wieder einsperren, das muss abheilen", sagt MyLady, mit einem gespielt bedauernden Gesichtsausdruck der schnell durch ein Grinsen abgelöst wird.
  • "Ja MyLady", antworte ich ergeben, während ich meine Erektion versuche in den Griff zu bekommen und mein Zepter mit den Kronjuwelen in der Unterhose verstaue.
  • MyLady lässt mich tatsächlich tagsüber unverschlossen. Da Corona mich irgendwie doch ein wenig in Schach hält, passiert im Verlauf des Tages nicht sonderlich viel. Was sich dann zum Abend hin aber schlagartig ändert.
  • "Du kannst den Tugendwächter wieder anlegen. Ich schließe dich dann wieder ein. Dann gehe ich duschen.", sagt sie unerwartet aber erhofft direkt, ohne einen Widerspruch zuzulassen. Zum Anlegen ölt sie mir meine Kronjuwelen und das Zepter mit dem Silikonöl ein, das mittlerweile angekommen ist. Auch wenn ich das sehr genieße, ist eine Erektion doch contra-produktiv bei der Anlage der Schelle. Während ich die Hoden mittlerweile recht zügig durch den Ring manövriert bekomme, dauert es doch ein wenig, bis die Erektion wieder so weit zurück gegangen ist, dass ich auch das Zepter endlich durch den Ring bekomme. Das Silikonöl scheint wirklich gut zu schmieren denn auch das Zepter ist dann recht bald durch den Ring gezogen, die Rausziehsicherung durch das Frenum gezogen und das Zepter im Penisrohr verstaut. Mittlweile kommt auch bei ihr Übung rein, denn als ich ihr die Schelle zum Einsetzen des Schlosses hin halte, ist dieses unerwartet schnell eingesetzt und der Schlüssel abgezogen. "Dein Schw... gehört mir", sagt sie noch. als sie den Schlüssel verstaut.
  • Sie kommt wieder ins Bad und sagt, dass sie nun duschen wolle und sie danach erwartet, dass ich sie eincreme und sie massiere. Und ganz wichtig: Ich soll mir Zeit dabei lassen. "Wow, geiler Auftrag", denke ich nur, ...
  • Nach der ausgiebigen Dusche kommt MyLady frisch duftend aus dem Bad. Da ich bzgl. Romantik noch Entwicklungsnotwendigkeiten habe, sorgt hauptsächlich MyLady für eine sehr gemütliche Atmosphäre im Wohnzimmer. Nicht zuletzt kommt auch zum Schutz des Sofas eine kuschelige Decke darauf.
  • Dann legt MyLady sich hin und ich fange an, sie einzucremen. Ich gebe von der gut duftenden Lotion eine ordentliche Portion auf meine Hand, verteile sie in meinen Händen und fange mit einer ausgiebigen Fußmassage an. Über die Beine geht es weiter den Körper nach oben. Über die Körpermitte, die Brust bis hin zu den Schultern. Ich beschreibe das hier momentan eher nüchtern um selbst nicht wieder allzu sehr in Fahrt zu kommen. Ich sitze hier nämlich unverschlossen und habe ein strenges O-Verbot. Selbst Streicheln ist verboten. Selbst wenn ihr euch das nun in eurer schönsten, erregensten und grandiosesten Vorstellung ausmalt, trifft das nicht annähernd die überwältigend erlebte Realität: MyLady hat mich verschlossen, benutzt mich zu ihrem Lustgewinn und erhält allein dadurch schon einen besonderen Kick. Dann dirigiert MyLady mich in die Position, die einem Diener gebührt: Vor das Sofa auf den Boden unten zwischen ihre Beine. Auch dadurch erhält sowohl MyLady, als auch ich einen ungeahnten Kick und wir erkennen, dass es das ist, was wir beide schon so lange brauchen. Während sie sich Ihrer Lust voll und ganz hingeben kann, bin ich verschlossen und kann mich dem Gefühl des Dienens hingeben. Auf ungeahnte Weise steigen in mir ungewohnte sehr schöne Gefühle auf.
  • Offensichtlich sind wir auf noch nicht beschreibbare Weise miteinander verbunden. Auch wenn ich schon während der gesamten Massage auf unseren Energiefluß reagiere, ist auch bei mir die Reaktion extrem, als sie sich dem höchsten der Gefühle hingibt. Auch ich brauche ein Handtuch unter mir.
  • Als MyLady langsam wieder zur Landung ansetzt, betrachte und befühle ich meine Kronjuwelen und bemerke, dass die sehr kühl und bläulich sind und zeige dies, MyLady, nachdem sie tatsächlich wieder festen Boden unter den Füßen hat.
  • MyLady begutachtet es und nimmt recht schnell den Schlüssel um mich aufzuschließen. Nachdem wir uns ein wenig gesammelt haben, nimmt sie mich an der Hand und führt mich ins Schlafzimmer. Sie sagt: "Ich will mir das doch mal genau anschauen und mich mal intensiver um mein Spielzeug kümmern."
  • Bei diesen Worten liege ich schon auf dem Bett und MyLady sitzt zwischen meinen Beinen. Und auch hier gehe ich nicht allzu sehr in die Details um selbst bei der Beschreibung nicht schon wieder in Bedrängnis bzgl. dem O-Verbot zu kommen. So viel nur: Meine Fantasie hätte nicht ausgereicht, sich das erlebte vorzustellen, ... und das nach nur 3 Tagen unverschlossener "Zurückhaltung", 2 Tagen Keuschhaltung durch den Käfig und etwa 10 Stunden erneuter unverschlossener Zurückhaltung, die sich schon ein wenig als eine Aufgabe herausstellten. Was wird das nur mal werden, wenn MyLady beschließt, mich länger keusch zu halten?

2022-11-26 Tag 11 / Unverschlossen, ...

weil der Stau ja noch nicht so groß sein kann, ... oder?

  • In der Tat kann ich auf Grund dessen, dass MyLady am Abend zuvor sehr gnädig war, momentan auch ohne Verschluss sein, da sich noch kein Stau ergibt.
  • Corona hat mich aber doch auch noch ein wenig im Griff, weshalb ich um die Mittagszeit nochmals ins Bett gehe und längere Zeit schlafe.
  • Am Frühen Abend wünscht sich MyLady, dass ich sie streichele. Dem komme ich natürlich sofort nach und ich verwöhne sie. Die Pläne, die wir für den Abend hatten, verblasen im Angesicht der schönen Zeit, die wir uns auch heute wieder angedeihen lassen.
  • Es erregt mich ungemein, MyLady zu dienen. Entsprechend bleibt auch meine Unterhose nicht ganz trocken.
  • Auch wenn ich wieder mit den Füßen begonnen habe, sitze ich, nachdem ich sie am ganzen Körper gestreichelt habe am Ende auf dem Sofa und habe ihre Füße auf meinen Oberschenkeln liegen. MyLady spürt natürlich, dass mich das ganze nicht ganz trocken gelassen hat und fängt mit einem FootJob an, sagt aber: "Nicht kommen."
  • Ich halte mich zurück und bin noch weit weg vonm kritischen Bereich. Das ändert sich, als MyLady aufsteht und so über mich steigt, dass ihr Lustzentrum in unmittelbarer Nähe zu meinem Zepter ist. Mit einem "Nicht kommen" geht MyLady einen Schritt weiter. Erstaunlicherweise halte ich es beachtlich lange aus, bis ich "Stopp" sagen muss. Sie hört auf. Kurz drauf macht sie wieder weiter und dieses mal fehlt bei ihr nicht mehr viel, als sie aufhört. Sie sagt, dass sie dieses mal ebenfalls die positive Energie behalten möchte.
  • MyLady sieht, dass es mir eindeutig besser geht und sagt, dass ein weiterer Abstand nun wirklich nicht mehr nötig sei, bei all dem Kontakt, den wir jetzt eh schon hatten. So kommen wir in den Abend und auch anschließend kuscheln wir miteinander im Bett.
  • Wir genießen unsere positive Energie und beenden den Tag damit.


2022-11-27: Tag 12 / Weiterhin unverschlossen, ...
... trotzdem Reize vorhanden sind.



  • Damit tatsächlich alles rund um meinen Lingam wieder gut verheilen kann, beschließt MyLady, mich auch heute weiter unverschlossen zu lassen.
  • Durch das Schreiben hier, indem ich das Erlebte erneut durchlebe, werde ich durchaus schon wieder sehr heiß, kann mich allerdings doch gut zurück halten.
  • Wir essen zu Mittag und ich darf danach hier weiter schreiben. Ich lese ihr abschnittsweise den Blog hier vor und freue mich, dass er ihr sehr gut gefällt. Allerdings bekomme ich langsam ein schlechtes Gewissen, da der Blog doch sehr viel Zeit frißt, die ich besser mit "MyLady" verbringen kann. Daher werden künftige Updates wohl nicht mehr so lückenlos sein, wie im Moment und sich auf die tatsächlichen Highlights konzentrieren.


Bis dann
Nivo

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2022

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.01 sec.