Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Re: Vanilla-Szenario Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Das alte 10002 Forum (Frauen) (Moderatoren: )
  Re: Vanilla-Szenario
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Susanne
Gast



  Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:22.11.99 08:26 IP: gespeichert Moderator melden


Am Wochenende hat er mir wieder die verha?ten Schenkelb?nder angelegt und ich mu?te sie die ganze Zeit ?ber tragen, obwohl ich mir nichts habe zu Schulden kommen lassen. Er sagte, ich w?rde damit ?so s??" aussehen und das leise Klirren der Ketten w?rde ihn so ? anmachen".


Dann mu?te ich meinen k?rzesten Rock anziehen - so eine Art Pomanschette - und damit die gesamte Hausarbeit machen, w?hrend er die ganze Zeit ?ber um mich herumscharwenzelt ist. Kann sich jemand vorstellen, wie es ist, wenn man mit derart gefesselten Beinen Treppen auf und ab gehen und dabei noch W?schek?rbe tragen mu??


Schlie?lich hat es dem Herrn so gefallen, da? ich ihn auch noch oral befriedigen durfte. Nachdem ich das Zeugs auch noch herunterschlucken mu?te, ist mir ganz schlecht geworden.


Ich bin Frau mit Leib und Seele, aber er geht auf meine W?nsche und Gef?hle ?berhaupt nicht ein! Nachdem ich mich bitter dar?ber beklagt habe, hat er nur gesagt, ich solle Geduld haben, er werde schon bald auch etwas f?r mich tun. Da bin ich aber ?mal gespannt!


Jetzt bin ich erst einmal froh, wieder im B?ro sein zu k?nnen und die l?stigen Schenkelb?nder los zu sein.


Susanne






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
jimmy
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:22.11.99 22:40 IP: gespeichert Moderator melden


... nu stell dir mal vor du m?sstest mit diesen dingern auch noch schneeschippen (nat?rlich im mini... -;)))))).

aber mal spa? beiseite, bist du mit dem typ verheiratet oder hast habt ihr "nur" ne beziehung???

jimmy




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Meister
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:23.11.99 00:34 IP: gespeichert Moderator melden


>

>Am Wochenende hat er mir wieder die verha?ten Schenkelb?nder angelegt und ich mu?te sie die ganze Zeit ?ber tragen, obwohl ich mir nichts habe zu Schulden kommen lassen. Er sagte, ich w?rde damit ?so s??" aussehen und das leise Klirren der Ketten w?rde ihn so ? anmachen".

>Dann mu?te ich meinen k?rzesten Rock anziehen - so eine Art Pomanschette - und damit die gesamte Hausarbeit machen, w?hrend er die ganze Zeit ?ber um mich herumscharwenzelt ist. Kann sich jemand vorstellen, wie es ist, wenn man mit derart gefesselten Beinen Treppen auf und ab gehen und dabei noch W?schek?rbe tragen mu??

>Schlie?lich hat es dem Herrn so gefallen, da? ich ihn auch noch oral befriedigen durfte. Nachdem ich das Zeugs auch noch herunterschlucken mu?te, ist mir ganz schlecht geworden.

>Ich bin Frau mit Leib und Seele, aber er geht auf meine W?nsche und Gef?hle ?berhaupt nicht ein! Nachdem ich mich bitter dar?ber beklagt habe, hat er nur gesagt, ich solle Geduld haben, er werde schon bald auch etwas f?r mich tun. Da bin ich aber ?mal gespannt!

>Jetzt bin ich erst einmal froh, wieder im B?ro sein zu k?nnen und die l?stigen Schenkelb?nder los zu sein.

>Susanne




Meine Meinung dazu ist, trenn dich von Ihm. Wie kannst Du Dir sowas gefallen lassen.







Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:23.11.99 07:59 IP: gespeichert Moderator melden


>Meine Meinung dazu ist, trenn dich von Ihm. Wie kannst Du Dir sowas gefallen lassen.


Tja, ich denke dr?ber nach. Er kann aber eben auch ganz anders sein!


Susanne




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:23.11.99 08:02 IP: gespeichert Moderator melden


>... nu stell dir mal vor du m?sstest mit diesen dingern auch noch schneeschippen (nat?rlich im mini... -;)))))).

>aber mal spa? beiseite, bist du mit dem typ verheiratet oder hast habt ihr "nur" ne beziehung???

>jimmy


Das w?re ihm vor den Nachbarn denn doch zu peinlich!!

Wir sind verheiratet, was die ?berlegung einer Trennung verkompliziert!!!


Susanne




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Brian
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:23.11.99 08:02 IP: gespeichert Moderator melden


>

>Am Wochenende hat er mir wieder die verha?ten Schenkelb?nder angelegt und ich mu?te sie die ganze Zeit ?ber tragen, obwohl ich mir nichts habe zu Schulden kommen lassen. Er sagte, ich w?rde damit ?so s??" aussehen und das leise Klirren der Ketten w?rde ihn so ? anmachen".

>Dann mu?te ich meinen k?rzesten Rock anziehen - so eine Art Pomanschette - und damit die gesamte Hausarbeit machen, w?hrend er die ganze Zeit ?ber um mich herumscharwenzelt ist. Kann sich jemand vorstellen, wie es ist, wenn man mit derart gefesselten Beinen Treppen auf und ab gehen und dabei noch W?schek?rbe tragen mu??

>Schlie?lich hat es dem Herrn so gefallen, da? ich ihn auch noch oral befriedigen durfte. Nachdem ich das Zeugs auch noch herunterschlucken mu?te, ist mir ganz schlecht geworden.

>Ich bin Frau mit Leib und Seele, aber er geht auf meine W?nsche und Gef?hle ?berhaupt nicht ein! Nachdem ich mich bitter dar?ber beklagt habe, hat er nur gesagt, ich solle Geduld haben, er werde schon bald auch etwas f?r mich tun. Da bin ich aber ?mal gespannt!

>Jetzt bin ich erst einmal froh, wieder im B?ro sein zu k?nnen und die l?stigen Schenkelb?nder los zu sein.

>Susanne


Hallo Susanne,


wenn ich Deine Beitr?ge hier im Forum verfolge, scheint mir in Deiner / Eurer Beziehung etwas nicht zu stimmen. Du beklagst Dich immer wieder, da? Dein Herr Dich schlecht behandelt, da? er zu wenig auf Deine W?nsche und Bed?rfnisse eingeht.


Nun sind Ferndiagnosen schwierig, aber ich habe den Eindruck, da? Ihr unterschiedliche Erwartungen an Eure Beziehung habt. Du bekennst Dich zwar verbal dazu, da? Du Deinem Herrn zu gehorchen hast, Du l??t zu, das er Dich f?r Fehlverhalten - oder auch nur so - bestraft, aber Du scheinst innerlich nicht die Einstellung zu haben, da? allein das f?r Dich gut und richtig ist, was Dein Herr bestimmt. Nun steht es mir nicht zu, dies zu kritisieren, denn diese Einstellung der totalen Unterwerfung und Hingabe ist sehr schwer zu erreichen, kann allerdings auch sehr gl?cklich machen.


Dein Herr scheint allerdings genau dies von Dir zu erwarten, obwohl Du - jedenfalls bisher - offensichtlich zur v?lligen Unterwerfung unter seinen Willen nicht bereit oder nicht f?hig bist. Ich glaube, Du mu?t Dir zun?chst erst einmal selbst und dann auch Ihr beide dar?ber klar werden, was das Ziel ist. Willst Du eine Beziehung, in der Du Dich v?llig unterwirfst, oder willst Du eine Beziehung, in der er zwar mit Deinen devoten und / oder masochistischen Neigungen spielt, ansonsten aber Deine selbst definierten Bed?rfnisse respektiert. Das sind zwei v?llig verschiedene Dinge.


Zur "absoluten" Herr/Sklavin-Beziehung geh?rt zum einen, da? Du Deinen Herren uneingeschr?nkt respektieren und lieben kannst, und da? Du Dich selbst soweit zur?cknehmen klannst, da? Du Dir immer wieder klar machst, da? das, was Dein Herr mit Dir tut, f?r Dich das Richtige ist. Als einziges Bed?rfnis kann dann ?brig bleiben, Deinem Herrn zu gehorchen und zu dienen.


Es geh?rt zu einer solchen Beziehung aber auch, da? er in der Lage ist, Dich nicht mit dem Holzhammer, sondern mit viel Sensibilit?t in Deiner Rolle so zu f?hren, da? die Liebe und der Respekt nie verloren gehen. Es gibt sehr wenige M?nner, die das wirklich k?nnen, allerdings viele, die Dominanz mit Brutalit?t und Gleichg?ltigkeit verwechseln.


Denkt mal beide dar?ber nach, was Eure Beziehung ist, und was sie sein soll.


Gru? Brian




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sir D´ Arcy
Gast



  Re: Brian´s ?berlegungen Datum:23.11.99 12:43 IP: gespeichert Moderator melden



Du sagst es Brian!


Ich denke, Dein Kommentar ist zu 100% richtig (zutreffend), wenn ich mir dieses "Urteil" erlauben darf.


Klasse!



Gru?,

Sir D' Arcy




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:23.11.99 15:16 IP: gespeichert Moderator melden


>Denkt mal beide dar?ber nach, was Eure Beziehung ist, und was sie sein soll.

>Gru? Brian


Hallo Brian,


zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust: Gern w?rde ich mich so fallen lassen, da? ich alles, was mein Herr tut, sagt und bestimmt als die Ultima Ratio hinnehme, denn ich w?rde gern dies Gl?ck auskosten, was nach Deinen Worten aus der totalen Unterwerfung und Hingabe erwachsen soll. Ganz recht, er erwartet dies auch von mir. Allerdings ist er auch nur ein Mensch, somit kein Gott und deshalb fehlbar. Ich kann allenfalls akzeptieren, da? er mir in verschiedenen Dingen ?berlegen ist.


Als intelligente Frau f?llt es mir auf der anderen Seite schwer, nur das einzige Bed?rfnis zu haben, meinem Herrn zu gehorchen und zu dienen. Ich bin nicht so weit, da? ich mich als Sklavin f?hle. Alle meine Zugest?ndnisse habe ich prim?r zur Rettung der Partnerschaft nach dem Auffliegen meiner diversen au?erehelichen Kapriolen gemacht, wie ich in fr?heren Beitr?gen ja schon geschildert habe. Daraus ist nun mehr Unterwerfung geworden, als ich mir anf?nglich habe tr?umen lassen, denn irgendwo f?hle ich, da? es gut f?r mich ist und genie?e es auch, sto?e aber immer wieder an Grenzen und st?hne auf ?ber die Ungerechtigkeit, die ich zuweilen empfinde.


In welche Richtung wird meine Entwicklung wohl verlaufen? Wie w?re es w?nschenswert?


Susanne






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Scaudon
Gast



  Brians ?berlegungen Datum:23.11.99 19:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Brian...


Auch wenn es nicht gerade eine diskussion belebt, aber ich stimme Dir 100% zu...


Du hast das verh?ltnis einer sklavin zu ihrem Herrn wirklich sehr treffend formuliert....


ich werde (Deine zustimmung setze ich mal voraus) diesen text an mein m?dchen weitergeben.....denn auch sie hat manchmal probleme es so einfach zu sehen, wie es eigendlich ist (und wie Du es so knapp und treffend formulierst)...


Danke...


viele gr??e ....Scaudon




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Scaudon
Gast



  gebetsm?hlen-monotonie Datum:23.11.99 19:25 IP: gespeichert Moderator melden


sag mal was willst du eigendlich hier im Forum???


dein monotones "trennt euch alle von euren partnern" gequatsche nervt total.....wenn Du nix konstruktives schreiben kannst, dann verlager dich doch aufs reine spannen....


woher kommt eigendlich der nickname "Meister"....in was willst du den Meister sein??....


tsch??


Sc.






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Meister
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:23.11.99 23:21 IP: gespeichert Moderator melden


>>Meine Meinung dazu ist, trenn dich von Ihm. Wie kannst Du Dir sowas gefallen lassen.

>Tja, ich denke dr?ber nach. Er kann aber eben auch ganz anders sein!

>Susanne


Na, das ist doch schon ein Anfang, wenn man dr?ber nachdenkt. Als sich alles gefallen zu lassen. Mach weiter so Susanne. Er wird ein Stein auf Deinem Wege sein.


Gru?


Der Meister




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
jimmy
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:24.11.99 06:26 IP: gespeichert Moderator melden


>Das w?re ihm vor den Nachbarn denn doch zu peinlich!!

>Wir sind verheiratet, was die ?berlegung einer Trennung verkompliziert!!!

>Susanne


in welchem plz gebiet wohnst du, ich w?te evtl nen verdammt guten (eigene erfahrung) scheidungsanwalt. bei interesse, mail me.

jimmy




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Martin-Carpegenk
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:24.11.99 08:21 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Susanne


Du hast in einer Deiner Antworten geaeussert, das Du Dir durch rythmische Beinbewegungen etwas Erleichterung verschaffst und das Du nur kurz ins Internet sehen kannst. Ich vermute Daher, das Du davon ausgehst, das Dein Mann, der die Schluessel haelt, dieses Forum nicht liest.


>Nachdem ich mich bitter dar?ber beklagt habe, hat er nur gesagt, ich solle

>Geduld haben, er werde schon bald auch etwas f?r mich tun. Da bin ich aber ?mal

>gespannt!


Ich vermute, das Deinem Mann als Abwechslung fuer Dich ein Vaginaldildo einfallen koennte, von dem er hofft, das er Dir Spass macht. Wie andere Eintraege im Forum zeigen, ist dieser "Spass" nur begrenzt und kann auch quaelend werden.


Ich wuensche Dir dennoch viel Kraft auf der Suche nach einem Weg, den Du zusammen mit Deinem Mann in Eurer Beziehung gehen kannst, den der schnelle Entschluss zur Trennung ist auch nicht immer das Gelbe vom Ei,


Dein Martin




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:24.11.99 14:17 IP: gespeichert Moderator melden




>in welchem plz gebiet wohnst du, ich w?te evtl nen verdammt guten (eigene erfahrung) scheidungsanwalt. bei interesse, mail me.

>jimmy


Danke, aber so weit will ich es doch nicht kommen lassen.


Gru? - Susanne




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:24.11.99 14:24 IP: gespeichert Moderator melden


>Hallo Susanne

>Du hast in einer Deiner Antworten geaeussert, das Du Dir durch rythmische Beinbewegungen etwas Erleichterung verschaffst und das Du nur kurz ins Internet sehen kannst. Ich vermute Daher, das Du davon ausgehst, das Dein Mann, der die Schluessel haelt, dieses Forum nicht liest.


Hallo Martin, das ist richtig, denn ich habe im B?ro Zugang, er aber nicht und er vermutet auch nicht, da? ich mich hier informieren k?nnte.


>Ich vermute, das Deinem Mann als Abwechslung fuer Dich ein Vaginaldildo einfallen koennte, von dem er hofft, das er Dir Spass macht. Wie andere Eintraege im Forum zeigen, ist dieser "Spass" nur begrenzt und kann auch quaelend werden.


Daran habe ich auch schon gedacht, nachdem ich hier Einiges ?ber Dildos gelesen habe. Bisher hatte ich noch nicht das (zweifelhafte?) Vergn?gen. Ich hoffe auch, er denkt sich k?rperliche Z?rtlichkeiten aus.


>Ich wuensche Dir dennoch viel Kraft auf der Suche nach einem Weg, den Du zusammen mit Deinem Mann in Eurer Beziehung gehen kannst, den der schnelle Entschluss zur Trennung ist auch nicht immer das Gelbe vom Ei,

>Dein Martin


De acuerdo! Gru? - Susanne






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Cavalier
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:24.11.99 20:20 IP: gespeichert Moderator melden




Frage an Dich:

Liebst Du Deinen Mann ? F?hlst Du Dich von Ihm noch geliebt ? Es ist angesichts Deiner Hingabe und Deiner Opfer sicher nicht richtig, da? Du auf Z?rtlichkeit und Zuwendung verzichten musst. Mir scheint es, da? er den Bogen etwas ?berspannt, weil er nur fordert und nichts gibt.


Meine Sklavin tr?gt Ihren G?rtel gerne f?r mich. (verlange ich nur zeitweise), denn Sie wei?, da? ich Sie liebe und dann im Geiste bei Ihr bin. Sie schuldet mir Gehorsam. Es liegt aber an mir, daf?r zu sorgen, da? Sie sich in Ihrer Rolle wohlf?hlt. Wenn es erforderlich ist, bestrafe ich Sie so hart wie es n?tig ist. Aber niemals darf es vorkommen, da? Sie auf Z?rtlichkeit oder Zuwendung verzichten mu?.


Eine Sklavin, die sich als Spielzeug benutzt aber sonst mi?achtet f?hlt, kann sich nicht wirklich hingeben und fallen lassen. Das merkst Du ja gerade selber.


Hoffentlich kannst Du Deinem Mann diese Zusammenh?nge klarmachen.


Ich mu? zugeben, da? mir dies alles in meiner ersten Ehe - trotz bester Absichten - mi?lungen ist. Meine jetzige Beziehung ist deswegen so gl?cklich, weil ich aus meinen Fehlern lernen konnte.


Noch ein Tip. Je mehr Frust sich bei Dir aufstaut, desto schwieriger ist nacher, den Konflikt auszur?umen.


Viel Erfolg




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Strafe trotz Wohlverhaltens Datum:25.11.99 15:02 IP: gespeichert Moderator melden


>

>Frage an Dich:

>Liebst Du Deinen Mann ?


Ja


F?hlst Du Dich von Ihm noch geliebt ?


Jein


Es ist angesichts Deiner Hingabe und Deiner Opfer sicher nicht richtig, da? Du auf Z?rtlichkeit und Zuwendung verzichten musst. Mir scheint es, da? er den Bogen etwas ?berspannt, weil er nur fordert und nichts gibt.


Finde ich auch!


>Meine Sklavin tr?gt Ihren G?rtel gerne f?r mich. (verlange ich nur zeitweise), denn Sie wei?, da? ich Sie liebe und dann im Geiste bei Ihr bin. Sie schuldet mir Gehorsam. Es liegt aber an mir, daf?r zu sorgen, da? Sie sich in Ihrer Rolle wohlf?hlt. Wenn es erforderlich ist, bestrafe ich Sie so hart wie es n?tig ist. Aber niemals darf es vorkommen, da? Sie auf Z?rtlichkeit oder Zuwendung verzichten mu?.


Nenne sie nicht Sklavin und ich stimme Dir zu.


>Eine Sklavin, die sich als Spielzeug benutzt aber sonst mi?achtet f?hlt, kann sich nicht wirklich hingeben und fallen lassen. Das merkst Du ja gerade selber.


Ich f?hle mich doch nicht als Sklavin - oder bin ich es schon?


>Hoffentlich kannst Du Deinem Mann diese Zusammenh?nge klarmachen.


Ich versuche es!


>Ich mu? zugeben, da? mir dies alles in meiner ersten Ehe - trotz bester Absichten - mi?lungen ist. Meine jetzige Beziehung ist deswegen so gl?cklich, weil ich aus meinen Fehlern lernen konnte.

>Noch ein Tip. Je mehr Frust sich bei Dir aufstaut, desto schwieriger ist nacher, den Konflikt auszur?umen.

>Viel Erfolg


Danke, Susanne






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Cavalier
Gast



  Re: Strafe trotz... Sklavin sein oder nicht ?? Datum:25.11.99 22:40 IP: gespeichert Moderator melden




>>Meine Sklavin tr?gt Ihren G?rtel gerne f?r mich. (verlange ich nur zeitweise), denn Sie wei?, da? ich Sie liebe und dann im Geiste bei Ihr bin. Sie schuldet mir Gehorsam. Es liegt aber an mir, daf?r zu sorgen, da? Sie sich in Ihrer Rolle wohlf?hlt. Wenn es erforderlich ist, bestrafe ich Sie so hart wie es n?tig ist. Aber niemals darf es vorkommen, da? Sie auf Z?rtlichkeit oder Zuwendung verzichten mu?.

>Nenne sie nicht Sklavin und ich stimme Dir zu.

Susanne


Meine Freundin empfindet sich als meine Sklavin. Der Gedanke daran erregt Sie. Aber Sie wird wird nicht nur als Sklavin sondern auch als Prinzessin behandelt.


Du lebst das Leben einer Sklavin (Gehorsam und die Verpflichtung zu dienen) auch wenn Dir das nicht klar zu sein scheint. Die Frage ist aber ?berhaupt nicht, welches Etikett man sich gibt oder welches man ablehnt. Es kommt nur darauf an, ob man in der Beziehung mit seinem Partner gl?cklich sein kann.


Es w?rde mich interessieren, wie Du deine Rolle bezeichnen w?rdest.


Cavalier.




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Strafe trotz... Sklavin sein oder nicht ?? Datum:26.11.99 14:31 IP: gespeichert Moderator melden


>Es w?rde mich interessieren, wie Du deine Rolle bezeichnen w?rdest.

>Cavalier.


Ich denke dar?ber nach und komme darauf zur?ck. Im Moment bin ich zeitlich zu sehr im Druck um ad hoc zu antworten.


Susanne






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Cavalier
Gast



  Die Rolle der Frau Datum:26.11.99 21:20 IP: gespeichert Moderator melden


>>Es w?rde mich interessieren, wie Du deine Rolle bezeichnen w?rdest.

>>Cavalier.

>Ich denke dar?ber nach und komme darauf zur?ck. Im Moment bin ich zeitlich zu sehr im Druck um ad hoc zu antworten.

>Susanne

Lass Dir ruhig Zeit. Im ?brigen ist es vermutlich wichtiger, da? Du meine Frage f?r Dich selber kl?rst als mir zu antworten.

Cavalier




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(2) «[1] 2 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!

Wir unterstützen diese Aktion

Powered by Forennet.org v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.04 sec davon SQL: 0.00 sec.