Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Diskussion über Stories (Moderatoren: xrated, LordGrey)
  Das Vampirimperium
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 289

Geschlecht:
User ist offline
  Das Vampirimperium Datum:12.06.20 23:30 IP: gespeichert Moderator melden


In diesem Tread will ich diverse Annahmen posten, die bei meiner Geschichte das Vampirimperium getroffen werden. Zweck ist es zum Einen die Leser an meinen Überlegungen teilhaben zu lassen und Anderen hoffe ich, dass sollte ich technische Fehler gemacht haben, dass es dann auffällt. Bei schwerwiegenden Fehlern werde ich die Geschichte entsprechend der korrigierten Annahmen anpassen, wo nötig.

Also gerne fleißig kommentieren, auch wenn ich ziemlich technisch werde und wenig erotisch.
Meine Geschichten:
Das Vampirimperium 2020
Inhaltsverzeichnis Das Vampirimperium 2020

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Evil Rey
Covid21

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 289

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Das Vampirimperium Datum:12.06.20 23:36 IP: gespeichert Moderator melden


Physikalische Grenzen

Vampirkräfte:
Wie stark kann ein Vampir sein? Menschen haben Knochen und Sehnen. Mit 150 N/mm^2(MPa) Druckfestigkeit bzw. 50 N/mm^2 (MPa) Zugfestigkeit bei den Sehnen. Das stärkste bisher denkbare Material sind Kohlenstoffnanoröhren. Das hat eine Zugfestigkeit von bis zu 63.000 MPa. Diamanten haben hingegen eine Druckfestigkeit von rund 60.000 MPa.

Entsprechend ist es denkbar, dass Vampire 400 mal stärkere Knochen haben und 1000 mal mehr Kraft. Da der Aufbau nicht perfekt, weil biologisch, ist (vor allem weil Lücken für Reparatur/Wachstum/Energieversorgung bleiben müssen und alle Schäden kummulativ wirken) , gehe ich von einem Faktor 100 aus. Ausgangspunkt ist ein durchtrainierter Mensch.

Was geht mit 100mal mehr Kraft?

-Autos lassen sich anheben, aber LKW eher nicht. Werfen von Autos geht, aber nur schlecht.

-Bei Sprüngen ist mit hundertfacher Kraft eine hundertfache Beschleunigung drin, damit ist aber nur eine zehnfache Höhe erreichbar. Entsprechend sind zehn Meter hohe Häuser mit einem Sprung erreichbar, viel mehr eher nicht. Ein Fall aus beliebigen großen Höhen ist aber kein Problem.

-Geschwindigkeit: 10-fache Geschwindigkeit eines Menschen also 400 km/h Sprint und 200 km/h auf Langstrecke.

-Fesseln müssen den hundertfachen Querschnitt/10 fachen Durchmesser haben, damit sie halten. Ca. 1 cm dicke Stahlseile sollten halten.

Ernährung:
Wieviel Blut braucht ein Vampir und wie viele Spender?

Blut hat ca. 760 kcal/Liter.

Ein normaler Mensch braucht rund 2000-3000 kcal/Tag Ausdauersportler bis zu 8000kcal/Tag

Bei gleichem Energie-Verbrauch wie ein normaler Mensch kommt ein Vampir auf einen Bedarf von 3-4 Liter Blut am Tag.

Die oben beschriebene 100-fache Kraft kann entsprechend nur kurz eingesetzt werden, weil sonst statt 3-4 Liter ein Verbrauch von 300-400 Litern Blut/Tag entsteht.

Sagen wir 7 Liter/Tag (5000 kcal) sind realistisch bei intensivem Sport. Bei ca 500 ml/Spender werden entsprechend ca. 14 Spender pro Tag benötigt.

Wieviel Blut kann ein Mensch spenden? Die Empfehlung für Blutspender ist maximal ca. 3L/Jahr.

Geht auch mehr?

Rote Blutkörperchen leben nur 4 Monate oder anders ausgedrückt: es werden pro Jahr 15-18 Liter Blut neugebildet.

Bei guter Behandlung, Ernährung und intensivem Einsatz von blutbildungs-anregendem Vampirspeichel sind vielleicht 30 Liter/Jahr drin. Solche Spender können also ca. 1xWoche Blut spenden.

Entsprechend werden ca 85 Personen benötigt um einen Vampir zu versorgen. Unbehandelte Spender würde man 850 brauchen. Vorläufig setze ich 200 erwachsene Spender pro Vampir an.

In der Geschichte werden 1000 Menschen/Vampir angesetzt, damit Sicherheitsreserven bleiben und auch Alte/Kinder/Kranke enthalten sind. Das wird aber erst relevant, wenn Vampire sich als Spezies etabliert haben und man abschätzen will, wie viele Vampire bei gegebener menschlicher Bevölkerung versorgt werden können.

Sinne:
Reaktionszeit:

Nervenzellen kommunizieren mit einer Spannung von ca. 60 mV In einem idealen Leiter entspricht das 139 km/s Menschliche Nervenfasern haben aber nur ca. 100 m/s Denkbar, dass Vampire entsprechend etwa tausend mal schneller reagieren können als Menschen bei vergleichbarem Energieeinsatz in den Nervenzellen. Denkprozesse können entsprechend auch schneller ablaufen.

Augen:

100 nm-10.000 nm

https://rechneronline.de/spektrum/

10.000 nm entsprechen etwa der Infrarotstrahlung von 16,5 Grad Celsius .

100 nm entsprechen starker Ultravioletter Strahlung.

Zum Vergleich: (für Menschen) Sichtbares Licht reicht von 400 bis 750 nm

Helligkeit: Menschen können hell/dunkel mit einzelnen Photonen unterscheiden. Für Farben werden ca. 200 benötigt. Vampiren gestehe ich die Farbwarnehmung auch bei 10 Photonen zu. Aufgrund eines verbesserten Gehirns sollten sie auch Tagsüber in der Lage sein Sterne zu sehen.

Ohren:

Menschen hören von 16 Hz bis 20 kHz.

Fledermäuse kommen auf bis zu 200 kHz Ultraschall in der Medizin auf 1 MHz- 40 MHz. Infraschall geht bei manchen großen Säugern schon bei wenigen Hz.

Vampire: 1Hz-1 Mhz

Geruchssinn und Geschmackssinn setze ich bei deutlich mehr als bei Menschen an, also vergleichbar mit Hunden. (Faktor 1000 gegenüber Mensch) Tastsinn etwas verstärkt.

Gehirn:
höhere Denkgeschwindigkeit (wegen schnellerer Neuronen) permanent volle Verarbeitung aller Sinneseindrücke möglich Sehr hohe Intelligenz in allen Bereichen. Vergleichbar mit den besten Menschen in dem Bereich Erfindungsgeist: nur selten benutzt. Kommt nur in wenigen Ausnahmefällen zum Einsatz. Vampire sind ideale Krieger aber keine Wissenschaftler. Lerngeschindigkeit: ein mal Lesen/Versuchen reicht. Aufgrund besserer Sinne und schnellerem Gehirn, kann ein Buch in Sekunden durchgeblättert und gelesen werden. Wenn das Lehrbuch gut aufgebaut ist, wird es auch direkt verstanden. Sehr komplexe Sachverhalte benötigen natürlich mehr Zeit zum Verstehen. Körperkontrolle: bei Bedarf ist es möglich jede Muskelzelle einzeln zu steuern. Dadurch ist sehr feine Motorik möglich. Reflexe wie Pupillenerweiterungen lassen sich aktiv steuern.

Abwehr und Heilung
Immunsystem:

viel schnellere Immunreaktion. Immunsystem gegen Erreger, aber auch Gifte wirksam. Neue Erreger sind typischerweise in Minuten analysiert und werden effizient bekämpft. Gleiches gilt für Gifte, welche nur in hohen Dosen und auch nur einmalig wirken.

Wundheilung:

alle nicht tödlichen Verletzungen können restlos verheilen. Wunden schließen sich durch Einsatz von Muskelzellen sofort, benötigen aber zum vollständigen Verheilen ca. 15 Minuten. Abgetrennte Gliedmaßen und verlorene Organe können nachwachsen, solange die Verletzung nicht tödlich war. Ein Finger dauert etwa einen Tag. Verlorene Arme oder Beine benötigen bei ausreichend verfügbarer Nahrung etwa eine Woche zum Nachwachsen. Eine ärztliche Behandlung ist nicht notwendig, aber bei schweren Verletzungen sollte der Vampir beschützt werden, weil Kampffähigkeit verloren geht. Gehirnverletzungen verheilen, aber es kann sein, dass Wissen oder Erinnerungen verloren gehen.

Unsterblichkeit:

Vampire haben eine vollständige Wundheilung und ein sehr gutes Immunsystem. Ihre Zellen altern auch nicht. Natürlich führen schwere Verletzungen trotzdem zum Tod. Im Effekt haben die Vampire eine relative Unsterblichkeit. Ihr kriegerischer und risikosuchender Lebenswandel begrenzt die Lebenszeit aber trotzdem zumindest für die gesamte Spezies. Nur wenige Exemplare schaffen wirklich Jahrtausende zu überleben.

Beutekontrolle:
Zähne:

Vampirzähne in Mund, Vagina und After vorhanden. Diese sind ausfahrbar und können bei Hunger Blut trinken. Zähne sind so wie Nadeln bei Spritzen konstruiert, entsprechend wird mit Zähnen gesaugt und Blut landet direkt im Magen. Bei Bedarf kann das Blut auch gefiltert werden: ein Zahn saugt und der andere pumpt die Flüssigkeit zurück in den Blutkreislauf. Nützlich, um nicht zu viel unnötige Flüssigkeit aufzunehmen und den Kreislauf des Spenders zu schonen. Typische Mahlzeiten brauchen ca. 10 Minuten, da der Zahnquerschnitt begrenzt ist (ca 1 mm^2 Innenquerschnitt) und der Spender schonend behandelt wird.

Speichel:

Kann individuell angepasst werden. Möglich ist:

-Schmerzreduktion und Luststeigerung (wird am Anfang des Bisses eingesetzt)

-Schnellere Wundheilung (wird am Ende eingesetzt, um den Spender in wenigen Minuten eine Wundschließung zu erlauben)

-Anteile, die die Blutbildung anregen. (Achtung Sportler: das gilt als Doping, wenn nicht vorher Blut abgenommen wurde)

-Einflößen von Antikörpern, die auf die Krankheiten des Spenders abgestimmt sind. Kostet ein paar Extraminuten, in der das Immunsystem des Vampirs das Blut des Spenders analysiert und passende Abwehrmethoden bereitstellt. Wirkt gegen alle Infektionskrankheiten.

Pheromone:

Die Pheromone von Vampiren wirken auf alle Menschen (beide Geschlechter) anziehend. Hilft bei der Kontrolle der Beute. Es kann Lust erzwungen werden, aber keine Unterwerfung. Allerdings sind nur wenige Menschen in der Lage die Lust zu empfinden und sich gegen ihre Unterwerfung zu widersetzen.

Flirt:

Ausgebildete Vampire sind in der Lage jeden Menschen zu verführen. Durch ihre hohe Intelligenz und verbesserte Sinne sind sie in der Lage alle Signale korrekt zu deuten. Entsprechend können sie ihr eigenes Verhalten so anpassen, dass sie maximal attraktiv wirken. Ihre vollständige Körperkontrolle hilft auch dabei Signale auszusenden, die Menschen nur unbewusst aussenden können (Lächeln, Pupillenerweiterungen...)

Verhalten:
typischerweise kontrollieren Vampire Menschen, um sie für sich arbeiten zu lassen. Dies ist auch notwendig, um ihre zahlreichen Blutspender dauerhaft an sich binden zu können. Die ausschließlich weiblichen Vampire können sich aber nur durch die Verwendung von menschlichen Sperma fortpflanzen. Pro Kind werden zwei weibliche Vampire und zwei menschliche Männer benötigt. Entsprechend sind Vampire genetisch bisexuell veranlagt.

Bei der Fortpflanzung sind Orgasmen notwendig, die im gefesselten Zustand leichter erreicht werden können. Typische Vampire wechseln also von dominanten Verhalten gegenüber ihren Sklaven/Blutspendern zu devotem Verhalten gegenüber Sexualpartnern. Wenn man Vampire füttert kann man ihnen auch ein vollständig devotes Verhalten antrainieren. Wenn ihre Fütterung aber nicht sichergestellt wird, werden sie jeden Menschen als potentielle Beute ansehen, die verführt und unterworfen wird, bis der Hunger gestillt ist.




Anmerkung:
Bevor ich mir über den Nährwert von Blut Gedanken machte, konnte man jeden Vampirfilm einfach so genießen, aber oft brauchen sie viel zu wenig Nahrung bzw. viel zu wenig Spender. Es zeigt sich schon durch den enormen Bedarf an Spendern, dass Vampire nicht unauffällig bleiben können, ohne sehr viele Menschen an sich zu binden. (Es sei denn, sie weichen auf nicht-menschliches Blut als Nahrungsquelle aus.)

Für alle die gerne realistische Vampire für ihre Geschichten kreieren wollen, gerne die Überlegungen benutzen. Falls jemand technische Fehler findet: bitte Bescheid sagen, dann korrigiere ich es. Ergänzungsvorschläge werden ebenfalls gerne angenommen.

P.S.: meine Vampire sind nicht magisch, sondern biologisch verbessert. Also Weihwasser... zählt nicht.

Mit Handlungsfortschritt kommen noch ein paar Ergänzungen. Bei Erkenntnisfortschritt natürlich auch.
Meine Geschichten:
Das Vampirimperium 2020
Inhaltsverzeichnis Das Vampirimperium 2020

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Evil Rey
Covid21

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HeMaDo
Stamm-Gast

Nordhessen


Immer wenn mir jemand sagt, ich sei nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin froh darüber.

Beiträge: 590

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Das Vampirimperium Datum:13.06.20 02:24 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Marvin,

hier möchte ich mal meinen Senf dazu geben, aber nur dazu, wo ich auch Grundkenntnisse habe, bzw. wo ich meine mit meinem Schulwissen etwas sagen zu können.

Da sich die Vampire mit Menschen paaren können sollen, müssen sie biologisch kompatibel sein. Daher kann die Physiologie nicht all zu sehr von denen der Menschen abweichen. Aus diesem Grunde halte ich einige deiner Annahmen für etwas übertrieben.



Geschwindigkeit:

200km/h sind schon ziemlich viel.
Bedenke, daß die Muskeln sich nur mit einer begrenzten Geschwindigkeit zusammenziehen können. Selbst wenn sie wesentlich stärker sind, als menschliche Muskeln handelt es sich bei der Kontraktion von Muskeln um eine Chemische Reaktion. Einigermaßen realistisch halte ich die doppelte, vielleicht die dreifache Geschwindigkeit. Aber um eine höhere Geschwindigkeit einer einzelnen Bewegung zu erreichen, sind die auftretenden Kräfte bei gleicher zu bewegender Masse viel größer. Hier halte ich die stärkeren Sehnen und Knochen für unabdingbar.
Laufen ist aber keine einzelne Bewegung sondern besteht aus dem Zusammenspiel von vielen einzelnen Bewegungen. Bei jeder dieser einzelnen Bewegungen muss eine Masse in eine andere Richtung beschleunigt werden.
Aufgrund dieser Annahmen halte ich eher eine zwei bis maximal dreifache Geschwindigkeit für möglich. Der Faktor zehn dürfte hier recht übertrieben sein.

Die Formel für die kinetische Energie ist E = 0.5 * m * v²
Das heißt, daß die Geschwindigkeit quadratisch in die Formel eingeht, also für eine doppelte Geschwindigkeit schon die vierfache Energie nötig ist, für eine zehnfache Geschwindigkeit die hundertfache Energie.



Reaktionszeit:

Auch Nervenzellen arbeiten Chemisch durch Weiterleiten von Ionen (Im Gegensatz zu Elektronen bei elektrischen Signalen), daher die relativ langsame Geschwindigkeit der Reizleitung. Um hier die Kompatibilität mit Menschen beizubehalten müsste das auch bei Vampiren so funktionieren. Deshalb denke ich nicht, daß die Geschwindigkeit der Reizleitung wesentlich schneller sein kann, als bei Menschen. Aufgrund verbesserter Physiologie würde ich hier auch höchstens zwei bis maximal viermal so schnelle Reaktionsgeschwindigkeit annehmen.

Ich vermute, daß ein viermal schnelleres Gehirn schon einige wesentliche Vorteile bringt.



Augen:

Die von dir angegebenen Wellenlängen erfordern mehr unterschiedliche Sehzellen, die Platz auf der Retina benötigen. Dem entgegen steht eine hohe optische Auflösung, die mehr Sinneszellen (im jeweiligen Wellenlängenbereich) erfordern.
Das Selbe gilt für die Lichtempfindlichkeit. Um eine solche zu erlangen, müssen die Sehzellen größer sein, um mehr Photonen aufnehmen zu können bzw. um die Wahrscheinlichkeit, ein einzelnes Photon zu empfangen, zu erhöhen, müssen die Sehzellen größer werden.
Nicht umsonst können Tiere mit einer hohen optischen Auflösung nur ein begrenztes Spektrum wahrnehmen.
Ähnliches gilt für eine starke Fernsicht, wie zum Beispiel bei Adlern. Diese schränkt durch das verwendete Optische System (Vergleichbar mit einem Objektiv) den Sehwinkel ein.

Hier ist die Fähigkeit, Strahlung zu fokussieren durch den möglichen Brechungsindex der Linse nach oben und nach unten begrenzt. Dazu kommt noch, daß dieser Brechungsindex abhängig von der Wellenlänge ist, was das gleichzeitige scharf sehen von unterschiedlichen Wellenlängen unmöglich machen dürfte.
Eine Linse wie im menschlichen Auge besteht aber keineswegs aus optisch besonders hochwertigem Material, was das Spektrum noch weiter eingrenzen dürfte.

Augen im Tierreich (Und ich zähle hier den Menschen mit zu den Tieren) sind immer auf den jeweiligen Anwendungsfall hin optimiert. Fluchttiere haben einen großen Erfassungswinkel und eine ihrer Aktivität entsprechende Lichtempfindlichkeit. Die (Winkel)Auflösung hängt von beiden Faktoren direkt ab.
Pflanzenfresser haben ein besseres Farbsehvermögen, um essbare von nicht essbaren Pflanzen zu unterscheiden.
Jäger haben eine höhere optische Auflösung oder eine bessere Nachtsichtfähigkeit, um ihre Beute besser erkennen zu können (Adler können auf große Entfernungen kleine Objekte wahrnehmen, Eulen können auch mit wenig Licht ihre Beute sehen, Katzen und viele Nachtaktive Tiere haben eine zusätzliche Reflektionsschicht in der Netzhaut, die dafür sorgt, daß mehr Photonen aufgenommen werden können)



Ohren:

Menschliche Ohren funktionieren dadurch, daß in der Cochlea kleine Härchen von den Luftschwingungen angeregt werden. Je kleiner die Härchen sind, desto größer ist die Frequenz, die sie Aufnehmen. Einerseits ist hier das Spektrum nach oben durch die minimal erforderliche Länge der Härchen begrenzt, andererseits benötigen auch diese Härchen Platz, was das mögliche Spektrum auch wieder begrenzt.



Geruchs- und Geschmackssinn:

Hier halte ich deine Annahme daß ein Vampir ähnlich differenziert und empfindlich riechen kann, wie ein Hund, für möglich.
Anmerkung:
Der Geschmackssinn umfasst nur fünf Geschmäcker (süß, sauer, salzig, bitter, umami). Aromen werden über die Nase aufgenommen.



Gehirn:

Auch hier führe ich wieder die Biokompatibilität zum Menschen als Hindernis an.
Meine Gedanken zur höheren Geschwindigkeit des Denkens habe ich weiter oben schon beschrieben.
Die Merkfähigkeit und die Lerngeschwindigkeit sehe ich auch als begrenzt an, aufgrund der Art, wie neue Erinnerungen im Langzeitgedächtnis gebildet werden. Dies geschieht durch neue Verbindungen der Synapsen, die sich aber erst etablieren müssen. Auch das geschieht aufgrund der chemischen Funktionsweise der Zellen nur mit begrenzter Geschwindigkeit.

Die Kontrolle einzelner Muskelzellen, selbst einzelner Muskelfasern halte ich für nicht möglich.
Für die (bewusste) Kontrolle eines Muskels ist ein einzelner Nerv vom Gehirn durch das Rückenmark zu den Muskeln notwendig. Überlege, aus wie vielen Muskelfasern ein Muskel besteht und wie viel mehr Nervenfasern notwendig wären, um einzelne Muskelfasern zu kontrollieren. Wie viel dicker wäre dann das Rückenmark?

Das Selbe Problem sehe ich beim Tastsinn. Selbst wenn sich mehr Sinneszellen in der Haut befinden, wie viel mehr Nervenfasern für die Weiterleitung zum Gehirn sind nötig um die höhere Auflösung auch weiterleiten zu können?

Um mehr Informationen/Befehle mit der gleichen Anzahl an Nervenfasern weiterleiten zu können, kann man die Signale codieren. Hierzu gäbe es mehrere Möglichkeiten, die aber alle die Reaktionszeit und die zeitliche Auflösung verschlechtern.



Abwehr und Heilung:

Auch das Immunsystem funktioniert chemisch und somit nur mit begrenzter Geschwindigkeit.
Hier führe ich wieder die Biokompatibilität zum Menschen ins Feld, die die von dir beschriebenen Effekte begrenzen dürfte.



Schlussfolgerung:

Deine Annahmen stehen und fallen mit der Biokompatibilität zum Menschen. Diese halte ich hier für den alles begrenzenden Faktor.
Biologische Systeme sind immer auf einen begrenzten Anwendungsfall hin optimiert. Da hat die Natur schon sehr viel getrickst, um alles so hinzubekommen, wie es ist. Das fängt beim Gehirn an, das hauptsächlich für die Mustererkennung optimiert ist und hört bei dem Bewegungssystem, den sensorischen Fähigkeiten und der Fähigkeit sich zu verständigen noch lange nicht auf. Aber alle diese Systeme benötigen Platz im Körper, der nunmal begrenzt ist. Deshalb ist jedes Tier ein Kompromiss der alle diese Einzelsysteme betrifft.

Ich denke, daß die Prozesse im menschlichen Körper schon recht energieeffizient und optimal ablaufen, daher halte ich eine mögliche Verbesserung der Fähigkeiten des Gesamtsystems durch Optimierungen um den Faktor 1,25 bis 1,5 für maximal möglich.

Ein Ausweg aus dieser Situation wäre möglicherweise das Allheilmittel in vielen SciFi und Heldenfilmen, der Nanotechnik. Mit Nanobots, die sich selbst replizieren können, kann man viele deiner Optimierungen einfach erklären.

Es tut mir leid, daß ich deine Annahmen so nicht einfach hinnehmen kann.



Fazit:

Mir gefällt deine Geschichte so wie sie ist, auch wenn sie nicht auf realistischen Annahmen beruht.
Daher würde ich diesen Realismus einfach beiseite schieben, wenn er hinderlich ist.


Frank


Meine Geschichten:
Neue Horizonte
Neue Horizonte 2
Schloss Fähenberg

Kurzgeschichten:
Ihr Weg
Martha
Beute
Ostern
Straßencafé

Charaktere von "Neue Horizonte" und "Schloss Fähenberg"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Klett-max
Freak

NRW




Beiträge: 123

Geschlecht:
User ist online
  RE: Das Vampirimperium Datum:13.06.20 10:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo DarkMaevin,

die Argumente von @HeMaDo teile ich, aber besonders folgenden Absatz:

Fazit:
Mir gefällt deine Geschichte so wie sie ist, auch wenn sie nicht auf realistischen Annahmen beruht.
Daher würde ich diesen Realismus einfach beiseite schieben, wenn er hinderlich ist.


Da gieße ich jetzt etwas Weihwasser aus Deinem letzten Absatz drüber und freue mich über die Fortsetzungen der Geschichte, die so, wie sie ist, gut ist. Einige mit der Realwelt inkompatible Eigenschaften werden akzeptiert, da sie das gewisse "Extra" in dieser Geschichte sind.

Es gibt da viel abstrusere "Welten", die in sich geschlossene Nahrungsketten aufweisen oder magische Körpermodifikationen beinhalten. Man nimmt sie mit einem gewissen "HÄ...?" hin und folgt dem Handlungsablauf, soweit er gut ist. In Deiner Geschichte klingt das Meiste logisch, der Rest funktioniert auch nahtlos in ihrer "Welt".



Viele Grüße von
Klett-max


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 289

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Das Vampirimperium Datum:14.06.20 17:01 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo HeMaDo,

Danke für deine Ausführliche Antwort. Und ja deine Kritik ist erwünscht, sonst hätte ich ja nicht darum gebeten.

Zitat

Schlussfolgerung:

Deine Annahmen stehen und fallen mit der Biokompatibilität zum Menschen. Diese halte ich hier für den alles begrenzenden Faktor.


Das macht mir tatsächlich die meisten Kopfzerbrechen. Wenn man die Kompatibilität fallen lässt, dann gelten die ganzen Annahmen im Prinzip für alle humanoiden Wesen, ach Androiden, Aliens...
Gibt ja einen Grund, warum ich es Physikalische Grenzen genannt habe.
Bei der Kraft glaube ich schon, dass Faktor 100 möglich ist, aber eben nicht bei der Tagesleistung. 300 Liter Blutverbrauch/Tag ist völlig abwegig. Schon meine angesetzten 7 Liter(5000 kCal) sind zeitaufwendig.

In der Geschichte will ich schon realistisch bleiben, da ich will, dass sie exakt so in einem nicht zu weit entfernten Paralleluniversum Realität ist. Aber noch wichtiger ist mir, dass ich konsistent bleibe.

Insbesondere der hohe Blutverbrauch hat unmittelbare Auswirkungen auf die Geschichte. Monogamie führt bei Vampiren zum Verhungern und er schränkt die Ausbreitung der Spezies auch dauerhaft ein.

@Muskelkontrolle: habe gerade gelesen, dass Ein Motor-Neuron im Schnitt 150 Muskelzellen kontrolliert. Immer noch präziser als bei Menschen, aber weniger als gehofft. Werde ich demnächst integrieren.

Bei alle anderen Aspekte verwende ich derzeit nur "Vampire sind stärker, schöner, schneller und intelligenter als Menschen und haben bessere Sinne." Exakte Angaben vermeide ich weitestgehend, eben weil ich mir unsicher bin. Die Grenzen hier sind aber das definitive Maximum.
Meine Geschichten:
Das Vampirimperium 2020
Inhaltsverzeichnis Das Vampirimperium 2020

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Evil Rey
Covid21

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 289

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Das Vampirimperium Datum:05.07.20 22:32 IP: gespeichert Moderator melden


Selenes Vermögen

In diesem Abschnitt möchte ich erläutern, wie ich zu meinen Annahmen über Selenes Vermögen komme. Ihr Reichtum wird in Kapitel 2 mehrfach angesprochen und ihre Finanzmittel werden in der Folgezeit tatsächlich zur Gänze benötigt.

Annahmen:
Sklaven
-pro Tag ein neuer Sklave
-Jedes Jahr gehen 2,5% der Sklaven verloren (entspricht 40 Jahre Sklavenarbeit)

Einkommen pro Sklave
-Die Zahlen entsprechen dem BIP/Kopf in USA
-normalerweise wird ein Arbeiter sein BIP mit dem nichtarbeitenden Menschen teilen (Kinder, Rentner...)
-Es kann davon ausgegangen werden, dass Selenes Anteil nach Abzug der Lebenshaltungskosten der Sklaven etwa bei BIP/Kopf liegt
-Selenes Lebenshaltungskosten gehen von dem Anteil für ihre Sklaven ab. Sie kann also alles investieren.

Ehemänner
sind relativ reich
bringen im Mittel etwa 1000* BIP/Kopf als Vermögen ein
Ab 1919 erst alle 2 Jahre, später alle 3 Jahre ein neuer Mann

Kriegsverlust
1948 einmalig 50%. Verwendung für Spenden zur Flucht von verfolgten Europäern nach Amerika

Beute/Eigene Arbeit
Ab 1978 bekämpft Selene u.A. die Mafia. Als Beute bekommt sie 10.000 x BIP/Kopf pro Jahr.

Zinsen
Selene investiert überwiegend in Firmenbeteiligungen
Selene kann geschickt investieren. Entsprechend bekommt sie 1,5% mehr Zinsen als marktüblich

Die BIP/Kopf Zahlen und die Zinsdaten sind soweit vorhanden aus diversen öffentlichen Statistiken der USA
Fehlende Daten sind extrapoliert

In Selenes Universum ist davon auszugehen, dass einige Daten abweichen.
Insbesondere sollten die Zahlen im 2.Weltkrieg anders sein, weil der Krieg von 1940 bis 1948 bei Selene stattfindet.
Auch nach dem Krieg sollten die Zahlen abweichen, weil diverse Länder neu zugeschnitten sind und die Bevölkerungsentwicklung (keine Pille...) abweicht.
Insgesamt sollte aber die Größenordnung von 373 Mrd. $ Vermögen in 2033 gut geschätzt sein.
Man sieht auch sehr gut, wie Selenes Einkommen die ersten 50 Jahre von Sklavenarbeit dominiert wird und danach sehr schnell die Investmenteinkommen dominieren.
Am Ende kommen 85% des Vermögens und 90% des Einkommens aus Kapitalerträgen.
(sorry für die große Lücke. Keine Ahnung wie ich die wegbekomme. Ich bin froh überhaupt eine Tabelle darstellen zu können.)







































































































































JahrAnzahl SklavenEinkommen pro Sklave In $Gesamtarbeit in T$#EhemannBeute/eigene ArbeitZins_BaseBonuszinsZinseinnahmen in T$Vermögen in T$
19083653291202,00%1,50%120
19097213662642,00%1,50%4388
19101.0683653902,00%1,50%14791
19111.4063755272,00%1,50%281.346
19121.7363906782,00%1,50%472.071
19132.0584028272,00%1,50%722.971
19142.3713678712,00%1,50%1043.946
19152.6773761.0072,00%1,50%1385.091
19162.9754561.3552,00%1,50%1786.625
19173.2665141.6792,00%1,50%2328.535
19183.5496542.3222,00%1,50%29911.156
19193.8257532.87917532,00%1,50%39015.178
19204.0958503.4822,00%1,50%53119.191
19214.3577303.17927302,00%1,50%67223.771
19224.6137133.2892,00%1,50%83227.892
19234.8638083.92838082,00%1,50%97633.604
19245.1068174.1702,00%1,50%1.17638.950
19255.3448424.50048421,66%1,50%1.23145.523
19265.5758954.9882,67%1,50%1.89852.409
19275.8018765.08258765,21%1,50%3.51761.884
19286.0218605.1794,88%1,50%3.94871.011
19296.2359035.63369033,52%1,50%3.56581.112
19306.4447955.1223,43%1,50%3.99990.232
19316.6486634.40576633,20%1,50%4.24199.541
19326.8475153.5254,26%1,50%5.734108.800
19337.0414763.34884763,22%1,50%5.135117.759
19347.2305253.7943,50%1,50%5.888127.441
19357.4145734.25195732,88%1,50%5.582137.847
19367.5946605.0152,81%1,50%5.941148.804
19377.7697095.510107092,57%1,50%6.056161.079
19387.9406625.2522,69%1,50%6.749173.081
19398.1066985.6622,54%1,50%6.992185.735
19408.2697526.214117522,30%1,50%7.058199.759
19418.4279247.7842,12%1,50%7.231214.774
19428.5811.21610.4362,48%1,50%8.548233.758
19438.7321.52613.322121.5262,46%1,50%9.257257.862
19448.8781.66114.7512,49%1,50%10.289282.901
19459.0211.61414.5562,44%1,50%11.146308.604
19469.1611.37312.574131.3732,21%1,50%11.449333.999
19479.2971.51714.1052,21%1,50%12.391360.495
JahrAnzahl SklavenEinkommen pro Sklave In $Gesamtarbeit in T$#EhemannBeute/eigene ArbeitZins_BaseBonuszinsZinseinnahmen in T$Vermögen in T$
19489.4291.67315.7752,45%1,50%14.240195.255
19499.5591.63115.589141.6312,42%1,50%7.654220.129
19509.6851.76617.1052,20%1,50%8.145245.379
19519.8082.01619.7752,39%1,50%9.545274.700
19529.9272.09520.799152.0952,74%1,50%11.647309.241
195310.0442.17321.8232,80%1,50%13.297344.361
195410.1582.13621.6942,59%1,50%14.067380.122
195510.2692.23822.977162.2382,65%1,50%15.756421.093
195610.3772.27523.6062,89%1,50%18.486463.185
195710.4832.35124.6453,40%1,50%22.696510.526
195810.5862.35324.906172.3533,17%1,50%23.816561.601
195910.6862.50326.7463,96%1,50%30.663619.011
196010.7842.56827.6904,55%1,50%37.419684.121
196110.8792.61028.397182.6103,87%1,50%36.703751.831
196210.9732.75330.2034,08%1,50%41.952823.986
196311.0632.86731.7233,86%1,50%44.124899.833
196411.1523.03033.795193.0304,16%1,50%50.931987.589
196511.2383.23536.3514,17%1,50%55.9471.079.888
196611.3223.50639.6934,52%1,50%65.0091.184.590
196711.4043.66541.793203.6654,49%1,50%70.9571.301.005
196811.4843.96145.4845,36%1,50%89.1841.435.673
196911.5624.26849.3405,89%1,50%106.0961.591.109
197011.6384.46651.978214.4667,33%1,50%140.4151.787.968
197111.7124.74855.6076,08%1,50%135.4391.979.014
197211.7845.10560.1535,79%1,50%144.1712.183.338
197311.8545.67567.269225.6756,20%1,50%168.1172.424.399
197411.9236.22474.2106,78%1,50%200.6192.699.229
197511.9906.70580.3937,09%1,50%231.8643.011.485
197612.0557.39589.150237.3957,34%1,50%266.2153.374.245
197712.1198.15098.7716,95%1,50%284.9553.757.971
197812.1819.172111.72591.7237,73%1,50%346.8614.308.280
197912.24110.440127.80024104.4018,77%1,50%442.2454.982.726
198012.30011.716144.107117.15810,42%1,50%593.6925.837.684
198112.35813.116162.085131.16112,11%1,50%794.5096.925.439
198212.41413.537168.05025135.37414,16%1,50%1.084.5248.313.387
198312.46814.424179.848144.24310,42%1,50%990.5409.628.018
198412.52216.001200.356160.00711,48%1,50%1.249.71711.238.098
198512.57417.067214.59026170.66611,27%1,50%1.434.54313.057.896
198612.62417.826225.045178.2639,35%1,50%1.416.78214.877.987
198712.67418.948240.139189.4787,34%1,50%1.315.21416.622.817
198812.72220.369259.13227203.6908,75%1,50%1.703.00818.788.647
JahrAnzahl SklavenEinkommen pro Sklave In $Gesamtarbeit in T$#EhemannBeute/eigene ArbeitZins_BaseBonuszinsZinseinnahmen in T$Vermögen in T$
198912.76921.878279.355218.7799,08%1,50%1.987.83921.274.619
199012.81523.201297.306232.0068,30%1,50%2.084.91323.888.843
199112.85923.792305.94428237.9188,21%1,50%2.319.60726.752.311
199212.90324.991322.451249.9087,26%1,50%2.342.16529.666.835
199312.94526.133338.298261.3316,89%1,50%2.487.56432.754.029
199412.98727.576358.11129275.7566,00%1,50%2.454.91535.842.811
199513.02728.726374.211287.2617,86%1,50%3.353.09539.857.378
199613.06630.339396.421303.3945,86%1,50%2.933.50343.490.696
199713.10532.034419.78830320.3376,74%1,50%3.581.45947.812.279
199813.14233.569441.159335.6885,71%1,50%3.444.87552.034.001
199913.17835.553468.529355.5285,06%1,50%3.410.82956.268.887
200013.21437.859500.27031378.5926,74%1,50%4.633.74361.781.492
200113.24938.952516.060389.5215,16%1,50%4.114.64766.801.720
200213.28239.921530.244399.2095,04%1,50%4.368.83272.100.005
200313.31541.518552.83032415.1834,05%1,50%4.001.55077.069.568
200413.34743.712583.439437.1174,15%1,50%4.354.43182.444.555
200513.37946.158617.543461.5854,22%1,50%4.715.82988.239.511
200613.40948.432649.44333484.3244,42%1,50%5.223.77994.597.057
200713.43950.261675.455502.6074,76%1,50%5.921.776101.696.895
200813.46851.505693.677515.0533,74%1,50%5.328.917108.234.542
200913.49649.079662.38734490.7892,52%1,50%4.351.029113.738.748
201013.52450.853687.730508.5273,73%1,50%5.948.537120.883.541
201113.55151.565698.745515.6463,39%1,50%5.911.205128.009.137
201213.57752.287709.89935522.8651,97%1,50%4.441.917133.683.818
201313.60353.019721.193530.1851,91%1,50%4.558.618139.493.815
201413.62853.761732.630537.6082,86%1,50%6.081.930146.845.984
201513.65254.513744.21236545.1341,88%1,50%4.963.394153.098.725
201613.67655.277755.942552.7662,09%1,50%5.496.244159.903.677
201713.69956.051767.820560.5052,43%1,50%6.284.215167.516.217
201813.72156.835779.85037568.3523,40%1,50%8.208.295177.072.714
201913.74357.631792.034576.3092,80%1,50%7.614.127186.055.184
202013.76558.438804.374584.3773,00%1,50%8.372.483195.816.419
202113.78659.256816.87338592.5593,00%1,50%8.811.739206.037.589
202213.80660.085829.533600.8553,00%1,50%9.271.692216.739.668
202313.82660.927842.356609.2663,00%1,50%9.753.285227.944.576
202413.84561.780855.34539617.7963,00%1,50%10.257.506239.675.222
202513.86462.645868.502626.4453,00%1,50%10.785.385251.955.554
202613.88263.522881.830635.2163,00%1,50%11.338.000264.810.600
202713.90064.411895.33140644.1093,00%1,50%11.916.477278.266.516
202813.91865.313909.008653.1263,00%1,50%12.521.993292.350.643
202913.93566.227922.864662.2703,00%1,50%13.155.779307.091.556
203013.95167.154936.90041671.5423,00%1,50%13.819.120322.519.118
203113.96868.094951.121680.9433,00%1,50%14.513.360338.664.542
203213.98469.048965.528690.4763,00%1,50%15.239.904355.560.451
203313.99970.014980.125700.1433,00%1,50%16.000.220373.240.939
Summe in Mio$33.25923.611316.566373.241
Anteil Gesamt8,91%6,33%84,82%
Anteil 20335,54%3,96%90,50%
Einkommen/Tag in $ (2033)2.685.2731.918.20043.836.220

Meine Geschichten:
Das Vampirimperium 2020
Inhaltsverzeichnis Das Vampirimperium 2020

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Evil Rey
Covid21

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Klett-max
Freak

NRW




Beiträge: 123

Geschlecht:
User ist online
  RE: Das Vampirimperium Datum:06.07.20 23:30 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo DarkMarvin,

Das könnte schon halbwegs plausibel sein. Nur wirst Du die Anzahl der "Neuversklvungen" ab 2030 nochmal anpassen müssen, da jeder "gemolkene" Bordellbesucher zur "Sklavenherde" zugerechnet werden muß. Außerdem sind die "Freier" in diesem Fall ausgesucht wohlhabend und gutverdienend. Da Selene in einer durchschnittlichen Nachtschicht mindestens zehn Freier "schafft" sollten ab hier mindestens 2000 Neuzugänge je Jahr (bei freien Wochenenden) oder gar mehr verbucht werden können.

Falls trotzdem noch Kapitalmangel besteht können die Beiden (Alicia und Selene) ja noch in eimem "Zwischenkapitel" die konkurrierende(n) Mafiafamilie(n) ... anzapfen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 289

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Das Vampirimperium Datum:09.07.20 00:22 IP: gespeichert Moderator melden


@Klett-max: Es gibt einen triftigen Grund, warum die Liste 2033 endet. Weil ab der Begegnung von Selene mit Richard im Oktober 2033 vieles anders wird. Die Einnahmen steigen, aber es wird auch Kapital geteilt. (Richard bringt ca 50 Mrd. mit in die Beziehung ein, beansprucht aber die Kontrolle.) Und du liegst völlig richtig, dass Selene demnächst (gemeinsam mit Alicia) die restliche Mafia ausschaltet. Aber das wird nur ein Schritt von vielen sein, um den Titel "Vampirimperium" gerecht zu werden. Wesentlich ist, dass plausibel ist, dass Selene sehr viel Kapital beisteuern kann, um die Welt zu beherrschen.

Und was ihre Arbeit im Bordell angeht: sagen wir zehn Freier die Nacht bringen je eine Million ein. (Mit Gangbangs ist nicht viel zu holen, weil Selene die Freier da nicht ausreichend kontrollieren kann.) Dann ist das trotzdem nur ein viertel der Kapitaleinkünfte. Oder anders ausgedrückt: Kapitalismus schlägt (ehrliche) Arbeit. Erst mit der nächsten Stufe, wenn die Mafia "hauptberuflich" bekämpft wird, ist etwas mehr drin. Aber ich will noch nicht zuviel verraten, dauert noch ein paar Kapitel.


Ansonsten - etwas Offtopic - gerade was seltsames im Netz gefunden. Ich veröffentliche gerade woanders die alte Geschichte "Selina und Michelle" (konkret Kapitel 32) und habe nachgeschlagen, wie schnell aktuell Supercomputer sind. Seit 2008 gabs da schließlich etwas Bewegung.

Und seit kurzem gibt es einen Computer mit dem Name "Selene". Ob die auch an Underworld gedacht haben? Oder geht nur mir das so dass ich Selene automatisch mit Latex assoziere?
Selene Computer

Generell sind die beiden Geschichten ja sehr Mond-Lastig. SelenA und SelenE als Protagonisten. Vielleicht sollte ich noch welche über SelenI, SelenO und SelenU schreiben...

Die seit langen abgebrochenen Projekte nutzen "Stefanie" und "Adora/She-Ra", aber vielleicht finde ich ja noch einen Platz für die restlichen Vokale.
Meine Geschichten:
Das Vampirimperium 2020
Inhaltsverzeichnis Das Vampirimperium 2020

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Evil Rey
Covid21

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 289

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Das Vampirimperium Datum:09.08.20 22:22 IP: gespeichert Moderator melden


Ich bin heilfroh, dass ich "Das Vampirimperium" in einem alternativen Universum spielen lasse...
Eigentlich war geplant, dass Selene ab 1960 mit zunehmenden Abstand die reichste Person der Welt ist. Hatte extra die Parameter solange angepasst, bis sie bei etwa Faktor 2 per 2020 rauskommt. Und jetzt hat Jeff Bezos mit Stand 6.8.2020 schon 190 Mrd.$. Nur noch 5 Mrd. Vorsprung für Selene.
Ich habe offensichtlich unterschätzt, wie groß die effektive Verzinsung sein könnte. Bin mal gespannt, wann die reale Welt Selene überholt. Und auch wer.

Meine Testrechnung sagt, dass 0,5% mehr Zins/Rendite ihr Vermögen per 2020 auf 241 Mrd. statt 195 Mrd. angehoben hätte. (und per 2033 von 373 auf 481) Echt sehr sensibel die Exponentialfunktion. Und Börsenjahre, wo man verdoppeln kann, sind echt schwer vorherzusagen.

Werde die Zahlen trotzdem nicht anpassen. Eine alternative Welt ist echt praktisch. Und immerhin hat Selene ein besser verstecktes Vermögen, was leichter und unauffälliger zu liquidieren ist.
Meine Geschichten:
Das Vampirimperium 2020
Inhaltsverzeichnis Das Vampirimperium 2020

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Evil Rey
Covid21

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 289

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Das Vampirimperium Datum:03.09.20 23:44 IP: gespeichert Moderator melden


Hier ein Bild, was die Fortpflanzung von Vampiren erklären soll. Wird in den Kapiteln 2.3 und 2.6 beschrieben. Wird auch da beim Text ergänzt.

Meine Geschichten:
Das Vampirimperium 2020
Inhaltsverzeichnis Das Vampirimperium 2020

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Evil Rey
Covid21

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 289

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Das Vampirimperium Datum:03.09.20 23:58 IP: gespeichert Moderator melden


Die Welt 2033
(in der Geschichte "Das Vampirimperium")




Anmerkung: "Billion$"=1.000.000.000$. Habe ich für eine englische Veröffentlichung gemacht.
Population=Einwohner
Area=Fläche
GDP=BIP (Brutto Inlands Produkt)



Beides wird in späteren Kapiteln relevant. Aber das dauert noch eine Weile...
Meine Geschichten:
Das Vampirimperium 2020
Inhaltsverzeichnis Das Vampirimperium 2020

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Evil Rey
Covid21

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2020

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.