Restriktive Foren

Thema:
eröffnet von Total am 03.05.21 13:08
letzter Beitrag von Total am 20.05.21 16:34

1. Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von Total am 03.05.21 13:08

Hallo zusammen,

da ausreichend viele Fetischist*innen anwesend sind, setze ich auf eure Erfahrungen.

Da ich Beschränkungen auf einen Hersteller ablehne, bin ich an Alternativen zu Wonderwash interessiert. Welche kennt ihr und wie sind eure Erfahrungen damit? (Bitte hierbei beachten, dass die Alternativen das können sollten, was das besagte Produkt kann. Eine Unterteilung in einzelne Pflegeschritte wie entfetten, reinigen und so weiter möchte ich nicht.)
Wer es nicht kennen sollte, der findet Informationen dazu unter wondercare.de.

Vielen Dank.
2. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von EXTREM-shop am 03.05.21 13:37

Lieber Total

wie alles im Leben ist auch die Verwendung von Spezialitäten - hier Wonderwash - eine Preisfrage. Ich verwende seit über 30 Jahren handelsübliche Flüssigseifen, und bin damit zufrieden.

Es mag sein, dass ein besondere Reinigung bei Benutzung der Latex-Kleidung durch Fremde besser gereinigt werden sollte ? Hier dann also Wonderwash ?
3. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von Bulli31 am 03.05.21 15:37

Ich nehme silikonfreies Haarshampoo (Handwäsche mit mehreren Durchgängen, keine Maschinenwäsche).

Zu Anfang habe ich "Hexi Blau" genommen, wenn ich mich richtig entsinne.
Hexi Blau 250 ml (18 Euro)
Das war in den 90ern das angesagte Spezial-Reinigungsmittel mit desinfizierender Wirkung.

@Extrem-Shop
Stimmt meine Erinnerung? Oder war das ein anderes "Blau"-Reinigungsmittel?


PS:
Anscheinend musste aus der Rezeptur das Triclosan entfernt werden.
Nun hat es Teebaumöl drin und ist nicht mehr blau.

Dafür sind die Latexkleidungswaschmittel der Konkurrenz immer noch blau.



PPS:
Das Haarwaschmittel ist perlmuttartig im Aussehen. Der Perlmutt-Effekt kommt von der darin gelösten Kernseife.
Ich habe ehrlich gesagt aber auch immer wieder Probleme bei Fingerhandschuhen, dass die Fingerspitzen sich partiell auflösen/matschig werden und dicht daneben verhärten. Woran das liegt ... keine Ahnung. Getrocknet wird von beiden Seiten.
4. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von Mike Orca am 03.05.21 22:07

Für die Handwäsche nehme ich mein normales Shampoo, für die Wäsche in der Waschmaschine das Flüssigwaschmittel, das gerade im Haus ist. Nach dem Waschen wird die Latexkleidung bei mir sowieso mit klarem Wasser nachgespült und entweder direkt oder nach dem Trocknen (wenn das Latex offensichtlich Feuchtigkeit aufgenommen hat) mit Silikonöl behandelt.

Eine Behandlung mit desinfizierenden Mitteln halte ich normalerweise nicht für nötig, wenn man die feucht ausgezogene Latexkleidung nicht tagelang auf einem Haufen rumliegen lässt. Ausnahme: Die Ausstattung von einem Studio, die an Gäste verliehen wird.
5. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von EXTREM-shop am 04.05.21 07:53

Zitat
Ich nehme silikonfreies Haarshampoo (Handwäsche mit mehreren Durchgängen, keine Maschinenwäsche).

Zu Anfang habe ich \"Hexi Blau\" genommen, wenn ich mich richtig entsinne.
[url=https://lldesaxe-fashion.de/hexi-blau-250-
@Extrem-Shop
Stimmt meine Erinnerung? Oder war das ein anderes \"Blau\"-Reinigungsmittel?




Ich würde mich auch Deiner Erinnerung anschließen. ( Ja wie schnell doch die Zeit vergangen ist. Gruss !! )
6. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von Total am 06.05.21 12:59

Herzlichen Dank für eure Beiträge.

Mir geht es nicht um den Preis. Betrachte ich die Inhaltsstoffe, dann ist er immer zu hoch. Betrachte ich aber den Erhalt der damit behandelten Kleidungsstücke, dann ist die Berechtigung da.

Hexi ist mir auch schon über den Weg gelaufen. Aber als Alternative kam es nicht in Frage durch diese Duftnote. Eine Chance scheint es dennoch verdient zu haben.
Produktdetails: diacosa.ch/wp-content/uploads/2020/08/1830_Produktinfo_HEXI_blau_d-2.pdf

Somit sind es nun zwei halbwegs vergleichbare Produkte. Finden wir noch ein Drittes?

Herzlichen Dank,
Total
7. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von Bulli31 am 06.05.21 20:10

Wenn du Marken suchst, um speziell nach Erfahrungen damit zu suchen, kann die E-Bucht helfen.
Einfach diesen Suchstring eingeben:

(Latexwäsche,Latexwäschekonzentrat,Latex Wäschekonzentrat, Latexwaschmittel,Latex waschmittel, Latexreiniger,Latex reiniger, Latexcleaner,Latex cleaner, Viviclean,BeGloss ultra clean)

Allerdings ein bisschen Vorsicht. Wenn "aufrauhen" o. ä. dran steht, ist es eher für eine Intensivreinigung vor dem Kleben gedacht.
8. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von felix_hh am 08.05.21 15:43

Ich geb da einfach lauwarmes Wasser in die Badewanne (oder Waschbecken, bei kleinen Teilen), ein paar Tropfen Spülmittel ("Ultra Sensitive" - ohne Farb- und Duftstoffe) dazu, wasche das Latex gut aus, damit Schweiß und Hautfett usw. weg gehen. Anschließend alles noch mal mit klarem Wasser nachspülen. Und dann ein drittes mal etwas Wasser in Wanne oder Waschbecken und mit ein paar Tropfen Silokonöl im Wasser (gut durch mischen...) alles noch mal durch Waschen, dann in der Dusche oder über der Wanne abtropfen lassen (außen mit einem Handtuch das Wasser etwas abstreifen, dann gibt es keine Flecken). Und erst wenn wirklich alles richtig trocken ist für die "Einlagerung" im dunkeln bereit machen.

Das Spüli kostet nebenbei um die 1€ pro 500ml. Und bisher hab ich in all den Jahren damit keine Probleme gehabt. Die Latexklamotten gehen mir eher wegen anderer Dinge kaputt. Also z.B. Reißverschluss geht kaputt oder das Zeug durch Abnutzung an ein paar Stellen so matt geworden, dass man es nicht mehr zum Glänzen kriegt. (Body, der unter einer Jeans getragen wurde.. )
9. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von Total am 10.05.21 12:58

An Bulli:

Die Suche selbst stellt kein Hindernis dar. In deinem Suchstring hast du Viviclean und Begloss benannt.
Ja, die sind mir auch unter gekommen. Aber aus der Beschreibung ist für mich nicht ersichtlich, ob sie desinfizierend wirken.
1. www.vivishine.com/viviclean
2. www.begloss.com/latex-pflege-politur-was...ittel_229_1562/

Bewertungen in Portalen wie der Bucht schenke ich mir. Da setze ich lieber auf eure Erfahrungen, da hier Menschen sind, die mehr als reine Käufer/gekaufte Bewertungen sind. Leidenschaft und Erfahrungen sind der Schlüssel.

An Felix:
Bei dir interessiert es mich, ob das verwendete Silikonöl Wasserlöslich ist und welches du da verwendest.

Hat oder hatte dein Body direkt Kontakt mit der Jeans oder hast du noch etwas darüber getragen? Dass sich das Material nach den Jahren abnutzt, das ist schade, aber lässt sich nicht vermeiden.

Herzlichen Dank
10. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von Bulli31 am 11.05.21 04:17

Hallo,

ja, "Desinfektion" ist ein großes Wort. Die höchste Form der Desinfektion bedeutet, dass auch alle Prionen zerstört sind. Das würde Latexkleidung vermutlich nicht überleben. Ich habe mal die Stufen von Reinigung bis absolute Keimfreiheit aufschreiben müssen, kann mich aber nicht mehr genau erinnern.
- - - - -
Bei viviClean (dein Link) heißt es "entkeimende Wirkung".
Somit kannst du davon ausgehen, dass Bakterien deaktiviert werden. Vielleicht auch Pilze (Genitalpilze).
Bei Vex Clothing heißt es: "Disinfectant and Antibacterial Wash."
Was soviel heißt wie desinfizierendes und antibakterielles Waschmittel.

Behüllte Viren werden alleine durch die Tenside deaktiviert.
Unbehüllte Viren ... keine Ahnung, ob die auch deaktiviert werden.

Bei "beGloss special wash" heißt es: "NEUTRALISERT - Entfernt zuverlässig Gerüche ..."
Scheint wohl nur ein Reiniger zu sein.

Latex Clean ist lt. Hersteller und Verkäufer "o.g.style" auch desinfizierend. Der Verkäufer ist in meinen Augen erfahren und vertrauenswürdig.
https://www.og-style.de/latex/indexlatex.html

Clean´n Safe ist ein Desinfektionsmittel für Latex, das kein Reiniger sein will.
https://www.og-style.de/latex/indexlatex.html

Vielleicht können dir Hersteller und Fotografen weiterhelfen. Sie verschenken ihre Kleidung nicht vollständig an die Models. Sie haben also Reinigungsmittel, durch die sie die Kleidung der Foto-Shootings so aufbereiten können, dass sie sie weiter verkaufen oder benutzen können.
Bei Demask im Laden haben sie beispielsweise Sprühmittel, die die ausprobierte Kleidung desinfizieren.
11. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von felix_hh am 15.05.21 19:16

Zitat
(...)

An Felix:
Bei dir interessiert es mich, ob das verwendete Silikonöl Wasserlöslich ist und welches du da verwendest.

Hat oder hatte dein Body direkt Kontakt mit der Jeans oder hast du noch etwas darüber getragen? Dass sich das Material nach den Jahren abnutzt, das ist schade, aber lässt sich nicht vermeiden.

Herzlichen Dank


Das Silikonöl ist nicht wasserlöslich (sind Silkonöle eigentlich generell nicht), das schwimmt nur auf dem Wasser und bildet eine große Lache oben. Der Trick mit dem Silikonöl besteht daher darin einfach nur ein paar Tropfen im Wasser sehr gut zu verrühren und zu verteilen, so dass es eben nicht einen einzelnen großen Fleck bildet, sondern sehr viele kleine Tröpfchen, du kriegst so eine Art Emulsion durch die du einfach etwa den Catsuit ziehen kannst. Damit kriegt man das Öl (als dünnen Film) ziemlich schnell überall hin. Und das bleibt dann auch nach dem Trocknen auf dem Latex als schön glänzender Film.

Leider bleibt immer auch ein Film aus Öl in der Wanne zurück, aber den kriegt man dann normal mit Spüli oder Badreiniger wieder entfernt. (Auf Fließen und wenn es eingesickert ist in die Oberfläche braucht man allerdings dann Waschbenzin oder Silikonentferner..)Welches Silikonöl ich nutze hängt davon ab was ich da gerade günstig bekomme, derzeit habe ich noch eine Flasche "Real Shine" (um die 15€/Liter oder so..) herumstehen. Ich hab aber auch schon beGlOSS im Einsatz gehabt, das hat eine etwas bessere viskosität. Wichtig ist aber eigentlich nur, dass es 100% Silikonöl ist und ohne Zusatz- und Duftstoffe usw. (deswegen scheidet leider Baumarkt-Silikonöl meist aus.), ansonsten sind die Unterschiede da für mich in der Praxis eher minimal.

Was den Latexbody unter der Jeans an geht:
Das war ein Latexbody ohne Arme und mit kurzen angesetzten Beinen bis Mitte Oberschenkel. Und nachdem ich den mehrmals ohne weitere Unterwäsche unter einer Jeans getragen habe, hat man leider irgendwann die "abgeschubberte" Stellen gesehen, wo der Jeansstoff an den Oberschenkeln und vor allem an den Seiten am Gürtel am Latex gerieben hat.Mit einem einfachen, günstigen "Standardbody" kein großes Ding.. teures Designer-Latex sollte man so eventuell besser nicht tragen. Denn da hilft dann auch Pflegemittel nichts mehr.
12. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von Bulli31 am 16.05.21 17:54

Zwischen Latex und Hose kann man eine oder mehrere billige Strumpfhosen ziehen. Dann geht's nicht ganz so schnell. Beim Radfahren sind auch die Knie gefährdet.
13. RE: Wonderwash - Alternativen?

geschrieben von Total am 20.05.21 16:34

Ich danke euch für die Antworten.

Mein zentrales Anliegen ist eine Desinfektion bei der Reinigung, die das Material nicht angreift. Die Schwierigkeit ist hier, dass die Inhaltstoffe nur selten angegeben werden. Nur Hexi teilt die Informationen im Netz mit.

Was werde ich machen? Aktuell bleibe ich meinem Produkt treu, werde bei Blackstyle aufschlagen und dort meine Fragen stellen. Wie mir scheint führt nichts an einer Fachberatung vorbei und die ist ja bald wieder möglich. Zeit wird es!

Ich danke euch für die Hinweise und den Austausch, der mich bereichert hat.

Herzliche Grüße


Impressum
© all rights reserved, 2021