Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: Ihr_joe)
  Warten aufs Christkind
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 381

Geschlecht:
User ist offline
  Warten aufs Christkind Datum:15.12.20 16:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ihr Lieben und Bösen!

Eigentlich bin ich ja gute 40 Jahre über das Alter hinaus, in dem man noch mit wachsender Ungeduld auf die Bescherung gewartet hat. Dieses Jahr ist es ein bisschen wie früher, denn es gibt zu Weihnachten auf jeden Fall eine erotische Überraschung.

Im September hatten wir uns darauf verständigt, es mal mit einer längeren, klar definierten keuschen Phase zu probieren - bis Weihnachten. Somit bin ich gerade seit dreieinhalb Monaten keusch verschlossen, natürlich mit gelegentlichen kurzen Aufschlüssen, ca. 1x pro Woche. Jetzt ist das Ende der Zeitspanne fast erreicht, in der ich von durchgehender Keuschhaltung ausgehen konnte / durfte / musste und ich habe keine Ahnung, was nach Weihnachten passiert.

Ich habe meiner Frau einige Weihnachtswünsche genannt, von denen vielleicht einer erfüllt wird - oder auch nicht. Selbst wenn meine Frau sich dafür entscheidet, mir als Weihnachtsgeschenk einen dieser Wünsche zu gewähren, bleibt es sehr spannend: Neben Wünschen nach der Umsetzung einzelner Fetisch-Phantasien inklusive Höhepunkt ist auch der einfache Wunsch dabei, die Keuschhaltung um drei weitere Monate zu verlängern.

Am ersten Weihnachtstag bin ich schlauer, wobei ich dann zwar vermutlich weiß, wie es weitergeht, aber mich so oder so noch etwas gedulden muss, bis wir wieder ganz alleine im Haus sind. Davor passiert bestimmt nichts - und danach vielleicht auch nicht.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Blacklove
Einsteiger





Beiträge: 14

User ist offline
  RE: Warten aufs Christkind Datum:15.12.20 18:01 IP: gespeichert Moderator melden


Lieber Mike,
da hast du ein Geschenk gewählt, um das dich viele hier beneiden werden.
Die Unsicherheit, was geschehen wird, ist für mich einer der wichtigsten Kicks im BDSM-Umfeld - einer Partnerin die Möglichkeit zu schenken, ein Geschenk nach ihren Wünschen zu interpretieren und umzusetzen.
Was soll ich dir und deiner Holden jetzt wünschen? Fröhliche Ungewissheit
GLG Blacklove
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 381

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Warten aufs Christkind Datum:16.12.20 19:06 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Blacklove,

ob ich mich gerade in einer beneidenswerten Situation befinde, ist sicherlich eine Frage des Blickwinkels - und der Entscheidung meiner Frau. Wer unverschlossen von einer Herrin und strenger Keuschhaltung träumt, sieht das möglicherweise anders als jemand, der schon über 100 Tage keusch ist. Sollte meine Frau tatsächlich die drei zusätzlichen keuschen Monate wählen, würde ich mich einerseits freuen und gleichzeitig denken: "Wen die Götter strafen wollen, dem erfüllen sie seine Wünsche."

Ich finde meine Keuschhaltung im Prinzip gut und richtig, u.a. weil ich den Eindruck habe, dass es meiner Frau guttut, aber man kann trotzdem ein Bild anschauen, auf dem eine verführerische Dame ihren Partner gerade mit den Mund verwöhnt, und neidvoll denken: "Hätte ich auch gerne - "never inside" ist wirklich blöd!"

Auf jeden Fall vielen Dank für deine Wünsche - die Ungewissheit ist auf jeden Fall vorhanden.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Plug and Play
Fachmann

Oberfranken




Beiträge: 71

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Warten aufs Christkind Datum:17.12.20 01:33 IP: gespeichert Moderator melden


Die Hoffnung stirbt zuletzt! So funktionieren doch die meisten Menschen.

Viel Glück, vielleicht darfst du ja in wenigen Tagen mal!

Aber auch wenn nicht, deine Liebe wird sich bestimmt etwas einfallen lassen haben, um dir Weihnachten doch gewissermaßen zu versüßen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2564

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Warten aufs Christkind Datum:17.12.20 09:12 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Eigentlich bin ich ja gute 40 Jahre über das Alter hinaus, in dem man noch mit wachsender Ungeduld auf die Bescherung gewartet hat. Dieses Jahr ist es ein bisschen wie früher, denn es gibt zu Weihnachten auf jeden Fall eine erotische Überraschung.


Hm?

Ist doch toll, was es wohl sein wird.
Du hast Wünsche geäußert und hast jetzt Angst, dass sie erfüllt werden könnten?

Entweder waren es die falschen Wünsche oder Dein Kopf hat Dir einen Streich gespielt.


Fröhliches warten,
dann hast Du die Bescherung ...
Ihr_joe
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
NEU Vergewaltigt!
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 381

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Warten aufs Christkind Datum:17.12.20 12:30 IP: gespeichert Moderator melden


@ Plug and Play

Vielen Dank für guten Wünsche. Und ja, irgendetwas Schönes von meiner Frau gibt es zu Weihnachten bestimmt - auch wenn unter Umständen der Sekt das einzige Spritzige bleibt.

@ Ihr_joe

Nein, Angst habe ich nicht und mit den Wünschen ist auch nichts verkehrt, die sind keiner spontanen Kopfkino-Eruption entsprungen, sondern gründlich bedacht.

Es ist vielleicht mit einem sonnigen Urlaubsmorgen in den Bergen zu vergleichen, an dem man sich zwischen Badesee und Gipfeltour entscheiden muss. Beide Optionen sind reizvoll und führen wahrscheinlich am Ende zu einem tollen Erlebnis, aber auf halbem Weg zum Gipfel kann einem schon der Gedanken durch den Kopf schießen, dass es am See bequemer gewesen wäre.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2564

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Warten aufs Christkind Datum:17.12.20 20:10 IP: gespeichert Moderator melden


@ Mike Orca

Mit Bedacht, dann bleibt doch zu hoffen, dass Du sowohl Gipfel überqueren und Seen erleben darfst. Wenn das möglich ist. Solange meine Frau meine Herrin war, habe ich bei solchen Festen immer ein Geschenk bekommen.

Natürlich wusste ich nicht was, aber es war immer etwas Besonderes. Dinge an die ich mich noch Jahre später erinnere. Zu der Zeit war eh nichts mehr mit ... aber dafür haben wir, um es blumig auszudrücken, mit großer Freude im Burgkeller gespielt.

Insofern frage ich mich, wäre es nicht schöner, wenn Deine Wünsche nur sinngemäß aber nicht wörtlich erfüllt würden.
Dann würde aus der Bergwanderung ein Erlebnispfad mit dem Besuch eines Wildwassers und der Überwindung unbekannter Furten mit einem Besuch eines herrlichen Badesees, der für Dich aber gesperrt ist, bis Du Dir die Genehmigung erarbeitet hast, vielleicht?

Insofern die besten Wünsche
Ihr_joe

PS: Natürlich schüren Deine Wünsche Dein Kopfkino, was wäre wenn SIE den Badesee (wählen würde) gewählt hätte?

Kopfkino, für mich war die Wirklichkeit immer besser, intensiver, echter. Ich weiß auch, dass meine Herrin oft etwas geplant hat, was dann so nicht zu Augenblick passt und anderem weicht. Nicht egal, es war unvergleichlich und passend.

Aber gut Du bist nicht ich und Du hast andere Vorstellungen, Wünsche und Ziele.





[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 17.12.20 um 20:13 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
NEU Vergewaltigt!
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 381

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Warten aufs Christkind Datum:18.12.20 08:39 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Insofern frage ich mich, wäre es nicht schöner, wenn Deine Wünsche nur sinngemäß aber nicht wörtlich erfüllt würden. ... Natürlich schüren Deine Wünsche Dein Kopfkino, was wäre wenn SIE den Badesee (wählen würde) gewählt hätte?

@ Ihr_joe
Mein Einfluss auf das, was passieren wird oder auch nicht, hat in dem Moment geendet, in dem ich meiner Frau einen Briefumschlag mit den Wünschen gegeben habe. Welche Option meine Frau jetzt auch wählt - wörtliche oder sinngemäße Erfüllung eines Wunsches, vielleicht aber auch eine eigene, ganz andere Idee - das kann ich jetzt nur noch abwarten und werde es dann als Geschenk dankbar annehmen.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 381

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Update: Osterüberraschung Datum:06.04.21 11:44 IP: gespeichert Moderator melden


Nach Weihnachten sind letzlich zwei von meinen Wünschen erfüllt worden - ein Fetisch-Wunsch, zu dessen Erfüllung kein Orgasmus gehörte, und die Verlängerung der konsequenten Keuschhaltung bis Ostern.

Inzwischen haben wir uns kurz darüber ausgetauscht, wie es jetzt nach Oster weitergehen soll. Ergebnis: Aus der langen, aber befristeten Keuschhaltung wird nach der Entscheidung meiner Frau eine zeitlich unbegrenzte Keuschhaltung. Die neue Regel ist einfach - ich darf nicht abspritzen und habe keusch zu leben. Meine Frau kann die Vereinbarung kündigen, ich nicht.

Meine Gefühle dazu sind immer noch zwiespältig. Einerseits habe ich die Entwicklung zur kompletten Keuschhaltung selbst immer weiter voran getrieben, weil es sich richtig anfühlt - für uns beide. Andererseits ist es schon ein komischer Gedanken, mein Orgasmus im August 2020 könnte tatsächlich mein letzte Orgasmus überhaupt gewesen sein.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
eingsperrter !
Einsteiger





Beiträge: 19

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Warten aufs Christkind Datum:06.04.21 13:02 IP: gespeichert Moderator melden


@ Mike Orca:
Ich gratuliere ! Ich werde noch nicht dauerhaft keusch gehalten, würde es mir aber definitiv wünschen. Meine aktuelle Keuschhaltungsperiode begann am 13.02.2021 und wird bis zum 1. Mai dauern (ohne O. etc.; nur Hygiene). Danach wird zwischen mir und (v.a.) meiner Frau und KH entschieden wie's weitergehen soll. Entweder Peniskäfig "light", also nicht ganz so streng im Sommer, oder konsequenter Dauerverschluss mit Erektions- und Orgasmusverbot.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 381

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Warten aufs Christkind Datum:07.04.21 22:32 IP: gespeichert Moderator melden


@ eingsperrter !
Ich weiß zwar nicht, ob ich eher Glückwünsche oder Beileidsbekundungen angemessen fände,aber so oder so: Danke!

Wenige Tage nach der Entscheidung, durch die aus einer langen keuschen Phase mit vereinbartem Ende eine unbegrenzte, möglicherweise lebenslange Keuschhaltung geworden ist, kann ich dir natürlich noch nicht von Erfahrungen berichten oder gar Ratschläge geben. Ich hoffe halt, dass wir für uns den richtigen Weg gewählt haben und wünsche deiner Frau und dir ebenfalls eine gute Entscheidung.

Ich habe noch viele Ideen im erotischen Bereich, Wege zum Orgasmus, die wir nie ausprobiert haben und die ich mir sehr schön vorstelle. Der Gedanken, dass es dazu wohl nie mehr kommen wird und Teasing bis zum Höhepunkt genauso der Vergangenheit angehört wie richtiger Sex, ist schon heftig. Ich bin allerdings recht optimistisch, dass die Vorteile wie z.B. unser besonders harmonisches Miteinander seit meiner Keuschhaltung den hohen Preis wert sind, aber man sollt schon daran denken, dass der dauerhafte Verzicht auf sexuelle Befriedigung keine Kleinigkeit ist.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.01 sec.