Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  weitere Fetische (Moderatoren: DieFledermaus)
  Im Plastiksack einsperren lassen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
SCHWESTER ANNIKA
Stamm-Gast

Austria


alles bleibt besser

Beiträge: 271

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Plastiksack einsperren lassen Datum:07.06.20 23:42 IP: gespeichert Moderator melden


Ich möchte mich jetzt auch zu diesem Thema äußern.
An alle, die das schon gemacht haben, oder sich auch nur Gedanken darüber machen, denen sei gesagt:
!!!!HÖRT BLOSS AUF MIT DIESEN SCHEIß!!!
Wisst ihr, wie man so etwas nennt?

!!!!Hypoxyphilie!!!!

Wer nicht weiß, was das bedeutet, denen teile ich es hier mit: Dass man durch Sauerstoffreduktion einen Orgasmus erlebt.
Nichts anderes ist das!
Wer es genauer wissen möchte, der möge Tante Google bemühen (aber bitte, bitte BEVOR ihr diese Verrücktheit versucht. Denn sonst habt ihr vielleicht nicht mehr die Möglichkeit dazu).

Dreht es sich bei deren Gedankenwelt nur einzig und alleine darum, einen hochzukriegen?

Ist es euch wirklich wert, nur wegen der ´blöden´ Lust zu riskieren, dass man sein Leben verliert, oder, weil ihr noch rechtzeitig gefunden wurdet, irreversible Gehirnschäden zu erleiden?
Wollt ihr das wirklich?

Ich frage ganz direkt:

SEID IHR DENN VÖLLIG WAHNSINNIG?

Habt ihr nicht zehn gesunde Finger, mit denen ihr euch einen abwedeln könnt?

Ich bin auch in einen anderen Forum, da gab es auch so einen, der diese Spielchen machte. Es wurde immer schlimmer mit ihm, bis er aus dem Forum rausgeworfen wurde.
Ich weiß es zwar nicht, aber ich bin mir nicht sicher, ob der überhaupt noch am Leben ist…
Es mag jetzt sicher einige Kommentare von solchen dazu geben, die das auch schon gemacht haben, oder sich sicher sind, es kontrollieren zu können. Und wissen, wann es genug ist.

Nein, dem ist nicht so. Dieser Kick will dann noch weiter verstärkt werden, die Methoden werden immer ausgefeilter.
Bis man es aber nicht mehr beherrscht, und dann mit allen anderen auf Wolke sieben die Harfe spielt, die sich auch absolut sicher waren, es noch rechtzeitig abbrechen zu können…

Ich kann wirklich nur davon abraten!
Aber vielleicht habe ich all das umsonst geschrieben. Naja, man wird es sicher mal wieder in den Medien erfahren, dass jemand durch so eine Praktik ums Leben gekommen ist.
War dann vielleicht sogar ein Leser von diesem Thema….

Denkt bitte daran, man hat nur ein Leben, und das soll man nicht wegen so einer riesengroßen Dummheit wegwerfen!

Gruß Schwester Annika





[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von SCHWESTER ANNIKA am 07.06.20 um 23:49 geändert
gerne trage ich eine Krankenschwestern-Diensttracht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DieFledermaus
Story-Writer

Bayern


Freunde findet man wie Sand am Meer, gute und wahre Freunde so selten wie Muscheln mit einer großen Perle darin

Beiträge: 331

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Plastiksack einsperren lassen Datum:06.07.20 17:44 IP: gespeichert Moderator melden


So da dieses und ähnliche Themen immer wieder und wieder auftauchen obwohl diese

AUSDRÜCKLICH IN DEN FORENREGELN VERBOTEN SIND HIER, möchte ich diesen als Mahnmal erhalten.

Schwester Annika hat mir hier die meiste Arbeit bereits abgenommen. Vielen Dank dafür =). Ein paar wenige Dinge möchte ich dem noch hinzufügen.

Die Schilderungen von Felix hh darüber wie viel Luft ein Mensch braucht, waren zwar hochinteressant. Aber DAS RISIKO in diesem Fall ist nunmal DAS LEBEN! Dieser Preis ist einfach verdammt zu hoch!
Denn selbst wenn man alles genauestens berechnet hat, jeder Mensch macht Fehler. Es kann auch immer etwas unvorhergesehenes passieren, daher ist dieses und ähnliche Themen hier einfach TABU! PUNKT.

Ein weiterer interessanter # ist die Todesdomina. Man findet es bei Google, YouTube und sogar ganz Retro im Buchhandel. Wie fahrlässig das war ist die eine Sache, aber wenn selbst "Profis" solche tötliche Fehler machen können, sollte der Leihe nicht einmal dran denken damit zu experimentieren.

So Plädoyer beendet der Beitrag wird geschlossen.

mit lieben Grüßen von der Fledermaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.