Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren in unseren KGforum-Chatraum(Rocketchat)
  Restriktive Foren
  Stories über Damen (Moderatoren: bluevelvet)
  Neue Internatsstory
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
MarionG
Einsteiger





Beiträge: 3

Geschlecht:
User ist offline
  Neue Internatsstory Datum:17.05.23 20:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo liebe Freunde der guten Stories,

ich möchte eine Internatsstory schreiben. Jetzt wollte ich vorab ein paar Anregungen abholen. Hat jemand Lust sich auszutauschen. Hab schon viele Ideen und bin dabei eine Broschüre des Internats zu entwickeln. Ist halt für hier und eine Geschichte nicht geeignet,aber ein guter Leitfaden.

Freu mich auf Feedback.

Gruß Marion
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Agent_CA
Freak





Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:18.05.23 09:30 IP: gespeichert Moderator melden


Das ist doch eine interessante Idee, und ich habe eine Schwäche für Geschichten, die in totalen Institutionen (wie Internate es sind) spielen. Und da gibt es eine Menge spannender Fragen:

Wann soll die Geschichte spielen? In der Gegenwart oder in einer Zeit, als Internate noch viel strenger waren, z.B. in den 50ern oder im Wilhelminismus?

Welche Begründung hat das Internat, das ja offensichtlich für erwachsenen, junge Frauen sein soll? Soll es junge Damen aus den besseren Schichten auf ihre Rolle vorbereiten? Oder handelt es sich eher um eine Erziehungsanstalt für junge Frauen, die auf die schiefe Bahn geraten sind?

Und damit irgendwie verknüpft: In welche Richtung soll es gehen, was Fetische betrifft?

Wenn du magst, kannst du mir gerne eine PN schicken, und wir können etwas Brainstorming.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Paulo Post
Einsteiger





Beiträge: 3

User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:18.05.23 12:02 IP: gespeichert Moderator melden


Es ist eine wunderbare Idee!
Nur ein paar Ideen zu diesem Thema...
Ich freue mich auf Korsetttraining, Fesselkleidung und eine wachsende physische und psychische Hilflosigkeit.
Aus psychologischer Sicht könnten der Mangel an Selbstvertrauen, eine zunehmende Schüchternheit und ein immer schlimmer werdendes Stottern dazu führen, dass die Schüler im Internat Zuflucht suchen, völlig eingeschlossen in gnadenloser Unterwäsche und Schuluniform, unter der strengen Aufsicht ihrer Lehrer. Für jeden Aspekt ihres Lebens im Internat gelten strenge Regeln und sie haben viele Mühen und Stunden darauf verwendet, zu überprüfen, ob sie „vorzeigbar“ sind, aber trotz aller Bemühungen scheiterten sie kläglich. Sie
Nach diesen Jahren im Internat wird sie zu einem gefügigen, völlig abhängigen, unsicheren, unzulänglichen, erbärmlichen, wertlosen Mädchen, dessen Körper aufgrund seiner einengenden Kleidung fast nutzlos ist
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gumi
Freak

zwischen Ffm und Wü




Beiträge: 145

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:18.05.23 14:14 IP: gespeichert Moderator melden


Mit Windel und Gummihosen tragen und benutzen zu müssen bekommt man jeden jungen Mann oder Frau gefügig.
Wenn dazu noch kurze Kleidchen oder Röcke getragen werden, umso beschämender.
Denke es sollte sehr gefühlvoll aber auch mit Strenge vorgegangen werden.
Mütter und Väter werden halt mit den Zicken nicht zurecht kommen und benötigen Hilfe
Suche Erzieherin
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Agent_CA
Freak





Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:20.05.23 12:55 IP: gespeichert Moderator melden


Ich fände ja mal eine Internatsgeschichte schön, die nicht darauf hinausläuft, die Hauptfigur zu entmenschlichen und als Person zu zerstören.

Von solchen Geschichten gibt es hier einfach schon ein paar Dutzend, und es wäre toll, mal was anderes zu lesen.

Vielleicht können Zwang, Erziehung und Dominanz ja auch mal zu etwas anderem führen als nur zu Zerstörung und Tod?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kamikazekifferin Volljährigkeit geprüft
Freak



Von nichts kommt nichts

Beiträge: 142

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:20.05.23 15:42 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ich fände ja mal eine Internatsgeschichte schön, die nicht darauf hinausläuft, die Hauptfigur zu entmenschlichen und als Person zu zerstören.

Von solchen Geschichten gibt es hier einfach schon ein paar Dutzend, und es wäre toll, mal was anderes zu lesen.

Vielleicht können Zwang, Erziehung und Dominanz ja auch mal zu etwas anderem führen als nur zu Zerstörung und Tod?



Vielleicht sowas wie eine "höhere Töchter" Schule?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Agent_CA
Freak





Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:20.05.23 16:03 IP: gespeichert Moderator melden


Ja, eine gute Idee, finde ich. Und da kann es ja schon auch streng zugehen, aber eben ohne entmenschlichende Züge (wie z.B. den Namen gegen eine Nummer auszutauschen usw.)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
MarionG
Einsteiger





Beiträge: 3

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:20.05.23 16:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zusammen,

schön, dass es eine Diskussion gibt.

Mein Vorstellung geht auch in Richtung höhere Töchterschule.

Mit schon strenger Kleidung durchaus mit Korsett und strengen Regeln. Aber garantiert nicht mit der Zerstörung der Mädchen.

Es muss nicht im hier und heute spielen. Aber denke es solte schon so sein, dass es eher was besonderes ist auf so eine Internat zu müssen.

LG Marion
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Agent_CA
Freak





Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:20.05.23 16:50 IP: gespeichert Moderator melden


Dann vielleicht wirklich in der Zeit des Kaiserreichs? Da war es ein Privileg, so eine Schule besuchen zu können... Und zugleich wurde da sehr auf Zucht und Ordnung geachtet, gerade auch, was die Kleider betraf...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
MarionG
Einsteiger





Beiträge: 3

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:20.05.23 16:53 IP: gespeichert Moderator melden


Im Prinzip finde ich so eine Erziehung in der heutigen Zeit noch cooler,
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kamikazekifferin Volljährigkeit geprüft
Freak



Von nichts kommt nichts

Beiträge: 142

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:20.05.23 18:20 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Dann vielleicht wirklich in der Zeit des Kaiserreichs? Da war es ein Privileg, so eine Schule besuchen zu können... Und zugleich wurde da sehr auf Zucht und Ordnung geachtet, gerade auch, was die Kleider betraf...


Vielleicht auch eine Romanze zwischen zwei Schülerinnen, die Natürlich nicht auffliegen darf...

... die Strenge Lehrerin/Erzieherin (Fräulein Rottenmeier)...
... die etwas nachgiebigere Lehrerin/Erzieherin ("Lasst euch dabei nicht erwischen)...

hm....
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 3364

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Neue Internatsstory Datum:20.05.23 18:58 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo MarionG,

Wenn Du hier schreiben magst, müssen die Protagonisten Volljährig sein. Das ist eines der Probleme und eine Zerstörung der Persönlichkeit ohne Einwilligung wäre eh nicht geduldet.

Wir mussten schon Internatsgeschichten aus verschiedenen Gründen in den Ü 18 Bereich verschieben oder um eine jugendfreie Version beim Autor bitten.

Ich weiß, es ist nicht einfach, aber es könnte durchaus spannend werden.

Die Frau Rottenmeier würde natürlich nur in einer ähnlichen Funktion wie bei Heidi möglich sein oder eben als Ausbilderin junger Volljähriger.

Eine Möglichkeit ist natürlich ein Internat für Junge Erwachsene zu erschaffen, das sie anstelle eines Gefängnisses auf den rechten Weg bringen soll.

Mit strengem Personal, das hin und wieder hintergangen wird…

Mir erscheint das Problem der Vergangenheit in der Altersklasse zu liegen, in der es spielen müßte.

Internat ist der Oberbegriff für Einrichtungen, in denen Schüler aller Altersstufen und aller Schularten wohnen und betreut werden, damit ist die Altersgrenze ein Problem.

Vor dem Herabsetzen der Volljährigkeit auf 18 gab es die ab 21 somit bliebe der Bereich zwischen 18 und 21, sollte die Vergangenheit als Spielort dienen.

Ihr_joe




Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
Vergewaltigt! beendet
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Agent_CA
Freak





Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:20.05.23 19:13 IP: gespeichert Moderator melden


Und in der Gegenwart ginge es ja auch... So Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen... Es kann ja ein ausgesprochen traditionelles Internat für junge Damen ab 18 sein, bei denen ein wichtiger Teil der Erziehung nachgeholt werden muss.

Die Liebesgeschichte zwischen zwei Schülerinnen wäre ein großartiger Plot... Und unter dem Personal es ganz viele Variationen geben, von liebevoll-hilfsbereit über wohlwollend streng bis hin zu ein bis zwei Unsympathen...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Torquemada Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

46045


Möge die Macht mit und bei euch sein!

Beiträge: 828

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:21.05.23 00:09 IP: gespeichert Moderator melden


Faule Gören, spät eingeschult,
und 2x sitzen geblieben.
Ein solches Internat kann der
Diszplin förderlich sein,und
der Schulung des Gehorsams...

Das, was die Menschheit sich im Allgemeinen wünscht, daran glaubt sie auch....
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Fohlen
Stamm-Gast

Duisburg


Scherz beiseite, das Leben ist ernst genug

Beiträge: 341

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:21.05.23 15:41 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo Zusammen,

schön, dass es eine Diskussion gibt.

Mein Vorstellung geht auch in Richtung höhere Töchterschule.

Mit schon strenger Kleidung durchaus mit Korsett und strengen Regeln. Aber garantiert nicht mit der Zerstörung der Mädchen.

Es muss nicht im hier und heute spielen. Aber denke es solte schon so sein, dass es eher was besonderes ist auf so eine Internat zu müssen.

LG Marion


Hallo Marion,
meine Stories spielen auch schon mal in einem Erziehungsinstitut, wo Männlein oder Weiblein erzogen (oder umerzogen) werden. Dies geht -entgegen heutiger Vorstellung - nun mal nicht ohne Zwang, ohne Stock und Rute. Je nach dem pädagogischen Rezept können Mieder, Gummihöschen etc. (der pädagog. Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt) und noch vieles mehr eingesetzt werden. Natürlich müssen die Zöglinge volljährig sein und sich freiwillig dem Erziehungsprozess unterwerfen. Ziel ist ja nicht die Zerstörung sondern die Anpassung der Zöglinge.
Wünsche Dir viele gute Ideen.
Fohlen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
wisa
Freak

zuhause


die Welt ist schön

Beiträge: 96

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:22.05.23 09:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Marion

Das Internat könnte für junge Erwachsene geeignet sein die schon volljährig, also über 18 sind, deren Eltern aber mit dem Erziehungsergebnis nicht zufrieden sind und ihren Kindern noch den letzten Schliff geben wollen.

Für alle, die in die Hose machen oder am Abend eine nicht mehr ganz saubere Unterhose vorweisen können (was ja wohl bei allen der Fall sein wird), werden Windeln und Gummihosen Pflicht. Darüber die Schuluniform, gendergerecht für alle einen Body sowie ein kurzes Röckchen. Wer sich unerlaubt selber berührt wird in einen Keuschheitsgürtel gesteckt. Für alle, die frech sind, gibts Schnuller. Harness/Rössligeschirr, an die Kette legen und in einen Käfig gesperrt zu werden könnten weitere Aspekte sein, die im Internat angewendet werden.

Ja, das wären meine Ideen zu deinem Vorhaben. Bin gespannt, was aus deiner Idee wird.

Gruss
wisa



Windel, Gummihose und Body sind zweckmässig, praktisch und angenehm
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
sturmgras1
Freak

Nordbayern


Ich liebe den Charme des Makels

Beiträge: 82

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:24.05.23 10:45 IP: gespeichert Moderator melden


hallo zusammen,
ich bin eher Freund der einvernehmlichen (Un)gemütlichkeit, der perfiden Nicklichkeiten, schamvollen Hinderlichkeiten und das gerne aus dem Chambre der medizinischen Heil- und Hilfsmittel, für deren Compliance oft etwas Motivation uns Sachkenntnis notwendig ist.
ich hab schon lange im Kopf und finde dennoch nicht die Storyline, eine Ausbildung in 4 aufeinander aufbauenden 2-Wochen Kursen, wo diese Hilfsmittel selbst (ge)(er)tragen werden, erst als Patient(in), dann als Therapeut(in)(mit Handicap), dann als Projektausflug (früher und heute) und schliesslich prakt. Prüfung und Arbeitsbeginn..
aber einvernehmlich und vertraut und resolut liebenswert.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
DarkO
KG-Träger

Nürnberg




Beiträge: 88

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:24.05.23 12:25 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo!

Anstelle eines herkömmlichen Internats könnte es sich um eine private Hochschule handeln. Die Zielgruppe wären junge Erwachsene, die mit Ach und Krach ihr Abi geschafft haben, aber nicht den für ein herkömmliches Studium erforderlichen Ehrgeiz besitzen. Es können auch Leute sein, die aufgrund der vielen Ablenkungen (Jungs/Mädchen/Partys/Ausflüge/etc.) in ihrem vorherigen Studium gescheitert sind.

Und deren Eltern haben so etwas gesagt wie: "Du bist natürlich alt genug und kannst machen, was du willst. Aber wir sind nicht länger dazu bereit, dein Party-Leben zu finanzieren. Wenn du so weitermachen möchtest, gerne. Aber dann sieh zu, dass du dein eigenes Geld verdienst! Wenn es jedoch weiterhin dein Wunsch ist, Arzt/Informatiker/Anwalt zu werden, dann gibt es da eine ganz besondere Hochschule..."

Oder ein Freund/eine Freundin geht bereits auf diese Hochschule und ist ganz begeistert, weil er/sie endlich gute Klausuren schreibt.

So würden die Studierenden alle einen Keuschheitsgürtel (oder ersetze KG durch einen Fetisch deiner Wahl) tragen, sowie eine spezielle Uniform, und könnten sich diverse Privilegien (z.B. Besuch des Hochschul-Kinos/Schwimmbads/etc.) dadurch erkaufen, dass sie zusätzlichen Restriktionen zustimmen, vielleicht das ständige Tragen von Hand- und Fußfesseln). Oder das schlechte Abschneiden in einer Prüfung führt zu einer Bestrafung oder/und weiteren Restriktionen.

Selbstverständlich stünde es jedem frei, sein Studium abzubrechen. Jeder, der dort studiert oder sein Studium auf die eine oder andere Weise beendet, muss eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnen.

Somit hätten wir sowohl Volljährigkeit als auch Einverständnis der Protagonisten abgedeckt und zerstört würde auch niemand.

Hilft das eventuell weiter?

Schöne Grüße
DarkO
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
herman Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

München




Beiträge: 443

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:24.05.23 16:10 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

Herman hier.
Ich hatte vor ein paar Jahren mal eine Idee zu einem Internat, das den Wechsel zwischen Bondage und Freiheit benutzt, um die Zöglinge zu Höchstleistungen anzuspornen. Das geschieht mit großem Respekt, aber Strenge, und völlig ohne Erniedrigungen.

Ich hatte das mit einem anderen Autor hier privat diskutiert, aber leider sind wir nicht dazu gekommen, die Idee umzusetzen. Vielleicht gefällt es Euch? Auf jeden Fall würde ich gerne Eure Meinung dazu hören.

Hier nun Zitat aus meiner damaligen Mail:


"Ich habe es gestern abend noch ins Ballett geschafft, und das war wunderschön.
Dabei geisterte mir wieder ein Gedanke im Kopf herum, den ich immer wieder mal bekomme: Der Jagdfalke, der in 'Ruhe' eine Lederhaube trägt und, wenn er sie abgenommen bekommt, sofort weiß, daß er nun Höchstleistung erbringen muß.

Ich habe mir dazu eine Erziehung für Ballettmädchen, Gymnastinnen oder Adlige vorgestellt, bei der sie zu einem sehr bewußten Leben erzogen werden sollen, bei dem sie bei jeder Tätigkeit Höchstleistung erbringen sollen, aber gleichzeitig an jeder gewöhnlichen oder nachlässigen Tätigkeit gehindert werden. Das heißt, das sie für jede Tätigkeit die maximale nötige Bewegungsfreiheit bekommen, die ihnen aber sofort genommen wird, wenn sie sie nicht benötigen, damit sie NUR bewußte Leistungen erbringen. Ich habe mir also vorgestellt, wie die Ballettmädchen völlig uneingeschränkt hart trainieren, auch auftreten, aber nach dem Auftritt sofort einen Monohandschuh und einen Humpelrock angelegt bekommen. (Nebenbei: Eine so flexible Ballettänzerin in einen MHS zu schnüren muß besonders schön sein! 🙂 )

Zu einem Dinner werden die adligen Damen im MHS geführt, setzen sich auf Stühle, die unter der Sitzfläche waagrechte Auflagen/Schellen für die Füße haben, ihre Beine also hochgebunden werden. Dann bekommen sie den MHS abgenommen und dürfen ihre Arme beim Essen normal verwenden, sind aber doch fest an den Stuhl gefesselt. Im Bett dürfen sie ein Ganzkörperkorsett tragen wie Maria (oder das schöne Bild von John Willie), bekommen aber Freizeit mit freien Armen, um ein Buch zu lesen, bevor ihnen zum Schlafen eine Kopfhaube geschnürt wird und die Arme seitlich am Korsett befestigt werden.
Alle Einschränkungen sollen durchaus von großer Strenge und Enge sein, auch strenge Haltungen (ggf. S-Bend-Korsett, oder gekurvte Stuhllehne, an die sie geschnallt werden, oder ähnliche Gemeinheiten wie Fußstrecker...)

Worauf ich hinaus will: Diese Bondagetten wechseln ständig zwischen Freiheit und Fesselung, jede Freiheit muß bewußt und zu Höchstleistung genutzt weden, und es gibt immer nur so viel Freiheit wie nötig, damit es einen ständigen Kampf gibt.
Damit wird vermieden, daß sie sich einfach in die Einschränkungen und Fesselungen fallen lassen und diese nur passiv erleben.

Auch von den Korsetts sollen sie für den notwendigen Sport befreit werden, schon damit die Muskeln nicht verkümmern, nur um nach der Dusche umso strenger eingeschnürt zu werden. (Manch Sportarten können dagegen durchaus mit Korsett ausgeführt werden, so Ballett (traditionell sowieso mit Korsett), Fechten, gar Tennis... Da früher viele Damen Sport im Korsett ausgeübt haben, könnte Bedingung für Sport oder andere Aktivitäten, die sich die Mädchen wünschen, auch immer eine maximale mögliche Einschränkung sein - zumindest Korsett und High Heels wo möglich.)

Solch ein Leben mit ständigem Wechsel zwischen Freiheit und Fesselung würde sicher viel intensiver erlebt, und höhere Leistungen hervorrufen.
Das ist natürlich dem Adel vorbehalten und reichen Familien oder Leistungssportlerinnen, wo eine ständige Betreuung der Mädchen und der Fesseln möglich ist.
Was meinst Du dazu?"


Und weiter:

"Mit Deinen Fragen hast Du bei mir weitere Gedanken und Erinnerungen ausgelöst.
Mein früherer Chef und Freund erzählte mir mal, daß eine seiner Töchter von dem Konzern, bei dem sie arbeitet, zu einem Management-Kurs für künftige Führungskräfte gechickt wurde. Dabei wurden die üblichen Aufgaben und Rollenspiele gespielt, das Ganze wurde auf Video aufgezeichnet. Die Tochter hat eine lange Ballett-Ausbildung genossen, und obwohl ich sie nett, aber nicht besonders empfand und sie auch beruflich noch nichts großes geleistet hatte (und auch keine umwerfende Figur hatte), strahlte sie in diesen Videoaufnahmen offenbar eine große Präsenz aus, da all ihre Bewegungen aufrecht und von kontrollierter Anspannung waren - kein Schulterhängen, keine nachlässigen Bewegungen. Und das hatte offenbar großen Einfluß auf die Managerspiele.

Daher nehme ich an, daß das Internat für künftige Elite, Führungskräfte und Managerinenn sowie Diplomaten sein soll und neben BWL, Politikwissenschaften u.ä. sowie sehr klassische Sportarten wie Fechten, Reiten und SEHR viel Ballet verlangt. (Ich sehe schon die Ballettstiefel...) Für künftige Führungskräfte ist so ein über-bewußtes Leben mit allen geschärften Sinnen und körperlichen Fähigkeiten überaus nützlich.
Dafür bekommen sie immer nur genau die Freiheiten, die sie gerade benötigen, es mag den Mädchen gar tatsächlich zeitweise eine Falkenhaube übergstülpt werden, die sie blind, aber keineswegs taub macht, damit sie bei Gesprächen noch besser aufpassen.
Nachts und in Ruhezeiten dann ggf. eine echte Isolationshaube, damit sie sich nach innen kehren und ihre Gedanken intensivieren, ggf. manchmal mit Kopfhörern für weiteren Unterricht.

Bei Männern würde das alles nicht funktionieren, da liefe alles wieder auf Balz-und Imponiergehabe hinaus, das dann als Arroganz wahrgenommen wird. Frauen dagegen können sich mit solchen Fähigkeiten jede Menge Vorteile verschaffen...
...jedenfalls bei Männern.

Untereinander geht es schief, falls sie intrigieren und zicken..."


Wir behalten uns natürlich vor, das Konzept doch noch in eine Geschichte einzubinden....



Was meint Ihr dazu?

Herman

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von herman am 24.05.23 um 17:41 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
rabe57 Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Nordliches Westfalen


Behandel die Menschen so, wie du selbst von ihnen behandelt werden willst

Beiträge: 124

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Neue Internatsstory Datum:24.05.23 16:44 IP: gespeichert Moderator melden


Lieber Herman,vernachlässige dann bitte nicht die Schönste Geschichte (New in Town-Eine neue Welt)die ich hier in Forum und andere Foren je gelesen habe!! Danke
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(2) «[1] 2 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2024

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.36 sec davon SQL: 0.01 sec.