Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


München-Trilogie Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Diskussion über Stories (Moderatoren: xrated, LordGrey)
  München-Trilogie
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Lederhosenfreund
Erfahrener

Hamburg




Beiträge: 28

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:10.01.16 18:56 IP: gespeichert Moderator melden


auch alles Gute für 2016

Zitat
Ich schreibe wieder!!

Ob es meine treuen Leser wohl noch gibt??

Gang ganz vorsichtig will ich hier verlauten lassen, dass ich endlich wieder schreibe. Was aber noch nicht heißen soll, dass ich mit meiner Geschichte wirklich fertig werde.

Ich leide wirklich seit Jahren unter so etwas wie Schreibblockade. Selten mal schrieb ich einige Absätze, dann geriet ich wieder ins Stocken, kam nicht weiter, gab es wieder auf.

Einzig im Hinterkopf reifte eine Geschichte heran, die noch erzählt werden wollte. Bruchstückhaft nur. Einzig das Ende steht mir immer klar vor Augen. Aber ein Ende allein reicht nicht, um eine gute Geschichte zu erzählen.

Ob sie gut ist, wird die Zeit und auch der Zuspruch der Leser zeigen. Ich weiß, ich bewege mich immer hart am Rand dessen, was Leute hier im Forum lesen wollen. Für den schnellen Kick, das hastige Überfliegen taugen meine Geschichten nicht. Sie sind mehr für hintergründige Menschen geschrieben, die sich in die Protagonisten hineinversetzen wollen.

Ich kann nicht sagen, wie lange es noch dauern wird. Es kommt ganz darauf an, wie lange der Atem diesmal hält. Oder ob ich wieder gegen eine innere Wand laufe.

Es it nicht leicht, einerseits Abstand zur Szene zu suchen und gleichzeitig die Phantasie und das Kopfkino anzukurbeln. Vielleicht wird es ein Rohrkrepierer. Vielleicht aber erfahren wir, wer letztendlich die Schuld auf sich nehmen muss.

Damit wünsche ich meinen Lesern ein gutes neues Jahr 2016. Ich würde mich freuen, von dem einen oder anderen zu hören!

Es grüßt ganz herzlich Eure Daniela 20

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ABDL-Lover
Freak





Beiträge: 110

User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:10.01.16 21:12 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Daniella20, Ich stimme Maximillian24 voll und ganz zu lass dir all die Zeit die Du brauchst es lohnt nicht was halbgares abzuliefern was Ich von Dir auch nicht erwarte. Irgendwann wird es Fortsetzung geben und die Dir treu ergebenen Leser werden sich sicher Freuen wenn dieser Tag gekommen ist. Mit besten Gruß Lars
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bd8888
KG-Träger





Beiträge: 110

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:17.01.16 19:20 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Daniella20
Schön von dir zu hören.
Ich war begeistert von deinen Geschichten.
Man soll nichts erzwingen, darum lass dir bitte Zeit.
Alles Gute
bd8888
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:01.02.16 17:30 IP: gespeichert Moderator melden


Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Danke, liebe Leser und Freunde einer guten Geschichte, dass es Euch noch gibt und Ihr mir hier geantwortet habt.

Ich bemühe mich, immer wieder ein wenig zu schreiben. Langsam komme ich voran. Ich weiß, wo ich hin möchte mit meiner Geschichte, ich kann mir denken, wie sie enden soll, aber es liegt halt noch ein weiter Weg vor mir.

Schwierig für mich ist, dass ich die ersten drei Teile meiner Geschichte nicht mehr wirklich präsent habe. Und ich habe keine Lust, das alles noch einmal lesen zu müssen. (Obwohl ich genau das meinen Lesern empfehlen werde, wenn es dann so weit ist. Teil 4 - unter dem Titel "Schuld" - wird direkt auf den ersten drei Teilen aufbauen. Sicherlich kann man ihn lesen, auch ohne die Vorgeschichte zu kennen, aber dann werden doch Fragen offen bleiben, die die Kenntnis der anderen Teile voraussetzen.

Also muss ich während des Schreibens immer wieder selber einmal nachsehen. Wie war dieses und jenes geschrieben? Wie war es zu den Vorgängen in der Geschichte gekommen?

Klar ist mir bereits jetzt: es wird keine klassische Keuschheitsgürtelgeschichte mehr sein! Gewiss kommt unser Lieblingsfetischgegenstand darin vor, aber es ist insgesamt eher eine dramatische Familiengeschichte, die hier erzählt werden möchte...

Wenn ich sie jemals fertig bekomme! Ab und zu überlege ich, jetzt schon die fertigen Teile zu veröffentlichen, aber das ist doch wohl keine gute Idee. Erst wenn sie ganz fertiggeschrieben ist, wird man sehen können, ob sie gerade ist und auf eigenen Füßen stehen kann!

Wie gesagt... da fehlt noch ein gutes Stück!

Damit euch allen einen lieben Gruß von Eurer Daniela 20
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:01.03.16 15:48 IP: gespeichert Moderator melden


1. März 2016

Ich befinde mich in einer kritischen Phase des vierten und letzten Teils meiner München-Trilogie. Weswegen wir sie nun auch München-Tetralogie nennen wollen. Nur hier, im Diskussionsforum, belassen wir es einmal beim alten Namen.

Ich war in den letzten Tagen und Wochen fleißig; die Geschichte wächst langsam heran. Sie wird sicherlich nicht den gleichen Umfang haben, wie die Teile ´Frust´ und ´Agonie´, aber wahrscheinlich so wie der erste Teil, den ich bereits vor Jahren hier unter dem Titel ´Herbstferien´ veröffentlichte.

Da der neue Teil ´Schuld´ auf den vorangegangenen Teilen basiert, empfehle ich interessierten Lesern, sich diese einmal durchzulesen. Und da ich weiß, dass es sich hierbei um eine ganze Menge Stoff handelt, will ich dies lieber jetzt tun, nicht erst, wenn ich, in diesem Monat hoffentlich noch, fertig sein werde.

Ausdrücklich möchte ich noch einmal darauf aufmerksam machen: es ist mehr eine Mischung aus Stieg Larsson und Dan Brown, als eine schnelle Keuschheitsgürtel-Geschichte. Obwohl unser Lieblingsthema ganz klar auch darin vorkommt. Nicht jeder Leser braucht zur Stimulierung seiner sexuellen Phantasie ein Vier-Gänge-Menue, manchem schmeckt da auch der schnelle Burger. Und als Leser muss ich gestehen, mir geht es selber oft so.

Es gibt zwei Sorten von schlechten Geschichten: diejenigen, die zu Ende gehen, bevor sie richtig begonnen haben, und diejenigen, die nie zu einem Ende kommen! Ich selber hatte lange das Gefühl, dass meine Geschichte noch nicht zu Ende war; jetzt spüre ich selber, dass ich mich ganz in seiner Nähe befinde. Wie gesagt, ich muss noch eine Menge schreiben, aber die Gedanken sind bereits im Kopf, sie müssen nur noch formuliert und geschrieben werden. Wann es so weit ist, kann ich noch nicht sagen. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob ich die Geschichte ´Schuld´ jetzt - also in einigen Wochen - einstellen soll, oder ob ich wieder bis zur Weihnachtszeit warten soll. Mal sehen. Immerhin haben meine Leser jetzt ja bereits drei Jahre gewartet....

Damit ganz herzliche Grüße von Daniela 20

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ABDL-Lover
Freak





Beiträge: 110

User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:01.03.16 16:01 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Daniella20, Ich freue mich schon wie ein "Schnitzel" auf die Fortsetzung !!! Es gibt nicht viele Geschicht die Ich so lange in Erinnerung habe. "Die Haushälterin, Barbara und Sylvia, Das Haus am See " alle von Janet_Ro und Demonia(keine Ahnung ob die Geschichte so hieß und ob die hier im Forum existiert ist zu lange her) Gruß Lars

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von ABDL-Lover am 01.03.16 um 16:04 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Matze23
Story-Writer





Beiträge: 45

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:01.03.16 16:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Daniela,

mach' Dir mal keinen Stress wegen der Benennung Deiner Geschichtenreihe. Vielleicht schaffst Du es ja, die zweite fünfteilige Trilogie (nach "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)zu schaffen

Ich freue mich jedenfalls auf die (nie erwartete) Fortsetzung.

Grüße, Matze

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
maximilian24
Stamm-Gast
Forum-Spender


Österreich




Beiträge: 264

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: München-Trilogie Datum:01.03.16 18:22 IP: gespeichert Moderator melden


Liebe Daniela!

Die Frage nach einem "Ende" wird niemand perfekt beantworten können. Ich meine, es bleibt ganz Dir überlassen, wie weit Du Deine Leser am Schicksal der Protagonisten teilhaben lässt. Wenn ich nur daran denke, welche Entwicklungen (Reife?) wir seit dem Genuss Deiner Trilogie genommen haben? Wir befinden uns schließlich in einem permanenten Wandel desssen Ende erst mit unserem Tod definiert ist. Und wenn ich daher so ein Schicksal von außen betrachten (oder beschreiben) wollte, wüsste ich sicher nicht wo ich einen Schlusspunkt setzen sollte. So betrachtet liegt es daher ganz bei Dir, wie weit Du uns als Begleiter Deiner Protagonisten teilnehmen lassen willst.

Allein auf Grund Deines Schreibstils kannst Du aber sicher sein, dass das Ende für uns Leser immer zu früh sein wird.

Ich wünsche daher Dir (schon um meines Lesegenusses willen) viel Engagement beim Schreiben und freue mich, dass Du wieder im Forum aktiv bist.

Weiterhin alles Gute
Maximilian
Alt werden will jeder, alt sein aber keiner
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:10.03.16 17:40 IP: gespeichert Moderator melden


10. März

Ich nähere mich jetzt in Riesenschritten den Schlusskapiteln meiner neuesten Geschichte, dem vierten Teil meiner München-Tatralogie.

Und fange wieder einmal an, mir selber Fragen zu stellen. Was schreibe ich da eigentlich? Ist es nicht einfach nur Schund auf hohem Niveau?

Und warum schreibe ich, mit meinem Talent, nicht etwas, was sich drucken und verkaufen lässt? Eine schöne Geschichte, oder einen spannenden Krimi??

Die für mich einzig denkbare Antwort ist: es ist langweilig, und das tun ja bereits alle anderen. Die Buchgeschäfte sind voll von sogenannter ´Literatur´, da schreibe ich doch lieber über Dinge, die mir auf der Seele liegen, Dinge, die einer ganz speziellen Gruppe Leser hoffentlich ein ordentliches Lesevergnügen bereiten.

Wie gesagt, etwas fehlt noch. Der Umfang dieses Teils wird wohl etwas geringer ausfallen als der des ersten Teils, Herbstferien. Aber nicht die Menge an Zeichen ist ausschlaggebend, sondern die Menge der Gedanken, die in ihnen verborgen ist.

Noch einmal muss ich dazu auffordern, alle drei Teile zu lesen, die ich bereits veröffentlich habe. Der vierte Teil baut auf ihnen auf, man wird ihn nicht wirklich verstehen können, wenn man nicht die ganze Geschichte kennt.

Ich habe mich noch nicht dazu entschieden, ab wann und wie ich wieder veröffentlichen soll. Wieder jeden Sonntag 10 Seiten? Dann hätten wir wieder genug für ein Vierteljahr. Oder doch alles schneller bringen? Oder kürzere Posts?? Jetzt schon veröffentlichen, oder erst wieder zum Winter?? Ich weiß es selber nicht. Man darf nicht vergessen, das Hochladen ist mit viel Arbeit verbunden. Allein das Anbringen der Codes für Fett und Kursiv ist furchtbar langwierig, und ich schreibe kaum einen Satz ohne Kursivsetzung einzelner Wörter.

Also, habt noch etwas Geduld mit mir, liebe Leser. Weiterer Zuspruch tut immer gut, Leute, die an der Strecke stehen und "Heja heja!!" schreien, wenn ich steckenzubleiben drohe....

Ja, das Schreiben macht Spaß, ist aber auch anstrengend. Der Schriftsteller ist wie ein Puppenspieler, dessen Kollegen alle erkrankt sind und der nun ein ihm unbekanntes Drama auf die Bühne bringen soll!!

Damit liebe Grüße von Eurer Daniela 20
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sir DennisVolljährigkeit geprüft
Keyholder

Hannover


SM ist mehr als nur das eine

Beiträge: 624

Geschlecht:
User ist offline
0  0  Dungeondogmaster  
  RE: München-Trilogie Datum:11.03.16 22:08 IP: gespeichert Moderator melden


Daniela ich habe deine Geschichten so geliebt, weil sie genau so aufgebaut waren das jeder mit fühlen konnte was passiert.

Es war keine plumpe "Frau eingesperrt in den Kg und will wieder Sex.. " Geschichte. Nein deine Geschichte hatte viel Niveau ohne den nötigen Sex anteil..

Soll nicht blöd klingen einfach mal frei heraus gesagt das ich deine storys verschlungen habe..


S/M ist eine spezielle Form vom Zärtlichkeit (mein exsklave H.F.B.)

o immer du auch bist ich weiss es geht dir besser!

Das Avatar zeigt meinen Huddel im Kg :-D

Meine Story im Jugendschutzboard

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:21.03.16 15:15 IP: gespeichert Moderator melden


21. März

Gedanken....

Machmal denke ich, die Arbeit eines Schriftstellers - und als solchen möchte ich mich gern betrachten, auch wenn es hier keine Erbauungsliteratur ist - ähnelt der eines Puppenspielers, dessen Kollegen krank geworden sind und der nun, völlig auf sich allein gestellt, ein ihm gänzlich unbekanntes Stück aufführen soll!

Oder ein anderes Bild! Lieber Leser, seid Ihr schon einmal im Gebirge gewandert? Man macht sich seine Gedanken über die bevorstehende Tageswanderung, klar, kein Problem, aber dann steht man in aller Herrgottsfrühe am Ausgangspunkt der langen Wanderung. Morgennebel liegt über allem, man sieht sein Ziel nicht. Wohl aber den Wegweiser, der uns Richtung und Zeit vorgibt. "Große Teichhütte, 8 Std.", steht dort.
Man geht los, es klart auf, man hat Kraft und den Willen es zu schaffen. Die Wanderung macht Freude, man kommt gut voran. Stunde um Stunde geht man, steigt immer höher, der Ausblick ist der Lohn für die Mühe. Aber dann passiert etwas Seltsames. Unterwegs vergisst man den Morgennebel, der Weg selber, der hinter einem liegt, scheint sich aufgelöst zu haben, so als hätte es ihn nie gegeben. Wichtig ist allein das Vorwärtskommen, der nächste Kilometer, die nächste Höhe, die nächste Stunde.

Und dann, die Wende. Ein Schild, es zeigt an, nur noch eine halbe Stunde bis zur Hütte! Und mit einem Mal ist man schwerfällig wie ein alter Mensch, die Füße rebellieren, immer öfter sucht man eine Bank, einen Stein bloß, auf dem man verweilen kann. Es ist eine sonderbare Mischung aus Müdigkeit und der unangenehmen Erkenntnis, dass der Weg bald ein Ende hat. Vielleicht möchte man gar nicht ankommen?? Vielleicht hat man Angst, vor der Leere, das Dasein ohne Weg, ohne Ziel? Wird man hinauffahren in den Himmel, oder muss man den Sessellift hinab nehmen in die Niederungen des Tals???


Mir geht es im Moment ganz ähnlich. Mir fehlt ein Schlusskapitel und der Epilog. Beides wichtige Stellen, die noch geschrieben werden müssen. Aber gerade jetzt erlahmt die geistige Kraft, ich stottere dumme Sätze vor mich hin. Zum Teil liegt es auch am beginnenden Frühling; man kann keine Geschichten schreiben, wenn draußen der Frühling anklopft!

Aber ich WILL fertig werden!! Auch wenn es schwerfällt! Ich habe mir übrigens Gedanken über die Veröffentlichung gemacht. Ich glaube, mir fehlen jetzt Ruhe und Energie. Vielleicht will ich doch lieber bis zum Herbst warten? Ich weiß es noch nicht....

Ich bin müde...

Eure Daniela 20
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ABDL-Lover
Freak





Beiträge: 110

User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:21.03.16 15:46 IP: gespeichert Moderator melden


Mach eine Pause!!! Trinke einen Kaffee und wenn Dir was zum Schluss einfällt mach Dir ein paar Notizen.

PS: Das mit dem Gipfel erklimmen ist ein guter Vergleich kenne aber beide Seiten der Medaille einmal die man kann nicht mehr sieht es sind noch 1,5 km bis zum Ziel und man gibt richtig Gas. Und die andere Seite wo man überhaupt nicht mehr und es sind immer noch 1,5 km bis zum Ziel.

Gruß Lars
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
WölchenVolljährigkeit geprüft
Stamm-Gast





Beiträge: 596

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:21.03.16 17:49 IP: gespeichert Moderator melden


LAßmdir Zeit um das perfekte Ende zu finden.So hab ich dan ZEit die anderen Teile nochmal zu lesen.Da ich nur den ersten Teil wirklich komplett gelesen habe.Der war aber super.

mfg Wölchen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
maximilian24
Stamm-Gast
Forum-Spender


Österreich




Beiträge: 264

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: München-Trilogie Datum:22.03.16 15:34 IP: gespeichert Moderator melden


Ja, liebe Daniela, die Stimmung der letzten Wegstunde kann ich sehr gut nach vollziehen. Unterschiedliche Reaktionen habe ich aber vor allem damit argumentiert, je nachdem wer am Ziel (in der Hütte?) auf mich gewartet hat. Hier beim Thema der Veröffentlichung Deiner Geschichte sind das die Leser, also "wir". Ich empfehle Dir daher, auf die Postings vor meiner zu schauen. Jeder verbindet Wohlwollen und Dankbarkeit. Mach mal Pause, aber vergiß uns nicht.
Maximilian
Alt werden will jeder, alt sein aber keiner
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:23.10.16 18:31 IP: gespeichert Moderator melden


23.10.2016

Bald ist es so weit!! Wenn alles, wie geplant, verläuft, werde ich heute in 14 Tage mit der Veröffentlichung eines weiteren Teils meiner 'München-Trilogie' beginnen! Jetzt aber ist sie bereits zu einem Vierteiler angewachsen, einer sogenannten Tetralogie.
Was kann der - hoffentlich geduldige - Leser erwarten? Über Monate hinweg, bis hin zum Frühjahr, jeden Sonntagabend einen weiteren Abschnitt. Viel Spannung, aber, und das kann ich nicht genug betonen, keinen Stoff für den schnellen Kick. Es ist eine Geschichte, deren erste Teile man kennen sollte, um sie wirklich zu verstehen. Auch wenn man hier in gewissem Sinne von einem Spin-off reden könnte, so bleibe ich doch bei bereits bekannten Protagonisten.

Warum habe ich einen weiteren Teil geschrieben? Einerseits, weil ich für die vorangehenden Teile 'Herbstferien', 'Frust' und 'Agonie' viele positive Rückmeldungen erhalten hatte, andererseits aber auch, weil Fragen offen geblieben waren. Nicht zuletzt aber auch weil es mir einfach Spaß macht, Geschehenes, Gesehenes und Gehörtes in einer guten Geschichte miteinander zu verknüpfen.

Über kurze Kommentare zur Geschichte würde ich mich freuen. Sollte jemand das Bedürfnis haben, längere Kritik loszuwerden, dann möge er - oder sie - bitte hier unter dieser Rubrik schreiben. Da ich die Geschichte allerdings fertig geschrieben habe, bitte ich auf evt. Handlungsvorschläge zu verzichten.

Der vierte Teil wird ab dem 6. November unter dem Titel 'Schuld' zur üblichen Zeit online gestellt. Allerdings steht mir noch einige Arbeit bevor, denn ich muss noch jedes Mal Korrektur lesen und für die kursiven Textstellen - und davon gibt es bei mir jede Menge! - die diesbezüglichen Codes setzen.

Ich freue mich, dass es nun endlich losgehen kann! Bis in zwei Wochen! Ich würde mich freuen, den einen oder anderen Leser von früher wiederzutreffen!

Eure Daniela 20

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bd8888
KG-Träger





Beiträge: 110

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:23.10.16 19:25 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Daniela
Danke für die Ankündigung.
Freue mich schon.
Liebe Grüße
bd8888
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GummimikeVolljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4097

Geschlecht:
User ist offline
0  0  Gummimikey  
  RE: München-Trilogie Datum:23.10.16 19:37 IP: gespeichert Moderator melden


Dann sollte ich wohl nochmals die Ersten Teile zumindes Querlesen um reinzukommen.
Don´t Dream it! BE IT!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
maximilian24
Stamm-Gast
Forum-Spender


Österreich




Beiträge: 264

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: München-Trilogie Datum:23.10.16 20:28 IP: gespeichert Moderator melden


Liebe Daniela!
Ich freue mich über die Ankündigung zumal ich daraus auch den Schluss ziehe, dass Du wieder "voll drauf" bist.
Und das Querlesen der Trilogie kann ich auch nur wärmstens jedem Leser empfehlen.
Maximilian
Alt werden will jeder, alt sein aber keiner
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:08.01.17 17:10 IP: gespeichert Moderator melden


8.1.2017

Liebe Leser! Vielleicht doch noch einmal ein paar Worte, jetzt, da wir mittendrin sind im vierten Teil meiner "München-Geschichte". Vorweg ein Dankeschön an diejenigen, die mir die Treue halten und immer fleißig lesen.
Ich weiß, ich mag den einen oder anderen etwas enttäuscht haben. Man wartete darauf, dass z.B. Monikas Treiben weiter verfolgt wird. Aber da kommt nichts mehr. Nun, eigentlich war meine Geschichte schon mit dem dritten Teil "Agonie" zu Ende. Wir erinnern uns, Monika hatte in Australien ihren Vater wiedergefunden und mit James einen netten Partner. Was genau diese beiden in ihrem Schlafzimmer treiben?? Wir wissen es nicht und wollen sie auch lieber in Ruhe lassen. Nein, ich weiß es selber nicht.
Diese Bemerkung mag manchem dumm vorkommen. Hätte ich, als Autorin, nicht einfach weiterschreiben können? Aber so funktioniert das leider nicht. Schriebe ich einfach ewig weiter, ohne meinen Protagonisten eine Seele einzuhauchen, würde ich Verrat an der Sache begehen. Welche Sache? Unsere Entwicklung. Wir müssen sie auch meinen, von mir geschaffenen, Gestalten zuerkennen.
Es ist, wenn ich den Vergleich ziehen darf, so ähnlich wie mit dem Begriff ´lebenslänglich´ im deutschen Strafwesen. Wir gestehen den allermeisten Menschen, die Schlimmes auf sich geladen haben, die Aussicht auf ein geläutertes Leben in Freiheit. Wollte ich nun meine Protagonisten im ewigen Dunkel von Fetisch- und Fesselspielen belassen, so hätten sie doch schlechtere Karten als jeder Mörder.
Ich schrieb es schon ganz zu Anfang dieses neuen Buches: es ist ein Spin-off, und man möge Geduld haben. Zugegeben, ich lese selber gern Geschichten hier im Forum, wo es heiß zugeht, aber einen gewissen Bezug zum wirklichen Leben sollten diese schon haben. Phantasiezeug lässt mich einfach kalt.
Es sind die menschlichen Relationen, ihre Geschichten, Hintergründe und Beweggründe, die mich als Autorin beschäftigen. Nur sie kann ich beschreiben, denn sie kann ich ´sehen´. Bestimmt wird es manchen Leser langweilen, was mir leid tut, aber das Forum hält für jeden Passendes bereit. Trotzdem hoffe ich, dass ich mit meiner Geschichte auch wenigstens einige Leser jeden Sonntagabend etwas fesseln kann, wäre es nicht so, hätte ich selber keinen Spaß mehr an der Sache.

Jetzt grüßt Euch ganz herzlich Eure Daniela 20
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
maximilian24
Stamm-Gast
Forum-Spender


Österreich




Beiträge: 264

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: München-Trilogie Datum:08.01.17 19:03 IP: gespeichert Moderator melden


Liebe Daniela!
Wie etliche andere hier im Forum habe auch ich technische Probleme beim upload. Daher nur soviel: Das Wechselspiel zwischen Deinen Schilderungen und meiner Vorstellungskraft ist sehr intensiv. Danke für jede Idee, ob verwirklicht oder nur zitiert.
Alt werden will jeder, alt sein aber keiner
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(4) «1 2 [3] 4 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.05 sec davon SQL: 0.00 sec.