Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Windel-Fetisch (Moderatoren: Johni)
  Wie zum Windelträger geworden
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Phimosi
Einsteiger



devot

Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  Wie zum Windelträger geworden Datum:22.01.18 21:10 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
ich bin ganz neu hier und wollte kurz beschreiben wie ich zum Windelfetisch gekommen bin. Ich bin sehr devot und habe viel Regenbekleidung und Regencapes. So kam ich zur ersten Gummiwindelhose von Suprima. Dann folgten Windelpants darunter. Mittlerweile trage ich einen gelben Suprimaknöpfer und dicke Nachtpampers. Öffentliches Tragen ist noch selten ...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
egoby
Einsteiger

Reutlingen


Fetish Gummi ist das Geilste

Beiträge: 10

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wie zum Windelträger geworden Datum:24.10.18 19:14 IP: gespeichert Moderator melden


Das ist ja schon mal ein Anfang. Aber es gibt noch sehr viel Luft nach oben:
Ich muss morgens eine Molicare mobil anziehen. In diese Höschenwindel wird eine Bahn Latex eingelegt und mit Bioglide glitschig gemacht. Über alles muss ich ein Latexwindelhöschen anziehen (mit großer Schrittbreite, damit die Windel gut reinpasst und mein Schwä....chen genügend Platz hat und im glitschigen Latex beim Gehen immer leicht gewichst werden kann). Das Latexwindelhöschen wird mit Vorhängeschloss gesichert. Dann kommen Hosenträger, mit denen das Paket angeklipst wird. Sie werden so eingestellt, dass Höschenwindel und Latexwindelhöschen ein wenig im Schritt drücken.
So werde ich den ganzen Tag ohne Unterbrechung daran erinnert, dass ich ein Baby bin. Ganz nebenbei komme ich in der Verpackung mindestens einmal am Tag zum Abspritzen. Oft greift sie mir auch an die Windel, damit ich mehrfach abspritzen muss und schlapp werde. Zweimal täglich werde ich aufgeschlossen und darf auf die Toilette. Wenn aber abends meine Windeln trotzdem nass sind, muss ich sie über Nacht anbehalten. Dazu wird mir ein Spreizhöschen verordnet, denn mit gespreizten Beinen kann ich Pipi nicht lange zurückhalten. Einen Latexbody muss ich anziehen, damit das Bett nicht nass wird, wenn das Pipi am Rücken ausläuft. Vor dem Einschlafen muss ich ihr einen Orgasmus lutschen. Morgens bin ich dann pitschnass, gehe in die Dusche und muss sofort wieder die Windelverpackung anziehen. Leider ist das ziemlich oft der Fall. Denn wer kommt mit zwei Klogängen täglich aus??

Wenn ich aber Aa im Höschen habe (selten der Fall) werde ich im Bett fixiert, damit ich im Brei liegen muss. Neulich hat Meine Herrin angedeutet, dass es besser sei, zu dem Body auch noch Latexbettwäsche anzuschaffen. Dann sei eine Verschmutzung ausgeschlossen.
Das alles hat sich nur deshalb so entwickelt, weil sie hinter meine Latexleidenschaft gekommen ist. Im Bett habe ich gewichst und gestöhnt. Wegen der Wichsflecken hat sie zwar öfter geschimpft, aber das Bett immer neu bezogen. Ein einziges Mal hat sie gesagt, sie müsse sich etwas überlegen, damit "die Gummiwichserei" aufhöre. Dann ganz langsam, zum Schein (?) mit Liebe und Verständnis, bin ich Schritt für Schritt innerhalb von zwei Jahren zu ihrem Gummibaby geworden.
Es gibt noch andere Quälereien. Aber davon ein ander Mal.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.