Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Gedichte und andere Geschichten (Moderatoren: xrated, LordGrey)
  Ein Leben (mein) beginnt
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Anja_die_gute
Einsteiger





Beiträge: 6

Geschlecht:
User ist offline
  Ein Leben (mein) beginnt Datum:03.01.20 13:25 IP: gespeichert Moderator melden


Tja wie begann es.

Ich wurde geboren und war ein kleines Baby da kann ich mich aber nicht dran erinnern. Heute weiß ich das ich meine Eltern bei einem Unfall verloren habe und kam in ein Kinderheim. Ich wurde dort groß und machte nach der Schule eine Ausbildung zum Kinderkrankenpfleger und hatte wieder Pech wurde ich doch wegen keiner freien Stellen gekündiegt. Was sollte ich tun Ich lebte alleine auf 50 Quadratmetern gut ein wenig Geld hatte ich mit 18 bekommen aus dem Erbe meiner Eltern. Ich entschied mich eine Lehre als Erzieher zu machen und schloss diese ab ebenfalls mit einer guten Note.

Ich bekam eine Anstellung in einem privaten Kindergarten und alles lief bestens in meiner Gruppe hatte ich ein Zwillingspärchen das war schon komisch die wurden von Ihrer Mutter regelrecht abgegeben es erfolgte kein Tschüss oder ein Drücker. Irgendwann nach einem Jahr ich hatte die beiden immer um mich rum, holte der Vater sie ab und der Junge sagte zu ihm Papa das ist nona ich konnte da nichts mit anfangen, er schaute mich an und sagte der Job passt zu mir auf nachfrage sagte er na bei deinem Mädchenhaften aussehen fällst du unter den ganzen Damen hier gar nicht auf. Ich wunderte mich na gut hatte ich doch lange Blonde Haare und mit 1,65 Körper Größe gut gebaut eher schlank.

Nun wechselten sich die Eltern ab die Mutter fragte mich nach meinem Werdegang und war erstaunt das ich vorher Kinderkrankenpfleger gelernt hatte. Was aber in der Kita niemand anderes wusste. Irgendwann ging der Kindergarten Insolvent und wurde geschlossen und ich musste zum Arbeitsamt wegen Insolvenzgeld und Beratung. Ich bekam alle möglichen Stellen angeboten aber keine war in die Richtung meiner Ausbildungen. Irgendwan bekam ich Post mit einem Vorschlag als Kindermädchen und dachte noch was soll das den der Berater meinte nur wenn ich mich nicht vorstellen würde kürzt er mein Geld. Also schrieb ich eine Bewerbung und traf mich mit dem Arbeitgeber wo ich aus allen Wolken viel da es der besagte Vater der Zwillinge war. Er hatte auch gleich nen Arbeitsvertrag mit zur Unterschrift als ich diesen las viel mir auf das Gehalt war sehr großzügig die Arbeitszeiten sahen vor das ich mich nur um die Kinder kümmern musste als Kindermädchen Endsprechende Kleidung würde gestellt.

Ich bat mir Zeit aus und als er gin rief ich meinen Berater an der sagte was soll da schlimmes sein siehst eh aus wie ein Mädchen und sollte ich die Stelle nicht nehmen streicht er mir mein Geld auf Null. Was blieb mir über ich Unterschrieb und sendete den Vertrag an die Adresse und bekam schnell eine Antwort ich sollte mich an einem Laden in der Innenstadt zwecks Einkleidung vorsprechen bei Frau Braun. Gesagt getan 2 Tage später war ich dort war ein komischer Laden Kleidung für Mann und Frau führten die na das kann ja nicht schlimm werden dachte ich mir aber es Kamm anders als gedacht. Frau Braun begrüßte mich und gin mit mir in die Unterwäsche Abteilung hier sollte ich mich ausziehen sie wollte mich vermessen ich dachte noch nagt was solls es dauerte bis sie alle Maße hatte und ich bekam ein komisches Höschen wo mein kleines Anhängsel drin verschwand irgendwas war komisch ich bekam es nicht mehr aus und hatte eine Vagina was soll das den sie meinte sie mache nur was ihr aufgetragen wurde und so in es weiter da ich Haarlos war am Körper bekam ich auch Brüste angeklebt danach gabs ein Korsett in Schwarz und schon war ich erstmal Atemlos. ich sollte mich ausruhen sie würde ein paar Sachen holen.

Nach gefühlten Ewigkeiten Kamm sie zurück und hatte ganz schön viele Sachen mit ich würde weiter geschnürt bis das Korsett geschlossen war sie zeigt mir wie ich die Strümpfe an hacken musste bekam einen String und Schuhe mit Absätzen wo ich wuste das wird nix mit laufen aber siehe da es gin nun war ich 6 Zentimeter größer. Es kam ein Leder Rock und eine Bluse drüber und sie meinte erstmal fertig komm mal mit ich trottete hinter ihr her langsam um nicht zu fallen aber es lief gut und schon saß ich in einem Frisierstuhl und bekam dort meine Haare gemacht Makeup gezeigt der Oberknaller waren aber die Acrylnägel im leuchtendem Rot. Ich dachte nur damit schreiben Telefonieren geht nicht super jetzt haben se dich. Als ich fertig war kam mein Arbeitgeber und sagte so nun bist du eine richtiges Kindermädchen.

Ein anderer Mann lud die ganzen Koffer ein ins Auto mich dazu und schon sausten wir davon nach einer halben Stunden erreichten wir ein Anwesen scheisse war das groß umrandet mit einer Mauer. Beim betreten des Hauses liefen mir die beiden Kinder direkt in die Arme als wäre ich Ihre Mutter.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Edwin Prosper Volljährigkeit geprüft
Story-Writer





Beiträge: 287

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:04.01.20 11:51 IP: gespeichert Moderator melden


Vielversprechender, schöner Prolog.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erin
Fachmann

Brandenburg


Lebe deine Träume

Beiträge: 67

User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:14.01.20 19:48 IP: gespeichert Moderator melden


Hoffe auf eine Fortsetzung!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erin
Fachmann

Brandenburg


Lebe deine Träume

Beiträge: 67

User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:28.01.20 18:15 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Anja-die Gute wann geht es hier weiter!!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Anja_die_gute
Einsteiger





Beiträge: 6

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:16.02.20 01:22 IP: gespeichert Moderator melden


Bald bin gerade erst wieder da denke in den nächste 2 Wochen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erin
Fachmann

Brandenburg


Lebe deine Träume

Beiträge: 67

User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:16.02.20 13:51 IP: gespeichert Moderator melden


Schön ich dachte schon das es eine Anfang ist der nicht weiter geht. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erin
Fachmann

Brandenburg


Lebe deine Träume

Beiträge: 67

User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:24.03.20 20:18 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Anja die Gute wann geht die Geschichte meiner Jugend weiter .Bitte lass es bald weitergehen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Anja_die_gute
Einsteiger





Beiträge: 6

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:29.03.20 20:49 IP: gespeichert Moderator melden


Das wa, was mit einem mal lag ich auf dem Rücken wie ein Marienkäfer das muss komisch ausgesehen haben den alle lachten.

Mir wurde aufgeholfen und die Kids und der Hausherr zeigten mir mein Zimmer was eher eine Wohnung war auf dem Flur der Kinder die einen eigenen Flügel im Haus bewohnten.

Die Kids zeigten mir alles und dann Kamms ich fragte, wo die Mutter ist und sie sagten nur im Krankenlager in dem Moment erschien eine Dame, die sich mit Namen nicht vorstellte und meinte, sie wäre die Hausdame und wolle mich zum Hausherren bringen. Also machte ich mich mit meinem Füßen die weh taten auf den weg mit ihr.
Im Büro angekommen saß der Vater der Zwillinge und wollte mir Regeln aufstellen wie ich die Zeit mit den Kindern zu verbringen habe.
Es sollte Schule geben zuhause wo ich mich das erste mal meldete und sagte das geht nicht bis zur Schulpflicht könnte ich den sogenannten und abgeschafften vorschull Kindergarten machen mit den kleinen und im übrigen steht in meinem Arbeitsvertrag das ich zu Endscheiden hätte welche Schule und wo.
Da schaute, er mich das erste Mal komisch an des Weiteren meinte ich wo mein Auto wäre denn ich muss ja auch mal zum Kinderarzt oder einfach nur Ausflüge machen.
Er schaute mich an und drückte mir eine Schwarze Karte in die Hand und meinte, ich solle eins kaufen und was ich sonst so noch bräuchte.
Ich könnte jetzt gehen sagte er und meinte, ich solle gut auf seine Zwerge aufpassen.
Also ab zu den Zwergen dort angekommen erstmal Schuhe aus und unsere Räume erkunden.
Mein Schlafzimmer eine Küche Wohnzimmer und Kinderzimmer ich fragte mich schon wieder wo ich hier gelandet bin als die Kids meinten sie hätten hunger, na dann los in die Küche im Gänsemarsch als ich dort ankam hieß es nur ich bin dafür verantwortlich und auch selber einkaufen muss.
Na das war ja, was für mich was geht hier ab dachte ich der Hausherr war nicht mehr da also Telefon suchen Taxi bestellen Kids anziehen und raus ab ins Taxi ich als Erstes zu einem guten Autohändler, der mir sofort ein Fahrzeug zur Verfügung stellen kann es kam nur jawohl Madame und 15 Minuten später stand ich mit meinem Taxi Fahrer und den Kids in einem Autohaus. Der Taxi Fahrer und der Verkäufer begrüßten sich mit Handschlag und man sagte mir sie seien Brüder und wie Sie mir weiterhelfen dürfen.
Ich erzählte dass ich das Kindermädchen bin der Familie Voss und sofort ein Auto bräuchte da ich noch Einkaufen muss für die Kids und mich.
Die beiden schautensich an und dann kamm es Georg der Verkäufer meinte, wenn ich sofort ein Auto bräuchte könnte er mir nur den Vorführwagen Anbieten und fragte wie ich den bezahlen wollte ich holte die Schwarze Karte raus und hatte kurze Zeit später einen x5 mit allem schnick schnack und die Versicherung wollten sie sich kümmern.
Das hätten wir erstmal dachte ich so ab in einen Supermarkt wir kauften alles, was wir brauchten die Kids meinten Teller sind ein paar da sonst nix ich wäre ja fast aus allen Wolken gefallen also wurde der Wagen voller.
Alles ins Auto und ab dafür ins neue Domizil Auto ausladen und Kochen war ja schon 14 Uhr die Kids machten mit und als wir essen wollten kam der Vater der beiden und fragte wem das Auto gehörte ich meinte eben gekauft musste ja noch einkaufen damit die Kinder was zu essen Bekommen da in der Küche ja nichts war.
Ich es so auch besser finden würde da ich so weiß was die Kids bekommen, er wollte mitessen mit seinen Kindern was ich bejahte weil ja genug da war man das war ne Schlacht alles alle ich sagte zu den Kids morgen wird die Sonne scheinen da alle Teller leer sind.
Und schon grinsten sie über beide backen. Der Chef des Hauses schaute mich komisch an als, wenn er was sagen wollte fragte mich nur wie gut ich mich mit EDV auskenne und bat mich mir ein vernünftigen Laptop zu kaufen und mal das Netzwerk zu prüfen ohne das es einer mitbekommt. Ich stutzte nur kurz sagte dann aber ich bräuchte eh einen oder zwei schon wegen der Kinder.
Als Antwort bekam ich nur das genug Geld da wäre für die Kinder und alles, was sie bräuchten, solle ich, kaufen und auf wem den das Auto angemeldet wäre ich meinte nur auf mich. Er meinte alles sei gut stand auf und ging. Was sollte ich davon halten.
Die Kids und ich gingen noch in den Garten und was ich sah war in meinen Augen nicht zum Spielen geeignet ein Pool und aufmaß gemähter Rasen aber keine Spielgeräte keinen Sandkasten nix wo bin ich hier nur hingeratenen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erin
Fachmann

Brandenburg


Lebe deine Träume

Beiträge: 67

User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:03.04.20 18:41 IP: gespeichert Moderator melden


Na schön ,freue mich auf Fortsetzung mal sehn was der "Neufrau" -Kindermädchen noch so alles zu tun bekommt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erin
Fachmann

Brandenburg


Lebe deine Träume

Beiträge: 67

User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:30.04.20 19:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Anja die Gute bitte schreibe weiter wie mein Leben hätte verlaufen können .Bitte sei so lieb!!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Anja_die_gute
Einsteiger





Beiträge: 6

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:16.05.20 18:06 IP: gespeichert Moderator melden


Na erstmal den Kindern Abendbrot machen und dann kam der Sandmann und ab ins Bett mit Ihnen. Ich beschäftigte mich erstmal mit den Koffern und fragte mich, wo zu Frau so viele Sachen braucht. 3 Stunden Schränke einräumen und sortieren das war ja was für mich ein ganzer Koffer Schuhe Naja ab in den Schuhschrank.
Ab in Bett ist ja schon spät dachte ich schwups waren die Kids da und wollten bei mir schlafen na gut warum nicht also schliefen wir einen geruhsamen Schlaf der gerechten.
Um 7 gings hoch Duschen anziehen nicht so wie gestern sondern locker weg Strumpfhose Jeansrock und Rolli soll reichen ein paar mittel hohe Schuhe und los gehts Frühstück machen für die Kids und mich.
Bei Frühstück fragte der Junge ab sie bald mal wieder mit anderen Kindern spielen dürften, wo ich anmerkte klar ich suche einen Kindergarten wo Sie hingehen können. Aber eins, nach dem anderen beim Aufräumen meiner Tasche fiel mir auf das ich noch in einen Markt Mus mir nen eigenes Handy besorgen und den Läpi also machten wir einen Ausflug in ein Technikmarkt.
Was soll ich sagen die Kids wüsten was sie wollten und standen vor den IPads was soll s ich packte 2 ein 2 Laptops ein Handy und ab zur Kasse. Draußen war ein Imbiss wagen und wer stand davor unser Taxi Fahrer und lud uns auf ne Wurst ein der Junge erzählte das ich gestern Abend ungehalten war wegen des Gartens ohne Spielgeräte er meinte nur das könne Mann ja ändern. Ich fragte wie den es kam nur einer schönen Frau kann man nichts abschlagen und ich dachte flirtet er jetzt mit mir was soll das den er meinte nur er lässt sein Auto stehen und fährt mit uns zu einem bekannten der sowas verkauft.
Gesagt getan Kids ins Auto und er lotste mich zu so einem kleinen Werkstatthof und die Kids konnten fast nicht warten Spielgeräte so weit das Auge reicht und aus Holz.
Nach dem Aussteigen waren die Kids am Erkunden und mein Begleiter stellte mir den Gerrit vor dem Besitzer ich erläuterte was wir bräuchten Sandkasten Rutsche Schaukel und die Kids aus m Baumhaus sowas auch Gerrit nur wenn ihr genug Platz habt kein Problem ich nannte ihm die Adresse und er na dan ist Platz genug wann sollte es den losgehen fragte er und die Kids heute ich meinte nur na das liegt ja an Ihm und so Kamm es das er sagte er hätte einiges da weil jemand, was storniert hat und könnte in 1 - 2 Stunden da sein wenn Peter mithelfen würde ich schaute ihn an und er meinte für ein Abendessen geht das klar.
Okay überredet ich meinte das ich die Spielgeräte gleich bezahle und die Stunden dann erst später also Gins ins Büro und er rechnete alles durch war schon einiges aber mir doch egal den Kids solls gut gehen und so nahm ich Peter gleich mit und er half uns beim Ausladen vom Auto richtete den Kids die tabs ein mir die beiden Laptops und ich sagte ihm nach möglichkeit mit ner schnüffel Software um zu schauen, ob das Netzwerk sauber ist und ob es Kameras gibt. Er schaute mich an Nickte aber nur ich gab ihm einen Kaffee und die kids bedangten sich fürs einrichten der Tablets und auf den einen Laptop verlinkte er die Acounts und den anderen machte er zum Spionage lapi und was er fand erstaunte mich kameras ohne ende, obwohl es keine geben sollte laut Hausherr. Es klingelte und vor der Tür stand ein LKW alter und der er voll mit Holz und anderen Sachen also gingen wir in den Garten und suchten eine schöne ecke aus nicht weit von meiner Terrasse und schon gings los die Haushälterin kam und sagte nur das es Ärger geben wird mit dem Hausherren aber das war mir egal. Soviel ich wüste kommt der erst in 2 Tagen wieder Peter der das beobachtete frage mich später ob die nen Schlüssel zu meinem Trakt hätte da se durch die Wohnung gekommen ist ich meinte ich denke ja und er nur gut morgen Tauschen wir die Schlösser zu meinem Trakt und den Türen die zu mir und den Kinder gehört ich wuste nicht warum aber ich stimmte zu.ich fragte ihn ob Grillen Später in Ordnung wär und er das Übernehmen wurde wenn ich alles besorge es kam ein spontanes Ja und weg war er wieder Kids natürlich mitten drin ich sagte wir fahren nochmal einkaufen sie aber neeee und Peter meinte alles gut er würde aufpassen. Also bin ich alleine los im Auto klingelte mein Handy natürlich über die Freisprecheinrichtung tja da motzte einer sein schöner Rasen und als ich dann fragte, warum er damals die Kinder haben wollte und nicht mit seinem Rasen geschlafen hat meinte er nur Entschuldigung ich sagte es sind Spielgeräte und fragte was den die Haushälterin erzählt, hätte den Sie hat nur die Arbeiter und den LKW gesehen er meinte nur ist egal ich fragte gleich, wo den ein Grill stehen würde, da ich nachher grillen wollte und die Antwort haute mich um sowas haben wir nicht okay dann auch noch Grill kaufen dachte ich mir egal meine Terrasse ist ja groß genug. Ich grüßte noch und legte auf und steuerte nen Baumarkt an suchte mir Nen Verkäufer und ließ mich beraten klar es würde der Teuerste mit Lieferung heute und 2 Gasflaschen mit allem was dazu gehört ich also in eine Metzgerei ja sowas gibt es hier noch und ordendlich Fleisch und Salat gekauft da ich den Salat probiert hatte und für gut befunden habe, warum also sollte ich mich da hinstellen und meine Nägel ruinieren dachte ich mir. Zuhause angekommen die Kids halfen mir beim Ausladen kam der Baumarkt und brachte mir meinen Grill und baute ihn gleich zusammen und brannte ihn ein sagte er nach der Erklärung war weg.
Als ich in den Garten schaute traute ich meinen Augen nicht da Endstand eine Spiellandschaft, die sich jeder Kindergarten wünschen würde. Gerit sah mich kam auf mich zu und meinte eine Dame hätte damals die Geräte für diese Adresse bestellt und nachher ist es storniert worden ich fand das komisch beschriebt die Mutter der Kids und unsere Haushälterin aber keine von beiden war es. Ich wunderte mich nur als er meinte Sie wäre um die 60 - 70 Jahre gewesen. Egal er meinte er baut sollange bis es Dunkel wird ich okay Peter stand neben mir, wenn er kein Date wollte, könnten die anderen nachher mitgrillen er wurde rot wie süß und meinte kein Problem. Ich werde mir typisch Dame schon was ausdenken.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erin
Fachmann

Brandenburg


Lebe deine Träume

Beiträge: 67

User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:17.05.20 16:20 IP: gespeichert Moderator melden


oh sehr gut geschrieben ,bin mal gespannt wie es weiter geht, wie sein(ihr) neuer Arbeitgeber auf die neuen Sachen reagiert . Bitte bald eine neue Folge.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Anja_die_gute
Einsteiger





Beiträge: 6

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:05.07.20 15:55 IP: gespeichert Moderator melden


Es war ein schöner Abend und als sich alle verabschiedet hatten, brachte ich die Kids ins Bett und legte mich hin einfach nachdenken im Dunkeln auf der Fensterbank Platz genommen sah ich wie 2 gestalten durch den garten huschten und auf unseren Flügel zukamen.

Zum Glück fiel mir mein Jogg in Anzug ein in den ich schnell rein hüpfte und zu den Kindern ging und abwartete.

Ich höhrte wie die Tür leise aufschwang und eine Gestalt ins Zimmer kam und die Tür schloss im gleichen Moment als er eine Flasche und ein Tuch hervorzog nachte ich ihn unschädlich man hörte nur wie er leise am Boden aufschlug. So den Vogel geknebelt und fixiert nun de 2 suchen aber leise ich fand ihn er suchte mich scheinbar und als er um die Ecke kam gab ich ihm nen kick an den Kopf und Rums lag auch er aufm Boden. Wieder fixieren und Mundtod machen da irgendwo hier ja was sein muss den die Kameras hatte ich ja mit Peter entfernt.

Ich schlich rausrief die Polizei bat sie bei der anfahrt zu schauen ob sich da noch mehr rumtreiben ich weckte die Kids so leise wie möglich und verfrachtete sie ins Auto und sagte ihnen möglichs sich nicht zu zeigen bis ich wieder da bin da sie den mann in ihrem Zimmer gesehen haben waren sie mügsmäuschen still und legten sich hin.

Ich huschte zum Tor wüste ja wo die Kameras waren dank Peter hm sollte ich ihn anrufen oder lieber die Polizei hinsenden in dem Moment kam ein Auto austigen 2 Polizisten in Uniform und halt Simon aus meiner Klasse damals kam auf mich zu schaute mich an und ich sagte erkläre ich dir später und bitte komm mit aber leise ich vermute Mikrofphone und erzählte was gestern los war Simon fragte gleich, nach dem nachnahmen den ich nicht wuste sagte, Taxifahrer und Bruder des Autohändlers er setzte sofort ne Funkspruch ab weil er den Nachnahme kannte was mich wunderte, aber wir wanderten weiter die beiden lagen noch da wo ich sie geknebelt hatte Sion grinste sagte aber nichts erst draußen sagte er seinem Kollegen das ich schon lange Kampfsport betreibe und er sich nicht mit mir anlegen wollte.

Die Herren jabbelten rum wolten mich Anzeigen wegen Körperverletzung na da lachten die beiden Polizisten aber und Simon meinte sie könnten froh sein das Sie noch gehen und reden könnten mehr aber nicht Sie aber dem Haftrichter vorgeführt werden weil Einbruch und Beteubungsmittel wohl auf eine versuchte entführung hindeuten würde.
Den Fahrer haben Sie auch festgenommen aber ich sollte mal erzählen wie ich darauf kam das da noch Mikros sein müssen ich zeigte Simon die Kameras die wir entfernt haben er meinte ich sollte ein paar Sachen packen er würde mich erstmal woanders unterbringen in mein Handy machte er eine Rufumleitung auf ein nicht verfolgbares Handy ich verstand, das alles nicht aber fügte mich da ich ihm vertraute.

Also fuhr ich hinter ihm her wir würden in ein Haus gebracht in dem Peter schon wartete, was mich ein wenig Imitierte ich brachte die Kids nochmal ins Bett und dann bekam ich meine Erklärung Peter war Ermittler beim BKA er und Simon kannten sich von Schulungen und ich sollte nicht böse sein ich erklärte Simon wie ich so wurde wie ich jetzt bin und er staunte, als ich sagte ich werde diesen weg weiter verfolgen und eine richtige Frau zu werden da schaute Peter mich komisch an und sagte aber nichts ich erklärte ich hätte mal nen Krankenblatt der eigentlichen Mutter gesehen und denke sie wird vergiftet jeden Tag das kann nur der Arzt sein da er jeden Tag kommt bzw. die Haushälterin ich erzählte alles was ich in der kurzen Zeit im Haus gesehen beobachtet habe. Mann entschied ich solle den Vater der Kids anrufen und aber nur das erzählen was ich heute erlebt habe.

Diese tat ich und die beiden und noch mehr hörten zu die beim BKA versuchten herauszufinden ob die Leitung noch von anderen abgehört wird was so war über einen Trojaner auf seinem Handy er meinte ich solle mich doch noch weiter um seine Kinder kümmern und egal wie vie es kostet Schutz besorgender würde bald wieder da sein und legte auf inzwischen hatte man die Kameras zurück verfolgt und ist bei der Haushälterin gelandet die wohl auch mit drin hing in dem Komplott die Kids wurden wach freuten sich das Peter da war und mein Plan wurde geboren .

Ich fragte Peter ob er zu unserem Schutz als mein Freund bei uns einziehen wollte.
Ein kaum merkliches Grinsen lief über sein Gesicht, gesagt getan Kids ins Auto von Simon verabschiedet er versprach uns mal zu besuchen und wir führen los erstmal noch schnell einkaufen und dann zu Peter in seine Wohnung naja Wohnung 1 Raum wo alles drin war seine wenigen Sachen gepackt und ab zu uns kurz nachdem wir da waren kam die Haushälterin und sah wie wir Brötchen und weiter Lebensmittel rein trugen Sie hat also keinen Verdacht geschöpft noch nicht der Gärtner kam und machte die Reste und übergab mir einen Zettel mit dem Namen der Dame die als erste die Geräte haben wollte, Peter machte sich sofort an seinen Laptop und ich wollte gerade seine Sachen ins Gästezimmer bringen als er meinte Freund und Freud in schlafen jawohl in einem Zimmer wenn sie zusammen ziehen.
Er erzählte das es wohl die Oma Väterlicherseits ist die das bestellt hatte und auch sehr Vermögend er meinte eventuell sind wir hier in einem Erbkrieg reingerutscht er sah mr zu beim einräumen seiner Sachen in den Schrank und ich sagte ich werde meinen weg weiterverfolgen und bald eine richtige Frau sein.

Er meinte er wird mich immer begleiten und immer an meiner Seite sein.

Ich fragte mich nur wo bin ich hier reingeraten.

Was ist das hier. Na wir werden es herausfinden.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Anja_die_gute
Einsteiger





Beiträge: 6

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Leben (mein) beginnt Datum:05.07.20 15:59 IP: gespeichert Moderator melden


Da ich hier nicht Ediieren darf den letzten Absatz also noch mal aber ich richtig..

Peter machte sich sofort an seinen Laptop und ich wollte gerade seine Sachen ins Gästezimmer bringen als er meinte Freund und Freundin schlafen jawohl in einem Zimmer wenn sie zusammen ziehen.
Er erzählte das es wohl die Oma Väterlicherseits ist die das bestellt hatte und auch sehr Vermögend er meinte eventuell sind wir hier in einem Erbkrieg reingerutscht er sah mr zu beim einräumen seiner Sachen in den Schrank und ich sagte ich werde meinen weg weiterverfolgen und bald eine richtige Frau sein.

Er meinte er wird mich immer begleiten und immer an meiner Seite sein.

Ich fragte mich nur wo bin ich hier reingeraten.

Was ist das hier. Na wir werden es herausfinden.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2020

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.01 sec.