Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Stories über Herren (Moderatoren: SteveN, Staff-Member, Matze23)
  Blind Date mit einem Spiel
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Gnoti Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Der Kopf ist rund, damit die Gedanken kreisen!

Beiträge: 136

Geschlecht:
User ist offline
  Blind Date mit einem Spiel Datum:14.01.13 02:34 IP: gespeichert Moderator melden


Verspielt kraulten meine rotlackierten, langen Fingernägel seine Ei*r, was sein erschlaffter Schw*nz mit einen leichtem Zucken quittierte. Genüsslich sog ich den Duft seines Geschlechts in mich auf: der Duft nach gerade erfolgtem, wilden Sex, der schwere Geruch von Weiblichkeit und Sperma trieb meine Erregung wieder nach oben und ich begann, ihn für die nächste Runde vorzubereiten, die Nacht war noch zu jung um einfach schlafen zu gehen. Sanft fuhr meine Zunge über meine leuchtend roten Lippen und befeuchtete diese. Nicht das dies nötig gewesen wäre, mein long lasting Gloss ließ meine Lippen seit Stunden einladend schimmern. Doch welchem Mann trieb es nicht das Blut in seine Körpermitte, wenn vor ihm ein holdes Wesen in aufreizenden Dessous und einem etwas schwererem Makeup kniete, sich lasziv die Lippen befeuchtete und die Aufmerksamkeit auf sein bestes Stück richtet?

Mein Gesicht näherte sich seinem Prachtstück, meine Lippen öffneten sich verführerisch und ich begann seinen Schwengel genüsslich zu liebkosen, was ihm ein tiefes Stöhnen entlockte. Ich spürte, wie er in meinem Mund wuchs, seine Härte und fantastische Größe zurückgewann und verstärkte meine Anstrengungen. Ich fühlte seine feste Hand in meinen blonden Locken und wurde fordernd weiter auf seinen nun steinharten Stab gezogen, bis dieser zur Gänze zwischen meinen Lippen verschwand. Sanft liebkoste meine Zunge seine Ei*r , bevor er aus mir herausglitt, damit ich atmen konnte.

„Noch nie hat mich jemand so geblasen, wie du!“ Seine Stimme war belegt vor Erregung und sein prachtvoller Schwanz begehrte erneut Einlass. Mit tiefen Stößen begann er meinen Mund zu fi*ken , immer wieder fuhr er bis zum Anschlag hinein, bis er mich schließlich von sich stieß. „Genug, “ befahl er, „ Schlecke jetzt deine Frau sauber und gehe danach ins Gästezimmer!“ Als ich dort angelangt war, flossen mir Tränen vor Wut, Scham, Frustration und Erniedrigung und ich dachte zurück, wie ich in diese missliche Lage geraten war…...

Rückschau, Weihnachten 2011

Meine Schwiegereltern hatten uns nach dem opulenten Abendessen endlich verlassen. Endlich, weil meine Frau in ihrem neuen, enganliegenden türkisen Kostüm einfach zum Anbeißen aussah und ich mich auf den trauten Abend mit ihr unbändig freute. Ich wollte wissen, welche aufregenden Dessous sie darunter versteckte und ob sie, wie sie mir durch leichte Andeutungen zu verstehen gegeben hatte, wirklich Strapse und Strümpfe trug. Der Abend war für uns beide prickelnd erregend verlaufen und versprach in einem krönenden Abschluss zu enden. Nachdem wir die Küche aufgeräumt hatten und zu einem Glas Sekt ins Wohnzimmer eingekehrt waren, zauberte meine Liebste ein Weiteres Geschenk hervor: einen Würfel mit etwa 15 Zentimeter Kantenlänge, liebevoll eingepackt und mit einer großen, roten Schleife geschmückt.

„Dieses Geschenk war einfach nicht für die Augen meiner Eltern geeignet, „ meinte sie verschmitzt, „ deshalb musste es bis jetzt warten!“
Voller Neugier begann ich es auszuwickeln und öffnete die Geschenkbox. Ich fand einen kleinen Umschlag und – eingebettet in ein rotes Seidentuch – die Keuschheitsschelle, welche sich als am bequemsten und am unauffälligsten zu tragen herausgestellt hatte.

Die Idee von meiner Keuschhaltung war ein Problemthema in unserer Ehe: Irgendwann war ich im Internet darüber gestolpert, hatte einen CB-3000 bestellt und diesen meiner Liebsten geschenkt in der Hoffnung auf heiße Spiele und erregend verschlossene Tage wie in den Stories im Netz. Aber meine Holde konnte (oder wollte) mit dem Ding nichts anfangen. Heimlich begann ich den CB-3000 auszuprobieren, ich musste zu meinem Leidwesen jedoch feststellen, dass das Scharnier meine Haut derart reizte, dass an ein längeres Tragen nicht zu denken war. Der CB-6000, den ich daraufhin ohne ihr Wissen bestellte und testete, war etwas länger zu tragen, aber auch keine Option für mehrere Tage oder gar Wochen. Dank den häufigen Migräne Anfällen meiner Frau und meinem durch die Allergie bedingtem Schnarchen – mit getrennten Schlafzimmern - bekam sie davon nichts mit.

Meine Obsession ließ mich nicht los und so bestellte ich mir als Nächstes eine metallene Schelle. Diese hatte auf Grund der Konstruktion zu viel Spiel in Spalt, so dass sich die Schelle eines Tages in schlaffen Zustand Richtung Boden verabschiedete, weil meine Ei*r durch Spalt und Klappring gerutscht waren. Mein bisher letzter Versuch war ein metallener Käfig mit drei Führungs- und Fixierungsstäben und einem geschlossenem Edelstahlring, dieses Modell ließ sich problemlos über mehrere Tage tragen, was ich herausfand, als mein Schatz für eine Woche auf Kegelurlaub mit ihren Damen war.

Irgendwann fand meine Frau beim Aufräumen das Versteck mit meinen Spielzeugen und ich musste ihr in langen Gesprächen erklären, warum ich so viel Geld für solch einen Unsinn ausgegeben hätte. Das Problem war weniger das Geld an sich, mehr der Mangel an Vertrauen und sicher auch das Unverständnis für meinen Wunsch nicht mit ihr zu schlafen sondern anstelle dessen von ihr keusch gehalten zu werden. Selbstverständlich versuchte ich mich damit zu retten, dass ich ihr erklärte, welche Trageprobleme die verschiedenen Modelle verursachten, was mir damals aber nicht weiterhalf. Nach zwei Wochen dicker Luft war dann das Thema Keuschheit für uns ad Acta gelegt.

Und nun lag der letztgekaufte Keuschheitsgürtel in dieser Schachtel und lachte mich an! Mit zittrigen Fingern öffnete ich den Umschlag, entfaltete den Brief und begann zu lesen:


Mein Sonnenschein!

Lange habe ich nach unseren Gesprächen über das Thema Keuschheit nachgedacht. Geholfen, dich besser zu verstehen, hat mir deine Auswahl an Geschichten auf dem USB-Stick, welchen du etwas sorglos herumliegen gelassen hast, viele der erregenden Anregungen habe ich ins Spiel eingebaut . Ich will, dass du mit mir glücklich bist, und wenn die Erfahrung der Keuschhaltung durch mich dazugehört, will ich dich glücklich machen! Daher schenke ich dir ein Blind Date mit einem Spiel. Die Regeln des Spieles werden dir erst nach Anlegen der Keuschheitsschelle mitgeteilt. Soviel sei aber verraten. Das Spiel dauert mindestens drei Monate und höchstens ein Jahr. Es startet am ersten Januar des nächsten Jahres, wenn du dich entscheidest mitzuspielen. Die meiste Zeit wirst du verschlossen sein und die Erfahrung von endloser Frustration durchleben. In dieser Zeit werde ich Alles sein, was dich verrückt macht und werde es genießen, dass du dich vor Verlangen nach mir verzehrst. Fürchte mich!

Soviel möchte ich dir verraten: Das Spiel hat sechs Levels. Jeder Level wird höhere Opfer von dir fordern. Du solltest versuchen, Level 1 nicht zu verlassen. Selbstverständlich gibt es Strafen und Belohnungen. Diese zu erlangen ist unser beiderseitiges Ziel. Durch Anlegen des Keuschheitsgürtels bis 24.00 Uhr erklärst du deine Teilnahme an dem Spiel und erklärst dich mit den dir unbekannten Spielregeln einverstanden! Ein vorzeitiges Verlassen des Spieles ist ausgeschlossen, es gibt kein Safeword, welches Aufgaben des Spieles außer Kraft setzt! Ich freue mich darauf mit dir dieses Spiel zu spielen, sage aber nie, ich hätte dich nicht gewarnt!

In Erwartung deiner Entscheidung,
deine dich liebende Anna


Fassungslos schaute ich meiner Anna ins Gesicht. Ihre Pupillen waren vor Erregung geweitet und ein gemeines Grinsen umspielte ihre betörenden Lippen. Sie wusste genau, was in mir vorging: Einerseits war die Versuchung unwiderstehlich mich in ihre Hände zu begeben, sie zu meiner Schlüsselherrin zu machen. Andererseits kannte ich ihre Konsequenz, ihre Fantasie und den Inhalt meiner Geschichten: Ich war mir nicht sicher, ob ich dieses Spiel mit mir unbekannten Regeln und unbestimmter Dauer wirklich erleben wollte. Letztendlich siegte meine Obsession über meine Vorsicht. Mit den Worten „ Ich gehe dann mal Creme holen!“ verschwand ich im Bad. Als ich zurückkam funkelten die Schlüssel an einem türkisenen, dünnen Halsreiff in der Kuhle an Annas Hals. Nachdem ich die Keuschheitsschelle angebracht hatte führte ich den Bügel des Schlosses ein und mit einem entschlossenen Druck schloss ich mich ein.

„Bis Zum Beginn des Spieles an Neujahr ist noch etwas Zeit“, begann ich. „Und du solltest dir keine Hoffnung machen in dieser Zeit zu kommen, “ fiel Anna mir ins Wort. „ Ich will, dass du richtig heiß und rollig in das Spiel eintrittst. Außerdem gibt es da noch etwas deutlich zu verbessern….“ Mit einer aufreizenden Bewegung schob sie ihren Kostümrock nach oben. Mir stockte der Atem. Sie trug wirklich Strapse und Strümpfe. Ein Höschen trug sie nicht, dafür war ihre Scham blitzblank rasiert.

„ Gefällt es dir, Liebster? Dann darfst du mich jetzt zu einem oder mehreren Orgasmen lecken. Du wirst zwischen den Jahren viel Zeit zwischen den Schenkeln deiner Frau verbringen!“

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nora29
Stamm-Gast

Pfaffnau LU




Beiträge: 160

Geschlecht:
User ist offline
-  -  -  
  RE: Blind Date mit einem Spiel Datum:14.01.13 06:52 IP: gespeichert Moderator melden


Toll! Bitte schnell weiter
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SwaTi
Freak

Nds




Beiträge: 101

User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel Datum:14.01.13 09:01 IP: gespeichert Moderator melden


Super geschrieben ... Und auch etwas, um "unerfahrene" Partner die Keuschhaltung näher zu bringen...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rubberjesti Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Nordwürttemberg




Beiträge: 865

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel Datum:14.01.13 10:38 IP: gespeichert Moderator melden



Hallo Gnoti,
ein wirklich erregend-heisser Einstieg nach dem Motto "No risk - no fun!"
Ich bin sehr gespannt wie es weitergehen wird.
Hab vielen Dank für diesen Beginn.

Herzliche Grüße
Rubberjesti
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Blind Date mit einem Spiel Datum:14.01.13 13:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gnoti,

da bin ich gespannt ob er das Risiko eingeht und was für Spielchen er überstehen muß.


Danke für den guten Einstieg.


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gnoti Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Der Kopf ist rund, damit die Gedanken kreisen!

Beiträge: 136

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:14.01.13 18:02 IP: gespeichert Moderator melden


Bei so positiven Kommentaren will ich Euch das nächste Kapitel nicht vorenthalten, danach ist aber erst mal mein Schreibtisch dran!

-------------------------------------------------

Das Spiel beginnt

Nachdem wir mit den Nachtbarn das Feuerwerk auf der Straße genossen hatten und auf ein „gutes, keusches Jahr“ getrunken hatten, kehrten wir durchfroren in unser warmes Haus zurück. Hier gab Anna mir mit einem sardonischen Grinsen einen Briefumschlag, der mit Level 1 beschriftet war, damit ich mich, wie sie es ausdrückte, mit den Spielregeln vertraut machen könne.

Ich war nun seit einer Woche konsequent verschossen. Anna hatte mich in diesen sieben Tagen konsequent heiß gemacht und immer wieder meine Zunge eingefordert. Anfangs führte sie mich mit fester Hand zu ihren Gipfel der Lust, aber ich lernte schnell, wie sie es am liebsten hatte, so dass am Ende der Woche ihre Hand nur noch zärtlich meinen Kopf kraulte.

Ich hatte Anna immer gerne mit der Zunge verwöhnt, aber in meinem verschlossenen Zustand brachte mich meine tägliche Zungenarbeit an den Rand des Wahnsinns. Ihr Geruch und ihr Geschmack quälten mich für Stunden und ließen ihren Gefangenen den Käfig bis zum letzten Millimeter ausfüllen, was Anna mit großer Freude zur Kenntnis nahm. Mit großer Spannung verfolgte sie meine stetig wachsende Frustration und Verzweiflung.

Ich öffnete den Umschlag und begann zu lesen:



Mein Sonnenschein!

Bevor unser Spiel beginnt, möchte ich dir noch einmal sagen, wie sehr ich dich liebe. Du bist der Mann, mit dem ich mein Leben teilen und zusammen alt werden möchte. Für den Fall, dass unser Spiel böse Überraschungen für dich bereithalten wird, denke immer daran, dass dies ein Spiel ist und mein Herz dir gehört.

Zu den Spielregeln: Die ersten zehn Tage im Januar wirst du deine geliebte Schlüsselherrin mindestens dreimal täglich zum Orgasmus bringen. Mit deinen Fingern, dem Vibrator und natürlich mit deiner fantastischen Zunge . Ich weiß, wie sehr du dich danach sehnst, aus deinem stählernen Tugendwächter herauszukommen. Du wirst dich noch ein wenig gedulden müssen. Nach diesen zehn Tagen wirst du unendlich ge*l sein, dies ist genau der Zustand in dem ich dich haben möchte. Diese zehn Tage dienen auch dem Zweck, meinen Körper an den Zustand der permanenten Erregung zu gewöhnen, meine Hemmungen abzubauen und mich in den Zustand einer Frau zu versetzen, welche durch jede Pore ihres Körpers ausstrahlt, dass sie täglich S*x braucht und fordert.

Nach diesen zehn Tagen darfst du jederzeit mit mir schlafen. Kommen darfst du aber nur, wenn du sechzig Minuten aktiv in mir warst und mir Lust geschenkt hast. Es geht um meine Lust und ausschließlich um diese, du hast dich für Frustration und Keuschheit entschieden. Jeder vollständige Fünfminutenabschnitt wird von der Stunde abgezogen. Du darfst jederzeit aufhören mich zu nehmen, falls die Gefahr besteht, dass du kommst, musst mich dann aber mit deiner Zunge zu Ende befriedigen.

Sobald du mir eine komplette Stunde Lust bereitet hast, darfst du zur Belohnung zum Orgasmus kommen! Danach wirst du erneut verschlossen und dieses reizvolle Spiel beginnt von Neuem. Solltest du jedoch vorher abspritzen, wirst du zur Strafe deine Sahne aus mir her ausschlecken . Die verbleibenden Minuten zur vollen Stunde werden zum neuen Zyklus hinzuaddiert, du wirst dann entsprechend länger brauchen, um deine Belohnung zu erlangen! Sobald von dir mehr als zwei Stunden abzuleisten sind, beginnt Level 2.

Das Spiel endet, wenn der Keuschling zum Ende eines Quartals weniger als zehn Restminuten zum Orgasmus hat. Ansonsten verlängert es sich automatisch um drei Monate. Der definitiv letzte Spieltag ist der 31.12.2012. Alle Wünsche der Schlüsselherrin, insbesondere die sexueller Natur sind umgehend auszuführen! Die Schlüsselherrin erhält für die Aufbewahrung der Schlüssel täglich einen Orgasmus!

Weitere Hinweise zum Spielverlauf: Der Keuschgehaltene sollte bestrebt sein, möglichst oft seine Belohnung zu erspielen und möglichst lange auf Level 1 zu verweilen. Die Schlüsselherrin hingegen wird bestrebt sein, ihren Ehemann möglichst oft zu einem unerlaubten Orgasmus zu bringen, um in höheren Levels mehr Macht über den Keuschling zu erlangen und interessantere Spielzüge durchführen zu können.
Das Recht mit der Schlüsselherrin Liebe zu machen ist selbstverständlich abhängig von der Stimmungslage der Schlüsselherrin. Der Keuschling sollte bestrebt sein, diese durch seine Handlungen in eine entsprechende Stimmung zu versetzen, ansonsten könnte es sein, dass er für Tage oder gar Wochen keine Erlaubnis bekommt sein Minutenkonto zu verringern!

Viel Glück und viel Spaß bei unserem Keuschheitsspiel, Liebling !!!!


Fassungslos starrte ich auf das Blatt mit den Spielregeln, welche mein Leben mindestens die nächsten drei Monate bestimmen würden. Heiliger Strohsack, was hatte sich meine sonst so unschuldige Anna in ihrem hübschen Köpfchen einfallen lassen? Ich hatte diese Spielregeln ungesehen akzeptiert und mir schwante, dass ich ziemlich in der Tinte steckte.

„Du wirst nach den 17 Tagen Keuschhaltung äußerst spitz sein und flott zum Orgasmus kommen“ , prophezeite mir Anna, „was die Sache ziemlich interessant macht. Ich bin sehr gespannt, wann du dein erstes – wie nennen sie es immer in diesen Geschichten? – ach ja, Creampie aus meiner Lustgrot*e schlürfen wirst! Erinnerst du dich was dann in vielen Geschichten folgt? Ich denke du wirst die nächsten Level in erregter Furcht erwarten!“ , fügte sie schelmisch grinsend hinzu. „ Vor dem Einschlafen wünsche ich mir noch einen Orgasmus von dir, unser Spiel hat schließlich begonnen!

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
KGSCHOFF Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Rhein-Main Gebiet




Beiträge: 53

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:14.01.13 18:29 IP: gespeichert Moderator melden


Top!
Weiter so!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rubberjesti Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Nordwürttemberg




Beiträge: 865

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:14.01.13 18:51 IP: gespeichert Moderator melden



Hallo Gnoti,
vielen Dank für Deine Fortsetzung. Die Spielregeln hören sich an nach viel risk für ihn und jede Menge Fun bei der Schlüsselherrin Anna. Für eine Keuchheitsspiel also gerecht verteilt...
Ich bin gespannt, wie es ihm ergehen wird.

Herzliche Grüße
Rubberjesti
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nora29
Stamm-Gast

Pfaffnau LU




Beiträge: 160

Geschlecht:
User ist offline
-  -  -  
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:14.01.13 19:32 IP: gespeichert Moderator melden


Hammer! Hoffe das bleibt so
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
_Tanja_ Volljährigkeit geprüft
KG-Trägerin



Lebe heute ... hier und jetzt!

Beiträge: 121

Geschlecht:
User ist offline
  Nice Datum:14.01.13 21:25 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ...

wirklich ein toller Anfang!!!! Bin schon auf viel mehr gespannt!!!

Liebe Grüße
Tanja
Ja, ich bin einen Sissy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimike Volljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Blind Date mit einem Spiel Datum:14.01.13 22:57 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gnoti sehr schöner Anfang!
Bin mal gespannt wie schnell er auf Level2 kommt und ob er es überhaupt schafft wenigstens einmal eine volle Stunde Durchzuhalten.
Man könnte die Geschichte auch so Beschreiben: Sei Vorsichtig mit den Wünschen an die Ehefrau sie könnten wahr werden!
Don´t Dream it! BE IT!!!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:14.01.13 23:12 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gnoti,


da kann ich mich nur noch den Vorschreibern mich anschließen.

Danke für Tippseln.


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Keuschling Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

um Ulm herum...


zur Sicherheit besser verschlossen, zur Zeit im Neosteel TV-Masterpiece...

Beiträge: 1401

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:14.01.13 23:47 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Gnoti,

sehr interessante und inspirierende Geschichte, das verspricht ein sehr spannendes Spiel zu werden. Ich freue mich schon darauf, die einzelnen Levels kennenzulernen und auszukosten!

Keusche Grüße
Keuschling
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
WatchandPlay Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Hier steht kein Motto

Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:15.01.13 04:40 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gnoti,

toller Anfang. Ich bin schon gespannt, ob er sich auf Level 1 halten kann - seine SH legt es ja offensichtlich darauf an, dass er schnell in den nächsten Level kommt.

Bitte schreibe weiter - es macht Freude, Deine Geschichte zu lesen.

Gruß
W&P
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
m sigi
Stamm-Gast





Beiträge: 391

User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:15.01.13 05:47 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Gnoti,

eine Klasse Story, die Lust auf mehr macht.

Gruß

M Sigi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
opossum
Einsteiger

Sachsen




Beiträge: 6

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:16.01.13 13:37 IP: gespeichert Moderator melden


Das geht ja schon mal super los! Da warte ich gerne auf den nächsten Teil. Hoffentlich nicht all zu lange.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
jung-sklave
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 288

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:16.01.13 19:25 IP: gespeichert Moderator melden


Sehr vielversprechend!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
devoter_wu
Stamm-Gast



Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag

Beiträge: 234

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:20.01.13 16:12 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gnoti,

schliesse mich meinen Vorrednern an. Die Gechichte macht Appetit darauf, wie es zu dieser Zuspitzung der Situation kommt. Freue mich auf die Fortsetzung(en)!

Viele Grüße
devoter_wu
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Veronice Volljährigkeit geprüft
Keyholder

Seelze


POCManu

Beiträge: 605

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:21.01.13 10:45 IP: gespeichert Moderator melden


Bin auf die Fortsetzung gespannt :P
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gnoti Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Der Kopf ist rund, damit die Gedanken kreisen!

Beiträge: 136

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (3) Datum:26.01.13 19:36 IP: gespeichert Moderator melden


„Morgen ist der von dir sicher langersehnte Tag, an dem du deine eheliche Rechte wieder wahrnehmen darfst“, begann Anna neun Tage später, als wir spätabends im Wohnzimmer saßen. Ich glaubte ein Flackern des Zweifels auf ihrem Gesicht zu erkennen. „ Daher will ich von dir wissen, was du in diesen Tagen der Keuschhaltung gefühlt und gedacht hast und was du vom Fortgang unseres Spieles erwartest!“

„Mein Gott“, schoss es mir durch den Kopf, „ sie ist verunsichert. Sie will wissen, ob sie mir zu viel zugemutet hat und ist bereit auf zu hören.“ Ich sammelte meine Gedanken und begann, die letzten Wochen von meiner Seite zu schildern:

„ Die letzten sechzehn Tage gehörten zu den intensivsten, welche ich mit dir zusammen verbracht habe, Anna! Das Teil zwischen meinen Beinen erinnert mich immerzu daran, dass ich mit dir schlafen möchte und nicht kann. Es vergeht keine Stunde ohne dass ich nicht an dich und deinen Körper denke und was ich mit dir machen möchte. Dieses Teil macht mich permanent heiß, ohne dass ich Erlösung finden oder nur hart werden kann. Ich hätte nie geglaubt, dass ich so begierig sein könnte, meinen Schwa*z einmal hart, pulsierend und stolz aufgerichtet zu fühlen, aber er bleibt durch die Keuschhaltung zuverlässig schlapp und nach unten gebogen. Es ist zum Verrücktwerden! Du warst in diesen Tagen für mich unerreichbar fern, meine Göttin, doch nie habe ich eine größere Nähe und tiefere Liebe zu dir verspürt!

Ich hatte immer geglaubt, dass nach ein paar Tagen die Erregtheit einen stabilen Zustand erreicht, musste aber durch dich erfahren, dass dem nicht so ist. Natürlich steigt sie zu Beginn steil an und verläuft später langsamer, doch jeden Tag werde ich ein kleines Bisschen heißer und empfänglicher für weibliche Reize. Ein paar Pumps hier oder ein paar Ohrringe bei einer unscheinbaren Passantin und schon versucht er sein Gefängnis zu sprengen. Die Welt ist voller kleiner Reize für einen notge*len Mann. Bevor du jetzt eifersüchtig auf deine mausgrauen Geschlechtsgenossinnen wirst, darf ich dir versichern, dass du mein geliebter Schatz, meine Begierde bis ins Unermessliche gesteigert hast und dies nicht, weil du die Schlüssel zu meinem Allerheiligsten besaßest, sondern weil du es verstanden hast meine Keuschheit mit deinem Wandel zur Famme fatale bis zum Äußersten anzuheizen. Und was hast du empfunden, meine Liebste? “

„Zu Anfang war es nur ein Versuch, weil du so besessen von dieser Idee der Keuschhaltung warst. Ich wollte dir zeigen, was passieren kann, wenn du heimlich so viel Geld für Sexspielzeug ausgibst und mich nicht mitspielen lässt“ , begann meine Süße, „ aber schon nach wenigen Tagen berauschte mich das Gefühl der Macht, welches du mir über deinen Körper und unser Eheleben eingeräumt hast. Ich musste nicht mehr auf dich Rücksicht nehmen und darauf schauen, dass du ebenfalls zu deinem Recht kommst. Ich konnte mich jederzeit zur Seite drehen und unser Liebesspiel für beendet erklären. Du andererseits warst so aufmerksam, zärtlich und liebevoll, wie ich es mir nicht besser wünschen konnte. Es war wie im siebten Himmel!

Gleichzeitig entdeckte ich, dass es mir riesigen Spaß machte, meinen kleinen Gefangenen in seinem Käfig zu liebkosen, zu lecken und dich durch meine Kleidung, meine Gesten und durch zärtlich geflüsterte, schmutzige Worte um den Verstand zu bringen. Dann begannst du mit deiner Aufgabe mich dreimal täglich zum Orgasmus zu bringen – was du übrigens mit Bravour gelöst hast. Ich hätte nie geglaubt, dass ich zu einer solchen Intensität zu kommen fähig wäre, aber nach diesen zehn Tagen muss ich dir gestehen, dass ich süchtig nach meinen täglichen Orgasm*n geworden bin. Ich habe mich noch nie so sehr als Frau gefühlt, trotzdem vermisse ich es sehr mit dir zu schlafen!“

„Ich habe dies ebenfalls ganz fürchterlich vermisst“ , gestand ich ihr, „mir war natürlich klar, dass mein Status als keuscher Ehemann ebendies ausschloss. Umso mehr habe ich es genossen, dich zu lecken.“

„Lecken ist ein gutes Stichwort“, fiel Anna mir ins Wort, „ es ist kurz vor Mitternacht und du schuldest mir für heute den dritten Orgasm*s! Wenn ich danach noch Kraft und Lust habe, können wir mit dem Aufschluss und der nächsten Phase des Spiels beginnen. Das Spiel dauert mindestens drei Monate!“ fügte sie mit kräftiger Stimme selbstbewusst hinzu, während sie lasziv ihre Beine spreizte.

„Das Spiel dauert mindestens drei Monate!“ bekräftigte ich, bevor ich zwischen ihre Schenkel sank. Anna hatte ihre Zweifel augenscheinlich überwunden.

An diesem Abend schaffte ich es, zehn Minuten abzubauen, bevor Anna mich erneut einschloss und nochmals spielregelkonvorm meine Zunge einforderte.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Gnoti am 26.01.13 um 19:49 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(11) «[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.11 sec davon SQL: 0.09 sec.