Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: Ihr_joe)
  Mehr oder weniger 24h im chinesischen Vollkg
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
SeMoO Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

843xx


Spiele und experimentiere allein

Beiträge: 459

Geschlecht:
User ist offline
  Mehr oder weniger 24h im chinesischen Vollkg Datum:26.12.18 10:36 IP: gespeichert Moderator melden




Vorgestern, in der Hektik an Heiligabend habe ich es nicht geschafft, meine Räuberhöhle, äh Wohnung, auf ein erträgliches Maß an Ordnung zu bringen. Als Strafe habe ich beschlossen meinen chinesischen Voll-Kg vormittags zu tragen, während ich das Aufräumen nachhole, auch weil ich nochmal die Einstellungen geändert hatte und diese testen möchte.

Gesagt getan, gleich nach dem Aufwachen und noch vor dem Kaffee rein in das Ding und den Schlüssel natürlich in den Kitchen-Safe, der auf drei Stunden stand. Dann aber los und erstmal den Frühstückskaffee gemacht und mit der ersten Tasse zur ersten, leider obligatorischen Zigarette auf die Terasse. Als erste Kurzzeiterfahrung lässt sich feststellen dass das Ding sich jetzt zwar jetzt deutlich angenehmer tragen lässt aber immer noch reichlich unbequem ist.
Während ich draußen meiner Sucht fröhne, meldet sich das erste Problem: Der morgendliche Toilettengang. Die Blase zu leeren ist kein Problem aber das "große Geschäft". Ich habe den Gürtel zwar schon das eine oder andere Mal getragen aber immer so, dass ich nie in die Verlegenheit kam auch dieses dabei verrichten zu müssen. Naja, kurz gesagt da musste ich durch und es hat erstaunlich gut funktioniert, auch wenn das Reinigen umständlicher und schwieriger ist. Die entsprechende Öffnung im KG ist richtig positioniert und für meine Belange auch ausreichend groß dimensioniert.
Nach dem Badaufenthalt ging es mit drr Wohnung los. Dabei ist der KG durchaus hinderlich aber wenn man rausgefunden hat, wie man sich am geschicktesten bewegt und bückt, ist es machbar.
Kaum war ich fertig und wollte den Schlüssel holen, kam meine Schwester zu Besuch und meine Mutter rief zum gemeinsamen Mittagessen. Also hieß es noch eine Weile aushalten. Aber irgendwann war aber auch das geschafft und ich konnte aus dem Blechding raus. Eine schnelle Kontrolle ergab nur leichte Druckstellen an den Hüften und vom Schrittband wo es durch die Analöffnung breiter ist.
Inzwischen war es kurz nach 15 Uhr geworden und ich folgte einer Einladung meiner Bekannten und ihres Mannes zum Kaffee. Es waren angenehme und unterhaltsame Stunden. Mehr ist nicht dazu zu sagen.
Wieder daheim und von den Erfahrungen am Vormittag ermutigt UND weil ich vergessen hatte, den Bioabfall raus zu tragen, habe ich das Chinesenteil wieder angezogen und für ca zwei h mit Plug getragen. Das war keine Strafe, da nicht unangenehm, angenehm aber auch nicht.
Dann packte mich etwas der Übermut, denn ich entschied den KG über Nacht anzubehalten, wenn auch mit dem Hüftband um eine Stufe weiter. Schlüssel ist im Kitchen-Safe, der so gegen 07 Uhr öffnet.

So, die Nacht ist rum und das Ding ist so nicht tragbar: Der Platz für die Hoden ist zu knapp bemessen, man hat ständig Druck auf ihnen, was auf längere Zeit schmerzhaft ist. Bei den nächtlichen Erektionen, bzw Erektionsversuchen verklemmt sich die Eichel in der zu großen und sehr ungünstig geschnittenen Öffnung der Penisröhre, weiterhin drücken deren relativ scharfe Kannten dann mehr als unangenehm.
Dass sich die Silikonbänder lösen und es deshalb zusätzlich unangenehm wird, kommt noch hinzu, dass liegt aber eher daran, dass ich sie noch nicht verklebt habe um die Schrauben zum Einstellen später mal durch Nieten zu ersetzen.

Als Fazit für dieses Experiment stelle ich fest, dass der KG nur für das einsetzbar ist, wozu ich ihn tatsächlich angeschafft habe: Nämlich um stundenweise Plugs manipulationssicher tragen zu "dürfen". Das klappt allerdings ausgezeichnet.


Es kann der selbst der Geilste nicht rubbeln, wenn er nicht den Schlüssel hat...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.04 sec davon SQL: 0.00 sec.