Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: Ihr_joe)
  Eintragen/Testen eines chinesischen Voll-KGs
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
SeMoO Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

843xx


Spiele und experimentiere allein

Beiträge: 467

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Eintragen/Testen eines chinesischen Voll-KGs Datum:31.07.19 19:41 IP: gespeichert Moderator melden


Und weiter geht's nachdem alles wieder normal ist und mir der Alltag wieder er etwas Luft und Energie zum experimentieren lässt.
Diese Wo habe ich mir vorgenommen das Ding immer nach der Arbeit bis zum Aufstehen zu tragen und für die Arbeit dann die Schelle.
Klappt seit Sonntag Abend ganz gut. Keine Ödeme oder wunde Stellen. Mir gefällt das Tragegefühl zunehmend, bzw nach dem Ablegen in der Früh ist da trotz der Schelle eine ungewohnte, fast unangenehme Luftigkeit. Man fühlt sich dann weniger "behütet"
Es kann der selbst der Geilste nicht rubbeln, wenn er nicht den Schlüssel hat...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SeMoO Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

843xx


Spiele und experimentiere allein

Beiträge: 467

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Eintragen/Testen eines chinesischen Voll-KGs Datum:03.08.19 10:06 IP: gespeichert Moderator melden


Kleines Zwischenresümee:

Die Variante mit Schelle tagsüber und KG abends und nachts ist sehr praktikabel, nur das Wechseln etwas umständlich.
Den Kitchensafe hatte ich so eingestellt, dass ich mich sputen muss um nicht zu spät zur Arbeit zu kommen. Da ist keine Zeit um an sich selbst herumzuspielen. Nur Abends wäre es möglich, da vertraue ich mir selbst.
Eingestellt ist der Gürtel relativ eng, also am Hüftgürtel eine Stufe enger und die Röhre ein Loch tiefer, als ich es bisher beim "längeren" Tragen gehandhabt habe. Ist zwar in der ersten Stunde nach dem Anlegen unangenehmer aber danach, wenn sich alles "gesetzt" hat, sehr viel angenehmer. Allerdings ist der TV-Effekt sehr deutlich und ich muss ziemlich weite Hosen tragen, damit es nicht auffällt. Das zwar einfach so aber eigentlich nicht in meinem Sinn.
Beim Wechseln/Ablegen hat sich gezeigt, dass die Abdrücke vom zB. Hüftband zunehmend schneller verschwinden. Es tritt also tatsächlich eine gewisse Gewöhnung ein.
Ich werde deshalb diesen Versuch auf die nächste Woche ausdehnen.

Heute, am Samstag, habe ich bis jetzt auf den Wechsel verzichtet obwohl ich könnte. Bin mir noch unschlüssig ob ich den KG bis abends trage oder als Test bis morgen oder gar Montag früh durchtrage, dann würde aber mein samstägliches Ausgehen ausfallen und ich müsste mir ein Ersatzprogramm wie evtl. Kino überlegen.
Es kann der selbst der Geilste nicht rubbeln, wenn er nicht den Schlüssel hat...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SeMoO Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

843xx


Spiele und experimentiere allein

Beiträge: 467

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Eintragen/Testen eines chinesischen Voll-KGs Datum:03.08.19 14:36 IP: gespeichert Moderator melden


Ein Nachsatz zu den "Freuden" eines (beginnenden) Voll-KG-Trägers im Sommer:

Eine weite Hose, bei der der Gürtel über/auf dem Hüftband sitzt zu tragen, ist nicht das Problem. ABER das aus alter Gewohnheit über der Hose getragene und nur mäßig lange T-Shirt schon. Vor allem wenn man nicht an den KG denkt und sich öfters unbedacht am Supermarktregal bückt...
Dann rutscht es nämlich so hoch, dass das Hüftband sichtbar wird. Ist mir vorhin beim Einkaufen ein paarmal passiert.
Ob jemand was bemerkt hat, kann ich nicht sagen, obwohl es gut voll war.
Es kann der selbst der Geilste nicht rubbeln, wenn er nicht den Schlüssel hat...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
modex Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 344

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Eintragen/Testen eines chinesischen Voll-KGs Datum:03.08.19 23:00 IP: gespeichert Moderator melden


Wenn es Dir doch gefällt, ist doch ok. Jetzt extra neue Klamotten kaufen...dann hättest Du das Geld gleich in nen teuren KG investieren können
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SeMoO Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

843xx


Spiele und experimentiere allein

Beiträge: 467

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Eintragen/Testen eines chinesischen Voll-KGs Datum:04.08.19 10:13 IP: gespeichert Moderator melden


Nein, der TV-Effekt ist nicht so mein Ding. Ich nehme ihn nur in Kauf.
Hosen brauch ich mir nicht zu kaufen. Eine unbeabsichtigte Gewichtsreduktion 75 kg auf 68 kg (bei 174 cm) hat für eine entsprechende Auswahl im Schrank gesorgt.
Es kann der selbst der Geilste nicht rubbeln, wenn er nicht den Schlüssel hat...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Leader To
Fachmann





Beiträge: 62

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Eintragen/Testen eines chinesischen Voll-KGs Datum:04.08.19 11:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo in die Runde
Ich bin selbst auch im Besitz eines solchen China voll KG
Zu Anfang war es echt ungewohnt da die Einstellungen noch nicht perfekt waren.
Das Problem mit der Schraube habe durch absägen und selbstsichererer Mutter behoben.
Das mit der wulstt am Eingang der penisröhre habe ich auch schon bemerkt aber nur recht selten Probleme damit.
Bei mir ist eher das Problem das der Abfluss der Röhre zu hoch liegt und somit beim Wasser lassen nicht alles heraus läuft. Also entweder ein stopfen drauf oder durch unschöne Bewegung heraus bekommen.
Den Schlauch selbst habe ich schon entfernt.
Das größte Problem habe ich noch immer mit dem gummischutz des hüftbandes. Dieser lässt die Haut doch sehr kleben mit dem Ergebnis dezenter Rötungen und Druckstellen.
Auch das Spiel der oberen Röhrenbefestigung wurde durch distanzstücke behoben um eventuelles einklemmen zu verhindern.
Wenn man das frontschild etwas wölbt ist der Zugang zum kleinen Freund noch mehr gehindert.

Mein Fazit ist also:
Wenn das Problem mit dem Wasser lassen nicht wäre ist ein langes tragen kein Problem. Aber für Handwerker ist er nicht arbeitstauglich.


Sollte jemand Ideen haben bezüglich des Schutzes bin ich für Vorschläge offen.
Die schwächste stelle beim KG ist der oder die Keyholder/in
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SeMoO Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

843xx


Spiele und experimentiere allein

Beiträge: 467

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Eintragen/Testen eines chinesischen Voll-KGs Datum:04.08.19 13:55 IP: gespeichert Moderator melden


Das mit dem klebrigen Silikon tritt bei mir weniger auf.
Das Problem mit dem Wasserlassen erst seit dem die Röhre so tief hängt, wie sie es aktuell tut.

Dem Fazit von Leader To kann ich mich uneingeschränkt anschließen.
Es kann der selbst der Geilste nicht rubbeln, wenn er nicht den Schlüssel hat...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SeMoO Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

843xx


Spiele und experimentiere allein

Beiträge: 467

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Eintragen/Testen eines chinesischen Voll-KGs Datum:13.08.19 21:29 IP: gespeichert Moderator melden


Ein wenig geht es weiter:
Am Wochende habe ich den KG nur zum Ausgehen am Sa Abend nicht getragen. Montag und heute habe ich die Schelle zur Arbeit und den KG daheim und auch nachts getragen. Besonderes gibt es nicht zu berichten, ausser dass ich am WE das Taillenband wieder ein Loch enger getragen habe. Ist irgendwie praktikabeler. Sontag habe ich zusätzlich das Schrittband hinten eine Stufe enger gestellt.
Zunächst unangenehm, da die Anusöffnung nun direkt auf der Haut und damit in der Pofalte liegt. Die Ränder habe ich etwas umgebogen, damit ist es besser.
ABER wenn man das KG-Gedingens eine Weile trägt und sich tragetechnisch alles setzt, wurd es sehr tragbar, besser als vor den Änderungen. Heute habe ich versuchsweise das Hüftband für eine Stunde eine Stufe weiter getragen: Geht gar nicht, alles drückt und zwickt...
Jetzt wieder mit der engeren Einstellung ist alles wieder wie gewohnt.
Verstehen tue ich das nicht, macht aber nix.
Es kann der selbst der Geilste nicht rubbeln, wenn er nicht den Schlüssel hat...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(2) «1 [2] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.03 sec.