Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Stories über Herren (Moderatoren: SteveN, Staff-Member)
  Metamorphose
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
lot
Stamm-Gast

Bayern


verschlossen ist meist schöner

Beiträge: 367

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:09.10.19 21:00 IP: gespeichert Moderator melden


wieder ein toller Artikel.
Hoffe du wartest nicht zu lange mit der Fortsetzung


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimaske
Freak

Bernburg/Saale




Beiträge: 168

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:10.10.19 07:09 IP: gespeichert Moderator melden


Frau Schäfer hat ihm nun die einzelnen Phasen der Keuschhaltung erläutert.Ich glaube allerdings,daß er sich gar nicht bewußt ist,auf was er sich da eingelassen hat.Aber, früher oder später wird er es trotz seiner Geilheit schon begreifen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Sissy Raina Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Steckt mich in ein Kleid

Beiträge: 466

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Metamorphose Datum:10.10.19 07:54 IP: gespeichert Moderator melden


Ja Keuschy, Deine Geschichten sind wirklich einsame Spitze!Meine Lieblingsgeschichte ist jedoch "Eileen"!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
confused
Stamm-Gast





Beiträge: 396

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:10.10.19 09:51 IP: gespeichert Moderator melden


ich finde die geschichte sehr interessant und freue mich über mehr
Confused?

It does not matter, i will help you!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
micha005
Einsteiger



gut verschlossen

Beiträge: 8

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Metamorphose Datum:10.10.19 21:47 IP: gespeichert Moderator melden


Schade dachte es geht weiter toll bitte mehr
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
keuschy
Story-Writer





Beiträge: 983

Geschlecht:
User ist offline
keuschy  keuschy  Träger eines holytrainers V2  
  RE: Metamorphose Datum:11.10.19 18:24 IP: gespeichert Moderator melden


7
„Keine Angst,“ lachte sie. „Ich zeige ihnen, wie sie sich, zumindest vorläufig noch, wieder problemlos aus ihren Stahlgefängnis befreien können. Vielleicht erfahren sie meinen Vornahmen ja noch bei einer anderen Gelegenheit. Jetzt verrate ich ihnen zuerst einmal den Code, mit dem sie ihren Keuschheitsgürtel jederzeit wieder entfernen können. Mit den Zahlen eins, zwei, drei sind sie wieder frei.

Sie brauchen sich nur diesen leichten Spruch merken und diese Zahlen in Eingewöhnungsmenü unter Notfall eingeben, um den Sender, der ihren Keuschheitsgürtelverschluss freigibt, zu aktivieren. In dem Eingewöhnungslevel ist dies noch jederzeit möglich. Ihr Körper braucht schließlich Zeit, um sich an seine neue Vorrichtung zu gewöhnen. Und da jeder Träger auf seinen Gürtel anders reagiert, haben wir diese Funktion in die Software eingebaut.

Ihr Ziel sollte es aber sein, ihren Keuschheitsgürtel die vier Stunden am Stück zu tragen. Da sich die Tragedauer mit der Zeit steigert, empfehle ich ihnen, ihren Gürtel gleich nach der Arbeit anzulegen, wenn sie nach Hause kommen. Wenn sie ihren Keuschheitsgürtel gleich nach Feierabend anlegen, haben sie nach hinten noch etwas Luft. So können eventuelle Hautreizungen, die es vielleicht geben könnte, schon wieder abklingen, bevor sie wieder zur Arbeit müssen.

Wenn sie ihren Keuschheitsgürtel gleich nach Feierabend anlegen, hat die auch noch den Vorteil, dass sie zur Not mich kontaktieren können. Es könnte ja vielleicht doch eine unvorhergesehene Situation entstehen, an die jetzt noch niemand denkt. Wenn dies in ihrer Freizeit geschieht, ist es bestimmt stressfreier, als wenn sie sich während ihrer Arbeitszeit aus ihrem Keuschheitsgürtel befreien müssten.

Ihre Argumentation leuchtete mir ein und ich nahm mir vor, dies auch so zu tun, wie sie es mir empfahl. Nur mittwochs konnte ich mich nicht gleich in meinen Keuschheitsgürtel verschließen Da ging ich immer ins Fitnessstudio. Ich wusste, würde der Gürtel erst einmal dauerhaft verschlossen bleiben, konnte ich das Studio vergessen. Doch bis dahin hatte ich noch etwas Zeit, die ich nutzen wollte.

Es könnte durchaus sein, dass irgendwelche Probleme auftauchen, die zu einer Trageunterbrechung führen können. Trotzdem sollten sie versuchen, die vorgegebenen Eingewöhnungszeiten möglichst einzuhalten, um sich an das Tragen ihres Keuschheitsgürtels auch schnell zu gewöhnen. Das Wichtigste hätte ich fast noch vergessen.

Da wir alle aus eigener Erfahrung wissen, wie sehr einem der innere Schweinehund Vorhaben zunichtemachen kann, ist in dieser Software, so steht es aber auch in ihrem Vertrag eine kleine Überwachungsroutine eingebaut. Diese bemerkt wenn sie in ihrer Eingewöhnungsphase etwas nachlässig werden, und versuchen sollten, ihren Keuschheitsgürtel nicht jeden Tag tragen zu wollen.

Angenommen, sie hätten morgen keine Lust, ihren Gürtel die vier Stunden zur Eingewöhnung zu tragen, so kann sie im ersten Moment niemand dazu zwingen. Dennoch wird dies von unserer Überwachungssoftware bemerkt und registriert. In der Grundeinstellung, in der dieser Test ablaufen wird, bedeutet dies, dass unsere Software für jeden Tag, an dem sie ihren Keuschheitsgürtel nicht die vorgegebene Zeit tragen, sich automatisch eine Zahl zwischen eins und fünf merken wird.

Kommt dies ein zweites Mal vor wiedeholt sich dieser Vorgang natürlich erneut. Die ermittelten Zahlen werden aufsummiert und wenn dies dreimal vorgekommen ist hat sich unser Programm für sie eine Zahl zwischen 3 und 15 gemerkt. Wie sie erkennen können, kann innerhalb kürzester Zeit aus einer umgedeuteten kleinen Zahl eine recht große Summe entstehen.

Vielleicht sollte ich ihnen noch einmal sagen, dass sich diese Zahlen für sie automatisch in Verschlusstage verwandeln und sich die zuletzt programmierte Öffnungszeit automatisch um diese Zeit verlängert. Hätten sie also um bei unserem Beispiel zu bleiben an drei Tagen ihren Keuschheitsgürtel nicht getragen, und der Zufallsgenerator hätte dreimal eine 4 ermittelt so würde sich ihre auf ein Jahr programmierte Verschlusszeit eine Verlängerung von 12 zusätzlichen Tagen ergeben.

Ich weiß, dass sie dies nie machen würden, und deshalb wird diese Funktion bei ihnen auch nicht aktiv werden müssen. Ich wollte sie einfach nur der Vollständigkeit darauf hinweisen, dass sich diese Zeiten in der dritten Phase ihres Keuschheitstestes aufsummieren werden. Selbstverständlich kann ich diese Strafzeiten, sollten sie entstehen, nach Ende des Jahres nicht einfach wieder zurücksetzen.

Praktisch gesehen, könnten sie durch eine nicht konsequent eingehaltene Eingewöhnungsphase ihre Verschlusszeit verlängern. Darauf wollte ich sie auf jeden Fall nochmals hinweisen. Für den Fall dass sie wirkliche Probleme bekommen, dürfen sie mich aber jederzeit anrufen. In diesen Fällen werden die Tage, die zu einer Verschlusszeitverlängerung führen würden, selbstverständlich wieder gelöscht.

Haben sie dazu noch Fragen?“ „Darf ich sie auch anrufen, wenn ich mich daheim einsam fühle?“ Sie geben wohl nie auf,“ lachte meine Betreuerin. Dann erklärte sie mir, wie ich das Programm für meine Eingewöhnungsphase zu bedienen hatte. Es war nicht sehr schwer und begriff die wenigen Punkte, die es zu beachten gab.

Ich startete einen erneuten Versuch und erklärte meiner süßen Unbekannten, ob sie es sich in den nächsten Tagen vielleicht nicht doch noch einmal überlegen wollte, mit mir zu schlafen. Wenn ich sie richtig verstanden hatte, würde es für sie ansonsten immer schwieriger für sie werden.
Fortsetzung folgt
Keuschy



Meine Geschichten;
Fetisch; Die Schlampe des Chemikers, Ulrikes Abenteuer, Ullas Osterei, Das Verhör, Zoobesuch,Die Joggerin,Ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk, Stonehenghe; Das Ritual; no escape; Seitensprung; Angelas Weihnachtsgeschichte;
Damen: Tierische Ansichten,Die Studentin, Dunkle, Erinnerungen, der erste Keuschheitsgürtel;
Windel: diapered,Der Windeltest, endlich Wochenende;
Herren: Total verrechnet,Wer war´s, Weihnacht in Latex, Prosit Neujahr, Die Umkleidekabine, Späte Rache, Das Tagebuch meines Mannes










E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimaske
Freak

Bernburg/Saale




Beiträge: 168

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:12.10.19 07:23 IP: gespeichert Moderator melden


Die Eingewöhnungsphase in diese Keuschheit wird wohl nicht ohne Überraschungen ablaufen.Die Erläuterungen hören sich schon plausibel an,aber der Teufel steckt bekanntlich im Detail.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
keuschy
Story-Writer





Beiträge: 983

Geschlecht:
User ist offline
keuschy  keuschy  Träger eines holytrainers V2  
  RE: Metamorphose Datum:13.10.19 08:11 IP: gespeichert Moderator melden


8
Die Eingewöhnungsphase verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. Ein Armband erinnerte mich, dass ich meinen Keuschheitsgürtel anzulegen hatte und meldete sich auch wieder, wenn meine Verschlusszeit wieder vorbei war. Die Verschlusszeiten steigerten sich zwar nur langsam aber kontinuierlich und so konnte ich schon nach drei Monaten meinen Keuschheitsgürtel problemlos

über eine längere Zeitspanne anbehalten. „Nun wäre es Zeit für die zweite Testphase“ meinte Frau Schäfer Einen ganzen Monat sollte ich nun in meinem Stahlgefängnis verschlossen bleiben. Zu diesem Test schob Frau Schäfer eine Manschette mit mehreren feinen Drähten in die Penisröhre und schloss dieses an meinen Keuschheitsgürtel an.

„Damit ihnen während der Keuschheitsphase nicht langweilig wird, wird diese kleine Einrichtung in regelmäßigen Abständen dafür sorgen, dass ihre Geilheit auch während ihrer Verschlusszeit permanent erhalten bleibt. Bei unseren klassischen Modellen arrangierten sich die Keuschlinge früher oder später mit ihrem Schicksal, keusch leben zu müssen.

Natürlich werden auch sie verschlossen bleiben, aber ich kann ihnen versprechen, dass sich ihr Verlangen nach Befriedigung sogar noch steigern wird. Aber keine Angst. Die mechanischen Qualitäten unserer Produkte sind mittlerweile so gut ausgereift, dass ich ihnen garantieren kann, dass sie auch wirklich keusch bleiben werden.

Es wäre doch schade, wenn ihnen nach ihrer Testphase eine Frau mit ihnen schlafen möchte und sie bekommen keine Erektion mehr, weil sich ihr Körper auf ein keusches Leben eingestellt hat. Der Notfallcode, mit dem sie sich jederzeit selbst wieder befreien konnten, wurde jetzt übrigens von mir deaktiviert. Sollten sie Probleme bekommen, scheuen sie sich nicht, mich zu kontaktieren.“ Frau Schäfer verschloss mich wieder in meinen Keuschheitsgürtel und ging zu einem Schrank.

Mit einer Einwegspritze und einer Flasche kam sie wieder zu mir und erklärte mir nun meine neue Aufgabe. Dieser Keuschheitsgürtel besitzt ein neuartiges Reinigungssystem ist ein Highlight von unseren TV-Modellen. Es genügt mit dieser Spritze jeden Tag 45ml von dieser Reinigungsflüssigkeit in diese Öffnung zu spritzen.“ Sie drückte den halben Inhalt der Spritze in ein kleines Loch und ließ mich dann den Rest hineinspritzen, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

„Über ein Depot wird diese Flüssigkeit dann über den Tag langsam im inneren Teil ihres Keuschheitsgürtels wieder freigesetzt.“ erklärte sie mir weiter. „Es pflegt und reinigt gleichzeitig ihren Unterleib, was natürlich längere Verschlusszeiten begünstig. Da andere Reinigungslotionen das Röhrensystem zusetzen könnten oder auch die Schläuche beschädigen könnten, muss ich sie bitten, nur unser Produkt dazu zu verwenden.

Wenn sie das hinbekommen wäre ich ihnen wirklich sehr dankbar.“ „So dankbar, dass sie auch mit mir schlafen würden?“ startete ich einen weiteren Versuch. Ich rechnete nicht mit einer positiven Antwort. Von diesem Test hier hängt eine große Menge ab. Wenn sie diesen Test mit mir durchziehen und er zum gewünschten Erfolg führt, werde ich ihnen meinen Namen verraten und vielleicht werden wir dann auch miteinander noch etwas Spaß haben“ lächelte sie verschmitzt.

Auch wenn ich noch eine kleine Ewigkeit warten musste, so hatte Frau Schäfer zumindest schon einmal angebissen und hing endlich am Haken. Sie würde ihren Spaß bekommen, da war ich mir ziemlich sicher. Jetzt musste ich nur noch meine keusche Phase hinter mich bringen. Ich stöhnte auf. Ohne Vorwarnung begann dieser Keuschheitsgürtel meinen kleinen Freund einzuheizen. Obwohl er erfolglos gegen sein Stahlgefängnis ankämpfte, machte mich dieses sanfte Kribbeln immer geiler.

Schon kurz darauf glitt meine Hand in meinen Schritt, um festzustellen, was ich schon wusste. Ich hatte keinen Zugriff auf meinen besten Freund, der verzweifelt nach Befriedigung lechzte. Nach etwa einer Minute hörte diese Stimulation auch schon wieder auf. Nur in meinem Schritt pochte noch immer ein Verlangen nach mehr. Frau Schäfer hatte mich beobachtet. Nun grinste sie wissend.

„Keine Angst Herr Roth. Ihr Keuschheitsgürtel wird sie von jetzt an immer wieder auf diese Weise bei Laune halten. Ich habe eine Zufallsfunktion vorläufig aktiviert, damit sie nicht wissen, wann die nächste Stimulation beginnen wird. Auf diese Weise ist es für sie immer wieder eine Überraschung, wann dieses hübsche Gefühl bei ihnen einsetzen wird. Und da sie nicht wissen können, wann sie ihre Geilheit erneut übermannt, tritt auch kein Gewöhnungseffekt

Schon in ein paar Tagen werden sie selbst erkennen, dass es durchaus sinnvoll für sie ist, permanent in einen Keuschheitsgürtel verschlossen zu bleiben. Denn ohne dessen Unterstützung wären sie ganz bestimmt nicht in der Lage, ihre niedrigen Triebe unter Kontrolle zu bekommen. Auf diese Weise werden sie lernen, dass Geilheit etwas ist, dass ihnen auf Dauer gar nicht gut tut. Und diese Erkenntnis wiederum unterstützt sie beim Tragen ihres Keuschheitsgürtels.

Und das war doch ihr Ansinnen, als sie sich entschieden haben, eines unserer Keuschheitsmodelle zu erwerben“, grinste sie. Völlig gefrustet zog ich meine Hose wieder an. Ich war noch immer geil. Wie ich diese Testphase überleben sollte, war mir noch ein Rätsel
Fortsetzung folgt
Keuschy



Meine Geschichten;
Fetisch; Die Schlampe des Chemikers, Ulrikes Abenteuer, Ullas Osterei, Das Verhör, Zoobesuch,Die Joggerin,Ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk, Stonehenghe; Das Ritual; no escape; Seitensprung; Angelas Weihnachtsgeschichte;
Damen: Tierische Ansichten,Die Studentin, Dunkle, Erinnerungen, der erste Keuschheitsgürtel;
Windel: diapered,Der Windeltest, endlich Wochenende;
Herren: Total verrechnet,Wer war´s, Weihnacht in Latex, Prosit Neujahr, Die Umkleidekabine, Späte Rache, Das Tagebuch meines Mannes










E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast

Baden-Württemberg


KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 817

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:13.10.19 09:24 IP: gespeichert Moderator melden


Mehr, mehr davon, bitte!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimaske
Freak

Bernburg/Saale




Beiträge: 168

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:13.10.19 15:01 IP: gespeichert Moderator melden


Nun beginnt der Ernst des Experiments.Frau Schäfer hat ihm Hoffnung auf ein Schäferstündchen gemacht.Wie das Vergnügen aussehen soll,bleibt aber ein Geheimnis von Frau Schäfer.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Sissy Raina Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Steckt mich in ein Kleid

Beiträge: 466

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Metamorphose Datum:13.10.19 22:17 IP: gespeichert Moderator melden


Mal gespannt, wann er es das erste Mal versäumt den Keuschheitsgürtel nicht über die vorgegebene Zeit zu tragen?

Freue mich auch hier über jede Fortsetzung!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
keuschy
Story-Writer





Beiträge: 983

Geschlecht:
User ist offline
keuschy  keuschy  Träger eines holytrainers V2  
  RE: Metamorphose Datum:15.10.19 17:29 IP: gespeichert Moderator melden


9
Daran, dass meine Dauergeilheit mich auch quälen konnte, hatte ich bis dato noch gar nicht gedacht. Ich würde halt nicht können, aber dass ich unter meiner Keuschhaltung zu leiden hatte, stand nicht auf meiner Agenda. Am liebsten hätte ich jetzt einen Rückzieher gemacht, aber diese Blöße wollte ich mir auch nicht geben. Es wurde nie so heiß gegessen wie gekocht wird, redete ich mir ein und bestimmt war es Frau Schäfers Art, mich auf diese Weise zu necken, mich noch mehr um sie zu bemühen.

Vermutlich wollte sie mir nur ein wenig einheizen. Grund für mich zum Gegenangriff zu blasen. Ich bin durch meinen Keuschheitsgürtel ja jetzt von meiner Geilheit geschützt. Aber wie steht es mit ihnen? Tragen sie auch einen Keuschheitsgürtel? Denn solange sie mich keusch halten, kann ich mich leider auch nicht um ihre Bedürfnisse kümmern“ Wieder erzeugte ich mit meinem Spruch nur ein helles Lachen bei meiner Betreuerin.

„Man sollte Beruf und privates immer Trennen. Mal im Vertrauen, jetzt verrate ich ihnen, dass ich noch Jungfrau bin. Ein Fluch meiner Berufswahl. Alle attraktiven Männer, die ich in der Vergangenheit kennen lernte, hatten alle den Wunsch geäußert, keusch zu leben. Ich kann ihnen doch diesen Wunsch nicht zerstören, nur weil ich gelegentlich mal einen Mann gebrauchen könnte. „Ich wäre gerne bereit, bei ihnen meinen Keuschheitswunsch zurückzustellen.“

„Das glaube ich ihnen gerne. Jetzt beenden sie erst einmal ganz brav diesen Keuschheitstest und dann“, sie strich über mein Schrittblech, „könnte ich meinen Vorsatz, nicht mit einem Kunden zu verkehren, eine Ausnahme zu machen. Allerdings nur, wenn sie diesen Test auch erfolgreich bestehen werden.“ Sie hatte gut reden. Zwei Monate blieb ich nun vollständig verschlossen, ohne die geringste Chance auf eine Erleichterung.

In dieser Zeit hatte ich wirklich das Gefühl vor Geilheit platzen zu müssen. Dennoch schien sich mein bester Freund mit seiner Situation abgefunden zu haben. Trotz ständiger Stimulation schien er fast nicht mehr gegen die enge Röhre anzukämpfen. Es war mehr so, als würde sich meine Empfindsamkeit in Richtung Körperinneres zu verlagern.

Ich verstand so allmählich, was Frau Schäfer damit meinte, die meisten ihrer Kunden, würde diese Gefühle, die sie in ihren Keuschheitsgürtel empfanden, nicht mehr missen wollten. Es war ein eigenartiges, aber sehr schönes und intensives Gefühl. Meine Geilheit schien nun nicht mehr in meinen Penis, sondern in meinen Unterleib abzuspielen. Nach einen weiteren verschlossenen Monat musste ich wieder bei Frau Schäfer in der Manufaktur erscheinen.

Das erste Mal nach drei Monaten dauerhaften Verschluss sollte eine Kontrolle vorgenommen werden. Dazu musste ich mich auf eine Liege legen, die mich an einen Untersuchungsstuhl eines Frauenarztes erinnerte, und mich an Händen und Füßen fixieren lassen. Frau Schäfer trat an mich heran und erklärte mir nun, dass sie mir nun meine Augen verbinden würde, denn es wäre für einen Keuschling leichter, wenn er dort unten nur noch den Anblick eines Schrittbleches kennen würde.

Schon wurde es dunkel und ich hörte, wie sie den Code eingab, um meinen Keuschheitsgürtel zu öffnen. „Alles perfekt meinte sie und schloss mich auch schon wieder zu. Dieser Vorgang hatte nicht einmal eine Minute gedauert. Dann wurde es wieder hell. Sie hatte mir meine Augenbinde gelöst und strahlte zufrieden. Ihre Haut sieht hervorragend aus. Diese Reinigungsflüssigkeit funktioniert offensichtlich hervorragend.

Nur ein kleiner Geruch ist unter dem Blech bemerkbar, aber ich denke, wenn ich ihnen in ihre nächste Flasche ein wenig mehr Duftstoffe gebe, bekommen wir dieses Problem locker in den Griff. Sie lief an den Schrank und kam mit einer Flasche wieder zurück. Sie band mich wieder los und meinte, sie würde es mir überlassen, ob ich die alte Flasche erst aufbrauchen oder gleich mit dieser Lotion weitermachen würde.

„Dann sehen wir uns wieder nächste Woche“, lächelte sie und reichte mir meine Hand. Ich griff nach der Flasche und machte mich wieder auf den Heimweg. Ich war frustriert wie schon lange nicht mehr. Ich hatte zumindest gehofft, dass sie wenigstens mit meiner Geilheit gespielt hätte. Aber nicht einmal das. Ich wusste nicht was ich erwartet hatte, aber nicht dass mein Aufschluss so schnell wieder vorbei ging.

Frau Schäfer hatte leider Recht behalten. Mit jedem Tag, den ich diesen Keuschheitsgürtel nun Tragen musste, stellte sich in mir ein immer größer werdendes Verlangen nach Befriedigung ein. Mit jedem Tag wurde ich geiler und geiler. Ich hatte nicht die geringste Ahnung, wie ich dieses Verlangen, das in meinem Unterleib erwachte, noch bis zum Ende dieses Testes durchstehen sollte.
Fortsetzung folgt
Keuschy

Meine Geschichten;
Fetisch; Die Schlampe des Chemikers, Ulrikes Abenteuer, Ullas Osterei, Das Verhör, Zoobesuch,Die Joggerin,Ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk, Stonehenghe; Das Ritual; no escape; Seitensprung; Angelas Weihnachtsgeschichte;
Damen: Tierische Ansichten,Die Studentin, Dunkle, Erinnerungen, der erste Keuschheitsgürtel;
Windel: diapered,Der Windeltest, endlich Wochenende;
Herren: Total verrechnet,Wer war´s, Weihnacht in Latex, Prosit Neujahr, Die Umkleidekabine, Späte Rache, Das Tagebuch meines Mannes










E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
lot
Stamm-Gast

Bayern


verschlossen ist meist schöner

Beiträge: 367

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:15.10.19 21:22 IP: gespeichert Moderator melden


leider sind die Geschichten viiiehl zu kurz.

Tolle Story, danke.
lot
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimaske
Freak

Bernburg/Saale




Beiträge: 168

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:16.10.19 06:44 IP: gespeichert Moderator melden


Ja,wer sich in solch einen Keuschheitsgürtel einschließen läßt,weiß eigentlich ,was da alles auf ihn zukommen kann.Oftmals wird es,glaube ich,auch unterschätzt.Nun heißt es aber,wer A sagt muß auch zu B stehen.Es ist leider so,aber bekannt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Sissy Raina Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Steckt mich in ein Kleid

Beiträge: 466

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Metamorphose Datum:16.10.19 09:16 IP: gespeichert Moderator melden


Wirklich sehr interessant und mich interessiert brennend, was Frau Schäfer bei seinem nächsten Besuch für Überraschungen für ihn parat hat?

Nochmals vielen Dank für Deine schönen Geschichten, Keuschy! Freue mich immer wieder auf jede Fortsetzung!


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
keuschy
Story-Writer





Beiträge: 983

Geschlecht:
User ist offline
keuschy  keuschy  Träger eines holytrainers V2  
  RE: Metamorphose Datum:17.10.19 16:40 IP: gespeichert Moderator melden


10
Bei unserem nächsten Betreuungsgespräch machte ich Frau Schäfer auf mein Problem meiner Dauergeilheit aufmerksam. Ich glaubte selbst nicht daran, dass sie darauf eingehen würde, doch zu meinem Erstaunen reagierte sie tatsächlich auf meine Bedenken. Sie befragte mich, seit wann diese extreme Geilheit bei mir eingesetzt hätte und ich sollte ihr beschreiben wie diese sich für mich anfühlen würde.

Zu meinem Erstaunen meinte sie mit einer ernsten Stimme, dass sie nicht geglaubt hätte, dass sich meine Keuschhaltung so extrem bei mir auswirken könne. Zuerst glaubte ich, nicht richtig zu hören, doch sie stellte mir tatsächlich in Aussicht, bei mir eine kleine Ausnahme in Betracht zu ziehen. Sie wollte mich tatsächlich kommen lassen, ohne dass ich hätte befürchten musste, die Konventionalstrafe berappen zu müssen.

„Allerdings nur unter einer Bedingung. Sie müssten mir dafür einen kleinen Gefallen tun,“ meinte sie mit einem vielversprechenden Lächeln im Gesicht. Bei dem Verlangen in meinem Schritt hätte ich alles akzeptiert. Dennoch war ich geschockt, als sie mir ihre Forderungen schilderte. Ich sollte für sie eine Woche lang einen Keuschheits-BH tragen, im Gegenzug wollte sie mir dafür einen Orgasmus schenken.

Dieses Ding zu tragen, sah ich nicht unbedingt als Problem. Ich würde eine Woche Urlaub beantragen und mich in dieser Zeit in meiner Wohnung verstecken. Mich störte viel mehr, dass Frau Schäfer wohl offensichtlich nicht auf Männer stand. Dies erklärte zwar, warum ich nicht bei ihr landen konnte, war aber dennoch frustrierend, denn ich hätte mir schon etwas mehr mit dieser Frau vorstellen können.

Dennoch willigte ich ein. „Fein“, lächelte sie und gab mir einen Kuss, der meinen Körper wie ein Blitz durchzuckte. Hatte ich mich vielleicht doch getäuscht. Stand sie doch auf mich und sie gehörte zu diesen Frauen, denen es Spaß machte, Männer in Frauensachen zu stecken. Noch schien ich Chancen bei ihr zu haben.

„Kommen sie morgen zu mir in die Firma, dann kann ich ihnen den BH anpassen und wenn sie diesen dann tatsächlich eine Woche lang für mich tragen werden, schenke ich ihnen einen Höhepunkt, den sie bestimmt ihr ganzes Leben lang nicht mehr vergessen werden. Sie müssten mir aber eine weitere kleine Bedingung erfüllen. Damit ich auch etwas von ihrer zusätzlichen Ausrüstung habe, werden sie in dieser Zeit bei mir wohnen.

Und sie müssen akzeptieren, dass ich sie sich während dieser Aufenthaltsdauer nur in meinem Gästezimmer, in dem ich sie unterbringen werde, aufhalten werden. Natürlich erschien ich am nächsten Morgen pünktlich zu meinem Termin. Frau Schäfer hatte schon einen metallenen BH für mich vorbereitet. Jetzt, wo ich dieses Ding so vor mir liegen sah, machte ich mir erstmals Gedanken, ob dies wirklich eine gute Idee war, mich auf dieses Spiel einzulassen.

Wenn ich dieses Teil erst einmal trug, würde ich Bestimmt mit Körbchengröße C durch die Gegend laufen müssen. Auch wenn es nur eine Woche sein sollte, würde ich bestimmt nicht wie ich es gewohnt war, auf dem Bauch schlafen können. „Und Herr Roth, sind sie bereit für dieses Experiment, sich eine Woche einmal wie eine Frau fühlen zu dürfen?“ Sie grinste mich dabei herausfordernd an.

Obwohl mir bei diesem Gedanken, eine Woche als Frau verbringen zu müssen, nicht gerade sehr wohl war, nickte ich zustimmend. Der Preis, schon während meiner Keuschheitsphase einen Höhepunkt geschenkt zu bekommen, würde diese Demütigung mehr als ausgleichen. „Dann Können wir ja beginnen, machen sie sich oben herum einmal frei“, forderte sie mich auf. Zögernd kam ich ihren Wunsch nach.

Ich zuckte kurz zusammen, als dieser kühle BH meine Brust berührte. Sie verstellte die Bänder und suchte mehrmals nach der richtigen Einstellung, bevor sie mir der Passform endlich zufrieden war. Es war ein eigenartiges Gefühl, plötzlich zwei Hügel auf seiner Brust zu haben. Ich betrachtete mich im Spiegel von allen Seiten. Das konnte noch lustig werden.

Kaschieren konnte ich diese Brüste nicht. Selbst unter einem schwabbeligen Sweatshirt würde man diese Höcker nun mehr als deutlich erkennen können. „Würde es nicht auch eine Nummer kleiner gehen, fragte ich Frau Schäfer und stellte mir gedanklich den Weg vor, den ich damit bis zu ihrer Wohnung zu gehen hatte. „Jetzt enttäuschen sie mich aber“, lachte sie.

„Sonst steht doch das starke Geschlecht auch immer auf große Brüste, und nun, wo sie selbst einmal die Gelegenheit bekommen, sich mit schönen großen Brüsten zu zieren, da ziehen sie ihren Sch****z ein.“ Dennoch schloss sie meinen BH wieder auf. Sie lief zu einem Kühlschrank und griff nach einer Glasflasche, deren Glasdeckel sie nun abnahm. Sie füllte eine zählfließende Masse in meine BH Schalen.

Jetzt müssen wir kurz ein paar Minuten warten, dann bekommt diese Flüssigkeit eine Gelartige Konsistenz. Wenn ich ihnen danach Ihren BH wieder anziehe, werden sie so ungefähr das Gefühl einer echten Brust erahnen können. Einerseits war ich neugierig, wie es sich anfühlen würde, diese künstlichen Brüste zu spüren. Gleichzeitig hatte ich ein flaues Gefühl in meiner Magengegend.

Was würde geschehen, wenn Frau Schäfer diese Vorrichtung nach dieser Woche nicht wieder aufschließen würde?
Fortsetzung folgt
Keuschy

Meine Geschichten;
Fetisch; Die Schlampe des Chemikers, Ulrikes Abenteuer, Ullas Osterei, Das Verhör, Zoobesuch,Die Joggerin,Ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk, Stonehenghe; Das Ritual; no escape; Seitensprung; Angelas Weihnachtsgeschichte;
Damen: Tierische Ansichten,Die Studentin, Dunkle, Erinnerungen, der erste Keuschheitsgürtel;
Windel: diapered,Der Windeltest, endlich Wochenende;
Herren: Total verrechnet,Wer war´s, Weihnacht in Latex, Prosit Neujahr, Die Umkleidekabine, Späte Rache, Das Tagebuch meines Mannes










E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim


Gefesselt fühle ich mich frei

Beiträge: 610

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Metamorphose Datum:17.10.19 17:22 IP: gespeichert Moderator melden


Klasse Fortsetzung, jetzt wird es richtig spannend

Grüßle, Rotbart
53 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Moderebell, Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimaske
Freak

Bernburg/Saale




Beiträge: 168

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:18.10.19 07:32 IP: gespeichert Moderator melden


Wozu Geilheit alles führt,das läßt den Verstand aussetzen.Wer weiß,wie diese Masse im Stahl-BH mit seinem Körper reagiert.Ich befürchte,daß er weitere Überraschungen über sich ergehen lassen muß.Ob es das wert war,sich auf diesen Deal ein zu lassen?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Sissy Raina Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Steckt mich in ein Kleid

Beiträge: 466

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Metamorphose Datum:18.10.19 09:15 IP: gespeichert Moderator melden


Ja, ich habe es auch schon so oft gemerkt wozu Geilheit führen kann, wurde dann immer für mich teuer und unangenehm!

Vielleicht gelingt es Frau Schäfer ihn durch ihr Geschick ihn dazu zu bekommen, dass er auch den BH noch länger an behält? Mal sehen?


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
lot
Stamm-Gast

Bayern


verschlossen ist meist schöner

Beiträge: 367

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Metamorphose Datum:18.10.19 13:57 IP: gespeichert Moderator melden


Er wird zum Mädchen

Sehr schön

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(3) «1 [2] 3 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.03 sec.