Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren in unseren KGforum-Chatraum(Rocketchat)
  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel selbstgebaut (Moderatoren: Bulli31)
  SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
nebuka
Einsteiger





Beiträge: 9

User ist offline
  SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:08.11.23 20:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

Ich habe vor einigen Monaten mal einen Post gemacht und darin angedeutet, dass ich weitere Projekte am Laufen habe. Nun, ich darf euch voller Stolz mitteilen, dass ich alles fertiggestellt habe und präsentiere euch hier das Ergebnis! Ich bin so begeistert, dass ich dem Gürtel den Namen SecondSkin gegeben habe, und ihr könnt ihn unter www.kink-knack.com auch etwas näher anschauen.

Meine Designphilosophien waren Flexibilität und Anatomie, das heisst ich wollte einen Voll-KG, der möglichst der männlichen Anatomie verläuft und gleichzeitig aber keine Flexibilität einbüsst, damit er auch über längere Zeit tragbar bleibt. Die Sicherheit sollte eine Folge dieser Prinzipien sein. Ich verwende dazu ein Kabelsystem und konnte dadurch die starren Teile auf den Peniskäfig und das Schloss reduzieren, was sich sehr positiv auf den Komfort auswirkte. Ich konnte den KG nach dem Einstellen gleich eine Woche ohne Probleme tragen (inkl. auf dem Bauch schlafen) und muss sagen, dass er aus meiner Erfahrung der komfortabelste und gleichzeitig sicherste KG ist, den ich je getragen habe!

Hier nun ein paar Details und Bilder des Teils:
- Der KG wird um die Taille getragen. Das Taillenband besteht aus drei einzeln geführten Drahtseilen, was den Druck besser verteilt, die Haut darunter besser atmen lässt und eine enge, super angepasste Form ermöglicht.
- Das flache Schloss trägt nicht auf, stört nicht beim Tragen von Hosen mit Gürtel und ist unter Kleidung unsichtbar.
- Die perforierte Penisröhre erleichtert die Hygiene und die enge Kabelführung um die Hoden erhöht den Komfort und verringert die Ausbeulung. Die Hoden sind frei und finden sich bei Bewegung/Sitzen ohne einklemmen zurecht.
- Das geteilte Schrittkabel führt die Kabel um das Steissbein herum, so dass auch längeres Sitzen kein Problem ist. Plus, kein starres Rückenteil mehr, auch anlehnen und liegen sind problemlos möglich.








Ich bin gespannt auf euer Feedback! Bei Fragen könnt ihr mir gerne hier schreiben oder eine Nachricht via Website schicken

Grüsse,
nebuka
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 1460

Geschlecht:
User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:08.11.23 21:21 IP: gespeichert Moderator melden


Sieht ja gar nicht mal so unchic aus!


FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bjoern70
Fachmann



Seid nett zu den Normalos - es hätte auch uns treffen können...

Beiträge: 68

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:08.11.23 21:54 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo nebuka,
vorweg vielen Dank für den inspirierenden Ansatz & die schönen Bilder.
Du hattest Feedback erbeten, daher hier einige Anmerkungen:
1. Die verwendeten Materialien bleiben unklar - "Stahl" gibt es in hunderten Ausführungen, auch wenn es bei direktem Hautkontakt nur wenige Optionen gibt, die auf längere Sicht "tragbar" bleiben. Allerdings fehlen darüber & auch über die verwendeten Kunststoffe jegliche Informationen, was auf mich als Interessent und vermutlich auch auf alle Allergiker erst einmal abschreckend wirkt.
2. Die auf den Bildern erkennbare Verarbeitung ist für einen Eigenbau klasse - aber als Kaufprodukt fehlt da einiges an Oberflächengüte und Kantenglättung, beispielsweise an den großen Bohrungen im Hüftband oder bei den Drahtverschraubungen. Zudem sieht die Optik mit den unterschiedlich dicken Schläuchen auch etwas seltsam aus - auch wenn mir klar ist, dass weniger Material zwischen den Po-Backen den Tragekomfort erhöht.
3. Die Lösung mit den Drahtseilen bietet die grundsätzliche Möglichkeit, das Hüftband einzustellen. Allerdings ist nicht klar, wo der zusätzliche cm am Ende vom Draht bleibt, den man für den Tragekomfort nach den Weihnachtfeiertagen benötigt...
4. Auf Deiner Webseite fehlen u.a. AGBen und Angaben zum Impressum. Auch dies ist für mich als Interessent ein hartes Abbruchkriterium - selbst in Fake-Shops findet man mehr Informationen als im aktuellen Zustand Deiner Webseite. Sofern Du ernsthaft vorhast in die kommerzielle Vermarktung einzusteigen, solltest Du diese Informationen zeitnah nachziehen. Eine professionelle juristische Beratung kann Dir zudem unangenehme Überraschungen mit Kanzleien ersparen, die auf Abmahnungen spezialisiert sind.

Viel Erfolg mit Deiner tollen Idee wünscht
Björn
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
nebuka
Einsteiger





Beiträge: 9

User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:09.11.23 00:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Björn,
Vielen Dank für dein Feedback! Es gibt noch viel zu lernen... und deine Punkte sind berechtigt. Hier ein paar Antworten, so weit ich sie momentan habe:
1. Die verwendeten Materialien sind hauptsächlich Edelstahl und Silikon (mehr dazu noch in Punkt 2). Wobei es natürlich auch bei Edelstahl wieder verschiedene Zusammensetzungen gibt; den genauen Typ werde ich bei einer Fertigung angeben müssen.
2. Bezüglich Oberflächenvergütung hast du natürlich recht. Gewisse Arbeiten habe ich professionell ausführen lassen (biegen, schweissen). Beim Hüftband war ich mir nicht ganz sicher, ob mein Design gut ist, und deshalb habe ich einige Teile selber aus Edelstahl und Aluminium gefertigt, damit ich es ausprobieren kann. Das ist sicher sichtbar. Alle Alu-Teile werden mit Edelstahl ersetzt. Bezüglich Optik: Nehm ich gerne auf, bzw. ich kann nur sagen, dass es aus meinen Tests so am bequemsten ist.
3. Genau hingesehen und auch richtig erkannt. Die Version in den Bildern ist tatsächlich im Hüftband nicht einstellbar (ich habe den Satz auf der Website entfernt). Ich habe eine Lösung dazu erarbeitet, die es aber leider nicht in diese Version geschafft hat (siehe weiter unten).
4. Das sind sehr gute Inputs, die ich mir anschauen muss!

Mir geht es momentan darum, von Interessenten (wie dir ) erstes Feedback ausserhalb meiner Werkstatt zu erhalten, um herauszufinden, ob grundsätzlich Interesse an diesem Design bestände. Das wäre für mich die Motivation, eine nächste Version mit all euren Inputs zu machen und so zu einem hochwertigen Produkt zu kommen: Ein leichter, flexibler, bequemer und sicherer Voll-KG.

Ich hoffe auf noch viele weitere Kommentare .

Grüsse,
nebuka
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kochy25
Professional Dealer



Wunsch ist wunsch - also bück dich Fee!

Beiträge: 403

Geschlecht:
User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:09.11.23 08:20 IP: gespeichert Moderator melden


Das ist bislang meiner Meinung nach die gelungenste Variante eines kg Selbstbaus - die mir zu Gesicht gekommen ist.
Für mich als Besitzer eines Wohlstands Gewölbe stelle ich mir allerdings die Frage - wie ist dann die Sicherheit (gegen nach unten abstreifen) gegeben - wenn der umfang in Der Taille größer oder gleich ist mit der Hüfte? Schließlich muss das ganze ja irgendwo mechanisch an einem "biologischen aufhänger" so sitzen, das ein (ungewolltes) abstreifen nicht möglich ist.
Dann stelle ich mir die Frage - ob sich nicht irgendwie die Haut/Haare zwischen die einzelnen Seile und diesen Abstands haltern da zwischen schieben kann und es "zwickt".

Wie sieht es aus mit der Reinigung verschlossen? Das ist ja (speziell für Langzeitverschluss/fern Geschichten) immer so der Kasus knacktus des ganzen.

Wie das mit der Verstellbarkeit in der Praxis gelöst ist (also wo das zuviel Draht hin soll bzw zu wenig her kommt) würde mich im einzelnen echt interessieren und auch wie dann die Befestigung im Einzelfall gelöst ist - das der Träger im verschlossenen Zustand da nicht dran Fummeln kann.

Was die Interesse daran angeht - interessiert bin ich. Ich würde mich auch für eine Art Test anbieten. Ich habe selbst auch schon das ein oder andere in der Richtung konstruiert.

So als Tipp am Rande - mach mal eine art Kalkulation - was sowas dann am Ende "in Serie" kosten würde für den Endkunden (so das bei dir augh was hängen bleibt). Den cs500 der hier im Schrank hängt hat rund 500€ gekostet.


Gruß Marco

Was Kuckst Du?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
nebuka
Einsteiger





Beiträge: 9

User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:09.11.23 22:00 IP: gespeichert Moderator melden


@Moira: Vielen Dank (hab ich noch vergessen)!

Hallo Marco,
Danke für deine Kommentare .
Bei Taillengürtel muss es quasi gegeben sein, dass der KG um die Taille enger sein muss als das man ihn über die Hüfte abstreifen könnte, und das ist bei meinem Modell auch so. Wenn das nicht der Fall ist, dann denke ich ist das Tragen von Taillen- und Hüftgürteln vermutlich nicht geeignet.
Bei mir hat nichts gezwickt zwischen den Seilen. Vielleicht gäbe es hier mehr Feedback von Personen mit etwas mehr Körperbehaarung am Bauch/Rücken .
Die Reinigung empfand ich als grossen Pluspunkt bei diesem offenen Design. Durch die einzelnen Seile zirkuliert mehr Luft zu der Haut unter dem Taillenband, was z.B. Schweissbildung vermindert. Unter der Dusche können der Schritt und die Hoden praktisch normal gereinigt werden. Und mit dem Duschstrahl direkt in den Peniskäfig wird auch dort alles mal durchgespült, wobei die Perforierung dann auch dafür sorgt, das auch alles wieder trocken wird durch verbesserte Luftzirkulation (ein Problem, dass ich bei anderen KGs immer hatte...).
Meine Lösung zur Verstellbarkeit ist, die Edelstahl-Bleche am Taillenband etwas zu verlängern und an den Enden mehrere Löcher zu machen, also mehrere kleinere Löcher anstelle des einen grossen Lochs. Dazu würde ich die Verschlussplatte etwas anders gestalten müssen, werde sie aber weiterhin so flach wie jetzt halten. Mit dieser Methode bleiben die Drahtseile am Taillengurt gleich lang, aber man könnte trotzdem den Gurt auf jeder Seite sagen wir 3cm in der Länge verändern. Hier ist mir schon wichtig, das der Gurt richtig sitzt und so eingestellt werden kann. Falls es doch nicht (mehr) passen sollte, braucht es nur 2-3 Meter neues Stahlseil und etwas Silikonschlauch, um neuen Körpermassen gerecht zu werden. Die Schrittseile können an den Klemmen am Peniskäfig verändert werden, wobei überschüssiges Seil in den Röhrchen des Peniskäfigs verschwindet.
Die Schraubenköpfe befinden sich innen, so dass es im verschlossenen Zustand keinen Zugang gibt. Ich habe mir auch überlegt, Sicherheitsschrauben zu verwenden, um es noch etwas schwieriger zu machen.

Ich bin gerade in der Abklärung mit einigen Metallbearbeitern über Herstellungsmethoden, deshalb ist eine Kalkulation noch etwas schwierig. Wobei 500€ wohl nicht allzu weit daneben liegen dürfte. Ich werde den Preis aktualisieren, wenn ich mehr Informationen zusammen habe.

Ein Tester wäre natürlich super! Ich hoffe, dass ich es zu einer Prototypen-Serie mit fixem Herstellungsprozess und einer Überarbeitung mit euren Inputs schaffe. Dann nehme ich das Angebot gerne an .

Grüsse,
nebuka
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bjoern70
Fachmann



Seid nett zu den Normalos - es hätte auch uns treffen können...

Beiträge: 68

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:10.11.23 00:57 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo nebuka,
hier weitere Gedanken:
1. Die Namensgebung Deines Gürtels ist nicht eindeutig, sodass Dein Produkt mit einer Suchmaschine nicht sofort gefunden wird. Es wäre zudem ärgerlich, wenn Du damit eventuell bestehenden Marken-/Namensrechte verletzen solltest.
2. Sofern Deine Idee kommerziell erfolgreich werden sollte, werden recht schnell billige Nachbauten aus China auf den Markt drängen. Hast Dich schon über die Möglichkeiten zum Schutz Deines geistigen Eigentums schlau gemacht, beispielsweise eine Patent- oder Gebrauchsmusteranmeldung?
3. Ein technisches Detail: Hattest Du schon eine Variante angedacht, die mit einem einzigen langen Drahtseil auskommt? Das Hüftband benötigt dann an den Enden 180° Biegungen in passenden Radien und vermutlich eine ungerade Anzahl von Übergängen zwischen linker und rechter Hälfte, aber der Vorteil dabei ist, dass es nur zwei Drahtenden zu verstauen gibt.
4. Noch ein technisches Detail: Bei den Käfigmodellen ist das Herausziehen des schlaffen Inhalts kein Problem. Beim CS100 schaffe ich das auch, wenn Hüft- und Schrittband nicht knalleng eingestellt sind. Eventuell lässt sich die Sicherheit durch eine optionale Platte oberhalb der Röhre noch erheblich steigern.

Gruß
Björn

Edit: Noch 'ne Idee...

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Bjoern70 am 10.11.23 um 01:08 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
nebuka
Einsteiger





Beiträge: 9

User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:10.11.23 15:10 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Björn,
Wieder interessante Punkte.
1. Muss ich auch genauer anschauen, aber ich glaube nicht, dass der Name andere Rechte verletzt. Ist aber auch nicht so, dass ich den Namen nicht noch ändern könnte.
2. Gegen Nachbauten kann ich nicht viel machen. Der Hauptunterschied zu billigen Nachbauten muss der Qualitätsunterschied und Support sein. Es gibt Möglichkeiten, das Design zu schützen, aber inwiefern das international möglich ist, scheint mir fragwürdig (ich meine falls ich das Design in Europa schützen würde, wäre es trotzdem erlaubt, es irgendwo ausserhalb zu kopieren). Ein allgemeines Patent ist hier nicht möglich, weil wohl kein "innovativer Schritt" vorhanden ist... abgesehen davon wäre das viel zu teuer (mehrere 10'000 Euro). Ich denke, auch andere KG-Hersteller heben sich über die Qualität von Nachahmern ab, wobei ich zugeben muss, dass ich nicht weiss, ob sie ihr Design irgendwie geschützt haben.
3. Ja, das habe ich mir auch überlegt. Schlussendlich habe ich aber weniger Vorteile gesehen bzw. keine elegante Lösung der Seilführung gefunden. Hast du etwas im Kopf? Hinzu kommt, dass zwischen den einzelnen Klemmen im Taillenband die Seile nicht genau gleich lang sind, und das ergibt eine angepasste 3D Form (z.B. ist in einem Abschnitt das obere Seil etwas länger als das untere, dann formt sich das Band nach unten; im nächsten Abschnitt kann wieder anders "gebogen" werden). Diese kleinen Anpassungen direkt in ein einzelnes Seil zu bringen fand ich unpraktisch, mehrere Seile liessen mir hier etwas mehr Freiheit.
4. Ich habe den KG doch auch recht eng getragen, was aber wegen der Flexibilität nicht unangenehm war. Ich habe noch so eine Anti-Pullout-Platte rumliegen und werde das noch ausprobieren, bzw. als Zubehör anbieten.

Gruss,
nebuka
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bjoern70
Fachmann



Seid nett zu den Normalos - es hätte auch uns treffen können...

Beiträge: 68

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:10.11.23 17:18 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo nebuka,
zu 2.: Es gibt mehrere Patente u.a. von Neosteel, Stephan Torster (Fetish-Felix), Petra Kempf (My-Steel) und den CB x000. Die findet man per Online-Recherche beim Europäischen Patentamt.
zu 3.: Mir schwebten Klemmen mit U-förmigen Führungen für das Drahtseil an beiden Enden des Hüftbands vor: Wenn die Klemmen offen sind, kann das Seil verschoben werden & damit das Hüftband angepasst werden. Wenn die Klemmen zugeschraubt sind, dann behält das Hüftband seine Form. Eventuell reichen dann (neben einer Abzweigung für die Drahtbahnen zum Schritt) Silikonverbinder im restlichen Hüftband aus, um die einzelnen Drahtbahnen nebeneinander zu halten.

Gruß
Björn
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
KK 2
Freak

ANNABERG


Was heut nicht wird,wird morgen

Beiträge: 82

Geschlecht:
User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:10.11.23 17:47 IP: gespeichert Moderator melden


Das Design ist Interessant, aber einige Voll-KG-Nutzer wollen auch das Glockenspiel mit Geschützt haben!
Bei deiner aktuellen Variante ist u.a. Ballbusting noch Möglich und wohl noch Schmerzhafter als ohne KG!?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Aragon Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Lübeck


Kluge Menschen suchen sich die Erfahrungen selbst aus, die sie zu machen wünschen.

Beiträge: 222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:12.11.23 11:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo nebuka,

ja, es ist ein formschöner Gürtel!
Aber zwei Anmerkungen zur Sicherheit:
1. Es dürfte, wie schon von anderer Stelle gesagt, ein "rausziehen" durchaus unbemerkt machbar sein...
2. diese Steckschlösser als "sicher" zu bezeichnen halte ich für völlig falsch. Die sind andere als sicher! Davon gibt es (gefühlt) drei Varianten, und somit passt jeder Schlüssel fast überall bei den Dingern.
Aber ein zusammenhalten der Bauteile können sie schon.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kochy25
Professional Dealer



Wunsch ist wunsch - also bück dich Fee!

Beiträge: 403

Geschlecht:
User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:16.11.23 01:08 IP: gespeichert Moderator melden


@nebuka

Für einfachere Kommunikation für die Test Phase spam ich dir mal per pn meine Handy Nummer für WhatsApp.

Es gab mal - als ich selbst auch mal mit Eigenbauten beschäftigt war - die idee, den hüft/bauch Gurt ähnlich zu konstruieren wie bei einer Armbanduhr - so aus Segmenten. Leider ist das bei mir Mangels konstruktiven Möglichkeiten nur bei einer Idee geblieben. Ich streue das hier nur mal so ein vielleicht greift das doch mal wer auf.

Die Idee mit dem Drahtseil am sich ist allerdings so absolut neu nicht - zumindest habe ich etwas in der art schon irgendwo gesehen. Bei deiner Konstruktion sind allerdings 3 parrallele Seile - die das ganze wahrscheinlich sehr viel bequemer machen.

Eine frage zum Schloß: ist das so ein Schließzylinder den du mit Schlüssel zu schließen musst oder ein Bügel Schloß welches auch ohne Schlüssel zugedrückt werden kann. Letzteres wäre so für Ferngeschichten - wo gewissermaßen nur ein Schloss ohne Schlüssel zugeschickt wird sicherlich interessant und spannend - da eine Internet fähige Schlüssel Box bislang nicht greifbar ist.


Ich habe in den anderen Kommentaren was zum Thema Patent - und China gelesen: die Chinesen scheren sich nichts um ein Patent - wenn es lukrativ ist bauen die das einfach nach - fertig.


Gruß Marco


Was Kuckst Du?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bizarrer Meister
Einsteiger

Schweiz




Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:16.11.23 14:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Wow jemand aus der schweiz der so einen kg macht. Sieht interessant aus dein teil…
- das schloss müsste sicher überarbeitet werden die schlösser so sind einfach zu knacken.
Ansonsten sieht er gut aus falls du probeträger suchst kannst dich ja mal melden😉
Die ähnlichen modelle von china hatte ich auch schon getestet sind weder sicher oder so eng das sie nicht tragbar sind.

Grüsse aus der schweiz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
nebuka
Einsteiger





Beiträge: 9

User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:22.11.23 20:40 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

Ich wollte eigentlich schon früher antworten, aber ich konnte für einige Tage das Forum nicht aufrufen. Aber jetzt geht es ja wieder, los geht's:

@Björn: Danke für die Patentrecherche. Es ist ein schwieriges Thema, weil unter Umständen nur ein sehr "schmales" Patent überhaupt möglich wäre, was einfach umgangen werden könnte. Zudem ist der weltweite Schutz ungeheuer teuer. Sich erfolgreich gegen Patentverletzungen wehren (sagen wir mal es gäbe eine Kopie aus China), selbst mit aktivem Patent, ist dann auch nochmals eine andere Geschichte. Alles in allem sehe ich nicht, dass sich dieser Aufwand lohnt. Die Idee mit den U-förmigen Führungen nehme ich nochmals auf. Grundsätzlich wäre ein langes Seil schon besser als mehrere kürzere, ich habe vielleicht einfach noch nicht die richtige Methode gefunden. Die Klemmen kann ich nicht mit Silikonabstandhaltern ersetzen, weil diese Klemmung dem Gurt Stabilität gibt.

@KK 2: Die Hoden auch einzuschliessen hab ich mir auch überlegt. Beim aktuellen Design sind sie aber absichtlich frei. Einerseits finde ich es persönlich bequemer, wenn sich die Hoden bewegen können, so finden sie sich in verschiedenen Posen (sitzen, gehen, sich bücken, ...) selbst zurecht. Andererseits müsste ich ein zusätzliches Schloss in den Käfigteil einbauen, sonst kann man den Gurt nicht anlegen. Das wollte ich momentan noch nicht ausarbeiten. Eine Möglichkeit der Herstellung ist jedoch 3D Metalldruck, und da sähe ich die Möglichkeit, einen entsprechenden Hodenkäfig zu gestalten. Eventuell müsstest du dich auf Version 2 gedulden . Und ja, ballbusting ist immer noch möglich; zur Schmerzhaftigkeit kann ich keine Aussage treffen :P.

@Aragon: Ein Rausziehen ohne PA ist immer möglich... Meine Methode, das so schwierig wie möglich zu machen, ist, die Drahtseile so nah und eng wie möglich entlang dem Körper zu führen. Das hat sich subjektiv recht sicher angefühlt, sicherer als meine bisherigen Gürtel. Björn hat auch schon eine Anti-Pullout-Platte angesprochen, das muss ich noch ausprobieren. Mit den Steckschlössern hast du natürlich recht... Ich wollte ein möglichst flaches Design, aber da müsste ich mir wohl nochmals etwas Sichereres überlegen. Hast du Vorschläge?

@kochy: Es gibt segmentierte Gurte, mir kommt ein China Modell in den Sinn. Das Drahtseil ist quasi die unendlich segmentierte Version davon, was mir sinnvoll erschien. Richtig, neu ist die Drahtseit Idee nicht, aber so wie ich sie verwende, habe ich es noch nicht gesehen: 3 parallele Seile, um den Druck zu verteilen und mit Klemmen eine spezielle 3D Form zu erzeugen, eliminieren eines starren Rückenteils, und geteiltem Schrittband mit der gleichen Drahtseilmethode. Ja, momentan ist es ein Schliesszylinder. Ich habe mal mit einem Tubusschloss rumexperimentiert, welches geeignet wäre für dein Szenario. Ich schau mir das nochmals an!

@Bizarrer Meister: Danke . Ja, Probeträger sind willkommen. Ich melde mich per PN. Ich hoffe doch, dass mein Modell sicherer und bequemer ist .

Grüsse,
nebuka
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
nebuka
Einsteiger





Beiträge: 9

User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:17.05.24 15:03 IP: gespeichert Moderator melden


Ich versuche, diesen Thread nochmals aufleben zu lassen.

Liebe community,

Nach einigen Monaten Hintergrundarbeit darf ich euch mitteilen, dass das Projekt weitergelaufen ist! Ich habe jemanden aus dem Forum getroffen, der mich dabei unterstützt hat und wir können euch nun den fertigen SecondSkin KG vorstellen .

Ich habe das ganze Design überarbeitet, hier die wichtigsten Informationen:
- Der KG kann als Hüft- oder Taillenversion getragen werden.
- Die Grundidee mit parallel geführten Seilen ist geblieben (jetzt 4 anstelle von 3 Seilen). Der KG ist flexibel, schneidet aber nicht ein. Am Rücken befindet sich kein starres Teil, dass beim sitzen stören könnte.
- Der Käfig wird massgeschneidert aus Edelstahl 3D gedruckt und poliert. Das Design ist neu (enger am Körper und anatomisch bequemer), die Perforierung zur Hygiene ist geblieben.
- Neu ist die Verstellbarkeit des Hüft/Taillenbandes. Das Schrittseil ist oben und unten am Käfig verstellbar, so dass der Käfig richtig positionniert werden kann.
- Ebenfalls neu ist das Verschlusssystem. Ich habe ein anderes, flaches System designt mit einem Rohrschloss, welches ohne Schlüssel geschlossen werden kann.

Hier noch drei Bilder, einmal vom KG und zwei von mir getragen. Weitere Bilder und Informationen sind auf der überarbeiteten Website www.kink-knack.com verfügbar, wo man den Gürtel auch bestellen kann. Natürlich beantworte ich Fragen und Anregungen auch gerne hier, per PM oder via Kontaktformular.







Ich freue mich über eure Rückmeldungen, und natürlich besonders, falls ihr auch einen SecondSkin haben möchtet .

Grüsse,
nebuka
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
trublue
Einsteiger

Schweiz




Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  RE: SecondSkin: Komfortabler und sicherer Voll-KG Datum:21.05.24 08:36 IP: gespeichert Moderator melden


Wow, sehr schön!

Ich freue mich schon, das Teil mal in echt zu sehen.

Bis bald

Trublue
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2024

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.