Restriktive Foren

Thema:
eröffnet von Muwatalis am 28.09.20 23:54
letzter Beitrag von Erin am 10.11.20 19:19

1. Häppchen zum Mitlachen

geschrieben von Muwatalis am 28.09.20 23:54

Der Videocliphit
______________



Eine Sängerin steht vor dem Mikro.
Highheelstiefel bis zum Schritt.
Ein stählerner Keuschheitsgürtel stellt das Höschen.
Eine Latexzwangsjacke verdeckt die nackten Brüste.
Ein dutzend, in Latex gekleidete, Tänzer und Tänzerinnen lassen ihre Peitschen und Rohrstöcke auf den Hintern der Sängerin knallen.
Das Lied ist 5 Minuten und 23 Sekunden lang.
Der Speichel rinnt der Sängerin an den Riemen des Knebels die Mundwinkel hinunter.

Es stimmt!
Kein Mensch achtet auf den Text des Liedes, wenn die Show stimmt!



Ende

Oh ja, hier kommen bald weitere Lachhäppchen!

Herzlichst!

Muwatalis




Meine anderen Geschichten unter:

https://www.keycastle.org/
2. RE: Häppchen zum Mitlachen

geschrieben von Muwatalis am 17.10.20 01:03

Heute Abend beim Botschaftsempfang
_______________________________



“… Und, Herr Minister, wie geht’s ihnen denn Privat?
Seit unserem letzten Treffen im Dominastudio vor 6 Wochen hab ich sie ja nicht mehr gesehen.”

“Ach, Herr Botschafter, das waren echte Katastrophenwochen.
In der ersten Woche hab ich die Schlüssel zum Keuschheitsgürtel meiner Geliebten verloren.
Die zweite Woche begann damit, dass unsere Domina mir einen Keuschheitsgürtel verpasst hat.
Am Donnerstag der dritten Woche hat meine Geliebte die Schlüssel dazu unserer Domina geklaut und in den Fluss geworfen.
Dann hat die Domina ihr Studio am Montag darauf an meine Geliebte verkauft und einen Job als Redakteurin eines Magazins im Fernsehen angenommen.
In der fünften Woche hab ich mich dann im Fernsehen in einem Video der Sicherheitskamera aus dem Dominastudio trotz Gummimaske wieder erkannt.
Eine Woche später hat dann meine Frau bemerkt, dass der Keuschheitsgürtel, den ich damals in dem Film schon an hatte, meiner war.
Und Heute hat sie mir gesagt, dass sie den Keuschheitsgürtel, den sie tragen, in der Sendung gleich erkannt, bei der Redaktion angerufen hat, an meine Geliebte weitergeleitet wurde und von der die Schlüssel dazu gekauft hat.”

“Oh mein Gott!
Das ist ja furchtbar.
Wo ist ihre Frau?
Vielleicht kann ich mir die Schlüssel von ihr zurückkaufen, bevor meine Frau rauskriegt, dass ich einen Keuschheitsgürtel trage?”

“Ach, die steht da drüben, mit der Redakteurin, meiner Geliebten und ihrer Frau.”


Ende

Herzlichst!

Muwatalis




Meine anderen Geschichten unter:

https://www.keycastle.org/
3. RE: Häppchen zum Mitlachen

geschrieben von Muwatalis am 09.11.20 21:34

Im tiefen Keller
_____________



Eine enge Treppe.
Schmale Steinstufen.
Tief geht es runter.
Eine kleine Kammer.
Die Jacke an den Haken.
Pullover, Hemd, Unterhemd folgen.
Die Schuhe aus.
Ich werde in einen Raum geführt.
Eine Liege.
Klammer am Zeigefinger.
Musik kommt aus den Lautsprechern.
Schaurig schön.
Eine maskierte Person betritt den Raum, vom Hals abwärts bis zum Knie in Latex gehüllt.
Eine Nadel sticht immer wieder kreisförmig in meine Haut.
Das Blut wird abgewischt und ein Messer beginnt seine Arbeit.
Noch mehr Blut wird abgewischt.
Mit einer größeren Nadel wird etwas vernäht.

“So, die Schwester kommt dann gleich und macht ihnen einen Verband auf die Wunde. Den Verband können sie dann drei Tage drauflassen und dann noch mal wechseln, sofern nichts weh tut, sonst kommen sie sofort zum Nachgucken. Einen schönen Tag noch!”, sprach der Arzt und hing die Latexschürze an den Haken an der Wand beim rausgehen.
Die Schwester legt den Verband, nimmt mir die Pulsmessklemme vom Zeigefinger und stellt den CD-Player ab.
“So, dann fahren sie mal schön langsam und vorsichtig nach Hause, bevor die lokale Betäubung aufhört zu wirken!”, gab sie mir zum Abschied auf den Weg.
Froh, endlich das merkwürdig aussehende Muttermal los zu sein, folgte ich ihrem Rat.


Ende


Herzlichst!

Muwatalis




Meine anderen Geschichten unter:

https://www.keycastle.org/

4. RE: Häppchen zum Mitlachen

geschrieben von Erin am 10.11.20 19:19

gut geschrieben!!!!


Impressum
© all rights reserved, 2020