Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren in unseren KGforum-Chatraum(Rocketchat)
  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel selbstgebaut (Moderatoren: Bulli31)
  Buttplug DIY 🍆
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Plug and Play
Fachmann

Oberfranken




Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  Buttplug DIY 🍆 Datum:26.01.24 22:05 IP: gespeichert Moderator melden


Da mich schlechte Qualität oder gesundheitsgefährdende Materialien von einigen Toy schon länger gestört haben, habe ich nun begonnen mir das Wissen und die Ausstattung zuzulegen um eigene Toys in professioneller Qualität herzustellen.

Nach einigen Fehlveruschen nun hier mein erstes gutes Ergebnis.
Eine optimierte Kopie von einem bestehenden Plug. Besteht aus sehr weichem, gesundheitlich unbedenklichem Silikon, das auch explizit zur Herstellung von Sexspielzeug geeignet ist.



Der Aufwand dafür war schon ziemlich hoch, bis ich die Gussform hergestellt hatte.
Den eigentlichen Plug zu gießen war dann nicht mehr so viel Aufwand. Jetzt noch mehr davon zu gießen wäre einfach, aber ich habe ja schon, was ich wollte.

Ich habe vor, in nächster Zeit noch mehr Toys zu kopieren.

Aber auch ein paar eigene Designs habe ich schon im Kopf.
Da scheitert es aber noch daran, dass ich eine 3D-Drucker bräuchte um die Urform herzustellen und auch 3D Design lernen müsste.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HeMaDo
Stamm-Gast

Nordhessen


Immer wenn mir jemand sagt, ich sei nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin froh darüber.

Beiträge: 639

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:27.01.24 00:16 IP: gespeichert Moderator melden


Mit dieser Methode lassen sich auch Gegenstände kopieren und als Plug verwenden, von denen man normalerweise Abstand nehmen würde.

Wenn es um eigene Formen geht, das funktioniert auch ohne 3D-Drucker, wenn man die Urmodelle aus Knetmasse modelliert. Allerdings ist dabei darauf zu achten, daß 2K-Silikon mit einigen Knetmassen reagiert und nicht aushärtet. Da sind ein paar Vorversuche nötig. Die gilt allerdings auch für Materialien, aus denen einige käuflich Spielzeuge hergestellt sind.


Meine Geschichten:

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Plug and Play
Fachmann

Oberfranken




Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:27.01.24 00:57 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Mit dieser Methode lassen sich auch Gegenstände kopieren und als Plug verwenden, von denen man normalerweise Abstand nehmen würde.


Das stimmt, habe ich aber jetzt eher nicht vor.
Oder was fällt dir da an Gegenständen ein?


Zitat

Wenn es um eigene Formen geht, das funktioniert auch ohne 3D-Drucker, wenn man die Urmodelle aus Knetmasse modelliert.


Ja, an Knetmasse habe ich auch schon gedacht. Mit Knetmasse erreicht man aber nie die geometrische Präzision. Ich selber mag lieber technische Formen als organische Formen bei meinen Toys. Beim ein- oder anderen Toy das mir so vorstelle brauche ich auch zwingend die Präzision.
Zumindest für einen Proof of Concept könnte aber Knetmasse doch interessant sein. Werde ich wahrscheinlich mal probieren, habe sowieso welche da
Ansonsten kosten 3D-Drucker heute auch nicht mehr viel und umgehen damit kann ich auch schon. 3D-Modellierung wollte ich sowieso mal lernen, dann habe ich zumindest einen Ansporn dazu
Aber dieser Teil wird noch ein paar Monate warten müssen.

Zitat

Allerdings ist dabei darauf zu achten, daß 2K-Silikon mit einigen Knetmassen reagiert und nicht aushärtet. Da sind ein paar Vorversuche nötig. Die gilt allerdings auch für Materialien, aus denen einige käuflich Spielzeuge hergestellt sind.


Das gilt sowieso immer.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 4758

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:27.01.24 10:01 IP: gespeichert Moderator melden


Mir fallen zum Abformen alle Gegenstände aus zerbrechlichen Glas, weichem Plastik, weicher Pappe oder dünnem Metall ein.
Glühbirnen, Parfumflaschen, Getränkedosen, Milchgetränkeflaschen, Starbucks-Becher, Frapuccino-Becher, Hot-Dog, kleine Hanteln usw.

Auch Hohlkörpern mit Öffnung (saugt Darmwand hinein bis zur Darmperfauration) sind sinnvoll als Massivkörper nachzuformen.
Gemüse und Obst abzuformen macht schon jemand aus Leipzig oder Dresden oder so.
Ergonomisch geformte Knebel mit Zahnschutz macht schon jemand aus Stuttgart oder so.

Editiert: Präzisiert.



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Bulli31 am 27.01.24 um 13:42 geändert
Viele Grüße
bulli

Aus aktuellem Anlass: . - - - ; . . Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Umfrage: Trägst du einen KG? | Umfrage: Welcher KG? | Ohrstöpsel | Anal Plugs | Elektrostimulation | KG in Museen/Museum mit KG | Salbe für KG aus Metall, Silikon und Nylon | Edelstahl-KG reinigen u. desinfizieren
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Agent_CA
Freak





Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:27.01.24 10:21 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Mir fallen alle Gegenstände aus Glas, [...] ein.
Glühbirnen [...]


Du meinst damit hoffentlich: Gegenstände, die man auf gar keinen Fall einführen sollte und die sich daher eignen, sie aus Silikon nachzuformen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Klett-max
Stamm-Gast

NRW




Beiträge: 394

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:27.01.24 11:16 IP: gespeichert Moderator melden


Achtet beim Design bitte auch darauf, daß die Teile wieder RAUS geholt werden können. Bei manchen Teilen habe ich Kettchen am hinteren Ende gesehen, die für diesen Zweck tief im Material eingegossen worden sind. Gerade Formen wie "Birne", die keinen "Standfuß" als Tiefenanschlag haben, ist ein solcher Rückholer wichtig, wenn man nicht dem Proktologen sein "Abenteuer" beichten will. Den "Standfuß" kann man gleich bei der Herstellung als Gießtrichter nutzen, um die Form einfacher füllen zu können.

Als Material zum Schnitzen der Urform könnte sich Kerzenwachs eignen, das als gegossener Block vorliegt. Ich lege Wert darauf, daß es aus der Schmelze erstarrt ist, weil so die innere Struktur nicht bröselig ist, wie bei gepressten Stumpen. Werkzeugspuren lassen sich mit Heißluft (Fön) zum Schluß glätten. Auch das einmalige Eintauchen in geschmolzenes Wachs erzeugt eine sehr gleichmäßige Oberfläche. Man müßte etwas experimentieren, welche Sorte "Wachs" die Beste ist, da es sehr viele Varianten gibt. Das "Formwachs" aus dem Metallguß kann hier gut sein.

Achtet bitte auch darauf, ein "gesundes Maß" einzuhalten. Bis zu einem gewissen Grad läßt sich Körpergewebe dehnen, daß es später wieder seine uesprüngliche Form annehmen kann. Darüber hinaus wächst es und hat dann kein zusätzliches Rückstellvermögen. Das bedeutetm daß der Begriff "Du hast wohl den Arsch offen" eine ganz andere Bedeutung bekommt. Dann verlieren zwei wohltrainierte Schließmuskeln und wohlproportionierte Hämorrhoiden ihre eigentliche Funktion. Dann müßte dauerhaft mit einem Stopfen abgedichtet werden, wenn man nicht versehentlich hinten undicht werden will. ...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 4758

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:27.01.24 13:35 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Zitat
Mir fallen alle Gegenstände aus Glas, [...] ein.
Glühbirnen [...]


Du meinst damit hoffentlich: Gegenstände, die man auf gar keinen Fall einführen sollte und die sich daher eignen, sie aus Silikon nachzuformen.


Ja, exakt danach wurde gefragt:
Zitat
Zitat

Mit dieser Methode lassen sich auch Gegenstände kopieren und als Plug verwenden, von denen man normalerweise Abstand nehmen würde.

Das stimmt, habe ich aber jetzt eher nicht vor.
Oder was fällt dir da an Gegenständen ein?


Glühbirnennachbildungen gibt es seit Jahrzehnten in TPR (PVC oder so) aus Frankreich, aber soweit ich weiß noch nicht in Silikon.
Viele Grüße
bulli

Aus aktuellem Anlass: . - - - ; . . Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Umfrage: Trägst du einen KG? | Umfrage: Welcher KG? | Ohrstöpsel | Anal Plugs | Elektrostimulation | KG in Museen/Museum mit KG | Salbe für KG aus Metall, Silikon und Nylon | Edelstahl-KG reinigen u. desinfizieren
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Plug and Play
Fachmann

Oberfranken




Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:27.01.24 21:42 IP: gespeichert Moderator melden


Die Idee mit den abgeformten Gegenständen kam mir auch schon, aber sagt mir nicht so zu. Aber jede:r darf ja andere Vorleiben haben.

Zitat

Ergonomisch geformte Knebel mit Zahnschutz macht schon jemand aus Stuttgart oder so.


Dieser Punkt interessiert mich schon mehr! Hast du mal nen Link?

Zitat

Achtet beim Design bitte auch darauf, daß die Teile wieder RAUS geholt werden können. Bei manchen Teilen habe ich Kettchen am hinteren Ende gesehen, die für diesen Zweck tief im Material eingegossen worden sind. Gerade Formen wie \"Birne\", die keinen \"Standfuß\" als Tiefenanschlag haben, ist ein solcher Rückholer wichtig, wenn man nicht dem Proktologen sein \"Abenteuer\" beichten will. Den \"Standfuß\" kann man gleich bei der Herstellung als Gießtrichter nutzen, um die Form einfacher füllen zu können.


Ja, Sicherheit ist wichtig, nicht nur das Material, sondern auch Form und, Größe.
Dieser Plug ist jetzt nicht all zu groß mit 56 mm Durchmesser und einer Gesamtlänge von 95 mm.
Auf einer anderen Plattform wurde die Größe des Fußes in Frage gestellt, allerdings ist die auf den Bildern schlecht zu erkennen gewesen. Der Fuß ist auf jeden Fall ausreichend groß, um einen unschönen Unfall zu verhindern.
Hier ging es ja darum, einen bestehenden, kommerziellen Plug zu kopieren. Hätte ich ihn komplett selbst entworfen, hätte ich wahrscheinlich eine andere Form und Größe für den Fuß verwendet.

Eine komplett eigene Form zu entwerfen stellt einen noch mal vor einige zusätzliche Herausforderungen. Das wollte ich jetzt nciht gleich für den ersten Versuch.

Zitat

Als Material zum Schnitzen der Urform könnte sich Kerzenwachs eignen, das als gegossener Block vorliegt. Ich lege Wert darauf, daß es aus der Schmelze erstarrt ist, weil so die innere Struktur nicht bröselig ist, wie bei gepressten Stumpen. Werkzeugspuren lassen sich mit Heißluft (Fön) zum Schluß glätten. Auch das einmalige Eintauchen in geschmolzenes Wachs erzeugt eine sehr gleichmäßige Oberfläche. Man müßte etwas experimentieren, welche Sorte \"Wachs\" die Beste ist, da es sehr viele Varianten gibt. Das \"Formwachs\" aus dem Metallguß kann hier gut sein.


Die Idee mit dem Wachs ist auch gut, merke ich mir mal!
Danke für den Tipp!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Klett-max
Stamm-Gast

NRW




Beiträge: 394

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:27.01.24 22:05 IP: gespeichert Moderator melden


Zusatztipp: Beim abgebildeten Plug fällt mir auf, daß der verjüngte Bereich recht kurz ist. Das erzeugt recht schnell den "Ich-Muss-Mal-Reflex", der den Genuss des Plugs unnötig verkürzt. Wenn dieder Bereich ca. zwei Finger Breit ist, dann "trägt" sich der Plug bequemer. Das hatte ich bei einem Tunnelplug bemerkt, der in diesem Bereich einfach zu kurz war. Die größte Größe wurde für kleinere Durchmesser einfach komplett verkleinerte und das war dann klemmen im Arsch vom Tragegefühl, und DAS von einem Händler, der hier Dauerwerbepartner ist.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 4758

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:28.01.24 00:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Plug and Play,

Original Knebel:
Silencilicone (Etsy), Silicone Tongue Gag (Stuttgart, Silikon, glattes Finish, 5 Größen, diverse Modelle): Übersicht

Nachahmungen:
Rhysza (Etsy), Tongue Tapper Gag (England, Silikon, mattes Finish, 1 Größe, 1 Modell): Knebel mit abschließbarem Band
BondageWebbing (Etsy), Tongue Trapper Gag (USA, TPE (Thermoplastisches Elastomer), hochglänzend, 3 Größen, 1 Modell mit verschiedenen Bändern/Kopfharnessen): Überblick



Viele Grüße
bulli

Aus aktuellem Anlass: . - - - ; . . Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Umfrage: Trägst du einen KG? | Umfrage: Welcher KG? | Ohrstöpsel | Anal Plugs | Elektrostimulation | KG in Museen/Museum mit KG | Salbe für KG aus Metall, Silikon und Nylon | Edelstahl-KG reinigen u. desinfizieren
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Plug and Play
Fachmann

Oberfranken




Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:07.02.24 03:26 IP: gespeichert Moderator melden


Danke, Bulli für die Infos!

@Klett-max:
Ich finde den kurzen Hals von dem Plug tatsächlich sehr gut, da man so mehr vom Plug spürt, wenn er auch von innen ein bisschen drückt.
Allerdings habe ich den von dir beschriebenen Effekt auch schon bemerkt, wusste aber nicht wo er her kommt. Danke dir für den Hinweis!


In der Zwischenzeit habe ich versucht ein weiteres Toy mit einer deutlich komplexeren Form zu kopieren, dabei gingen aber etwas schief. Es kam zu Materialunverträglichkeiten und meine Gussform ist nicht vollständig ausgehärtet.
Ich hoffe, dass ich bald Zeit für einen weiteren Versuch finde. Um die Problemursache zu umgehen sind einige zusätzliche Arbeitsschritte notwendig.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
sturmgras1
Fachmann

Nordbayern


Ich liebe den Charme des Makels

Beiträge: 80

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:07.02.24 10:33 IP: gespeichert Moderator melden


hallo zusammen,

ich hätte mal zwei Fragen zum Design von Postöpseln im allgemeinen, wenn hier so erfolgreich von Eigenbau gesprochen wird.

1. wäre nicht ein poliertes Metallmaterial auch eine gute Lösung, ich denke da an Alu eloxiert, gerne innen hohl

2. und deswegen schrieb ich jetzt, ich frage mich, ob es nicht ein besonderes und schönes Gefühl wäre, wenn die Butt-Plugs die Einschnürung, die "Einrastung" nicht am Ende hätten, sondern mehr in der Mitte und vor der Abschlussplatte nochmal deutlich konisch an Umfang zunehmen würden. Ich stelle mir das sehr gut als Trainnigsgerät vor, beim Sitzen es nicht nur wohlig zu haben.... Die unvermeintliche Beule ist nicht ohne Weiteres öffitauglich, aber nicht jede(r) nutzt die Stöpsel outdoor ganztags oder während Arbeit und Dienst,... und Homeoffice eröffnet da ja Möglichkeiten,...
nur mal ne Frage,...

Danke für eure antworten zu pro und contra und den möglichen Problemen und Lösungen.

schönen Tag uns Allen.

sturmgras1
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Plug and Play
Fachmann

Oberfranken




Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:08.02.24 00:43 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

1. wäre nicht ein poliertes Metallmaterial auch eine gute Lösung, ich denke da an Alu eloxiert, gerne innen hohl


Metall ist natürlich als Material für Plugs auch iinteressant unf gibtja auch genug davon am Markt.
Ob Alu dafür gut geeignet ist, wage ich aber zu bezweifeln, da Alu eine eher poröse Struktur hat. So besteht die Gefahr, dass sich da Bakterien ansiedeln können. Wenn das Alsu eloxiert ist, könnte das besser sein, aber ganz sicher bin ich mir da nicht. Da müsste mal jeamnd was dazu sagen wer von Metall(-Verarbeitung) Ahnung hat.
Und da wären wir schon beim nächsten Punkt, dass Metallverarbeitung nicht ganz so einfach ist. Neben dem nötigen Fachwissen braucht man auch Maschinen und Werkzeuge, welche recht teuer und recht sind. Und für die Maschinen und auch den unweigerlich entstehenden "Schmutz" (Metallspähne) braucht man praktisch auch einen separaten Raum dafür.
Das alles zusammen dürfte die Einstiegshürde relativ hoch legen um Toys aus Metall zu bauen. Für jemanden, der diese Sachen aber z.B. aus beruflichen Gründen sowieso schon (zur Verfügung) hat, ist es aber verrmutlich ein Leichtes Toys aus Metrall zu bauen.


Zitat

2. und deswegen schrieb ich jetzt, ich frage mich, ob es nicht ein besonderes und schönes Gefühl wäre, wenn die Butt-Plugs die Einschnürung, die \"Einrastung\" nicht am Ende hätten, sondern mehr in der Mitte und vor der Abschlussplatte nochmal deutlich konisch an Umfang zunehmen würden. Ich stelle mir das sehr gut als Trainnigsgerät vor, beim Sitzen es nicht nur wohlig zu haben.... Die unvermeintliche Beule ist nicht ohne Weiteres öffitauglich, aber nicht jede(r) nutzt die Stöpsel outdoor ganztags oder während Arbeit und Dienst,... und Homeoffice eröffnet da ja Möglichkeiten,...
nur mal ne Frage,...



Ich verstehe die Idee. Praktisch sitzt es sich auf einem solchen Knubbel aber eher schlecht. Er wird auch nicht den ganzen Tag fröhlich raus und rein flutschen, weil irgendwann die Schmierung nachlassen wird.
Um mehr "Gefühl" davon zu haben, bieten sich andere Ansätze eher an.
Zum Einen der vorher schn beschriebene kurze Hals vom Plug, so dass von innen der breite Teil etwas gegen den Schließmuskel drückt und am Ende ein breiterer Standfuß, der von außen das Gefühl gibt, dass da etwas ist. Wenn der Standfuß aber Kanten hat, können die schon nach recht kurzer Zeit in die Haut der Pobacken einschneiden, was dann nicht lange auszuhalten ist.
Und natürlich gibt auch ein von Grund auf größerer Durchmesser am Hals mehr Gefühl. Aber entsprechend muss dann auch der Standfuß größer sein um ein Reinrutschen zu verhindern.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Klett-max
Stamm-Gast

NRW




Beiträge: 394

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:09.02.24 11:14 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Wenn der Standfuß aber Kanten hat, können die schon nach recht kurzer Zeit in die Haut der Pobacken einschneiden, was dann nicht lange auszuhalten ist.

Genau das ist mir eben bei einem recht harten Material passiert. Der Plug ist über längere Zeit, trotz guter Schmierung, untragbar. Das bedeutet, daß er bereits nach ca. 30 Minuten raus musste. Ein deutlicher Mangel, der zur Abwertung in die Schrottkategorie führt. Statt eines Kantenradius von 0,2mm wären mindestens 1,5-2mm Radius hier besser gewesen.

Wie sagt man das den Entwicklern und Herstellern? Man müßte jeden Verantwortlichen dazu verpflichten, seine Produkte selbst in der Langzeit zur Probe zu tragen!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Klett-max am 09.02.24 um 12:23 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Aws1966
Fachmann

Nordfriesland


Neue Erfahrungen machen mit verschlossen sein.

Beiträge: 49

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Buttplug DIY 🍆 Datum:09.02.24 12:12 IP: gespeichert Moderator melden


Also ich hatte bisher mit den buttplugs die es in Sexshops keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Da gibt es durchaus gute Sachen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2024

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.01 sec.