Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Windel-Fetisch (Moderatoren: Johni)
  Sicherheit von Kayserbetten
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
s4b
Freak



Alles Gurte, alles sicher?

Beiträge: 137

User ist offline
  Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 04:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo, ich weiß nicht, ob die Frage hierher gehört, hoffe aber auf eine Antwort aus Erfahrung.

Wie sicher sind die Kayserbetten z.B. Hannah für geschickte Erwachsene gegen Öffnen von Innen gesichert?

Könnt Ihr bitte die Möglichkeiten beschreiben?

Früher gab es ja auch noch die mit einem S-Fix-Schloss gesicherte Zusatztürsicherung. Reicht die aktuelle Sicherung aus, weil man sowieso nicht dran kommt?

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von s4b am 06.01.18 um 18:57 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 852

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 08:11 IP: gespeichert Moderator melden


Kayerbetten kannte ich bisher nicht. Mich wundert, dass solche Kindergefängnisse in Deutschland verkauft werden dürfen.

Darum kann ich auch zur Sicherung nichts sagen, aber unabhängig davon denke ich, dass ein Erwachsener sich leicht am obersten Balken hochziehen und dann herausspringen kann. Darum müsste man das Bett oben irgendwie abdecken. Außerdem wird ein Erwachsener mit seiner Kraft und seinem Gewicht die Konstruktion wahrscheinlich niederreißen können, d.h. wirkliche Sicherheit würde ich mir von so einem Kinderbett sowieso nicht erwarten.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Single am 31.10.16 um 08:12 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
RicoSubVonLadyS
Story-Writer

NRW, Ruhrgebiet


Bin Baby, Hund, Sklave und Freund, Habe Mama, Frauchen, Herrin und Freundin!

Beiträge: 851

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 10:43 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Kayerbetten kannte ich bisher nicht. Mich wundert, dass solche Kindergefängnisse in Deutschland verkauft werden dürfen.


Das sind ja auch keine Betten zum Einsperren, sondern für Kinder und Jugendliche die leider nicht wie normale Menschen auf sich aufpassen können. Sondern es sind Pflege Betten für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, Körperliche wie Geistige, und manchmal muss man leider einen Menschen der leider nicht so Leben kann wie es ohne Behinderung wäre auch vor sich selber Schützen, dazu gibt es diese Betten.

Weitere Infos findet Ihr auf der HP des Herstellers.

Einfach mal nach Kayserbetten Googeln.

Gruß Der RicoSubVonLadyS
Meine Geschichten:
Die Gedankenwelt -/- Rico der Hofhund -/-Neue Welt Ordnung(EINGESTELLT) -/- Ein Baby ist Geboren -/- Lady´s Life -/- Genetik Failed Experiense -/-Vermächtniss-/-Das Passiert so(despacito) Lyric: Gedanken

24/7 in Diapers, seit 18.03.2015

Windel Count Up
My Chat Name im KG Chat:Rico|Diapered
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 852

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 13:47 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
manchmal muss man leider einen Menschen der leider nicht so Leben kann wie es ohne Behinderung wäre auch vor sich selber Schützen, dazu gibt es diese Betten.

Das hat man von Netzbetten auch gesagt, bevor sie praktisch verboten wurden. Ich sehe da keinen prinzipiellen Unterschied. Bei den Kayserbetten ist nur das Marketing besser. Der Name und die Werbebilder suggerieren, dass sich die Kinder in den Betten wohlfühlen. Das ist natürlich Blödsinn. Niemand fühlt sich wohl, wenn er eingesperrt ist. Vielleicht finden Kinder es die ersten Male lustig, aber nicht auf Dauer. Das fällt unter Nötigung und Kindesmisshandlung.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Knarrenheinz
Gast
Hölle in der Nähe von Lemmy m/


0
User ist offline 0
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 16:08 IP: gespeichert Moderator melden


So wie du es darstellt, ist es aber doch gar nicht.
Die Betten, dienen mit Sicherheit nicht als Kindergefängnis. Allein dieses Wort alleine :-{
Die Betten dienen dazu Kinder vor dem rausfallen zu schützen und sollen verhindern, dass Kinder mit schweren Einschränkungen das Bett verlassen.
Nach deiner Auffassung sind normale Kinderbetten mit Gittern auch Kinder Gefängnisse.
Was im Umkehrschluß bedeuten würde, alle Kleinkinder sind Gefängnisinsaßen.
Nichts für Ungut aber diese Aussage konnte ich so nicht stehen lassen .

Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Superwolf Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Rhein-Main




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 16:21 IP: gespeichert Moderator melden


Ungeachtet der Diskusion ist es in der normalen Ausführung und nicht eingehängtem Sicherungsbalken ist es nicht ausbruch sicher.
Mit eingehängtem Balken kann ein sportlicher Erwachsener es überklettern.
Bei flacher Zimmerdecke oder Überkletterschutz und
dem eingehängten Balken ist es sicher.
In der Version mit kompletten Plexigals und Überkletterschutz ist es ebenso sicher.
Mit Plexiglas, Überkletterschutz und Balken unüberwindbar.

GlG

Besitzer eines Kayserbetten Hannah.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
gag_coll
Story-Writer

München




Beiträge: 559

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 17:36 IP: gespeichert Moderator melden


In dem Propekt für das Bett Hannah steht unter anderem:
Zitat
Ein Spezial-Türbeschlag verhindert, dass die Tür von innen geöffnet werden kann.
Weiß jemand, wie das konstruiert ist bzw. funktioniert?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
s4b
Freak



Alles Gurte, alles sicher?

Beiträge: 137

User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 20:22 IP: gespeichert Moderator melden


Genau darauf ziele meine Frage.

Wie schwierig ist die Bedienung, wie schwergängig sind die Verschlüsse, die gehalten werden müssen?

Ist es einem geschickten Erwachsenen oder Kind möglich, die Verschlüsse trotzdem selbst zu öffnen, wenn keine Plexiglasscheibe den Zugriff verhindert.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kaes
Fachmann



Sei vorsichtig mit dem was du dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen.

Beiträge: 49

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 21:04 IP: gespeichert Moderator melden


Vielleicht hilft Folgendes bei der Suche nach einer sicheren Unterbringung. Ich habe als Suchbegriff mal Adult Babybett eingegeben.
Der erste Treffer war
Adultbabymöbel
vielleicht hilft das bei der Suche.
Viel Spass bei Stöbern.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Superwolf Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Rhein-Main




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 21:06 IP: gespeichert Moderator melden


Wie schon geschrieben ist es ohne den Sperrbalken von einem Erwachsenen von innen zu öffnen.
Mit Sperrbalken ist es ohne einen Magnet nicht mehr zu öffnen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
LordGrey Volljährigkeit geprüft
Staff-Member



Biocare Benützer

Beiträge: 1021

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 21:25 IP: gespeichert Moderator melden


Die alten Versionen mit dem Magnetverschluss sind sicher. Von den neuen Schieberverschlüssen kann ich das nicht sagen. Die Sicherheit ist gewährleistet da man beide Schieber gleichzeitig bewegen muss um das Bett zu öffnen. Dies dürfte zumindest für Kinder und geistig Beeinträchtigte reichen, für die diese Betten vorwiegend gedacht sind. Ein gesunder Erwachsene kann sich daraus wohl befreien, konnte es aber nie selber ausprobieren.
Vielleicht mal auch FreiStil und Savi anschauen. Savi scheint noch den Magnetverschluss zu haben.
@single:
Genau solche emotionalen Ausbrüche sind für die Verbannung der Netzbetten verantwortlich. Das unterliegende Problem wurde damit aber nicht gelöst. Während man die Netzbetten im Osten angeprangert hat wurden sie im Westen wieder "neu-erfunden", sie Posey, Soma oder die eingestellten Vail-Betten. Auch Safespace oder Safesleeper.
Ich hatte selbst mal die Gelegenheit in einem Kayserbett zu schlafen, und sie sind sehr bequem. Du bist halt die Nacht über aufs Bett beschränkt, aber wenn man sich richtig einrichtet ist es echt bequem und vor allem gibt es einem ein Gefühl von Sicherheit. Besser als Fixiergurte a la S-Fix ist es allemal. Wenn es als Alternative zu den Gurten in Frage kommt ist es auf jeden Fall vorzuziehen. Wie die Gurte ist es allerdings auch Missbrauchsgefährdet, warum der Gebrauch von einem Richter zu genehmigen ist.
I am the Lord of Leva, don't mess up with me!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Knarrenheinz
Gast
Hölle in der Nähe von Lemmy m/


0
User ist offline 0
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:31.10.16 21:49 IP: gespeichert Moderator melden


um die eigentliche Thematik aufzugreifen.
Ich bin im Besitz eines Bett von Freistil, eine Seite Plexiglas, die andere Seite Türen Gitter.
Gesichert wird jede Tür mittels Zapfen die in entsprechende Löcher rasten.
Zusätzlich gibt es unten einen Riegelbalken der über beide Türen geschoben wird und mittels 2er Schraubverschlüsse gesichert wird, hinzukommt die gleiche Sperrfunktion oben nochmals.
Die Türen sind nur noch mit Gewalt zu öffnen. Die Sperrbalken sind nur mit viel Geschick von innen zu öffnen.
Ein überklettern ist zwar möglich, aber nicht ganz einfach. Man muss erstmal übers Gitter kommen, dann hat man aber keinen Kontakt zum Boden und muss praktisch mit einem Bein springen...
Lässt sich alles problemlos mit dicken Fäustlingen verhindern, da man damit nichts sicher greifen kann und sich somit nicht mehr festhalten kann. Überklettern zwar vielleicht immer noch möglich, ohne das es Blessuren gibt, denke ich fast nicht mehr.
Gänzlich unmöglich wird es mit einem S-Fix, Fixierung einer Hand oder Fuß reicht schon aus.
Wenn das alles nicht reicht, musst du dir einen Deckel für dein Bett fertigen/- lassen.
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Knarrenheinz
Gast
Hölle in der Nähe von Lemmy m/


0
User ist offline 0
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:01.11.16 17:25 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Adultbabymöbel

Der Link ist tot.
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
RicoSubVonLadyS
Story-Writer

NRW, Ruhrgebiet


Bin Baby, Hund, Sklave und Freund, Habe Mama, Frauchen, Herrin und Freundin!

Beiträge: 851

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:01.11.16 17:48 IP: gespeichert Moderator melden


http://adultbabymoebel.npage.de/home.html

Ich denke die Seite ist gemeint viel Spaß beim Stöbern aber Günstig ist es nicht und nein ich habe da noch nichts bestellt.

Gruß Der RicoSubVonLadyS
Meine Geschichten:
Die Gedankenwelt -/- Rico der Hofhund -/-Neue Welt Ordnung(EINGESTELLT) -/- Ein Baby ist Geboren -/- Lady´s Life -/- Genetik Failed Experiense -/-Vermächtniss-/-Das Passiert so(despacito) Lyric: Gedanken

24/7 in Diapers, seit 18.03.2015

Windel Count Up
My Chat Name im KG Chat:Rico|Diapered
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kaiand1
Fachmann





Beiträge: 51

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:02.11.16 01:46 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
http://adultbabymoebel.npage.de/home.html

Ich denke die Seite ist gemeint viel Spaß beim Stöbern aber Günstig ist es nicht und nein ich habe da noch nichts bestellt.

Gruß Der RicoSubVonLadyS


Auf der Seite wird ein Flash Player gebraucht der nicht mehr vorhanden ist.

Jedenfalls die Pflegebetten sind mehr für Leute mit Einschränkungen gemacht.
Eine 100% Sicherheit gibt es halt nicht und Unbeobachtet sollten die Kinder im Bett ja auch nicht sein.
Es ist aus vielen der Betten möglich als Gesunder rauszukommen.
Wenn du im Pflegebereich da mehr nach schaust wirst du in Foren einiges zu finden das zb gezieltes "Springen" gegen die Türen ein Öffnen der Türen möglich ist obwohl die Riegel/Sicherungen alle zu sind.
Die sind nicht so fürs "Einsperren" Ausgelegt.
Der Querbalken vor dem Bett hat da schon seinen Sinn um dieses Aufspringen zu Verhindern was jedoch auch schon einige geschafft haben trozdem rauszukommen.
Zudem kannst du auch Rausklettern über das Bett.
Abhilfe wäre da eher Fäustlinge, S-Fix, Schlafsack-Decke der reissfest ist und ggfs mit am Bett festgemacht wird....
Dann kommt ja noch dazu das die meisten in den Betten auch noch Medikamente bekommen was auch eine Ruhigstellung/Einschränkung ist ect...

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DieFledermaus
Story-Writer

Bayern


Freunde findet man wie Sand am Meer, gute und wahre Freunde so selten wie Muscheln mit einer großen Perle darin

Beiträge: 311

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:04.11.16 16:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ihr lieben

Zunächst mal zum thema Sicherheit:
Man kann diese Betten so bestellen das unten die zwei schieber sind die man zeitgleich entriegeln muss, mit Plexiglas oder den Weichen innenseiten, keine chance, mit globigen Fäustlingen sowieso nicht.

Zum thema Gefängnis ein kleines Fallbeispiel:
Ein schwer eingeschränktes Mädchen, spastiken, zig male schon wegen dies und jenem im Krankenhaus. Hat ein normales Pflegebett wie im Krankenhaus, sitzt im Bett, bekommt ein Anfall, fällt auf den Kopf, Gehirnerschütterung.
Viele dieser kinder haben fast schon eine Fobie vor Kliniken und da sind sie Tagelang auf intensiv. Das muss nicht sein.

Ein anderer Fall war in einem Forum für Eltern mit gehandicapten Kindern. Der Junge war wirklich froh um das Bett, weil er somit dank der weichen Innenverkleidung ohne S-Fix schlafen konnte.

Lg
Melanie
mit lieben Grüßen von der Fledermaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
s4b
Freak



Alles Gurte, alles sicher?

Beiträge: 137

User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:06.03.17 09:48 IP: gespeichert Moderator melden


Ich konnte jetzt mal die Verschlüsse ausprobieren und die Gebrauchsanweisung einsehen.

Auszüge aus der Gebrauchsanweisung Pflegebett Olaf 98 von Kayserbetten (eingetragenes Warenzeichen)

Türsicherung öffnen/schließen
1. Um die Türsicherung zu öffnen, ziehen Sie die roten Knöpfe an den Konsolen heraus.
2. Entnehmen Sie die Türsicherung nach oben. ...
3. Um die Türsicherung wieder zu schließen, legen Sie die Türsicherung in die Konsolen ein. Dabei greifen die Haltebleche über die Türriegel.
4. Drücken Sie die roten Knöpfe an den Konsolen rein

Faltschiebetür öffnen/schließen
1. Um die Faltschiebetüren zu öffnen, öffnen Sie die Türsicherung
2. Ziehen Sie den Verriegelungsbeschlag in der Mitte nach unten und halten ihn fest.
3. Ziehen Sie den oberen Verriegelungsbeschlag & nach links und lassen den Verriegelungsbeschlag in der Mitte los.

Um die Faltschiebetür komplett zu öffnen, ziehen Sie den Verriegelungsbeschlag an der Seite (unten) nach oben, halten ihn zurückgezogen und öffnen die Faltschiebetür.

Der obere Verriegelungsbeschlag verriegelt durch den gefederten mittleren Verriegelungsbeschlag in den Endlagen offen / verriegelt. Er ist aber nicht gefedert und i.d.R. leicht zu verschieben, wenn er nicht durch Druck gegen die Tür behindert wird.

Beim Pflegebett Olaf sind die unteren Bereiche der Türen meistens mit Plexiglasscheiben ausgeführt. Dadurch kann man nicht durch die Tür an die Verschlüsse kommen. An den oberen Verschluss kommt man, wenn dies keine Abdeckung oder besondere Höhe es verhindert, noch recht gut ran. Um die Faltschiebetüren aber zu öffnen muss man zumindest an den mittleren möglichst aber auch an den unteren Beschlag. Diese sind beide gefedert, die erforderliche Kraft ist aber nicht besonders hoch. Man kann hier z.B. mit einer Leiste mit seitlich vorstehenden Holzdübel, diese Beschläge bedienen, sofern man durch oder über die Gitter genug Geschick aufbringen kann.

Bei einigen Betten sind auch unten in der Nähe der Verschlüsse Gitter, in diesen Fällen können geschickte Personen mit nicht zu großen Händen, die Verschlüsse durch die Gitter bedienen. Dann sollte überlegt werden zusätzliche Plexiglasscheiben vor die Gitter zu montieren, um dieses Öffnen von innen entsprechend zu erschweren / verhindern. Bei den älteren Betten kann die zusätzliche Türsicherung mit Segufixschlössern gesichert werden.

Auf jeden Fall jedem viel Spass, der ein soches Bett nutzen kann!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
hamersch80 Volljährigkeit geprüft
Freak



nahe der Landeshauptstadt Kiel

Beiträge: 102

Geschlecht:
User ist offline

253685077  253685077  desireless1986  desireless1986  desireless1986  
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:06.03.17 11:47 IP: gespeichert Moderator melden


@s4b gut beschrieben

ich versuche hier mal ein Bild hoch zu laden,
wo rot das von s4b der beschreibende Vierregelungsbeschlag markiert ist.

Was hier vergessen worden ist, hier grün vor der Faltschiebetür kann noch ein Querbalken angebracht werden das wenn man von innen gegen die Tür auch mit gewallt sich gegen stemmt gesicherte werden kann.
Dieser Querbalken ist auch von der Pflegeperson von außen schon schwer anzubringen. (aus eigener Erfahrung)


S-Fix ist klasse
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
s4b
Freak



Alles Gurte, alles sicher?

Beiträge: 137

User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:06.03.17 13:13 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für die super Ergänzung mit Bild und dem Hinweis auf die externe Türsicherung (Balken). Bei den neueren Betten ist das entfernen von innen extrem schwierig, wenn man nicht oben drüber dran kommt. Bei den älteren Betten mit S-Fix-Schloss ohne Schlüssel unmöglich.


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
s4b
Freak



Alles Gurte, alles sicher?

Beiträge: 137

User ist offline
  RE: Sicherheit von Kayserbetten Datum:05.01.18 23:30 IP: gespeichert Moderator melden


Da ich aktuell die Erfahrung gemacht habe, dass sich bei meinem Kayserbetten Bett Hannah der mit S-Fix-Schlössern gesicherte Balken so verschieben ließ, dass er geöffnet werden konnte, habe ich dies durch zusätzliche Auflagen jetzt sicher verhindert. Der Sicherungsbalken war etwas zu kurz und die Fräsung ließ ein zu weites Verschieben zu. Das Bett musste mit etwas Spalt / Abstandhaltern montiert werden, da es sich verzogen hat und die Türen auch einen kleinen Spalt in der Umrandung der Plexiglasscheiben hat.

Vielleicht probiert Ihr das auch aus, damit das gesicherte Bett auch wie beabsichtigt verschlossen bleibt.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von s4b am 06.01.18 um 18:55 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.01 sec.