Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Frauen schweigen still? Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Philosophie-Ecke (Moderatoren: private_lock)
  Frauen schweigen still?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 2918

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Frauen schweigen still? Datum:10.05.09 09:52 IP: gespeichert Moderator melden


Tja Monsti,

da hast Du wohl genau ins Schwarze getroffen:

Zitat
a) nur mit anderen gleichgesinnten Frauen austauschen wollen und


Hier gibt es glaub ich ein Geschwindigkeitsproblem: Kaum findet sich ein Beitrag einer Frau stürzen sich die Herren darauf (mach ich ja auch gerade *g*). Bis die nächste Frau eine Chance hat, darauf zu antworten ist schon so viel gesagt, dass entweder der Bezug fehlt, oder dass es inhaltliche Überschneidungen gibt.

Von da her dürfte es schwer fallen, dass Ihr allein unter Euch ein Gespräch führen könnt, es sei denn via PN.

Zitat
b) wenn es nichts mehr Neues auszutauschen gibt, nicht über \"Nichts\" reden wollen?


Das Klischee behauptet, dass Frauen immer was zu sagen haben *SCNR*

Was würdest Du von so einer technischen Maßnahme halten:

Frau setzt unter ihrem Beitrag ein Häkchen, dass in den ersten 24 Stunden nur andere Frauen antworten können. Nach Ablauf der Frist dürfen die Männer auch wieder schreiben, es sei denn eine andere Frau hat darunter einen Beitrag gesetzt, der die Frist automatisch verlängert.

Ich finde, das würde sich harmonischer ins restliche Board einfügen, als wenn die Damen in einen Sandkasten geschickt werden, wo Männer gar nicht zum Austausch beitragen. Kommt ein Damen-Gespräch ins rollen, gibt es keine Störungen. Stockt das Gespräch oder ist das Thema einfach durch, können Männer vielleicht neue Aspekte aufwerfen. Möchte frau später den Faden wieder aufnehmen, reaktiviert sie mit ihrem Häkchen die Sperrfrist.

Andererseits sollte die Frau die Wahl haben, sich mal gezielt mit Männern unterhalten zu können. Darum muss die Funktion im Einzelfall abschaltbar sein.

Den besonderen Charme sehe ich vor allem darin, dass die Beiträge der Männer einfach nur zeitlich aufgeschoben werden. Ein Löschen, wie Tom es vorschlägt, entfällt (prophylaktisch verhindern ist eben doch besser als hinterher zu flicken). Dann können die Männer sich auch mal mit der Situation auseinander setzen, dass eine andere schon gesagt hat, was sie eigentlich schreiben wollten.

Fragen:
- Reichen 24 Stunden, oder sollte die Frist von der Frau individuell einstellbar sein?
- Ist es zu technisch? Immerhin würde nach dem ersten Setzen des Häkchens keine Aktion mehr nötig sein, so dass ganz normal Beiträge geschrieben werden können, nur eben von Frauen. Erst wenn die Kette unterbrochen wurde, müsste eine Frau das Häkchen wieder setzen.
- Würde frau sich durch diese Sonderbehandlung irgendwie unwohl fühlen?
- Könnten die Herren mit so einer Maßnahme leben?
- Technisch müsste es an dem Weiblich-Zeichen hängen, würde also auch einige Transen erfassen. Ich hoffe, das führt nicht zu einem sprunghaften Anstieg von gefakten Transen?
- Wie verhindert man Missbrauch? Damit könnte eine Frau in fremde lebhafte Diskussionen einfallen und sie "aus Versehen" sperren. Reicht als Bedingung, dass der erste Beitrag des Threads von einer Frau geschrieben sein muss, um das Häkchen überhaupt setzen zu können?

Es ist kein Allheilmittel, denn damit kann das Spießrutenlaufen im Vorstellungsboard nicht unterbunden werden.

Schönen Sonntag
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
daseltezam
Erfahrener

Bayern




Beiträge: 21

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Frauen schweigen still? Datum:10.05.09 23:53 IP: gespeichert Moderator melden


Laßt mal so sagen,

Männer reden drüber, Frauen tuns einfach.

Sieht man doch an diesem thread. Dass Frauen immer so viel zu sagen haben wird völlig überbewertet. ;) Männer bestehen beim entsprechenden Thema zu 90% aus Worten.

Grüße
eltezam , heute mal ganz wortkarg


eltezam - Hingabe

Völlige Hingabe beinhaltet, sich willentlich ganz zu öffnen, den tiefsten Teil zu teilen und die eigene Verletzlichkeit ohne Furcht preiszugeben, um Vertrauen, Geduld, Aufrichtigkeit und Vereinigung zu finden.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Geliebte Schlossherrin



0
User ist offline 0
  RE: Frauen schweigen still? Datum:12.05.09 08:55 IP: gespeichert Moderator melden


diese worte wurden wo anders gebraucht

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Geliebte Schlossherrin am 10.01.16 um 23:20 geändert
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Miauzi
Stamm-Gast

Berlin


Und nun sind wir wie die geworden, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben

Beiträge: 1146

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:12.05.09 09:41 IP: gespeichert Moderator melden


Danke liebe "Schlossherrin"

Dein Beitrag sorgt für ein sehr breites Grinsen auf meinem Gesicht...
..und grosses Kompliment - der ist auf den punkt geschrieben.

Ich widme mich jetzt mal wieder der Kaffee-Frage

Ausserdem ist das Wetter viel zu schön um andauernd vorm PC zu hängen...
..es ist Wonne-Monat Mai -> Zeit zum Flirten und sich verlieben

LG Miauzi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
MuwatalisVolljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3440

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:12.05.09 16:33 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr Lieben!

Mann, was hab ich hier jetzt viel gelernt!
Danke, ihr Frauen, fürs aufklären!

Schließe mich Miauzi voll und ganz an.

Schaue mir jetzt mal draußen den Garten an, denn an der Mauer finde ich Dich ganz bestimmt nicht, liebe Schlossherrinblume!

Herzlichst!

Harald


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Muwatalis am 27.10.09 um 13:33 geändert
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
MuwatalisVolljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3440

Geschlecht:
User ist offline
  Schlussworte und Selbstzitat! Datum:23.10.09 17:43 IP: gespeichert Moderator melden


Mein über Alles vergöttertes Herz, meine unendlich angebetete Seele, meine so sehnsüchtig geliebte Liebste!

Ja, meine wunderschöne Schlossherrinblume, ich habe Dich gefunden und Du hast mich gefunden!
Ich habe viel gelernt und ich werde mit Deiner Hilfe noch viel mehr lernen!

Ich bin bei Dir, stehe Dir im Kampfe bei!

Ich küsse Dich rasend zärtlichsinnlich, streichele Dich sanfterregend und meine Arme sind um Dich verschweißt!

...

Ich liebe Dich rasend wahnsinnig innig, unheimlich intensiv und voller Zärtlichkeit, so voller Sehnsucht, so absolut unendlich!

Dein

Harald

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Muwatalis am 26.10.09 um 17:54 geändert
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 2918

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Frauen schweigen still? Datum:01.07.15 00:07 IP: gespeichert Moderator melden


Nicht nur hier im Forum sind die Kommentare von Frauen rar:

Wikipedia und der Sexismus - ein Vorwurf, wenig Argumente

Leider haben die auch keine wirkliche Lösung parat ...

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Machoman
Stamm-Gast





Beiträge: 335

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Frauen schweigen still? Datum:24.12.15 23:00 IP: gespeichert Moderator melden


Vielleicht liegt es daran, dass Frauen einfach von Natur aus passiver sind als Männer?!
Die Frau liebt es von einem Mann angesprochen zu werden und nicht umgekehrt.
Ein Frau liebt es, wenn ihr die Türe aufgehalten wird und nicht umgekehrt.
Und viele Frauen wurden dazu erzogen, passiv zu sein.
Sich zu outen ist nicht jeder-Fraus Sache.

Gruß

Machoman
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Aneka
Story-Writer



Grenzen beginnen im Kopf überall auf der Welt

Beiträge: 65

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:06.09.16 11:48 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Muwatalis,

besteht bei diesem Thread noch Interesse das Thema weiter zu verfolgen? Ich möchte ungern meine Gedanken ins Leere schreiben.

Für mich ist dieser Thread einer der interessantesten Themen hier im Forum.
Mag sicher auch daran liegen, dass ich weiblich bin.

Freu mich über eine Antwort zu meiner Frage.

Viele Grüße

Aneka


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 502

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:06.09.16 12:58 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo Muwatalis,

besteht bei diesem Thread noch Interesse das Thema weiter zu verfolgen? Ich möchte ungern meine Gedanken ins Leere schreiben.

Dieser Thread wird nicht nur von Muwatalis gelesen, sondern auch von tausenden anderen. Wenn du was zu sagen hast, dann tu es.

Du bist ja geradezu das Gegenbeispiel zu Eltezams These.

Ich habe meine eigene These, warum im Forum "Frauen im Keuschheitsgürtel" so wenig weibliche Beteiligung zu verzeichnen ist. Und zwar weil die meisten Frauen das Thema nicht geil macht. Das sieht man auch an den Verkaufszahlen von Keuschheitsgürteln: Es werden viel mehr für Männer verkauft.

Ein weiterer Grund ist sicher, dass Frauen mehr praktisch veranlagt sind. Während Männer die letzten Geheimnisse des Universums ergründen wollen, tun Frauen eher das, wovon sie sich einen unmittelbaren praktischen Nutzen erwarten. Der ist bei solchen Diskussionen, geschweige dem Erstellen eigener Erfahrungsberichte halt kaum gegeben.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Aneka
Story-Writer



Grenzen beginnen im Kopf überall auf der Welt

Beiträge: 65

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:06.09.16 13:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Single,

danke für den Hinweis. Bewege mich noch nicht so lange aktiv in diesem Forum. Ich bin daher von einer falschen Voraussetzung ausgegangen.

Antwort braucht ein wenig Zeit- weil wohl auch etwas länger, doch versprochen, sie kommt.

Gruß Aneka
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Aneka
Story-Writer



Grenzen beginnen im Kopf überall auf der Welt

Beiträge: 65

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:08.09.16 15:32 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Denn ich kenne einige Frauen, die hier regelmäßig lesen und das sehr gerne.
Ich behaupte, dass hier die Tür für Frauen nicht sehr weit geöffnet ist bzw. sich hinter der Tür viele Barrieren aufbauen, die von Frauen schon einiges an Energie abverlangen, um sie zu überwinden.
Mann muss sich nur einige \"Ich bin neu hier\"-Threads durchlesen, die oft nach ähnlichen Mustern ablaufen.
Oft wird zuerst einmal angezweifelt, ob es überhaupt eine Frau ist.
Also muss sie einmal ihr Geschlecht beweisen.


Ich kann akzeptieren, dass durch die Anonymität des Internets eine gewisse Verunsicherung herrscht, wen habe ich denn hier wirklich online gegenüber. Ich kann auch verstehen, dass daher auf Posts von Frauen, Frauen ungern oder extrem vorsichtig, oder gar nicht mehr antworten – wenn schon schlecht Erfahrungen gemacht. Könnte ja eventuell ein Kerl dahinter stecken, der nur auf der Suche nach einer W…. vorlage ist.

Ich finde es trotzdem beschämend und nicht akzeptabel. Männer werden wie selbstverständlich als Mann akzeptiert. Tja, was bleibt Frau dann noch für Möglichkeiten dagegen anzusteuern. So richtig fällt mir hierzu nichts ein, was nicht letztendlich doch mit Ungleichbehandlung endet. Und die hängt mir langsam zum Halse raus.

Und wenn dann auch noch 2 Nicks mit einer IP auftauchen, kann ich mir vorstellen, dass möglicherweise sogar die Staffs übervorsichtig werden. Doch ich bin sicher, hier gibt es mehr als nur uns als Paar, die die gleiche EDV nutzen und damit auch die gleiche IP haben. Also muss es auch dafür eine Problemlösung geben, hoffe ich zumindest.

Mal an die Staffs: gibt es irgendeine Möglichkeit unter Berücksichtigung einer gewissen Form von Diskretion da irgendeine Abhilfe zu schaffen? Ich bin für machbare Vorschläge echt dankbar, gerne auch per Mail oder PN. Letztendlich habe ich weder Lust noch Energie mein Geschlecht hier womöglich immer wieder aufs Neue beweisen zu sollen.

Toll finde ich das Ganze immer noch nicht. Doch wenn das der „Preis“ ist um sich normal hier austauschen zu können, dann werde ich ihn wohl zahlen müssen. So viel zu Barrieren und Punkten, die Frauen zwar nicht davon abhalten hier zu lesen, aber ansonsten sie es vorziehen zu schweigen. Es braucht für Frau echt mehr Energie als für Männer solche Anfangsbarrieren in so einem Forum zu überwinden.

Außerdem gehen Männer hier mehr oder weniger selbstverständlich mit ihrem Fetisch und ihren Emotionen um. Hier wird keinem Mann unterstellt, dass das nicht echt ist und andere Gründe haben muss. Ich bin es echt leid in dem Teil meines Privatlebens, der sich um SM dreht - – und auch die Teilnahme an einem Forum über dies Thema ist ein privater Teil – mich aus Schubladen, überladen mit möglichen Vorurteilen, rausarbeiten zu müssen ehe eine entspannte Unterhaltung möglich ist.

Daher für alle Diejenigen, die es sonst nicht verstehen / verstehen wollen - und damit ist Kontakt zu solchen Menschen für mich auch beendet. Ich lege keinen Wert darauf.

Ich bin weder hinter dem besten Teil des Mannes ( sein Geld ) her, noch bin ich ein Mauerblümchen. Ich habe auch keinerlei Frust gegenüber Männern in mir tragend, die ich dann z.B. mit einer Bullwip ausleben muss. Die Latte der no`s ist beliebig fortsetzbar. Doch ich glaube es langt für diejenigen, deren Akzeptanzschwelle bzw. Weltbild so verschroben ist, dass - nochmal deutlich zum mitschreiben, ich keine Diskussion wünsche.

Alle anderen Forumsteilnehmer kann ich nur bitten sich diesen Schuh nicht anzuziehen. Nichts ist falsch daran solche selbst gemachten Erfahrungen zu äußern. Ich bin weder borniert und schon mal gar nicht meine ich irgendetwas besser zu wissen. Daher akzeptiere die oben ausgeführten eigenen Erfahrungen von Menschen auch. Doch bitte daraus keine allgemeinen Gültigkeiten machen.

Ich habe mal im früheren Sittsam in Hamburg einen Dom erlebt, der sich mir gegenüber so unglaublich benommen hat, dass ich nach einer Sekunde von – das meint der jetzt nicht ernst – nur noch herzhaft lachen konnte. Da der dann unter seinen Begleitern wohl tatsächlich das „ Gesicht verloren hatte“, wurde sein Benehmen mir gegenüber immer fragwürdiger. – sein Problem.

Trotzdem vermute ich doch hier nicht deshalb schon vorab bei einem Dom, dass er schlechte Umgangsformen hat und nun diesen Weg Dom/sub Beziehung geht, weil er auf dem Vanilla Beziehungsmarkt keine Chance hätte.

Es stimmt, das Wording von Frauen und Männern ist unterschiedlich. Und einen Stein von Rosette, der uns Allen die Möglichkeit gibt alles und jedes aus den unterschiedlichsten Sprachen allgemeingültig und damit letztendlich allgemein verständlich zu übersetzen den, gibt es nicht; weder im Alltag noch im Berufsleben und ganz sicher auch nicht hier. Doch ich lese hier ( nicht nur in diesen Thread ) auch viele Bemühungen von allen Seiten sich untereinander auszutauschen.

Ich versuche mal einen weiteren Gedanken ohne Plattheiten zu formulieren. Männern nutzen im Alltag häufig Kommunikation um sich abzugrenzen und kommunizieren innerhalb von Rangordnungen. Für mich ist das eine am Status orientiere Kommunikation. Ob das hier auch so ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Doch die Möglichkeit ist nicht auszuschließen, denn wir alle bewegen uns hier sowohl unter Männer als auch unter Frauen. Vielen Männern – ich sage bewusst nicht allen Männern - geht es meiner Erfahrung nach manchmal mehr um Ihre Rangordnung als um einen Inhalt.

Frauen suchen meistens eher das Verbindende und haben mit Hackordnungen wenig am Hut. Soziale Netzwerke von Frauen im Berufsleben funktionieren tatsächlich ohne solche Ordnung und sind daher sehr viel häufiger lösungsorientiert.

Einen gemeinsamen Nenner finden, nach Möglichkeiten suchen, sich austauschen, auch mal zugeben wollen und können wo es hakt, ist in Frauengruppen einfach. In gemischten Gruppen gibt es damit viel mehr Probleme.

Außerdem habe ich erlebt, dass manche Frauen mit welchen herausragenden Eigenschaften und Kenntnissen auch immer gesegnet, Schwierigkeiten haben laut und vernehmlich zu sagen „ halt bis hierher und nicht weiter“. Bei aller Bildung und den Möglichkeiten, die Frauen heute in der Gesellschaft haben, gleichgültig aus welchem familiären Background sie kommen, mussten viele Frauen viel Mühe aufwenden um Durchsetzungsfähigkeit zu lernen. Viele gehen dann halt, wie leider nicht nur in diesem Forum, den Weg des Zurückziehens. Verstehen kann ich das, trotzdem finde ich es schade.

Ich könnte noch mehr zu diesem Thema schreiben. Doch manchmal hilft auch ein einfacher Vergleich meine eigenen Gedanke zu diesem Thema verständlicher zu machen.

Ich mag unglaublich gerne Fisch und Früchte des Meeres essen. Doch Karpfen mag ich überhaupt nicht und Wal esse ich aus persönlicher Einstellung nicht. Das ist für mich ein echtes Tabu. Ich kann Freunden zeigen wie man Seefisch auf den Punkt zubereitet. Doch bei meinem ersten Hummer bin ich in ein Restaurant gegangen und habe mir von einem Ober erklären lassen, wie man damit umgeht. Gott sei Dank bin ich auf einen Ober getroffen, der mich höflich und ohne mit der Wimper zu zucken, unterstützt hat. Was immer er auch gedacht haben mag, es war für ihn selbstverständlich seine Kenntnisse weiterzugeben. Unterdessen esse ich keinen Hummer mehr nachdem ich einmal gesehen habe wie die gekocht worden.

Ist dies Forum denn so viel anders? Manchmal bin ich die Fachfrau, manche Dinge mag ich nicht. Von manchen Dingen habe ich keine Ahnung und manche Dinge berühren auch meine persönlichen Tabus. Doch was wann zutrifft, entscheidet doch jeder für sich selber und kann sich entsprechend im Forum und den einzelnen Themen verhalten bzw. äußern.

Mag sein, dass ich mich jetzt hier gerade um Kopf und Kragen geschrieben habe. Doch dann ist das halt so. Meine Welt geht sicher davon nicht unter.

Aneka


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Aneka am 08.09.16 um 21:31 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 648

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:09.09.16 00:51 IP: gespeichert Moderator melden


Aneka:

Großartiges Posting!!!!

Da ist sie zu lesen! Frau hat Meinung!!!! Und eine, über die sich so manch roter Faden aufnehmen lässt und viele Gedanken, die des vertieften Innehaltens wert sind, bevor darauf geschrieben wird.
Schade, daß solche Postings wie diese nur absolute Einzelfälle bleiben werden.

Für Frau ist es ganz sicher völlig ungewohntes Handeln, sich ganz bewußt an ein Posting zu setzen und dieses dann sowohl sehr dezidiert und wohlüberlegt, als auch aus der Hüfte heraus zu beantworten.
In den sozialen Netzwerken geht man da anders vor.
Da sind sie meist emotionaler Natur (z.b.Meinung über irgendwas oder irgendwen an andere mitteilen o. rein sachlicher Natur, wenn es z.B. um Verabreden oder abstimmen von Terminen geht).
Und das ist dann schon der allergrößte Teil der weiblichen Kommunikation! Nur ein kleiner Teil entzieht sich einer solchen Einteilung.

Ja, Männer kommunizieren anders.
Vermengen emotionalen und sachlichen Inhalt gern. Hier kommt es sehr genau darauf an, von wem es kommt und wie es sich anhört.
Also die Zwischentöne.
Die fehlen im www natürlich, allerdings gehen Männers über diesen Mißstand grozügig hinweg.

Ja, es gibt da eine Rangordnung, die erstmal zum grundsätzlichen Einordnen taugt, wie wichtig ist das nun und muß ich nun direkt handeln oder kann ich gaaaanz ruhig bleiben.

Ja, es gibt diese automatische Zustimmung zu jedwedem Thema, nur weil Mann zum anderen aufblickt, der also sein Vorbild ist, oder schlicht der Chef.
In einem Forum kann Mann frei seine eigene Meinung posten. Das heißt aber nicht, daß die Mechanismen völlig außer Kraft gesetzt sind.
Sie wirken oft wie von sich selbst im vorauseilenden Gehorsam gesetzte innere Zensur.

Der kritische Blick von Außen auf sich selbst ist äußerst untypisch für Männer und ganz normal für jede Frau.
Wäre diese Eigenschaft bei Männern weiter verbreitet, würden uns etliche Ergüsse wohl von vornherein erspart bleiben....
Und Frauen schreiben sie gar nicht erst, setzen sich noch nicht mal hin, weil sie kritischer mit sich umgehen und den möglichen Auswirkungen in ihrer näheren Umgebung....

Im beruflichen Bereich hat die weibliche Kommunikation unglaubliche Schwächen. Ja, sie ist angeblich "lösungsorientiert". Nur: Das bringt niemanden weiter. Bringt einem nicht den Auftrag, das Projekt, den Job.
Das bringt nur der Richtige der fragt und den Gefragten, der es sich aus voller Überzeugung zutraut und in dieser Situation, in diesem Moment rüberbringen kann.
Die wirkliche Qualifikation braucht es da nicht, dient höchstens als Unterfütterung für die Entscheidung (falls die Qualifikation überhaupt vorhanden ist).
Klüngelrunden in guten Restaurants, Saunen usw. oder im Rahmen namhafter Veranstaltungen sind das Schmiermittel für sehr viele Entscheidungen....
Aber ich schweife hier ab. Kehrtwende zum eigentlichen Thema!

Frau handelt zielorientiert. Da geht sie meiner Erfahrung nach sehr direkte Wege.
Ein Beispiel:
Berliner SM-Club. Mitternacht. Die Gäste trudeln langsam ein. Einige unterhalten sich am Tresen miteinander. So auch ein Mann, der bereits seit 15 Minuten monologisierend versucht, eine Frau zu unterhalten.
Kommt ein Typ vorbei und fragt die Frau: "Willst Du mit mir f.cken?" Beide verschwinden nach hinten. Der Typ guckt ganz blöd aus der Wäsche und ich setze mein breitestes Grinsen auf....

Bei Frau ist es ganz wichtig, den richtigen Punkt zu erwischen, also den "lucky punch" zu landen, wenn ich sie noch nicht kenne. Das ist auf jeden Fall ein leichter, guter Anfang.
Und es gibt tatsächlich Gelegenheiten und Orte, an denen ist Frau gar nicht mehr nach reden....
Ansonsten ist es ein Überzeugungskampf in vielen Runden, den Mann nur offline wirklich gewinnen kann, denn Frau hat die sozialen Netzwerke völlig im Griff.
Foren dagegen sind grundsätzlich männerdominiert, außer den wenigen, wo Frauen unter sich sind.....

Nein, ich glaube nicht, daß Frauen es hindert, in Foren zu schreiben, weil Ihnen nicht geglaubt wird, daß sie weiblich sind oder wenn dann nur die beim Groupie-Casting übriggebliebenen.....

Wenn Frau sich selbstvertändlich im Forum bewegt und schreibt, sollte das für sie keine Rolle spielen. Mein Rat: Einfach ignorieren! Genauso wie aufdringliche PN. Seid so selbstbewußt wie im echten Leben!

Das mit der identischen IP ist leider oft in der Tat ein Problem, was Paare haben. Entweder ein offensichtlicher Paar-Nickname oder ein nicht offensichtlicher Nickname, der von beiden genutzt wird.
Das sind mögliche einfache Lösungen, die aber auch niemanden richtig glücklich machen.
Es ist aber durchaus verständlich, daß der Betreiber eines Forums Interesse daran hat, die Anzahl der Zweit-Nicknames zu begrenzen bzw. so gut es geht, zu verhindern.
Dieser Punkt ist sicherlich oftmals ein guter Grund, weswegen Frauen in Foren nix schreiben, da ja oft der Mann sich lange vor der Frau im Forum angemeldet hat. Und dann soll sie ein Fake sein...

Ich muß in Sachen "in Schubladen stecken" widersprechen. Männer sind da im Vergleich zu Frauen noch nicht mal Anfänger. Frauen absolute Profis.
Frauen stecken sich selbst gegenseitig und die ganze Umwelt derart in Schubladen!
Und alles, um die Konventionen aufrecht zu erhalten.

Männer sind völlig unterbelichtet, was den emotionalen Bereich angeht. Außer, sie sind dem eigenen Geschlecht zugeneigt.....
Deshalb sind Foren ja oft unglaublich interessant. Denn da schaffen es Männer doch tatsächlich, über sich betreffendes zu schreiben.

Leider nicht in der Art und Weise, die Frau anspricht bzw. veranlasst, auch einen Beitrag zu schreiben und ihre Gedanken beizusteuern.
Sie langweilt sich beim Lesen entweder zu Tode oder rollt mit den Augen, weil sie Passagen oder ganze Beiträge unhöflich oder ganz unmöglich findet!
Was sollte sie nun dazu schreiben????

In der Realität kommt ein Spruch von ihr, der sitzt.
Im www, bzw. im Forum kommt dann nüscht!!! Das ist aber auch eine Aussage!

Also mal die Threads danach durchforsten, wo Frau(en) geantwortet haben und was sie von denen unterscheidet, ohne weibliche Beiträge.
Dann klappts sicherlich auch mit mehr Beiträgen von Frauen.

Dieses Forum entzieht sich dem Vergleich mit anderen schon deshalb, weil es die allermeisten gar nicht mehr gibt.
Ob es so anders ist als andere, kann ich gar nicht mehr sagen, dazu bin ich zu lange dabei und stecke zu tief drinnen. Ein kritischer Blick von Außen erfolgte in diesem speziellen Fall nie, weil ich es von Anfang an als ganz hervorragend fand.
Zwar auch mit Fehlern.
Aber es ist von Mensch für Mensch.
Und zwar von und für welche mit mindestens einem ordentlichen Hau!

So, mal wieder in aller Kürze meine persönliche Meinung, gespickt mit zugespitzten Thesen, sämtliche beruhend auf eigenen Erfahrungen.

M.J.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Aneka
Story-Writer



Grenzen beginnen im Kopf überall auf der Welt

Beiträge: 65

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:10.09.16 15:05 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat


Im beruflichen Bereich hat die weibliche Kommunikation unglaubliche Schwächen. Ja, sie ist angeblich \"lösungsorientiert\". Nur: Das bringt niemanden weiter. Bringt einem nicht den Auftrag, das Projekt, den Job.


Dem stimme ich LEIDER komplett zu.
Frauen sind unterdessen so extrem gut ausgebildet und stecken trotzdem oft echt fest im Beruf. Meiner Erfahrung nach liegt das allerdings weniger an Saunagängen und Sonstigem, sondern weil sie sich nicht mit den ungeschriebenen Spielregeln in der Berufswelt der Männer auseinandersetzen ( wollen). Und genau die sind i.d.R., zumindest meistens noch die Entscheider.

Hier wird manchmal BDMS / Teile davon mit Sport verglichen. Ich lege diesen Vergleich lieber im Berufsleben an. Und da Karriereplanung kein Mannschaftssport ist, will natürlich ich gewinnen. In dem Fall hat Gewinn immer was mit mehr Einfluss zu tun und damit letztendlich mit Macht.

Erstens verkennen viele Frauen oft, dass es meistens nicht auf den Inhalt ihrer Arbeit ankommt, so fachlich korrekt, sondern mehr auf das mit wem spreche ich überhaupt. Bin ich mit meiner Persönlichkeit überzeugend, kann ich mich abgrenzen, und bin ich authentisch und kann ich auch fordern und nicht nur geben. All dies sind mit Anstrengung verbundene Dinge, die sich jedoch lohnen, so es eine Karriereplanung bei Frau gibt.

Für Frauen hat das Wort Macht oft einen negativen Beigeschmack oder ist sogar extrem negativ besetzt. Doch Macht, so Mensch sie konstruktiv einsetzt, heißt nichts anderes als Möglichkeit. Wie ich sie einsetze diese Möglichkeiten, hat auch was mit Verantwortung zu tun und den eigenen Wertevorstellungen.

Und Macht ist zeitweise auch richtig anstrengend und erfordert viel Reflektion des eigenen Handeln und Achtsamkeit im Umgang mit allen Beteiligten. Jetzt klingt es schon mehr nach BDSM. Doch in anderen Bereichen ist es letztendlich nicht anders.

Somit geht es um ein allgemeingültiges Thema „ Frauen schweigen still“ Wenn Frau im Alltag erfahren hat, übergangen oder nicht als gleichberechtigter Gesprächspartner wahrgenommen zu werden, kommt sie selten auf die Idee, dass es im Forum anders sein wird. Und dies unabhängig von dem Fakt, dass es wirklich schlicht und ergreifend Themen oder Posts gibt, da fällt dann Frau nichts mehr ein. Das mag am Inhalt liegen, doch manchmal ist es bei aller Toleranz auch die (mir fällt grade kein Adjektiv dazu ein) … Wortwahl.
Frau ist per se nicht der bessere Mensch, und Kerle sind nicht Arschlöcher. Dass Frau lieber handelt als sich mit langen Theorien auseinander zu setzen, hat einen wahren Kern.
Doch wenn Frau und auch Mann bereit sind aus Konventionen und ( Rollen)Klischees auszusteigen, dann haben m.E. alle was davon. Hier gibt es umfangreiche Threads zum Thema – wie sage ich es meiner Frau-, wie führe ich sie an KG, Fetisch und meine Träume heran ohne Holzhammermethode. Diese Gedankengänge der Schreibenden erscheinen mir hilfreich für die Fragenden.

Vielleicht habe ich noch nicht den richtigen Thread finden können, doch ich frage mich, warum hat noch keine Frau einen Thread aufgemacht z.B. mit einem Themenschwerpunkt / Oberbegriff „mein Fetisch und wie bringe ich das meinem Mann bei. Und das nicht so philosophisch und zum Teil grundsätzlich, wie gerade hier in diesem Thread Dinge diskutiert werden, sondern ganz konkret. Dass Frau ihre Bedürfnisse und Neigungen nicht mehr auslebt, das glaube ich einfach nicht in dieser aufgeklärten Welt. Und Frauen nicht drüber reden können, das ist für mich eine Vorstellung, die ich nie erleben möchte.

Ziemlich viel Text, ich weiß. Das kommt fast dem Thema Technik bei vielen Männern gleich. Jeder von uns hat halt Lieblingsthemen. – also bitte gerne mit den Augen rollen oder bei Nichtinteresse ignorieren oder aushalten - tue ich auch in solchen Fällen.

Zitat

Das mit der identischen IP ist leider oft in der Tat ein Problem, was Paare haben. Entweder ein offensichtlicher Paar-Nickname oder ein nicht offensichtlicher Nickname, der von beiden genutzt wird.
Das sind mögliche einfache Lösungen, die aber auch niemanden richtig glücklich machen.


Das mit der IP ist so wie es ist. Ich will weder einen gemeinsamen Nick noch irgendeinen Nick, der von zwei Personen genutzt wird. Außerdem möchte ich genau so wenig wie er als Partnerin / Partner von xyz wahrgenommen werden, sondern als eigenständige Person unabhängig von meinem realen Beziehungsstatus. Für keinen von uns Beiden ist eine andere Form diskutabel. Natürlich kennen wir den Nick des jeweils anderen. Aber halt auch nur den Nick und keine weiteren Zugangsdaten. Das hat sowohl was mit Verlässlichkeit und Vertrauen zueinander zu tun, als auch mit Fairness allen Forumsteilnehmern gegenüber. Hinzu kommt, dass wir Beide schon sehr lange hier angemeldet sind. Früher mit unterschiedlichen IPs, da zwei Anschriften. Heute halt mit einer IP, weil wir zusammen leben.

Aneka



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 2918

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Frauen schweigen still? Datum:10.09.16 17:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo MJ und Aneka!

Was ist das Problem? Ich versuche mal einen exemplarischen Fall überzogen darzustellen (ich hoffe man versteht die von MJ beschworenen Zwischentöne):

Frau meldet sich hier ohne große Hintergedanken an, sucht sich ein hübsches thematisch passendes Avatar-Bild aus (z.B. eine peitschenschwingende Domina), weil man das vermeintlich so macht in einem Fetischforum, und stellt eine vermeintlich harmlose Frage über KG. Außerdem hat sie den Fehler begangen, sich als Frau zu outen, sprich sich ein weiblich-Zeichen als Ziel ins Profil tätowiert.

Dann kommt unsere Rasselbande, die angesichts des eklatanten Frauenmangels völlig ausgehungert ist und stürzt sich auf die "neue" ... Es ist, als hätte man Frischfleisch ins Piranha-Becken gekippt, wie bei den Bösewichten in James Bond.

Zunächst der Typ "Platter Frontalangriff" ... neue PN: Ey, willste fi**en?

Dann der Typ "technisches Spielkind" ... also wenn Du den 40er Ring mit dem Stift verbindest, musst Du aufpassen, an der Bohrung ... ich hab da mal schnell eine Schemazeichnung ... und auf Seite 27 der Bedienungsanleitung ... Sie kann das richtig aufblühen lassen, wenn sie ein paar allgemeine Rückfragen stellt und ins Beuteschema "technisches Dummchen" fällt. Dann ist es nicht mehr weit bis zum: Ich zeig Dir mal, wie das geht! Natürlich live und in Farbe bei einem persönlichen Date ...

Und schließlich der "nette Typ mit dem irren Blick" ... es kommt ein Gespräch in Gang, man ist sich sympathisch, es darf geflirtet werden, positive Signale wie Lächeln und Zustimmung ermuntern zu forscheren sexuellen Anzüglichkeiten, die nicht sofort konsequent verbeten werden. Das Eis scheint gebrochen und ein schöner Abend geht mit einem Kribbeln im Bauch zu Ende.

Am nächsten Tag möchte er dort weitermachen, wo am Abend zuvor aufgehört wurde. Also hängt er seit Stunden im Forum/Chat und aktualisiert alle 5 Minuten in freudiger Erwartung die Mitgliederliste. Die erste Pulle Wein ist schon alle und im zweiten Tab laufen Pronos, der Sch****z in der einen Hand, die Maus in der anderen taucht sie dann endlich auf. Sie ist sich keiner Schuld bewusst und fängt ein vermeintlich fröhliches Gespräch an, auf das er recht einsilbig und eindeutig reagiert. Wenn sie jetzt auch die Hand im Schlüpper hat, ist alles OK.

Aber ich unterstelle, das es da draußen noch Damen gibt, bei denen das nicht so schnell geht. Also hat sie keine andere Wahl, sie muss Grenzen setzen, sich verteidigen und ihm einen Korb geben. Und dann geht die Bombe hoch: Erster Vorwurf: Du bist ja gar keine echte Frau, wenn Du so einen Prachtkerl wie mich nicht geil findest!

Zutatenliste: Ein freizügiges Avatar-Bildchen, eine blühende Fantasie, mangelnde sprachliche Fähigkeiten in der schriftlichen Kommunikation, Missverständnisse, ausgelassene Wahrheiten (Sie hat nicht jeden Satz begonnen mit: Du weißt, ich bin glücklich verheiratet ... oder: Mein Mann würde jetzt sagen ...), vermeintliche Anonymität allein vorm Computer, fortgeschrittene Enthemmung, geschmiert mit etwas Alkohol und gepaart mit dem hochexplosiven Thema Sex bzw. Fetisch.

Man sollte sich vor Augen halten, dass hier immer wieder Leute schreiben, dass sie sich nicht einmal ihrer langjährigen Ehe-Partnerin gegenüber outen. Sie schreiben über ihr privatestes Innerstes, Gefühle die ganz tief rein gehen, Stoff für die nächste Therapie, Kindheitstrauma, aufgestaute unerfüllte Sehnsüchte, Panik-Attacken, eben alles was stärkste Emotionen auslöst und sich irgendwie in Sexualität ummünzen lässt, die ganz großen Gefühle liegen blank. Und dann soll sie nicht auf einen freiliegenden Nerv treten, die überall als Fettnäpfchen aufgestellt wurden? Das Forum ist ein Minenfeld und sie ist magnetisch ... pardon empathisch ... aber das ist hier das selbe! Schenkt sie Aufmerksamkeit in Form eines Beitrages, wird das 10 Mal, ach was 100 Mal stärker beachtet, als wenn da wieder nur ein Kerl schreibt.

Kommunikation über Geschlechtergrenzen hinweg hat immer auch eine Flirt-Ebene, umsomehr, wenn es dabei auch noch um Sex geht. Und einige haben Schwierigkeiten, so einen harmlosen Flirt zu deuten, gerade auch, wenn sie soeben ihren Fetisch zum ersten Mal dem anderen Geschlecht geoutet haben, was sie noch nie im realen Leben geschafft haben und sich vermeintlich kurz vor der Hochzeit wähnen. Aus den überzogenen Erwartungen und Hoffnungen entsteht ein irrationaler Frust, sobald die Dame den unvermeidlichen Korb verteilt.

Fazit:
- Sie sollte sich ein Konterfei von Else Kling als Avatar aussuchen ... obwohl Kittelschürzenfetisch gibt's auch ...
- Sie sollte in ihre Signatur schreiben: "Glücklich verheiratet und unerreichbar für Dich!"
- Sie sollte jeden zweiten Satz beginnen mit: Mein Mann findet auch ... oder Seit ich im Alter von 15 die 150 Kilo überschritten hatte ... oder Hier im Altenheim gibt ja auch nicht mehr so viel Abwechslung ... oder Mit meiner Querschnittslähmung kann ich ja auch nicht mehr so wie ich wohl wollte ...
- Sie sollte vielleicht über ein gutes altes Modem surfen, damit der Seitenaufbau Stunden dauert und sich ganz furchtbar immer wieder in den Vordergrund drängt, so dass die Zwangspausen jegliche aufkommende Stimmung im Keim ersticken, damit sie ja keine positiven Signale sendet, sondern vielmehr ein ständig leicht gereizter bis abweisender Unterton mitschwingt.
- Sie sollte wie in der Disco in Grüppchen von mindestens 3 Damen auftreten, damit sie sich gegenseitig die Bälle zuspielen können und eine gewisse Öffentlichkeit und damit soziale Kontrolle gewährleistet wird. Eine lachende Frau wirkt hilflos, drei lachende Frauen sind ein starkes Signal, dass sich der Trottel zum Deppen gemacht hat.
- Vor allem sollte sie nicht alles Ernst nehmen, was ein Mann mit offener Hose so schreibt ... ich hab das jetzt aber nicht geschrieben, oder doch?!?

Zitat

Mal an die Staffs: gibt es irgendeine Möglichkeit unter Berücksichtigung einer gewissen Form von Diskretion da irgendeine Abhilfe zu schaffen? Ich bin für machbare Vorschläge echt dankbar, gerne auch per Mail oder PN. Letztendlich habe ich weder Lust noch Energie mein Geschlecht hier womöglich immer wieder aufs Neue beweisen zu sollen.


Ein feuchter Traum wird wahr ... ich mach den Checker und alle Frauen müssen sich erst bei mir beweisen, bis sie einen Nick bekommen ... darf ich den KG schon mal ausziehen ???

Mal ehrlich: Es gibt relativ eindeutige Fälle ... manche Dame zickt schon im Posting so rum, wie es nur eine Dame kann, dass da meinerseits keine Zweifel aufkommen. In zweiter Instanz könnte man natürlich telefonieren. So eine lebhafte Diskussion teils über Stunden dürfte ein Kerl mit Fistelstimme ziemlich anstrengend finden. Aber ist das ein Beweis, solange man nicht das Höschen runtergezogen hat? Soll ja auch rauchende Bass-Frauen mit tiefer Stimme geben.

Für die geprüften Frauen mit Brief und Siegel mag das ja ganz nett sein, und auch für uns Staffs ist es sicher eine Hilfe, wenn man weiß für wen man da ins Feld zieht, denn nichts ist schlimmer, als sich schützend vor einen Fake zu stellen der hinterher auffliegt. Aber es gibt doch immer ein Aber ... Aber was wird mit den Frauen, die die "Prüfung" nicht bestehen? Was ist mit denen, die es ablehnen, sich prüfen zu lassen? Müssten wir nicht das Recht der Damen auf Privatsphäre höher schätzen, als den Beweis, welches Geschlecht das Gegenüber hat?

Vielleicht könnte man andersherum erst mal den Druck aus dem Kessel nehmen und viele bunte neue Geschlechter einführen: "???" für die Freunde von Jugendbüchern oder "neutral", "unbestimmt", "sag ich nicht", "hab noch nicht nachgeguckt", "hab es abgebrochen", "lass Dich überraschen", "Trans***", "Hilfe, ich brauch einen Arzt", "nicht eindeutig", "noch im Fluss", "heute so, morgen so", ...

Wenn Pärchen sich einen DSL-Anschluss teilen, ist das normalerweise kein Beinbruch. Es ist etwas blöd, wenn sie vom gleichen Rechner schreiben und sich dabei nicht ausloggen, so dass er in ihrem Namen schreibt. Das merkt dann auch der letzte Depp und fühlt sich verarscht, auch wenn es ein allzu menschlicher kleiner Fehler ist. Kleine Ursache, große Wirkung! Solange das nicht missbraucht wird, haben wir gar kein Interesse daran, alles haarklein zu kontrollieren.

Nur leider gibt es immer mal wieder Streit. Andererseits muss man sich ernsthaft fragen, wie lächerlich es doch ist, über das Geschlecht seines Gegenübers zu streiten? Gerade, wenn ich mich eh schon streite ist die Chance, dass ich sie noch flachgelegt kriege noch kleiner als minimal. Also geht es gar nicht um das einzig wahre Geschlecht (tm), sondern nur noch um verletzten Stolz, woraufhin mit Dreck geworfen wird. Solche Anwürfe sprechen auch Bände über den selbsternannten Fake-Jäger. Dem kann ich nur entgegenhalten, dass mir viele Fakes mit hochwertiger Unterhaltung zum Thema KG lieber sind, als endlose Wortklauberei, auf der Suche nach dem glasklaren Beweis, wo sich der Fake selbst demaskiert. Wer genug Geduld hat, dem fällt das eh in den Schoss, schließlich haben Lügen grundsätzlich kurze krumme hässliche Beine, über die er früher oder später schon stolpern wird.

Für mich ist das ein klassischer Fall von: Das Kind mit dem Bade ausgeschüttet! ... Die wenigen Damen, die sich outen, müssen ausbaden, was ein paar Scherzbolde ausgefressen haben. Und dabei verlieren wir die große Menge derer, die sich das von Anfang an nicht antun wollen, weil sie eh ahnen, worauf es hinauslaufen könnte.

Zitat
Frauen suchen meistens eher das Verbindende und haben mit Hackordnungen wenig am Hut. Soziale Netzwerke von Frauen im Berufsleben funktionieren tatsächlich ohne solche Ordnung und sind daher sehr viel häufiger lösungsorientiert.


Kann man nicht so pauschal sagen. Auch Männer können untereinander hemmungslos albern sein, während Frauen untereinander rumzicken können und darüber ihre Hackordnung ausfechten. Der große Unterschied könnte allenfalls sein: Männer sind körperlich meist im Vorteil, somit bleibt ihnen am Ende der Argumente immer noch die Wahl, einfach zuzuschlagen ... nicht lange diskutieren, immer mitten in die Fresse rein. Es würde Frau vielleicht auch gut tun, die Aggression mal rauszulassen, statt immer weiter Gift und Galle zu spucken. Aber die Option hat sie meist rein körperlich nicht, dabei würde allein die Vorstellung vielleicht schon helfen, aber vielleicht ist meine Küchenpsychologie da auch zu weit hergeholt :-)

Doch ich sehe ein: Es gibt durchaus einen Bedarf, von Frauen mit anderen Frauen auch und gerade über KG zu tratschen, also ein Netzwerk, in dem man die spezifischen Probleme und Lösungen austauschen kann. Aber zum einen wird das hier alles minutiös bis argwöhnisch von Männeraugen überwacht und zum anderen auch direkt mit Kommentaren überzogen, bis bei der Dame der Eindruck entsteht, sie würde am Pranger stehen. Das erstickt solche Netzwerkbemühungen im Keime und führt dazu, dass die wenigen Frauen, die sich jemals angemeldet haben, sich nach kurzer Zeit in Schweigen hüllen oder für immer offline gehen und somit von anderen Netzwerk-suchenden Damen nicht mehr erreicht werden können.

Einziger Ausweg, den ich sehe: Ab einer kritischen Masse fühlen sie sich nicht wie Freiwild vor der Schießbude. Nur wie kriegt man diese Masse zusammen? Mehr zuckerhaltiges Essen scheint nicht die Lösung und mehr vögeln wirkt auch erst in frühestens 18 Jahren.

LG
private_lock

PS ... Sch****zvergleich? Mein Text ist länger *ätsch*
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Die Herzkönigin
Einsteiger





Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:10.09.16 17:59 IP: gespeichert Moderator melden


@ private_lock

Ich schätze deine reichen Erfahrungen sehr - vonwegen, was Frau so alles hier erlebt, auch wenn ich selber davon keine Einzige gemacht hab!

Evtl. liegt es ja auch am überheblichen Klugscheißen einiger User!

Herzlichst die Herzkönigin


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
roland83
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 152

User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:11.09.16 09:34 IP: gespeichert Moderator melden


Finde es immer herrlich wenn Männer versuchen, Frauen zu verstehen oder deren Verhalten zu deuten... in meinen Augen gibt es nichts überheblicheres (gilt auch für Frauen welche denken, Männer zu verstehen). Wir Männer werden Frauen nie verstehen - und das ist auch gut so. Frauen bleiben Frauen, Männer bleiben Männer. Begegnen wir uns mit gegenseitigem Respekt und auf Augenhöhe, so lässt es sich doch ohne grosse Probleme sehr gut miteinander leben.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von roland83 am 11.09.16 um 09:36 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 2918

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Frauen schweigen still? Datum:11.09.16 19:36 IP: gespeichert Moderator melden


@Roland

Ich maße mir nicht an, ein Frauenversteher zu sein, schon allein, weil es nicht die eine Frau gibt, sondern ganz viele verschiedene. Aber ich gebe mir wenigstens Mühe, die jahrelangen Beobachtungen mit einem Erklärungsmodell zusammenzubringen. Soll ich mich jetzt künstlich dumm stellen, weil Mann ja per se Frau nie verstehen kann, nicht einmal, wenn einige sich erklärt haben und Mann sich wirklich Mühe gibt zuzuhören?

Ich sage einfach: Schade, dass es hier so wenige Frauen gibt. Woran könnte das liegen? Hast Du darauf eine Antwort, oder kannst Du zum Thema nichts beitragen?

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Volker_Racho
Freak



Wenn wir nicht wären gäb`s was anderes

Beiträge: 188

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:12.09.16 01:53 IP: gespeichert Moderator melden


Vom Thema ausgehend: nein tun sie nicht.

@ Alle

Vergeßt mir nicht "Alice im Wunderland"

Volker



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Volker_Racho am 12.09.16 um 02:33 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
roland83
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 152

User ist offline
  RE: Frauen schweigen still? Datum:12.09.16 06:47 IP: gespeichert Moderator melden


@private_lock, ich meinte eigentlich auch nicht explizit dich damit :) Ich tu mich nur schwer damit wenn Männer in irgend einer Art und Weise denken, Sie würden den Charakter der Frau verstehen :) Das konnte nie jemand und wird nie jemand können - zum Glück :) Denn auch wenn 10 Frauen das Selbe tun, so handeln sie doch aus 10 verschiedenen Beweggründen.

Zu deiner Frage. Meiner Meinung nach gibt es schlichtweg viel weniger Frauen, welche sich für "unser" Thema interessieren. Genannt wurde auch schon, dass sich die Frauen erstmal als Frau "beweisen" müssen, weil sie umgehend als Fake abgestempelt werden - hier wäre ein Geschlechtscheck in irgend einer Form sicherlich hilfreich. Dann wissen wohl viele Männer vor lauter Blutleere im Gehirn nicht mehr, wie man sich anständig verhält und eine Frau anständig und respektvoll anspricht. Und zum Schluss tragen die vielen "Schwa**bilder" im Avatar wohl auch noch etwas dazu bei, dass sich Frau nicht unbedingt wohl fühlt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(3) «1 [2] 3 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.10 sec davon SQL: 0.03 sec.