Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren in unseren KGforum-Chatraum(Rocketchat)
  Restriktive Foren
  Windelfetisch Geschichten (Moderatoren: Johni, Staff-Member)
  Sonntagsbesuch
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
kedo
Sklave



sklave von Gillian (aka Yaguar)

Beiträge: 1607

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:25.08.23 11:38 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ich freu mich schon auf die Fortsetzung und bin gespannt wie lange es dauert, bis auch Kathrin in Windeln steckt
ich fürchte, dass es bei diesem schreibtempo seeehr lange dauern könnte.
schöner anfang einer geschichte. doch leider für mich kaum brauchbar, wenn die letzten 22 zeilen vor fast 3 wochen eingestellt wurden. schade.
beste grüße, kedo

________________________________________

"der kopf ist rund, damit das denken die richtung ändern kann" francis picabia
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erika2
Stamm-Gast





Beiträge: 164

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:05.09.23 06:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Bettsybaby,

schade, dass die wunderschöne Geschichte nicht weiter geht, ich schaue jeden Tag nach ob eine Fortsetzung eingestellt wurde.

Bitte weiterschreiben.

Ihr erwartungsvolles

Baby Erika

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bettsybaby
Einsteiger





Beiträge: 8

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:05.09.23 15:55 IP: gespeichert Moderator melden


Es half der Kleinen jedoch alles nichts. Sie musste mit hochrotem Kopf noch einmal gegenüber „Tante Katrin“ artig ihr hochpeinliches Geständnis wiederholen, wobei sie bei jedem Wort sichtlich durch den dicken Schnuller behindert wurde, so dass sie dabei gänzlich unbeholfen und babyhaft klang.

„Nun dann wollen wir die Kleine einmal neu wickeln“ hatte Mercedes endlich ein Einsehen und entfaltete aus der Wickeltasche eine rosa Wickelunterlage, die zum Erstaunen von Katrin mit einigen festen Riemen und Manschetten, wohl zur Fixierung unruhiger Babys, ausgestattet war.

„Stört es Dich, wenn wir die Kleine direkt hier wickeln“ fragte sie Katrin, die aber nur kurz mit dem Kopf schüttelte. Das Schauspiel wollte sie sich dann doch nicht entgehen lassen. Bevor die beiden Damen die Gurte des Kinderwagens lösten zogen sie der sichtlich widerstrebenden Insassin zunächst noch dicke verschließbare Gummifäustlinge an, welche die Händchen des Babys eng umschlossen und jede sinnvolle Nutzung der Händchen unmöglich machten. Erst danach wurde die Kleine aus dem Kinderwagen befreit.

Zur Verwunderung von Katrin stand das Baby daraufhin aber nicht auf, sondern lies sich direkt in babyhafte Krabbelstellung auf dem Boden gleiten und krabbelte unter der Aufmunterung von Penelope auf die Wickelmatte.

„Früher wollte die Kleine oft weglaufen, wenn wir den Kinderwagengurt geöffnet hatten“ erläuterte Mercedes. Daher trägt sie seither Krabbelschuhe, die in der Sohle harte Spitzen haben, die jeden aufrechten Schritt darin extrem schmerzhaft machen. Laufen ist damit nicht wirklich möglich, so dass das Baby sich schmerzfrei nur krabbelnd fortbewegen kann, wenn es diese trägt“ erklärte Mercedes gegenüber Katrin. Die hatten offenbar an alles gedacht, musste Katrin anerkennen.

Inzwischen hatte Penelope Christinchen auch schon die Strumpfhose heruntergezogen und sie mit breit gespreizten Beinchen auf der Wickelunterlage festgeschnallt, so dass ihr Windelpaket nun deutlich präsentiert wurde. Sie trug offensichtlich eine dicke Höschenwindel mit Klebestreifen, die sogar mit bunten Babymotiven bedruckt war, und darüber eine zartrosa leicht durchsichtige Gummihose, die offenbar mit einer Art Schloss gegen ein unerlaubtes Ausziehen gesichert war.

Mit kundiger Hand schob Penelope zunächst einen Finger in das enge Beinbündchen der Windel und massierte mit der anderen Hand leicht den dick gewindelten Schrittbereich bis die Kleine leise anfing unter ihrem Schnuller zu stöhnen und an den Riemen zu zerren, die sie fest auf die Wickelmatte pressten.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
windelfohlen
Freak





Beiträge: 121

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:05.09.23 16:08 IP: gespeichert Moderator melden


schön das du die Geschichte weiterführst, nette Fortsetzung bin auf jeden fall gespannt was da noch alles noch passiert.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erika2
Stamm-Gast





Beiträge: 164

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:05.09.23 20:33 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Bettsybaby,

so schön, dass die Geschichte weitergeht.

Liebe Grüße

Erika
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Chualinn Volljährigkeit geprüft
Fachmann



Jeder soll nach seiner Fason glücklich werden...

Beiträge: 42

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:06.09.23 12:20 IP: gespeichert Moderator melden


Oh wie schön.. es geht weiter..
Bekommt da die Kleine eine Wetsy direkt vor allen?
Oder ist da vielleicht noch eiN KG im Spiel?
Ich bin jetzt schon wieder gespannt auf die Fortsetzung
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bettsybaby
Einsteiger





Beiträge: 8

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:07.09.23 14:15 IP: gespeichert Moderator melden


Mit geschickten Händen öffnete Penelope zunächst das Schloss der Gummihose und zog diese herunter. Hilflos musste es Christinchen geschehen lassen, dass danach vor den interessierten Blicken von Katrin die Klebestreifen ihrer Windel gelöst und diese geöffnet wurde.

Es war nicht zu übersehen, dass das Baby seine Windel kräftig eingenässt hatte. Doch was Katrin noch stärker faszinierte war der Umstand, dass der gesamte Windelbereich komplett haarlos war und das Schwänzchen in einer Art rosafarbenen Gefängnis aus Kunststoff steckte, dass jegliche Manipulation oder gar Erektion streng unterband über dessen geringe Größe Katrin erstaunt war.

„Wie lange trägt er das schon?“ wandte sie sich an Penelope. „Och seit ein paar Wochen, wir zählen das nicht so genau – nicht wahr Christinchen?“ antwortete diese leichthin und begann dabei die blanken Eierchen ihres hilflosen Zöglings sorgfältig mit Feuchttüchern zu säubern und danach mit einer Babycremce einzucremen. Das Baby stöhnte dabei verzweifelt in einer offensichtlichen Mischung aus Lust und Frustration.

Katrin hätte schwören können, dass zumindest Christinchen SEHR GENAU wusste wie lange ihr Schwänzchen schon von ihren beiden Erzieherinnen verschlossen gehalten wurde. Ein paar Wochen….noch vor ein paar Tagen wäre sie jede Wette darauf eingegangen, dass Chris keine zwei Tage ohne…aber Chris war Vergangenheit. Vor ihr wurde jetzt ein Christinchen gewickelt und gecremt und das vermutlich ohne Hoffnung auf eine baldige sexuelle Erleichterung. Es musste ziemlich erniedrigend und frustrierend sein, dass auf diese Weise verschlossen noch nicht einmal eine Erektion mehr möglich war.

„Und jetzt noch einmal lächeln für das Publikum“ hörte sie Mercdes sagen, die ihr Smartphone gezückt hatte und offensichtlich den gesamten Vorgang filmte. „Nnnng fmmg!“ versuchte das Baby mit dem Schnuller kämpfend zu protestieren und vergeblich mit den festgebundenen Händchen in den Fäustlingen irgendwie sein Gesicht zu verdecken. „Nicht so schüchtern meine Süße! Deine Follower auf onlyfavs wollen doch etwas zu sehen bekommen!“

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Chualinn Volljährigkeit geprüft
Fachmann



Jeder soll nach seiner Fason glücklich werden...

Beiträge: 42

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:07.09.23 14:22 IP: gespeichert Moderator melden


Was für eine Fortsetzung….

Bestimmt wird reden die Frauen jetzt über die Geschichte der ie Chris zu Christinchen wurde …

😇
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erika2
Stamm-Gast





Beiträge: 164

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:08.09.23 06:40 IP: gespeichert Moderator melden


Oh ja, das stimmt.
Deine Fans wollen auch was von dir lesen. Es ist ja so spannend und interessant.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bettsybaby
Einsteiger





Beiträge: 8

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:14.09.23 19:11 IP: gespeichert Moderator melden


„onlyfavs“? fragte Katrin.

„Ach das ist so eine Plattform im Internet, wo Leute mit mit….nunja besonderen Vorlieben gegen Bezahlung bestimmte Inhalte finden können. Zum Beispiel zur Erziehung erwachsener Babys“ erklärte Mercedes geduldig, während Penelope das kleine Christinchen nach dem Eincremen des Popos sorgfältig in eine neue Pampers verpackte, die sie zuvor im Schrittbereich noch mit zusätzlichen Einlagen verstärkt hatte.

„Unsere Kleine hat dort schon eine richtige Fangemeinde gewonnen“ fuhr Mercedes fort, während sie weiter dafür sorgte, das kein Detail der Kamera entging. „Und wenn Christinchen nicht sehr brav ist, werden wir dafür sorgen, dass diese Fangemeinde sich noch sehr schnell um seinen oh pardon um IHREN Arbeitgeber, Kunden und andere Leute vergrößert“

„Gnnnng! Nnng!“ versuchte Christinchen sich verzweifelt Gehör zu verschaffen, während Penelope davon unbeeindruckt die Gummihose über dem dicken Windelpaket verschloss. Katrin schüttelte ungläubig den Kopf.

„Aber dann wollen wir auch nicht länger stören“ meinte Mercedes und zog eine Art Strampelsack aus einer Tasche des Kinderwagens und befestigte diesen am Sitzbereich. „falls es nochmal regnet erscheint es mir sicherer die Kleine gut einzupacken“ meinte sie dabei zu Penelope, die zustimmend nickte. Der Strampelsack war aus dickem rosa Kunststoff gefertigt und mit babyhaften Motiven bedruckt. Gemeinsam beförderten die beiden Frauen das widerstrebende Baby von der Wickelmatte zurück in den Kinderwagen und schnallten es dort sogleich in das raschelnde und knisternde Gefängnis.

Der Strampelsack umschloss dabei die Beine des Babys komplett und reichte nahezu bis unter seine Achselhöhle, wo er mit allerhand Riemen und Schnallen befestigt wurde. Einmal darin gefangen konnte die Kleine zwar innerhalb der engen dicken Plastikhülle mit ihren Beinchen strampeln aber laufen war damit natürlich nicht möglich.

Zusätzlich war er natürlich am Kinderwagen befestigt, um jedes Herausfallen des Babys zu verhindern. Mit seinen Fäustlingen war es ihm auch unmöglich einen der Verschlüsse zu öffnen, wobei einige davon sich ohnehin auf der Hinterseite des Wagens und damit völlig aus seiner Reichweite befanden.

Der Strampelsack war offenbar so konzipiert, dass das Baby seine Beine nicht vollständig austrecken konnte, denn zum Erstaunen von Katrin sah das darin steckende Baby nun auf den ersten Blick tatsächlich viel kleiner aus als ein Erwachsener. Besonders wenn noch das Verdeck des Wagens geschlossen wurde. Trotzdem musste es natürlich sehr demütigend sein, auf diese weise hilflos gemacht von seinen Erzieherinnen draußen herumgefahren zu werden.

Dem Baby wurde noch ein Mützchen aufgesetzt und ein Kuscheltier in die Fäustlinghände gelegt.

„Jetzt geht es aber heim ins Bettchen“

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
passivdevotesau
Erfahrener

Berlin




Beiträge: 22

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:15.09.23 00:05 IP: gespeichert Moderator melden


Ah, wieder sehr geil weiter geschrieben!! Und das ist wirklich eine spannende Frage wie aus Chris Christinchen wurde. Hoffentlich schreibst du hier bald die Antwort!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erika2
Stamm-Gast





Beiträge: 164

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:15.09.23 06:59 IP: gespeichert Moderator melden


Ja, eine wunderbare Fortsetzung und auch hier hat Christinchen eine große, begeisterte Fangemeinde.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Chualinn Volljährigkeit geprüft
Fachmann



Jeder soll nach seiner Fason glücklich werden...

Beiträge: 42

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:18.09.23 14:00 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ja, eine wunderbare Fortsetzung und auch hier hat Christinchen eine große, begeisterte Fangemeinde.

Ja… das hat sie.

Bestimmt wird Karin eingeladen die Kleine mit ins Bett zu bringen und erfährt dann dort mehr …
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bettsybaby
Einsteiger





Beiträge: 8

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:19.09.23 13:11 IP: gespeichert Moderator melden


Später am Abend lag Christinchen in Ihrem Bettchen. Genauer gesagt in ihrem Gitterbettchen auf einer mit rosa Gummi bezogenen Matratze. Sie trug auch schon ihr ledernes Bettgeschirrchen, das zusätzlich zum hohen Bettgitter jedes unerlaubte Verlassen des Bettes zuverlässig verhinderte. Es war erst 18.30 Uhr aber Penelope und Mercedes waren der Meinung, dass Babys früh ins Bettchen gehörten und um nicht quengelig zu sein. Christinchen hasste alles daran.

„Das war doch ein schöner Besuch heute“ meinte Mercedes und schob Christinchen ohne eine Antwort abzuwarten den dicken Gumminuckel ihrer Babyflasche in den Mund. Der zweiten an diesem Abend. Mit der anderen Hand stellte sie eine kleine Sanduhr auf den Nachttisch wo Christinchen diese sehen konnte. Christinchen stöhnte innerlich, denn sie wusste, dass sie die Flasche innerhalb der durch die Sanduhr vorgegebenen Zeit leeren musste oder sie würde als Strafe direkt noch eine weitere gefüttert bekommen.

Was hatten diese teuflischen Frauen ihr nur angetan? Schon bei der leisesten Erinnerung an den heutigen Tag stieg die Scham in Wellen in ihr hoch. Frustriert saugte sie angestrengt die dickflüssige Babynahrung. Nicht einmal die Flasche durfte sie selber halten! Wobei das mit den Fäustlingen die sie trug auch kaum möglich wäre.

„Bist Du ein glückliches Baby?“ fragte Mercedes und während sie mit der einen Hand die Flasche hielt, strich sie mit der anderen über Christinchens Windelpaket, das sich unter ihrem rosafarbenen Nachtstrampler wölbte. Christinchen ächzte als sie spürte wie sich ihr Schwänzchen vergeblich in seinem kleinen Gefängnis versteifen wollte.

Sie nickte. Jede andere Antwort hätte zu leidvollen Konsequenzen geführt, das wusste sie. Ein Blick auf die Sanduhr zeigte ihr wie gnadenlos ihre Zeit ablief. Sie saugte schneller. Die dickflüssige Nahrung war nur mit Mühe durch den Sauger zu bekommen.

„Ich habe Tante Katrin übrigens für übermorgen zum Kaffeetrinken eingeladen“ verkündete Mercedes im Plauderton. „Du wirst dann vielleicht ein süßes Kleidchen tragen“

„Nnnng!!“ Christinchen kämpfte verzweifelt mit dem Gummisauger in ihrem Mund, aber Mercdes sorgte dafür, dass dieser schön an seinem Platz blieb.

„Freust Du Dich schon?“

„Nnng!“

„Das freut mich. Oh Süße ich glaube die Sanduhr ist schon abgelaufen. Tja..“

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mac99 Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Rhein-Ruhr-Gebiet




Beiträge: 198

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:19.09.23 19:18 IP: gespeichert Moderator melden


Schöne Geschichte, Windeln in Verbindung mit Keuschheitsschellen finde ich sehr gelungen, da ist auch nichts mit Penis rausfummeln, besonders nicht mit den Fäustlingen. Ich freue mich auf weitere Kapitel.

Mac99
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
windelfohlen
Freak





Beiträge: 121

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:20.09.23 00:23 IP: gespeichert Moderator melden


Schöne Geschichte, jetzt nimmt es mich doch wunder wie Christinchen in diese Lage gekommen ist, wird das eventuell beim Kaffeekränzchen erzählt?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Chualinn Volljährigkeit geprüft
Fachmann



Jeder soll nach seiner Fason glücklich werden...

Beiträge: 42

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:21.09.23 06:03 IP: gespeichert Moderator melden


…oh und noch eine Geschichte in der Geschichte…
Christinchen wir streng erzogen und das unfreiwillig.

Hmm. Warum ist die Milch nur so dickflüssig? Ist da vielleicht nicht nur Milch drin??

Ach wie spannend
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erika2
Stamm-Gast





Beiträge: 164

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:06.10.23 06:46 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Bettsybaby,

wirklich schön geschrieben und ich freue mich mindestens so sehr auf eine Fortsetzung, wie Christinchen auf den Besuch von Tante Katrin.

Liebe Grüße

Erika
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
piababy Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 33

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:04.11.23 22:00 IP: gespeichert Moderator melden


Tolle Geschichte! Wann geht sie endlich weiter?
Viele Grüße,
piababy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erika2
Stamm-Gast





Beiträge: 164

User ist offline
  RE: Sonntagsbesuch Datum:16.11.23 07:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Bettsybaby,

werden wir noch etwas über den Besuch von Tante Katrin erfahren?
Bitte die schöne Geschichte weiter erzählen.

Liebe Grüße

Erika


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(3) «1 [2] 3 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2024

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.04 sec davon SQL: 0.02 sec.