Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Stories zu Medizinischen Fesseln (Moderatoren: LordGrey, HarryTasker, DieFledermaus)
  Beginn Verlauf oder Ende
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  Beginn Verlauf oder Ende Datum:21.01.16 16:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo alle zusammen,


vorab, dies wird meine erste Geschichte, also ich bitte um Nachsicht bei eventuell auftretenden Fehlern und grammatikalischen Fauxpas.

Die Geschichte basiert auf persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen, bzw. auf totaler Fiktion.

Was wie weit geht, bleibt dem geneigten Leser und dessen Phantasie überlassen.




Montag morgen und mal wieder wirft einen der bösartige, hinterhältige Wecker unvermittelt aus dem schönsten Traum in die Realität. Aber auf der anderen Seite ist es heute der erste Tag als selbstständiger Elektromeister mit eigenem Betrieb.
Halt die typische One-Man Show mit allen Vor-und Nachteilen.

So erst mal raus und ordentlich Frühstücken und dann schauen was ich den Tag zu tun habe. Gerade als ich unter der Dusche stehe, klingelt mein Handy... „Na super immer dann wenn ich gerade beim duschen bin“

„Elekto SumSum“ melde ich mich.. und erst mal tut sich gar nichts. Ich will schon wieder auflegen, als sich noch eine Stimme meldet.

„Eisbach-Auerbach Klinik, Müller mein Name, Herr SumSum, Sie haben doch für den Elektriker Huber gearbeitet ?“

„ Ja sicher, dort habe ich gelernt und auch meinen Meister gemacht, aber Herr Huber ist vor einigen Wochen verstorben“

Die Dame am anderen Ende der Leitung erwidert nur extrem kühl und fast schon arrogant“ Das ist mir schon bekannt, würde er noch leben, dann würden wir dieses Gespräch nicht führen. Herr Sum wir benötigen dringend einen Elektriker für den Austausch einiger Lampen. Material wird von uns gestellt. Wie schnell können sie denn bei uns sein ?“

„Sie haben Glück, ich bin erst seit einigen Tage mein eigener Chef und kann sofort zu Ihnen kommen und den Auftrag erledigen.“

Die Erleichterung bei Frau Müller war deutlich zu hören und sie war schlagartig sehr viel freundlicher als noch vor wenigen Momenten.

„Frau Müller, ich kann in ca. 50min bei Ihnen sein!“

„Herr Sum, dann melden Sie sich bitte direkt bei unserer zentralen Aufnahme, ich gebe dort Bescheid, dass man Sie empfängt und Ihnen die notwendigen Papiere, den Sicherheitsausweis und die Kleidungsstücke aushändigt. Auf Wiederhören“

„ Frau Mü!...“ und weg war sie, na klasse ich wollte ihr noch einige Fragen stellen. Wieso zum Teufel Sicherheitsausweis und was für Kleidungsstücke .. ?

Ok ok , also ein Auftrag ohne klare Ansage was mal wieder zu machen ist, aber vielleicht erfahre ich ja bei deren Zentrale mehr.
Also schnell angezogen und fertig gemacht und auf zum Auto.

Die Fahrzeit zu der Klinik gestaltet sich als doch ziemlich nervig, da anscheinend die ganze autofahrende Welt verlernt hat, wie man bei Regen fährt.

So aber endlich angekommen, sehe ich das Schild „ Eisbach-Auerbach Klinik“ Psychiatrie und forensische Medizin. Na klasse auch noch die lokale Klappsmühle, ich hab gar nicht mitbekommen, dass die jetzt einen anderen Namen haben.

Ach du Schande, das Gelände ist ja riesig, mal schauen wo da die zentrale Aufnahme ist.

Nach nervigen 10 min Rumgekurve auf dem Gelände habe ich endlich was gefunden was einer zentralen Aufnahme am nächsten kommt.

Zentrale Patientennotaufnahme Eisbach Auerbach Klinik

Na super, was zum Teufel will ich bei einer Patientennotaufnahme, na ja aber vielleicht können die mir zumindest sagen wo ich mich hinwenden muss.

Himmel.. da ist ja nirgends ein Parkplatz, also wieder raus und auf dem zentralen Parkplatz eine Abstellmöglichkeit suchen.

Meine Laune sinkt im Moment immer weiter gegen Null, jetzt darf ich den ganzen Weg noch mal zurücklaufen und es schüttet aus Eimern.

Als ich dann nach einigen Minuten wieder vor dem Gebäude war und durch den Eingang betrat, fielen gleich der massiv verglaste Empfangsbereich und die 5 uniformierten Wachmänner vom Kaliber Herkules auf auf. Keiner unter 2m und keiner weniger als 120kg, da komm ich mir mit meinen 1,94m richtig klein vor.

Irgendwie fiel ich anscheinend gleich massiv auf, denn die 5 Kleiderschränke setzen sich schlagartig in Bewegung und auf einmal stand ich in der Mitte und die 5 Kleiderschränke kreisförmig um mich rum.

„Entschuldigung können Sie mir bitte sagen wo ich Frau Müller finde ?“ Frau Müller ? Ach sind Sie vielleicht dann der Elektriker und gar kein Patient ?

Nein, ich bin kein Patient, geduldig bin ich auch nicht und JAA, ich bin der Elektriker, wie man vielleicht auf dem Schriftzug auf meinem Rücken lesen kann. ELEKTRIK Sum-SUM

Ich bin kurz davor, dass mir mit diesen Pappnasen die Sicherungen durchknallen, dachte ich mir gerade, als der eine Wachmann, mir nur entgegnete, jetzt beruhigen Sie sich schnell wieder, sonst werden Sie hier schneller zum Patienten als Sie Hummel sagen können.

Herr Wachmann 1, bringen Sie bitte den Handwerker zu Frau Müller in den Keller.
So na endlich geht es jetzt mal vorwärts, die ganze Sache nervt mich nur noch an..

Der Weg mit dem Wachmann, gestaltete sich aber als extrem aufwendig, Sicherheitskarte da, Fingerabdruck dort, insgesamt 6 verschlossene Türen, die allerdings mit Hilfe des Wachmannes kein Problem darstellten.

„So wird sind da; Frau Müller, der Elektriker ist da“. Frau Müller öffnete die Tür und mir blieb in dem Moment fast die Luft weg. Dort stand die Frau meiner Träume, groß, naturblond und eine Figur zum schmelzen.

„Herr Sum, schön, dass Sie heute noch Zeit hatten, aber pünktlich sind Sie ja überhaupt nicht, dass muss besser werden, ansonst....“ „Sorry aber der Parkplatz...“
„LASSEN SIE MICH AUSREDEN, ICH HASSE ES WENN MICH JEMAND UNTERBRICHT, WAS FÜR EINE ERZIEHUNG HABEN SIE DENN GENOSSEN ? KEINE ?“


Ja Leck mich am Arsch, was ist das denn für ein böser Teufel, aber halt erst mal besser die Klappe, sonst wird die noch garstiger.

Herr Sum, hier sind die Aufträge, was wo genau auszuführen ist , die Verhaltensregeln und die Kleiderordnung. Herrgott Sie sind ja komplett durchnässt, da müssen wir schauen, dass Sie schnellst möglichst aus den Klamotten rauskommen.

Häh, denke ich mir, bin ich im falschen Film, erst so was von Zwiderwurz, dann auf einmal saufreundlich.

„Kommen Sie mit schauen wir mal, was wir für Sie finden können“ Und wieder führt uns der Weg durch einige verschlossene Türen, bis wir vor einem Raum stehen mit dem Namen „Magazin“

So ziehen Sie sich gleich aus, ich suche Ihnen was aus unserem Fundus zusammen. Äh, wo haben Sie denn eine Umkleidekabine ? Umkleide, papperlapp, Sie wären nicht der erste Mann, den ich in Unterwäsche gesehen habe.

Ups Stichwort Unterwäsche... da war doch was, so eine Scheiße, ich hatte mir an gewohnt ohne Unterwäsche rumzulaufen und was nun.. Äh Frau Müller... WAS DENN NOCH, ZIEHEN SIE SICH AUS..

Ziemlich kleinlaut rufe ich dann in Richtung Regal; Es mag Ihnen jetzt extrem merkwürdig vorkommen, aber ich trage keine Unterwäsche.

OK, habe es gehört, ich kümmere Mich da auch gleich darum.

Kurz drauf stand sie gleich vor hin. „So also Arbeitsbekleidung habe ich nur das hier gefunden“ und sie drücke mir ein Bündel in die Hand.

Äh das ist ein Overall. Ja , diese werden von unseren Patienten bei Arbeitserprobungen und wenn sie im Klinikgarten arbeiten getragen. Aber keine Angst, ich habe hier einen Ausweis, der Sie als Handwerker ausweist.

Nur bei der Unterwäsche wird es etwas komplizierter, ich habe hier leider nur orange Forensik Unterwäsche mit dem Klinikaufdruck.

„Na ja egal, ich denke das Zeug sieht drunter keiner also geben Sie her“

So also ziehe ich mich erst Mal aus, und nehme die Unterwäsche und betrachte die Unterhose genauer. Fühlt sich an wie eine Mischung aus Papier und Stoff, vermutlich Wegwerfartikel, aber wieso ist das Ding so dick im Mittelteil.?

Frau Müller, das ist doch keine normale Unterwäsche! Wieso ? Das ist Unterwäsche, die unter Oberbekleidung getragen wird.

„Aber wieso ist diese so dick im Mittelteil“ Na ja, ganz einfach, ich habe hier nur die Unterwäsche für Patienten mit leichter Blasenschwäche und JETZE ZICKEN SIE HIER NICHT SO RUM UND ZIEHEN DAS ZEUG ENDLICH AN !!

Ich denke mir in dem Moment nur noch, mach bloß dass was die Furie sagt, sonst setzt es echt noch was.

Also das Ding an Unterwäsche ist ja total unbequem und drückt am Gemächt... denke ich mir und schlüpfe mit den Füßen in den Overall.

Äh Frau Müller, der Overall passt hinten und vorne nicht !, Na Herzchen, zieh das Teil noch mal aus und dreh es um, du hast den Rücke vorne, der Reißverschluss gehört auf den Rücken, nicht nach vorne. Warte ich helfe dir dabei.

Keine 60s später stand ich im Overall vor ihr und sie schloss den Reißverschluss.

To be continued..
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:21.01.16 16:37 IP: gespeichert Moderator melden


Sorry,

irgendwie hat es mir jetzt beim kopieren die Absatzblöcke raus geworfen und ändern darf ich nix mehr
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DieFledermaus
Story-Writer

Bayern


Freunde findet man wie Sand am Meer, gute und wahre Freunde so selten wie Muscheln mit einer großen Perle darin

Beiträge: 313

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:22.01.16 12:08 IP: gespeichert Moderator melden


Hi

Schöne Geschichte. Das mit den Schränken kommt mir gekannt vor *Kicher*

Was das ändern angeht, das geht nach einigen Beiträgen. Doch wenn du möchtest schick sie mir einfach zu per PN oder Mail (siehe Posteingang) und ich ändere es dir so wie du die Absätze Möchtest.

Nachtrag: bis du deine Beiträge ändern kannst, empfehle ich dir den Vorschau Button, dann kannst du es zur not nochmal ändern


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von DieFledermaus am 22.01.16 um 12:20 geändert
mit lieben Grüßen von der Fledermaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexdolljaci Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Aachen




Beiträge: 258

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:22.01.16 12:30 IP: gespeichert Moderator melden


Das sieht aus das der Liebe Sum Sum noch so einiges an Überraschungen erleben wird.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
straightjacket1989
Erfahrener

luzern


besser eingepackt, als ausgepackt!

Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:22.01.16 14:42 IP: gespeichert Moderator melden


Das fängt gut an. Bin schon gespannt wann der nächste teil kommt.
Zwangsjacken-liebhaber..ballknebel rot, fäustlinge, windel
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:22.01.16 17:53 IP: gespeichert Moderator melden


So heute dann Teil 2
Manche der etwas deftigen Ausdrücke werde ich im Org Ton Lassen und nur in Klammern für die Nicht Bayern übersetzen

Das „raatsch“ war gerade in meinen Ohren abgeklungen, da wurde ich durch die Stimme von Frau Müller wieder gefangen.

„Herr Sum, in Ihrem linken Ärmel befindet sich ein Rfid Chip, der Sie als Besucher/Handwerker ausweist und mit dem Sie bestimmte Türen selber öffnen können. Nur die Stationstüren muss Ihnen jemand vom Personal öffnen, bzw. die Patientenzimmer werden Ihnen auch vom Personal geöffnet.
Ihr heutiger Auftrag führt sich in die eine Hochsicherheitsabteilung K, in der sich sowohl schwer Suizidgefährdete, als auch vom Gericht untergebrachte Straftäter befinden. Ich denke es versteht sich von selber, dass Sie bitte von den Patienten Abstand halten und auf jeden Fall Ihr Werkzeug immer im Blickfeld haben. Das Werkzeug und die Lampen werden von uns gestellt und befinden sich in diesen 2 verschlossenen Koffern. Bitte achten Sie immer drauf, dass Ihnen kein Werkzeug abhanden kommt, manche Patienten könnten das gegen sich selber verwenden oder schlimmer..!



So ich bringe Sie jetzt auf Station K. Noch irgendwelche Fragen ?“



In dem Moment denke ich mir gerade nur“ Ja jede Menge Fragen habe ich schon, du oide Wedahex ( Alte Wetterhexe ), nur wenn ich die jetzt stelle, na danke Waldfee, dann fängst du wieder an zu brüllen.



Also kam ein „ Nein Frau Müller, alles verstanden“ Sag mal bin ich jetzt wieder beim Bund oder wieso reagiere ich so extrem auf diese Frau ? Gedanken über Gedanken...


„Gut dann an die Arbeit, komm mit“ Ah ja sind wir jetzt schon per du ?, dachte ich mir noch und
folgte Frau Müller durch die Korridore.
Lange weiße triste Gänge mit jeder Menge Türen Links und Rechts und jede Tür hatte ein Schildchen mit verschiedenen bunten Kreisen.
Meine Neugier siegte irgendwann doch und ich fragte Frau Müller:
„Entschuldigen Sie, aber eine frage hätte ich doch, was bedeuten denn die bunten Kreise an den Türen“


Frau Müller bliebt ruckartig stehen und zog mich am Arm zu einer Türen. Scheiße was hatte diese Frau kraft in den Händen.


„ Also das ganze ist relativ einfach, die Punkte stehen für die jeweilige Gefährdung, so steht z.b rot für Eigengefährdung, grün für gerichtliche Unterbringung aufgrund von Straftaten und das neon-gelb steht für Suizidgefährdet.“

„Und was bedeuten die schwarzen Balken ?“ „ Na ja, dass sind unseren extremen Fälle, hier ist äußerste Vorsicht geboten, die schwarzen Punkte kennzeichnen Zimmer deren Patienten schon einen oder mehrere Fluchtversuche hinter sich haben und die äußerst trickreich in der Ausführung sind.

„Aber jetzt müssen wir uns beeilen, es ist gleich Mittagspause und sonst werden Sie heute nicht mehr fertig.“



Also gingen wir jetzt deutlich beschleunigt weiter und passierten jede Menge Türen, bis wir vor einer speziellen Tür standen. Station K stand da in großen roten Buchstaben geschrieben Hochsicherheitsbereich Zutritt nur für Berechtigte !


Frau Müller klingelte und meinte nur kurz“ Hier habe noch nicht mal ich direkten Zugang“ und schaute direkt in die Kamera.
Über die Gegensprechanlage kam nur kurz ein „ Hallo Frau Müller, na endlich sind Sie und der Elektriker da, ein Kollege ist schon zu Ihnen unterwegs“

Rums und schon ging die elektrische Schiebetür auf und ein neuer Kleiderschrank Modell Panzer stand vor mir und schaute Frau Müller etwas verwirrt an: Frau Müller, ich habe gedacht Sie haben uns endlich den Elektriker gebracht und statt dessen bringen Sie uns einen neuen Patienten !? Und wieso trägt der Patient keine Hand und Beinfixierung ? Und wieso....“


„HALT, Ganz langsam Arnold, das IST der Elektriker, kein Patient, er hat nur einen Patientenarbeitsoverall an, weil er vom Regen komplett durchnäßt war“

Ah ok wandte sich der Kleiderschrank an mich: „ich bin Arnold und wie ist dein Name ?“

„Chr.. Christian“ Man irgendwie driftet das alles in schon sehr merkwürdige Richtung ab.

„Na gut Christian, dann komm mal mit, du darfst in unserer Spezialzelle einen neue Lampe einbauen, die alte der der Patient irgendwie kaputt bekommen und dass obwohl der Hersteller uns 100% manipulatinssicherheit zugesagt hatte.


So die Türe schloss sich gerade hinten uns, und da standen wir immer noch ein einem kleinen Raum und die andere Türe bewegte sich keinen Millimeter

„ Sicherheitsschleuse, die innere Türen geht erst auf, wenn die äußere komplett geschlossen ist, wir wollen ja nicht, dass uns jemand stiften geht“
Arnold hob seinen linken Arm und sprach zu seinem Handgelenk:
„ innere Stationstüre bitte öffnen“

Sein Handgelenk quäkte zurück „ Na Arnold, dann will ich mal nicht so sein und dich und deinen neuen Freund mal einlassen“



Und prompt ging die innere Türe auch auf und ich betrat die Station K.
Also jeder Hochsicherheitsknast wird nicht sicherer sein, als diese Station.

Lange helle Gänge mit weißen Sicherheitstüren und vor jeder Türe hängt links davon ein Monitor, mit dem anscheinend die Zimmer oder besser gesagt die Zellen überwacht werden können.

„Es ist gleich das erste Zimmer links, unsere Spezialresidenz für die Hardcore Fälle. Moment ich sperre die Türe auf“

Interessiert schaue ich dem Pfleger beim Öffnen der Türe zu, erst schaltet er den Monitor ein, das Zimmer ist leer, er zieht einen Schlüssel hervor, steckt diesen in das Schlüsselloch und dreht ihn um. Aber halt, wieso öffnet er die Türe nicht ? Na ja er grinst mich kurz an und gibt dann am Monitor noch einen Zahlencode ein und erst jetzt hört man ein „Klack“ in der Türe. Mit Schwung zieht er die Türe auf und jetzt sehe ich den Grund für diese Kraftanstrengung, die Türe ist fast 20cm dick und anscheinend sehr gut schallgedämmt und gepolstert.


„So hier ist dein Arbeitsplatz für die nächsten Stunden, die Lampe da oben ist kaputt, also beeil dich bitte, wir würden den Bewohner dieses Zimmers gerne wieder möglichst schnell hier drin verwahren. Aktuell haben wir ihn auf einer anderen Station untergebracht, aber die sind nicht dauerhaft für solche Patienten eingerichtet.“

Ein Blick auf das Schild offenbarte einen Schwarzen Balken, einen roten Punkt, einen gelben und einige Farben mit denen ich jetzt nix anfangen konnte.

Also rein in das Zimmer und was ich im ersten Moment sehe ist extrem unspektakulär, bzw. extrem schlicht eingerichtet. Ein Bett, ein schmales hohes Fenster , dass mit einer Plexiglasscheibe absolut bündig abgedeckt ist und sonst.... Nix, kein Tisch, kein Stuhl, und keine Toilette.


Arnold der Pfleger, muss meine Irritation erkannt haben, dann er legt gleich von sich aus los, ohne dass ich ihn fragen musste.

„Also wie schon gesagt, dass hier ist unser Zimmer für die Spezialfälle, deswegen nur das Bett. Toilette gibt es auch keine, aber die wird eh nicht benötigt, da die Personen hier immer im Bett fixiert sind. So und jetzt lasse ich sie arbeiten, ich habe jetzt Mittag, bitte drücken Sie auf den Rufknopf wenn Sie hier fertig sind.“


Gesagt getan und er entschwand mit einem Grinsen im Gesicht.
So also da stehe ich nun mit meinen zwei Koffern in einem Raum, der so einladend ist wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt.

„Na dann mal an die Arbeit, sonst bekomme ich da nie wieder einen Auftrag wenn ich zu langsam bin.“

Ein Blick an die Decke offenbarte mir, dass die Lampe definitiv kaputt ist und der Raum mindestens 2,5 m hoch ist. „ So ein Mist, die haben mir ja keine Leiter gegeben, wie zum Henker soll ich da jetzt aufkommen ?“ Hm Vielleicht lässt sich das Bett als Leiter missbrauchen, also mal am Bett gezogen-Nichts, bewegt sich nicht, mal schauen ob da Stopper an den Rollen sind.

. Oha nix Rollen, das Bett im fest am Boden verankert und was schaut denn da unter der Decke raus ? Mal kurz die Bettdecke hochheben und meine Neugier befriedigen. Öha da ist ein Gurtsystem auf dem Bett montiert, sieht aus wie Halterung für Hände, Füße, etwas auf Bauchhöhe und im Kopfbereich. Auf einem kleinen Schild am Fußende lese ich nur kurz Gusefix-Fußhalterung, das scheint der Hersteller zu sein. Jetzt wird mir langsam klar was der Pfleger mit der Fixierung gemeint hat.

Na ja egal, nicht mein Problem, mein Problem befindet sich in 2,5m Höhe und ich komme da nicht hin.

Mal schauen vielleicht kann ich irgendwo auf dem Gang einen Stuhl oder einen Mitarbeiter finden, der mir eine Leiter gibt.



„Hallooooo!!!!, jemand daaaa ? Hallooo, man die können doch nicht alle gleichzeitig Mittag machen und Ihre Patienten alleine lassen. Na mal schauen vorhin bin ich an einem Raum vorbeigekommen, da stand Ionisationskammer und gegenüber Besucherraum auf 2 Schildern.
Hm, also das Ionisationskammer sieht durch die Glasscheibe leer aus und die Tür ist zu.


Der Besucherraum ist auch leer, aber zumindest da wären ein paar Stühle, nur wie reinkommen, die Türe hat keine Klinke. Moment vielleicht funktioniert das ja mit dem Perfid Chip im Ärmel.
Es muss extrem lustig ausgesehen haben, wie ich mit einem Ärmel kreuz und quer über die Tür wackelte und „ Plopp“ ging das Ding auf einmal auf.

„Na also, ich komme doch immer zum Ziel“ freute ich mich. So jetzt schnell noch eine Toilette gesucht, dann mein Kaffee von heute morgen forderte so langsam seinen Tribut. Toiletten befinden sich doch immer im Eingangs oder Besucherbereich, denn irgendwo müssen die ja auch mal hin.

Ah da vorne ist was, was einem WC Picogramm ähnlich sieht. Türe auf... und ah ja schön eine Toilette.

So jetzt nur den Overall runter und ...“Dreckssacklzement“, ich komm zwar an den Reißverschluss ran, aber der lässt sich keinen Millimeter bewegen, da sitzt irgendwas drauf, was mich daran hindert den zu öffnen.

So ein Mist. Na ok dann muss ich halt warten bis Mr Schrankwand vom Mittag zurück ist, solange wird es schon noch gehen.


Also Stuhl geschnappt und auf in das Zimmer um endlich meinen Job zu beginnen. Also hoch genug ist der Stuhl ja, aber relativ weiche Oberfläche, also ganz sicher ist das hier nicht. Na hoffentlich sieht das die Berufsgenossenschaft nicht, aber egal, Job ist Job und ich bin ja vorsichtig.

Erstmal die Spannungsfreiheit des Anschlusses prüfen, nur womit ? Die Idioten haben keinen Duspol im Koffer, nur einen kleinen Spannungsprüfer, der bei den Elektrikern aber nur das Lügometer genannt wird.

Ich hantierte gerade an den Resten der Lampe herum, als ich von hinten ein Geräusch hörte.

Ich spürte nur noch ein Brennen im Oberschenkel, drehte mich ruckartig nach rechts und in diesem Moment durchfuhr ein Zittern meinen ganzen Körper und es wurde dunkel......



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
windel28 Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Duisburg,NRW




Beiträge: 124

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:22.01.16 18:46 IP: gespeichert Moderator melden


Da bin ich aber mal gespannt ob Christian mit dem RFID-Chip als Elktriker erkannt wird oder doch eher als straffälligen Schwerverbrecher der dann in dem Bett landet. So ganz geheuer scheint mir Frau Müller aber auch nicht zu sein. Ob sie was im Schilde führt?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
straightjacket1989
Erfahrener

luzern


besser eingepackt, als ausgepackt!

Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:23.01.16 10:57 IP: gespeichert Moderator melden


Klasse der zweite Teil. Gute Erzählstruktuur..schöne übersichtliche Absätze. Ich lechze nach dem dritten Teil.
Zwangsjacken-liebhaber..ballknebel rot, fäustlinge, windel
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:23.01.16 13:08 IP: gespeichert Moderator melden


Die nächsten 2 Teile sind in Arbeit, allerdings kann es jetzt etwas dauern, hab seit 5 Tagen nicht mehr geschlafen und so langsam fehlt mir jegliche Energie.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DieFledermaus
Story-Writer

Bayern


Freunde findet man wie Sand am Meer, gute und wahre Freunde so selten wie Muscheln mit einer großen Perle darin

Beiträge: 313

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:23.01.16 13:59 IP: gespeichert Moderator melden


*schmunzel*
Das kenn ich doch irgendwo her, aber lass dir Zeit. In der Ruhe liegt die Kraft. Gerade du als Elektriker solltest wissen das man erst in ruhe die Sicherungen Prüft bevor man sich auf die Arbeit stürzt *kicher*

Was deine Geschichte angeht, hast du ja sogar schon einige Rückmeldung bekommen, aber ich kann mich dem anschließen, tolle Geschichte.

Mit den Bayrischen Begriffen hab ich auch manchmal Probleme, da vieles im Dialekt einfach besser oder lustiger klingt, doch es verstehen leider nicht alle. Aber ich denke das bekommst du schon ganz gut hin

Dann wünsche ich dir mal viel Muse und Inspiration beim Weiterschreiben.

Was die Spritze in dem Teil angeht, die Dinger sind wirklich hinterfotzig und mies, aber leider immer noch in Gebrauch. Bin mal gespannt wie sie das rechtfertigen *lach* oder ob sie es überhaupt tun.

mit lieben Grüßen von der Fledermaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexdolljaci Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Aachen




Beiträge: 258

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:23.01.16 14:34 IP: gespeichert Moderator melden


Ja der Dialekt ist manchmal ganz lustig.
Siehe Schmatke mit dem Eierkopf.
Die Bayern oder Weißwurstfraktion hat ihre Wörter, die da nicht so heiß gegessen werden wie sie ausgedrückt werden.
Im Rheinland gibt es auch viele Wörter die man in anderen Teilen des Landes in den falschen Hals bekommt.
Aber schreibe einfach so wie du meinst und wer es nicht versteht.
Kannst ja dann einen Dolmetscher reingeben.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:23.01.16 14:53 IP: gespeichert Moderator melden


Wo es in Bayern einen Ausdruxk gibt, den sollte man besser bei einem Nichtbayern besser nicht verwenden

Zitat Wikipedia:
"Somit ist fotzen, jemandem eine Fotzen geben ein Synonym für „Ohrfeigen“ oder Raufen. Dieser Ausdruck wird auch im moselfränkischen Dialekt verwendet."

Der Norddeutsche versteht da was völlig anderes
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexdolljaci Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Aachen




Beiträge: 258

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:23.01.16 15:11 IP: gespeichert Moderator melden


Andre Länder, andre Sitten.
Das fängt bei uns vor der Haustüre an.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:23.01.16 19:06 IP: gespeichert Moderator melden


Teil 3


Hm irgendwie alles dunkel, und wieso sehe ich nix, mal schauen was die Augen zu sagen „Hirn an Augen“ AUUUUFMACHEN..

Gr, irgendwie alles verschwommen, ich bin doch nicht an die Phase gekommen und hab mir nen tierischen Stromschlag eingefangen ? Und wieso ist alles so weich, der Boden müsste dich ziemlich hart sein.

Ich kämpfte einige Minuten mit mir und nach gefühlten Stunden konnte ich zumindest schon mal die Deckenlampe erkennen. Moment, wieso ist das Ding denn in Ordnung und wieso leuchtet die ?

Ich hab doch das Leuchtmittel entfernt und wieso… Irgendwie gingen dann wieder die Lichter aus..

Himmel, was ist mir den passiert, als ich wieder erwachte, ich muss ja den Schlag meines Lebens abbekommen habe, die Gosche ( Mund) ist sautrocken und auf der anderen Seite sabbere ich tierisch, zumindest fühlt es sich so an, da mir etwas feuchtes am Mundwinkel herunterläuft.

Ich öffne die Augen und schaue direkt in die grelle Lampe und schließe die Augen sofort wieder: „ Ihh ist das hell“ und versuche mich vorsichtig aufzusetzen.

Hoffentlich kommt dieser Arnold bald wieder zurück, irgendwas stimmt mit mir nicht.

Heh, wieso kann ich mich nicht aufrichten und wieso kann ich noch nicht mal den Kopf nach rechts drehen um dem gleißenden Licht zu entfliehen.

Und wieso kann ich meine Hände nicht bewegen ? Und meine Füße ?

Himmel, wahrscheinlich habe ich doch einen Stromschlag abbekommen und mir beim Sturz die Wirbelsäule verletzt und kann mich deswegen nicht mehr bewegen….

Panik kommt in mir auf und ich versuche laut um Hilfe zu rufen, aber es kommt nur ein heißeres Gebrabbel aus meinem Mund.

Die Panik in mir steigt und steigt, mein Puls fängt an zu rasen und ich höre mein eigenes Herz und ein Pochen „ Bumm, Bumm Bumm“ rast der Puls vor sich hin und irgendwann gesellt sich ein piepen hinzu .. „ Pieeeeeeeep Pieeeeeeeep Pieeeeeeeeep „


Ich höre vom Fußende ein klacken und auf einmal beugt sich ein Schatten über mein Gesicht. Ich schaue diesen Mann verwirrt an, den Typen habe ich noch nie in meinem Leben gesehen

„Wo ist Arnold“ wollte ich ihn fragen, doch raus kam ein selbst für mich unverständliches „Wtnoar“

Was zum Teufel ist hier los, und wieso brabble ich wie ein 1 jähriges Kind ?

„Daniel !!, er ist wach und sein Puls ist bei 160 bringt mal schnell was zur Beruhigung, sonst bekommt uns der nen Herzkasperl“


„Herr Simmerl, hören sie mich ? Halloooo ? Können sie mich verstehen ?
Bitte beruhigen Sie sich, es gibt keinen Grund zum aufregen, es ist ALLLLES in Ordnung, sie sind hier sicher, keiner will Ihnen etwas böses. Wir wollen alle nur ihr bestes.

„Daniel komm endlich, der hat ne extreme Panikattacke“

„Bin schon da, lass mal schauen“ sagte eine Stimme, die dieser Daniel sein musste.


Ahh wahrscheinlich hat mich Arnold bewusstlos am Boden gefunden, den Notarzt benachrichtigt und ich bin jetzt auf der Unfallstation eines Krankenhauses.

Nur wer zum Henker ist ein Herr Simmerl..

Auf einmal tauchte ein zweites Gesicht auf und redete auf mich ein:

Herr Simmerl, bitte beruhigen Sie sich, ansonsten muss ich Ihnen ein Beruhigungsmittel spritzen und dass können Sie nach der letzten Spritze wirklich nicht brauchen.

„Mir egal, was du diesem Simmerl spritzt, ich will endlich wissen was hier los war“, dachte ich mir noch kurz.

Und wieso zum Teufel kann ich mich nicht bewegen, aber Lähmung ist es anscheinend nicht, meine Zehen tanzen gerade Samba, also da unten geht alles.

Finger gegen auch, nur der Rest nicht.

Kopf kann ich auch blöderweise nicht bewegen, und aus den Augenwinkeln sehe ich nur ein weißes Laken vom meiner Brust bis zu den Zehen. Und wieso fühlt sich alles alles unter meinem Hintern nass an ?

Bin ich tot ? Ist das der Vorhof zum Himmel ? Oder zur Hölle ? Und wer Simmerl ? Heißt der Deifel ( Teufel) Simmerl ? Oder Gott ?

„Daniel, komm rein mit der Spritze ; Dr. Greulich ist schon unterwegs.“

Dieser Daniel fummelt irgendwo an der Seite herum und auf einmal wird die ganze Welt deutlich weicher, die Konturen verschwimmen, die Stimmen der beiden hören sich an wie ein Walkman mit fast leeren Batterien und ich habe Mühe die Augen offen zu halten.

„Daaaaas Mitttel müüüüüsssssste baaaaaald wiiirken“,konnte ich von diesem Daniel noch vernehmen und schon wieder gingen die Lichter aus.


„Ok Franz, der Puls geht schon nach unten, scheint zu wirken… ,man was bin ich froh.
Wann warst du denn das letzte Mal bei ihm ? Und kontrolliere mal die Windel, so wie das hier riecht ist die sicher nicht mehr trocken !“


„Ich muss gleich noch mal zu Frau Müller, mich würde interessieren, wieso die Lampe jetzt seit einer Woche nicht repariert wird und wo Arnold abgeblieben ist ?

Der ist seit einer Woche spurlos verschwunden . Und der Elektriker, der letzte Woche da war und angeblich am nächsten Tag mit seiner Leiter wieder kommen wollte ist auch nie wieder aufgetaucht.

Sag mal spinnen bei uns auf der Station in letzter Zeit alle ?


Der Simmerl zieht Maria eins über, so dass diese sich weigert, hier noch mal zu arbeiten, flüchtet aus seinem Zimmer und versucht sich dann die Pulsadern aufzuschneiden.

Wie ist der überhaupt aus seinem Zimmer heraus gekommen ?

Na vielleicht kann uns der Simmerl das erklären wenn der mal wieder ansprechbar ist.“


Na dann mach dich mal auf zu Frau Müller, wir brauchen dringend einen Elektriker für die kaputte Lampe.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DieFledermaus
Story-Writer

Bayern


Freunde findet man wie Sand am Meer, gute und wahre Freunde so selten wie Muscheln mit einer großen Perle darin

Beiträge: 313

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:23.01.16 20:10 IP: gespeichert Moderator melden


Na ist doch was, Frau Müller wird das sicher aufklären. Aber der echte Herr Simmerl muss ja auch wieder von der anderen Station zurück. Es sein den er ist mit Arnold ausgebrochen, hat das alles Geplant und Arnold hat dir die Spritze verpasst.

We Will see.

Freue mich auf den nächsten Teil.

PS:
Wegen der fotzn, da das oft falsch verstanden wird kann man ja sagen jemand oine and Backn na schlong. Aber gut da muss ich aufpassen. Die Bayrischen Dörfler sind da oft recht giftig wenn man nur a bissl an anderen Dialekt hat, auch wenn er noch Bayrisch ist. Aber ist auch beides nach wie vor Körperverletzung.... gut sofern nicht gewollt *kicher*
mit lieben Grüßen von der Fledermaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:23.01.16 22:24 IP: gespeichert Moderator melden


So Teil 5 ist auch schon fertig, nur lasse ich jetzt mal meine sadistische Seite raushängen

Teil 4



„ Herr Sum !!!!! Herr Sum !!!! Aufwachen !!!! Jetzt wachen Sie doch endlich auf !“

Die Stimme kam mit irgendwie fremd und doch vertraut vor. Ich schlug langsam die Augen auf und erblicke den Pfleger Arnold über meinem Kopf.

„Wa... Was ist denn passiert ?“ He, und meine Hände und Füße kann ich auch wieder bewegen und aufsetzen geht auch wieder, auf wenn mir in dem Moment total schwindlig wurde.


„Langsam Herr Sum!, Ich fürchte ich muss Ihnen da einiges erklären !

Sie wurden von meinem Kollegen für einen Patienten auf der Flucht gehalten und gemäß unseren Richtlinien sediert, da Sie eine potentielle Waffe in der Hand hielten.

Sie haben daraufhin fast 48 Stunden geschlafen und wir haben Sie erst jetzt wieder wach bekommen. Ich fürchte die Wirkung des Sedativum wird Sie noch einige Tage beeinflussen, aber das gibt sich schon wieder.

Unser Arzt Herr Fröhlich möchte sich mit Ihnen auch noch gerne unterhalten und Sie noch ein paar Tage zur Beobachtung hierbehalten.

Frau Müller möchte mit Ihnen auch noch reden, hier geht es um eine angemessene Entschädigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

„Also wenn ich ehrlich bin würde ich dann doch gerne auf Ihr Angebot verzichten und nach Hause gehen.

Können Sie bitte schauen wo meine Kleidung geblieben ist, ich glaube kaum, dass ich mit diesem Nachthemd heimgehen kann“

Na wenn Sie unbedingt meinen, aber zu empfehlen ist es nicht.

„Plock Plock“ machte es an der Tür und Frau Müller trat ein.

„Herr Sum, na was machen Sie denn für Sachen ?“

„Was ich für Sachen mache du olle Schreckschraube“ Ich glaub dich ham sie mit dem Klammerbeutel gepudert. Was ich für Sachen macht ? Was Ihre Mitarbeiter für Sachen machen ?

Wissen Sie nicht wo Ihre Patienten sind ?“

Zerknirscht und kleinlaut erwiderte Frau Müller:

„Tut mir ja furchtbar leid, aber..“

„Nix aber, Sie können sich schon mal auf eine gesalzene Klage einstellen, da können Sie Gift drauf nehmen..“

Herr Sum, ich habe mit unserer Geschäftsleitung gesprochen und möchte Ihnen folgendes Angebot machen.

1. Sie erhalten ein Schmerzensgeld In Höhe von 10.000 Euro.
2. Sie werden vertraglich fester Partner unseres Hauses für Elektroinstallation
3. Sie bekommen von uns eine Reise in die Karpaten zur Erholung.

„Frau Müller HALT, was zum Teufel will ich in den Karpaten ? „

Und wieso fängt Frau Müller zu schmelzen ? Und wieso sieht Arnold auf einmal aus wie Harry Potter auf Steroiden ? Man eurer Zeug hat ja böse Langzeitwirkungen.

Also gut, das Geld und den Vertrag nehme ich, nur den Urlaub in den Karpaten könnt ihr behalten!

„Ja leck mich am Arsch, wieso ist Frau Müller denn nackt ? Ich hab gar nicht mitbekommen, dass die sich ausgezogen hat, aber die würde ich nicht von der Bettkante schubsen, nur wieso hat die gute denn drei Brüste ? Na egal drei sind besser als zwei.“

„Und wieso bin ich auf einmal auch nackt ? Na Egal... Frau Müller streichelte mir sehr intensiv über die Brust und über den Bauch und ..


To be continued ??
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Haussklave Nick
Freak

Am Bodensee


verschlossen und glücklich - zum Dienen bereit

Beiträge: 102

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:24.01.16 11:34 IP: gespeichert Moderator melden


bitte keine lange pause machen schreibe weiter bitte bitte schnellllllllllllll gruß nick
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:24.01.16 15:37 IP: gespeichert Moderator melden


Es wird den einen oder anderen wundern, wieso die Pfleger den Deliquienten Mal mit dem vollen Namen und „Sie“ anreden und dann ab und an mal mit „Du“.
Dieses Mischung ist kein Versehen, sondern so gewollt. Das ganze soll die Distanz Pfleger-Patient etwas darstellen, welche bei „Sie“ oder dem vollen Namen deutlich weiter ist als bei einem „ DU“
( zumindest nach meiner persönlichen Erfahrung)

Teil 5




„SIMMERL !!! Du Mistkerl, glaubst du du kommst da ungeschoren davon ? Na warte den Schlag auf Maria zahlen wir dir noch heim.“

In dem Moment wachte ich auf, und sah in die Gesichter welche ich als die Pfleger Daniel und Franz identifizieren konnte.

Und Himmelherrgotsakra, wieso kann ich den meine Hände und Füße schon wieder nicht bewegen?

„ Wo sind Arnold und Frau Müller, ich will endlich nach Hause wie mit den beiden vereinbart“ fragte ich. Heh sprechen geht auch wieder, zwar etwas heiser, aber geht.

Der eine Pfleger beugte sich über mich und grinste mich an:

„Na schau dir den an, er will wissen wo Frau Müller und Arnold sind !

Wo Arnold ist, wüssten wir hier in der Klinik allerdings auch gerne, und Frau Müller ist seit 4 Tagen im Urlaub in Mexiko.“


„Das kann doch nicht sein, erstens bin ich der Herr Sum, der Elektriker und zweitens waren die beiden vorhin eben noch da und haben sich für die Verwechslung entschuldigt und mir eine Entschädigung angeboten!

ICH BIN KEIN PATIENT, ICH BIN DER ELEKTRIKER !!

„Also Herr Simmerl, wird sind ja von einer anderen Station hierher versetzt worden, nachdem Sie Schwester Maria angegriffen haben und Arnold verschwunden ist, aber Ihr Chip sagt eindeutig wer

Sie sind: Christian Simmerl geboren am 1.11.1975.
Sie sind vor einer Woche nach Ihrem Suizidversuch blutend mit offenen Pulsadern im Besucherraum gefunden worden.

Der Elektriker Sum hat an dem Tag an dem Sie Maria angegriffen haben unser Haus verlassen und lehnt seitdem jede weitere Zusammenarbeit ab.“

„Aber ICH BIN HERR SUM !“

„ Und von mir aus, bist du der Kaiser von Zimmer K 12, Daniel hol mal seine Akte und das Lesegerät für den Chip.“ MR „ Ich bin das nicht“ braucht einen Beweis !

„Wird gemacht Franz, bin gleich wieder da.“ erwiderte Daniel

Knapp 30 Sekunden später stand Daniel wieder in Tür und hielt eine Mappe und ein kleines Elektrogerät in der Hand.

„Hand her“ kam der Befehl „ Ach ja sorry, ich vergaß du bist ja verhindert! „ Na da werde mich mal nicht so sein und mich zu dir bewegen“

PIEEEEEP machte das Gerät und der Pfleger las folgendes ab.
„Christian Simmerl geb. am 1.11.1975, Gefährdungsstufe 4, Suizidgefahr, gewalttätig, mehrere Fluchtversuche, Angriff auf Personal, seit Angriff auf Personal als Straftäter zu behandeln „

„Also von Schizophrenie steht hier aber nix, Herr Simmerl, ich glaube du denkst dir mal besser was anderes aus, die Tour zieht nicht!“

Franz blätterte in der Zwischenzeit in der Akte und blieb so am Anfang stehen und hielt mir die Akte vor die Nase.

„Also das Photo hier bist doch eindeutig du ! Name ,Photo in der Akte und deine Visage passen eindeutig zueinander!“

„Mir egal, ich bin Herr Sum und jetzt lassen Sie mich endlich aus diesem dummen Bett raus!“

„Ah der Herr wünschen, der Herr befehlen ?“ Von mir aus könntest du in der Fixierung bleiben bis Weihnachten, Ostern und Pfingsten auf einen Tag fallen, aber das entscheidet bei uns nur der Arzt !!br0ken!! Greulich und der Richter Dr. Meineid.

Wir würden ja gerne wissen, wie du aus dem Zimmer raus gekommen bist und wieso du Schwester Maria eins übergezogen haben ?


In dem Moment wurde mir schlagartig eins klar und mein Verstand ratterte wie ein Maschinengewehr:

Ach du Schande, die halten mich wirklich für diesen Simmerl, nur wie soll ich denen das klarmachen ? Gar nicht, Hilfeeeee ich will hier raus:

„Ich bin der Elektriker !! Holt mich hier raus !!!“ schrie ich mit vollen Lungen.

„ Brüll du nur, stört uns nicht wirklich!“. Der Doc kommt nachher um nach dir zu schauen, also lauf nicht weg und stell nix an“ bemerkte Daniel sarkastisch.

Ich hörte nur noch wie die beiden den Raum verließen und die Tür ins Schloss fiel.

„ Na klasse und jetzt?, Was passiert jetzt ?“ Die Decke mit Lampe hat aktuell irgendwie den Unterhaltungswert wie eine Folge von „Frauentausch“, außerdem muss ich pinkeln und Hunger und Durst habe ich auch“

„ HEEEEEH HALLLO PAPPNASEN HALLLOOO, ICH habe DURST“

Nach einigen Minuten Brüllen flog die Tür relativ unsanft auf und ein wütender Pfleger stand im Raum:

„Zum Essen gibt es was heute Abend, da sind es noch 3 Stunden hin, verhungern wirst du schon nicht, die letzten Tage war auch alles intravenös. Aber ich will ja nicht so sein, hier ist war zum Trinken“

Sprachs und fuhr mit einer Fernbedienung am Bett das Kopfteil nach oben und endlich konnte ich etwas mehr sehen.

Meine Hände stecken in dieser Art von Fixierung, die auf dem Bett in dem Raum angebracht war, in dem ich die Lampe richten sollte. Meine Füße und der Rest des Körpers vermutlich auch.

Er setzte die Schnabeltasse an meine Lippen und forderte mich zum Trinken auf. Gierig schlürfte ich das Nass auf…

„Pfui Teufel, was zum Henker ist das „ dachte ich mir.

Der Pfleger grinste mich an und lachte mir ins Gesicht: Na schmeckt dir unser Fencheltee nicht ?

Ist aber gesund… und was anderes bekommst im Moment nicht. Entweder du trinkst es oder zu lässt es, ewig werde ich nicht warten !“

„Wie sieht es eigentlich am anderen Ende der Flüssigkeitsaufnahme aus ?“

Wie am anderen Ende der Flüssigkeitsaufnahme ? Was zum Henker meint der damit ? Mein Gesichtsausdruck muss recht deutlich etwas verwirrt ausgesehen haben.

„Na noch alles trocken im unteren Bereich ?“

Endlich fiel der Groschen und ich erwiderte: „ Ich muss dringend pinkeln, bitte können Sie mich losmachen ich muss dringend auf die Toilette.“

„Junge, Junge, das war nicht die Frage, ich hab gefragt ob deine Windel noch trocken ist ? Na warte ich schau lieber mal selber nach“

Und mit einem Ruck zog er mir das Laken und ich konnte zum ersten mal einen Blick auf meine unterere Hälfte Brust abwärts werfen.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:24.01.16 21:05 IP: gespeichert Moderator melden


So die nächsten Tage kommt jetzt erst mal kein neuer Teil mehr, ich habe leider gemerkt, daß mir die Schreiberei irgendwie doch nicht so gut tut wie ich es mir erhofft habe.

In den letzten 24 Stunden habe ich im übrigen noch fast 100 Seiten der Geschichte in Rohfassung fortgeführt und dabei sind mir einige lästige Erinnerungen gekommen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
fire1975
Erfahrener





Beiträge: 60

User ist offline
  RE: Beginn Verlauf oder Ende Datum:10.02.16 21:36 IP: gespeichert Moderator melden


Besteht noch Interesse an Fortsetzungen ?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(3) «[1] 2 3 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.02 sec.