Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren in unseren KGforum-Chatraum(Rocketchat)
  Restriktive Foren
  Stories über Herren (Moderatoren: SteveN, Staff-Member, Matze23)
  Ein Traum? Mein Traum
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Tommy_1985
Einsteiger

Hamburg


Zurückhaltung ist nicht immer Desinteresse. Oft ist ein Mensch auch nur leise, weil er zu viel fühlt

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
  Ein Traum? Mein Traum Datum:11.11.23 17:39 IP: gespeichert Moderator melden


Das ist meine erste kurze Geschichte in dieser Art, Ich hoffe sie ist gut lesbar, und Ihr sehr von dem einen oder anderen Schreibfehler ab, den die Rechtschreibprüfung nicht erwischt hat.

Ein Traum? Mein Traum.

Ich wache auf, es ist Dunkel ich kann nichts sehen. Ich versuche mich aufzurichten, ich kann mich nicht bewegen.
Ein kurzer Moment des Schocks, dann kommt die Erinnerung, Ich habe mich selbst gefesselt und ans Bett gebunden. Nach diesem Schock liege ich wieder entspannt auf dem Bett, fühle die Enge der Fesseln und genieße die Bewegungslosigkeit. Es vergeht eine Weile oder auch nur ein Moment, ich weiß es nicht. Ich Frage mich, ist die Zeit des Timers schon abgelaufen? Gab es ein Problem?
Jetzt verfluche ich die Augenmaske und Ohrstöpsel. Ich versuche mich zu entspannen, zu beruhigen, aber die Unruhe läßt mich nicht los.
Hab ich etwas gehört? Ich versuche zu lauschen, doch ich höre nichts. Ich Spüre meinen Herzschlag, ich spüre jeden Schlag wie eine Welle die durch den Körper zieht.
Ich erstarre, war das eine Berührung? Ist jemand im Zimmer? Panisch zerre ich an de Fesseln, versuche die Augenbinde abzustreifen, doch es hilft nichts, ich war zu gründlich beim anlegen der Fesseln. Ich versuche wieder irgendetwas von meiner Umgebung wahrzunehmen, doch ich sehe nichts, nichtmal einen Schimmer.

Die Zeit vergeht der Herzschlag wird lauter. Ich versuche mich zu beruhigen es ist Einbildung, der Timer geht bestimmt gleich aus. Eine weitere ungewisse Ewigkeit vergeht, es passiert nichts, nein doch, meine Blase meldet sich. Ich lächle kurz in mich hinein, kein Problem, ich habe eine Windel und auslaufsichere Überhose an. Ich entspanne mich, es läuft, ich will mich verkrampfen, doch ich zwinge mich zu entspannen. Es stellt sich ein Warmes Gefühl ein. Ich bin Abgelenkt, denke nicht mehr an den Timer. Der Moment ist einfach schön.
Ich spüre einen Luftzug am Arm und erschrecke erneut. Ich frage vorsichtig in den Raum, wer ist hier. Ich bekomme keine Antwort nur Stille.
Irgendwann muss ich nochmal eingeschlafen sein. Ein kräftiger Zug an meinen Nippeln reißt mich wach. Ich schreie vor Schreck auf. Mein Atem ist schnell, ich brauche wieder einen Moment, nein hier ist niemand, es war der Release Mechanismus. Ich taste mit meiner Hand nach dem Schlüssel für die Kette die meine Hand mit dem Bett Verbindend. Da ist er, ein Schwall der Erleichterung überkommt mich. Nachdem ich mich von allen Fesseln befreit habe gehe ich Duschen.

Als ich mir den Bademantel zu mache halte ich vor Schreck den Atem an. Als sich der Heiße Wasser dampf legt, sehe ich in dem Badezimmer Spiegel schemenhaft die Worte.

Bis Bald.

….
Hier wird Irgendwann etwas Intelligentes stehen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
samoht24-7
Erfahrener

37603 Holzminden


wer die qual hat, hat die wahl...

Beiträge: 20

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Traum? Mein Traum Datum:12.11.23 11:53 IP: gespeichert Moderator melden


sehr schöne kurzgeschichte, danke dafür!
und ich hoffe, du erspürst das potential, das darin steckt, daraus eine sammlung zu machen...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Aiko Schwarzmeier
Stamm-Gast

@Home




Beiträge: 162

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Traum? Mein Traum Datum:15.11.23 13:57 IP: gespeichert Moderator melden


tolle Story

gruss Aiko
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Figo
Story-Writer



Figo89

Beiträge: 52

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ein Traum? Mein Traum Datum:16.11.23 18:28 IP: gespeichert Moderator melden


Kurz und knackig geschrieben. Finde ich sehr gut.

Ich mag die Art, wie du erzählst. Viele knallen den Leser alle Infos im ersten Absatz ins Gesicht, während du Sie in die Gedankengänge des Protagonisten mit einfließen lässt.

Nachvollziehbare Ängste, eine Zwischenpassage mit Wendung und ein überraschendes offenes Ende.

Richtig spannend finde ich, dass du das ganze geschlechterneutral erzählt hast. Der/Die Protagonist(in) könnte Mann oder Frau sein. So kann sich da jeder reinfühlen.

So viel mehr kann man in einen Text auch nicht reinpacken.

Man soll ja immer was sagen, was man verbessern kann.

Das ist, wie dir laut Einleitung selbst bewusst ist, die Rechtschreibung. Meinen Lesefluss hat es jetzt nicht gestört.

Die Hälfte der Fehler hast du weg, wenn du dir 2 Sachen merkst:

1. Adjektive/Verben werden klein geschrieben : dunkel, heiß, spüre, ablenken, verbinden, duschen
2. Nebensätze die mit "Ich" anfangen sind eigene Hauptsätze. Also entweder groß schreiben oder noch besser umstellen.

Unterm Strich. Bravo. Gern mehr solche Fantasien.
Meine erste Geschichte im KG-Forum:

Der pinke Schlüssel


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tommy_1985
Einsteiger

Hamburg


Zurückhaltung ist nicht immer Desinteresse. Oft ist ein Mensch auch nur leise, weil er zu viel fühlt

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Traum? Mein Traum Datum:17.11.23 17:44 IP: gespeichert Moderator melden


Vielen Dank für die netten Worte. Das es Genderneutral ist, war zwar nicht geplant, aber ich finde die Idee super. Also hier der Versuch von Teil 2.

Ein normaler Freitag.

Die kommende Woche drehen sich alle meine Gedanken nur um diesen einen Morgen. Jeder Blick und jede Begegnung machen mich fast wahnsinnig. Ist das ein wissendes Lächeln? Vorfreude? Spott?
Endlich habe ich diese Woche geschafft. Auf den Weg nach überlege ich, ob ich das Wochenende zum Spielen nutze. Allein der Gedanke daran macht mich fertig, aber das Kopfkino hat jetzt Vorrang.
Zu Hause angekommen, fange ich an das Spielzeug herauszulegen, ich habe Zweifel, frage mich, wieso hast du das Schloss danach nicht ausgetauscht? Ein Lächeln schleicht sich in mein Gesicht.
Weil ich es will, ich wünsche mir sogar eine neue Begegnung.

Nach einem umfangreichen Abendessen und einer entspannten Dusche fange ich an die Gurte des S-Fix an den D-Ringen die ich am Rahmen des Lattenrosts befestigt habe fest zu ziehen.
Kopf, Oberarme, Handgelenke, Oberschenkel und Füße, das volle Programm.
Nachdem ich mein Lieblingsspielzeug eingeführt habe, kommt die Windel dran. Es kann losgehen. Jetzt noch den Timer und den Release vorbereiten. 5,6,8,12 Stunden.
Der Magnet ist eingerastet und die Uhr läuft rückwärts.
Ein letzter Zweifel kommt auf, nein ich habe mich entschieden!
Das Bett ist bequem, die Fußgelenke sind sicher in den gepolsterten Manschetten. Auf den Rücken liegend, atme ich durch, bevor es weiter geht. Nachdem die Oberschenkel und die Hüfte fest mit dem Bett verbunden sind, nehme ich den Laptop, ich schalte das Zufallsprogramm für den kleinen Teufel in mir ein. Noch 10 Minuten und das Abendteuer beginnt.
Zügig bringe ich die Kette an den Nippel Piercings an, damit ich spüre, wenn der Timer abgelaufen ist.
Ich nehme das Handy und schicke noch eine Nachricht weg.
Bin heute leider beschäftigt aber Frühstück morgen um 10? Falls ich nicht da bin, hole ich grad Brötchen. Aber du hast ja den Schlüssel.
Ich schaue aufs Handy, ein Smiley, ein Croissant und eine Kaffeetasse. Der Notfallplan steht.

Nun die Augenbinde, der Knebel und die Kopfhörer, Playlist ist ausgewählt. Diesmal Erotische Kurzgeschichten im wechselmit weißem Rauschen.
Heute habe ich zum ersten Mal eine enge Maske aus festen Leinenstoff. Nachdem ich sie verschlossen habe, führe ich den gepolsterten Riemen durch die Schlaufen in der Maske.

Klick.

Damit ist mein Hals fest mit dem Bett verbunden. Mein Herz rast, 2 tiefe Atemzüge und ich schiebe meine Arme durch die Oberarm Manschetten. Mit etwas Anstrengung ziehe ich Sie fest.
Vorsichtig schiebe ich meine Hände in die Position. Nachdem ich mit der rechten Hand den schweren Beutel mit Kleingeld vom Bett gestoßen habe, ziehen sich die Manschetten zu.

Klick.

Ich versuche der Kurzgeschichte zu folgen, aber als der Sklave gerade von seiner Herrin ausgepeitscht wird, erwacht der kleine Teufel zum Leben. Ein ansteigendes pulsieren, mit kurzen Schlägen.
Noch vor dem Ende der Geschichte habe ich meinen ersten Orgasmus. Ich bin schweißgebadet. Das Programm wechselt, jetzt ist nur noch ein sanftes Vibrieren zu spüren. Mir wird klar, es sind noch keine 30 Minuten vergangen.

Das wird eine lange Nacht.

Hier wird Irgendwann etwas Intelligentes stehen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
dragonia Volljährigkeit geprüft
KG-Träger



meine neugier bestraft mich!

Beiträge: 841

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Traum? Mein Traum Datum:17.11.23 18:54 IP: gespeichert Moderator melden


Wow
tolle
cu dragonia, sub von kh lady_max
ich brauch keinen sex, mich fi**t das leben jeden tag.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Figo
Story-Writer



Figo89

Beiträge: 52

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ein Traum? Mein Traum Datum:27.11.23 21:13 IP: gespeichert Moderator melden


Es ist eine gelungene Fortsetzung. Eher ne Cliffhanger-Episode, die das zweite Abenteuer einleitet.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
Meine erste Geschichte im KG-Forum:

Der pinke Schlüssel


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2024

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.